Fantastische Mutter!So geht Erziehung.
Conny Küchler zum Glück bei den meisten nicht! Wenn eine Mutter so agiert, weiss man doch schon woher das Problem Oberhaupt kommt. Kinder lernen von Vorbildern! Wenn Mutti also vorlebt, ich darf dich demütigen und der Lächerlichkeit preisgeben wenn mir danach ist, einfach weil ich es kann....bester Einstieg für perfektes Mobbing....einfach weil ich es kann!
Conny Küchler denke eher das Aufklärung eher angebracht gewesen wäre ^^ das finde ich nicht gut ... Ich denke das das Mädel nicht die reife hat Krebs oder die Folgen zu verstehen ..Also verkackt als Mutter
Conny mit der richtigen erziehung, hätte die tochter sich nie über krebs lustig gemacht. das kind bekommt dies von zu Hause mit... somit hat die mutter schon vorher versagt und nun nochmal.
Ich finde es überhaupt nicht in Ordnung das ist Körperverletzung!!!!!!!das kann man auch anderst klären / bestrafen 😒
Renate Stargardt , dachte ich auch eben...an allem sind immer die Muetter schuld. Weil die Kinder ja ansonsten voellig isoliert aufwachsen und keine anderen Vorbilder haben !
Dennis Deussen Weil Mütter ja auch die einzigen Vorbilder sind, die Kinder heutzutage haben:D:D Ja ne...is klar! Abgesehen davon, ist es ja auch möglich, das der Vater als Erziehungsberechtigter versagt hat !!!
Das ist Körperverletzung. Die Mutter hat doch den Schuss nicht gehört.
Conny Küchler ich hoffe du hast keine Kinder.
Gut so weder ihr noch wor wissen wie es der Mutter geht, ob due Tochter gruppenzwang es getan hat oder aus Angst
Anja Vollrath zu hoffen, dass jemand keine Kinder hat, den du gar nicht kennst....traurig! 🤔
Mein Gott, regt euch ab. Schon mal was Sarkasmus gehört 🤦‍♂️
Anja Vollrath nope, gordon ist schon ein bisschen älter. Aber schau dir das Profil an und du kannst dir Conny bildlich im Glashaus vorstellen
Tim Mi Nein ist es nicht
ich gehe mal davon aus, dass das ironisch gemeint war!
Aha......sehr übergriffige Art der Erziehung, auch ein Kind hat ein Recht auf körperliche Unversehrtheit, hier wäre wohl ein Besuch auf einer Kinderkrebsstation und ausführliche Gespräche sinnvoller gewesen.
Annette Sattler aawww beleidigend werden - ist das Ihre Art der Kompensation? ^^ ps: eine Glatze ist auch nur ein Haarschnitt, keine Ohrfeige.
Vielleicht wurde all das auch gemacht und das Kind hörte trotzdem nicht auf - schon mal daran gedacht? Abgesehen davon ist in manchen Punkten ein drastischer Schritt um einiges wirkungsvoller und auch nachhaltiger. Und ja ich habe Kinder und ja, ich bin eine der Mütter bei denen der Nachwuchs ganz genau weiß, was bei "Drei" passiert und dass es auch eintritt.
Annette Sattler woher weißt du was sinnvoller wäre? Beides mal ausprobiert? Dachte ich mir...
Pia Werner Sinnerfassend lesen ist keine Ihrer Kernkompetenzen oder?
Pia Werner Das ist falsch! Ohne Einwilligung nennt sich das Körperverletzung! Auch bei Kindern. Ich werfe mein Kind ja auch nicht vor ein fahrendes Auto, damit es lernt, den Verkehr zu beobachten, bevor es die Straße überquert. 🙄
Vielleicht spekulieren Sie alle hier über Dinge die nie geschehen sind 🤷‍♂️
Wen das kind aber nicht verstehen will auf der krebsstattion ist das auch eine art der errziehung und das kind lernt raus
Ist doch völlig legitim in der gesellschaft. Kinder MÜSSEN sich von verwandten anfassen lassen (und dann wundert man sich vllt wenn es später den männern, die sie ungewollt anfassen auch kein konsequentes NEIN entgegenbringen kann) es werden die ohren gepierct und wenn sie ihre gefühle durch schreien zum ausdruck bringen wird versucht es zu unterdrücken statt zu begleiten. Etc pp Kinder sind für viele kein individuum dem man mit empathie gegenüber tritt und versucht empathie mitzugeben und vorzuleben sondern haben zu funktioniren. Mit Belohnung und Strafe die wohl dümmste methode.
Stimmt. Das hat nichts mit Erziehung zu tun
Stefanie Mörtl wäre es nicht viel besser, wenn es gar nicht erst zu "drei" kommen muss? Warum machen Kinder erst bei dem aufzählen auf "drei" etwas? Weil sie Angst vor der Konsequenz haben. Pädagogisch sehr wertvoll ein Kind mit Angst zu erziehen..
Annette Sattler seh ich ganz genauso wie du!!!
Die Mutter hat nichts anderes getan, als ihre Tochter: Macht ausgeübt, um eigene Unsicherheiten und Unzulänglichkeiten zu kompensieren! Vorbild eben🤦🏼‍♀️ Eine liebevolle Erziehung, Respekt, Achtung vor dem Leben und Fühlen anderer Menschen wäre angebrachter gewesen.
Bei solchen Kids hilft nur eine Radikallösung. Denn wer ein Krebskrankes Kind mobbt, hört auch bei einem liebevollen "dududu" nicht auf!
Hier scheinen einige zu vergessen das Kinder eigene Persönlichkeiten sind. Man kann noch so liebevoll sein und immer verständnisvoll usw. War meine Mutter auch. Dennoch bin ich abgerutscht. Hat meine Mutter daran schuld :D Äh nein hat sie nicht denn ich habe diese Entscheidungen getroffen und nicht sie. Desweiteren ist das auch viel die schule. Kinder lernen von anderen kindern. Mobbing ist eine Mitläufer Sache damit man auch cool ist. Aber es ist ja immer das zu Hause was dafür verantwortlich ist. Vllt Mal bissel weiter denken und mehrere Aspekte in Betracht ziehen
Mandy Lux .....hat ja anscheinend nichts gebracht, sonst hätte das Mobbing nicht stattgefunden. Muss ich denn ein Kind immer und überall in Watte packen? Nein! Ganz einfach......das Leben ist nicht immer nur Zuckerwatte. Also muss dann halt auch mal gezeigt werden, wie sich Strafe anfühlt. Die muss wehtun.....nur dann hilft sie🙄☝️
😁 vor allem bei den Kindern/ Jugend heutzutage muss man ja selbst aufpassen das die dir nichts antun. Sorry aber eine gute Erziehung benötigt Regeln. Irgendwann nutzen die das aus und haben nicht einmal mehr Respekt vor ihren eigenen Eltern. Man muss nicht übertreiben aber auch nicht verwöhnen. 50/50.
Als ob das Kind aufhören würde wenn man es ihm sagt,grad wenn man eh nicht zuhause ist und das Kind halt eben in der schule ist. und wieso macht ausüben? alleine schon das man so denkt da stimmt was nicht. Ein Kind muss Lernen und nicht jedes Kind bekommt das gut hin. Jeder hat macken. Für Eltern auch schwer es richtig zu zeigen damit das Kind es versteht. Respekt,Achtung vom leben und anständiger umgang mit gedanken,verhindert vieles. Man sagt zwar wie die Eltern so die Kinder aber das kann man nicht sagen. Und wenn es das Kind nicht verstehen will muss es eben so was fühlen. Hätte ja auch sein können das es für das Kind mit krebs sehr Böse hätte enden können weil das Kind sich umbringt. Man muss auch an andere Menschen denken oder mit anderen Menschen. Jedenfalls kann man da nicht urteilen und soll man auch nicht,weil es nicht die eigenen Kindern sind und solange es dem Kind gut geht ist jaa alles in ordnung.
Mike Mikeel Mikeelson ich verstehe dich schon, aber ich meine Erziehung auch schon vorher und garantiert hat die kahl rasierte Tochter ihre „Lektion“, wie wir sie uns wünschen, nicht gelernt. Sie wurde von der Mutter gedemütigt und naja körperlich unterdrückt. Ich weiß nicht ob ein Mensch dann wirklich aufrichtig einsichtig und mitfühlend wird🙄
... mit „Ehrenmutter“ hat das aus meiner Sicht nichts zu tun😑
Mandy Lux So empfinde ich das auch.
Mandy Lux Mein Reden...
Mensch müsst ihr alle tolle Kinder haben das da alles mit reden aus der Welt geschafft werden kann...bin ja schon n bisschen neidisch 😅
Das sind dann die Kinder die in der Öffentlichkeit kein Benehmen haben und den Mitmenschen auf die nerven gehen 🤦🏻‍♂️ Brüllen den ganzen Zug zusammen und die Eltern dann mit leiser Stimme „Lasse, sei bitte etwas leiser“ Beste Voraussetzungen für das spätere Leben im Beruf etc 😂
Und ich hab mir damals gewünscht, das es den Kindern die mich gemobbt haben genauso ergeht wie mir... und mal davon abgesehen sind es nur Haare... die wachsen wieder, natürlich kann man solche Angelegenheiten auch anderes klären aber sich so darüber aufzuregen ist einfach nur ein sehr belustigendes Sonntagnachmittag Programm 😘🙌🏼
Christin Bauer Ja, eigentlich dürfte es gar kein Mobbing geben, bei all den gut geratenen Goldkindern!
So ein Blödsinn hoch zehn! Wir reden und natürlich gibt es auch Konsequenzen, und mir sagt jeder was ich mache, dass meine Kinder so anständig sind. Da gibt’s kein übertriebenes Herumlaufen, laut sein, hauen oder sonst was. Ihr seid ja eher die Eltern, die keinen anderen Ausweg finden, als dann auf diese aggressive Art zu handeln. Das ist einfach nur schwach!!!
Ja dann sollte ich vllt zuvor gelernt haben, wie man sich zu benehmen hat. Oder denken Sie allen Ernstes das Kinder, wenn sie alleine sind, genauso sind wie bei Mama und Papa 😂😂😂
Wer zu faul ist die Geduld aufzubringen Aufklärung walten zu lassen (ja es ist ein Prozess und kann dauern), kann natürlich die radikale Tour wählen. Ist aber eben wenig zweckerfüllend, aber dafür ziemlich übergriffig. 🤷‍♀️und Elisa Kels hat offensichtlich auch keine Ahnung von der Thematik, denn tatsächlich ist es Körperverletzung, denn man stelle sich vor, auch Kinder sind eigene Persönlichkeiten und Menschen und einen Lerneffekt hat es mit dieser Aktion sowieso schonmal gar nicht . Oder warte doch: das Kind lernt "wenn mir was nicht passt, dann hilft nur Gewalt." Bravo. Na dann war's ja ne richtig geile Aktion. Nicht.
Christin Bauer #issooooo Was hier so manche "Eltern" kommentieren ist einfach nur so lustig.... was ist aggressiv daran dem Kind die Haare abzuschneiden?! Hääää:D!
Elisa Kels, vielleicht merken Sie es ja, wenn man Ihnen Ihr Haar gegen Ihren Willen abrasiert.
Gesehen das es sich um einen Teenie handelt :D Die haben weit mehr ihren eigenen Kopf als jüngere Kinder.
Christin Bauer sehe ich auch so.
Ich würde meine Erziehung in Frage stellen, wenn mein Kind mobbt.....
Chris Petermandl Blödsinn... schlechter Umgang reicht schon. Dazugehören wollen. Cool sein. Muss nicht immer schlechte Erziehung sein
Chris Petermandl man kann soviel machen wie man möchte als Elternteil mobben ist etwas das durch Freunde in der Schule kommt und Gesellschaftlich normal ist leider, aber immer die Eltern schuld für alles geben da fragt man sich wie weit Sie denken können
Chris Petermandl genau man kann immer ganz leicht mit dem Finger "dudu" sagen. Manche Dinge hat man als Eltern leider nicht in der Hand. Z.b. einen falschen Freundeskreis...🙄
Es ist eher ein Unterschied wie die Eltern damit umgehen wenn sie es dann wissen!
Sab SöMa ich hab keine Ahnung, als Mutter von 4 Kindern.....
Ich denke man hat es in der Hand.....und was man vorlebt leben die Kinder nach, orientieren sich an Vorbildern....
Und der Preis für beste erfundene Geschichte geht an...
So etwas ist wirklich schon mal passiert, wurde doch an die große Glocke gehangen.
Das Video ist gefaked
Anna Czy das Video ist echt kacke und glaub mir es sieht definitiv anders aus wenn man sich die Haare abrasiert. Ich spreche da aus Erfahrung.
Würde es Vll.auch so machen.
ist wahr. Geschah in den usa
Bastian Zerres und davon gibt es ein Video
Toll, das mag ja eine nette Idee für eine "Lektion" sein, ist am Ende aber Körperverletzung. Das ist nicht Erziehung, das ist Missbrauch!
Betina Chmielnik Kinder die andere kinder mobben haben es nicht anders verdient! Nur so lernen sie!
Betina Chmielnik naja Missbrauch is was anderes
Lia Lavida Aha, und wenn es nicht brav ist, dann darf man auch schon Mal zusachlagen ja? Die Ohrfeige hat uns ja auch nicht geschadet? Wenn du nicht spurst, dann rasier ich deine Haare ab und demütige dich einfach weil ich es kann? Ich dachte eigentlich das hätten wir hinter uns.
Betina Chmielnik Kinder geraten schon genug ausser Kontrolle da muss sowas als Erziehung her . War damals auch so und die Menschen hatten viel mehr Anstand als das was heute Herumläuft
Man könnte es Natürlich auch Mal mit reden und Aufklärung versuchen . Dass sie nur so lernen, halte ich für eine gewagte These 🙄
heutzutage gilt ja bei vielen Eltern schon ein "Nein" als Körperverletzung, dass Ergebnis dieser "Erziehung" kann man jetzt schon überall sehen.
Und genau wegen solchen Weicheiaussagen ist unsere Gesellschaft völlig verloren👌🏾
Betina Chmielnik Das ist Mobbing auch🤷‍♂️ So oder so müssten sich die Eltern rechtfertigten. Sofern das Kind noch als "schutzbefohlen" und minderjährig gilt. Also.....für mein Empfinden die richtige Lektion. Das gemobbte Kind sucht sich seine Position nicht aus. Mobbende Kinder schon
Es ist trotzdem kindesmissbrauch und z. T. Körperverletzung, ob das kind nun gemobbt hat oder nicht.
Julia Stolz Wenn ein Elternteil so weit geht, dann wird wohl reden und belehren nichts gebracht haben.
Sandra Schuler nein. Seine Macht missbrauchen ist in dem Fall schon richtig!
Wer andere aufgrund einer wirklich schlimmen Krankheit mobbt, braucht definitiv eine Lektion. Da hilft meist wahrscheinlich kein mitfühlendes Gespräch, warum sie eine kranke Mitschülerin mobbt. Und anschreien oder auf den Pott setzen stößt doch auch auf taube Ohren bei den Mobbenden. Ich war damals leider ebenfalls ein Opfer des Mobbings, die Eltern der Mitschüler haben es jedoch meist herunter gespielt oder nur ein Gespräch mit den Kindern gesucht. Was hat es gebracht? Nichts, außer das es schlimmer wurde
Betina Chmielnik dein Kind würde dich auch sicher anzeigen.
Betina Chmielnik wie dumm
Hm🤔 Finde ich seltsam diese Reaktion! Ich glaube eine ordentliche Aufklärung also über die Krankheit ihre Tücken und die daraus resultierende Nebenwirkung hätte man durchaus besprechen können! Ich glaube das wäre sinnvoller und effektiver! Meine Meinung 🙅‍♀️
Silke Gentele, hat sie ja vielleicht. Gibt nun mal auch einfach A**** Kinder. 🤷‍♀️
Bei der Generation heute hilft reden nicht mehr viel, da muss man konsequent handeln!!!
Julia Stolz Das Ding ist das machen viele Eltern.. wenn das Kind dann aufhört ist ja alles gut. Nur viele hören nicht auf! Was dann? Nochmal erklären? Dann nochmal und nochmal? Bei uns in der schule gibt es wirklich krasse Mobber, die sollten nach wiederholten male wirklich auch so eine Lektion bekommen...
Silke Gentele ich bin ganz deiner Meinung. Selbst wenn mein Kind mobben würde, würde ich sie nicht so bestrafen. Ich denke Aufklärung über Krankheit und das Thema Mobbing besprechen wäre sinniger und würde nicht so das Vertrauensverhältnis zerstören
Silke Gentele du gehörst dann vermutlich zur sorte: "Mein Kind würde sowas niemals tun"...
Silke Gentele bei der Jugend ist es rechts rein und links raus! Das Leben ist kein Ponyhof und ich finde es besser, sie lernt es auf die harte Tour! Das prägt!
Diese Generation ist das Ergebnis der vorherigen Generation.. Menschen waren schon immer verkorkst, wenn man sich einen scheiß um seine Nachkommen kümmert.
Silke Gentele dann ist es bei dir wunderbar, aber bei der Mehrheit.... 🙄
Stephan Jirkowsky Ich sehe das komplett anders! Ich habe auch 2 Kinder! Und reden zuhören und reichlich liebe geben hat bei mir immer funktioniert
Stephan Jirkowsky Frage ist ob es positiv prägt? Wenn nicht was kommt als nächstes? Mal davon abgesehen das, wenn die Geschichte stimmt, die Mutter hier eine Straftat begangen hat. Ich halte solche Maßnahmen eh für Unfug.
Müsst euch mal das Lied anhören "für die ewigkeit von Lumaraa und der Asiate" bestes Beispiel
Nicole Denninger Perfekt! Genauso 🙏
Paul Klein Ich würde oder sage ja! Meine Kinder sind mittlerweile erwachsen! 30 und 25 Jahre! Aber so etwas hätten sie nicht gemacht! Stimmt! Alleine schon das Thema Mobbing habe ich ganz oft mit meinen besprochen und ihnen erklärt das so etwas gar niemals geht! Ich habe immer gesagt stellt euch vor ihr wärt das Opfer! Und ich glaube ich habe das durch tatsächlich reden und Verständnis gut hingekriegt!
Ana Str Oh 😲 Sehr krasse Aussage!
Nicole Denninger Das glaube ich nicht! Aber gut! Man weiß es nicht!
Und in unserer heutigen Episode von "Dinge die nie passiert sind".
Waltraut Bodi man sieht die Haare runter fallen
Es gab in der Presse mehrere Fälle ist nun nur n Beispiel welches mir als erstes angezeigt wurde
Auf dem Video sieht man gar nichts, ich halte es für einen Fake.
Ging damals durch viele Medien
Diese ganzen „Übermuttis“ hier 😂 Manchmal hilft reden auch beim 10. mal nicht 🙄 möchte euch gerne mal sehen wenn euer Kind ein anderes,krebskrankes Kind mobbt und es nicht aufhört ,weil ihr gegen eine Wand redet
Äpfel mit Birnen 🙄
Robin Bl Und wenn die Tochter ein Kind mit nur einem Bein mobbt? Bein amputieren? Auge um Auge, Zahn um Zahn.... und das von der eigenen Mutter...
Mari Mahoni die meisten Rechtssysteme basieren auf Rache, siehe todesstrafe...
Robin Bl und wenn das krebskranke Kind stirbt, bring ich meins dann auch um damit’s was lernt?🤷🏻‍♀️😂
Top starke Mutter 👍
Adri Robi Josi Yvo jemand der mobbt mit Mobbing erziehen. Da ist nichts stark.
André Moser das siehst du falsch. Denke mal der Sinn dahinter das sich das Kind nun Gedanken macht weil nun andere ihr Augenmerk auf die Glatze beziehen. Das wieder rum schränkt die Tochter ein, und sie sieht was "nur" Blicke anrichten können. Und das ist eben nur eine andere Art Mobbing. Hochachtung vor der Mutter, ihre Tochter wird sich das zwei mal überlegen Minderheiten oder kranke zu denunzieren.
André Moser sieht das völlig korrekt. Gewalt erzeugt Gegengewalt. Wer sein Kind auf diese Art erzieht und demütigt, braucht sich über empathielose Erwachsene nicht wundern. Und den Effekt, den ihr hier alle denkt, der damit erzielt werden soll, wird nicht eintreten. Einfach deshalb, weil das Kind nach wie vor nicht gelernt hat, sich mit der eigentlichen Thematik auseinanderzusetzen. Also völlig sinnfrei. Noch dazu ist es ein Eingriff in die Persönlichkeitsrechte und Körperverletzung.
Und du siehst es falsch. Das kind wird nur es wieder an anderen auslassen. Hochachtung vor mutter? Weil sie eine Person erzieht, die mobben wird? Und Die Tochter gegen eigene Mutter Groll hegen wird :D Du siehst es wohl nicht, ne?
Paule Paul hätte das Kind also nen Rollstuhlfahrer gemobbt, dann wäre Beine brechen und in nen Rollstuhl setzen der richtige Weg? Ich sehe das schon richtig
Ja? Tolle Erziehung. Wenn das Kind in der Schule schlägt, bekommt es dann zu Hause auch ein blaues Auge verpasst? Weil es dann „mal merkt, dass sowas weh tut?“ Brilliante Methode. Nicht. Manche Leute tun offenbar alles, um ihren Kindern nicht mit Worten erklären zu müssen, was richtig und was falsch ist.
Nathalie Schumann und manche Kinder verstehen es mit Worten nicht. Wer nicht lernt muss fühlen.
Jennifer Jennifer Genau. Lieblingssatz von prügelnden Vätern vor 50 Jahren.
Jennifer Jennifer aber schon krass, wenn man vom eigenen Kind denkt, daas es Empathie nicht versteht
Nathalie Schumann so ein Schwachsinn der Satz wurde damals zwar öfter gesagt aber nicht zum grössten Teilen schlagender Väter zumal wo fängt schlagen an bei den heutigen Ökos ist ein klapps auf den Hintern schon schlagen was echt lächerlich ist. Genauso wie die Aussage wenn man Kindern einen Klapps gibt werden sie kriminell.
Nathalie Schumann 🤦🏼‍♀️
Ich wäre mit dem Kind auf eine kinderkrebsstation gegangen oder hospitz und hätte ihr das vor Augen geführt...
Man wird nicht einfach so in Krebsstationen oder Hospize eingelassen, um sich mal Kranke und Sterbende anzusehen.
Jeany Ma das wollen krebskranke und Angehörige. Menschen die rum rennen und zu ihren Kindern sagen „guck mal wie scheiße es denen geht“.
Die Mutter hat falsch reagiert. Klar, sie hat versucht ihrer Tochter beizubringen dass ihr Verhalten mies war, aber das gibt ihr nicht das Recht die persönliche Integrität ihrer Tochter auf eine so gravierende Art und Weise zu verletzen. Die Mutter war nicht auf Erziehung aus, sondern auf blosstellen.
Marianka Inano ist doch Erziehung genug. Sie wirds nie wieder machen.
Kinder sind grausame kleine Monster - und reden bringt ja immer so viel 🙄😂 2 Wochen später sucht sie sich die nächste zum verarschen und „wer nicht hören will muss fühlen“ würd ich nicht anders machen 🤷🏻‍♂️ komm gleich auf meine „so werd ich meine Kinder bestrafen wenn sie scheiße baun“ Liste 🤙🏻
Aufklärung bringt mehr. Ob die Geschichte stimmt sei mal dahin gestellt, aber wenn ein "Mädchen" ein anderes aufgrund von Krankheit mobbt, fehlt es definitiv an Aufklärung.
Die Geschichte ist wahr.2016 in USa ! James Van Nistelrooy Zum Glück hat die Tochter sich nicht über Einbeinige lustig gemacht ...
Klar, erst die Erziehung versauen, und wenn dann das verzogene Blag sich über Krebspatienten lustig macht, dem Kind den falschen Weg zeigen indem man es sinnlos bestraft.Lernt das Mädchen aus dieser Aktion? - Vermutlich nicht. Macht sie das krebskranke Mädchen nun für ihre neue Frisur verantwortlich? - Vermutlich. Neben ihrer Mutter, die sie nun wohl ebenfalls hasst. Also mal ganz davon abgesehen, dass die ursprüngliche Aktion völlig unter aller Kanone war, hat die unfähige Mutter sich nun mit einer total dämlichen "Erziehungsmaßnahme" strafbar gemacht (zumindest nach deutschem Recht) und das Mädchen hat vermutlich nichts daraus gelernt.
James Van Nistelrooy das ge nau ist der Irrtum. Mutti hat ihr gezeigt wie es richtig gut wird mit dem Mobbing. Und das man sich nicht mehr erwischen lässt.
Marianka Inano Na und :D! Das hilft wenigstens!
Kann gar nicht verstehen, dass sich einige darüber aufregen. Die Reaktion der Mutter ist nicht übertrieben. Sie hat ihrem Kind eine Lektion fürs Leben erteilt. Daran wird sich das Kind noch in 30 Jahren erinnern. Eine Glatze ist echt nicht das schlimmste - außerdem wachsen die Haare bei dem gesunden Kind wieder direkt nach und bleiben auch da. Trotz Aufklärung und Erziehung passiert sowas, es sind Kinder die es nicht besser wissen. Dieses Kind weiß nun was Krebs ist und wurde hart bestraft, aber das ist noch im Rahmen. 👌🏻 Es sind ja nur Haare!!!!
Totaler Blödsinn. Die einzig richtige Reaktion wäre, von Anfang an offen mit solchen Themen umgehen! Meine Tochter hat ein Mädchen in der Kita welches aufgrund einer Chemotherapie keine Haare mehr hatte. Meine Tochter hat sie nie anders behandelt. Es kam jediglich die Bemerkung, dass das Mädchen ja keine Haare habe. Als ich meiner Tochter das ganze erklärt habe, war die Sache gegessen und die beiden verstehen sich nach wie vor blendend! Kinder verhalten sich so, wie man es ihnen vorlebt!
Sergej Schimpf du meinst weil das Kind jetzt ne Glatze hat weiß es was Krebs ist?!😳🤦‍♀️
Sylvia Fritsch Es gibt viele selbstbewusste Männer und Frauen mit Glatze. (Damit meine ich die, die es auf Grund von Chemo haben) Wer sich unwohl fühlt hat in der Zeit einige Möglichkeiten es zu bedecken. Glatze zu haben ist echt das kleinste und unwichtigste Problem, wenn man krank ist. Wünsche allen Betroffenen viel Kraft an dieser Stelle. 💪🏻
Sabrina Straube Ich gehe davon aus, dass das Kind vorher mal aufgeklärt worden ist. Selbst wenn nicht, spätestens da gab es bestimmt die Aufklärung. Kinder zu mobben ist allgemein falsch, egal weshalb die anders sind.
Dem Kind eine glatze zu verpassen ist und bleibt Körperverletzung!! So wieder jeder Friseur mit unserer Einwilligung im Prinzip auch Körperverletzung begeht. Deshalb habe ich oft genug erlebt das mich Friseure weggeschickt haben und mir meine langen Haare (die ich immer krebskranken kindern gespendet habe) abzuscheiden... Aber das was die Mutter getan hat geht gar nicht!!hätte man ganz anders lösen können
Immer diese Übermuttis, die heimlich einen Joint drehen...
Sergej Schimpf
Tashi Bäm Richtig, aber du hast es nicht verstanden. Wenn das Kind andere Kinder mobbt, dann hat es entweder vorher in der Erziehung nicht richtig geklappt, oder das Kind ist resistent und braucht eine Lektion.
Alexandra Hofmann Danke! Endlich jmd der sagt wie es ist. Die meisten Eltern wissen gar nicht, dass deren Kinder andere mobben! Kinder sind geschickt. Das unterschätzen auch viele. Oder es ist ihnen scheiß egal. Sie leben in ihrer wunderbaren Blase, solange bis diese Blase platzt und sie merken, was für Arschlochkinder sie eigentlich erzogen bzw nicht erzogen haben. Dann ist es aber schon meist zu spät. Viele verlassen sich auf die Schulen! Blödsinn! Die Schule hat nicht die Kinder zu erziehen, das ist die Aufgabe der Eltern. Die Schule hat nur die Aufgabe, Bildung zu vermitteln. Nicht mehr, nicht weniger. Was viele Schulen dennoch leisten, ist wirklich stark. Wo die Eltern verzagen, ist aber meiner Meinung nach, kaum noch etwas zu retten. So mache Eltern machen es sich viel zu einfach...... da braucht man auch keiner Kinder auf die Welt zu setzen!!! Einfach ekelhaft...
Oh man also manche Kommentare echt der Wahnsinn ein Krebs krankes Kind hat schon genug zu kämpfen und andere Probleme da muss es nicht noch von Mitschülern gemobbt werden ich würde als Mutter niemals zusehen wenn mein Kind sowas machen würde klar hat das was mit der Erziehung und dem Charakter des Kindes zu tun aber ganz ehrlich wir leben in einer Welt wo 10 jährige andere Kinder auf dem Spielplatz verprügeln usw und heutzutage ist es leider so das auch viel der Einfluss von außen Schuld ist oder die Eltern das einfach nicht interessiert was die treiben wieviele Menschen haben sich wegen Mobbing schon umgebracht:D:D:D Man muss seinem Kind einfach beibringen wie man mit anderen Menschen und auch mit Tieren um zugehen hat will das Kind nicht hören oder lernt nicht dann muss es halt auch mal die Konsequenzen merken es sind NUR Haare aber hier sind nur immer die perfekten oberschlauen Mütter die nie Fehler machen und in der Erziehung alles richtig läuft komisch nur das die Kinder heutzutage immer frecher und gemeiner werden
Franziska Friedrichs. Jemand zu mobben weil er Krebs hat ist aber auch scheiße und ne glatze ist nen scheiß im Vergleich zu den psychischen Beschwerden von Mobbing. Mobbing heißt ja auch nicht dass das Mädchen einen dummen Witz gemacht sondern über mehrere Wochen das Opfer schwer angegangen hat.
Immer diese Menschen die hier davon reden was Aufklärung ist. Würdet ihr eure Kinder alle so vorbildlich erziehen, wie ihr behauptet, würde weniger „Dreck“ herumlaufen. Ich halte nichts von Gewalt und das gehört auch zu Recht verboten! Könnte kotzen wenn ich daran denke. Aber andere Konsequenzen muss es geben. Haare abschneiden ist für mich keine Körperverletzung. Lächerlichen TV oder Handyentzug ist meist nichts wert. Aber eine Form von Bestarfung gehört zur Erziehung dazu. Und das ist der Punkt. Viele Kinder kennen das nicht. Die kennen keine Konsequenzen und wachsen zu Arschlöchern heran. Wenn die Kinder gut erzogen sind, dann werden sie Menschen so behandeln, wie man selbst behandelt werden möchte. Läuft es nicht, muss es eine Lektion geben. Ohne Konsequenzen werden eure Kinder zu Versager erzogen. Nochmal: Aufklärung gehört an erster Stelle, genauso wie Bildung allgemein. Sie sollen ja keine Angst haben vor Konsequenzen, aber sie sollen wissend das bei Fehlverhalten es welches geben wird. Manchmal härter als man es sich zu wagen geträumt hat. So ist das Leben: Beleidigst du Kunden, musst du mit einer Kündigung rechnen. Man muss anders mit Situationen umgehen können, auch mit neuen. Das alles lernt man in der Erziehung... kennen viele nicht. 🤦🏻‍♂️
Franziska Friedrichs Das ist Schwachsinn. Oder willst du damit behaupten, ich darf nicht die Frisur für mein Kind auswählen? Wenn das Kind emotional dann darunter leidet, ist es vllt psychische Gewalt - aber ich glaube das wird nicht mal in Deutschland so im Gericht ausgelegt.
Sergej Schimpf sagen Sie das mal einem Krebskranken 😔
Sie glauben die Geschichte wurde frei erfunden? Dann muss ich sie leider enttäuschen. Eine ähnliche Geschichte erlebte ein Pärchen in denn späten 70er an der Westküste Kaliforniens.
Allem voran ist es vorbildlich, dass die Mutter überhaupt eine Reaktion auf das falsche Verhalten zeigt. Leider fehlt das heutzutage oftmals. Sicherlich wären auch andere Konsequenzen denkbar, aber vielleicht muss man eine solche Situation erlebt haben, um es nachvollziehen zu können..
Unabhängig davon, dass sich kein Mädchen ohne seinen eigenen ausdrücklichen Wunsch, ohne massive Gegenwehr eine Glatze schneiden läßt, ist diese Art der Erziehung aufs schärfste zu verurteilen. Eine solche Maßnahme wird alles erreichen aber bestimmt nicht eine grundlegene Einsicht oder gar ein Verständnis. Im Gegenteil das Vertrauensverhältnis zur Mutter wird unweigerlich zerstört. Mobbern in dem Alter kann man mit ganz anderen Dingen auf die Sprünge helfen als mit Körperverletzung und Demütigung.
Ivana Kalis dass Sie nicht wissen, wie Erziehung richtig geht, das merkt man deutlich. Das alt testamentarische Auge-um-Auge-Zahn-um-Zahn gilt schon seit Jahrzehnten in Erziehung und Rechtsprechung als falsch und ungeeignet. Vergessen, was ihre Mutter ihr angetan hat, wird sie sicher nicht aber nicht im Zusammenhang mit ihrem falschen Verhalten sondern mit dem Machtmissbrauch des Stärkeren am Schwächeren und der Tatsache, dass man nicht mal der eigenen Mutter Vertrauen kann.
Birgit Hammelrath Wie denn :D Am eigenen Leib spüren was man anderen angetan hat,das hilft! Aber nicht diese Weicheier Erziehung mit ausdiskutieren usw. Man sieht doch wo das hinführt so wie Kinder heute drauf sind😤😤😤Wenn die Story stimmt dann war das eine Lehre,die nie vergessen wird!
Lektion erteilt auf hohem Niveau
Ich ziehe meinen Hut vor dieser frau
Dann is doch auch klar wieso dem Kind die Emphatie fehlte...
Ah ja.. Und was genau bringt das am Ende? Was lernt das Kind daraus? Gleiches mit Gleichem zu vergelten? Wie fühlt sich das krebskranke Kind dabei? Und lernt das andere Kind dadurch Empathie? Oder hat es am Ende nur noch mehr Frust auf das kranke Kind? Ne, bullshit..
Was hätte sie gemacht wenn das Kind z.bsp.wegen einer Gehbehinderung gemobt wurde? Ihrem Kind das Bein gebrochen? Kommunikation wäre vllt besser gewesen. Vllt auch ein Besuch auf einer Krebsstation. Vllt.ein Besuch der betroffenen Familie....aber dann muss man sich ja wieder mit anderen Menschen auseinandersetzen. 😟
Nennt man in Deutschland auch Körperverletzung
Deutschland hat sie auch nicht mehr alle ;)
Raffael Angelo und Mobbing ist ebenfalls eine Straftat. Mit dem Unterschied das keiner jemand einstellt der eine Vorstrafe wegen Mobbing hat.
Nicole Demirel ist und bleibt Körperverletzung
Tobias Shrek die Frage ob es stimmt
Die USA sind schlimmer ... aber geile Aktion...
Man sagt Reden kann auch helfen...
Das Kind hat vor allem gelernt, das es der Mutter nicht vertrauen kann. Als erwachsener Mensch gibt es andere Lösungen, dem Kind näher zu bringen das Mobbing scheisse ist! Nicht, in dem man es quasi selber mobbt. Wieviele das Verhalten der Mutter gut finden, zeigt in welcher erbärmlichen Welt wir inzwischen leben.
Falsch. Wenn mein Kind ein Kind mit Krebs mobbt, habe ich in der Erziehung bereits massiv versagt. #nichtlustig
Das arme Kind... Gibt bestimmt auch andere Möglichkeiten...
Sarah Ehlers das arme Kind? Selbst schuld wenn es ein anderes Kind mobbt und dann ist das Kind auch noch an Krebs erkrankt. Richtige Reaktion der Mutter. Und keine Angst Haare wachsen wieder. Und das Kind ist nicht krank.
Sarah Ehlers Armes Kind, wenn es ein krebskrankes Kind mobbt?
Sarah Ehlers „das arme Kind“ - genau diese Aussage hat uns wohl in vielen Fällen dahin gebracht, wo wir heute in „unserer“ Gesellschaft sind.
Patrick Tam was das Kind lernt: jemandem mit Gewalt den Kopf scheeren ist ok. Jemanden demütigen ist ok. Macht ausüben ist ok Dank Vorbild. Wir es wieder mobben um die eigene Macht zu demonstrieren? JA !
Sarah Ehlers so lernt es das aber viel besser und nachhaltiger
Die Mutter mobbt das Kind, damit es andere nicht mobbt.... Das sind auch die Mütter, die ihren Kindern einen "Klaps" geben, damit sie nicht schlagen. Sinngehalt? - Null,Null 🤦‍♀️
Mobbing ist keine achöne Sache, ich weiß wovon ich rede. Aber nichtmal so etwas hätte ich denen gewünscht, die mich gemobbt haben. Zum Glück konnte meine Familie solche Probleme noch auf vernünftigen Wegen lösen.
Tut mir leid, ich halte von so einer drastischen Erziehung kein bisschen. Da ist wohl dann schon vorher etwas schiefgegangen. Das ist schon Körperverletzung. Man kann die Dinge auch erstmal mit Worten probieren. Worte sind die wahre Macht und keine Gewalt der eigenen Kinder gegenüber! Dann stoppft euer Kind bitte mit Lebensmitteln voll, damit es fett wird, sobald es ein Kind mit Übergewicht mobbt! Also bitte.....Das gemobbte Kind und das Kind, was unter so einer Mutter leiden muss, tut mir leid!
Lernen am Modell: Ein Paradebeispiel 🤦‍♂️ Sie hat sich selbst über ihre Tochter gestellt und eine Straftat begangen 🤦‍♂️
Hab mir grad mal den Clip dazu angesehen ... und muss zugeben, ich schließe mich an! Das Mädchen war eindeutig alt genug, um es besser zu wissen.
Jean Zeumer einfach: >Mutter rasiert Tochter als Bestrafung den Kopf - Warum? < bei youtube eingeben!
Renate Stargardt wo finde ich den?
Und wenn sie älter wird, wird dieser Effekt nochmal in ihr Gedächtnis kommen...und zack sie wird Mama dankbar sein !
Da bin ich mir gar nicht mal so sicher. Natürlich wäre es wünschenswert, wenn sie daraus was lernt, aber das ist nur eine der möglichen Folgen. Hier in den Kommentaren kursiert ja ein Video, das wohl genau diese Situation zeigt, und für mich sieht das alles andere als lehrreich aus. Eine weitere mögliche Folge wäre, dass das Mädchen fortan jedes Mal, wenn sie in den Spiegel sieht, Hass auf ihre Mutter verspürt. An ihrer Mutter kann sie sich aber schlecht rächen, weil sie von ihr abhängig ist. Also wird sie ihren Frust bei anderen rauslassen - sie hatte ja bisher auch schon kein Problem damit, zu mobben. Vielleicht wird sie der krebskranken Mitschülerin sogar die Schuld geben, so ungerechtfertigt das auch sein mag, und sie noch mehr fertig machen. Möglich wäre auch, dass sie fortan genauso gemobbt wird wie sie ihre Mitschülerin gemobbt hat. Das könnte dazu führen, dass sie lernt, dass Mobbing ganz große Scheiße ist, oder dazu, dass ihre Persönlichkeit noch verkorkster wird, weil ihre Vertrauensverhältnisse den Bach runter gehen. Nach allem, was man im Video sehen kann, war das jedenfalls keine überlegte Aktion von der Mutter, sondern eine Handlung im Affekt, die mit Gewalt verbunden war. Möglich ist, dass das Mädchen seine Kinder niemals so behandeln wird, weil sie weiß, wie sich das anfühlt. Möglich ist aber auch, dass genau diese unüberlegten Handlungen im Affekt später auch mal ihre Erziehungsmethode werden. Nach dem Motto "Als ich damals Scheiße gebaut habe hat meine Mutter mir den Kopf rasiert und ein Video davon ist im Internet gelandet, also bescheiß dich nicht so."
Auch wenn es nur eine Geschichte sein sollte, so ist es eine gute Geschichte. Diese Geschichte egal ob echt oder nicht zeigt ein Zeichen gegen Mobbing. Sowas sollte es öfter geben. 👍🏻
Damit wollte ich auch nur sagen, dass es wirklich passiert ist.
Aiana Subaia das ist in den USA passiert.
Mit Video sogar bevor einer schreibt Quelle?!
Aiana Subaia lebst du hinterm Mond?! Dieser Bericht ist alt 🤦‍♂️
Franziska Dargatz ja es ist ja egal wo es passiert ist, gut das ein paar wenige ein Zeichen gegen Mobbing setzten
Und die "super Eltern" und Experten sind schockiert wie man den Kommentaren entnehmen kann 🤣🤣🤣
Körperverletzung... Toller Erziehungsstil. Allerdings würde ich das den Geschichten aus dem Paulanergarten zuordnen. Hoffentlich 🙈
Anke Semmelmann Das müssen arme Menschen sein, denen Haareschneiden weh tut 🤔
Franzi Fuchs Lesen soll helfen.
Ein Haarschnitt ist weder eine Misshandlung noch eine gesundheitsschädigende Maßnahme 🤷🏼
Marina Kolmeder Dann schau doch mal im Strafgesetzbuch unter Paragraph 223 nach, Schätzchen 🤦‍♀️
Unschwer zu erkennen wieso ihre Tochter andere Kinder mobbt. Wenn man seinem Kind Gewalt antut, wird es das bei anderen genauso tun. Es hat es ja so gelernt.
Gewalt bekämpft man nicht mit Gewalt.
Na zum Glück war das gemobbte Kind nicht querschnittsgelähmt. Grenzt an sich schon an Nötigung des Kindes. Weiss nicht ob eine Mutter wirklich so weit gehen würde bei ihrem Kind. Daher zweifel ich mal an der Story.
Warum mobbt man jemand nur weil er Krebs hat? Menschen uff..
Das ist auch Körperverletzung. Genauso schlimm.
Konsequent.
Sollte man der Mutter die Haare scheren, dafür das sie ihren Kind nicht beigebracht hat andere Menschen zu verurteilen, zu mobben usw... alle die der Mutter Applaus geben...Schämt euch!
Wenn man mal bedenkt das es sich hier um einen Teenie und kein Klein Kind handelt. Da half auch kein erklären mehr. Meine sind mit 7 so aufmüpfig das ich mich Frage was ich falsch gemacht habe, auf jeden wird gehört nur nicht auf Mama. Da gibt es noch ein freches nö + machst du ja eh nicht. Hoffe das wird im.teenie Alter nicht schlimmer.
Andrea Kossens gibst dir die Antwort doch schon selber..."machst du doch eh nicht"😉
Andrea Kossens Mit 7 Jahren schon puppertierend?! 😣😣😣 Da fehlen eindeutig Regeln des täglichen Bedarf's! Kinder in den Alter, und dass ist meine Meinung, haben feste Regeln zu befolgen! Wenn Sie selbst, solche Regeln, nicht aufstellen und auch einhalten, weil die "armen" Kinder sonst leiden müssten, werden Sie noch viel Spaß (Ironie off) haben. Und Sie haben ja geschrieben: "nö, machst du ja eh nicht"! Sie stellen also Regeln auf, ohne sie selbst zu beachten! Finden Sie den Fehler!
Einfach beim nächsten mal "machst du dich eh nicht" einfach doch machen und dann werden die es kapieren... Und wenn es bedeutet ihr iPhone gegen die Wand zu schmeißen.... Wenn man nur droht und nie macht, muss man sich wegen son Spruch und verhalten nicht wundern.
Da hilft nur konsequent sein.
Dass Problem bei euch Müttern ist letztendlich dass ihr glaubt dass ihr gute Mütter seit ohne Fehler oder sonst irgendetwas,es wäre ja hart sich selber einzugestehen dass man irgendwo mal Fehler macht oder gemacht hat in der Erziehung.
Jeremy Nagel da hat es endlich mal jemand verstanden 😉🙌🏼
Elisa Kels ja und ich hab nicht mal Kinder bin ja erst 22 aber ich seh es ja an meiner eigenen Mutter die Felsen fest behauptet sie wäre ne super Mutter gewesen. Dann frag ich oft warum hab ich Borderline warum habe ich eine posttraumatische Belastungsstörung usw. dann kommt nur ja ich kann es nicht schuld sein ich war eine gute Mutter dann sage ich zur ihr aber du hast mich fast jeden Tag verprügelt und seelisch gequält dann kommt ne dass redest du dir ein.dann habe ich in langen Therapie Gesprächen gefragt wie kann es sein dass meine Mutter es abstreitet und die Antwort war sehr hilfreich für mich. dass liegt wohl dran dass wenn man etwas sehr schlechtes tut dann verdrängt man es weil es wäre doch für zb meine Mutter ein Welt Untergang wenn sie sich dass eingestehen würde denn dann wäre sie ja zumindest Teil schuldig und dass ist wohl scheinbar unerträglich deswegen verschiebt man dann seine schlechten Taten so sehr ins Unterbewusstsein dass es für einen selber in dem Fall meine Mutter garnicht passiert ist weshalb sie auch felsenfest glaubt dass es nie passiert ist, Des weiteren ist es auch angenehmer etwas schlechtes zu leugnen als es zuzugeben. Meine Meinung eine Mutter die glaubt sie sei perfekt und fehlerfrei ist einfach nur bemitleidenswert denn diese Mütter ( übermütter) leben komplett realitätsfern in ihrer eigenen Welt. Sorry für die Rechtschreibung hab LRS. 🐿🐿
Jeremy Nagel und das liegt daran, dass wir uns immer im Konkurrenzkampf zu anderen Müttern sehen. Das ist ekelhaft und sowas von unnütz. Denn wir haben eine so wundervolle Aufgabe und lassen uns die meistens leider von anderen vermiesen.
Es kommt jetzt echt drauf an wie alt das Kind ist kann es schon verstehen was es mit dem Mobbing anrichtet usw hab ich meinem Kind davor schon öfter erklärt das man sowas nicht tut und warum nicht ich finde es ok wenn das alles andere vorher nichts gebracht hat Kinder müssen eben auch lernen und manchmal gehts nicht anderst sind nur Haare die wachsen wieder 😂
Wäre toll, allerdings stünde das Jugendamt tags drauf vor der Tür weil ieine Übermutter sich beschweren würde
Naja unter Ehrenmutter verstehe ich was anderes. Man hätte das Ganze seinem Kind auch anders beibringen können...... 😟
Geschichten die nie passiert sind Teil. 7373282
Richtig so!!!! 👍👍👍👍👍
So ein Schwachsinn!
Schwachsinnig, das ist Körperverletzung!! Wie wäre es mit vernünftiger Aufklärung:D:D Was macht den eine Mutter, wenn ihr Kind ein Kind mit eine Einschränkung mobbt:D:D Also solche idiotischen Methoden (sollten dies wahr sein) gehören in die Steinzeit - meine Meinung
Ganz ganz widerlich von der Mutter. Das Glatze rasieren ist doch das gleiche Niveau wie das Mobben. Wenn Erwachsene sich wie Kinder verhalten. Ich breche. 🤢🤢🤢🤢
Ich stelle mir gerade vor wie lange es dauert bis alle Haare abrasiert sind.... 🙄 Hat denn das Töchterlein die ganze Zeit brav da gesessen und gewartet bis Mami ihr Werk vollendet hat? Ernsthaft: wenn Worte, Gespräche nicht ausreichen, Empathie nicht vorhanden ist - pack ein Mutter 🤷
Also ich hab mir mal die Kommis hier durchgelesen und glaube fast, das 3/4 der Leute hier das "Kevin und Schantall-Klischee" bestens erfüllen (Achtung, dieser Post richtet sich nicht persönlich gegen Kevin und Schantalls, nur an Menschen die das gängige Klischee dieser Betitelung erfüllen) 1. Keiner weiß, was das Mädchen dem Mädchen mit Krebs angetan hat...Kinder können tatsächlich extrem grausam sein ...2. Haar von normalen Menschen/ Kindern wachsen sehr schnell nach, also regt euch ab, das Kind ist nicht auf Lebtag gezeichnet (nicht so, wie vl das krebskranke Mädchen) 3. Wie sieht denn bitte die Ideallösung in so einem Fall aus:D:D:D:D Stille Treppe? Ein Ave Maria? Eine Ohrfeige (Oh blos nicht, sonst kommt gleich das Jugendamt) ...Das ist eine unortodoxe aber wahrscheinlich doch sehr lehrreiche Bestrafung. Manchmal muss man halt kreativ werden, um seinen Kindern die Grenzen aufzuzeigen.
Anna Mit Hut es ist aber (sollte es passiert sein, was ich nicht glaube) eine Körperverletzung. Punkt! Man weiß nicht wie alt die Tochter war, aber es kommt hinzu, dass die Mutter das Grundvertrauen, welches Kinder zu Eltern automatisch haben, ausnutzt. Das kann auch im späteren Leben Folgen haben. Dass Mobbing (gegen Krebskranke) nicht okay ist, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren. Aber diese "Erziehung" verdient keine Anerkennung und keinen Preis, sondern ist eine Straftat.
Ich will ja nix sagen aber davon gibts seit jahren ein video im netz, nix neues.
Hätte sie vielleicht eher zu Sozialstunden in einem Kinderkrebsstation verdonnert......
Gisa Dres weil die auch jeden rein lassen und mobber haben die am liebsten um sich
Das nächste Mal macht sie sich über einen Rollstuhlfahrer lustig. Werden ihr dann die Beine gebrochen? Mutter des Jahres 🤦‍♂️
Zählt soweit ich weiß aber auch zur Körperverletzung ab nem bestimmten alter.
Ich frage mich hat sie die Tochter vorher gefesselt oder war die in Schockstarre? jedes normale KInd würde doch zappeln und schreien und sich irgendwie zu wehren versuchen wenn es einen Rasierer angelegt kriegt.
Genau meine Vorstellung zur Kindererziehung in der eigenen Familie! Ich habe früher von meiner Mutter mal ordentlich Schläge bekommen, weil ich unwissentlich einen jungen Mann mit einer Lernbehinderung als "dumm" verspottet habe. Ich hab meine Lehre gezogen!
Richtig so. Finde auch nicht dass die Mutter da jetzt irgendwie im Netz für zerrissen werden sollte. Eine bessere Strafe für die Tochter gibt es nicht.
Was zu Hölle ist das für eine Art von Erziehung? Als nächstes bekommt das Kind 3 Tage nichts zu essen, wenn es sich sich über das Essen beschwert und wenn mich das Kind im Affekt Mal beleidigt breche ich ihm den Kiefer. Wer gegenüber seinen Kindern handgreiflich werden muss, weil die eigene Autorität nicht ausreicht (nicht vorhanden ist), sollte vielleicht drüber nachdenken zu verhüten und sich lieber eine Boxsack zu kaufen.
Boah wird bei solchen Themen immer ein Fass auf gemacht........die Menscheit wird so so so jämmerlich zu Grunde gehen 🤣🤣🤣🤣und es sind immer die richtigen die sich über sowas aufregen 😂😂😂😂
Schade dass es nicht stimmt, dennoch wäre es ne super Sache
Ja, Kinder können seeehr grausam sein
Ist auch Körperverletztung, hätte man anderd lösen können....
Und wenn’s Kind lacht weil ein krebskrankes Kind stirbt, am besten auch umbringen oder was🤷🏻‍♀️😂
Auge um Auge-Zahn um Zahn.....so ein Schwachsinn!!
Da gibts sogar ein video davon
Chapeau —
Alle die das jetzt hier so gut finden tun mir einfach nur leid. Ich kann die Reaktion der Mutter gar nicht nachvollziehen und würde meinem Kind nie so etwas antun.
da sollte sich lieber mal die Mutter fragen was da falsch gelaufen ist wenn das Gör sich über Krebskranke lustig macht. In der Erziehung voll versagt würde ich sagen.Der Mutter gehört auch ne Glatze geschoren
Mir fällt es schwer zu glauben, dass es Kinder gibt,die ein krebskrankes Kind mobbt.Schon gar nicht das Kind einer Mutter,die offensichtlich viel von konsequenter Erziehung hält.Da kann doch normal gar nicht so ein Arschlich rauskommen.
und in der realität hätte die mutter sich n scheißdreck dafür interessiert :P
Wie alle hier kommentieren, sie solle mit ihrer Tochter auf eine Kinderkrebsstation gehen. Ein Krankenhaus ist KEIN Zoo! Würdet ihr wollen, dass Leute durch die Flure laufen und eure krebskranken Kinder anschauen, nur um zu lernen, was diese Krankheit bedeutet? Vor lauter „bedürfnisorientierter Erziehung“ der eigenen Kinder vergessen einige hier das Wohl anderer...
Soviele Supereltern hier, die es alle mal wieder besser wissen....PS: und soviele Supereltern, die alle Zeit der Welt haben, ihr Kind auf eine Krebsstation zu bringen, damit es was lernt...ich kenne ja nicht jedes Krankenhaus und dessen Regeln, aber mal soeben reinspazieren, um die dortigen kleinen Patienten als Lehre dem eigenen, ungezogenen Kind vorzuführen ist wahrscheinlich gar nicht möglich...und ggf eine Persönlichkeitsverletzung bzw. Verletzung der Privatsphäre der Patienten....aber das ist natürlich weniger schlimm als die "Persönlichkeitsverletzung" des eigenen Kindes, weil die Haare zur Lehre abgeschnitten wurde. Alle mal wieder schlau daher geredet....
Das Verhalten der Mutter macht deutlich, wieso ihre Tochter so und nicht anders mit anderen Menschen um geht. Dafür noch eine Auszeichnung statt grundlegende Gespräche und Erfahrungen zu Respekt, Achtung, Empathie, Mitgefühl, Grenzen anderer Menschen, Würde? Nee, wirklich nicht!
Zuerst musste ich auch schmunzeln... Aber das Verhalten der Mutter empfinde ich als eher gewaltsam und eingreifend in die Persönlichkeit des Kindes. Vielleicht wäre hier eine andere Maßnahme sinnvoller gewesen, zum Beispiel ein Besuch auf einer Kinderkrebsstation und eine Entschuldigung bei dem betroffenen Kind und seinen Eltern. Dann hätte das Kind etwas gelernt und sich nicht auch zum Gespött anderer Kinder gemacht.
Find ich gut so. Einige Kinder brauchen solche Maßnahmen. Ich hatte zwar kein Krebs, aber wurde auch immer aufs übelste gemobt. Da halfen Erklärungen der Eltern NICHTS. Erst als die Eltern anfingen bei den eigenen Kindern einfach die Haare ab zu schneiden, denen Kaugummi in die Haare zu schmieren o.ä. hörten sie damit auf! Man merkt also: nicht immer hilft es nicht 'aber das tut man doch nicht' zu sagen, denn viele Kinder sind dagegen resistent.
Sie glauben diese Geschichte ist wahr? Da muss ich Sie leider enttäuschen, denn sie ist frei erfunden. Ihr Jonathan Frakes
Und da helikoptern sie wieder, die „Super-Mamis“ mit ihren perfekten Persönlichkeiten und Erziehungsmethoden...🙄🙆🏼‍♀️🤷🏼‍♀️ Zugegeben in Ordnung finde ich es auch nicht, aber eine Glatze als Körperverletzung zu betiteln...ohne Worte. Ich werde wohl meine Friseurin anzeigen müssen jetzt wo ich weiß dass das strafbar ist 🤔🤭
... und was genau soll daran jetzt gut sein? Schlimm, dass dies scheinbar von einer Pädagogin gelobt wird. Job verfehlt, würd ich mal sagen. Gerade eine Pädagogin sollte es richtig machen und über Mobbing reden. Mobbing bessert man nicht mit Mobbing...
Hmmm naja Wenn dem Kind bewusst war was es tut vielleicht aber wie alt war das Kind wurde das Kind von der Mutter darüber aufgeklärt was Krebs heisst... Es stellen sich hier viele Fragen finde ich und ob ich jetzt als Mutter unbedingt dafür sorgen muss das mein eigenes Kind dann gemobbt wird weiß ich nicht unbedingt
Nennt sich Körperverletzung da gibt es bestimmt andere Möglichkeiten :)
Besser finde ich das Kind so zu erziehen, dass es gar nicht auf die Idee kommt ein krebskrankes Kind zu mobben! Da ist doch schon vorher etwas schief gelaufen 🤔
Ne Badekappe für ne Woche hätte es euch getan und ein Gespräch auf Augenhöhe 🤷‍♀️
Wäre eine krasse aber effektive Methode jemandem klar zu machen, was Mobbing für Gefühle auslöst. Denke jemand würde danach nie wieder jemand anderen mobben ! Und Haare wachsen ja wieder ;)
Eine vernünftige Erziehung wäre es gewesen, wenn die Tochter gar nicht erst gemobbt hätte! Entschuldigt bitte aber da ist, im Vorfeld, schon einiges schief gelaufen! Jedes Säugetier erzieht seinen Nachwuchs, weil sie sonst nicht überleben würden. Nur der Mensch glaubt, die Erziehung des eigenen Nachwuchses ist eine Begleiterscheinung.
Okay... dann muß man sein Kind echt hassen, wenn Mann zu solchen Maßnahmen greift 🤔
Bin eigentlich nicht so empfindlich, aber da wird mir schon ein bissl mulmig. Da scheint die Tochter ja das perfekte Vorbild zu Hause zu haben 🤷‍♀️ wie hat sie ihr die Haare überhaupt abrasiert? And den Stuhl gefesselt, damit sie still hält? Keine Ahnung, was man sonst hätte machen können, aber naja...
Würde ich genauso machen ..mobben geht gar nicht..und ja ich kläre meine Kinder gut auf und sie wissen was richtig und falsch ist.. aber wer weiß was in manche Köpfe so vor sich geht.. ich bin mir aber sicher das meine Kinder das nicht machen würden..😉
Mich würde interessieren ob es was gibt was eine Mutter macht ohne dass jemand was negatives rein interpretiert :D
Ohne jetzt zu wissen was die Mutter davor alles zu der Mobbingtäterin gesagt hatte, war genau dieser Mutter der "ich zeig es durch Taten" Erziehungsstil eingefallen und das ist auch völlig normal. Normalerweise ist es üblich Täter zu Bestrafen und zu Maßregeln. Es kommt auf das Maß an das man anwendet. Das Mädchen hatte ihre Schönheit zum Maß aller Dinge gemacht und die Menschlichkeit an zweiter Stelle gesetzt. Ihre Mutter hat ihr nur gezeigt was tatsächlich das Wichtigste ist. Wenn ich mir aber die Komis hier durchlese wird mir schon Angst und Bange das es noch so viele gibt die bis heute nicht verstanden haben was die Fehler der 90er waren und würden glatt weiter eine Generation an Narzissten aufziehen. Gut ich bin mir sicher das der tatsächliche Erziehungsstil der meisten Menschen hier nicht in der Tat so ist wie Sie es hier beschreiben.
Man muss nicht jeden „Made My Day“ - Furz kommentieren. Manchmal ist ignorieren die beste Wahl!
Leute Kinder sind Individuen Jedes so einzigartig wie es nur sein kann Und dementsprechend muss auch die Erziehung sein Toll wenn bei euren Kindern das mit dem reden klappt etc Aber aus Erfahrung kann ich sagen das nicht bei jedem Kind diese Schiene funktioniert Manche lernen es halt nur durch taten (wobei ich natürlich nicht von schlagen etc rede)
Also ich finde, dass ein Kind in solchen Situationen nicht nur lernen muss, dass es Scheiße war, sondern eher warum es Scheiße war. Da sollte man eher mit dem Kind ins Krankenhaus gehen und zeigen, was Krebs macht.
Mutter des Jahres wäre sie, wenn sie ihrer Tochter von vorne rein Empathie beigebracht hätte
Wenn die Geschichte nicht mit großer Sicherheit frei erfunden wäre, hätten ja jetzt ganz viele Leute was zum drüber aufregen🙄🤦🏻‍♀️
Gute Mutter. So weiß die Tochter gleich wie sich das ein bisschen anfühlt so rum zu laufen. Und alle die sagen "reden, Krebsklinik besuche" blabla als ob ihr Zeit und Geduld habt für sowas. Warum erziehen sich dann immer mehr Kinder alleine. Warum muss ich als Trainer immer mehr erziehen. Warum kommen immer weniger Eltern ins Training oder Spiele. Das ist sowas wie Theorie und Praxis 😂
so kommen mir gerade die leute vor, die es als moralisch verwerflich sehen, was sie mit ihrem kind gemacht hat.........in übrigen kann man meistens nur feuer mit feuer besiegen, denkt mal daran
Erzieherisch wertvoll, aber es ist Körperverletzung. Es sei denn, sie hat darum gebeten.
Ob das ein Fake ist? Wir wissen es nicht aber dies ist ein Fall für Galileo Mystery ;)
Erstens ist das Körperverletzung und zweitens wenn die Kinder anfangen andere zu Mobben ist in der Erziehung eindeutig was falschgelaufen!
Wer weiß wie oft die Mutter mit ihrem Kind darüber geredet hat und ob das Mädel sich über die Krankheit selbst oder die bevorstehende Glatze durch die Chemo lustig gemacht hat. Außerdem steht nicht dabei wie alt das Mädel war.
MMn hat die damit die Meinung ihrer Tochter noch unterstützt - Glatze=Strafe/negativ.
Der oder die Stärkste mobbt heutzutage eben mit gleichen oder größeren Mitteln zurück. Ein Hoch auf unsere Gesellschaft
und ich nehme der ollen den award wieder weg, weil sie nicht fähig ist, ihrem kind das anders beizubringen. sicher, so lernt der normale mensch am schnellsten aber den unnormal schlimmen, machte sowas nur noch schlimmer.
Schweres Thema. Wusste das Kind dem die Haare geschoren wurden was krebst ist und wusste sie das das andere mädch3n Krebs hat? Wenn ja habe ich vollstes Verständnis aber ich finde es trotzdem nicht richtig.
Wenn ich sowas höre wie oh da hätte man drüber reden sollen, mein Gott diese Mutter hat mal was gemacht was richtig gut ist und ihr Kind wird nie wieder jemandem mobben. Da hier ist Erziehung, es ist kreativ und hat funktioniert. Die Haare wachsen wieder nach aber es war eine Lehre für das Leben.
Hier regt man sich über ein Kind auf.Was manche Erwachsene gegen Kranke raus nehmen ist viel schlimmer. Meinen 2 Kindern und inzwischen 5 Enkel hab ich versucht Respekt vor allen anderen Menschen zuhaben.. Nur ist unsere Gesellschaft rauher,kälter,egoistischer geworden. Leider müssen meine Enkel auch lernen wie man durchsetzt ohne die brutale Tour..Ich habe seit 4Jahren Krebs und konnte erleben das sich meine Mitbetroffenden sehr gut drauf sind. Viele trösten sich mit eine Art Galgenhumor. Uns bleibt auch nicht viel über. Egal wie alt und wie schlimm.ob Glatze oder nicht .Wir lassen uns nicht klein kriegen und kämpfen für uns.Die Mutter hätte besser ihr Kind mal erklärt warum es bei Krebs passieren kann. Und glücklich sein das Sie gesund sind. Ich Kämpfe um jeden Tag. Und ich würde es jedem erzählen man kann noch gut damit leben und auf der Onkologie wird viel gelacht. Weil es uns allen gut tut.Ok wenn es mal traurig wird gibt es auch. Aber danach rappeln wir uns wieder auf. Das sollte die MUTTER ihrem Kind erklären das ,das Leben so schön sein kann und das sich leider ändern kann.
Sarah Hahahahah lies mal die Kommentare .... jetzt kommen alle Supermuttis die meinen alles in einer Erziehung richtig zu machen 😂😂😂😂
Also meine Mutter hat mir mal meinen Pferdeschwanz abgeschnitten weil ich Haare bürsten scheiße fand. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern. Also hat es mich wohl nicht nachhaltig geschädigt.
Jedes zweite Wort, was ich lese ist: Schwachsinn, Unsinn usw. Wie war das mit der Meinungsfreiheit? Die Meinung anderer Personen muss mir persönlich ja nicht gefallen, deshalb ist sie aber dennoch nicht so abzustempeln..
Da würde ich mich als Mutter fragen, was ich bei der Erziehung falsch gemacht habe, dass meine Tochter es nötig hat andere Kinder zu Mobben ‼👎
Dafür einen Preis zu bekommen ist völlig unverständlich. Das ist keine Erziehung, das ist genauso Mobbing und Gewalt am Kind. Und ja, da gibt’s genug andere Möglichkeiten ohne derart Übergriffig zu werden
Na, durch solche Methoden wird das Kind bestimmt zu einem liebevollen, einfühlsamen und empathischen Menschen werden. So hat es bestimmt etwas über Mobbing gelernt - nicht!! Außer: es gab vorher Aufklärung über das Thema Krebs und Mobbing und Gespräche darüber und die Mutter hat es ihr bereits erklärt und der Tochter war das gerade egal und sie hat trotzdem weiter gemobbt. Dann kommt es noch auf das Alter der Tochter an und dann ist es eventuell zumindest nachvollziehbar, warum die Mutter solch drastische Konsequenzen ergriffen hat und sich nicht anders zu helfen wusste.
Die Kommis.. Sagenhaft. Die ganzen Hobbypsychologen und Übermütter unter sich 😂😂😂 Made my day!
Ja geil wenn das eigene Kind jetzt vielleicht Spuren davonträgt. Sowas kann die Psyche ganz schön mitnehmen.... definitiv nicht die richtige Entscheidung.
Sie wird es in ein paar Jahren mit ihrem Therapeuten klären.
Wenn die Story wirklich stimmen würde, woran ich starke Zweifel habe, gehört diese Mutter angezeigt"!Das ist Körperverletzung! Was hätte die Tochter gelernt? Bestimmt keine Empathie für Menschen mit Krebs zu empfinden, sondern Hass auf die Mutter und auf die Mitschülerin. So geht Erziehung ganz gewiss nicht.! Jede Mutter, die das hier beklatscht hat, sollte sich überlegen, ob sie ihrer Tochter so etwas antun würde.Kinder sind oder können grausam sein, da hilft Sprechen und Zuhören und Aufklärung und nicht das Motto : Auge um Auge...
Unsere Eltern wurden zu damaligen Zeiten noch geschlagen und hier wird wegen ein paar Haare rumgeheult. Also meine Eltern sind dankbar, dass sie ab und zu eine gescheuert bekommen haben. Anscheinend hat es nicht wirklich geschadet, denn aus jedem ist etwas geworden. Statt es zu dramatisieren, dass sie ihrem Kind die Haare abgeschnitten hat, die übrigens nachwachsen, solltet ihr froh sein, dass die kleine nicht verprügelt wurde. Durch diese Aktion bin ich mir sicher, dass die kleine sowas nie wieder machen wird. Jeder sollte erstmal vor seiner eigenen Haustür kehren, bevor man bei anderen anfängt.
Die Eltern die sich hier über die "übergriffige" Aktion der Mutter aufregen, haben wahrscheinlich die Kinder die mobben
An alle die hier so tolle Kommentare abgeben. Wer war denn schon einmal auf einer Kinderkrebsstation! Tolle Aufklärung wenn das Kind leidende Kinder sieht die mit dem Tod kämpfen. Was für sensible sicher ein Trauma wäre. Natürlich waren die Haare eine drastische Maßnahme. Ich maße es mir aber nicht an jemand zu verurteilen den ich nicht kenne und die Situation und das Kind nicht kenne.
Was? Und inwiefern ist das Ehrenhaft? Dieses Kind sollte verstehen was Krebs bedeutet, was es macht und nicht selbst gedemütigt werden. Falls das wahr sein sollte. Wenn nicht, seid ihr auf dieser Seite noch unreflektierter und inkompetenter als ohnehin schon gedacht.
Also an alle Eltern die jetzt sagen das wäre Körperverletzung, da Haare genau wie Fingernägel sind und Kinder sich alle bestimmt gerne die Fingernägel schneiden lassen, habt ihr das selbige ja auch getan. Also hört einfach auf zu jammern über Kleinigkeiten. Haare tun nicht weh und wachsen nach genau wie Nägel. Und zum nachdenken wird es angeregt haben
War die Tochter damit einverstanden?
Nun ist das Kind bei Pflegeeltern und die Mutter Jugendamt gemeldet wegen Kindeswohlgefährdung. Nötigung und körperlicher Gewalt. 👍
Also die Mütter die meinen man kann sein Kind auf die Krebsstation bringen, damit es das Elend anderer sieht.... das sind wohl auch die, die Kamera drauf halten wenn ein Unfall passiert! Wie unverschämt ist das bitte, Menschen die krank sind als Lehrobjekte benutzen zu wollen? Es kamen bei der Geburt eurer Kinder auf keine anderen Mütter mit ihren Tenagern rein um ihnen zu zeigen was passiert, wenn sie nicht verhüten 🤦🏼‍♀️
Na was das Kind nun aus der Aktion wohl gelernt hat.. Erziehung geht anders .. Hätte die mutter Mal früher mit der Erziehung angefangen 🙄
Wow, alle Achtung. Eine Frau mit Rückgrat
Da muss man mal paar Jährchen zurück gehen und sich als Eltern fragen: wo hab ich da in meiner Erziehung versagt? Die heutige antiautoritäre "Erziehung" ( wenn man das als Erziehung bezeichnen kann) ist ganz einfach und gelinde ausgedrückt: Fürn Hugo. Ich nenne es als Bequemlichkeit und Faulheit der Eltern. Denn wenn ich meinem Kind von klein auf Benehmen etc beibringe, dann wird es nicht so weit kommen, dass es ein krebskrankes Kind mobbt. Ich hab 3 Kinder und alle drei wurden mit viel Liebe aber auch Strenge und vor allem entsprechender Konsequenzen erzogen. Und das wunderbare Verhältnis, das wir untereinander haben, hat mir Recht gegeben (sie sind übrigens 25, 24und 17). Im Übrigen stimmt bei dem Mädel ja gewaltig was nicht im Sozialverhalten. Die Eltern können "stolz" sein. Erziehung 5 -setzen!
Wie hier die Vollzeitmuttis gegen wettern.
Wenn ich die Kommentare hier lese, hab ich immerhin auch was gelernt: Ne Kinderkrebsstation ist ein Zoo 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️ Mal abgesehen davon, dass der Post wahrscheinlich nicht mal stimmt wäre bei vielen das Ergebnis zuerst ein krebskrankeskind mobben und dann weitere zur Schau vorführen
So was geht gar nicht !! Schwere Körperverletzung...da hätte man sich eher mal vernünftig mit dem Thema auseinander setzen können. Wenn ein anderes Kind Behinderungen erleidet schupse ich meins doch auch nicht die Treppe runter um Empathie zu erreichen?
Danach hatte die Mutter noch ein paar Weizen im Paulanergarten.
Erstens bezweifle ich dass das stimmt und zweitens ist das Körperverletzung. Ich finde es bedenklich was für ein archaisches Familienbild hier gefeiert wird, in dem Kinder ihre Eltern rechtlos ausgeliefert sein sollen. Egal wie sich ein Kind verhält, so steht es den Eltern nicht zu dieses mit Gewalt zu entstellen.
Schön und die Tochter wird jetzt ein Trauma haben und selbst gemobbt anstatt mit ihr richtig zu reden
Für alle die sich über die Mutter aufregen, Haare wachsen wieder nach, aber ein Kind mit einer schweren Krankheit psychisch noch mehr fertig zu machen, bekommt man so schnell nicht mehr in Griff! Die Reaktion der Mutter ist perfekt, weil jetzt denkt das Kind über die nächste Handlung genauer nach!
die hat ihre Lektion auf Jedenfalls verinnerlicht und macht das nie wieder. was mich aber interessiert ist wie alt waren die Kinder, hatte die Mobberin überhaupt die Geistige Reife es überhaupt zu verstehen, was Krebs ist. wenn nicht hätte man auch mit Aufklärung es zuerst versuchen können.
Ehren bla bla bla.. hat nichts aber auch gar nichts mit Ehre zu tun.
Das dürfte einen Eingriff in die körperliche Unversehrtheit darstellen...
Das ist sicher auch die Wahrheit!
Es hätte sicher auch gereicht wenn die Mutter ihre Tochter über die Krankheit aufgeklärt und Sie mit anderen Erkrankten und deren Erfahrungen konfrontiert hätte!
Statistisch findet eine von 10 Personen Mobbing doof...😎😅
Hab vorhin ein tollen spruch gelesen, sollte jeder mal drüber nachdenken: Eltern sind die Bücher in dem die Kinder lesen.
Jetzt wird die gemobbt wegen der Glatze Toll
Wenn man ein Kind richtig erzogen hat, mobbt es keine anderen Kinder.
Ok die Haare ab rasieren ist schon krass naja aber die wachsen auch wieder nach,dennoch besser wäre es wenn sich die Eltern zusammen getan hätten von der Krebskranken und die Mobberin dazu zwingen das Mädchen durch die Krankheit zu begleiten sie muss jede Chemo jede erdenkliche Termin der was mit Krebs zu tuen hat mit machen bzw mit ansehen. ich glaube das würde das Mädchen mehr schockieren ach ja und die Mobberin dazu zwingen Filme anzusehen bei dem es unter anderem um Krebs kranke Menschen geht das wird auch fruchten.Außer die Mobberin ist ein Empathie loses stück Müll. Naja wobei wer Krebskranke Mobbt der ist wirklich gestört.Schließlich haben es die Betroffenen auch schon so schwer genug. Wünsche allen Betroffenen alles gute und viel Kraft.🙏
Verbale Gewalt mit körperlicher Gewalt bezwingen. Sehr einfallsreich. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.
Abgesehen davon, das mir dieser inflationäre Benutzung von Ehre echt auf den Sack geht, finde ich es absolut gut, was diese Mutter gemacht hat. Thema Konsequenzen und so. Muss wieder gelebt werden hier...
Früher sagte man : gleiches mit gleichem zu vergelten bringt 0 Punkte. Dem Kind aber zu erklären was Sache ist, was es für eine Krankheit ist oder warum das das Kind eine Glatze hat, dass hat die schwache Mutter nicht auf die Reihe bekommen. Wieso, Weshalb,Warum.....wer nicht fragt bleibt dumm
Die ganzen schlauen Kommentare hier... Sagt Mal, habt ihr Pubertiere zu Hause? Die Jugend von heute tickt Mal SO VÖLLIG ANDERS als wir damals. Empathie, mitdenken, usw wird da bei VIELEN verzweifelt gesucht. Die leben nur für sich und es juckt die nicht mal, was mit anderen passiert. Bei vielen, nicht allen. Ich sehe täglich, was in der Schule bei meinem Sohn und draussen abgeht. Das ist UNNORMAL. Aber wie sagten die Lehrer und die Polizei mal: Junge Frau, das ist heute nunmal so. Auch wenn's nicht gefällt. Die sind so.
Gute Lektion
Aha, "Erziehung" was als Körperverletzung gilt, dann hätt sie - für alle die diese Maßnahme für fantastisch halten - ihre Tochter auch schlagen können :)
Lernt das Kind nix draus
Völlig daneben. Mit Demütigung und Scham erzielt man keine nachhaltige Erziehung zur Empathie.
Das könnte von mir sein
KöRpErVeRlEtZuNg - gute Aktion!
So Und nicht anders
Ist auch bestimmt so passiert
Sehr geil 👍
Tobias - na zum Glück hat das Mädchen sich nicht über Einbeinige lustig gemacht.
Konsequent! ^^
Unmutter des Jahres! 🖕🏼
Richtig!!!!
Das hätte ich auch gemacht...
Pfundskerl die Frau
✊ gegen Haare
gschichtn ausm paulanergarten
Richtig so ! Ich hoffe, die Strafe hat wenigstens nicht ihre Wirkung verfehlt 🤔
Was ist nur aus der guten alten Prügel grworden?.🤷‍♂️
Ich kenne das leider anders. Da ruf ich bei den Eltern eines kleinen Schlägers an, um denen zu sagen, dass ihr Rabauke meinen Sohn in Ruhe lassen soll und der Vater wollte Treffpunkt und Uhrzeit ausmachen, um mir „aufs Maul zu hauen“. Am Ende macht dann doch alles Sinn! Asoziale Kinder, haben asoziale Eltern! 😆
Wieder von yoodel geklaut
Und zack schreiben hier wieder die ganzen Muttis deren Kinder Null Anstand besitzen weil ja jede art der Erziehung Quälerei bedeutet. Hört auf zu heulen und erzieht eure Kinder.......😡
Straftatbestand der Körperverletzung wenn mich nicht alles täuscht. Ein wirklich großes Zeichen wäre stattdessen gewesen sich selbst die Haare zu rasieren und evtl drauf zu hoffen, dass die verzogene Göre die Aktion nachahmt, versteht und so womöglich eine viel weiträumigere Bewegung lostritt. So gibt es nur Verlierer; scheiß Aktion von beiden!
Das nächste mobbt die Tochter dann einen Rollstuhlfahrer und kriegt beide Beine gebrochen
Solche Menschen sind auch Lynchjustiz. Körperverletzung! Aber da es eh ein Fake ist, nicht weiter aufregenswert.
Kurz gesagt war die Mutter dümmer als das Kind...
Find ich ja mal vollkommen dämlich
Tolle Erziehungsmethode. Wie wäre es mit einem Gespräch anstelle von diesem bullshit. Und so etwas wird noch gefeiert . Ich muss kotzen
Eine Frau die einer anderen Frau eine Glatze rasiert = Körperverletzung. Eine Frau die ihrem Kind eine Glatze rasiert = Erziehung:D:D:D:D:D Ernsthaft:D:D:D