Made My Day

"Man muss halt auch mal das ganze Positive sehen!" ... sehr hilfreicher Spruch, danke, ich hol mir jetzt einen süßen, rosa Strick ...
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. Es belastet noch mehr, wenn man sieht, dass die anderen sich Mühe geben und Sorgen machen und man selbst kann nicht so funktionieren, dass die anderen erleichtert sind....
Der beste Spruch ist aber immer noch "Hör auf traurig zu sein, ist alles nur Kopfsache"
Geh doch Mal raus,die Sonne scheint - ich hasse Sonne
Das sich die leute so anstellen, einfach wieder gut drauf sein, arbeiten gehen und nicht soviel jammern
Depression kann man nicht sehen wie einen Verband. Das Problem ist, man kann Depressionen niemandem erklären, der das nicht selbst durchgemacht hat. Und Rückfallquote 70 %. Depressive sind nicht verrückt, sie sind krank und brauchen Hilfe.
Ich hab mich sehr intensiv damit beschäftigt...
Respekt an alle die das in einer Depression schaffen👍🏼
Safe diagnoatiziert
Vielen dank💕
Geil jeder hat depressionen
Sobald es Außenstehende erfahren, kommt „echt? Aber du bist doch immer so lustig. Das glaube ich nicht.“
Ich bin genauso eine, die sich wundert. Ich kann mich da echt nicht reinfühlen. Ich habe einfach keine Vergleichsmöglichkeiten, weil ich noch nie in der Situation war. Deshalb bin ich sehr unbeholfen, wenn ich damit konfrontiert werde. Was hilft Depressiven wirklich? Ich habe keiiiine Ahnung 😔😔
Der wichtigste Mensch in meinem Leben leidet unter welchen & ich bin jeden Tag unendlich stolz auf ihn! Und an alle anderen, die es betrifft: Ihr seid toll so, wie ihr seid! Schämt Euch nicht dafür. Alles Gute für Euch! ❤
Selber soll man sich auch nicht dafür schämen. Die anderen, welche einem sagen das es doch nicht so schlimm ist, die sollten sich schämen.
Mein Mann hat mich als Borderlinerin. Und ich ziehe den Hut davor was er jeden Tag, jede Woche aushält. Das bedeutet Kraft, er hält mich oben und ich versuche ihn nicht runter zu ziehen. Seit ich ihn habe klappt es ganz gut 🙁♥️
Du bist mehr , als deine Diagnose & Erkrankung ❤️ ...ich finde es immer schrecklich , wenn man denkt , andere müssten es mit uns Betroffenen „aushalten „ 😞 ...
Und jeder Handgriff ist unendlich schwer und kostet Überwindung und einen "Tritt in den eigenen Hintern"....alles...aufstehen, Frühstück machen usw.
Mach nur das nötigste alle 2 wochen bettwäscge wechseln 1 Mal die woche wäsche a ends duschen damit ich es morgen nicht Mehr muss... Das einzigste am morgen haare/Gesicht waschen zähne putzen fertig.....
Aus solchen gründen überspeinge ich das meiste wie z. B. Essen Machen
Das geht solange gut bis der „Raum“ um dich herum immer kleiner wird....
Irgendwann wenn man denkt man ist drüber hinweg und es doch nicht ist. Man bekommt es irgendwie nicht mehr los. Ob mit Therapie oder ohne es bleibt einfach. Manche Tage wenn man auf gar nix Lust hat und den ganzen Tag im Bett bleiben könnte. Die Arbeit hilft mir da doch dann sehr sich wenigstens für eins aufzuraffen. Und wenn deine Arbeitskollegen die einzigen Menschen sind wo so hast als Unterhaltung und dich nicht allein zu fühlen hilft das sehr. Aber es ist echt verdammt schwierig wenn einmal da drin gelandet bist und keiner kann es verstehen.
Und eine Kleinigkeit reicht aus und der körper bricht zusammen obwohl man dachte alles ist ok😥
Genau das nervt mich persönlich mit am meisten. Man denkt, man funktioniert endlich mal, endlich läuft alles mal halbwegs normal, und dann passiert irgendeine Kleinigkeit oder ein dummer Gedanke der einem nicht gefällt und schon bricht das Kartenhaus wieder zusammen. Ich hasse es so sehr.
Genau so hat mein Leben 47,5 Jahre ausgesehen. Das war normal und hat mich nicht umgebracht. Jetzt bin ich Rentnerin und Gott sei Dank gesund. Ich genieße die selbstbestimmte Zeit. In jeder Beziehung. Es ist schwer gewesen, aber es hat sich gelohnt.
Und was genau soll das jetzt mit dem Ausgangspost zu tun haben? Herzlichen Glückwunsch ist doch toll dass sie (psychisch) gesund sind. Ist aber halt nicht bei jedem so.
Für mich klingt es eher so, als hätte sie sich einfach zusammen gerissen und nicht immer rumgejammert!
Leider fällt es wenigen auf, vielleicht ist es ratsam öfter mal nachzufragen ob alles ok ist, auch wenn man nichts bemerkt,manchmal warten die Betroffenen genau darauf um endlich sprechen zu können!
Da kannst du fragen solang du willst. Die wenigsten werden sich öffnen und zeigen wie es wirklich aussieht. Es ist unglaublich schwer, und erklären kannst es ja auch nicht wirklich, niemandem der es nicht selbst erlebt hat. Aber richtig bleibt trotzdem: "Bitte störe mich"
Yllka Kajtazi ich kann mich eigentlich bei Corona bedanken. Das hat das Fass zum Überlaufen gebracht und ich habe Kraft gefunden, meine Leiden nicht mehr zu ignorieren. Im Geschäft ist der Knoten geplatzt ( nach unzähligen Beleidigungen und Bedrohungen, Zusammenbruch)und ich habe für mich entschieden, mich endlich um mich zu kümmern.
Wie oft musste ich mir anhören "du siehst gar nicht depressiv aus" 🤦
Kenn ich. Aber ich kann die auch verstehen. Die können ja nicht sagen: "Oh ja, die Depression steht dir total ins Gesicht geschrieben! Du siehst wie ein emotionales Wrack aus!" 🤷‍♀️ Dann ist es besser, dass die das sagen. Und dann Verständnis zeigen, wenn man sie aufklärt. Ich hasse eher dieses: "Hör einfach auf, traurig zu sein!" Oder "du musst nur mal ordentlich essen, dann bist du auch glücklich!" 🤣
Stimmt, man ist innerlich eigentlich tot u ohne jegliche Gefühlsregung, man funktioniert wie ein Roboter🙄
Vor 3 Wochen hat sich ein guter Freund das Leben genommen. Er war (nach außen hin) immer gut gelaunt, immer auf Achse, gut im Job, hat 4 Kinder... kein Mensch hat geahnt, dass es ihm schlecht geht, dass er depressiv ist und solche Gedanken hat. Depressionen sind eine ernste und tückische,Krankheit.
Das tut mir leid.. es liegt an der Maske und der perfekt schützenden Mauer.. und kaum einer will wirklich wissen wie es einem geht
Aufrichtiges Beileid. Und ja, Depressionen sind sehr tückisch.
Mein herzliches beileid 😔
Das tut mir sehr leid... 🤍
Depression ist auch nen dönerteller für jeden in der Familie holen weil man nach der Arbeit das Essen, nach dem ganzen funktionieren, manchmal nicht mehr hinbekommt.. bin dann mal unterwegs zum dönerladen meines vertrauens .. der uns schon oft ernährt hat 🙄❤
Natürlich schaffe ich das immer wieder 😘
Das macht die Krankheit so unverständlich für nicht Betroffene!
Das kann man auch erst verstehen wenn man es selber erlebt hat....kenn ich aus eigener Erfahrung
Also es gibt WOCHEN an den ich weder Duschen noch Zähne putzen kann. Ich bin froh wenn ich irgendwas angezogen bekomme, den Tag überstehe, und nachmittags mit Klamotten ins Bett fallen kann.
Das einzige was ich knallhart durchziehen kann ist schlafen. Teilweise 22 Std am Stück. Da kann ich nicht mal was essen, geschweige denn das Bett verlassen.
Das kenne ich auch. Ist erst wieder besser geworden wo ich mir eingestehen müsste, dass ich auf dauer einfach keinen normalen 8 Stunden Arbeitstag schaffe... arbeite jetzt nur noch 2 - 6 Stunden am Tag, je nach Schicht. Das hat mir sehr geholfen. Klar, habe ich nur 500 € im Monat dadurch, aber das ist dann eben so. Das bisschen Lebensqualität will ich mir wahren, wenn es leider nicht anders geht...
hatte ich auch, ich habe mir damals helfen lassen, das war eine super entscheidung !
Was lernen?
Ich habe Hilfe gesucht. Einen Termin beim Psychiater zu bekommen hat 6 Monate gedauert. Auf meinen Therapietermin warte ich seit über 18 Monaten... 😓
Gratuliere, ich hoffe dir gehts jetzt gut ☺️
"Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht." Dieses Sprichwort passt sehr gut dazu. Zumindest ging es mir so, bis ich zerbrochen bin.
Toller Spruch 🤟
Also in einer Depression bin ich zu den oben genannten Aktivitäten nicht fähig.... oder nur teilweise.
Ich kann davon nur ein Lied singen. Es gibt Tage da fühl ich mich so wunderschön und toll und stark und in der nächsten Sekunde fallen ich ihnen einen Freund selbst nennen zu können in ein Anfall. Weinen nur noch kann nich mehr Rede Dinge die ich nich sagen sollte und bin um jede körperberührung froh die ich dann von meinen Freunden bekomme. Es is schwer auch selbst einzugestehen das man krank ist aber wenn man leben will. Schafft man alle Phasen dieser Krankheit. Zumindest meine Meinung . Aber ab und an gibt es eben Fälle.. .... .. die können einfach nicht mehr. Oder es geht einfach zu schnell bergab und kommen nicht mehr raus :(
Ja, leichte, mittlere, schwere und rezidivierende oder einmalige u.s.w.
Menschen, die trotz Depression ihren Alltag bestreiten, nennt man tapfer, stark, überlebenswillig, usw. Viele sind sarkastisch, müde, erschöpft, öfter Mal unfreundlich und aggressiv, weil sie eigentlich das Bedürfnis haben, alleine im Dunkeln sitzen zu wollen. Aber ihr Pflichtgefühl und Verantwortungsbewusstsein zwingt sie raus in den Alltag, in den Beruf und in sonstige Aktivitäten. Tägliches Survivaltraining eben.
Seit ca. 20 Jahren mit rezidivierenden Depressionen und sehr verschiedenen Stärkegraden Der Post beschreibt es sehr gut. Und das Gefühl bleibt trotzdem, dass sich in der Gesellschaft und Aufklärung nicht wirklich was getan hat
Im Gegenteil, die Suche nach einem qualifizierten, mutigen und freien Tgerapeuten ist schier unmöglich
Ich glaube, der Schreiber redet von ner Verstimmung!! Bei ner Schweren Depression schafft man nämlich gar nichts davon....
Das ist nicht immer richtig. Mein Mann hatte genau diese Symptome. Er hat sich förmlich kaputt gearbeitet. Dabei versuchen, alles zu vergessen. Sobald der Körper nicht mehr beschäftigt war, sprang der Kopf an und machte "böse" Gedanken.
Ich glaube das kommt von mehrerlei Faktoren!!! Sich kaputt zu arbeiten, ist mit Sicherheit einer davon...
Weil die menschliche Psyche genormt ist oder was?
Ich hörte oft den Spruch: Du siehst so gut aus, so schlecht kann's dir gar nicht gehen. Das hat zienlich wehgetan, wer kann schon sehen wie es einer Seele geht?
Nix greibares anders als ein körperliches leiden. Ich persönlich wünschte mir mehr Verständnis und Akzeptanz anstelle des typischen " nun hab dich mal nicht so " oder ein hässliches " das wird schon wieder " . Man muss sie wahr nehmen, die die des eigenen Lebens müde sind.
Man muss sich selber bewusst werden dass man komplett alleine aus solch einer Situation nicht raus kommt. Ohne Hilfe geht es nicht. Aber diese muss man erstmal akzeptieren
Oder du warst zu Reha und stellst dich so an. Meine Antwort , da kommt kein Einhorn mit feeenstaub und schwupp is alles weg. Es bedarf sehr viel Aufklärung. Und ehrlich , immer wenn ich irgendwo den Satz lese " sie haben selbstmordgedanken dann wenden Sie sich an folgende Rufnummer " denke ich , der Schreiber hat keine Ahnung, das sich ein Depressiver nicht an die Hotline wendet.
Das ist ja das Schlimme, den meisten merkt man es nicht an, bis die Kraft zum Verstellen nicht mehr reicht😥
Hmmm..... klappt leider nur bedingt eine gewisse Zeit. Irgendwann wird es zum Problem noch "den Hintern hoch zu kriegen " und morgens aufzustehen und den Haushalt zu machen oder essen kochen, oder oder oder. Ich habe es erst ohne Therapie versucht, hat nicht so gut geklappt. Mit Therapie ging es weitaus besser, hat leider nur gedauert bis ich mal nen Platz hatte. Gott sei Dank haben mich Freunde und Familie unterstützt. Danke nochmal an dieser Stelle 😘
Ja.. die gedanken fressen einen innerlich auf und in momenten wo man alleine ist verliert man sich komplett.. es gibt soo viele menschen die davon betroffen sind oftmals auch menschen in unserem eigenen umfeld! Leider gibt es auch sooo viele menschen die diese depressionen nicht ernst nehmen 😕
Und leider gibt es immer noch so viele, die meinen, man soll sich halt nicht so anstellen 😠
Viele Leute schauen leider auch nur bis zum Horizont & haben nicht die geringste Ahnung, wie sich sowas anfühlt. Ich würde sowas nichtmal meinen schlimmsten Feinden wünschen.
Das ist aber nur am Anfang so. Später wenn es nicht behandelt wird fällt die Maske irgendwann!
Ich hab 15 Jahre gewartet, immer versucht es runter zu spielen...gebracht hat es mir gar nichts, im Gegenteil...ohne hilfe schaff ich es nicht mehr...
Das hört sich ziemlich stark nach depressiv und leichter Depression an. Schon bei einer mittelschweren fällt nämlich das alles einem schwer und witzeln wäre gleich 3x nicht drin
Verallgemeinerungen sind hier, denke ich, fehl am Platz.
Ich denke manche können es, weil das leben geht auch weiter, außer du willst alles verlieren und auf der Straße landen immerhin steht Depression nicht für Suicide. Viele haben heutzutage Existenzangst und ich denke ja man zwingt sich zum Aufstehen, so ging es mir in der Ausbildung auch, ich hab Tage gehabt, da bin ich mit Übelkeit zur Arbeit, weil es mir so schlecht ging, aber hey manche sind eben auf ihren Job angewiesen.
Das was der Text beschreibt, nennt sich high-functioning depression
Oh der depressive Praktikant durfte wieder Mal schreiben... Begib dich endlich Mal in Therapie und hör auf so ein unlustigen Müll zu Posten
Ich leide auch unter schubweisen mittelschweren Depressionen und wünsche mir daher mehr Aufklärung und Entstigmatisierung. Ich finde gut, dass ihr darauf aufmerksam macht, dass man in vielen Fällen einem Depressiven sein Leiden, gegen das er täglich kämpft, nicht oder selten ansieht. Und ja, ich HABE eine Thwrapie gemacht. Depressionen sind aber oft so fies und hinterhältig, dass man sein Leben lang gefährdet ist und immer wieder kämpfen muss. Dies bestätigt Thorsten Sträter ebenfalls und leistet ebenfalls wunderbare Aufklärungsarbeit. Wer noch keine Depression hatte, kann sich nämlich nicht einmal im Ansatz vorstellen, wie es sich anfühlt.
Kenne ich... das geht bishin zur völligen isolation
Ok, hier melden sich viele Betroffene zu Wort. Aber was erwartet ihr denn von eurem Umfeld? Wir können nicht in euch hineingucken. Die Frage ist ernstgemeint. Was darf man fragen? Was darf man an Hilfe anbieten? Die Mitmenschen meinen es doch nur gut. Was und wie kann ich sagen, damit es nicht blöd aufgefasst wird?
Ich geh zum Beispiel sehr offen damit um, versuche auch aufzuklären und beantworte dir absolut alle Fragen
Man kann Depressionen sehen bzw erkennen wenn man diesen Menschen wirklich kennt.
Sehr schwer zu sagen weil nicht jeder die selbe Art der Krankheit hat
Und Sätze wie „überwinde doch mal deinen Schweinehund“, „mach doch einfach“, „Stell dich nicht so an“ sind da so überflüssig wie ein Kropf 💩
Wenn man es so sieht, müsste ja jeder unter Depressionen leiden.... Ich denke, dass ist der Alltag von vielen! Man muss sich eben auch mal ne Auszeit gönnen. Essen gehen mit Freunden, ein heißes Bad, ein gutes Buch, eine netflix Serie....
Der Post soll wohl eher verdeutlichen, dass auch depressive durchaus ein "normales" Leben führen, sofern sie dazu in der Lage sind. Auch depressive Menschen gehen zur Arbeit, so wie du und ich, denn nur so können sie auch die Maske des "mir gehts gut" tragen.
Und dazu sollte man noch sagen dass sowas wirklich ernst zu nehmen ist. Meine Pflegeeltern, beide Pädagogen wohlgemerkt, haben es belächelt als ich ihnen das damals gesagt habe.
Mit Alltag haben Depressionen nicht wirklich was zu tun. Bei mir hat meine Kindheit eine große Rolle gespielt und die Art und Weise wie meine Pflegeeltern mit mir umgegangen sind. Fazit, 2 einhalb Jahre Mittelschwere Depressionen und jeden Dienstag und Donnerstag Psychotherapie. Und seit 3 Jahren geht es mir super, weil ich den Kontakt zu meinen Eltern abgebrochen habe, dann hab ich einen wundervollen Mann kennengelernt und bin Mama von 2 Kindern geworden :) und das war letztendlich der Wendepunkt. Psychotherapie war der erste Schritt und alles andere hat den Rest dazu beigetragen dass es mir wieder super geht :)
Ein sehr wichtiges Thema welches oftmals unterschätzt wird ! Man wird von vielen leider auch belächelt... als wäre es keine ernstzunehmende Erkrankung.
Stimmt ...funktioniert habe ich nach außen hin immer....aber- mit welchem Aufwand😶
Gegen Depression ist ein Kraut gewachsen
Ja, das kann ich mir schon vorstellen. Ich habe Cannabis, bzw. CBD Präparate auc schon genommen, aber nie wegen Depression. Demzufolge kann ich das nicht einschätzen, weiß aber, das es so wirkt, weswegen ich Felix Herrmann schon zustimmen kann. Mein Kommentar war jetzt auch kein reiner ernsthafter Kommentar, sondern eher tendenz zu Satire.. Ich hätte auch mit mehr hate gerechnet... Grundsätzlich kann man sagen, das so gut wie jedes schmerzstillende und stimmungsaufhellende Medikament abhängig machen kann..
war auch mein Lebensretter damals. Hat mich gut durch die Zeit gebracht und mittlerweile bin ich wieder gesund. 😋
Depressionen haben viele Gesichter. Dies ist nur eines. Ein anderes ist z.B., im Bett zu liegen und gar nichts mehr auf die Reihe zu bekommen. Und dann gibt es noch zahlreiche andere Varianten.
Weil es von den meisten erwartet wird. Wenn man es laut sagt, ist man einfach bloß faul und "jeder hat sein Päckchen zu tragen". Was soll einen denn schon in jungen Jahren in die Depression treiben? Andere haben größere Sorgen... Hach, ich könnte ewig so weiter machen
Wahre Worte .. Ich hätte fast meine beste Freundin verloren weil ich Sie sehr mit runter gezogen habe .. 😔
Unterm Strich ist jeder für sich selbst verantwortlich 😘
"mach doch","jetzt komm schon","du musst","du sollst","du kannst doch nicht..","wie willst du...","wieso bist du so..","wieso machst du das so.." Du,du,du,du,..... 😶
So wahr. Bis du irgendwann unter dem ganzen Druck zusammenbrichst und keinen Ausweg mehr siehst.
Alter ihr wisst schon das wir von einer Krankheit reden, nicht von nem gefühlszustand? Bei den meisten glaub ich eher die einzige störung die die haben, ist aufmerksahmkeit. Das ist respektlos, die meisten führen sich hier auf.. Ouff als ob ihr als normale Menschen einfach ne grippe habt und so tut als hättet ihr lungenkrebs omg peinlich
Deswegen nimmt es selber auch garnicht ernst und spielt es runter....dabei müsste man schon längst Hilfe suchen🙈 Man denkt bei vielen "Krankheiten" dass es das nur ist, wenn es die krasseste und auffälligste Variante ist.....egal ob Depressionen, ADS, Asperger..... ist gibt auch einfach viel zu viele Vorurteile. Fällt man nicht bekannt und typisch auf, dann glaubt es einem auch niemand☹😥
Wie viele hier einen Daumen hoch setzen. Das zeigt doch schon, dass etwas in dieser Gesellschaft nicht in Ordnung ist. Dass Aufstehen, arbeiten, kochen... (der normale Alltag eben) nicht das ist was uns erfüllen wird.
Ich wünsche euch allen alles erdenklich Liebe und Gute und ihr werdet euren Weg mit Sicherheit gehen...haltet durch seid tapfer, ihr könnt mehr als ihr euch zutraut oder vorstellen könnt <3
Ja kaum zu glauben aber wahr. Man kann den Tag nicht planen.
Leider wahr. Spreche aus eigener Erfahrung. 😕
Wer das noch kann, weiß nicht was eine Depression wirklich ist
Wenn man nichts sieht, weil der andere sich nichts anmerken lässt und wenn man nichts weiß weil der andere nichts sagt..... Wie bitte schön soll man dann Hilfe anbieten von der es ständig heißt sie sei so wichtig? Ich bin da persönlich der Meinung wer Hilfe braucht muss was sagen. Riechen kann man es doch nicht.
Keine kann in das Innere des Menschen reingucken.... Erst wenn es durchdreht oder gar amokläuft.... Dann auf einmal.... Der war aber ganz normal...... 🙄😳
Oder nervige Kollegen ertragen müssen😂😂😂
sorge dich nicht lebe das ist ein buch und hat mir sehr viel geholfen vielleicht kann jemand lesen
Bevor sich Menschen einen strick nehmen, lieber etwas lustiges posten 😄
thats true ...
Leider wahr...
Das stimmt.
Genau daran ist meine Beziehung zerbrochen. Depressionen sind schlimm, aber wenn man wirklich liebt dachte ich, schafft man das. Wenn aber der andere nur blockt und keine Hilfe annimmt?
Depressionen werden also durch den Alltag verursacht? Hmmmmm 🤔 Eine sehr pessimistische Ansicht.
Hä:D Das steht doch nirgendwo, dass sie dadurch verursacht werden.
Bis dann eines Tages die Frage siegt "Kann dieser Irrsinn wirklich der ganze Sinn und Inhalt dieser Zeitspanne zwischen dem erstem und dem letzten Atemzug sein?"
Genauso spielt sich jeder Tag ab.Man funktioniert auch für seine Familie. Irgendwie entwickelt man als Mutter noch Kräfte ,die gar nicht da sind.Das ist auch furchtbar anstrengend. Dann gibts, wie zum Bsp gestern so Tage, wo es so schlimm ist, dass ich nicht mal meine Familie mehr mit bekomme.Das ist dann noch unerträglicher😔Ich will das nicht mehr
Derjenige der das geschrieben hat hatte nie Depressionen einfach mal die Scheiß Klappe halten
Guggen mol wie putzig es klään Fifi Rösja verköstigt!!!
Wenn man seine Depression aber auch nicht mal zeigt kann keiner sehen das man Hilfe braucht. Kein Mensch kann einem ansehen das man einfach nur funktioniert anstatt zu leben
Für ein gebrochenes Bein hat jeder Verständnis - man sieht es... Für eine gebrochene Seele leider nur wenige... Viele wollen es auch nicht verstehen, ist ja alles sooo einfach...
Pardon, ich bin ein einfacher Charakter....ich verstehe hier: „Herzlich willkommen, wenn Sie kein Problem haben, dann machen wir Ihnen eins.....oder ganz viele!
Das schlimme ist, das die guten Menschen wegen den schlechten Menschen in Behandlung müssen.
Ja bis die Sozial-battery leer ist!
Und weil man funktioniert, merkt man manchmal nicht mehr dass man krank ist Bis der letzte Tropfen kommt
Und was fange ich mit dieser Info an?
Dann hab ich bzw meine Frau ja auch Depressionen. Ich lese hier nur einen normalen Alltag🤷‍♂️
Das hat die Menschheit leider noch nicht verstanden.....
Ja, das stimmt. Nicht immer ist es einem anzusehen!
Und ich sage es auch hier nochmal. Keine psyschiche Krankheit ist von außen sichtbar. ☝🏻
Wie schonmal vor nem halben jahr angesprochen als aufeinmal 200.000 heulsusen mich vollgeweint haben: weil es diese drecks depressionen in 99% der fälle nicht gibt! Ein 15 jähriger sieht wie sein hamster stirbt: BOOM DEPRESSION! diese unfähigkeit der menschen, dieses permanente rumgeheule wie schlecht es ihnen doch geht, diese ICH-MENSCH-Generation. einfach nur traurig. von 100.000 leuten haben 1.000 echte probleme und 99.000 sind einfach nur lappen! viel spass mit den tränen an alle die jetzt drauf los heulen und das messer schon in der hand haben, ich kläre euch weiterhin gerne auf :D
Depression ist eine Luxuskrankheit, entstanden aus der Langeweile der Menschen. Wenn Menschen nichts zu tun haben, heulen sie halt rum! - Change my Mind ;)
Und dann gibt es Menschen, die verstehen das nicht... 😌
Bis man zusammenbricht.
Das kann ich bestätigen.
Bulllshit
sich wertlos fühlen
Leider wahr!
Wie wahr..
Depression = Gemütlichkeitsverblödung
Oh ja...besonders in Bezug auf Trauer schlimm...wie oft kann ik mir anhören, nicht richtig zu trauern, weil ik versuche weiterzumachen...dabei wissen diese Idioten kein bisschen wie schwer es ist jeden Tag ohne den Menschen leben zu müssen, den man so sehr liebt und wie schwer es ist das als die Realität zu akzeptieren...jeder Moment in dem man ein wenig normal sein kann, ist ein bisschen Pause nehmen von der Verzweiflung, der Verwirrung und dem Versuch Antworten auf Fragen zu finden, die man nicht mehr bekommt...
Stimmt
...truewords...
Meine Depression hat mich sehr viel Kraft gekostet, ein Gesicht aufzulegen, dass alle kennen und Niemand etwas merkt. Ein guter Schauspieler bin ich geworden. Irgendwann war auch die kleinste Kraft vorbei, Hilfe suchte ich, fand sie. Dennoch, der schwarze Hund ist allgegenwärtig und hockt oft auf mir rum. Los werde ich ihn nie, aber Abstände kann ich manchmal vergrössern. Das schlimmste an allem ist jedoch, dass meine Gefühle für mich nicht spürbar sind, empfinde nichts. Ein Leben ohne Gefühle... Einzig Freude verspüre ich, kein Mitleid, keine Trauer, nichts...
seit meinem schlaganfall vor 10 jahren fast alltag ..noch der ständige streit mit Ämtern und die ansage .. jetz hab dich ma nich so ... einfach zum heulen . wie soll man da je wieder raus kommen . richtige hilfe ist soooo sehr weit weg
Ich kämpfe seit der Geburt meiner Tochter vor 16 Jahren mit Depressionen. Mal mehr mal weniger. Irgendwann kamen Angstzustände und Panikattacken dazu. Vor neun Jahren war die Spitze erreicht das ich keinen Fuß mehr vor den anderen setzen konnte und mit Burnout ein komplettes Jahr zu Hause war. In Therapie habe ich dann gelernt besser auf mich Acht zu geben und frühzeitig zu erkennen wenn sich die Lage zuspitzt. Ich habe mich dann mehrere Jahre einigermaßen stabil gehalten, bis ich vor 3 Jahren eine andere Vorgesetzte bekommen habe die mir jeden Tag zum Alptraum machte. Zum Glück habe ich rechtzeitig realisiert wo das endet. Alle Versuche mich in eine andere Abteilung versetzen zu lassen schlugen fehl. Ich hatte immer mehr Krankheitstage und mein Hausarzt war auch im Bilde. Jeder hat dann gesagt ich soll kündigen. Ich hatte extreme Angst davor. Zum Glück habe ich beim Arbeitsamt eine super nette Beratung bekommen. Habe dann auf ärztliches Anraten gekündigt, habe somit auch keine Sperre beim Amt bekommen. Dann habe ich für mich beschlossen dem Scheiß den Kampf ansagen und das ich mein Leben zurück haben will. Ich habe mich dann entschieden mich selbstständig zu machen. Mein eigener Chef sein, keine Fremdbestimmung mehr. Ich liebe meine Arbeit und arbeite bei weitem mehr als vorher und trotzdem geht es mir so gut wie lange nicht mehr. Ich kann nicht behaupten das es jetzt nur Sonnenschein gibt, aber ich bin viel schneller aus meinem Tief wieder raus. Ich habe jetzt mit Menschen zu tun die mich schätzen und meine Arbeit schätzen und ich bin einfach nur noch glücklich und zufrieden. Ich wünsche allen die kämpfen das sie durchhalten und einen Weg aus ihrer Lange finden oder wenigstens etwas Erleichterung erreichen. Findet euren persönlichen Weg, es lohnt sich.
Wenn man eine schwere Episode hat, geht das nicht. das macht sie zur schweren..in einer mittelgradigen Episode bekomme ich es grad mal so hin, wirklich grad mal so, brech dann auch vllt. zuhause zusammen. Dass das alles auch mit Depressionen machbar ist möchte ich nicht bestreiten, aber zwischen Depression und Depression ist nun mal auch ein großer Unterschied. Und oft genug verwechseln Menschen sie auch mit depressiven Verstimmungen
Deppresionen sind dann da wenn man nicht mehr einfach ausm bett kommt und noch alles gebacken bekommt. Deppresionen fesseln einen ins bett man kommt kaum raus und fragt sich au: zuwas eigentlich? Für andere bin ich eh nur faul oder kaputt!! So ein Schwachsinn dieser Spruch.. Die meisten deppresiven dürften das nicht so nice finden...
Depris haben so viele Gesichter,sie sind so verschieden wie es jeder Mensch ist. Ich wuppe jeden Tag auf's Neue,bin abends dafür aber sowas von platt.... Jeder Tag ist eine wackelige Balance....Und wehe es passiert irgendwas unvorhergesehenes negatives...morgens komme ich dafür so überhaupt nicht aus dem Bett...Jeder Mensch und jede Depri ist anders! Ich habe zum Glück Freunde,Kollegen und einen Chef die mich zur Not auffangen.
Ich hatte mal eine ganz schreckliche Zeit... Niemand hat es gesehen nur meine Mutter und selbst sie war hilflos... Aber dank Therapie bin ich heute der der ich bin... Eine stolze Mama mit einem super Mann!!!
Diese schlimme Krankheit hat auch jemand in meiner Familie getroffen. Immernoch unvorstellbar für mich. Man ist irgendwie machtlos dagegen auch wenn man helfen möchte seis mit Gesprächen, zum Arzt zu begleiten usw. Man hat Verständnis und muss in schwierigen Phasen einen kühlen klaren Kopf bewahren, was überhaupt nicht leicht ist und einem selbst an die Grenze/ Substanz bringt. Traurig das es immer noch ein Tabu Thema ist. Ich wünschte es gäbe diese und andere Krankheiten nicht.
Leider ist es so, dass die Depression eine Volkskrankheit geworden ist, und viele Menschen sich darüber lustig machen anstatt diese ernsthaft zu behandeln. In der heutigen Zeit zählt nur Funktionsfähigkeit... Das ist die traurige Wahrheit.
Tja ich habe seit 17 jahren depressionen. Ich musste die erfahrung machen solange ich fit war und schön brav geld nach hause gebracht habe war ich gut genug, nach dem ich wegen den fremdgehen meiner ex in depressionen verfallen bin und dehalb fast 6 monate in die klinik musste war ich nicht mehr tragbar. Wurde dann vor die Tatsache gestellt das es einen neuen im leben meiner ex gibt, ich wurde vor die tür gesetzt meiner tochter wurden lügen erzählt sie möchte keinen kontakt zu mir aber zum bezahlen bin ich noch gut genug. Diese krankheit hat mein leben zerstört
Depressionen äussern sich schlussendlich bei jedem betroffenen Menschen anders! Punkt. Da gibt's nichts zu generalisieren oder pauschalisieren!
Höchsten Respekt, denen die eine Depression durchleben und weiter und immer weiter machen. 🌹🌺🍫🍮 ihr seid stark, ihr seid wundervoll. Leider Gottes gibt es nur bedingt Hilfe, für Menschen mit niederem bzw. geringem bis mittlerm Einkommen. Und trotz allem: Wache jeden Tag mit dem Gedanken auf, dass du diesem Tag einen Sinn gibst, und nicht dein Umfeld dir einen gibt.
Solange die Gesellschaft psychische Krankheiten allgemein belächelt wird sich auch nix ändern! Es fehlt ganz einfach an Aufklärung und am ernstnehmen dieser Krankheiten!
#Corona zu beginn... du im Büro alle andern im Homeoffice :( Thorsten Fuchs
Ich lese das jetzt schon seit einiger Zeit durch . Was ich nicht verstehe: « Warum empfinden einige von euch das Leben hier in Kölle als unangenehm? Es ist so megageil hier zu leben!
Wahre Worte... Menschen mit einer psychischen Erkrankung sind die besten Schauspieler. Der ständige Kampf macht müde. Aber man kann ihn gewinnen. Nicht immer ... aber manchmal gelingt es - zumindest für ein paar Wochen
Ich habe die Depression lange nicht verstanden bis ich selbst davon betroffen war.... Funktionieren ist halt nicht Leben.... Und Depression ist auch nicht wirklich Funktionieren, sondern ein Kampf der jeden Tag aufs neue beginnt....
Das was einen oft Wachhält sind die Erinnerungen und schlechten Erfahrungen mit denen man sich rumschlagen muss, weil man jeden Tag erneut darüber nachdenkt obwohl man es gar nicht will. Das negative Denken nimmt halt oberhand und einfach mal so sagen dass es ein guter Tag war, kommt gar nicht mehr ins Gedächtnis. Man kann sich über nichts mehr freuen, man ist durchgehend kraftlos und will sich nurnoch verkriechen. Manchmal hat man Tage wo man sich aufrafft um was zu erledigen und aufzuräumen aber die werden auch immer seltener.
Im Idealfall klappt es.. aber eben nur dann. Oft sehen die Tage ganz anders aus und man kann sich zu nichts aufraffen... da hilft echt nur in den Arsch heissen und sich selbst ein Ziel setzen :/
Ich leide selber unter Depressionen. Das größte Problem ist, das es nicht wirklich als eine Krankheit anerkannt wird. Wie oft wird man hingestellt als ob man keinen Bock hätte. Wie oft bekommt man gesagt man soll sich nicht so dran stellen.. Ständig wird man hingestellt als wie wenn man sich das alles nur einbilden würde. Irgendwann kann man all diese Sachen nicht mehr hören. Viele merken gar nicht was sie mit solch dummen Sprüchen einem antun.
Ja und sogar wenn man nach Hilfe ruft bekommt man nur schwer welche. Als ich vor Jahren mal meinen Damaligen Hausarzt ansprach sagte er nur: ach sie haben keine Depressionen, sie sehen nicht danach aus 😑 Fünf Jahre hab ich mich weiter gequält bis nix mehr ging
Man muss sich akzeptieren und dafür lieben, das man anders ist als vielen anderen. Nur weil die Mehrheit so vieles als wichtiger und besser sieht muss es auch nicht so sein. Und man muss dafür nicht abgestempelt werden das man krank ist. Diese Gesellschaft gibt uns alles vor wie man zu sein hat und nicht jeder ist in seinem Denken so eingeschränkt und nimmt es an ohne sich Gedanken zu machen. Und das wiederum wird als nicht normal gesehen. Kranke Welt und wir ( nicht alle ) Menschen sind der Beweis für alles ungutes
Oft sind es die freundlichen, hilfsbereiten Menschen, die sich für nichts zu schade sind. Traurig wie es ihnen wirklich geht.
Ich habe mittelschwere Depressionen seit 16 Jahren und nehme keine Medikamente usw, die ersten Jahre waren nicht so prickelnd aber mit den Jahren habe ich es angenommen und damit leben gelernt.. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern wie es noch vor dieser Zeit war, wie es sich angefühlt hat ohne Depressionen als Begleiter zu haben, aber das ist nunmal mein neues ICH..
Das schlimmste für mich an meinen Depressionen und meiner borderline-Persönlichkeitsstörung sind die Gedanken und meine ständig wechselnden Emotionen.. Dies macht mich quasi fast zum Einzelgänger und ist nicht unbedingt förderlich. Manchmal kommen dann Sprüche, wie: Stell dich nicht so an etc.
Und wie oft wird man gefragt ob alles OK ist und wie oft antwortet man dann mit ja. Nur ganz ganz wenige schauen einem tief in die Augen und sagen: "und jetzt sag mir die Wahrheit..." Ich stecke gerade mitten drin und ich funktioniere auch Tag für Tag. Es kostet so unendlich viel Kraft, man hat das Gefühl man bricht zusammen und schafft es dann doch irgendwie. Und die Tränen kommen meist nur dann, wenn man alleine ist, nur weil man andere nicht belasten will...
Also wenn ich das alles mit einer Depression schaffe, dann brauch ich wohl eine Depression 🤔🤷🏼‍♀️😅
Ach naja, gibt schlimmeres. Die heutigen "Depressionen" sind doch häufig nur Selbstmitleid. Man ist Gefangen in der Dunkelheit seiner Gefühle/Gedanken. Interessiert letztendlich aber nicht wirklich. In dieser Gesellschaft hat man zu funktionieren oder eben nicht. 😁
Habe es bei meiner auch anders erlebt .
Ja, das kann jahrelang gut gehen und irgendwann haut es dich einfach komplett aus den Schuhen.
War wieder so schwer in depression gefallen,das ich bis heute wieder in der Psychiatrie wegen suizid versuch war
Dabei soll das doch sooo einfach sein. Einfach nur zusammenreißen und an was anderes denken. Da möchte ich am liebsten ausrasten wenn ich sowas höre. Die ständige Müdigkeit ist extrem nervig...
Depression ist auch als einziger Mal wieder ne Rettungsgasse zu bilden. Aber watt willste machen wa?
Funktionieren ohne zu leben.....ja, auch ich funktioniere nach außen prima. Da merkt niemand was und wenn ich alleine bin, möchte ich mir nur noch weh tun, damit ich irgendetwas spüre.
Der schwerste Teil ist, sich selbst einzugestehen das man unter Deppresionen leidet...
Mit Aufstehen morgens, fängt es an, ist schon schwer, so zieht es sich dann unendlich durch den Tag
So ist es. Aber leider wird man trotzdem deswegen hintenrum belächelt... Das versteht wohl nur wer es (leider) kennt 🤨
Es gibt viele verschiedene Arten von Depression. Gerade jetzt wenn es wieder auf die dunklen Tage zugeht, spüre ich das es wieder schlimmer wird. Antriebslosigkeit, permanente Müdigkeit, das Gefühl ständig gegen Windmühlen zu kämpfen, teils starke Aggression wegen Kleinigkeiten wo jeder Andere darüber hinweg sehen würde. Diese Hilflosigkeit weil du in dem Moment wegen einer sinnlosen Kleinigkeit total am Ende bist. Und dein Umfeld versteht es nicht, du selbst verstehst es ja nicht einmal. Am Schlimmsten ist aber die Verleugnung, wenn man sich selbst nicht eingestehen will das man Depressionen hat.
Leider wahr, genau so in der Familie erlebt mit ganz traurigem Ende 😢
Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Hab das solange durchgemacht, bis ich fast verzweifelt und zusammengebrochen bin. Auch nach 3 Jahren mit Behandlung kämpfe ich dagegen an 😕
Ja genau Depressionen sieht man nicht und genau desswegen ist die krankheit so „Beliebt“ bei den Sozialschmarozern....mein vater hat von sich aus behauptet das er Deprissionen hat nur damit er nicht arbeiten gehen muss...😒
Bei Depressionen geht das oben genannten kaum mehr. Alles ist erschwert und vieles ein Hindernis. Verzweiflung und Angst pur.
Sieht man wieder, dass der Verfasser null Ahnung von dieser Krankheit hat
So wahr... und jeder Handgriff kostet unendlich viel Kraft
Allerdings geht dann ab einem gewissen Punkt leider gar nichts mehr....
Bis man irgendwann zusammenklappt.
Wir Depris sind die besten Schauspieler der Welt. Oft sind unsere "Leistungen" oscarverdächtig.
Bei Depressionen sind diese ganzen Dinge überhaupt nicht möglichv
Depressive sind die besten Schauspieler... so tun, als ob alles ok wäre, was es aber nicht ist...
Wow, dann hätte ich ja schon längst seid langem Depri... Das ist für mich ein ganz normaler Alltag und weiß echt nicht, was daran schlimm ist... Das Wochenende gehört dann der Familie 🥰
Sabine es gibt so viele arten . . Robin William Chester Benington immer wieder unerklärlich
Hätte nie gedacht, dass es mich auch mal erwischt. Aber der Text beschreibt es sehr zutreffend. Wie eine Maschine funktionieren.
Andrea Hein wie war des gestern noch 🤣
Respekt 👍 Bei mir bleibt immer fast der ganze Haushalt liegen, wenn ich in eine Depression rutsche ☹
Es, fällt erst auf, wenn man nicht mehr funktioniert.
Verständnis bekommt man fast keins entgegengebracht.
Naja is halt so doch Fakt is der Tricker, meinen hab ich heute erkannt und ganz schnell die Tür zu gemacht...Der Anfang ist zu 99.9999_% das Herz...
Depression ist nicht gleich depression. Nicht jeder kann das in einer schlimmen Phase. Jede ist ein bisschen anders und jeder kommt unterschiedlich gut damit zurecht
Jeden Morgen ein neuer Kampf und das ringen um Normalität.
Oh ja, kann davon ein Lied singen
Ich glaub als Außenstehender kann man diese Krankheit nie verstehen
Eine furchtbare, stille Krankheit, die noch immer viel zu wenig ernst genommen und schnell verharmlost wird 😔
Wusste gar nicht das ich depressiv bin 🙈🙈😂😂
Wie kann man denn nicht glücklich darüber sein, Arbeiten und Steuern zahlen zu dürfen um irgendwann mal 5 Jahre in Ruhe und Armut zu leben bis man den Löffel abgibt :D Völlig unverständlich 🤔🙄
so ist das leben, sagte der Clown und malte sich ein Lächeln auf sein Gesicht...
Daniel Just depressionen san heute spürbar gewesen 😂😂😂
Genau das mach ich gerade jeden Tag. Aber irgendwann geht nichts mehr. Deshalb hole ich mir Hilfe um nicht unter zu gehen.
Und wenn man schon ewig mit allem kämpft und dann endlich mal sagt wie es einem geht kommt der Spruch: "Du bist doch noch so jung, wovon sollst du Depressionen haben?"
So wahr ! Maske auf ,der Tag beginnt
das stimmt & das ist jeden Tag ein Kampf aber soll ja niemand sehen, funktionieren ist besser.
Genauso ist es leider gut geschrieben...
Depressionen werden leider noch viel zu unterschätzt und verharmlost. Ich wünsch euch allen viel Kraft und alles Glück auf Erden <3
Ja ,Leute mit Depressionen sind gute Schauspieler.🙄
Der Alltag arbeiten bis zum umfallen, aufstehen in Herrgottsfrüh, das gezwungene Beisammensein von idiotischen Kollegen, die nur auf einem rumhacken, geldgeile und kolerische Chefs.. Da versteh ich komplett, dass sich der Menschliche Körper nicht fügt, weil er auch mal Abwechslung braucht, 🙏🏻👌🏻
Passt gerade...🥺
Wenn man Depressionen hat, dann macht man gar nichts mehr hahah
Dachte, dass ist Alltag 😂
Interessant ... eine Psychotherapeutin meinte einmal, weil ich im Gespräch mit ihr lachen konnte, kann ich nicht depressiv sein. 🤦‍♀️
Da ist immer was Wahres dran
So ist es leider 🤷🏻‍♀️
Wer es nicht hat, kann es sich nicht vorstellen wie das ist. Eigentlich keinem zu wünschen, aber so einen Tag lang, nur damit sie sehen wie es ist.
Genau so sieht es aus😔
Ich hatte viele Jahre starke Depressionen, halbes Jahr Krankenschein, da wird es beim Aufstehen und duschen schon schwer, an den Rest ist gar nicht zu denken... Das beschriebene ist eher Dauerstress, der dann schleichend umschlägt in Depressionen
Ist ein schleichender Prozess....
Wen man Kinder hat geht nicht anders ! Man muss !
Genauso ist es! Mit etwas Glück merken die Lieben um dich herum, dass du dich in eine falsche Richtung veränderst und bringen dich RECHTZEITIG auf die richtige Spur! Achtet auf eure lieben!
Mist.....meine Rosa Brille ist kaputt 😢
Trifft es auf den Punkt
Ahhhhh, der Herbst kommt wieder
Ja mei... Wird so weiter gehen, bis es irgendwann eben nicht mehr so weiter geht...
Es müsste viel mehr Gruppen geben, die sich austauschen können. Leider bin ich auch so'n Mensch, der einen Tritt braucht. Es kümmert halt keinen, wie es mir wirklich geht.
Da fehlt „zocken“ 😊
Das ist eher weniger der Fall
Nein das ist keine Depression ,lieber Mal mit dem Thema auseinander setzen ,anstatt so einen Schwachsinn zu Posten
Wenn ich in einer Depression stecke, bin ich zu diesen ganzen Dingen gar nicht mehr fähig 🤔
Eine Runde Mitleid, Wayne interessierts:D:D:D Geht zum Arzt. Hämorrhoiden kann man auch nicht sehen.
Leide schon mein Leben lang an chronischen Depressionen. Leider kapieren es viele Menschen immer noch nicht das es keine "phase" ist und das es eine Erkrankung ist und nicht wie ne Erkältung kommt und einfach wieder geht. Es ist ein harter Kampf und ich kämpfe weiter
Immerhin scheint er es ja noch auf die Toilette zu schaffen
Solange man es überspielen kann ist es noch annehmbar. Bei einer richtigen Depression kann ich nicht mehr aufstehen. Selbst der weg zum Bad wird zu weit und an z.B. Dates oder was mit der Freundin zu Unternehmen ist nicht zu denken.
Keine Ahnung was das ist Depression oder Burn out ist, für sowas hab ich keine Zeit. 🤷🏼‍♂️ Dafür ist das Leben zu kurz.
Natürlich kann man Depression Sehen❗️Wenn man keine Ahnung hat Bitte Nicht Reden❗️Wenn man Depression hat kommt man aus dem Bett Nicht Raus❗️Man kann dann Nicht Mehr Arbeiten Oder sonst Irgendwas ❗️Bitte Nicht Reden wenn man Keine Ahnung.
Schlepp mal 10 Kilometer einen 50 Liter Wasser Eimer um am Ende dreckiges Wasser zu trinken und dein arsch abzuwaschen dann weiste was Depressionen sind aber das bisschen Arbeit hier in Deutschland für das Geld ist ein Witz
Das passt ja auf die meisten Tage.
Ich leide seid Corona auch an Depressionen 😓 ich habe 4 Kinder.. es ist immer viel.zu tun.. zur Corona Hoch Zeit als auch die Spielplätze gesperrt waren ect. Hab ich echt gedacht ich schaff das alles nicht mehr.. ich habe so.oft geweint.. meine Kinder bringen mich wegen jedem Furz auf die Palme.. ich bin nur noch am rumschreien und meckern.. ich hasse mich dafür.. aber ich kann es nicht ändern.. bis heute nicht .. und wenn ich dann einkaufen gehe.. ( ohne Maske aus psychischen Gründen) und dann wird man doof angemacht.. das gibt mir dann immer wieder den Rest für den Tag.. mittlerweile bekomme ich schon Bauchschmerzen wenn ich nur ans einkaufen denke 😒 ich hoffe echt dass die alte Normalität endlich wieder zurück kommt.. an die neue will ich mich einfach nicht gewöhnen 😓
Was für depression? Das ist ganz normal was da oben beschrieben wurde... wer hat euch den verarscht 🤦‍♂️🤦‍♂️
Perfekt beschrieben! Genau so ist es!
Denk positiv ist ja auch so ein Standardspruch den man gerne hört 🙄
Trifft auf den Punkt zu.
Weil es Depressionen nicht gibt?
Mit einer richtigen Depression schafft man das auf keinem Meter
Bin ich der einzige der das Gefühl kennt wenn man früh aufsteht, es ust wirklich nichts passiert, alles ist wie gewohnt und trotzdem fühlt man sich traurig. Kennt das noch jemand? Ab und an ist das bei mir so. Ich konnte bislang nicht herausfinden woran das liegen könnte.
Wer auch mega leidet, sind die Partner😢
4 Suizid versuche hinter mir, keiner weiß wie es sich anfühlt wenn Gedanken dich fast töten, und nur wer es selbst einmal gefühlt hat weiß wovon ich spreche wenn ich sage, das man jeden tag 100 tote stirbt, man spürt den Schmerz, innerlich...
Das machst du so lange bis du zusammen brichst. Dann geht nicht's mehr .
Hab selber Depressionen 3ten grades und es ist alles andere als leicht. Leider verstehen dass einige nicht.... Dieses Thema sollte offener behandelt werden!!!!
Carme Linda willkommen im real life
Depressionen ist eine Erfindung von Menschen denen es zu gut geht. Frag mal die Flüchtige ob sie Depressionen haben weil ihre Häuser weggebombt wurden, ihre Kinder/Eltern getötet/vergewaltigt/verstümmelt wurden.
Leider ist es so.
Geht mir voll aufn sack die Zwanghafte suche nach Aufmerksamkeit bekommt man nicht genug Aufmerksamkeit ist man traurig und hat aufeinaml Depressionen einfach nur lächerlich
Man kann Depressionen sehen, wenn Betroffene sie offen zeigen, warum jemanden vorspielen glücklich zu sein, birngt niemanden was.
Ich sende einen lieben Gruß an alle, die trotzdem weitermachen und an die Menschen, die ihnen Mut machen, nicht aufzugeben. 💐
Ein hoch auf cannabis!
Das kommt extrem auf die Stufe der Depression an
Me to 😉
... Aufstehen, atmen, anziehen und hingehen Zurückkommen, essen und einsehen zum Schluss Dass man weitermachen muss. Lyrics, Landungsbrücken raus von Kettcar
Leider wahr....
Das sind dann aber keine richtigen Depression ..
Leider wahr....
Oh ja, so habe ich auch ganz lange funktioniert....
Das Leben ist halt einfach Scheisse!
Genau so ist es
Ja, genau so.... 😔
Geht aber nicht dauerhaft gut...
Soll ganz viel Kopfsache sein...
ja genau so ist es....
Es kam einfach schleichend über mich
👏🏾
So ist es. 😟😟😥😥😢
Es ist nicht schön, damit zu leben. Wen dann noch der Spruch kommt......, du hast ja immer was, stell dich nicht so an,
Ex Freundin war die geborene Depression 🙄
Ist so....
Leider wahr und dadurch werden ganze Familien zerrissen
So ist es.
Und manchmal funktioniert auch das Funktionieren nicht mehr...
Tja und dann allein im Bett heulen
Leider so wahr...
Die ewig währende abwärtsspirale der Depression und man findet keinen weg mehr hinaus 😣
Man könnte halt auch die Fresse auf machen. Wen man Depressionen hat und hilfe braucht, muss man sich die holen, und nicht darauf hoffen das andere auf ein mal bemerken was los ist.
Und dann wird einem gesagt: -Du fliehst nur vor deinen Problemen - geht es dir jetzt endlich besser - sei doch einfach fröhlich - lach doch Und wenn es erklärt: Oh, das ist so kompliziert.
Tjaaaaaaa
Leider wahr und oft nicht erkannt .
Ich sag nur Depression ist ein Arschloch
Und vielen ist das egal. Mein Vermieter hat mir letztens an den Kopf geworfen das ich gar keine Depressionen oder gar eine psychische Krankheit habe und dass das alles nur Einbildung sei. Zum Kotzen sowas 🤮
Und der Alltagstrott, Tag für Tag immer dasselbe, fühlt sich wie in einem Hamsterrad an, die Tage vergehen wie in Stunden und wollen kein Ende nehmen. Und das schlaucht...
So wahr
👍🏾
Dann habe ich defensiv Depressionen 🙈😂!
Japp, um "Pseudodepressive" gesellschaftsfähig zu machen, gehen diese arbeiten!!!! (janeeisklaar)
Nicht sehen ist sc
Genau so ist es 😏
Wenn das Depression sind solltest du schnell zum Arzt
So wahr 😔
genau so :(
"this is how we do it"
So ist es, leider......
Nicht nur Depressionen, man lächelt sovieles weg, chronische Schmerzen z. B.😔
Mein Tag 😥
Die ganzen 12 Jährigen werden es teilen als gäbe es kein Morgen 😁
So ist es
So isses
Antonia Ebbrecht, in der ruhe liegt die Kraft, ich sage es doch 😝🤗👍😁
Immer wieder so lange durchhalten bis nichts mehr geht. Dann noch das Gefühl, sich dafür entschuldigen zu müssen, "schon wieder" krank zu sein (obwohl man nie gesund ist), weil niemand sich vorstellen kann, welchen Kampf man Tag für Tag führt. Bei mir kommen noch chronische Schmerzen dazu. Aber auch hierüber spreche ich nur sehr selten. Solange man funktioniert, glaubt eh jeder, dass es ja so schlimm nicht sein kann. Wenn sich gesunde Menschen mal einen Tag so fühlen, wie ich mich (fast) jeden Tag fühle, würden sie wahrscheinlich an diesem Tag nicht arbeiten.
Nadine so sieht es leider aus
Genau so ist das!
Glücklichsein ist eine *Entscheidung* ! =)
Ich kann hier nur mimimi lesen.🤣
Tara Grotzfeld Kreislauf des Lebens he
Stimmt.
Und dann ist es nicht da für alle
Richtig
Ist leider so!
Wie Wahr es ist genau so .. leider ..
Normaler Tagesablauf 🤷‍♂️
Wahre Worte
Merhabalar Sy. Bay ve BAYANLAR YORUMU OKUYAN HERKESE SESLENİYORUM Paraya ihtiyacı olan herkesin bana ulaşmasını temenni ediyorum Ev almak isteyen,paraya ihtiyacı olan,kredi kartı borcu olan kardeşlerim Bize Ulaşmanız Yeterli Olacak🔴🔴🔴💰💰💰
Stimmt leider
👍🏼
Stimmt
Puuuuuuhhhhh
Müde einfach nur schreckliche müdigkeit. Den wunsch einfach nur schlafen zu dürfen. Innerlich abgestumpft und eine riesengrosse leere. Wiederum eine verzweiflung die einen irre macht. Kein schöner Zustand
Das schlimmste daran ist, sich immer wieder schuldig zu fühlen gegenüber anderen. Man will es irgendwie erklären aber es funktioniert nicht. Man fühlt sich wertlos, weil man nicht so "toll" ist wie die anderen. Dabei sind die angeblich tollen Menschen meist egoistisch und gar nicht so toll wie man es sich in Gedanken vorstellt. Man selber ist eigentlich der gute Mensch. Sensibel und einfühlsam und sehr verletzlich.
Depressionen zu haben stelle ich mir schlimm vor, in einer kleinen Welt gefangen zu sein und einfach nicht mehr den Ausgang zu finden! Manchmal braucht man dann einfach Hilfe und Unterstützung!
Aber der Kampf dagegen lohnt sich... bin jetzt seit über 10 Jahren in Behandlung... zwar bleiben die Depressionen aber es wird erträglicher wenn man lernt damit richtig um zu gehen... alles alles gute für jeden der an dieser unsichtbaren Krankheit leidet.
Menschen mit echten Depressionen haben oft das Problem, dass sie mit Menschen, die einfach faul, überempfindlich und nörgelich sind in einen Topf geworfen werden. 😢 Bei echter Depression ist alleine das Aufstehen schon eine Überwindung und es ist unendlich schwer den Stimmen nicht nachzugeben, die dir einflüstern, dass du vielleicht einfach aufgeben und sterben solltest. Von außen einfach kaum nachzuvollziehen. PS Ich habe keine derartig schlimmen Depressionen gehabt, aber leider einen Freund so verloren.....
Hat das ein Depressiver verfasst? Also ich kann ja nur für mich sprechen, aber ich kann das in einer schweren Episode alles nicht. Da kostet mich meine bloße Existenz meine gesamte Kraft und oft endet das auch in einer Klinik. Ich kenne auch keinen Depressiven, der das in einer schweren Episode kann. In einer leichten mag das noch möglich sein. Kommt also vielleicht auch auf den Schweregrad an.
Leider wird das in der Gesellschaft meist nicht als Krankheit anerkannt. Ich hoffe, sie forschen trotzdem, dass es eines Tages solchen Menschen besser geht. Leider gibt es unendlich viele in unserer Zeit, denen es so geht
Depression, depressiv und Stimmungsschwankungen 3 Worte, die wenig unterscheiden können - das Wort wird oft missbraucht und fehlgedeutet! Aber meinen Respekt an die, die eine ECHTE Depression hatten, und den Weg ins normale Leben geschafft haben und dafür gekämpft haben!
Es ist eine scheiß Krankheit und es ist verdammt nochmal nicht einfach. Ich habe jeden Tag mit dieser Sinnlosigkeit und mit der ständigen Lauerstellun(es könnten sich anderen Gedanken breit machen) zutun. Es zieht einen runter, aber es geht weiter, auch wenn es einem an manchen Tagen schwer fällt. Mir hilft mein Mann sehr viel und auch meine Freunde. Wichtig ist es offen und ehrlich zu reden. Egel was man für Gedanken hat.
Ist halt eine schleichend voranschreitende Erkrankung (wie geistiger Krebs), die man nicht sehen kann, im Gegensatz zu einem Knochenbruch. Depressive sind so lange gute Schauspieler, bis ihnen zum Schauspielen die Kraft ausgeht... dann zum aufstehen und, letzten Endes, zum leben. Wird noch zu oft von betroffenen totgeschwiegen und nicht behandet, und von den Mitmenschen bagatellisiert. In einer Ellenbogengesellschaft stirbt die Sensibilität aus, und es ist offenbar anerkannt (oder unerkannt?). Ist, aus meiner Sicht, ebenfalls eine voranschreitende Krankheit... Corona ist ein Witz dagegen.