Eine Partei gründen und sie<br />
„Das geringste Übel“ nennen.<br />
<br />
Würde derzeit ziemlich viele<br />
Leute abholen, glaub ich.

Kommentare

Wär offensichtlich mal Zeit für einen Systemwechsel. Anstelle von machtgeilen Politikern, die dem Lobbyismus frönen, bräuchten wir die innovativen Köpfe unseres Landes an der Spitze, denen es wirklich darum geht, etwas zu verbessern. Unsere Politik hat schon lange nichts mehr mit einer Demokratie zu tun, die das Volk vertreten und zum besten Wohle Aller handeln und entscheiden sollte!