Also wenn man in einem Beruf eine Ausbildung macht der mit Kundenkontakt zu tun hat finde ich das sehr passend. Natürlich sollte dies nicht die einzige Aufgabe des Azubis sein, aber für mich gehört das zum guten Service dazu und diese Werte sollte der Azubi auch lernen.
Dominik Schmidt klar aber wenn man sowas ständig macht und nichts anderes, dann hat man auch keinen Boch dazu
Henning Schäfer wie ich bereits geschrieben habe soll dies natürlich NICHT die einzige Aufgabe des Azubis sein, wenn der Azubi in seinen restlichen Arbeiten etwas lernt und abwechslungsreiche Aufgaben hat werden ihm die 2-3 Kaffees am Tag auch nicht umbringen.
Dominik Schmidt Was immer du und der Dominik oben sagt wird befolgt!
Dominik Schmidt was immer Dominik sagt, ich stimme ihm zu 💪
Gute Kundin...so gehört es sich! Der Azubi ist nicht der Teschek vom Dienst
Der jenige, der den Kaffee anbietet, sollte ihn auch servieren... und das wäre in dem Falle der Verkäufer... end of story.
Ein guter Lehrling hätte im Sinne der Firma gehandelt und dem Kunden erklärt, es wäre ihm eine Freude, Kaffee zu holen während der Verkaufsleiter das Verkaufsgespräch einleitet.
Meik Meikelson man kann ja vor dem Gespräch schon eine Kanne mit Kaffee vorbereiten, eine Kanne Sprudel und Gläser auf den Tisch und die Kundin kann dann entscheiden, ob sie etwas trinken möchte oder nicht. Man weiß ja morgens schon, dass man um 12 Uhr einen Termin hat zum Beispiel.
So ein Azubi bricht sich deswegen aber auch keinen Zacken aus der Krone. Mein Gott, irgendwann lässt er sich den Kaffee selbst bringen - finde den altbekannten "Lehrjahre sind keine Herrenjahre" durchaus immer noch passend und so manchem Jugendlichen täte eine für euch ja so niedere Tätigkeit wie Kaffee holen vielleicht auch mal ganz gut. :)
Dany Schweitzer Nein, der Verkäufer kann es nicht...denn dafür braucht man ein Studium. Spaß beiseite: Wer gerade Zeit hat, serviert den Kaffee. Muss nicht immer die/der Azubi sein. Ende der Durchsage
Dany Schweitzer dann soll der verkäufer kein kaffee anbieten?!😂🤦‍♂️
Anton Lackner achso..aber der Verkäufer oder wie ✌️
"Ende der Durchsage" ist auch sehr sympathisch, Herr Lackner... 😉
Jessica Burger Natürlich soll und kann der Azubi auch Kaffee holen, aber nicht zwangsläufig oder nicht aufgrund von Hierarchien. Das ist bei mir der springende Punkt
Dany Schweitzer ich schätze in dem Fall ist der gemeinte Verkäufer derjenige, der der Kundin den Kaffee angeboten hat.
Luise Löw Guter Ansatz, gefällt mir sehr!
Anton Lackner
Lasst mich raten, nun kommt gleich: Lehrjahre sind keine Herrenjahre? 😂 Dieser dämliche Spruch immer. Man ist Lehrling aber kein Sklave.🤷‍♂️
André Black Sklaven würden sich freuen wenn sie nur Kaffee holen müssten 😂
Ich zb. Habe nichts Vernünftiges in meiner Ausbildung gelernt, ich musste zwar keinen Kaffee kochen, war aber dennoch die dumme für alle 🤷‍♀️. Erst jetzt im Berufsleben lerne ich die wichtigen Dinge die eine Bürokauffrau drauf haben sollte.
Naja man kann Azubis auch einfach vernünftig behandeln. Ich musste auch schonmal den Ausbildungsbetrieb verlassen weil man mich ausgenutzt hat. 18 stunden im ersten Lehrjahr täglich. Und arbeiten ausgeführt die Ich in meinem Feld hätte gar nicht alleine machen dürfen oder welche die Absolut nichts mit meiner Tätigkeit zu tun hatten. Manche Betriebe nutzen es halt total aus. Die Jugend von heute wird einfach nur immer fauler. Siehe diesen Hartz aber herzlich mist. "Warum soll Ich arbeiten, gibt doch Hartz4" usw.🙄🤦‍♂️ Wehrdienst wieder einführen oder zumindest Zivildienst.
Habe ich während meiner Ausbildung auch gemacht, sowie Frühstück holen für die Kollegen. Hat mir nicht geschadet. Im Gegenteil.
Du redest zusammenhangloses Zeug. Auf deinen völligen Bullshit-Vergleich mit der Sklaverei gehe ich gar nicht weiter ein. Aber was bitte haben deine Verletzungen des Jungendarbeitsschutzgesetzes damit zu tun, dass den Kunden Kaffee serviert wird? Man ist Dienstleister, da gehört es nunmal dazu. Wer das nicht begreift und stattdessen Krokodilstränen heult, ist eine Pfeife und grundsätzlich ungeeignet für den modernen Arbeitsmarkt.
Michael Wilms
André Black drum Suchen se ja auch alle wie blöd.. weil keiner mehr lust auf ne Lehre hat
Wieso bemerkt eigentlich niemand den Knick in der Logik? Wenn die Kundin das Kaffeeholen als Aufgabe des Verkäufers sieht, dann ist es doch in der Tat etwas, das ein Verkäufer-Azubi in seiner Ausbildung zu durchlaufen hat...:D!🤔
Sebastian Koelsch Hahahahaha! Danke! Die Diskussion ist hiermit beendet.
Sebastian Koelsch das habe ich auch zuerst gedacht😂 aber ich verstehe trotzdem, wie das gemeint ist.
Hä, ich habe mich immer darüber gefreut meine Arbeit niederzulegen und Kaffee für meine Kollegen zu holen 😂
Dominik Böhmfeldt ich in der ausbildung: " ich soll bei schlecker putzmittel und kaffee kaufen?" Und tschüüüüüss!!! 🤣🤣🤣
Jenny Maier-müller Wahrscheinlich 3 Städte weiter den nächsten Schlecker aufgesucht wa
Azubis werden oft irgendwie ausgenutzt, als wenn er ein Diener wäre für alle 🤦🏼‍♀️
Nele Jose er sollte einen Kaffee machen! EINEN KAFFEE!!! Gott ist unsere Gesellschaft unerträglich 🤦‍♂️ Sowas wie freiwillige Zusatzarbeit kann man wohl nicht mehr erwarten als Azubi. Ist ja nicht so dass er sich beim Kaffee machen übernommen hätte
Sara-Gin Bones Azubis sind dazu da um etwas beigebracht zu bekommen was mit der Arbeit zu tun hat! Wenn man vor gehabt hätte nur Kaffee bringen zu müssen oder nur zu putzen, hätte man sich auch beim Eduscho oder in einer Reinigungsfirma bewerben können! Es gibt genug Azubis die sich in bestimmten Firmen bewerben und dann übertreiben es manche und zeigen einem erst im 3. Lehrjahr alles, weil es dann „neue“ im 1. und 2. Jahr gibt, die Kaffee holen etc. können. Meiner Meinung nach ein Armutszeugnis für diese Firmen.
Tim Seidemann und?! Was macht er denn sonst? Facebook und Insta?!
Wenn Kaffee holen das einzige Problem für einen Azubi ist, der mit Kunden arbeitet, scheint die Ausbildung dich sonst recht gut zu laufen. Das umsorgen der Kunden gehört nunmal dazu, denn ohne Kunden keine Aufträge, kein Geld und demnach kein Gehalt 🤷🏼‍♀️
Tim Seidemann ja das steht aber nirgends. Ich bin Bankkaufmann und hab in der Ausbildung meinen Kollegen des Öfteren mal einen Kaffee für deren Kunden gebracht....war vielleicht 3-5 mal am Tag und hab mir sicher kein Bein dabei ausgerissen und stell dir vor ich bin seit 7 Jahren kein Azubi mehr und biete es immernoch Kollegen an, wenn es mein Arbeitspensum zulässt und ich sehe dass man jemanden damit helfen kann 😱😱 Stellt euch vor manche Menschen machen echt noch freiwillig was für andere auch auf der Arbeit. So ist das andersrum dann auch, aber hey was bedeutet schon ein gutes Miteinander, rummeckern ist natürlich viel besser....so kommt man weiter in Leben 🤦‍♂️
Die meisten wollen heutzutage auch nicht mehr wirklich arbeiten. Wenn ich bedenke, was ich alles in der Lehrzeit leisten mussten, würden die Kids heutzutage einen Burn out bekommen. Heutzutage kann man den Leuten echt kaum was zumuten. Und hier ist von Kaffee kochen die Rede. Ja, er ist in der Hierarchie noch nicht oben angekommen. Ich nutze meine Azubine auch als billige Arbeitskraft. Da ist Hopfen und Malz aber auch verloren. Vom selbstständigen arbeiten brauchen wir gar nicht mehr reden....
Chris Kätzel fuer jeden kunden einen...stell dir vor alle 10 min nen kunde...toll
Nele Jose günstige Hilfsarbeiter, die sich im Unternehmen noch beweisen sollen, dass auch großes Geld verdient wäre.
Chris Kätzel Und was durfte man früher nicht? (Heute weiß ich leider nicht) Genau, Kaffee machen, Spülen, Einkaufen gehen, private Erledigung für die lieben Kollegen ins Berichtsheft schreiben. Warum eigentlich nicht. Oh ich glaub weil die IHK das nicht so toll finden würde. Gott die stellen sich aber auch an.
Azubis sind auch Diener für alles, fertig.
Chris Kätzel dennoch heulen oft die Mitarbeiter rum, obwohl die selber wissen, dass es nicht die Aufgabe von einem Azubi ist!
Oh Nein, er musste einen Kaffee holen?!:D! 😱😱😱😱 Sowas kann man als Azubi auch einfach mal freiwillig tun 🤦‍♂️
Chris Kätzel zieh dein Tshirt ruhig noch n bisschen weiter runter.
"Einfach mal freiwillig". Würden viele azubis bestimmt auch,wenn sie nicht von Anfang an missbraucht werden würden für jeden Dreck :D :D :D Meine Kolleginnen zum Beispiel fragen einfach ganz lieb und dann bring ich ihnen einen und wenn ich merke,dass sie gestresst sind,mache ich das auch von mir aus und hauptsächlich machen die ihren Kaffee selbst, denn sie sind selbstständige und erwachsene Menschen ;)
Chris Kätzel du lässt dich auch versklaven wenns der chef will oder?
Martin Siebert ja ein Kaffee zu machen ist schon echte Sklavenarbeit....ich hab als Azubi das damals einfach freiwillig gemacht 🤷‍♂️ Aber die richtige Arbeitsauffassung und Einstellung kann man ja heutzutage nicht mehr erwarten
Ich koch auch Kaffee für meine Kollegin. Bin ich jetzt auch verklavt? 🤦‍♀️
Emmy Mcarni oh dann sind wir echt die Ausnahme laut deinem schreiben... Unserer Azubine geht's bei uns glaub ich sehr gut. Klar muss/darf sie mal Kaffee kochen, vor allem wenn ne teamsitzung ansteht. Unsereins versucht schnellstmöglich die Arbeit fertig zu kriegen, da wir das einfach schneller können und sie kocht dann schonmal den Kaffee... Haben doch alle was von, denn je eher die Teamsitzung zu Ende ist, umso eher Feierabend oder Mittagspause. 🤷🏼‍♀️ Ansonsten Koch ich mir auch wohl meinen Kaffee selber und sogar unsere Chefinnen kochen teilweise selbst ihren Kaffee... Und wir sind sogar so nett und lassen sie, wenn möglich, eher gehen damit sie ihren Zug noch bekommt und nicht so lange am Bahnhof sitzen muss usw. Wenn nach 3 Std die Berufsschule ausfällt, musste sie bisher auch nicht mehr kommen... Wir lassen auch mal 5 grade sein und hacken nicht auf jeden Fehler rum... Also so gut hatte ichs in meiner Ausbildung nicht. 😂 Ich denke es gibt echt schlimmeres als Kaffeekochen. Und ich habs damals sogar gerne gemacht, wenn ich es mal machen sollte 😂 die arme Jugend von heute... Kann mir echt leid tun 😂
Cathleen Zichner ich würd an deiner Stelle sofort vors Arbeitsgericht ziehen. Wenn du jetzt noch Druckerpapier nachfüllen musst, würd ich gleich auch noch zum Arzt gehen 👍😂😂
Ach komm, schreib doch nicht so einen Bullshit. Es geht um viel mehr als nur Kaffee kochen und in fast 80% der Ausbildungen werden Auszubildenen wie Dreck behandelt, beleidigt und für irgendein Müll, abgesehen vom Kaffee kochen, missbraucht,der rein gar nichts mit der Ausbildung zutun hat. Demnach fehlt bei vielen Azubis das Verständnis gegenüber seinen Kollegen/Chef, denn normaler und respektvoller Umgang wird oft seitens der anderen gegenüber einem Azubi vergessen ;-)
Alex Be krass hat viel mit dem Thema zu tun, du Intelligenzflüchtling
Emmy Mcarni also ich wurde hervorragend behandelt als Azubi. Dementsprechend habe ich halt auch mal Dinge freiwillig getan die man "eigentlich" nicht tun müsste, und stell dir vor, ich habs sogar auch selbst angeboten ohne dass mich jemand gefragt hat. Da sich von meinen Vorgesetzten auch immer jeder für mich Zeit nahm, sah ich das als selbstverständlich an. Vielleicht solltest du dein Verhalten einfach mal überdenken, wenn es bei dir nicht so ist/war. Wie man in den Wald hinein ruft so kommt es auch wieder heraus
Immer dieses "heutzutage" 😂🙄
Ihr KV Lümmel habt ja probleme 😂😂😂😂😂😂😂😂😂
Chris Kätzel ich glaube es geht nicht um "einen" Kaffee am Tag das wär ja kein Problem.. ist eher dieses Pro Stunde kommen 4 Kunden zu zweit und man muss immer für beide Plus den Ausbilder Kaffee holen
Das ist genau das Problem. Einfach mal machen was der Chef sagt und nicht immer gleich alles anfechten, meckern und gar klagen. Wie heißt es so schön: Lehrjahre sind keine Herrenjahre!
Ha! Habs gesagt. Der dumme Spruch. 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️
Die Menschheit hat sich weiter entwickelt. Zumindest ein Teil...
Ferdinand Hofmann wobeines immer darauf ankommt. Eine Ausbildung ist ja schließlich zum erlernen des Berufs da und wenn man dann nur Kaffee holen oder fegen muss, hilft es dir ja auch nicht. Da du nichts lernst. Klar gehört soetwas dazu aber halt nicht nur.
Lehrjahre sind keine Herrenjahre... Weil diese nicht zur Berufserfahrung gehören....
Ferdinand Hofmann du Lemming
Ferdinand Hofmann das war einmal 😂
Meine Güte, ein Azubi muss auch lernen, dass Dienst am Kunden zum Beruf gehört! Mir ist ja auch zu keiner Zeit ein Stein aus der Krone gefallen, als Chef-Sekretärin unseren Besuchern und Kunden Kaffee zu servieren! 💁‍♀️
... die Botschaft ist nicht Kaffee holen. Die Botschaft ist, wer führen will muss dienen können. Und das gehört zur Ausbildung.
Naja, wenn es zu den Aufgaben eines Verkäufers gehört und der Azubi eine Ausbildung als Verkäufer macht...
Wo genau ist das Problem? Es gehört nunmal zum guten Umgangston, seinem Besuch/Kunden Kaffee anzubieten. Ob das nun die Assistentin, der Lehrling oder der Verkäufer selbst macht, ist wohl egal. 🤷‍♀️
Julia Niedermaier wenn der Verkäufer den Kaffee anbietet, sollte er auch vom Verkäufer serviert werden. Soviel zum guten Umgangston, und zur Erziehung.
Julia Niedermaier hängt davon ab.. wenn er NUR zum kaffee bringen benutzt wird ist es wohl eher nicht sinn der sache.. ansonsten hast du recht.. kaffee anbieten ist ein muss.
René Elich Sag das mal nem Anwalt oder Steuerberater.
Am Bau holt der Stift in der Pause die Vesper und im Büro holt der Azubi halt den Kaffee. Es gibt Dinge, die waren einfach schon immer so und haben noch keinem geschadet. Wie sagte meine Mutter einst: "Lernjahre sind keine Herrnjahre"
Christian Woiwode Das bekannte Argument, wenn man keine hat. Es war schon immer so, also werden wir es weiter so machen. Veränderung ist Bööööööse.
Christian Woiwode viel hast du scheinbar nicht lernen dürfen, sonst könntest du zumindest einen Satz schreiben. Es heißt „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“. Und ich für meinen Teil, möchte keinen Azubi haben, der mein Handwerk nach drei Wochen schon nicht mehr mit Hingabe und Leidenschaft lernen möchte, weil ich ihn nur zum Fegen und als Kaffeesklaven benutze.
1950 war es mal vielleicht so
Cedric Dreist Purtschert Nen Verkäufer kann in der Zeit was Produktives mit dem Kunden besprechen wärend der Azubi nur auf sein Kollege warten würde bis er mit dem Kaffee da ist. Also macht es schon Sinn
Der Spruch ist aber von 1750
Cedric Dreist Purtschert nachdem man alles Alte abschafft ..... schau dir doch die Jugend mal an ! Sowas gabs zu meiner Lehrzeit noch nicht !
Es sei denn, man ist Barista Azubi 🤣
Felix Kühne haha geil 😂😂😂👍👍👍👍
Plot-Twist: Der Azubi ist im Nebenjob Barista und macht den besten Latte Kackiato Mokkableppo Dubio Pro Reo der Erde!
Sehr gut ;) Kommt dahingehend auf den Beruf und das Ausmaß an, aber generell werden Azubis gern für Sachen eingespannt, die nichts mit der Ausbildung zu tun haben. Kenne ich selbst genug, dass Azubis Küchen- und Kopierdienste machen müssen, anstatt richtig ausgebildet werden.
Hier hatten die Azubis GANZ FRÜHER (also so vor 15 Jahren) mal im Wesentlichen die folgenden Aufgaben: - die ausgedruckten Rechnungen in Umschläge packen - die Rechnungen aus dem Umschlägen auspacken, damit der Verkaufsleiter sie unterschreiben kann - die unterschriebenen Rechnungen wieder einpacken Wurde dann aber mal geändert ;) ... heute läuft das wesentlich besser.
Naja...er übernimmt sich sicher nicht dabei😅
Guni Parstorfer Wenn's 20 mal am Tag ist
Finn Dröge 😁okay, dann eine Pipeline legen☕😉
Geschichten ausm paulanergarten😂
Den paulaner Spruch findet mittlerweile selbst der Philipp lahm🤦🏻
Sandra Loll kann nich mehr lange dauern 😒
Christoph van de Broetler aber es fehlt noch der: „of all things that never happend....“ scheiss
Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Azubis ausnutzen geht gar nicht, aber auch solche Aufgaben hat ein Azubi mal zu erledigen!
Florian Dippelhofer nö hat er ned
Florian Dippelhofer soso hat der Azubi das? Dann zeige mir bitte einen Ausbildungsvertrag und zeige mir unter den Ausbildungsthemen und Abschnitten, wo geschrieben steht, dass man Kaffee zu kochen hat. Nur weil das seit Jahrzehnten gängige Praxis ist, muss es nicht in Ordnung sein. Folglich "hat ein Azubi solche Aufgaben nicht einfach mal zu erledigen"
Florian Schmidt das ist dann auch etwas anderes, es sei denn es herrscht Not am Mann. Wie gesagt - Azubi ausnutzen geht gar nicht, aber sie brechen sich auch keinen Arm ab, wenn sie mal Dinge tun, die so nicht im Vertrag, der Ausbildungsverordnung oder sonst wo stehen. Im Arbeitsleben nach der Ausbildung muss man auch immer mal wieder Dinge tun, für die man in erster Linie gar nicht zuständig ist. Aber genau das ist die Einstellung der heutigen Azubis - bloß nichts tun, was nicht im Vertrag steht und bloß nicht die Hände schmutzig machen. Und dann sich wundern, wenn man nach der Ausbildung nicht übernommen wird, etc.
Florian Dippelhofer ich hab nicht Koch, sondern Fachkraft für Lagerlogistik gelernt im Krankenhaus. Schwerpunkt Lebensmittellager. Ich bring dem Koch die Kartoffeln, aber schäken darf er selber
Domi Warter stimmt, man bricht sich dabei ja einen ab
Klos putzen und Kartoffeln schälen kann man ja auch kaum mit Kaffee machen vergleichen 🙄🤦🏻‍♂️ Aber in einer KÜCHE sich zu weigern Kartoffeln zu schälen, hört sich sehr intelligent und nach einer hervorragenden Arbeitskraft an 👍🏻
Florian Dippelhofer ein Lehrling hat das Recht ausbildungsfremde Tätigkeiten zu verweigern. Hab ich auch schon. Sollte in meiner Müllerlehre die Klos putzen und in meiner Logistikerlehre im Krankenhaus in der Küche Kartoffeln schälen. Hab mich beides mal geweigert
Florian Schmidt 🤮🤮
Frage, wenn der verkäufer den kaffee holt, was macht den der azubi in der zeit? Däumchendrehen und versuchen die peinliche stille irgendwie zu überbrücken? Oder macht mal locker mit dem verkaufsgespräch weiter und erklärt dem kunden was er wirklich braucht?
Ricardo Wald Peral, danke für den hinweis, als dankeschön darfst du den gefundenen fehler behalten😜
Ein Azubi hat ja auch sein geregelten Tagesablauf den er abarbeiten muss, oder werden die bei euch zum Kaffee holen ausgebildet?
Tobias Ochlich ja, so lernt ein Azubi auch dazu. Sonst wird er es ja nie lernen 😂
Tobias Ochlich Denn.
Ich mußte jeder Kollegin den fertigen Kaffee an den Schreibtisch bringen 🙈 Habe diese Tradition dann in der zweiten Lehrwoche beendet und alles auf einem Tisch abgestellt 😬 Ging dann auch so, keiner ist verdurstet 😂
Tatiana Anderheiden und ich lasse meinen Chef den Kaffee für mich holen 🤣Erziehung is alles 😅🤣🤣🤣
Also kannst dir im Grunde deinen kaffee auch nicht selber holen...
Vorbildliche Kundin. Der Lehrling is ned der DVD. Der soll sein Handwerk lernen und ned für hunz und kunz Kaffee hohln
Nico Hanke überhaupt nicht! Natürlich kann er das ab und an tun, im Vordergrund der Ausbildung sollte aber natürlich das erlernen des Handwerks sein!
Florian Schmidt Falsche Einstellung.
Nico Hanke nzr wenn er Barista lernt, würd ich das durchgehen lassen. Ich empfehle mal selbst nen Ausbilderschein zu machen, die räumen heutzutag mit dem ganzen alten Mist auf
Dann halt keinen, wenn Kunden anfangen über die Ausbildung des Betriebes entscheiden zu wollen 🙄 Und wenn es ein betrieblicher Service ist dann gehört es zur Ausbildung ganz einfach dazu
Zwischen "mal" und ständig liegen Welten. Ein Azubi sollte etwas machen und lernen das etwas mit dem Beruf zu tun hat. Wenn er/sie MAL den Kaffee holt okay solange die restliche Bildung dabei nicht auf der Strecke bleibt. Ansonsten kann man sowas wie Kaffee auch vorbereiten wenn man weiß das man einen Termin hat 🙄.
Lehrjahre sind keine Herren Jahre ist nun mal so.
Franzi Richter gilt schon 20 Jahre nicht mehr der Spruch und bei der aktuellen Wirtschaftslage schon überhaupt nicht👍🏻
Susanne Agape 🤗 mein Vater hat’s auch immer zu mir gesagt. Ich hab meine auch erfolgreich abgeschlossen
Warum sollte der Spruch nicht mehr gelten? Dummes Gelaber
Meine Ausbildung habe ich übrigens erfolgreich abgeschlossen.😁
Das hat mein Vater auch immer gesagt. In meiner Ausbildung mussten wir Azubis auch Kaffee kochen und spülen ( damals gab es noch keine Spülmaschine). Uns ist kein Zacken aus der Krone gebrochen. Wenn wir Besucher bedienen mussten, waren wir sogar stolz, daß unser Chef uns diese Aufgabe gab. Schließlich waren das potenielle Auftraggeber.
Gehört nun mal dazu. Wenn's Kaffee bei den Verkaufsverhandlungen gibt, muss den ja jemand holen. Natürlich könnte das der Verkaufsleiter tun, während der Azubi den Verkauf abwickelt. Wenn der Azubi sich zu fein ist dem Kunden Kaffee zu holen, würde ich überlegen ob er richtig am Platz ist.
Frischen Cafe Crema oder einen Espresso macht man nicht 40min vorher. So hat jeder seine Position und nach oben hin sind alle Wege offen.
Natürlich biete ich dem Kunden frischen Kaffee an und nicht den, der vor zwei Stunden gemacht wurde.
Christian Hartmann man kann aber auch vorher schon alles vorbereiten.
Christian Hartmann ein Kaffee dauert ja wohl keine 2 Stunden. Wenn man ihn eine halbe Stunde oder 40min vorher macht, ist er ja immer noch frisch.
Zu was anderem als zum Kaffee holen sind die meisten azubis aber zu blöd 🙄👍🏻
Dominic Pabst wie sollen sie es denn lernen wenn sie nur Kaffee holen dürfen?
Stephanie H. Klinger es gibt Azubis den macht man etwas vor Erklärt es Schritt für Schritt Man schaut kurz weg Und dann Als wen man nie ein Wort gesagt hätte Alles falsch So das es schon an Absicht grenzt
Da mussten wir doch alle durch und geschadet hat es auch keinem. Es ist ja wohl ein Unterschied zwischen „mal“ n Kaffee holen, oder der Depp vom Dienst zu sein. Tatsache ist, in den Lehrjahren lernt man unter anderem auch Demut und das schadet gerade von den heutigen Jugendlichen SICHER KEINEM! Die sind es hald von daheim gewohnt dass alles für sie erledigt wird, da schadet es nicht, wenn einem auch mal gezeigt wird dass man sich zu fügen hat.
Meine Güte 😂 Am besten macht der Azubi von Anfang an Geschäftsabschlüsse für das Unternehmen! 😂🤦‍♀️ Tätigkeiten wie kopieren oder Kaffee holen sind eben Kleinigkeiten die man ab und an übernimmt, mimimi 😂
Tja ich musste ein mal Kaffee kochen der war so schlecht daraufhin brauchte ich nie wieder welchen kochen🤷🏻‍♀️
Janina Stfn genau😂😂😂😂
Jacqueline Seidler man muss nur wissen wie 😂😂😂
Bla bla bla so war es früher....so ist es heute... so wird es immer sein
Habe gehört, dass bei Starbucks ein Azubi gekündigt hat, weil er ständig Kaffee kochen musste 🤣
Kommt halt drauf an ob das seine Hauptaufgabe ist oder nur ein kleiner Teil seiner Ausbildung
Nadine Heß In KEINER Ausbildung gehört ea dazu den Lakei fürs Kaffee holen zu spielen. Außer man arbeitet in der Gastronomie. Ende.
Naja wenn ein Lieferant zb zu uns kommt dann ist es normal dass jemand Wasser holt und Kaffee macht und es ist dann nicht schlimm wenn ich als Auszubildende es mache oder zusammen mit dem Einkäufer es tue. Gehört mit zum Job genau so wie wenn im Laden etwas kaputt geht dann muss es auch weggeräumt werden und sauber gemacht werden ... da kann man nicht bis Ladenschluss warten bis die Reinigungskraft erscheint ... alles im Rahmen
David Stich oder auch als Butler. Als privater Butler verdient man jede Menge ☝️
Oft ist aber das Problem.. man lässt sie berufsbezogene Aufgaben machen .. dann wird gemeckert oder es wird gar nicht erledigt!!!
Der Azubi (m/w/d) hat nun mal meistens am meisten Zeit. Und der, der am meisten Zeit hat, holt Kaffee fertig aus.
Wie soll das der Verkäufer können wenn er das in der Ausbildung nicht gelernt hat?
Und bei uns ist es anders rum xD da bekommen die Angestellten ab und an mal den Kaffee vom Chef gebracht 😅
In welchem Universum... Mal wieder Gschichten ausm Paulanergarten.
Also ich biete mich selbst freiwillig fürs Kaffee holen an, wenn die Abteilungsleiter wichtige Termine haben. Dann können sie sich ums wesentliche kümmern.
Dann kennt ihr das handwerk wohl nicht , ich wäre gerne kaffe holen gegangen
Sorry, aber Kaffee machen/holen finde ich persönlich absolut zumutbar!!!! Der Azubi muss hier nicht einen aktiven Vulkan besteigen, durch Stromschnellen schwimmen oder sonst was gefährliches tun. Es gehört dazu den Kunden zu bewirten um ein gutes Verkaufsgespräch zu führen. Man kann es auch übertreiben... Sollen jetzt Azubis Schilder bekommen auf denen steht "Bitte nicht berühren oder ansprechen" ( Sarasmus Ende)
Im guten Umgang mit Kunden gehört auch mal das Kaffee holen dazu. Aber ein guter Vorgesetzter macht das auch mal selbst. Es schon derb wie manche ausgebeutet werden. Aber nicht immer hört es in der Ausbildung auf. Ab und zu muss man auch was sagen um nicht immer der ewige Depp bleiben. Wer sich alles gefallen lässt ist nicht selten selbst Schuld und wenn es gar nicht geht muss man auch mal kündigen.
Und es trifft jeden Azubi maximal die Azubi zeit, welch eine katastrophe, die Arme...
Lehrjahre sind keinen Herrenjahre......
Oh gott der arme Azubi...mir kommen die Tränen!!
Wäre dem Azubi aber auch kein Zacken aus der krone abgebrochen
Also ich hatte das in meiner Ausbildung sogar gern gemacht 🤷‍♀️😃
Jap genau so ist es
Ich als Azubi (Maler & Lackierer) muss mal hier und dort zum Laden laufen und das und das holen und beschwere mich nicht ahah
Genauso ist es!
Also Halle ausfegen, mal Kaffe holen oder irgend welche "niedrigen Dienste" wurden von uns damals auch verlangt. Wenn es im Rahmen bleibt ist alles gut, das hat uns damals nicht weg getan und hat auch geschult und erzogen, alles Pussys heutzutage
Lehrjahre sind keine Herrenjahre... 🤷🏼‍♂️
Lehrlinge sollen lernen können und nicht die Drecksarbeit von faulen Säcken verrichten....
Die Frage, ob es zur Ausbildung gehört, ist doch ganz einfach beantwortet: Wenn es nicht der Azubi macht, muss es der Verkäufer machen. Also ist es auch Teil der Ausbildung, da es später eben auch Teil der Arbeit sein wird.
ich habe schon so viel kaffee geholt in meinem leben und weiß bis heute nicht warum menschen ein problem damit haben
und der azubi hat sich sicher riesig gefreut, mal schnell pause machen zu können ...
Ja Verena, des hat sich unser erster Azubi anscheinend auch gedacht darum hast des auch selber machen müssen 😂😂😂
Ich musste in meiner Lehre immer Kaffee kochen (und ich selber habe nie Kaffee getrunken.heute noch nicht mal ) und nach der Pause musste ich die 3-4 Teller und Tassen spülen (kleiner Handwerks Betrieb) Die Gesellen und Meister kosten halt einfach mehr in der Stunde und deshalb ist es des Lehrlings Aufgabe.Finde das jetzt nicht schlimm 🤷🏻‍♀️ sogar heute noch ( 19 Jahre später ,Als Supervisor !) bringe ich Kunden Wasser oder Kaffee, decke den Meeting Tisch mit Gebäck usw und mach den Raum ordentlich für den Kunden und Chef! Das nennt sich Anstand , Teamarbeit und sich nicht zu fein sein ! Ich habe auch früher die Blumen gegossen , Schnee geschaufelt und jede Woche den Müll rausgestellt.Jeden Freitag haben alle die Werkstatt geputzt ! Aber heute meint ja scheinbar jeder über alles beleidigt sein zu müssen und fühlt sich zu schade klein anzufangen. Das merkt man extrem finde ich ! Man sieht es alleine schon daran , dass viele Handwerks Berufe am Aussterben sind. sehr schade 😕
Und wo genau ist das Problem? 🙄
Gehört dazu bei uns im Friseursalon auf jeden Fall 😉
Hat bestimmt ein Azubi geschrieben.
Celine Fischer morgen bitte ein Kaffee ins Büro 😘
Meiner Meinung ist es so. Wenn mein Vorgesetzter zu mir sagen würde. Hol mir einen. So richtig schön herabwurdigend würde ich sagen. Hilf dir selber dann hilft dir Gott. Aber einen Kaffe e zum Kunden zu bringen als Azubi muss man akzeptieren. Was für einen Eindruck hinterlässt so etwas.
Lehrjahre sind keine Herren-Jahre.. 🤷🏻‍♀️
oder fürs Team Kaffee holen gell Tim und Tung 😉😅
Dinge, die nie geschehen 🤣
Lehrjahre sind keine (...)
Ich hab früher den Kaffee im Büro immer zu stark gemacht.... Bekamen dann einen vollautomaten 😜😜
Selbst das muss geübt sein und gehört dazu.
ist doch sehr effektiv, der lehrbaengel kann den kunden ja dann scheinbar nicht selbst befriedigen.. geht das verkaufsfretchen selbst los, vergeuden 2 menschen lebenszeit durch nichts tun. aber gut dass der junge sich ausgeheult hat im beisein, sodass kunde weiß, dass er es immer tun muss.. gemeine welt :) aber drauf verzichten ist auch gut.
Natürlich gehört das dazu😂
Der Dienst am Kunden gehört aber schon dazu. So ganz falsch ist das mit dem Kaffee nicht.
Und später sagt der jetzige Azubi als Verkäufer: "Kaffee holen? Hab ich in meiner Ausbildung nicht gelernt." 😂
Ina Bierbaum schau! Kaffee machen gehört nicht zu der Ausbildung!😂😂😂😂
Kaffee geht ja noch ,ick musste mit der Schubkarre Bier holen gehen. 😅
Wie hier alle sagen, dass muss ein Auszubildender auch lernen.... Kaffekochen muss man nicht lernen. Heutzutage drückt man nur noch Knöpfe und das kann der Verkaufsleiter tatsächlich auch selber machen. Zu arrogant für alles 🙄
Der Azubi wird irgendwann auch Verkäufer sein.. 🙆🏼‍♀️
...weil Kaffee kochen so schlimm ist... Ich koche gern Kaffee...weil ...in der Zwischenzeit muss ich nicht arbeiten 😉
Nicole Breuer des könnte wir sein 🧐 Frau Horn hätte uns noch lieber und würde platzen vor Stolz 😉
Lehrjahre sind keine Herrenjahre.
„Das kann auch der Verkäufer „ Wenn’s der Azubi nicht lernt kann er’s als Verkäufer eben vielleicht nicht 😅🤷🏼‍♀️
Samet wenn dich nächstes mal einer los schickt 😂
😊Wenn die so viel Kaffee brauchen, dann sollte eine Maschine INS Haus, wer da den Kaffee holt bzw herrichtet, kann ja dann noch geklärt werden 😉
Max Makilla Schade dass das bei uns noch keiner gesagt hat
Das ist wie mit dem Geschirr spülen
🤷🏼‍♀️ Lehrjahre sind keine Herrenjahre... was stimmt nicht an dieser Lektion fürs Leben?
Ganz im Ernst 😳 Ok machen wir das Hindernis kleiner. Führen oder bestimmen sollte der der gerade in der Situation das größte Fachwissen besitzt! Und alle Mitarbeiter den Betrieb unterstützen? Oder :D Wer sollte also in Zeiten von Termindruck den Kundenkaffee holen? Genau der der am ehesten Zeit dafür hätte. Das kann auch der Chef sein, aber häufig ist es auch mal der Azubi
Wer denkt sich sowas aus?
Aber das bedienen gehört zur Ausbildung
Seit wann ist das hier eigentlich sone Pseudo Moral Seite geworden?
Lehrjahre sind keine Herrenjahre !!!!
Genau so hat es sich ereignet. Is klar. 😂😂😂
Natürlich gehört das auch zur Ausbildung dazu 😂😂😂
Haha und als ausgelernter Verkäufer kann er dann keinen Kaffee machen weil er es nie gelernt hat 😂😂😂man kann es auch übertreiben
Wundert das denn noch irgendjemand in Deutschland?
Lehrjahre sind keine Herrenjahre!
So ein armer Azubi aber auch 🤦‍♂️
Lehrjahre sind keine Herrenjahre 🤷🏻‍♀️
🙄 Ich glaube es hat noch keinem geschadet Kunden, Vertretern oder wem auch immer einen Kaffee zu bringen und das noch mit einem netten freundlichen Lächeln... Habe ich in meiner Ausbildung auch machen müssen. Und das mache ich auch heute noch 🙄 versteh das ganze Problem daran nicht... Bei Besprechungsterminen wird Kaffee gereicht / serviert und dem Chef wir hin und wieder auch einer einfach so ohne bitten hingestellt... Einfach so ohne, dass einem eine Zacke aus der Krone bricht (sagt man das so? 😂)
Felix Hack wie war das nochmal bei dir 🤣
Da kann man nur sagen DAUMEN hoch.
So viel Kaffee wie ich in meinem Leben schon geholt habe... Und das nicht nur als Azubi! 😁
Josie Mae.. ich schick dich auch manchmal Kaffee holen.. wo ist hier das Problem 😂😂😂😂
Denise Conrads-Kreutz heute noch drüber gesprochen 😂😂
Als ob das jemand sagen würde 😂
Sina Bräsen solche Kunden gibt es :D
Richtig so! Kaffee holen kann jeder, dabei lernt man nichts 🤷🏻‍♂️
Paulaner Garten? 🤔
Alexander Kuhn vllt hast du auch mal so viel Glück
Greta Reuter Kaffee holen? Kaffee trinken 😏
Am besten garkeine Ausbildung anfangen... Ist ja ne Zumutung.
So isses. Wenn ich daran denke was ich alles in der Lehre machen musste. 🤔
Hallo vielleicht musste der Verkäufer in seiner Ausbildung keinen Kaffee holen und kann das gar nicht ☹️🙄😫
Was für ein Blödsinn. Es gibt nur noch Puder 🙄
Kimberly Edema schade, dass das nicht mal ein Patient gesagt hat 😑
Genau so sieht's aus
Jacqueline Grau kannst du bitte die Spülmaschine ausräumen?🤔🙄
Maximilian Woick und überall wimmelt es vom dümmsten Spruch überhaupt!
Also ist die Ausbildung dazu da, um nach der Ausbildung Kaffee zu holen.. Sehr logisch
Laura Uhlig ich war viel zu nett zu dir 😂
Gibt doch nichts Besseres 🤷‍♀️ extra Pause 😂👌
Charly Horn, der arme Kerl der Sprudel kaufen sollte!!!!🙈
Also wenn das der Verkäufer machen kann und vorher eine Ausbildung genossen hat, gehört das doch zur Ausbildung?! 🤔🤷‍♂️
Das kann auch der Verkäufer? Hm, der musste es doch auch zuerst lernen. Wie soll denn dann aus dem Azubi ein guter Verkäufer werden:D:D:D 😂🤣
Lehrjahre sind keine Herrenjahre, schadet keinem.
T'schuldigung wegen letzten Freitag, Michelle 😁😁😁
Geschichten ausm Paulaner Garten 😉
Zöl Pi wir waren zwar keine azubis,aber Kaffee haben wie trotzdem nicht für unseren "Lieblingschef" gemacht 😂
Lehrjahre sind halt keine Herrenjahre.
Kristin Pro wieso ist das bei uns nicht passiert? 🤔😅
Ok dann geh in der zwischenzeit den Hof kehren Ordnung und Sauberkeit gehört zur Ausbildung 🤦‍♂️so ein dummer Spruch als wäre es ne Bestrafung nen Kaffee zu holen 🤦‍♂️
Timo Braaf Wenn ich da an Morice denke, läuft der 10mal
ROTZ!!! zur ausbildung gehört ALLES...lehrjahre sind keine herrenjahre...hat keinen von uns umgebracht, auch solche arbeiten zu verrichten !!!
Adrian deswegen sind das alle solche Lappen heutzutage 🤦🏼‍♀️
Artur Graf sag mal Wegmann
Bei mir müsste er laufen weil ich nit weis wie man aus fucking Kaffemaschine was rausbekommt 😁
Dann fängt der Azubi schonmal mit dem Kundengespräch an und die Fachkraft kocht Kaffee?!:D 😅
Na aber klar doch 🤦‍♀️😂🙄
Jamie-Lee Fuchs hol mir mal einen Kaffee - ohne alles :P
Dann kam Werbung auf RTL
Ayleen Boldt sollten wir Vlt ausdrucken und auf Arbeit hinhängen 😂😂
G'schichtn..
Bärbel Schnärbel Kaffee kochen, Post holen🤔
Alexandra Shepart und Gläser polieren auch...
Lena Jakob Isabell Zi wie:D:D Das ist der wichtigste Teil der Ausbildung 😳
Wozu gibts Praktikanten :D🤔
Tiago ich hoffe das machst du auch den ganzen Tag
Richtig so 👍
Jeanne Broicher naja da ist der beruf wohl egal 😅
So ein blödsinn 😂
Milena Weiss das ist n Argument ☝🏻
Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany Germany I love Germany only because of you CUTE HEART... Miss you everyday Jasmine..
Melanie Sicheneder wir sind gerne zum Hoft gegangen, gelle? 😉
🤦🏻‍♀️
Mervan Al und du machst mir ne Pizza :D
Richtig
Alex Maeding mach mal Kaffee azubi
Julian mit Milch ohne Zucker. Zack Zack
pff... da muss man durch
Andrea Lorenz warum war des bei uns ned so 😂
Frank U. Tatjana Hein du kannst auch selbst Kaffee machen
Der kostet nur mehr. Schwachsinn.
Tani Huss Hatten wir’s net grad davon 😂
Desiree schlimmer geht immer?
P.S: Dieser Spruch ist auch diskriminierend, weil er ca. 51 % der Bevölkerung sprachlich ausschließt, die Frauen nämlich
Ohh er soll kaffee holen... arme sau
Resul Altuntas wieso fällst du mir da gleich ein 🤔
Vanessa Przybylski jeder im 1. Lehrjahr 😂😁
Azubi sagt der Name schon.... Arschloch zum Bier holen
Tszwang Chan nicht schlecht, oder?
A ZU BI = Arsch zum Bier holen.
Seit dem Azubis nicht mehr rechnen können und Rechtschreibung eher ein Ratespiel ist, muss es doch eine Verwendung für diese jungen Mitarbeiter geben - warum also nicht Servicemitarbeiter?
Kam die Kundin gerade aus dem Paulanergarten?
Laura Müller, Mehtap Calikusu. Bei uns würde das niemand sagen
Geschichten ausm Paulanergarten 😂
Ich kaufe "Dinge, die nie passiert sind" für 400
Mutlu GüngörDominic BunceGary Weber wär das Mal was gewesen bei westphal😂
Monika Künzi-Baumann odr ebe dr mikrofonlöifer 😂😂
Einfach mal ein bischen weniger den A.... pudern..
Hahahaha . Ich bin Erzieherin und meine Azubis (Praktikanten) müssen niemanden Kaffee holen. Sie müssen Windeln wechseln. Der witz ost , das ich das selten maxhen kann. Würde ich die Gruppe dafür alleine lassen wäre das evtl möglich , auch wenn das bedeutet sehr viele Kinder unbeaufsichtigt zu lassen. Ist sie aber da , darf ich sie mit den kindern nicht alleine lassen und je nach Ausbildungsgrad oder persönlichen können kann sie diw kimder in so einer Zeit auch nich t anleiten. Also bleibt es an ihr. Wenn wor 2 Erzieherinnen sind geht es aber reihum
Anita Neumann
Simon Büttner Fabian Woelfert Sebastian Götz Patrick Gärtner Tóm Kàltéìs Als ob das jemals jemand gesagt hätte 😂
Dafür feiere ich sie!!!
Mademyday ihr werdet immer schlechter!
#ehrenfrau
Es gehört eben dazu. Wir bieten unseren Patienten nach einer Spiegelung auch Kaffee oder Tee an und ja, ich erwarte von meiner Azubine, dass sie den Kaffee macht und den Patienten bringt. Das gehört zu der Patientenbetreuung dazu. Außerdem hat sie anschließend die Tasse in sie Spülmaschine zu stellen und auch die Liege wieder vorzubereiten. Auch das gehört dazu. Sie beschwert sich zwar, doch auch bevor sie kam, haben wir unseren Patienten Kaffee gebracht und wenn sie in der Schule oder in der Pause ist, bekommen die Patienten auch Kaffee von uns. Sie beschwert sich über wiederkehrende Aufgaben und zeigt leider wenig Verständnis.
Dann halt nicht ^^
Ich habe noch keinen dümmeren Spruch gelesen. Die Ausbildung ist auch dazu da, um Lebenserfahrung zu sammeln. Und um damit umgehen zu können, wenn man unter dem Pantoffel eines Chefs arbeitet. Da ist nicht alles Zuckerwatte. Jetzt weiß ich auch, wo diese verweichlichte Generation her kommt, die alles verweigert und letztendlich nichts kann. Mir hat das nicht geschadet. Als Handwerkerin habe ich erst einmal fegen und staubsaugen gelernt. Und auch das Kaffee kochen. Da hab ich es gelernt, nicht woanders.... Aber heute weinen die armen Kinder und rufen nach Mama, wenn sie mal war anderes tun sollen als der Ausbildungsplan sagt oder wenn sie mal angepflaumt werden. Außerdem: es gibt noch so etwas wie eine Rangordnung und ja, da ist der Azubi ganz unten und hat sehr wohl das zu tun, was ihm gesagt wird. So lange er in der mehrjährigen Ausbildungszeit seinen Beruf erlernt, wäre es auch normal, wenn er mal das Klo putzen müsste, was er mit benutzt. Das ist Leben.
vollkommen richtig 👍
Berufsausbildung ist ein Lernverhältnis und Kaffee holen gehört zu keinem Berufsbild. Punkt. Und wer: "Lehrjahre sind keine Herrenjahre", sagt, sollte zum Scheißen auch wieder auf die Außentoilette auf dem Hof gehen, Hexen verbrennen oder anderen zeitgemäßen Tätigkeiten nachgehen.
Wow. Respekt .
Ich war stolz, als Azubine das zu machen, habe lecker Kaffee gekocht und alles immer schön hergerichtet.
Richtig
🤦‍♀️
Pamela 🙈😂😝🤷🏼‍♀️
Gut die Frau.
So ein Blödsinn!
Klingt erfunden.
Sorry, aber Kaffee holen ist mal definitiv nicht schlimm und gehört zu einem Service orientierten Beruf dazu. Wie war das: Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Und ja, habe auch eine Ausbildung und die war im Hotelfach durchaus hart.
Tim wir habens gern gemacht 😂😂😂
Wir sind eine kleine Agentur.Ich hole als Chef auch Kaffee, räume die Spülmaschine aus etc.Genau so wie jeder/jede andere auch.Ist seit 20 Jahren keiner bei gestorben.
Das ist aber das A und O eines Azibis✌😅
Wer führen will muss folgen können. Meine Azubis müssen da auch durch und lernen dabei, freundlich und zuvorkommend zu sein.
Dominik Hendricks 💁🏽‍♀️💁🏽‍♀️💁🏽‍♀️💁🏽‍♀️🙌🏼🙌🏼🙌🏼😊
Ich bin nicht mehr in der Ausbildung und trotzdem bekommt jeder Kollege von mir morgens Kaffee der im Büro sitzt. Ist doch einfach nett. Finde daran auch nichts schlimmes.
Valeria zo moet het
Sollte mal früher in einem Praktikum für meine Chefin Kaffee kochen. Ich hatte vorher noch nie welchen gekocht..... Sie hat ihn probiert und meinte dann „Okay, lassen wir das mit dem Kaffee. Du machst deine Arbeit weiter und ich trinke jetzt Tee.“ 🤷🏻‍♀️😁
👍👏👏👏
Sicherlich sind solche "Azubi-Aufgaben" (Kaffe kochen/holen, Getränke servieren, scannen, kopieren, Post eintüten, Tipstreifen erstellen, Protokoll führen etc) im ersten Moment total sinnlos im Auge des Auszubildenden. Er sollte sich jedoch bewusst sein, dass er in diesem Moment den Kollegen den Rücken freihält und somit für einen reibungslosen und effizienten Arbeitsablauf aller sorgt. Zudem muss man auch erstmal testen, ob solche simplen Aufgabe vom Auszubildenden trotz der Einfachheit mit Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein ausgeführt werden. Denn wenn er das nicht kann, wie soll man ihn da wichtigere Aufgaben anvertrauen?
Corina Troindl weißte Bescheid! ☝️😜
In der persönlichen Rückschau waren diese Aufgaben oft auch die lustigsten.🤭😅 Solange man auch viele fachlichen Aufgaben bekommt und gut ausgebildet wird, ist das nicht so schlimm,finde ich. Ich war immer froh,wenn ich Frühstück holen durfte.😃
Chris Mal weiterleiten 😝🤭
Nikita eh eh eh 🙋🏼‍♀️
Steffi Schnidda für dich tat ich auch das 😂
Joline Decker und bei uns gibt es Organisationspläne für Kaffee- und Küchendienst.🤣
Jonas Günther dein Lieblingsthema 😂
Vernünftig.
Lächerlich
Die löbliche Botschaft der Kundin verstehe ich ja durchaus, rein wirtschaftlich macht das aber überhaupt keinen Sinn, dass der teuer bezahlte Verkaufsleiter Tätigkeiten ausführt, für die er überqualifiziert ist und währenddessen seiner eigentlichen Aufgabe nicht nachkommen kann 💁🏼‍♀️
Jajajaja des muss gelogen sein 😂😂 Michelle Götz Anna Vo
Paul Peplinski und Lucas Gerdes wie gut das ihr das nicht müsst 😄
Mike Heil ist doch selbstverständlich 🤷🏼‍♀️
On all the things that never happened, this never happened the most.
Lea wenns mal so wäre
Yunus Top-Fan
Ich finde das auch nicht schlimm wenn der Azubi das macht , wenn er denn höflich gebeten wird ! Man muss bedenken , dass ein Azubi auch einen grossen Teil der Zeit in Anspruch nimmt . Und dadurch kann er etwas Zeit zurückgeben. So einfach ist das .
Martina Salb nice
Julie Anne mega gut 😁
Lehrjahre sind keine Herren Jahre, aber davon abgesehen würde mich das nicht stören..mußte auch immer Bier holen oder zur Pommesbude fahren als Stift hat mich eigentlich immer gefreut so hat man einfach was ruhiges zu tun und bekommt es bezahlt..easy money
Kathrin 😂
Flo Figo was los ja
Lehrjahre sind keine Herrenjahre also mal ball flach halten😂 wir wurden alle rum geschickt und wir wiederrum schicken rum. Das ist ein ewiger Kreislauf 😂
Es kommt darauf an. Wenn Auszubildende nur als billige Hilfskräfte benutzt werden, dann hat die Frau recht! Aber Lehrjahre sind eben keine Herrenjahre! Da muss jeder Azubi durch! 👍😂🤭🤦‍♀️
Sie glauben diese Geschichte wurde frei erfunden? Dann muss ich sie entäuschen. Eine ähnliche Geschichte erlebte ein Pärchen in den späten 70er an der Westküste Kaliforniens.
Ich frag mich immer öfters, wie alt die Präpupertierenden sind, welche diese Seite unterhalten... Wird wohl Zeit um weiter zu ziehen🙈
Ich fands toll, als Stift die Brotzeit zu holen. Da hat man einfach mal ne viertel bis halbe Stunde mehr Pause am Tag gehabt :D
Die meisten hier scheinen die Kernaussage nicht zu kapieren. Es geht nicht darum, dass Azubis keinen Kaffee holen sollten, oder dass sie sich zu fein dafür sind. Es geht darum, dass in vielen Ausbildungsberufen Azubis gern per se für niedere Tätigkeiten abgestellt werden, selbst wenn sie in der Zeit sehr viel sinnvollere Dinge tun könnten, die zum Fach gehören. Überall schon erlebt. Und der Kommentar "mussten wir auch, die Welt ist halt kein Ponyhof" macht es absolut nicht besser. "Ja, ich weiß es ist dämlich, aber ich musste unter dem Mist auch leiden, also haben sie das zu machen!" Heißt auch nur, dass man scheiß Strukturen erkennt, sie aber lieber aufrecht erhält und an die nächste Generation weiter gibt anstatt was dran zu ändern. Und wenn dein Ausbilder engagiert ist, dir neues zu zeigen, dich mit einbezieht und darauf achtet dass du WIRKLICH was wichtiges lernst, dann koch ich ihm oder ihr auch gerne Kaffee. So.
In meiner Ausbildung mussten wir auch den Kaffee kochen und die Spüli ein und ausräumen. Das war Anfang der 90er. Allerdings hatte ich mich erfolgreich dagegen gewehrt, dass dies nur die weiblichen Azubis machen mussten. Nach ein paar Wochen haben tatsächlich die beiden männlichen Azubis gesagt, dass sie das freiwillig tun. Denn verlangt hatte es immer noch keiner von ihnen.
Ich bin im Personalrat und habe bei der Versammlung die anderen Kollegen mit Getränken versorgt, mir ist natürlich kein Zacken aus der Krone gefallen, und natürlich haben auch Azubis ihren Kaffee bekommen. Auf jeder anderen Seite erwarte ich natürlich, wenn ich in der Beratung bin und Azubi ist anwesend, das dieser ggf. Eine Kopie macht, sollte er im Rahmen der Ausbildung die Beratung übernehmen, dann übernehme ich ggf. Kopie, also Hilfstätigkeiten sind Situationsbedingt auszuüben.
Sehe das aus guten Gründen etwas anders, solange es nicht die Hauptätigkeit ist. Etwas Demut hat auch mir in der Ausbildung nicht geschadet👍🏻 Man wird nicht als Fachmann geboren, sondern lernt einiges bis dahin💪🏻
Gesetzlich nicht erlaubt, da ausbildungsfremde Tätigkeit 🙂 außer er lernt in der Gastro. Nur mal so nebenbei für alle die hier sagen, Ja gehört dazu.
Also ich musste in der Ausbildung täglich 2 Bier und eine Schachtel Stuyvesant für meinen Ausbilder holen. Das war mir gerade Recht weil ich mich mindestens eine Stunde verdrücken konnte 😂😂😂
Als ich am Set gearbeitet habe für eine TV Serie als Praktikant, war es den Chefs aka Regisseur und Kameramann unangenehm wie Hölle, wenn ich etwas für sie erledigt habe, was sie auch hätten selbst machen können, solange es nichts Arbeitsrelevantes mit dem Job zu tun hatte. Dazu gehört Kaffee holen, Wasser holen, Sachen tragen. Der Regisseur meinte zu mir, dass dies nicht meine Aufgabe wäre als Praktikant, nicht würdevoll und alles was er selber könne auch tun möchte. Ich wäre da um zu lernen wie man Filme dreht, nicht wie man Kaffee und Snacks serviert. Klar gehört dass zu den Skills die man am set haben sollte, aber das ist nun wirklich nicht schwer und am Ende des Tages helfe ich ja auch nicht aufm Klo nach beim Arsch abwischen. Fand ich extrem sympathisch, habe diese Aufmerksamkeit als Zeichen der Anerkennung gemacht nicht, weil ich muss, aber natürlich habe ich den Wunsch respektiert und kann es nur bewundern. Gleiches gilt aber auch seit Anbeginn für mich, wenn ich in der Chef Position stehe bei kleineren WerbeDrehs. Anders ist es, wenn es es um Kundenbetreuung geht und das zu den alltäglichen Aufgaben gehört. Wenn ich einen Kunden am set hätte, wäre es ein eher schlechter Eindruck, ihn den Kaffee selbst machen zu lassen. Dann muss die Arbeitskraft einspringen, die am ehesten entbehrlich ist oder dafür zuständig. Entweder ist das jemand der direkt von catering kommt oder derjenige der die Kunden rumführt am großen Set schätze ich, erst bei kleineren Drehs wo die Aufgaben verschwimmen, wäre das wohl Praktikant und Auszubildender sofern vorhanden ggf. Assistent.
Als ob ein VL sich um die belange der Kunden wirklich kümmern würde.... dafür habe ich schon zu viele Verkaufs- und Bezirksleiter, kommen und gehen sehen... Einzelhandel 🙄
Hier haben wir ja wirkliche Prinzipienreiter unter uns 😅 Ich lege gerne meine Hand dafuer ins Feuer, dass Kaffee holen in keinem (!) Ausbildungsrahmenlehrplan steht (außer halt wirklich Gastro vlt). Nichts desto trotz - und wie bereits mehrfach erwähnt - gehört es zum guten Ton seinen Kunden einen anzubieten und ihn bringen zu lassen. Und wenn es in dem Moment der Azubi ist, dann ist das hakt so. Gott seit ihr alle verweichlichte Arbeitnehmer und Azubis
Ausbildungsjahre sind keine Herrenjahre. Arbeit die einen nicht gefällt muss trotzdem gemacht werden
Thomas Rein was soll dann noch aus den Azubis werden wenn se net mal des dürfen
Justin Jäger😅 vom Beruf her zwar falsch aber die Aussage is gut 😇
Ganz ganz schlecht von der Kundin! Damit fördert sie lediglich die völlig überzogene Anspruchshaltung der heutigen Jugend. Als Azubi kocht man Kaffee. Ende. Wer sich dafür zu fein ist, der muss dringend, ganz ganz dringend mal etwas Demut lernen. (Und den Eltern müsste mal jemand sagen, dass sie ihr Blag zu sehr gepampert haben.)
Bei uns ist es einfacher - da macht kaum jemand was für den anderen 🙄😔
also ich hab jetzt noch nichts dagegen hilfsarbeiten zu erledigen, das macht es ja erst spannend! :))
Kein Kunde niemals! Geschichten aus dem... 😅
Woher kann der Verkäufer es denn, wenn er es als Azubi nicht lernt:D:D:D 🤔
Hab bis jetzt 1x während meienr Azubi Zeit einem Kollegen Kaffee geholt und seitdem nie wieder.
Die lernen auch neue Beruf deshalb heißt auch Kundenberatung kennenlernen. Finde nichts schlimmer ich geh gern Freude vor Kaffe holen.
Für mich gehört auch das zur Ausbildung.....wer es schon als Azubi nicht machen will, der wird seine Kunden später sicher auch nicht bedienen wollen.
Das gehört zum Geschäft dazu, wenn man Kundengespräche führt. Finde ich nicht schlimm.
Mein ehemaliger "Chef" hat auch sehr gerne Praktikanten als billige Putzkraft eingesetzt..ein Praktikum ist dafür da, um in verschiedene Berufe reinschnuppern zu können und zu wissen was man mal erlernen möchte. Bei Saugen, Kaffeekochen und Staubwischen Tag ein Tag aus wird das wohl eher nicht der Fall sein. Und auch ein Auszubildender kann mal Kaffeekochen, das kann aber auch jeder andere Mitarbeiter abwechselt tätigen.
'Armer Azubi' Genau genommen gehört zur Ausbildung ALLES was nötig ist um den normalen betrieblichen Ablauf aufrecht zu erhalten. Auch Maschinen reinigen und Halle Fegen, selbst der Weihnachtsputz sind nicht im Auabildungsrahmenplan verankert und keine verpflichtenden Ausbildungsinhalte und dennoch können sie ohne weiteres vom Auszubildenden verlangt werden!
Ach, das mussten wir ALLE! Etwas Demut bildet charakter nicht?
Meine Kollegen sagen immer vorm Kunden, dass ich am besten Kaffee kochen kann, da holt man doch gerne den Kaffee XD. Aber generell darf ich sehr selbstständing in meinem Betrieb arbeiten und habe als Kaufmann im Eh eine wirklich schöne Ausbildung bei Bracht und Hofmeister gefunden.👍😊
Einfach mal zwei, drei Löffel mehr Pulver einfüllen (ich trinke keinen Kaffee, habe also auch keine Ahnung, wie man ihn richtig zubereitet), dann werden das die Angestellten schon wieder selbst machen 😄 Es geht sowieso nichts über Berufe mit wenig Kundenkontakt...
Morgen frag ich Mal an Azubi ob er mir an Kaffee holt 😂 also unsere Azubis haben weit wertvollere und praxisbezogenere Aufgaben und lernen früh Verantwortung zu übernehmen. Das macht einen Azubi zu einem guten Facharbeiter und nicht wenn er hauptsächlich nur Kaffee kochen darf, weil man ihm nicht mehr zutraut. 🙄 Den Kaffe holt oder macht sich jeder bei uns selber.
Wenn der Azubi, in der Zeit wo der Verkäufer Kaffee holt, die Beratung macht, ist es ok. Leider verstehen wenige die Zeit qualifiziert zu nutzen.
Wenn es auch der Verkäufer können muss, dann gehört es anscheinend doch zur Ausbildung 🤔
Bei mir ist das unter den Kollegen zum Glück total ausgeglichen. Da werd ich gefragt ob ich einen Kaffee möchte und dafür frag ich dann halt auch die anderen ob ich was holen soll 🤷🏻‍♀️
Ich find es ja echt krass, dass einem zu Kundengesprächen immer süchtig machende Stoffe angeboten werden. Und das nennt man dann 'Kundenbindung'.
Ich denke dieser Spruch ist eher gegen Betriebe gezielt , in denen der Azubi nie mehr machen darf als Kaffe kochen . Leider gibt es diese Betriebe ja auch .
Marleen Schlotz ob so ne Kundin mal zu uns kommen kann?
Wenn es eine Tätigkeit ist, die man auch später als Verkäufer ausübt, gehört sowas auch zur Tätigkeit in der Ausbildung... #mimigesellschaft
Lieber Kaffee holen als bei 30°C im Schatten auf dem Parkplatz Unkraut zupfen... hatte ich erwähnt das die Sonne volle Kanne auf den Parkplatz geballert hat?
Ich fand’s nie schlimm Kaffee zu machen/holen und die Spülmaschine auszuräumen, bei mir gabs ne gute Mischung aus allem! Wir hatten sogar die Möglichkeit jeden Tag 12 min länger zu arbeiten damit wir montags in der Berufsschule MORGENS frei hatten, hatten erst ab 13 Uhr Unterricht, ich mein Montag morgen frei, Mega geil 😁 schade um die Zeit in der Schule und der Ausbildung
Oder man lernt in 2 von 3 Jahren Ausbildung nur, wie man kehrt und Müll wegbringt..praktische Ausbildung bekommt man null und Theorie nur in der Berufsschule.. Ergo man lernt so gut wie nichts und wenn man dann vor der Gesellenprüfung steht und man zeigen soll was Sache ist, kann man nur zeigen wie man kehrt und wo der Müll hinkommt..
Teilweise sind solche "nichtigen" Aufgaben eben gut wenn sie von azubis oder praktikanen ausgeführt werden während der Angestellte eben die wichtigeren sachen machen muss die der praktikant/azubi noch nicht kann oder machen darf. Es kommt natürlich auch auf die ausdrucksweise an.
Solange es nicht explizit im Arbeitsvertrag steht, Schweinerei. Kein Wunder will niemand mehr eine solide Ausbildung machen, alle wollen nur noch studieren, um später selbst herumkommandieren zu können. Grüße von einer Sekretärin aus Leidenschaft, die noch nie einen Kaffee kochen musste und deren (hochrangige) Chefs sich Kaffee und Tee immer selbst besorgten *Vorbilder*
Kommt darauf an in welchem Berufs- und Warenbereich man arbeitet. Dem Kunden Kaffee zu holen gehört zum guten Ton. Wir leben in einem Käufermarkt. Wenn ich als Kunde keinen Kaffee gebracht bekomme (und das sind nunmal Gehorsamsarbeiten mit denen ich meinem Betrieb nützlich sein kann, da sich die Angestellten oder sogar die höhere Ebene wichtigeren Aufgaben widmen kann), suche ich mir den nächsten Betrieb, bei dem die netten Gesten da sind. Aber gut. Die Sachlage ist leider den meisten Menschen zu öde, deshalb muss man alles direkt mit einer Emotion verbinden.
Jessica Terracciano kommt mir irgendwie bekannt vor 😀😂
Michael Suchland da sind wir mal wieder beim Thema!
Elpi Tsentemidou Druck aus häng es über den PC 😂
Lehrjahre sind keine Herrenjahre! Die Aufgabe des Verkaeufers ist das Verkaufsgespraech. Der Verkaeufer hat schon Kaffee geholt als er Azubi war und der heute Kaffee holende Azubi noch in die Windeln geschissen hat.
Mal abgesehen vom Kaffee kochen musste jeder Azubi Aufgaben erledigen die ihm nicht gefallen. Es heißt doch : Lehrjahre sind keine Herrjahre. Solange die Azubis sinnvolles Wissen erhalten und ihnen gezeigt wird dies zu nutzen sehe ich da kein Problem. Wie soll den zB ein Friseur im ersten Jahr einen Salon leiten? Der muss noch viel putzen und zuschauen. (verdacht habe keine Ahnung vom friseurberuf.) oder in der Pflege. Ich musste noch Pütterbinden bügeln oder Rollstühle putzen😂 erst später kommt die Verantwortung und die Aufgaben müssen trotzdem erledigt werden.
Wenn der/die Azubi(ne) klug und souverän ist, dann bietet er/sie von sich aus - noch vor einer zu erwartenden Aufforderung - einen Kaffee-Service an!
Patrick Delkof hat sich das zwischenzeitlich geändert :D
Ich finde das jetzt nicht so schlimm die tun jetzt so als wäre kaffee kochen ne Sklavenarbeit sicher sollte man auch was lernen aber solche Aufgaben zu erledigen gehört in der Ausbildung halt hin und wieder auch dazu
Es ist wirklich erschreckend, wie viele noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen sind. Ich bin 21 und zurzeit Azubi. Und wow, bin ich froh um mein Alter, denn ich hab den Mut meinen Ausbildern klar zu sagen, dass ich nicht ihr Laufbursche bzw. Laufmädchen bin. Der Spruch ist dahin gehend gemeint, dass Azubis nicht jeden Tag Drecksarbeit zu leisten haben, auf die Gesellen und Meister keine Lust haben. Denn das ist respektlos. Wir sind alle Menschen. Wenn mir jemand blöd kommt, komme ich ihm blöd. Nur weil es damals so gemacht wurde, heißt es nicht, dass es heute genauso geht. Es gibt nicht ohne Grund Rechte für Azubis.
Die Kinder superreicher Unternehmer haben früher als letzter Lehrling im Betrieb angefangen, die Hallen kehren und jede andere, heute unwürdige, Arbeit verrichten! Jeder König musste einen Handwerksberuf erlernen, Ludwig der IVX war Schmied! Was leben wir in einer wundervollen, sorgenfreien Zeit, wenn es solche Diskussionen um eine Tasse Kaffee gibt! Herrlich! 🤡🤡🤡
Bin Azubi im 2. Jahr als Bürokauffrau. Hab von anderen aus der Schule schon echt krasse sachrn gehört was von den verlangt wird und wie mit den umgegangen wird, da bin ich ganz froh meinen kleinen schnuckeligen Betrieb zu haben. Putzen, Saugen, Kaffee/Tee/Wasser holen gehört alles mal dazu, für Sitzungen oder der gleichen das gehört indirekt sogar zum Berufsfeld, ist bei mir selbstverständlich viele haben nur leider noch nicht ganz das Verständnis dafür. Die meisten Azubis von heute sind eben einfach verzogen oder Medien verseucht.
Uuuuuäääärrrrkkkkkkk! Gefühlt alle 3 Monate kommt dieses Thema in anderer Situation wieder auf den Tisch und erzeugt ergebnislose, emotionale und oft sinnlose Diskussionen. Gähn. Hatten wir alles schon.
Genau Luise Suchland. Vom Kaffee holen lernt keiner was, und sich nachher beschweren das die Azubi's nichts können. Woher auch wenn sie nicht ordentlich ausgebildet werden! !!!!
Oh, der arme Azubi muss Kaffee holen - mir kommen die Tränen. Der arme Junge muss unbedingt eine Klage beim Menschenrechts-Gerichtshof einreichen. Das ist ja Quälerei! Ich hingegen bin eine 50-jährige Betriebsleiterin und mache das trotzdem gerne. Es ist Kundendienst und der Kunde soll happy sein. Punkt! Je früher ein Azubi das lernt, um so besser ;-) ! Zu viele Jammerlappen bei den heutigen Jugendlichen. Alles wird ihnen abgenommen und sie müssen nichts mehr. Wir reden ja hier nicht von Toiletten reinigen oder Auto waschen - es ist nur ein Kaffee, der serviert werden muss. Daran wird der Azubi wohl eher nicht sterben...
Find ich auch. Hab meine azubis nie zum Kaffee machen etc geschickt. Zusammen vorbereiten und dabei noch den Ablauf vom Gespräch durchgehen 👍🏻
Oh mein Gott... Ich frag mich manchmal echt wie wir es geschafft haben erwachsen zu werden und nen Beruf zu lernen... Und on Top ist mir kein Zacken aus der Krone grebrochen weil ich den Kaffee gemacht habe ;-)
Und der Azubi soll in der Zeit das Verkaufsgespräch führen? Und im Nachhinein wird sich dann über die mangelhafte Beratung aufgeregt... Prima 🙄
Laura Birkmann guck mal was ich für eine gute Ausbilderin war, du musstest immer nur mir kaffe bringen 😂😂😂😂😂
Laura Münstermann ich stelle mir das gerade beim Herr Jacobs vor 😁
Wiebke Celine warum sagt das keiner bei uns ☹️😂
Genau... der Verkäufer macht das... und wann lernt der Azubi wie man es macht? Geht hier ausserdem auch um andere Dinge als schnöden Kaffee...
Schwachsinn hoch 10. Manches gehört schlicht dazu. Aber vielleicht kann der Azubi das Geschäft ja dann abwickeln
Man sollte dem Azubi die Grundlagen(!) der Kundenkommunikation und -bindung vermitteln. Natürlich gehört dazu auch die Pflege der „Gastfreundschaft“ mit Getränken dazu. Aber eben nicht nur! Da musste wohl jeder von uns durch.