Eine Frau steht mit ihren Enkelinnen am Feuer und erzählt: "In mir wütend ein Kampf zwischen zwei Wölfinnen. Die eine Wölfin besteht aus Wut, Eifersucht, Habsucht, Größenwahn, Schuld, Lügen, Stolz, Minderwertigkeitsgefühlen, Überheblichkeit und Eigennutz – und so geht diese mit sich selbst, allen Wesen und der Natur um. Die andere Wölfin ist Freude, Friede, Liebe, Gelassenheit, Selbstvertrauen, Freundlichkeit, Freigebigkeit, Mitgefühl – und so geht diese mit sich selbst, mit allen Wesen und der Natur um. Auch in Euch, meine Kinder, wütet dieser Kampf."<br />
<br />
Eine Enkelin fragt nach einer Weile: "Und welche Wölfin wird gewinnen?" Die Alte lächelt und sagt: "Die Wölfin, die du fütterst!"

Kommentare

Wer das als Schwachsinn sieht, versteht die Philosophie nicht.