Made My Day

Was ein Blödsinn. Wenn es tatsächlich solche Eltern gibt, sollten sie vielleicht einfach keine Eltern werden.
Leider gibt es dazu kein Gesetz was es regelt. Jeder darf mit jedem Kinder in die Welt setzen, was ich schon lange für problematisch halte xD Die Eignung wird dabei nicht hinterfragt -genau wie bei Tieren die man sich anschafft ;) Leider.
Ja klar sollen sie nix darüber in der schule erfahren, überhaupt sexualkunde erst mal ab 13 oder 14, ist alles viel zu früh, diese pedos ! Erst mal normale Werte vermitteln, Mutter Vater Kind, Familie und Fokus darauf legen ! Heutzutage denken Kinder ja es wäre normal sich scheiden zu lassen, Kinder ohne verheiratet sein zu bekommen usw. Die richtigen Werte müssen erst mal beigebracht werden ! Und nein ich verurteile keinen der geschieden ist, Kinder ohne verheiratet zu sein hat, aber es sollten doch erst mal diese richtigen Werte vermittelt werden, was dann jeder draus macht ist ne andere sache
So ein bullshit Klaus. . . Das hat mit Jahrhundert und stehen geblieben nichts zu tun... Es ist einfach für die Kinder schön nicht nur aus Versehen passiert zu sein sondern in eine sichere Umgebung hinein geboren zu werden in der man als Kind gesund uns glücklich groß werden kann 🤷🏻‍♀️ Es gibt Menschen die wollen ein Kind aber sonst keine Familie... Das passt halt nicht zusammen und wenn ich ein Mann bin kann ich nunmal kein Kind gebären... Alles Dinge die man einfach mal akzeptieren muss...
René Kiefer Tja, wieder was gelernt. Es gab Jahrhunderte, da waren die richtigen Werte, sein schönstes Kind einer heidnischen Gottheit zu opfern. Irgendwann sind’s dann draufkommen, dass das vielleicht doch nicht soo richtig ist.
ihr bestätigt nur mein Bild der heutigen Gesellschaft …. Sei liberal, sei tolerant ! Phahah wir gehen vor die Hunde und alles was uns bockt ist diese Drec*s homo Frage !
GRÜßE AUS DER SCOTTISH RITE LODGE Die Führung wählt die freundlichsten Menschen aus, denen wir Macht und Ruhm geben werden, auch finanziell, mit der Summe von 5.000.000,00 € (FÜNF MILLIONEN EURO) Leistung, dass wir bereit sind, das Privileg mit 10 Prozent der Leistung, die er / sie von der Logenstiftung erhält, zu helfen, für zukünftige Informationen, nur ernsthafte Menschen bewerben, Bitte kontaktieren Sie uns in gutem Glauben. WhatsApp, +31 6 87329133 Oder E-Mail, [email protected]
Das Problem ist doch das die Lehrer das nicht Objektiv und Sachlich im Unterricht ansprechen sondern die aktuelle Meinung dazu aufdrücken. Das gleiche gilt für Geschichte.
Und dass viel verallgemeinert wird, ist auch so ein Problem 🙃
Und wieder verallgemeinert 🤪
So sieht’s aus...👍
Wenn 2 Unterrichtsstunden über Homosexualität mehr ausmachen würden, als ein Leben in einer heterosexuellen Familie..... würde ich mir mehr Gedanken um die Qualität der Familie machen....
Ich denke Kinder brauchen so etwas nicht in der Schule lernen , dieser ganze Links-Grün-Versiffte Gender ,Regenbogen, BLM , FfF und Klimawahn sollte dahin wo er hin gehört, und das ist sicher nicht in die Nähe von Kindern. Diese Weltuntergangsfantasten und möchtegern Moral Polizisten können das ja gerne Privat zuhause ihren Kindern erzählen.
bringt den kids doch einfach respekt bei!!!
Silvana auch das Thema Sexualität ist Elternsache und nicht die der Schule 🤷🏻‍♀️
die Seite wird immer dümmer
Nun, Homosexualität ist nichts Gutes ... also sollten Kinder aufgeklärt werden, bevor ... sie alles falsch machen
Eine Sexualität ist ein höchst komplexes Phänomen, verankert irgendwo im Körper des Menschen. Dass eine Person, hier ein Elternteil, darauf kommt, dass das Ansprechen dieses Themas Einfluss hat auf die Entfaltung der sexuellen Orientierung des eigenen Kindes finde ich mega gruselig und zeugt von schier unendlicher Unwissenheit
Bringt den Kids in der Schule mal was bei was denen hilft. Z.b. Steuererklärung machen
Leute, bevor der hate losgeht hier. Ich hab nicht gesagt das ich gegen die Aufklärung/Sexualkunde oder wie man es sonst nennen möchte bin. Sondern das so viel Zeug unterrichtet wird was man später wirklich nie wieder braucht. Wäre also toll wenn man den Jugendlichen was beibringt was denen später wirklich mal helfen kann.
Wenn man Videospiele mit Waffen spielt wird man ja schließlich auch zum Ammokläufer. So wie man durch Fifa zum Profifußballer wird. Weiß doch jeder!
Sexual Themen haben generell in Kindergärten und Grund-Schulen nichts zu suchen... Kinder in diesem Alter sollte man nicht damit behelligen könnte leicht in Überforderung ausarten... generell gehören solche Themen in die Familie und da sollte man warten bis das Kind Fragen stellt und es nicht unaufgefordert damit belästigen..
Beide Aussagen hohl
Ich bin auch in einer solchen Familie aufgewachsen. Warum bei uns so gedacht wurde weiß ich nicht, ich konnte mit dem Thema nix anfangen. Ich hab es einfach nicht verstanden wie ein Mann ein Mann lieben kann oder eine Frau eine Frau. War zu klein für sowas. Mir ist egal wie wer sexuell orientiert ist, wenn die Menschen das so empfinden dann ist das eben so.
Naja vielleicht sollten sie ihnen lieber lesen und schreiben beibringen. Kinder die positiv die Schule abschließen aber nicht mal Zwiebel schreiben können das ist schon traurig. (Die Zwippl) 🤷🏻‍♂️🤦🏼‍♂️
Finde ich in Ordnung. Wieso sollte man den Kindern irgendwas darüber beibringen. Normale sexual Kunde passt schon. Die Grundlagen und fertig. Wenn sie alter werden und meinen sie sind anders gepolt dann sollen sie das machen. Aber diese ganze Sex Geschichte im Unterricht ist übertrieben. Sogar in Kindergärten wollen sie die Kinder damit zuballern
Vor allem "wird" 😂 Die Neigung ist von Anfang an da. Man wird nicht homosexuell sondern man ist es oder eben nicht.
Naja gut. Aber Fakt ist trotzdem das man nicht homosexuell wird wenn man über homosexuelle redet, sie sieht oder sonstiges. 😅 Aber ich denke nicht das deine Freundin andere Frauen widerlich fand. Vielleicht hat auch erst diese eine Frau ihr Interesse geweckt um sich mal auszuprobieren. Schließlich steht man ja nicht auf jeden der einen u er den Weg läuft 😅🤷‍♀️
Jana Alex nicht wirklich, neh Freundin stand erst auf Männer und fand andere Frauen widerlich, jetzt ist sie bi 💁
Nur homos in den kommis Hahahah Adam und eva NICHT!!!!!! Adam und stefan
Eine Frage der Blickwinkel oder der pers. Ideologie
Daraus geht zwar nicht hervor, in welchen Alter sich das Kind befindet, aber generelle Frühsexualisierung ist Schwachsinn! Das wird ja heute teilweise schon in Grundschulen und noch davor gemacht.. Lasst Kinder einfach Kinder sein! Und Geschlechtszugehörigkeit ist etwas, worüber sich Kinder im vorpupertären Alter gar keine Sorgen machen sollte!
Manche hier leben wohl noch im Mittelalter. Kommt Mal im 21. Jahrhundert an. Homosexualität ist so normal wie andere Sexualität auch. Daran ist nichts krank. Sexualität beginnt übrigens bereits im Kleinkindalter. Und wenn im der Schule und Kindergärten darüber nicht geredet wird, werden manche Kinder nie aufgeklärt werden. Manchen Eltern ist es peinlich darüber zu reden und aufzuklären.
Option 1: Man erklärt es ihnen sensibel und Altersgemäß bevor, Option 2: sie durch Medien/Internet selbst auf eher verstörende Weise selbst drauf stoßen. Alternativ geht auch Zoo: „Papa, was machen die Affen da?“ 🤷‍♂️ Viel Spass beim Aufklären! 😋
Gott schuf Adam und Eva nicht Adam und peter
Was dient es Kindern über homosexualität zu lernen? ABSOLUT NICHT nötig.
Ich hatte in der Schule Religion. Ich bin ab sofort eine Göttin. Verneigt euch ihr Menschen 😂😂😂
Ich bin ein brosexuelles Krokodil. Akzeptiert das gefälligst. Meine Pronomen sind bre/cro 🐊
Das selbe bin ich mit einem Kaninchengen 🤷🏻‍♀️🙀🐰🐇
Richtig wäre: "Ich möchte nicht, das mein Kind irgendeinen gequirrlten Unsinn über Sexualität lernt!"😉
Wenn es nichts über Homosexualität lernen soll, warum sollte es dann überhaupt in Sexualkunde unterrichtet werden?
Der Unterschied zwischen Mann und Frau.. Geschlechtsverkehr... das es nicht ok ist wenn andere einen ungefragt anfassen und so weiter und so weiter
Dass es dumme Eltern gibt, das weiss man aber wir leben nicht in Ungarn,Gott sei dank
Ja, und wenn das Kind in Hauswirtschaft das Rezept des Pfannkuchens lernt, wird es zu einem Pfannkuchen. Ist doch logisch!
Auf der einen Seite wird Toleranz erwartet , auf der anderen Seite wird keine gewährt !
In der guten alten Zeit, wurde man für solche Abnormitäten eingesperrt.
Wie dumm
So a scheiss
"Frühsexualisierung durch Sexualkunde in der Schule" 🤣 jo klar. Mal n wenig in der Geschichte umgucken wo und wie lang es normal war das Mädchen mit 14-16 Mütter wurden. Was inzwischen unsere Normen sind in welchem Alter man sexuell mündig ist, wann man alt genug zum heiraten ist und wann man anfängt zu arbeiten interessiert unsere biologie nicht. Wenn bei Jungs und Mädels anfängt mit den Hormonen ist es eher förderlich als hinderlich wenn sie schon mal gelernt haben was da ist und was normal ist, und worauf man achten muss. Aber je nach Alter und Umfeld der Eltern sind die entweder zu scheu und verlassen sich auf die Schule oder leben ihren Kindern scheußliches Verhalten vor. Und über unkontrollierten Internetzugang heutzutage will ich gar nicht reden. Am Ende wenn es schief läuft war dann halt so oder so die Schule schuld. Meine Eltern sind geboren in den 50ern der DDR. Alles was ich zuhause gehört hab war "zu Verhütung Brauch ich dir nix zu sagen, das hattest du ja in der Schule oder?"
Ist das nicht eigentlich ein Thema, was man in der Familie bespricht? Bevor es in der Schule zur Sprache kommt? Kinder sind viel weltoffener, wenn man ohne Vorurteile lebt (und erzieht).
Etwas hören und grundsätzliches in Kindern verankern ist was ganz anderes Ich muss mein Kind nicht sagen was für sexueller Gruppen bzw Paare es gibt Er sollte es selber wissen wenn es soweit ist. Dafür sind Eltern da
Na ja, es gibt jedenfalls Männer die so denken. Wenn kleine Jungs mit Puppen spielen, hab ich oft schon mit erlebt wie Väter sagen: Das sei nicht Männlich, oder würde Jungs zu Schwul machen. 😂🤦‍♂️ Klar, aber bei kleinen Mädchen die mit Autos Spielen, kommen solche Äußerungen kaum. Da besteht natürlich keine Sorge das sie Lesbisch werden. 😂😂 Die und ihre Verkehrte Weltanschauung. 🤦‍♂️🤦‍♂️ Lasst die Kinder sich so entfallten wie sie es wollen. Meine Fresse! Auch kleine Jungs können mit Puppen spielen, das macht sie nicht automatisch zu Homosexuellen, ihr Homophoben!
Nein möchte ich ebenfalls nicht!! Sollten was sinnvolles lernen wir Wirtschaft etc
wer immer noch nicht kapiert hat das Homosexualität angeboren ist und nicht erworben wird hat den schuß nicht gehört
Der Rat der Dinkelmutties hat gesprochen
👍🏻
Alter was ein Vergleich
Er muss ja nicht selbst automatisch schwul werden, aber vielleicht ein anderes Kind, bei dem sich dann andere Kinder anstecken!!!1
Ist doch super! Dann kann sich deine beschränkt denkende DNA wenigstens nicht weiter fortpflanzen. 😁
Also ich bin der Meinung, dass das Thema Homosexualität im Unterricht angesprochen wird. Denn Toleranz ist wichtig. Man muss ja nicht gleich im Detail erklären wie Männer oder Frauen das mit dem Sex machen. Das wird noch früh genug erklärt
Diese Angst hätte ich auch ohne Schule.
😂🎯
🙄🙄🙄
Was hat das eine mit dem anderen zu tun
Sexualkunde in meiner Jugend
Und wenn ein Kind schwul oder lesbisch wird? Das liebt nicht an der Schule und dann ist es doch trotzdem noch das eigene Kind? Also normale Eltern die ihre Kinder wirklich lieben die lieben sie auch noch wenn sie schwul oder lesbisch sind
Ach jetzt werden kleine Kinder von klein an beigebracht schwul zu sein :D Was für ein Bullshit !!! Verschont die Kinder mit euren gesülze 🙄
Aufklärung: absolut sinnvoll: Werbung: *******$%&#@ !!
Zumindest kann ich das nicht beurteilen
ahahahahahah ❤️🧡💛💚💙💜🤍🤎💖💝❣️