Man braucht alles was mit zahlen zutun hat. Überlegt doch mal hinter fast allem stecken zahlen !!!
Zahlen ja. Aber ich hab nie Polynomdivison, Vektorrechnung oder Ähnliches gebraucht. Mein Geld zählen, kann ich auch so.
Natürlich geht nichts ganz Ohne zahlen aber man braucht keine komplizierten rechenaufgaben im alltag ;)
Man kann hinter alles Zahlen stecken. Nicht anders herum. Die Zahlen an sich sind ne Erfindung der Menschheit. :)
Dümmstes kommentar! Wozu brauch ich Algebras? Wozu brauch ich das Volumen von der Sonne? :Dn der Schule wird nicht mal gezeigt wie man Rechnungen überweist oder Steuern ausrechnet.!
Also wenn ich all die Kommentare hier lese, dann Frage ich mich wirklich, ob hier keiner ne Ahnung hat, dass Algebra nur ein Teilgebiet der Mathematik ist.. Dieser Typ (oder wer auch immer) hat nicht geschrieben, dass er Mathematik nicht gebraucht hat! Sondern Algebra :D.. Dann können solche Kommentare wie " du siehst überall Zahlen bla bla bla" fern bleiben :D!
Türlich.. Die Antwort auf alle Fragen ist 42!!
Also wenn ich mir hier einige Kommentare durchlese, dann Frage ich mich wirklich, ob hier keiner ne Ahnung hat, dass Algebra nur ein Teilgebiet der Mathematik ist.. Dieser Typ (oder wer auch immer) hat nicht geschrieben, dass er Mathematik nicht gebraucht hat! Sondern Algebra :D.. Dann können solche Kommentare wie " du siehst überall Zahlen bla bla bla" fern bleiben :D!
Naja Studiumsmathe wie Differenzrechnung (Summation) wird man im Alltag sicherlich nicht brauchen.
Dann schmeißt jetzt bitte alle die Geräte weg, auf denen ihr Facebook aufruft. Die arbeiten nämlich ausschließlich mit Zahlen :-)
Doch ohne zahlen wären zb deine jeans schief ;) die müssen doch symetrisch sein oder. Häuser könntest du nicht bauen, du musst das doch abmessen damit alle seiten gleich lang u breit sind. Wir könnten nicht einmal zählen ohne zahlen !!!
IHR braucht vielleicht keine aufwendigen Mathe-Aufgaben. Allerdings alle Firmen, die euch das Leben erleichtern! Unterschätzt nicht die Mathematik
Mathematics is the language of nature. Everything around us can be represented and understood through numbers. If you graph these numbers, patterns emerge. Therefore: There are patterns everywhere in nature. d(~.~)b
Kurvendiskussion hab ich nie wieder gebraucht
Ihr kapierts alle nich... Es geht nicht darum, welchen Stellenwert Zahlen im Leben einnehmen, ers geht darum, dass man den ganzen Mist, den man im schulichen Mathematikunterricht lernt, als solches im Normalfall niemals selbst braucht, weil man ihn nie anwenden muss Ich persönlich bin jetz seit 4 Jahren aus der Schule raus, und alles, was ich seitdem an Mathe gebraucht habe, waren simpelste Winkelberechnungen Kein Algebra, keine Formeln, keine Stochastik und auch keine Parabeln Und so geht es eben vielen Der Punkt ist, dass man als Normalsterblicher und Nicht-Abiturient den Großteil von dem, was man im Mathe-Unterricht gelernt hat, sofort vergessen kann, sobald man sein Abschlusszeugnis in der Hand hält :P
Nur mal so mein Senf: Auch Algebra braucht man jeden Tag, evtl nur indirekt aber man braucht es, denn jeder Computer, jeder Mikrocontroller rechnet mit Variablen. Und Mathematik ist schon eine Erfindung der Menschheit, denn sie arbeitet mit abstrakten Strukturen und Formeln. Wenn du z.B. mit 100 Äpfeln rechnest, dann hast du diesen Haufen von Äpfeln (Die ja nicht alle gleich sind) auf die Zahl 100 abstrahiert und stellst jeden Apfel als gleich da, denn in deiner Rechnung gibt es ja nur den allgemeinen Apfel. Dass es in deinem Haufen von Äpfeln vielleicht strahlend rote und matschig braune Äpfel gibt, interessiert dich beim Rechnen nicht. In der Wirklichkeit hast du aber nicht 100 gleiche, sondern 100 zum Teil völlig verschiedene Äpfel.
Überlegt mal... Ihr sagt ihr braucht das nicht, ok... Irgendwann habt ihr kinder die werden euch sicher mal fragen ob ihr ihnen helfen könnt :D!
Ich liebe Zahlen. Ich liebe Mathe. Trotzdem brauch man das meiste im Alltag einfach nie mehr. Normal kommst du mit Dreisatz und der Grundrechenformeln hin.
zahlen sind die gesetze der natur in einer form mit der menschen arbeiten und sie verstehen konnen. beispiel e=mc² von einstein. zahlen sin keine erfindung der menschen sondern rein ein code den wir versthen ob wir den erfunden haben oder ob derb einfach exisitier is eine philosophische frage halten wir uns an das wissen schaftliche. ohne mahte wurde unsere welt nicht so aushen wie sie ist.
Hört doch auf von euch auf andere zu schließen! Ich für meinen Teil brauche das sehr wohl im Alltag, und anscheinend stehe ich damit nicht alleine da :P
nen scheissdreck brauch ich algebra :D
Wozu ihr Zahlen braucht? Überall stecken die Zahlen Pi oder die goldene Zahl drin. Klar haben wir die Zahlen selbst definiert, aber die Logik dahinter ist auch so vorhanden.
Kurvendiskussion brauch ich wirklich nicht !!!
Du hast schon recht, ein bisschen bildung sollte man darin schon haben, aber mal ganz im ernst, grundkenntnisse reichen auch! Oder musst du jeden tag die Quadratwurzel aus irgendwas ziehn oder musst du jeden tag die lineare funktion irgendeiner scheisse berechnen und in einen graphen einzeichnen und daraus dann weitere werte ablesen?!
also vieles davon braucht "man" vielleicht nicht mehr - der eine das eine, der andere das andere....im Studium wird das Ganze dann nochmal verschärft. Auch davon brauche ich einen Großteil nicht täglich. Manches davon aber immer mal wieder und einiges zumindest ab und an. Davon mag ich manches auch nur noch brauchen, um einen Zusammenhang zu verstehen oder etwas anderes anzuwenden. Manches kann man auch erst auf Basis von etwas anderem verstehen. Und wieder einiges werdet ihr vielleicht unterbewusst verwenden ohne es zu wissen. Ich erinner mich noch gut, wie einige in der Schule über Dreisatz geschimpft haben, den ich quasi täglich anwende; ebenso Prozentrechnung... Und es gibt eben auch genug Leute, die Algebra täglich brauchen. Nur weil ein anderer Teil es nicht mehr braucht ist es ja nicht unnütz ;)
Das sagt nur der kleine mann xD
Altaaa.... Echt jetzt? MATHE:D:D
Das mit den Äpfeln war auch nur ein Beispiel dafür, dass Mathematik nicht natürlich vorkommt. Die Sache mit dem "Wir brauchen das nicht, wenn "die" es brauchen sollen sie das halt lernen" ist ziemlich schwer. Oft weiß man doch nicht mal so richtig, was man studieren will, und die Lehrer noch weniger. Deswegen macht es Sinn, einfach jeden Bereich halbwegs abzudecken und später mit einem Studium oder einer Ausbildung einen speziellen Bereich zu erweitern. Dann darf aber halt nichts fehlen, deswegen macht es imo Sinn, Mathe beizubringen, egal ob die Schüler wollen oder nicht. Ich denke auch, viele wissen gar nicht, wie oft sie unterbewusst auch "kompliziertere" Bereiche wie Algebra benutzen.
Jeder Computer, jeder Mikrocontroller, irgendwas Hersteller bla bla bla rechnet mit Variablen. Ja, da hast du vollkommen Recht.. Dann sollen "die" das lernen und nicht wir.. Ich selber habe mein Abitur längst in der Tasche ( und Mathematik habe ich gemocht) . Das aber alles nötige und unnötige den Schülern beigebracht wird finde ich blöd.. Es gab Zeiten da sagte mein Lehrer in Mathe :" das hört ihr "jetzt" in eurem Leben und später dann nur noch die, die das oder das studieren". Das sagt ja schon einiges aus..und wenn man sie ( also die Lehrer) dann fragt, warum man das dann beigebracht bekommt, wenn das später eh keine Sau mehr juckt, heißt es, dass es im Lehrplan steht.. So ein Schwachsinn! Und in der Realität holst du nun mal "irgendwelche "Äpfel.. Matschige braune Äpfel werden sowieso nicht verkauft.. Ich weiß nicht wo du einkaufst. Du kannst alles mit Mathe in Verbindung setzen. Wenn ich Äpfel kaufe, dann denke ich, dass ich schöne und große Äpfel kaufen sollte..( und nicht was der Apfel für nen Durchmesser hat) :D
Also Zahlen sind keine Erfindung derMenschheit. Immerhin sagen Zahlen auch was über existens aus. Wenn ich um Beispiel Äpfel habe kann ich das schließlich sagen es gibt keine Äpfel, es gibt 0 Äpfel, weil Sie mal vorhanden waren, oder es gibt mind. 1 Apfel. Das heißt ich kann etwas über die Verfügbarkeit sagen. Der Ursprung liegt immer bei Null und irgendwann gibt es mehr als nur eines.
nicht immer!!!
Naja... heute in Mathe hab ich schon ziemlich viel Mathe gebraucht, ob ihr's glaubt oder nicht XD Ne ernsthaft. Ohne Zahlen würde nix klappen. Ihr könntet nicht mal eure Kommentar verfassen, denn die bestehen ja auch zum Teil aus 0 und 1 :P
Sitzen am Pc, gehen in Häusern, fahren Autos.... und behaupten brauchen kein Algebra.
Muss ich Gleichungen nach X auflösen wenn ich einen PC benutze, ein Haus betrete, ein Auto fahre? Ich denke nicht.
Es geht darum, dass nicht jeder dieses mathematische "Grundwissen" braucht...Das ganze Bildungssystem ist falsch ausgerichtet, es wird versucht, alle gleich zu machen, statt die individuellen Stärken zu fördern.
Guenter Otto *facepalm* alles was du aufgelistet hast, fiehl nicht einfach so vom Himmel ...
Nö brauchste nicht ausser rechnest alles aus
@Guenter Otto: Wie wurde denn ein PC programmiert? Wie wurde die Statik eines Hauses errechnet? Dies alles geschieht mit Algebra....Es fängt auch damit an Formeln einfach nur aufzulösen...
Schon wieder ist ein Tag vergangen und niemand hat mich gefragt wann Schiller geboren wurde.......
Reichtum, Macht und Ruhm. Der Mann der sich dies alles erkämpft hat war Gold Roger der König der Piraten. Als er hingerichtet wurde waren seine letzten Worte: "Ihr wollt meinen Schatz? Den könnt ihr haben! Sucht ihn doch, irgendwo habe ich den größten Schatz der Welt versteckt!" Dieser Schatz ist das One Piece und er liegt irgendwo auf der Grand Line. Damit brach das große Piratenzeitalter an!
"Der Wille, der nie gebrochen werden kann und sich dennoch beugen muss, das ist der Lauf der Geschichte!" (Gol D Roger)
sagen menschen, die beim einkaufen eine zahl hören, geld hingeben, manchmal etwas wiederbekommen und sich keine sekunde fragen, ob das alles so in ordnung ist.
Du hast vielleicht kein Algebra gebraucht. Aber all die, welche die Welt am laufen halten und dir dein komfortables Leben ermöglichen haben es. Ohne Algebra könntest du nichmal deinen Quark hier posten. Geschweige denn ihn digital erstellen. 10100100100101011110.
meine fresse diese ganzen kommentare "öööhh mathe is wichtig, ohne mathe wär hier garnix" dat geht einem so auf die eier. ICH für meinen Teil brauche mathe nicht, andere brauchen es wahrscheinlich weil sie beruflich mit mathe zu tun haben, und früher haben leute mathe gebraucht um sachen zu erfinden. NAGUT, ABER ICH BRAUCH NICHT DEN UMFANG DER SONNE BERECHNEN KÖNNEN! Ich will Lagerist werden, da ist es so gut wie KOMPLETT egal wie riesig die Sonne ist oder so ne scheiße. Und ja, hier besteht alles sozusagen aus Mathe, das gebe ich zu aber ohne scheiß, ICH! BRAUCHE! ES! NICHT!
;)) für alle die in der schule trotzdem ihr bestes gegeben haben ...für alle anderen ...ich will meinen burger bitte ohne gurken !!
Algebra benutzt man täglich;auf die eine oder andere art ;nur die meisten sehen den zshang nicht;)
Es sind schon 30 jahre vergangen und ich brauchte es nicht
:D:D:D Finki war best :D
Wie wäre es wenn kinder u Jugendliche lernen wie man finanziell über den monat kommt.was man für ausgaben hat u wie man Ordnung ins leben bringt.sowas lernt niemand wenn es daheim nich wichtig ist .die schule sollte unsere kinder mehr aufs echte leben vorbereiten finde ih
Wir, in der Pflege, brauchen wirklich kein algebra.
Ohne Spaß Haahahaha
naja ich fand es schlimmer latein zulernen
Höhere Mathematik...:D das ist, wenn 4 Leute in einem Raum sind und 5 raus gehen, dann muss 1 wieder reinkommen, damit keiner mehr drin ist. Ist doch richtig so, gell? ;) :D
Habe es mein ganzes Leben lang nicht gebraucht....
Aber trotzdem mussten wir den Mist lernen um ihn im späteren Leben NICHT zu gebrauchen :D
Oh ich habe schon 17.155 Tage hinter mir wo ich es nicht gebrauchen konnte. :-)
ich bin der 1000 kommentar bekomm ich einen preis?
Wenn 1 Brötchen 20 Cent kostet, wie viel kosten dann 20 Brötchen?... Algebra Leute. Erzählt mir nicht, dass ihr das NIE benutzt!!
ich brauch das jeden tag und wenns beim einkaufen überschlagen ist... erschreckend wie das land verblödet... unfassbar...
aber rechtschreibung kann man oft GEbrauchen ;)...
Konnte ich noch nie gebrauchen, hätte ich mir sparen können!
Mathematik, ist die Sprache, bzw das Vorgehen einer Handlung aller Menschen in Zahlen, ohne in Worten miteinander kommunizieren zu müssen.
Wenn man nur das lernen würde, was man zu dem Zeitpunkt denkt, man brauche es, dann würde man nicht einmal einen Bruchteil lernen. Es ist Unsinn zu behaupten, man können für das ganze Leben sagen, dass man Grundwissen der Bildung nicht brauche. Keiner kann in die Zukunft blicken.
Hahah xD
So ging es mir leider Gottes die letzten zwei Semester :D