Genau, kauft Regional! 5jahre alte spiele die im laden noch 60€ und online 20€ kosten kauf ich definitiv regional xD Was Cafes usw angeht.. soviel ich weiss kann man noch nicht online nen Kaffee trinken oder was essen gehen xD
Ich unterstütze mit Lieferando doch auch regionale Restaurants!
Viele Cafes leben von der Laufkundschaft in Einkaufsstraßen. Wenns die nicht mehr gibt, dann gibts da auch sonst nix mehr (siehe zahlreiche kleine Städte und Dörfer mit ausgestorbenem Dorfkern bzw. Stadtkern).
Hahaha lass uns mal online fortgehen haha
Ahmet Crank Dass ihr keine ungeplanten Abstecher macht und echt nur einkaufen geht, liegt wohl daran, dass ihr Männer seid 😄
hm,wenigstens kann man sich telefonisch unter 0190 oder so fernbesäuseln lassen :))) regional wäre mir zu eklig, zu fett was da vor der Kamera sitzen würde :)))) wäre man da zu regional noch gezwungen wie zu Zonenzeiten, na dann wäre auch die Branche eingebrochen :)))) ich gehe mir jetzt mal fix online die Haare machen lassen, da kann ich wenigstens noch schnell abschalten,wenn die wieder zu blöde sind :))
rene also bei wow haben viele ein online date *lach
Vielleicht haben die unterschiedlichen Preise ja auch Gründe? Besonders kleine Geschäfte müssen entsprechende Preise ansetzen, da sie immer weniger verkaufen. Da müssen wir uns alle mal an die Nase fassen. Bei Einzelhandelsketten sieht es sicherlich anders aus. Das ist oft reine Abzocke. Natürlich gibt es auch in kleineren Geschäften mal überzogene Gewinnspannen, aber die gibt es online auch.
Steven Lindner hhhaha :)
Also ich geh mit meinen freunden vllt mindestens 1x im monat mal was essen/ trinken.. ohne dass wir in den Einkaufsstraßen bummeln.. wenn wir einkaufen dann nur einkaufen..keine ungeplanten abstecher xD
Vielleicht sollten sich die regionalen Geschäfte dann mal überlegen, ob Gewinnspannen von 300% noch ok sind. Ich habe keine Probleme, Sachen im Laden zu kaufen, aber den dreifachen Preis sehe ich nicht ein. Apotheken sind da zb auch ganz schlimm. Miete und Gehälter hin oder her. Abzocke nennt sich das
Schon mal was von Steuern zahlen in Deutschland, Facharbeitskräften, Miete, Heizkosten, Lohnnebenkosten, Stromkosten gehört?
Der Typ der hier was von ner Gewinnspanne von 300% redet ist auch einer von den Profis die sich ne Stunde im Laden beraten lassen und dann mit der schlechten Ausrede "Ich muss mir das noch überlegen" im Netz zuschlagen...
"Gewinnspannen von 300 %." Du scheinst ja richtig Ahnung zu haben...
Also für so viel Ignoranz und grenzenlose Dummheit kann ich nur den Kopf schütteln. Hauptsache "Geiz ist geil" mehr ist es nicht.
Wer zahlt die Löhne der Mitarbeiter in dem Laden wenn es so günstig wie im Internet ist :D Das Internet ist lediglich so günstig weil dort kein Personal Bedarf oder große Verkaufsräume von Nöten sind. Ganz abgesehen von den Steuern und grauzonen durch Lieferungen/Produktion über das Ausland
Ja und? Das ist doch dennen ihr Problem... Komischerweiße springt ja immernoch genügend Gewinn dabei raus... Facharbeitskräfte? Der war gut 😂
Ja richtig, aber das Fachgeschäft, nur weil es teurer als der Onlinehandel ist, als abzocker etc zu titulieren ist absoluter Quatsch.
In Apotheken zahlst du die theoretisch mögliche Fachberatung, die du im Netz nicht bekommst. Edit: Davon ab zahle ich online fast genau den gleichen Preis für meine Medikamente.
Mal abgesehen davon das viele keine Wahl mehr haben... Mal Pauschal : Alles wird teurer, mehr Geld kriegen die Leute trotzdem nicht!
Im Internet gibt's kein Personal? Interessant. Das Paket packt also der Roboter und deine Anfrage an den Kundenservice beantwortet der computer ^^ schonmal geguckt wieviel Mitarbeiter Amazon hat und wieviele Media Markt?
Steffen Harfmann; Ich hab weder das Geld für Playstadionspiele noch für McDonalds essen. Ich kauf mir nur das nötigste... Ich zumindest hab nicht das Geld um die Gewinnspanne der Konzerne zu unterstützen. Und somit kaufe ich lieber günstig ein; so hab ich mehr Geld für andere Dinge die ich brauche ohne mich dafür in Schulden oder andere Probleme zu stürzen. Ein Internetshop braucht genauso Mitarbeiter. Lagerhaltung, Betreuung der Shops, Programmierer, Einkäufer und andere Vertreter und was weiß ich. So ein erfolgreicher Internetshop ist ja kein Selbstläufer mit 2 Angestellten. Und nochmal; wer es nicht schafft gegen das OnlineAngebot anzukommen, hat den Schuss einfach zu spät gehört. Es wird immer Läden geben; Lebensmittel, Artikel für Haustiere, Schuhe, Klamotten und Medikamente (Gibt bestimmt noch mehr Punkte) würde zumindest ich niemals online bestellen.... der Rest, insbesondere MediMarkt und Saturn - ums mal klar auszudrücken - können gerne dicht machen. Gerade was den Umgang mit Kunden angeht; das sind die größten Drecksläden.
Akosa Rowa ....das ist nicht deren Problem sondern unseres ;) Das Internet und die großen Konzerne machen nun mal das Land rar...die Klamotten und Elektronik einfach mal im Geschäft kaufen gehen Wenn das jeder so tun würde , hätten die Geschäfte auf nicht das Problem mit den Preisen. WIR sind verwöhnt ! Alle Jammern über das Geld, aber hauen uns bei MC Donalds den Magen Fett, kaufen Dinge die wir nicht benötigen oder erneuern wollen, haben ein so gesehen ein guten Wohlstand und wollen trotz alle dem immer mehr. Wenn ich persönlich rauchen saufen und jeden Monat Playstation Spiele kaufen kann (wofür locker mal 250 Euro drauf gehen) Kann ich wohl kaum von "wenig" Geld sprechen. MfG s S.Harfmann Beruf : Koch (fast Mindestlohn)
Kauf du mal weiter Sachen, welche man in der Aphotheke kauft, weiter im Internet. Bevor ich Medikamente im Netz kaufe, nehme ich lieber gar keine. Wer weiß was da am Ende im Postkasten landet. - Vor allen Dingen meckern einige, das vieles im Laden teurer ist, als im Netz. Schonmal dran gedacht das Personal darauf anzusprechen? Im Internet bekomme ich das für 20€, hier für 60. Kann man da etwas runtergehen? Fragen kostet nichts. Ich bezweifel auch mal, das ide Mecktertanten hier überhaupt mal nachgefragt haben. Mehr als Ja oder Nein sagen kann man nicht. Wer dann noch wegen nem 10er einen Aufriss macht, dem kann man auch nicht helfen. Das Personal welches dir den Kram verkauft, macht nicht die Preise. Die einzigen Vorteile die Online-shopping bringt, sind günstigere Preise und man muss nicht raus. Das ist aber auch schon alles. Was ist wenn was kaputtes ankommt? Bis das dann alles durch ist, dauert er auch über eine Woche, mindestens. Kaufst du im Laden, stellst das noch an der Kasse fest, kannst du sofort umtauschen. Online, schön und gut, aber man sollte das ganze nicht auf die Goldwaage legen. Vor allen Dingen, wenn das Internet mal nicht geht, warum auch immer, guckt man ganz schön blöd aus der Wäsche.
Natürlich haben die internetanbieter auch mietkosten und stromkosten. Allerdings in ganz anderen Dimensionen. Wenn ich im Internet bestelle und eine Frage habe werde ich zu einer ausgelagerten servicestelle geleitet, wo der Mindestlohn verdient wird und mir in 2 von 3 Fällen nicht geholfen werden kann. Und die mieten sind natürlich im Industriegebiet auch billiger als in der Innenstadt. Janina, erst nachdenken bevor ich was schreibe...
Ach ja und Stromkosten, Miete etc. etc. haben die tatsächlich auch. Die sitzen nicht in einer Höhle und kommunizieren mit Rauchzeichen 😂😂😂
Das Problem ist unser Geldsystem! Die Reichen Geldsäcke da oben machen die Durchschnittsverdiener immer ärmer und somit muss ein normalverdiener häufig auf das Geld achten und kauft im Internet. Wenn alle Menschen mehr verdienen würden und die reichen nicht noch reicher werden müssten, dann behaupte ich würden automatisch mehr Menschen im Laden kaufen anstatt im Internet. Nur bei manchen die wegen 5€ die sie sparen dann lieber (100€ Artikel z.B.) im Netz bestellen da kann ich nur den Kopf schütteln.
300% 😂😂😂
Personal wird dennoch benötigt. Es handelt sich auch ohne für den Kunden zur Verfügung gestellten Verkaufsraum um ein Unternehmen mit Personal, auch wenn es keiner sieht.
Steffen Harfmann stimmt, werden ja nur große Lagerräume und viele Logistiker benötigt, hast Recht ..
Janina, und wie viel mehr Umsätze macht ein internetunternehmen? So lassen sich die fixkosten auf viel mehr Produkte umlegen, sodass es für den Verbraucher günstiger wird. Und auch Ketten fördern die Region durch Arbeitsplätze und Gewerbesteuer/Grundsteuer/...
Weist du vielleicht auch, daß es vorgeschriebene Preise geben könnte!!!!!!🙈🙈🙈🙈🙈🙈🙈🙈🙈
Ich verstehe deine Ansichten voll und ganz Akosa Rowa ! Aber ein online Dienst hat niemals so viele Fixkosten wie ein örtlicher Betrieb. Dann mal großen Respekt dafür das du dein Leben so im Griff hast was kosten angeht !
Andreas Wehr bei was denn zum Beispiel :D Ich bin unter diesen 2000 (Netto) Und kaufe alles in Läden.
Ansonsten gehe ich gerne in wirklich regionalen Geschäften einkaufen. Aber nur da wo man auch verkaufen möchte und nicht schaut als wäre man gestört worden. Ich meine ernsthaft: Da geht man in eine Bäckerei und möchte ein Brot kaufen und die schauen einen an als wenn sie sagen wollten: " Brooot.... sowas haben wir? True Story.
Till Arthur im Modellbaubereich kommt das wirklich manchmal hin...
Schuhe und Klamotten sollte man auch debenbei fühlen und tragen können bevor man es kauft und das geht im Geschäft am schnellsten nur schade das dass "Naive Pack" nicht rafft
Luca: Es ist ein Unterschied ob man diese Kosten als Argument für die höheren Preise aufführt oder die Dimensionen der Kosten gegenüberstellt. Des Weiteren reden wir bei Lagerhallen von Internetanbietern auch nicht von Größenverhältnissen wie im Ladengeschäft. Und wieviel mehr Arbeiter bedienen so ein Lagergebäude? Im Einzelhandel laufen oft weniger Menschen rum und bekommen übrigens auch oft eher Mindestlohn. Ein Großteil der Läden gehört Ketten an daher wird auch nicht die Region gefördert.
So ein Qutsch.. 👆
Naja wenn man mal vim durchschnitt ausgeht und man sagen wir mal 2000 euro / Monat hat dann kann man nicht immer den doppelten bis 3 fachen Preis zahlen... Ist einfach so
Es gibt in unserem Elektronik Markt nicht mal Studio Mics. Die Verkäufer wissen nicht was ne SSD ist und ich muss fast alles umtauschen genau ^^ Da sage ich selbst schuld.
Media Markt ist kein Fachgeschäft, man sollte den Sinn der Botschaft schon deuten können. Nicht die riesigen Ketten bereichern, sondern das Fachgeschäft und das ist in aller Regel der Einzelhändler.
Da muss ich zustimmen. Wenn ich zum Media Markt in meiner Stadt gehe, kannst niemanden da etwas fragen. Weil man selbst ja ein bisschen was von der Materie versteht, merkt man halt dass die großteils von überhaupt nichts eine Ahnung haben. Mal einen Film oder PC Spiel kaufen, ja. Wenn es aber komplizierter wird, wird im Internet informiert und dort auch gleich bestellt.
Motherboards, Grafikkarten, Gaming Gear, Nope kann man alles Streichen. Man kann nicht alles anbieten, aber der Verkäufer sollte wissen das SSD keine Marke ist.
Studio Mics kauft man ja auch im Musikladen.
Und? Wenn man Personal einstellt welches nicht kompetent genug ist mir Auskunft zu geben selber schuld. Trifft ja nicht auf alle zu.
Ursache und Wirkung... Seit Jahren wird online gekauft und dadurch indirekt der Preis kaputt gemacht! Jeder Markt egal ob Fachhandel oder Kette muss sich mit dem Online-Preisen herum schlagen! Solange die Leute nicht gewillt sind mehr für eine Ware zu zahlen als beim Online Discounter wird es schlichtweg nicht möglich sein qualifiziertes Personal einzustellen! Denn qualifiziertes Personal muss gut bezahlt werden! Die Leute die über den Preis einkaufen dürfen sich nicht über unqualifizierte Verkäufer beschweren! Ich bin der Meinung dass wir alle bewusster einkaufen sollten, und viele (online und offline) Discounter so gut es geht meiden sollten da diese auch dem Fachhandel das Leben schwer machen (wo wir wieder beim Thema wären). Meine Meinung: kauft nicht nur offline in eurer Gegend sondern achtet darauf dass ihr auch Fachgeschäfte die guten Service und adäquates Know-how bieten unterstützt (auch hier gibt es schwarze Schafe welche aber früher oder später ihre Rechnung erhalten)
Dein ernst? Für sowas geht man nicht in elektro Märkte Wie dumm muss man sein? Dafür geht man in MUSIK Geschäfte!!
Übrigens einer der Hauptgründe für Arbeitslosigkeit. Ein anderer Hauptgrund, sind die viele Studenten die nicht arbeiten können..
Nur doof, dass man spanischsprachige CDs (von bestimmten Künstlern) und DVDs nicht regional kriegt. Da bleibt ja nur der Onlinehandel oder der Einkauf beim nächsten Spanienurlaub. Im Gastronomiebereich unterstütze ich schon eher kleine und ausgefallene, inhabergeführte Lokale.
Michael Kranich da hast recht... Ich meinte eher die kleineren Ketten wie redzac bei uns in Österreich oder ähnliche...
Die Kette brauch nicht heulen Robert Walter, redcoon zb gehört doch Media Markt. Aber recht hast du, so wie es die breite Masse will, schnell, bequem und billig da brauch sich keiner wundern.
Außerdem ist Mic. auch nicht für Musik gedacht welches ich im Sinn habe. Wie gesagt einfach mal den Rest lesen.
Selina Kniepen Wie Dumm muss man sein so etwas an zu bieten? Hätten sie dieses Angebot nicht würde ich mich nicht aufregen... Lesen Sollte man können.
Und wenn man richtige Beratung will geht man eh zu bora oder fährt ein Stück für snogard oder sowas..
Dieser Laden bietet ja "Professionelle" Mikrofone an...
Habe noch kein Café schließen sehen wegen Online-Shopping
Ey yo kennste nicht den neuen digitalen Kaffee? Deswegen haben bei uns schon alle geschlossen keiner trinkt mehr echten Kaffee, nur noch digitalen. Yo ich schick dir auch einen rüber
Die Cafés schließen dann, wenn es rechts und links daneben keinen Laden mehr gibt.
Klaro Marcel, hier: 1100001010011000111111001
Michael Boguth naja die schmecken aber dafür um einiges schlechter, da geh ich lieber zum Bäcker
bekomme ich auch zucker in binär form?
Lass ihn dir schmecken!!!11!!
Die immer mehr werdenden meinst du?
Naja umso mehr aber der immer mehr werdende Backwarenabteilung bei den Discountern....
kaffee online:D:D wie doof seid ihr denn? damit ist gemeint, dass die Cafe's keine Kunden mehr haben wenn keiner in der stadt mehr einkauft und nicht das ihr kaffee online bestellt, man wie doch die menschheit verblödet, tztztz
ich verstehe den direkt zusammenhang zwischen Café und Einkaufsstraßen zwar nicht ganz, aber das liegt wohl daran, dass ich nicht zwingend einkaufen muss um mir ein Stück Kuchen und einen Tee in einem Lokal zu kaufen... und ja, Cafés in Einkaufsstraßen mit geöffneten Geschäften haben mehr Kunden als mit geschlossenen Geschäften - aber es gibt eben auch einfach gute Cafés, die es nicht nötig haben sich in Fußgängerzonen niederzulassen um trotzdem gerammelt voll zu sein.
Frank überfordere nicht unsere intellektuelle Gesellschaft ..
Ja. Und immer mehr rum pöbelt.
So wie Geschäfte auf ihren Umsatz achten müssen, muss ich auf meine Ausgabe achten. Wenn ich im Internet ein Parfum 20 Euro billiger finde ist es klar wo ich es Kauf. Nur der verständlichkeits halber ich Kauf nicht alles was ich brauch nur im Netz aber wenn das Produkt in Internet um 20 % billiger ist kann man eigentlich keinem verübeln. Nur meine Meinung
Ist sicher auch eine Folge von unfreundlichen Verkäufer/innen warum ich es dann vorziehe online zu shoppen, denn eigentlich mag ich freundliche Beratung, daran hapert es aber häufig schon. Der Kunde ist König war gestern, heute heißt es wenn 2 Verkäuferinnen über belanglosen Kram ratschen, darf ich mal stören. Mal etwas worüber Chefs mal nach denken sollen, warum Kunden nicht mehr angesprochen werden, ob man ihnen helfen kann.
Ich kaufe gern regional. Hier und da lassen mich meine lokalen Händler aber schlicht im Stich. Dinge, die ich vor 10 Jahren noch in jedem zweiten Laden locker bekommen habe, werden nach und nach aussortiert, im Web jederzeit verfügbar. Ich lese gerne Bücher, so richtig aus Papier. Meine regionale Buchhandlung schränkt ihr Sortiment mehr und mehr auf das ein, was von den Verlagshäusern gewünscht wird, was leider immer seltener meinen Geschmack trifft. Ich habe daher kein schlechtes Gewissen, wenn ich meine Lesewut im Netz stillen muß. Und wenn der Bauer um die Ecke irgendwann kein Gemüse mehr verkauft, weil sich Genmais besser rechnet, bestell ich das eben auch im Netz. Als Verbraucher bin ich nicht an allem schuld!
Tja...dann muss der Einzelhandel mal umdenken...
Manchmal wünscht man sich den guten alten Tante Emma Laden zurück...alles ruhiger,übersuchtlicher,e c h t freundliche,motivierte Verkäuferinnen,die auch lächeln,obwohl sie nicht viel verdienen,man seine Waren langsam und vernünftig nach dem Bezahlen einpacken kann und einem nicht schon der Hintermann seinen scheiss Hackenporsche in die Waden rammt.
Naja, aber wenn sich mein lokaler Bäcker seinen zweiten Porsche kauft und seinem Sohn den neusten 5er BMW, dann denke ich schon, dass da auch irgendwie was falsch verteilt ist.
Neid?
Oder er zahlt seinen Angestellten zu wenig :-P
Eins muss man deinem Bäcker aber auf alle Fälle lassen - er muss sehr fleissig sein - für so viele Autos der Superklasse muss er verdammt viele Brötchen verkaufen!!
Oder er kann sehr gut Brot backen 😜
Und die Leasingraten zahlt wer :D
Super! Alle sehen immer nur den Porsche und das sein Sohn auch noch nen Bmw fährt! Da wird direkt von falsch verteilt geredet! Ich kotze gleich! Der Mann hat sich mit Sicherheit den Arscxh abgearbeitet, ist Risiken eingegangen und musste einiges mitmachen bevor er sich seinen Porsche kaufen konnte! Ein Bekannter von mir hat sich vor 2 Jahren selbständig gemacht, hat nun eine GmbH gegründet! Das alles ohne einend Cent Schulden zu machen! Er fängt morgens um 6.30 an zu arbeiten und hat um 23 Uhr Feierabend! Dazwischen macht er höchsten 30 min Pause! Er hat Erfolg mit seiner Firma und wird ein richtig fettes Unternehmen aufbauen in den nächsten 5 Jahren! Und ich hör jetzt schon den ersten jammern warum kann der sich dies und das leisten und ich nicht! Hört auf rummzujammern und zieht euch erst mal die Schuhe an und geht einen solchen Weg! Wer jetzt kommt und sagt er würde genau so hart arbeiten und hätte nach Jahren noch nicht diesen Lohn, an dieser Stelle rate ich euch eure Tätigkeit mal gründlich zu überdenken!
... und dann gibts noch diejenigen, denen Geld nicht so wichtig ist, froh sind noch was anderes als Arbeit von früh bis spät auf dem Zettel zu haben und trotzdem fröhlich sind.
Alles geleast
Jürgen Linnemann von der Steuer absetzbar
Eher Mitleid mit den Bediensteten. Denn von denen kann sich keiner ein vergleichbares Auto leisten. Nicht mal im Entferntesten, obwohl sie die meiste Arbeit leisten.
Oder die Diskonter sind Milliardäre
Und dann bekommste regional nicht das was du brauchst, wirst nicht vernünftig beraten, schlecht behandelt (wenn man überhaupt mal nen Verkäufer findet) und zahlst Preise die höher sind wie auf ihrer eigenen Homepage. Das Problem lässt sich nicht einfach auf den Verbraucher abwälzen, denn der hat durch den regionalen Handel oft mehr Nachteile wie Vorteile. Sich als Händler mal hinzustellen und mal wirklich nach zu denken warum das so ist; ist zu aufwändig oder? Da jammert man lieber über den bösen Verbraucher, der ja an allem Schuld ist und nur noch im Internet bestellt... Man muss mit der Zeit gehen und sich attraktiv machen. Wer das nicht kapiert und alles beim alten lässt, braucht sich nicht wundern. Geschenkt gibt es schließlich nichts.
Klar kostet es im Laden mehr Geld , sorry das ich ausgerechnet dein Kommentar aussuche . Aber der Laden der das Paar Schuhe verkauft hat auch mehr Aufwand als ein online Shop. Der Mitarbeiter Aufwand ist wesentlich höher, ob du dir eine Riesen Lagerhalle mietest die nicht präsentabel ist, oder einen gepflegten Laden der den Kunden anlocken soll hineinzuschauen, Schaufenster Designer (ja die gibt's auch) ,die komplette Einrichtung . Natürlich hat der online Shop auch Mitarbeiter zu zahlen, aber wie gesagt der Aufwand ist viel geringer. Und am Ende trifft es auch den Verbraucher, den im Endeffekt ist jeder Beruf auch wirtschaftsabhängig. Wenn die einfachen anfangen ihren Job zu verlieren weil andere Methoden billiger sind was der Verbraucher will, verliert auch der Verbraucher seinein Job. Auch ein Arzt hat nichts zu tun wenn sich keiner mehr eine Krankenversicherung leisten kann. Die Wirtschaft ist ein Kreislauf den jeden betrifft in unserem System. Ohne Ausnahme (außer du hast nen Bauernhof und brauchst nicht zum Arzt zu gehen weil dir Alkohol darüber kippen reicht)
Loredana; Was hast du gegen mich 😢
Genau! Und die onlinepreise anzupassen wird schwierig...jeder beschwert sich wo die Verkäufer sind. Ja die Preise so anpassen, dass es den Leuten passt. Aber der Welt recht machen kann mans net....ist nun mal so es läuft nicht immer allles Perfekt
Und ich glaube auch nicht das millionenschwere Unternehmen sich nichts dabei denken es online billiger hinzustellen als in den eigenen Laden. Der Laden kostet ja wie gesagt mehr, und natürlich will er das du online bestellst, dann kann er den Laden schließen und seine teuren Mitarbeiter kündigen. Das Inventar wieder verkaufen und noch mehr netto in die eigene Tasche zu kassieren. Logisch oder
Regional bei H&M und Co zu kaufen ist nicht so der Riesen Unterschied 😂
Klar ist es das!
Ja, damit hatten wir auch zu kämpfen, als wir unser Angelgeschäft noch hatten.Die lieben Kunden haben sich die Ruten bei und im Geschäft angeschaut und dann online bestellt, wegen 10,00 € Rabatt.
Bei den Kommentaren hier denk ich fast, ich arbeite im einzigen Laden in dem freundlich und kompetent beraten wird und in dem der Gedanke "der Kunde ist König" noch was zählt... Dem ist aber nicht so, davon gibt's noch viel mehr. Ihr geht wohl einfach in die falschen Geschäfte.
Die Verkäufer werden schlecht bezahlt, was wiederum dazu führt, dass sie nicht gerade motiviert sind und somit auch der Umgang enttäuschend ist...da hat der Online-Markt gewonnen!
Ein großteil des einzelhandels ist doch selbst schuld. Stellt verkäufer zu niedrigstlöhnen ein, die sich nicht auskennen undbkeinerlei ambitionen haben, sich jemals auszukennen. Dazu kommt immer wieder schlechter service und überteuerte preise. Ich zahl gern etwas mehr, wenn der verkäufer ahnung hat. Wenn der service stimmt. Dh, wenn ich probleme hab, dass sich darum gekümmert wird. Ist das alles nicht so, kauf ich lieber im internet und bin selbst dafür verantwortlich, was ich kaufe. Zumal es auch händler im internet gibt, die viel wert auf service und kundenzufriedenheit legen. Und die machen damit ihren umsatz! Denn die gewinnen stammkunden.
Man bekommt im laden immer die Antwort. .. kann ich ihnen bestellen :-( bestellen kann ich selbst
Ich weiss, trotzdem ärgerlich, für alle Beteiligten
Weil die läden dieses riesige Sortiments dank Geldmangel nicht mehr weiter führen können. Ist tatsache!
Wir gehen gerne in die regionalen im Umkreis ,nur leider gehen wir oft ohne Einkaufstüte wieder nach Hause ... Es fehlt einfach oft an kaufbarer Ware... Denkt doch bitte mal an den MediaMarkt vor 3-4 Jahren ,hohe Regale mit viel drin... Heute sehr überschaubar und Personal ,welches für Beratung oft nicht geeignet ist...
Mein Kaffee wenn ich denn welchen trinken würde... Kann ich schlecht fertig in der Tasse online bestellen... Denkt mal drüber nach xD
Das ist ein Teufelskreis. Die Leute wollen mehr Gehalt, weil alles immer teuerer wird, aber kein Arbeitgeber will mehr zahlen, weil alles teurer wird. Also müssen die Leute die etwas verkaufen es teurer machen, denn sie wollen ja mehr Gehalt, dadurch kaufen aber die Leute mehr im Internet, weil sie weinger Gehalt haben und somit müssen die, die etwas verkaufen es noch teuer machen um mehr Gehalt zu bekommen.... Aber wenn man die Loehne anpassen wuerde, wuerde aufeinmal auch alles wieder teuerer werden, denn die Leute haben dann ja mehr Geld zum ausgeben... Teufelskreis...
Zahlt mir mehr Gehalt, gibt mir mehr Freizeit, dann kaufe ich regional...!
Wie sich alle direkt beschweren, dass regional so teuer sei... Leute, nicht nur das Produkt wird bezahlt, sondern auch der Arbeitsaufwand (Personal), die Miete, Elektrizität und Wasser, etc. Beruhigt euch mal und denkt darüber nach was alles dahinter steckt.😉
Dieser Befehlston verletzt meine Gefühle ;-)
Ein Elektroladen hatte bis vor wenigen Jahren noch ein N64-Spiel im Schaufenster liegen für, achtung! festhalten, 140 EURO. Na da kauft man doch gerne regional. Spaß beiseite (obwohl das kein Spaß ist), erstmal muss alles überflüssige weg. Dann kann was neues, Zeitgemäßes kommen. So war das schon immer und wirds auch immer sein.
HDMI Kabel regional 45,99 Euro, Internet 4,99 Euro. "Ham wer nich" Übellaunige Mitarbeiter Doppelt fahren, weil bestellt werden muss, selbst generische Sachen wie ein Ölfilter, der für ein halbes Dutzend Autos von 1986 bis 2009 passt, dt. Hersteller. Öl für 70 Euro, Internet 20 Euro. Parkgebühren, Kackwetter. Gute Beratung habe ich in den letzten fünf Jahren beim Regionalhändler genau zwei Mal gehabt, bei der Spiegelreflexkamera und dem gebremsten Pkw-Anhänger. Das ist mir der Mehrpreis wert, weil eine ehrliche Leistung dahintersteht. Aber nicht bei pampigen Verkäufern und sowas wie oben, 40 Euro Aufschlag auf einen 5-6 Euro Artikel.
Ich lebe in einer Kleinstadt in der es außer MC Geiz, KiK und DM kaum noch Geschäfte gibt. Die wenigen Fachgeschäfte die es gibt sind nicht nur überteuert sondern auch schlecht sortiert und das Personal oft alles andere als kundenorientiert. Kleines Beispiel für mein Hobby das Häkeln von Amigurumi Figuren, brauche ich spezielle Sicherheitsaugen. Die Fahrt zum Bastelladen in die Innenstadt mit der Straßenbahn, kostet mich bereits stolze 3€ . Wenn ich Glück habe, bekomme ich dort das was ich brauche, meistens aber nicht. Für ein Paar dieser Augen bezahle ich stolze 3€!. Wenn ich ins Internet gehe bekomme ich dieses Produkt wesentlich günstiger. Für 500 dieser Augen habe ich neulich etwa 10 € bezahlt. Da ich nur über eine kleine Erwerbsminderungsrente verfüge, muss ich mir 2mal überlegen wo ich mein Geld ausgebe.
Aber dann auch bei den Einzelhändlern, den Kleinen kaufen! Wenn man in die Stadt geht und bei den großen Ketten kauft ist das genauso wie online Shopping!
Würde ich sofort machen, aber ich bin schon soooo häufig wohin gefahren, um etwas zu kaufen und dann gab es das nicht. Ein autorisierter WMF Händler und hat diesen 08/15 Standard Dampfgarer nicht. WTF:D! "Können wir aber bestellen." Danke. Kann ich selbst. Und das ganz ohne nochmal hierher fahren zu müssen.
kann nicht regional kaufen Ist mir auf unseren Straßen zu gefährlich geworden
Wenn man eine anspruchsvollen Arbeit hat, bei der Überstunden manchmal unumgänglich sind, hat man keine Lust sich abends oder an Wochenende stundenlang durch die Geschäfte zu schieben. Da bestellt man eben genau das, was man braucht, online.
Wenn keiner mehr im Laden einkaufen geht, haben wir bald viele geschlossene Geschäfte, noch mehr Arbeitslose,und dann wird es auch im Internet teurer, keine Beratung mehr, und einiges kostenlos zurück schicken weil Farbe nicht gefällt oder zu groß,zu klein, macht ja auch keinen Spaß
Dann zieht mal aufs Land. Für alles muß man fahren. Nix gibt es oder kaum was. Öffnungszeiten geeignet für Rentner. Service null. Und sich dann wundern
Das beste ist sich im fachladen beraten lassen weiß gott wie und dann online einkaufen -,- Klar das die läden pleite gehen
Es wär schon schade, wenn die vielen schönen Geschäfte schliessen würden.
Oder sie eröffnen einfach alle zusätzlich einen Online Shop.. :D
Vergleichen im Internet kann man ja machen und dann ins Geschäft gehen. Es ist auch nicht das erste mal dass ich von dem Preis im Geschäft positiv überrascht war, denn der war genauso preiswert wie im Internet. Und selbst wenn es teurer geworden wäre,und es im Preisrahmen geblieben wäre, hätte ich in meinem Ort gekauft, weil ich dort nämlich immer den Service dazu kaufe den ich im Internet nicht habe. Die Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Den Aufwand ist mir das nicht wert. Rücknahmeformular ausdrucken, ausfüllen, einpacken, zur Post gehen, Porto zahlen, warten,warten, warten, per Email nachhaken, mehrmals auf Rückfragen antworten. Und dann nach Wochen evtl. das Geld erstattet bekommen. Mein Motto: golocal
Mich würde ja mal interessieren wie viele Leute hier jetzt vor ihrem 500€ Smartphone hocken und sich trotzdem bepingeln 5€ mehr fürn PC-Spiel zu zahlen.
Genau, ich trink meinen Kaffee auch immer online ;)
Bekomme vom regional einkaufen Burnout!
Wenn alle online kaufen werden aus Einzelhändlern halt Postboten und Lagerristen ... Das Geld ist genauso wenig in den jobs...
Ich vermisse die kleinen Läden im Ort! Die Kommunikation, das Miteinander... Ich erinnere mich aus meiner Kindheit an einen geschenkten Apfel, an Fassbrause von gegenüber, den Geruch der Blumen von dem Geschäft im Erdgeschoss unseres Wohhauses, an das Gefühl Samstags allein das Comicheft 3 Häuser weiter abholen zu dürfen (meine Mutter hatte es schon vorher bezahlt) und unvergesslich der Geruch von frischem Brot und Brötchen aus der Bachstube 2 Strassen weiter... Esgibt Erinnerungen, Gefühle, Eindrücke - die kann man nicht online vermitteln! Man sieht nicht die Menschen, die hinter dem Produkt oder dem Verkauf stehen: man geht online und schwups ist da, was man sich ausgesucht hat, ohne es vorher in die Hände zu nehmen, zu fühlen, zu riechen,...
Die regionalen Läden bieten leider kaum eine andere Möglichkeit, als die Alternative des online Shoppings. Die gehen nicht mit der Zeit, also gehen sie mit der Zeit ;)
Nun, im Online-Shop höre ich allerdings nicht "ist nicht meine Abteilung", sehe ich keine verdrehten Augen, wenn ich eine Frage habe und kann mich mit meinem Laienwissen dort informieren und muss mir nicht mein Laienwissen mit Laienwissen vom Verkäufer falsch ergänzen lassen!
in der grossstadt kein problem, auf dem land unmöglich
Komisch das jeder immer auf die Verkäufer " schimpft ". Mal darüber nachgedacht, dass man als Verkäufer, acht Stunden täglich, jeder (!) Laune seiner Kunden ausgesetzt ist!:D Es ist Schwerstarbeit, trotz der zum Teil sehr arroganten Verhaltensweisen mancher Kunden, immer freundlich und gutgelaunt zu bleiben. Der Verkäufer wird unabhängig davon, ob er etwas " dafür kann " oder nicht, für Alles verantwortlich gemacht und oft dementsprechend behandelt! Trotzdem bin ich gern Verkäuferin und hab, zum Glück, viele Kunden die meine Arbeit zu schätzen wissen.
Ich recherchiere Bücher online und kaufe dann beim Buchhändler vor Ort. Ganz ohne Versandkosten. Und wenn ich schon mal da bin finde ich immer noch was dazu...
Hab einfach keinen Bock (wenn ich nach Feierabend müde bin), noch kilometerweit z.B. zum Baumarkt rauszufahren und stundenlang nach einer Leuchtröhre oder einer Duschmatte zu suchen. Geht online viel relaxter und wird nach ein paar Tagen ins Haus gebracht. Oft ist es preislich sogar viel billiger (z.B. wenn man eine Waschmaschine oder einen neuen PC per Preisvergleichsmaschine bestellt). Gerade bei speziellen Wünschen (bestimmte Größe, Farbe oder Holzsorte) kann man sich in Hamburg wochenlang die Hacken abrennen. Dauert am PC 10 Minuten.
9 bis 18 Uhr ging früher auch. Da ist keiner verhungert, oder musste nackt herum laufen.
Da haben se wohl recht...auf diesen Schock geh ich erstmal Online Kaffee trinken...
wer guten Service bieten kann wird auch weiter als Händler bestehen. Alle anderen verschwinden zurecht! Man kann nicht erwarten nur weil es den Laden schon 100 Jahre gibt rennen alle dauerhaft zu ihm obwohl Leistung, Beratung und Kundenfreundlichkeit unter aller Sau sind. Die Besten setzen sich eben durch. Das ist Online, wie offline so. Entweder man jammert oder man schaut eben besser wie die anderen zu sein!
...und Tüten nach Hause bringen macht doch och soooo viel Spaß 😍
So lange ich für das Parken in der City oder das Ticket der Straßenbahn mehr zahlen soll, als für Versandkosten der Online-Anbieter, werde ich weiterhin online einkaufen.
Also ich hab noch keinen Kaffee online bestellt.
Das ist eine Abkupferung.... "Erst wenn der letzte Fisch gefangen, der letzte Baum gerodet und der letzte Fluss verseucht ist. Erst dann wird der Mensch merken, dass man Geld nicht essen kann." Schade, dass wir uns bis jetzt noch nicht mal ein Beispiel an dem Original nehmen konnten..
Ich kaufe eigentlich nur noch online wegen geringeren Preisen und besseren Beratung. Hin und wieder bin ich von nem Laden echt positiv über Beratung und Freundlichkeit überrascht und kauf auch da . Aber nur wenn die überkosten nicht zu hoch sind. Aber weil hier grade alle gegen diese Läden sind , was sollen die machen :D Online shops brauchen nur Lagerhallen zu bezahlen . Läden müssen schöne Inneneinrichtung , gute Verkäufer und mehr bezahlen . Es ist logisch das sie dann mehr verlangen müssen aber ich bin zb trz mit meinen 16 Jahren wo ich logischer weise kaum einkommen habe nicht bereit mein Geld für diesen Service zu verschwenden . Ich denke Cafes und so werden immer eine Zukunft haben und Dinge wie diese , Läden werden auf dauer aber denke ich mit der zeit immer seltener werden . Oft kommt dann auch das Argument dann sehe ich was ich bekomme und habe es sofort . Naja wenn man dann nicht bereit ist kurz zu googlen und einen tag zu warten selber schuld .
Tja, dann sollten die ortsansässigen Läden einfach mal ihre Serviceleistungen verbessern, Preise anpassen und öfter mal lächeln und einem nixht das Gefühl geben, dass jede Frage eine Frage zu viel ist
Leider kapieren das die meisten nicht!
Der Kaffee aus Vietnam ist sehr aromatisch.😌
Wenn es denn hier was zum kaufen geben würde :D
tja würd ich gern.... aber wenn man nicht gerade klamotten sucht oder so die man eh anprobieren möchte ist es ein hoffnungsloser fall..... letzten versuche waren zum einen bücher - habe 4 läden abgeklappert und dann online bestellt (war billiger und ging auch noch schneller als wenn die im laden es bestellt hätten, ausserdem haben die leute im laden von den büchern noch nie was gehört und hätten sich eh erst schlau machen müssen wo sie die bekommen) Das andere waren zb. Computer teile 5 läden abgeklappert, keiner hatte die richtigen teile, die beratung war in 4 von den 5 unter aller sau bis nicht vorhanden oder sie wussten nicht mal wovon ich sprach. Wenn es bestellt werden sollte war es wieder nicht nur teurer sondern hätte auch länger gedauert. Spiele als sammler edition sind in 90% eh nicht auf lager oder vergriffen wenn man sie nicht online vorbestellt. Sorry aber ich habe genug Tage damit verschwendet es zu versuchen und bin ausnahmslos jedes mal gescheitert. Ich habs aufgegeben Regional kaufen zu wollen.
Wie soll ich denn online Café trinken?
Ne, online shoppen bringt mehr
Man muss neben der Arbeitszeit noch eine weite Strecke zurücklegen und in der Regel mehr Geld zahlen als im Internet. Wenn mir regionale Geschäfte einen Besuch wert wären, würde ich hingehen. In ihrer aktuellen Form würde ich sie aber nicht vermissen
Der logische Fehlschluss dieser Aussage: Wem wird es auffallen, dass alle regionalen Läden schließen, wenn alle online shoppen? :D Bzw. wen von denen wird es noch jucken? Ich finds ja schade.. Gehe gern mal in ein Café trotzdem wird sich glaub ich eher wenig ändern ^^
Und ich sage: kauft online! Weil sonst bin ich nämlich derjenige der arbeitslos ist. Somit ist das Bild totaler quatsch..
Kommen auch mal wieder eigene Ideen?
Ich muss dem mal widersprechen. .. klar wird es auch dort Unterschiede geben besonders bei großen ketten Ich arbeite im Einzelhandel wir haben sehr viel Auswahl eine schöne deko viele rabattaktionen Und eine persönliche Beratung in der wir versuchen dem Kunden zu helfen und Bestmöglich zu beraten Aber viele Kunden ist es nicht billig genug oder denken Ich könnte ja mal im Internet gucken und finden das gleiche dann für 5 Euro billiger im Internet Dann frag ich mich ob die Kundenberatung das wert war denn im endeffekt hab ich für ein anderes Geschäft gearbeitet Das schlägt sich auch immer mehr im Umsatz nieder und es kommen fast ausschließlich ältere herrschaften und familien die das noch zu schätzen wissen Wohlbemerkt haben die meisten älteren herrschaften auch kein Internet
Der Online Handel ist für die meisten Geschäfte keine Gefahr sondern eine Ergänzung...Und eine Persönliche Beratung wird von vielen Menschen sehr geschätzt...
Online Shoppen ist nicht nur guenstiger sondern zu jeder Tageszeit möglich. Quietsch latte was das für Cafés heisst. Für jeden Arbeitslosen Verkäufer, gibt es einen Paketzulieferer mehr bei DHL, Hermes... Tut sich nichts. Die schlechte Laune von Verkaeufern abends nach 20 Uhr, muss man sich auch nicht unbedingt geben. Mein Lappie sagt nie: Ist nicht meine Abteilung...tut mir leid. Möchte ich nicht mehr missen. Ausser Acht sollte man da aber auch nicht die damit verbundenen Muellberge lassen. Wer einmal Lebensmittel bestellt hat, der weiss was ich meine. Jedes Glas bruchsicher in Noppenfolie, Schaumstoff.... Tonnen voll. Lebensmittel bestellen, kommt fuer mich nicht mehr in Frage. Alles andere..Daumen hoch ¡!
In der Stadt sieht man sowieso nurnoch flüchtlinge! Onlineshopping daher beste was man machen kann!
Wie man hier auf das Thema “Flüchtlinge“ kommen kann ist mir völlig unbegreiflich
Ich bestell meinen kaffee schon immer online- dann lad ich meine Freunde ein, mit mir am Computer zusammen den Kaffee to go zu bestellen, das ist dann unser "sich mal auf nen Kaffee treffen" So ein Schwachsinn hier!
jo wären die nicht immer so unfreundlich mach ich das ;)
Mache ich! Gebt ihr mir die Differenz zwischen Onlinepreisen und denen im Laden dazu? Nee?
Mach ich,schließen trotzdem !!!
Trotz online shopping werden die Leute raus gehen Eis essen Caffè trinken gehen usw
Wetterprognose für Samstag abend: Teilweise bewölkt und Shitstorm gefahr der stärke 5...
Wenn ich in einen regionales Geschäft gehe und bekomme gesagt. " das Produkt haben wir nicht da, können es aber bestellen? Wäre dann in zwei drei Tage da und sie können es abholen kommen." Dann kostet es auch noch fast 300% mehr! Ja dann Kauf ich eben dort wo mir das Preis/Leistung Verhältnis auch noch mit einer Vielzahl an verschiedenen Hersteller des gewünschten Produkt stimmt. Es gibt eben heute die Möglichkeit, da sollten die lokalen Händler sich mal Gedanken machen und denken. Wie kann ich auch nicht sagen.
Ich kaufe regional.
So ist es!!!!! 👍🏻
Online ist besser!
Naja, so lange man Lebensmittel noch nicht online bestellen kann sind wir ja dazu gezwungen regional einkaufen zu gehen.
Würde ich gerne tun. Leider fehlt mit die Auswahl, und das geht dann eben nur online.
Schon mal jemand nen Kaffee online gekauft 😁
Geht nur ums Geld. Wieso soll ich 50% mehr für etwas zahlen wenn ich es eben viel günstiger bekomme? Nur damit ein Laden überlebt? Nö. Und ich behaupte mal das Cafés nicht wirklich davon betroffen sind, ne Tasse Kaffee bestellt sich niemand online hoffe ich doch.
In Städten denke ich kein Problem, hier auf dem Land allerdings unmöglich.. 90% von dem was man braucht gibt's nicht, den Rest bekommt man im Internet für 1/4 des Preises.. Klamotten gibt's mindestens ab 50 km Anreise, gute Elektronikläden ab 100 km, ... Schade, aber kann man nicht ändern :/
Parkgebühren senken! Dann geh ich auch wieder regional kaufen!!
Die regionalen Läden kaufen heut zu Tage auch im Internet 😂😂
#UNNÖTIEGHERSCHROTT# #TYPISCHVOLKSVERBLÖDUNG#
Ich zahle gerne für Beratung einen angemessenen Preis, aber wenn man mitbekommt wie sich da der Wucher auftut, nicht mal verhandeln kann man mit denen....und ganz ehrlich, wenn denen kein neues Geschäftsmodell einfällt. Müssen die halt damit leben, dass ich mich Krams woanders kaufe. Ob nun im Internet oder Lokal.
Wenn ich das was ich kaufen möchte hier in keinem Geschäft bekomme schau ich ja wohl im Internet. Hab da schon Spielzeug bestellt, was die Leute hier im Fachmarkt nicht mal kennen. Habe für Mädchenschuhe im Internet 30€ weniger gezahlt, als für den gleichen Schuh im Laden am Ort. Sorry, so dicke hab ich es nicht.
Wenn es der Einzelhandel nicht für nötig hält, kompetente und freundliche VErkäufer/innen einzustellen, dann ist mir das Standard-Begrüßungsblabla einer Webseite meist noch glaubwürdiger. Und in Sachen Produktinfos kennt sich kaum noch einer aus, also dafür lasse ich kein Geld im Einzelhandel.
Den Spruch gibt es auf Leinwand im Internet zu bestellen
Regional....damit ich meine Kleidung kaufen kann ohne Online Shop, müsste ich durch ganz Deutschland reisen und hätte gerade mal 20% ._. Und würde auch mehr kosten xD
Und dann geht man zu einem Mitarbeiter, fragt wo man welchen Produkt findet und was wird einem gesagt? "Nicht meine Abteilung"
Folgende Situation: Ein Geschäft bietet Haushalt- und Elektronikgeräte an. Alle Produkte werden zu einem Preis angeboten, der marginal über dem Onlinepreis liegt bzw so hoch ist dass laufende Kosten des Geschäfts gedeckt werden können. Nun kommen Sie in das Geschäft, sagen sie möchten sich eines der Produkte aus der Reihe Unterhtungselektronik kaufen aber wissen nicht was. Der Händler macht Ihnen.folgendes Angebot: Suchen Sie sich das Produkt selbst aus bekommen sie es zu dem.ausgewiesenen Preis, der marginal über dem Onlinepreis liegt. Möchten Sie hingegen kompetente Beratung zu den Produkten, mit Vorführung, Erklärung, erweitertem Service und Produktvergleich über das Sortiment vor Ort hinaus, müssen sie vorab das Honorar y zahlen. Frage: Fänden Sie das interessant? Wäre das ein Modell für den Einzelhandel? Wie hoch dürfte so ein Honorar sein, dass Sie das Angebot des Händlers annehmen. Sie kennen sich nicht näher mit dem Produkt aus und es handelt sich um ein Produkt, das erklärungsbedürftig ist (nicht einfach einschalten und gut ist wie z.b. ein Wasserkocher). Bin gespannt auf eure Antworten.
Klamotten würde ich gerne im Laden kaufen, um sie anprobieren zu können, aber das ist nicht möglich, wenn sie meine Größe nicht haben. Das Internet hat sie.
Geht mal wieder zurück zu vernünftigen Öffnungszeiten. Das wäre der Anfang.
Versucht mal ein metalbandshirt im Münchner Einzelhandel zu bekommen...
Ich bin durchaus bereit für gute Beratung in lokalen Geschäften auch mal ein paar Euro mehr auszugeben. Aber solange ich immer wieder den Eindruck habe zu stören sobald ich ein Geschäft betrete und nur den Verkäufer vom Kaffee trinken abzuhalten, hab ich gar keine Lust dazu... Nicht beraten werden kann ich schließlich auch online. Und da ist's dann auch billiger... Mal abgesehen davon dass ein Großteil der lokalen Geschäfte mittlerweile auch nur noch irgendwelche Ketten sind und deren Umsätze der lokalen Wirtschaft auch nur noch wenig zu gute kommen. Und viel zu oft gibt es das was ich suche lokal auch gar nicht... Warum soll ich also erst Benzin und Zeit verschwenden um dann hinterher doch online zu kaufen? Nö.
online bitach!! :-D
Ich habe nicht so das problem damit dass es im laden teurer ist, aber der service ist miserabel... ich kann mich nicht daran erinnern wann ich das letzte mal in einem ladengeschäft einen normalen (nicht unbedingt guten sondern normalen) service bekam... man stellt eine frage und statt hilfe heisst es immer "ich bin nur für die waschmaschinen zuständig, fragen sie jemanden bei den kühlschränken"... und bei den kühlschränken ist keiner... wtf? Hol jemanden aus der kühlschrank abteilung statt den kunden suchen zu lassen bis er interesse verliert
Rennst regional von laden zu laden und am ende kommst du mit leeren händen heim weil du regional einfach nicht das bekommst was du suchtst. Hast ne menge zeit und benzin vergeudet für nichts. Dann sitzt du ne halbe stunde zuhause am rechner und hast genau all die dinge die du wolltest im einkaufswagen. Hmmm, was genau is da jetzt nochmal falsch dran? Soll ich lieber lauter teuren blödsinn kaufen den ich gar nicht gewollt hab nur weil es das was ich gerade will einfach nicht gibt in den regionalen läden?
Blöd nur, dass der regionale Einzelhandel bei CDs und DVDs nie das hat, was ich gerne kaufen würde und wenn ich es mir bei Saturn und co. erst im Laden bestellen muss, dann kann ich es mir gleich im Internet bestellen und krieg es heim geliefert. Der Secondhandladen ums Eck hat leider vor ein paar Jahren zugemacht, da der Besitzer in Rente gegangen ist. Der hatte noch ausgefallene CDs und Schallplatten. Er kannte meinen Musikgeschmack ziemlich gut und hat mir immer super CDs von unbekannteren Künstlern empfohlen.
Blöd halt wenn man, falls der Geschmack auch nur geringfügig vom allgemeinen Mainstream abweicht, regelmäßig mit leeren Händen aus dem MediaMarkt/Saturn / aus der Buchhandlung etc geht...
Sorgt dafür, daß man wieder angstfrei durch deutsche Innenstädte flanieren kann, dann boomt auch der regionale Handel wieder.
Wenn meine Ware erst bestellt werden muss (Apotheke, Buchladen) kann ich es gleich selbst bestellen und muss nicht wieder hinrennen. Und es wohnt auch nicht Jeder in einer Großstadt, wo es reichlich Auswahl gibt. Und warum sollte ich in einem Geschäft einkaufen gehen, wo unausgebildete Verkäufer arbeiten, die von nix ne Ahnung haben?
Ich kaufe gerne regional, wenn der ortsansässige Handel mir dies ermöglicht. Das tut er leider nur eingeschränkt und so bleibt mir nichts anderes übrig, als meinen Bedarf im Netz zu decken. Und manche Dinge bekomme ich beim Onlinehändler billiger als vor Ort und das noch ins Haus geliefert. Und ich bin froh, daß es diese Alternative gibt.
und niemand nimmt sich den Spruch zu Herzen, staunt aber wenn er stimmt :(
Und erlaubt, dass nicht überall barrierefrei verkehrt werden muss, Raucherräume erlaubt bleiben, Kleinstunternehmer ohne Kassen leben dürfen, etc.
So lange es Frauen gibt, gibts auch massenhaft regional shopper :D
Genau! Kauft regional! Kauft bei H&M, Karstadt und Saturn... Gegen Globalisierung!! Wei oh wei....😂
Lebensmittel möchte ich mir nach Möglichkeit schon noch selber aussuchen und das soll meinetwegen auch seinen Preis haben. Anderen Schnickschnack geht oft gar nicht anders, weil nich wüsste wo ich was bekomm.
stimmt weil ich jetzt ja auch ins internet gehe um eine cafe zu trinken also ich wusste gar nicht das, dass geht aber danke für den tipp schau mich gleich mal um
wisst ihr wieso ich online kaufe? weil die berater derart unkompetent und unverschämt geworden sind..da werf ich denen nicht das Geld innen Rachen und kaufs lieber online billiger und werd sogar noch bei bedarf von ner versierten community beraten👌🏻👍🏻
Vorallem die Auswahl ist wesentlich größer im netzt und man kann sich informieren. Viele produkte sind nicht ausführlich mit Daten usw beschriftet. Was will ich mit nem Verkäufer der mich nicht so beraten kann das ich hinterher das habe was ich gebrauchen kann und mit dem ich zufrieden bin (wenn überhaupt mal ein verkäufer in freier wildbahn anzutreffe ist)... da lese ich mich im netz lieber selber in die thematik bilde mich dabei am besten gleich noch und bekomme genau was ich will. Womal ich dazu sagen muss das ich fern ab vom schuss wohne (15km bis zur nächsten stadt die gerade mal 55tsd einwohner hat)
also für mich mit einer Sozialphobie ist onlineshopping prima, sorry.
Doch ist es :D
Im Migro oder Coop, tüürs Biozügs us China oder gnormti Öpfel i Einheitsgrössi us Überall nu nöt us euse Schwiz ! Regional, vo do oder de Nachbarländer, bi super Qualität 60% meh zahle isch Ok aber die Krämpf vo de Grossischte und em Grosshandel ! Ohni mich !
So ein Blödsinn!
Dann sollten aber auch nicht nur Schnickschnack- & Kramläden in rauen Mengen in den Innenstädten Fuß fassen...
Man kauft da ein wo es am günstigsten ist und da hat man Online die größten Vorteile.
Das teile ich mal ohne die dummen kommentare, ich treff euch mal irgendwann beim jobcenter. Da sind dann wahrscheinlich auch wieder die polititiker schuld die es nicht schaffen seine bürger vor ihrer eigenen dummheit und faulheit zu schützen, muhahahaha
Tja wenn man tatsächlich alles regional bekommen würde, könnte man das tun
Ich mag online shoppen nur bei handyhüllen und büchern :D online clothes shopping mach ich nicht, online schuhe kaufen auch nicht,...
Dann gibts mehr platz für clubs 😅
also kaffeetrinken online ist schon nicht so einfach , oder :D
Also wenn ich in den Läden vor Ort finden würde was ich bräuchte, würde ich ja regional kaufen! Da das aber nicht der Fall ist kaufe ich meistens online.
Ich hasse Online shoppen
Die Läden bieten alle nurnoch scheiß swagger Kleidung an das ist lächerlich
Das ist leider so
Hmm... meinen Kaffee hab ich bisher noch nie online getrunken. 😕 Für den regionalen Einkauf wäre ich schon auch aber in letzter Zeit wurde ich da oft genug enttäuscht. 😯
Is wahr
je suis un visionnaire,guérisseur,maître dans les combats mystique quelque soit vos problème veillez juste prendre contacte avec moi pour que je puisse vous aidez.
Also Lebenmittelgeschäfte sind immer gut Besucht, sowas bestellt sich kaum einer über das Internet. Kleidergeschäfte gehen auch sehr gut. Was sonstige Bummelgeschäfte oder Cafes angeht... Man muss bedenken das die Menschen 1. immer mehr sparen müssen. Besonders Mietskosten steigen immer weiter und weiter, aber auch Strom, Heizung, Wasser, Lebensmittel, Tanken, sonstige Auto-Kosten wie Reifenwechsel, Reperaturen, Versicherungen, Handy-Tarife, wenn man Kinder hat, deren Kleidung, aus der sie ständig rauswachsen, Schul-Artikel, evtl Schulausflüge, oder wenn es mal ins Parkbad möchte usw. Das verlangt alles ganz schön viel ab. Und zusätzlich haben viele Leute einfach kaum die Freizeit. Sind froh, wenn sie sichmal auf der Couch entspannen dürfen und kommen gar nicht erst drauf, an Shopping oder Cafes zu denken.
Und lest Plakate an Litfassäulen...
Wohl wahr !!!!
Das darf nicht passieren
ich finde onlineshopping super, günstig, schnell und mit käuferschutz, rückgaberecht, die welt so wie die jetzt ist scheitert eh aber bestimmt nicht wegen online shoppen
Genau kauft regional und zahlt die 300% gewinnspanne, das ist nicht nur gut fürs BIP sondern auch für euer Portemonnaie 😝
Findeling!!!!!!!!!!!
👏🏼👏🏼👏🏼👏🏼👏🏼👍🏼👌🏼
Naja Wenn man online alles kaufen und verkaufen kann ... immer käufer und verkäufer findet ist es halt so .... Wieso Sollte ich was bei an-und-verkauf verkaufen für 5 euro Wenn ich es im netz für mehr los werde. ... online ist auch vieles Billiger ... geld macht die menschheit krank ... aber so ist das eben
Kann man nicht alles pauschalisieren...
deshalb fahr ich in die Stadt oder kaufe vor Ort ... :)
Bin eher mal dafür das postboten besser bezahlt werden da sie immer mehr leisten müssen
Bei uns hat man den letzten vernünftigen laden geschlossen, wo es für u40 ordentliche Kleidung gab. Nicht zu teuer aber auch nicht zu schlecht. Da kann man nun nicht mehr regional kaufen. Wir fahren über die Grenze zum shoppen
Blöd nur, dass ich sehr oft in die Stadt fahre um Kleinigkeiten zu kaufen und es die dann einfach nirgends gibt. Von den 0815 Klamotten die auch noch völlig überteurt sind und aussehen wie von Oma mal abgesehen...
den warmen Café Creme von nebenan online bestellt und frisch geliefert? Das will ich sehen 😂
Ich kauf meinen Kaffee to Go auch lieber online ✌🏻️
Ich brauche meine Auslagen und das Stöbern in den Geschäften ,dann probiere ich sehe gleich ob es mir passt,und anschliessend geh ich ins Cafe,das war dann ein schöner Tag.
Der Meinung bin ich auch
Erst mal sollten sich regionale Geschäfte Gedanken machen über ihre Preise.
Dann bietet mal regional an was man braucht und nicht nur schrott
Genau!
geh ich in nen Baumarkt weil ich was suche höre ich immer: Haben wir nicht, ne nicht im Sortiment usw usw geh ich auf Ebay hab ich es innerhalb von 5 minuten gefunden bezahlt und 2 Tage später im Briefkasten...! Kann man ebend niciht topen!
Nee Danke angucken ja und dann bestimmt 20% günstiger online bestellen :)
So werden die scheiß shopping-meilen vielleicht auch etwas leerer 👍
Ich war früher gerne in die Stadt gegangen... nun habe ich zwei Kinder und nicht mehr viel Zeit dafür. Das meiste kaufe ich online, weil es meistens billiger ist auch mit Versandkosten und weil es zeitsparend ist. Meine Tochter (3) hat sich ihr Faschingskostüm auch mal online ausgesucht.... War in 15 min fertig.... klar gehe ich auch mit den Kids on die Stadt und bummel, aber es geht halt nicht immer. Online vereinfacht halt vieles und es ist auch gut so :)
Auch die Einkaufszentren sind schuld an der Verwaisung der Innenstädte.
Wieso sollte ich? Online ist es meistens billiger und ich muss mich nicht an der Kasse anstellen
agree fuer mich nur regional.
Genau ich brauche den persönlichen Kontakt.
Einmal StarBucks Latte online. Optional mit ner günstigen Waschmaschine, bitte.
Bin ich voll dafür Ladengeschäft kaufen
Sag ich doch!
Leider hat man heutzutage kaum noch Zeit shoppen zu gehen, zumindest nicht wenn man Job und Kinder hat.
weg damit, braucht kein Mensch
Apotheken find ich leider online inzwischen besser! Da kann ich mir wenigstens anschauen, was es alles für Produkte gibt und kann die Preise vergleichen... in der Apotheke vor Ort, muss man das nehmen, was die Apothekerin einem empfiehlt..... Und bei meiner letzten Erkältung hat die sich geweigert mir Grippostad zu verkaufen... da geh ich nimma hin!
Paar mehr Jährchen und der Einzelhandel stirbt bis auf wenige nötige Läden aus.
Ja ... Also Eis und Café bestellen ich nicht online :D Lebensmittel auch nicht.
Macht die Preise erschwinglich
Wenn es hier die Dinge gäbe, die ich möchte würde ich das sehr gerne tun. Aber 5 Läden abklappern, dabei Sprit verbrauchen und am Ende feststellen, dass ich nicht bekomme , was ich suche, macht keinen Spaß....
Nö kb auf genervte Verkäufer und überteuerte Preise
Ach... Pappelapapp...
Jo das stimmt
In regionalen Geschäften?🙈 Gibt es leider zu wenige hier.. Meistens fahre ich 35 km in die "Stadt",renne durch alle Geschäfte ,finde dann doch nicht das,was ich suche und bestelle es dann im Internet 🙈 Aber ich versuche es jedesmal wieder 👍🏻😂👍🏻
bei den unverschämten parkgebühren nein danke,
Bin egtl überzeugter Regional-Käufer. Doch wie die mich das letzte mal im Douglas abgerippt u falsch beraten haben, da gibt es für mich nur noch Flaconi... sry.
☕☕☕☕☕☕☕☕ online cafe für alle :D
Regional: Dort wo man nie findet was man grade braucht... Z.B. spezielle Batterie für Tiefgaragenfernbedienung aber hey lass ich das Auto einfach für immer draußen stehen weil kein Laden die passende Batterie hat xD
Wo es einigermassen geht mache ich das und schaue dabei nicht auf den allerallerletzten Cent. Leider is Vieles was ich brauche so speziell, dass ich um die Bucht teilweise nicht rumkomme.
Heike Beckers, da hatten wir es doch letztens noch drüber :)
Wenn die dann auch mal anbieten würden, was man sucht/haben möchte... 😑
Bisschen schwer wenn es viele Dinge, die man möchte nicht mal in Deutschland zu kaufen gibt ^^
dann darf sich der ein oder andere Laden aber auch mal regional updaten;) denn auch auf dem Land und mit noch so viel sozialer Veranlagung lässt so manches Schaufenster und die Inhalte an Vorkriegszeiten erinnern - die definitiv nicht zum shoppen einladen;)
Ich kaufe fast gar nichts online habe aber oft große Lust dazu. Weil ich mich wieder über furchtbar unfreundliche Verkäuferinnen ärgere.
Kurze Anekdote dazu, Carrera Bahn gekauft (ankioverdrive) Einen Tag später geöffnet (nich dilettantisch) zurück gebracht 11,8 Prozent Preis Abzug beim Umtausch, online wäre das nicht passiert
Richtig!
Nein warum das deutsche Eis kaufen wenn man mit dem amerikanischen Eis viel cooler rüberkommt bei Instagram und Co !! Ich kaufe "nur" wenn es wirklich sein muss ausländische Produkte ! Die Amerikaner bevorzugen auch nur ihre ..Aber viele wollen ja immer alles zu billig Preisen haben ohne an die Konsequenzen zu denken ....
Genau 😉
Also kaufe ich meinen Café 2 go künftig nicht mehr im Internet? 😂👍
Jeder Ladenbetreiber kann seine Ware auch online anbieten. Die meisten denken nur nicht daran . Die Wahren Ausbeuter sind die Märkte im Industriegebiet.
wo habt ihr denn früher ohne onlineshops eingekauft:D:D:D
In Herne kann man nichts kaufen....Hier gibt's nicht :D
Heute versucht eine Spicknadel zu kaufen... KEINE CHANCE!
Im Netz: Oh cool 20 Euro. Wills aber jetzt haben. Später im Laden: 80 Euro... O.O *bestellt online*
War ich heute - omg, was für ne Schlacht!🙉🙊🙈
Das denke ich auch
Dann sollten Verkäufer in Geschäften vielleicht etwas brauchbarer sein. Ich weiss, es gibt Ausnahmen, aber leider nicht in jedem Geschäft. Kundenservice, Aufmerksamkeit und Fachkenntnisse scheinen extrem abzunehmen! Lieber regional erzeugte Nahrungsmittel kaufen.
Und geht den Paketdiensten nicht mit euren scheiß Hundefutter/Katzenstreu Paketen aufen Sack nur weil es 2€ günstiger ist und ihr faulen Säcke kein Bock habt die Scheiße in 4 Stock zu schleppen!
Wie merk ich ob was zu hat wenn ich nur online einkaufe :D
Ich bin absolut kein Freund dieser entweder-oder Geschichte: Man kann auch online shoppen und dennoch regional kaufen. Inzwischen gibt es immer mehr Läden die parallel auch einen Online Shop anbieten, und die Abholung vor Ort. Somit ergeben sich nicht selten wenn der Kunde die Ware abholt Chancen für (weitere) Impulskäufe im Laden. Was sicher ein Thema ist ob ich mich für Anbieter aus meiner Umgebung entscheide oder für einen der Großen ;-) . Klar ist aber auch dass man eben nicht alles und jedes aus der Region bekommt, da macht Online Handel durchaus Sinn ;-)
Wenn ich regional nicht mal herkömmliche Sachen wie z.B. Jasmintee finden kann und Sprit unnötig verfahren muss kauf ich die Sachen lieber direkt online.
Meine Rede
Am besten kauft jeder da, wo er möchte. Ob regional, überregional oder im Netz. Das ist der Vorteil der FREIEN Marktwirtschaft, dass man selbst entscheiden darf.
lasst es mich so ausdrücken....nein
Dann sollen auch die Verkäufer sich dementsprechend verhalten. Das passiert mir online nie. Komisch. Selber schuld.
Würde ich ja gerne, aber wie oft stehe ich im Laden und finde keine Verkäuferin- oder nur eine überforderte, die nächste Hürde- Öffnungszeiten 10.-20.Uhr genau in dieser Zeit muss ich arbeiten 😥😰 Was nun:D:D Online!! Ohne Stresd
Ja ein Scart Kabel 8€ ich war dabei, passiert mir nicht noch mal
😂😂😂träum weiter
Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich es erklären. Abzocke gibt es wohl auch im Internet. Alles Quatsch.
Solange die Gesetze online Käufe privilegieren: Nö
Da ist was dran
Senkt die Preise, dann kaufen wir regional!
Wenn ich soweit bin, sowieso alles nur noch online zu machen, dann bekomme ich doch auch nicht mit wenn da nix mehr ist. 😂
Vereinzelt gibt es halt Sachen, die es im Dorf oder in den nächsten Kleinstädten nicht gibt... dann ist es praktisch online zu bestellen
Hmm, bei meinem letzten Anfall von "regional kaufen" hat mich das schlappe 80€ mehr gekostet, als hätte ich im Internet gekauft. Bei nur zwei Artikeln. Kann ich mir schlicht nicht leisten.
Wenn ich im Geschäft Dinge finde, die mehr, als doppelt so viel kosten, dann mit Sicherheit nicht. Leider besitze ich keine eigene Geldmaschine. Zudem finde ich in Geschäften kaum Dinge, die mich interessieren; die Auswahl ist mittlerweile einfach nur noch mickrig. Das Sortiment wird stets kleiner und unumpfangreicher. Dafür aber, wie gesagt, teurer. Was soll man da machen?
Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit.
Echt nicht
Es gibt leider nur noch wenige Geschäfte wo man Beratung kriegt und freundlich bedient wird und wenn man dazu noch bis abends arbeitet hat man keine andere Wahl.
Dann sollten die "regionalen" auch kulanter werden und einem nicht Ware vom letzten Jahr (die man im Internet billiger bekommt wegen Auslaufmodell) zum Vollpreis unterjubeln... Außerdem kann man im Internet problemlos umtauschen. Im Geschäft sind einige ziemlich unfreundlich...
Ich bestell mir meinen Kaffee auch immer online...
Ich war noch nie in nem Café oder besuche so gut wie nie Restaurants. Vll sollten lokale Geschäfte mal überlegen ob die Preise wirklich so sein müssen. Online spare ich oft geld, sehe sofort die Artikel Verfügbarkeit, nuss nicht fahren, keine Parkgebühr zahlen, mich nicht durch Menschentrauben quälen und mich nicht anstellen
Mir bleibt garnichts anderes übrig als online shoppen :D Ich bin raus aus der Nummer.
So ein Quatsch. Am besten wir fahren wieder Kutschen und wohnen in Lehmhütten. Viele Geschäfte haben den Trend erkannt und verdienen mittlerweile ein gutes Stück Ihrer Einnahmen mit Online Shops wie z.B. Media Markt, Saturn, usw. Kleinere Fachgeschäfte gibt es immer noch genügend und die laufen gut, obwohl die meist teurer sind als die große Konkurrenz denn es wird immer Verbraucher geben denen in bestimmten Bereichen persönlicher Service wichtiger ist als der Preis. Jobs gibt es weiterhin nur verlagern sich die Arbeitsbereiche.
Alternative Ende: ... werdet Ihr feststellen, dass die Idee Autos aus den Städten zu verbannen irgendwie nach hinten los ging
Beim online shoppen muss man aber nicht bei Tageslicht rausgehen und sich die ganzen Menschen anschauen.
Ich bestell meinen cafe grundsätzlich bei Lieferheld.
da macht das Internet die Geschäfte kapput
...das kann man in Deutschland teilen so oft man will, die "Geiz ist geil" Menthalität wird immer siegen!!
Jede Woche im Media Markt^^ Mache es teils teils
wenn die dummen weiber ned wären im einzelhandel, die dir schon beim betreten am arsch gehn, würd ich nicht mehr online kaufen. preislich müsste da natürlich auch noch was drinnen sein.
Was hat Online Shopping mit dem Schließen eines Cafés zu tun?
Ich persönlich unterstütze lieber die Läden in der Stadt, bevor ich mir was im Netz bestelle.
Also man traut sich als Frau doch gar nicht mehr alleine in die Stadt! Da braucht man sich nicht wundern!
Man kann auch Nette Frauen beim Shoppen kennenlernen 😃 ich werde Shoppen gehen 😋
wäre schon toll wenn die mal geöffnet hätten
Wenn der lokale Einzelhandel natürlich teilweise 20€ draufschlägt, selbst schuld. ;) Geiz ist halt geil :D
Tja Café schließen bestimmt nicht wegen Online-Shop ;-)
Regional, weil ich es liebe mich mit mies gelaunten Verkäufern, die für den Mindestlohn arbeiten und unbezahlte Überstunden schieben, darüber zu diskutieren das auf dem Preisschild ein anderer Preis steht als im Computer angegeben ist.
Wenn die Städte leer sind, wäre mehr platz für noch mehr Flüchtlinge.
Im letzten Jahr haben mindestens 10 Angelgeschäfte pleite gemacht. Wenn man nicht genug einnimmt, kann man nicht wieder neu einkaufen und nur wer im Großen einkauft, bekommt von den Großhändlern genug Prozente.
Die Mischung macht es und ehrlich ich sitze gerade in einer Umkleidekabine. Da sehe ich gleich ob es passt. Kleidung kauf ich immer noch offline
Nicht jedes kleine Geschäft kann aAAAAAUFSCHLAGEN; WIE EINE aPOTHEKE
Genau ...
Nicht jedes kleine Geschäft kann so kalkulieren, wie eine Apotheke
Ich trinke meinen Kaffee lieber im Internet
Probleme haben eigentlich nur Klamotten Läden, Elektronik Geschäfte und Die meisten Konsum Läden. Cafés, Eisdielen und sonstige Fressbuden brauchen ja keine angst zu haben xD Aber mal im ernst irgendwann wird es in den Städten nur noch Cafés, Eisdielen, Restaurant's, Bäckereien und Fastfood Läden geben weil Alles andere Online bestellt wird.
Wissen tun's alle, aber wenn's der eigene Arbeitsplatz war dann haben' auch die letzten verstanden. Geiz ist geil Methode bringt mehr um als den einzelnen nützt.
Ich kaufe nach wie vor gerne in Läden ein! Dieses: Wann kommt das Paket? Nee, das ist nicht so wie ich mir das vorstellt habe! Shit, jetzt muß ich zur nächsten Post das Paket weg bringen!.....Nee nee, im Geschäft kann ich prüfen, anprobieren, weg legen oder bezahlen und mitnehmen!
Das weiss man doch, odert nicht:D:D:D:D:D
Ich habe zwei Tage lang versucht einen Bademantel zu kaufen. Selbst in großen Kaufhäusern wir Kaufhof hatten die nur 5 Modelle und das nicht etwa in verschiedenen Größen, da bleibt einem nur das Internet.
Also jedesmal wenn ich in die Stadt gehe, ist es dort voll😮
Onlinehandel... mehr Auswahl, bessere Preise, kein Stress, keine Verkäufer denen man hinterher rennen muss... ach ja ... und der Onlinehandel hat IMMER das was ich möchte 24/7.... kann das der Einzelhandel auch?
Als regionales Geschäft kann man seine Ware ja auch online anbieten ;)
Das ihr alle soviel zeit zum bummeln und einkaufen habt ^^ wenn ich von der arbeit komme unter der woche mache ich garnix mehr :D aller höchstens online einkaufen ^^ von der couch .. da muss das cafe oder der einzelhandel schon zu mir kommen wenn die was verkaufen wollen :D
Eine Folge die sich viele unfreundliche und unkompetente Verkäufer/-innen zuzuschreiben haben.
würden die Geschäfte nicht 150% auf Einkaufspreis aufschlagen gerne aber zahle nicht das 2 bis 3 fache um jemanden ein schönes leben zu finanziren
Wenn da nicht der miese Service wäre....
Kann ich so jetzt nicht bestätigen
Dann sollns auch mit den online preisen mithalten können
oder regional online bestellen 😄😄😄😄
Leider wahr.
Der Verbraucher ist Schuld! - So lautet das Urteil der geleuterten Verwaltungsgremien in Kommunen, Bund und Ländern. Auch der Ex-Unternehmer findet seinen Frieden und kann sich über den Mangel an Ideenreichtum und ungenutzten Chancen hinwegtrösten. - Da ist doch unsere heile Welt wieder in Ordnung! Oder? - Doch niemand schaut wirklich hinter das Problem und versucht die Ursachen zu lösen, gesteht sich ein Fehlentscheidungen getroffen zu haben: ... zu viele Mitläufer in unserer Gesellschaft, ist ja auch einfacher der Herde zu folgen anstatt sie anzuführen / ... lieber im Unternehmen statt am Unternehmen arbeiten, ist ja auch einfacher als sich mit Prozessoptimierung, Kalkulation, Organisation zu beschäftigen und den Mitbewerber zu analysieren / ... Werbung kostet nur Geld und bringt nichts, statt die eigene Positionierung zu überdenken / ... Hauptsache Fördergelder abschröpfen und vor den Bürgern gut dastehen, anstatt Sparpotenziale in der Verwaltung der Kommunen zu lokalisieren oder alternative Einnahmequellen erschließen / ... lieber über das Internet schimpfen, anstatt mit den Möglichkeiten der Technologie neue Vertriebswege erschließen ... etc. pp. Ich könnte hier noch weitaus mehr Ursachen anführen die es gilt zu beseitigen, aber der Verbraucher ist sicher nicht der Sündenbock nur weil er gemäß seinem Geldbeutel und seiner Vorlieben shoppen geht. Wie heißt es so schön: "... das haben wir doch immer so gemacht!" - In diesem Sinne ;)
Stimmt, denk mal darüber nach!
Ich bin total einverstandern ! Let people meet people ! Es ist doch viel netter mit Freunden zusammen zu sein als allein vor dem Computer zu sitzen ! Leider sind meine deutsche Freunde zu weit weg von mir !!!
Wahre worte ;-)
Wer kann denn online ein Café besuchen?
Ja... Meinen laktosefreien chai-latte im Glas zum gleich trinken kaufe ich natürlich immer online... Deshalb werden wohl alle Cafés in der Gegend schließen müssen... Und was Einkaufsstraßen angeht... Ich kenne keine in meiner Region in der was anderes als große ketten essen und Kaffee anbieten. Und wer Starbucks oder Subway retten will, der hat echt ein Ei am wandern... Die kleinen Cafés sind meist in stadtzentren. Das die sterben hat was mit der Abwanderung der gutverdiener in größere Städte zu tun und damit, dass bei zu hohen Mietpreisen Geschäfte oft nicht auskömlich sind, selbst wenn alle verbliebenen lokal kaufen. Wenn euch das nicht passt, dann schafft den Kapitalismus und die korrupten Politiker ab, oder beschimpft tägöich den geldgeilen vermieter, der die gewerbefläche viel zu teuer anbietet, aber macht dafür nicht die Leute verantwortlich, die versuchen mit ihrem Geld zu reichen und ein paar Kleinigkeiten nebenher zum Zeitvertreib online kaufen, weil sie sichs im laden ums eck für den doppelten Preis nicht leisten können. #BoomBoomBoomBoom
Wenn es im Geschäft günstiger ist wie im Internet dann gerne
:-D Lol...
Nur wenn Verkäufer folgendes lernen: Lächeln Begrüßung Verkaufen Sich über Kunden freuen Sich bedanken Verabschieden ERST DANN macht shoppen draußen wieder Spaß.
Genau, ich kaufe n I c h t s im Internet, weil ich liebe, etwas anzuprobieren, anzufassen, zu riechen, manchmal auch zu probieren Der Kontakt mit Menschen beim Einkauf macht Shopping doch erst zum Erlebnis.
Ich kaufe nur das online, was ich in keinem Geschäft finde. So ist es auch am besten, wie ich finde. Schließlich findet man meist im Geschäft auch Sachen, an die man nie gedacht hätte oder von denen man nie gehört hat, und von denen man dann Riesenfan wird.
Was für ein "made my day" Das kann jeder selber entscheiden, und da spielen die Preise sicher eine große Rolle...
Bin dabei!☺
So ein quatsch.
Wenn ich spezielle Stiefel im Laden kaufen möchte und meine Größe vergriffen ist sagt man zu mir das es DREI WOCHEN dauern würde. Der Hersteller hätte Betriebsferien.... Aber nach dem bestellen auf der Hersteller Hp ist das Paar Stiefel ZWEI TAG später da... warum sollte ich dann noch im. Laden rennen? Wenn es nicht passt oder gefällt ist nahezu immer ein Rücksendeschein dabei. Tut mir Leid
Stimmt
Wie wärs einfach mit beidem? Wer nur online kauft, den versteh ich sowieso nicht. Ich mach beides, je nach dem wo güstiger ist kauf ich es und ja auch die regionalen Händler können da mithalten! Haben sogar oft den besseren Preis! PLUS Beratung!
Zuerst denken damit es nicht so kommt!!!!
!!!!!!! Bitte ja!!!!
Hat ja auch was mit Gehältern/Löhnen und der Zeit zu tun...
IIn dieser Pauschalität eine der dümmsten Aussagen des Internets...
Hoffentlich begreifen es die Leute vorher!!!!!
Viele der Regionalen sind einfach schlecht, da muss man sich nicht hinter dem bösen Online Handel verstecken. Wer sein Angebot suf Vordermann bringt wird überleben, der Rest wird untergehen.
Offline
300 % 😃 Nicht im Einzelhandel, aber dir weiterhin viel Erfolg.
Davon kann ich ein Lied singen.So oft höre ich vom Kunden...wir wollen ja den lokalen Handel fördern aber nichtmal 5€ mehr für Beratung zahlen wollen....
Regional einkaufen :D Geht leider immer weniger, der Standardspruch in vielen Geschäften .... haben wir (gerade ) nicht da ,können wir aber bestellen. Nur .... bestellen kann ich die Ware selber .... im Netz !
Wenn ich essen oder Kaffee trinken gehe, dann fast immer in kleineren Cafe's oder Restaurants, da es dort viel gemütlicher ist und auch das Essen leckerer schmeckt als bspw. in Fastfoodriesen wie Mäcces & Co. Vom gesundheitlichen Aspekt mal ganz abgesehen. Was Kleidung und Elektronik angeht, würde ich sagen halbe/halbe. Ich gehe gerne durch die Stadt bummeln und gucke mir die Ware vor Ort an, allerdings ist das Onlineangebot schlicht und einfach größer und ich sehe auch nicht ein, für ein und dieselbe Ware 50% mehr zu bezahlen. Suche ich im Laden ein bestimmtes paar Schuhe, ist es häufig nicht in meiner Größe auf Lager, so dass ich noch in mehreren anderen Geschäften suchen muss oder es muss bestellt werden und ich muss ne Woche später wieder hin. Oder es gibt das Modell gar nicht (mehr) vor Ort zu kaufen. Leider Gottes scheinen sich einige Verkäufer(innen) auch nahezu "belästigt" zu fühlen, wenn man sie um etwas fragt. Kundenfreundlichkeit wird längst nicht mehr überall groß geschrieben und ich spreche dabei nicht nur von Billigketten wie H&M.
support your local dealer.
Wo kommt den aus meinem PC der Kaffee?
Ich bin dabei!
Der Service ist online meiner Erfahrung nach viel besser. Dazu kommt die bessere Auswahl, die man online hat. Und anstatt Beratungen von Verkäufern, die überfordert sind wenn sich eine Frage nicht mit der Kurzanleitung auf der Verpackung beantworten lässt, lese ich besser die Bewertungen anderer Käufer.
Baut Parkmöglichkeiten und reduziert die mieten.
wieso merkt doch keiner. braucht man ja nicht vor die tür gehen. ☺
Mir egal, ich wohne eh auf dem Land.
Ich kaufe gerne regional, wenn ich die Waren dort zum gleichen Preis bekomme wie im Internet.
Dann hätten wir doch bitte erstmal die passenden Gehälter dazu.
Ich kaufe meine Lebensmittel regional und Klamotten etc online also gemischt
...die Mischung macht`s....
Naja und dann bestell ich online weiter
Ja genau. Bei unfreudlichen Verkäuferinnen und Verkäufer, die besser im bett geblieben wären. Nein danke!
Dann sollen die auch sachen anbieten die jeden ansprechen und nich nur das was angeblich die große masse will. Wenns das was ich will nich in läden bei mir gibt is es doch klar das ich das im internet bestelle. Krieg ich ja sonst nich
👍🏻👍🏻
kauf deine mutter
Blablabla... bei uns in der Stadt kann man aber nahezu nichts, was man eigentlich sucht, kaufen. Dann bleibt als Alternative halt nur der Onlineshop.
Wenn das nur immer so einfach wäre...
Was für Wahre Worte 👍👍👍👍👏👏
Denn dann werden wir nur noch zu Hause hocken. Man trifft nicht zufällig Freunde. Oder seine zukünftige Frau ... man stumpft ab.
Wusste garnicht, dass man kaffe online trinken kann. Cool 😂👍
regional :D Ich fahre nun immer nach Japan um meine Cosplay-Sachen zu kaufen. Denn "regional" gibt es die nicht :D
Jap blatzheim besteht nun noch aus 2 Kneipen und nem gyros laden 😂
Mache ich, aber wie soll man es machen, wenn die Läden für die Jugend gegen Alt Weiber Läden ersetzt werden?!
ich kann mit kaffee liefern lassen?!
Meh... mehr Wohnraum.
Die sterben eher an den hohen Mieten
Mach ich👆 zb: Döner 😉
Zu teuer
👍👍👍😎
Wie wahr!!! 👍
Dann sollten die Regionalen doch auch zusätzlich online gehen ;) abgesehen davon ist die Münchner Innenstadt so überlaufen genauso wie die Geschäfte in den Einkaufszentren... dass da eins der Geschäfte schließen muss kann beim besten Willen nicht nur an den Online Käufern liegen ;)
Und wenn's im Umkreis von 20km nix da ist?
Stimmt .!!!!
Ja genau. Dann geht mal regional shoppen und sucht Schneeschuhe im Winter. Die lachen Dich aus, weil sie die 3 Paar in Deiner Größe schon letzten September verkauft haben. Muss ich nicht haben.
Scheiss auf überteuerte Kaffees ......
ich arbeite im Einzelhandel Kunden lassen sich gerne die Produkte ausführlich erklären und zeigen ! Kaufen wo:D:D:D
Wer soll sich das regionale zeug noch leisten können. Wenn möglich Kauf ich regional. Aber bei gewissen Sachen sind online portale einfach um fast 30- 40 Prozent günstiger. Wenns nur 1 - 2 Euro sind, fällt des nicht ins Gewicht. Dann geh ich auch gern zum Händler. Wenn man aber bei nem Artikel online 40 Euro sparen kann, geh ich natürlich online Einkaufen.
ich halte gar nix vom Online shoppen....ich muss die Ware sehen und dann kaufen .
...im Internet einkaufen ist oft einfach praktischer, besonders wenn man beruflich so eingeplant ist das ein Stadtbummel nur Stress bedeutet.
Geh einmal in Graz einkaufen - in der Innenstadt-Flaniermeile sind die Preise sowas von gesalzen, dass man sich einen Kauf drei Mal überlegt. Etwas weiter abseits findet man wiederum nur von Einwanderern betriebenen Billigstläden, die fast ausschliesslich minderwertige Ware aus Fernost anbieten. Und wenn ich mir überlege, dass eine simple Tasse Kaffee in der Stadt 5,-/6,- € kostet (da kann ich locker beim Chinesen zu Mittag essen!) und ich nicht einmal mehr eine Zigarette dazu rauchen darf .... Wenn ich mir etwas Grösseres kaufen will, muss ich wohl oder übel mit dem Auto in die Stadt fahren, aber man kann heute nirgends mehr vor einem Geschäft parken, das heißt also teure Parkgarage zahlen und dann muss ich mein Zeug erst mühsam zum Auto schleppen. Und die Öffis? Wenn man so wie ich am Stadtrand wohnt, braucht man locker 1 Stunde hin und 1 Stunde retour - und steig einmal mit Packerln beladen in eine BIM, dann machst du das kein zweites Mal. Also: Ab ins nächste Einkaufscenter am Stadtrand oder per Internet kaufen, vor allem wenn man so wie ich schon etwas fusslahm ist. Es hat halt alles seine Gründe ....
Im Cafe online shoppen.
So wahr, heute Job verloren wegen Internetshopping...
Ido not Shop on line
Und wenn die Stadt Leipzig den letzten Parkplatz in der Innenstadt abgeschafft hat, wird sie feststellen, das die Autofahrer online bestellen!
Alles eine Frage der finanziellen Möglichkeiten !
Das mit dem ".... im Laden ist es zu teuer ....." stimmt nicht immer. Man muss einfach ein bisschen mehr schauen und vielleucht ein bisschen warten, dann findet man auch in der Umgebung die Dinge zum gleichen oder nur unwesentlich höheren Preis. Aber wer hat denn heute noch Zeit? Wenn man stundenlang vorm Computer/Notebook/ Tablet oder Smartphone sitzt. 😐
Ich mag online Shopping nicht!
Solange Einzelhändler so frech und kackdreist ihre überteuerte Ware anpreisen,kauf ich im Netz.Klar würde ich lieber im Laden kaufen,aber ich lass mich nicht verscheissern.Auch ich muß auf meine Kohle achten und hab nichts zu verschenken.
Wollte eine schöne klingel kaufen im bauhaus und liess mich beraten. Bekam zur antwort dass ich das besser im internet kaufen sollte da sie nur wenig auswahl hatten. Da gäbe es bessere auswahl. Die gleiche antwort bei obi als ich nach nem schicken briefkasten suchte. Nicht immer sind die kunden schuld dass regional weniger gekauft wird. Zuletzt fragte ich noch nach nem katzengitter bzw insektengitter für balkone in 2 baumärkten nach. Sorry ist saisonware. Kommen sie im sommer wieder. Sorry. Ich brauchte es früher. Also spar ich mir in zukunft den weg in die baumärkte...
Bin ick der einzige der noch nie wat im Netz bestellt hat?😂
Deshalb hab ich meine neuen Ski auch beim Burkhard und nicht online gekauft👍
Gerne, aber dann muss mein Gehalt "deutlich" steigen ;) #RIP
Kann ich noch 1000de likes mehr klicken?(:D!).. Wo bleiben denn unsere Innenstädte? :D:D 🙈
Und wundert sich,wann man wen zuletzt gesehen hat.Hat wieder Zeit sich in die Augen zu sehen beim quatschen .
Und was wäre daran so schlimm:D:D 😉
Kaffee online gibt es zum selber kochen Ist aber nicht gemeint keiner geht in die Stadt und setzen sich nicht im Café logisch
Nö! :D :D
!!!!!!
Sag ich schon immer
Manche Dinge gint es nur im Internet! Ich suche seit zwei Jahren weiße Stiefel! Die schauen mich im Schuhgeschäft an und sagen: Haben wir nicht! Auch in großen Städten wie FN und Konstanz! Das is nur ein Beispiel! Von Kinderspielzeug will ich mal gar nich reden! Strumpfhosen in S: Wir führen nur ab Größe 36!! Danke bin halt sehr klein und Blumenmuster brauche ich nich! Kaffe im Cafe? Wer soll das noch zahlen?
Aus Erfahrung in 10 Jahren Tankstellen NachtKassierer und Assistenz Stationsleitung weis ich.. das Voik kommt immer nachts .. kauft,ALLES!, isst, trinkt und total egal.. was es ist oder kostet .- Tankstellen sind eben klug. 24 std offen, 365 Tage im Jahr.. und Personals ist auch immer da.. Minijobber meist.. ONLINE TANKE.. wird es nie geben
Ich kaufe nur noch Lebensmittel Regional, ALLES andere Online. Von mir aus können die innenstadt Läden ALLE PLEITE GEHEN, DAS SIND SYSTEME VON VOR VORGESTERN.
So ist es...