Made My Day

Genau das ist das Problem. Es sollte eig niemanden interessieren was andere denken, schließlich stehen die später auch nicht am Grab von einem und sagen: ach was für ein netter Kollege der immer mit Grippe zur Arbeit kam damit wir nichts falsches von ihm denken. 🤷🏻‍♀️
Ich persönlich bin immer sauer wenn jemand krank zur Arbeit kommt. Ich finde das rücksichtslos.
Gedankt wird es einem nicht.. Wenn man irgendwann nicht mehr arbeiten kann, weil man es zu doll getrieben hat, wirst du halt ersetzt.. thats life.. Aber wegen jedem wehwehchen muss man auch nicht zu hause bleiben..
Mir hatte das mal eine Lehrerin vorgeworfen. So 6. Klasse. Obwohl ich sehr selten krank war und mein Vater zu Hause arbeitete und blau machen unmöglich war. Ich hatte mich nicht gewehrt aber das Thema dann in einer Fabel aufgegriffen. Das hatte sie sogar verstanden. Es belastet mich immer noch.
Oder man wird vom Chef genötigt mit einem Magen-Darm Infekt auf Arbeit zu erscheinen und an der Fleischtheke zu arbeiten. Ja ne ist klar. Hab deutlich gesagt, dass ich krank bin und zu Hause bleibe. Folgte zwar dann die Kündigung, aber das war mir dann auch relativ egal. Bei so einem Chef will man nicht arbeiten. Wenn ich krank bin und es ist ansteckend, oder ich kann kaum stehen, dann bin ich krank. Ich schleife mich damit nicht mehr auf Arbeit. Meine damalige Ausbilderin hab ich auch schon öfters genötigt nach Hause zu gehen und Gesund zu werden. Mit 40° Fieber schleift sie sich auf Arbeit und klappte auch öfters fast zusammen. Muss nicht sein.
Seeeelber schuld. Würde mir im Traum nicht einfallen. Wenn ich krank bin bzw. nicht 100% Leistung bringen kann, bleib ich daheim.
....oder man macht kleinere Wehwehchen nicht dramatischer als sie sind. Manche gehen auch gerne zur Arbeit by the way 😎
Noch schlimmer ist es, wenn dein Chef, ein Arzt ist. 🙄🙄🙄 ....... und du dich krank und schlapp zur Arbeit schleppst. Dann gibt es halt mal schnell eine Spritze 💉, damit du weiter arbeiten kannst. Oder als ich eine Herzmuskelentzündung hatte, da rief er jeden Morgen um 7 an um zu fragen, wie lange es denn dauert, bis ich wieder fit 💪 bin. 😡😡😡
Als ich mit dem Bandscheibenvorfall zu Hause war, sagte mir die Chefin, das sei sehr umständlich für die Firma.. 🤣 Für mich wars auch ein bisschen mühsam, mein Fuss war gelähmt.... Sie haben mir dann gekündigt... Jetzt 6Wochen nach der Op bin ich Gesund geschrieben, weigere mich aber mehr als 10kg zu heben, da wird man nicht eingestellt...
Hmm also mir geht es am A... vorbei was meine Kollegen denken würden 😅 Wenn ich krank bin ich krank und dann interessiert mich nicht was andere davon halten können.
Gut das ich eher Kollegen habe die eher "tadeln" wenn man krank zur Arbeit kommt und einen am liebsten wieder heim schicken 😅
Die Steigerung dessen ist es dann, wenn man in der Pflege dann im Anschluss das Wochenende für die zuvor eingesprungenen Kollegen arbeiten gehen muss " Damit es fair" bleibt....so die Arbeitgeber...
Manche fühlen sich am Arbeitsplatz besser als allein zu Hause, für viele von uns sind die Kollegen auch ein Freundeskreis, und die lässt man erstens nicht wegen einer leichten Erkrankung im Stich, und zweitens geht es einem besser in der Gruppe - bei mir ist das so.
Wenn man hingeht wird rumgeheult man steckt alle an. Wenn man weg bleibt dann heulen alle rum man macht blau… also sollte man das tun was einem am ehesten am genesen hilft…