Bei dem Druck und dem Zeug was man Lernen soll daß man eh bestimmt nie wieder im Leben braucht, kann ich es nachvollziehen.
Wer was technisches studieren möchte braucht es definitiv, für viele technische Probleme brauch man die Grundlagen der Sachen die man in der Oberstufe lernt
Was ist höhere Mathematik? Wenn man morgens aufwacht und die Wurzel aus einer Unbekannten zieht!
Ich mag die Logik von der Schule generell nicht. Die Versetzungsregeln haben sich, zumindest bei unserer Schule, nicht geändert, trotz G8. Bei mir ist es zB jetzt so, dass ich meine 13 Fächer über dem Strich habe, nur Mathe nicht :/ EIN Fach VON 13 reicht damit ich nochmal ein ganzes Jahr, jedes Fach, den ganzen Stoff wiederholen muss
Das ganze Schulsystem ist doch für'n Arsch... G8 & G9 sind genauso schwachsinnig wie das zusammenlegen von Haupt & Realschule.
Ich glaube das würde sich bei manchen schon ändern wenn Mathe nicht ZWINGEND Pflichtfach/Kernfach wäre. Manche Leute wie ich sind einfach komplette Spasten in Mathe. Andere sind noch schlimmer dran, und weil sie dann NUR in Mathe schlecht sind bleiben sie vielleicht sitzen. ich meine es ist doch bescheuert. Man könnte überall ne 1 oder 15 Punkte haben und bleibt dann sitzen weil man in Mathe 0 Punkte hat. Würde man das lockern, weil die die darin so scheiße sind werden es eh nie für ihr späteres Leben in betracht ziehen, würde das glaube ich vielen schon sehr viel Last abnehmen.
Die Mathematik,welche man in der Schule lernt ,ist ja nicht gerade schwierig. Man muss ja nicht den Leistungskurs nehmen.
Wer 0 Punkte auf dem Zeugnis hat, hat selber Schuld. Oft kann man auch im Matheunterricht fragen stellen und oft stellt die Lehrerin auch leichtere Fragen, die man jeder beantworten kann. Ihr könnt mir doch nicht erzählen, dass ihr euch in Mathe bemüht und eine 6 kriegt! Das liegt in so einem Fall einfach an der Einstellung.
JooBroo YT heul nicht rum. Andere verkacken fasst ihr abi, weil sie nicht sonderlich gut darin sind textauszüge eines buches zu interpretieren
@alexander: schon richtig. Aber wieviel prozent der schüler machen das denn, oder wollen das machen? Ich find sowas gehört dann wohl eher in die ausbildung. Der rest von den leuten braucht das nie wieder und viele verkacken damit ihr zeugnis. Ein grundverständnis für alle bereiche ist schon sinnvoll, aber das was gelehrt wird braucht sonst niemand. Die sollten die leute lieber aufs leben vorbereiten. Zb wie man eine Steuererklärung macht. Das kann heutzutage noch net mal ein hochstudierter.
Florian Skarabis Und? Ihr hattet auch kein Bock drauf.
Für jeden Schüler sind mindestens 50% der Fächer unnütz. Der Unterschied besteht nur darin, dass Mathe für die Leute wichtig ist, die mal was brauchbares machen wollen. Ich hoffe nur, dass die Spinner mit ihrer Gemeinschaftsschule nicht durchkommen. Das wäre der entgültige Untergang unsres Bildungssystems.
Moritz Kipper bei uns ist das Pflicht ;)
Tja, aber da mussten wir auch durch. ;)
Ich behaupte ja auch nicht, das ich lust dazu hatte. Aber wir mussten da alle durch. Ob wir wollten oder nicht. ;)
Es ist vielen einfach zu wichtig was andere von einem halten also denke ich mal sagen vorallem auch viele sie haben keine Lust drauf um nicht als "Streber" dazu stehen
War mir klar das der dämmlichste Kommentar die meisten likes kriegt... Der einzige Grund weshalb du hier kommentieren kannst ist mathematik denk mal drüber nach!
Sascha Hüsgen find ich nicht so gut. Aus meiner Erfahrung nach, sind Hauptschüler die nur das "nötigste" gelernt haben später in der Berufsschule richtig benachteiligt da dann meist ähnliches dran kommt wie in den Oberschulen etc. Heißt: Sie müssen das dann innerhalb von Tagen lernen, was andere vilt 2 wochen behandelt haben.
Shitstorm Party wartet Leute ich hol das Pop-corn
Alexander Schulzstimmt
Top-kommentar, der mit dem Bild zu tun hat? Kann ja gar nicht sein 😅
WIESO GIBT ES GLEICHUNGEN :D:D:D:D:D:D:D:D:D
Also wer in der Industrie anfangen möchte der wird sich mit Sicherheit wundern wofür er in der Schule Formeln umstellen musste den da gibt es sowas wie Tabellenbücher wo die Formeln drin stehen sogar schon UMGESTELLT :D der Rest ist eh alles genormt und die Normen stehen auch in der Bibel der Metalltechniker drin. Diese umstellen braucht du evtl. für die Prüfungen in der Berufsschule obwohl dort während der Prüfung meistens die Tabellenbücher erlaubt sind
Alexander Schulz ja. die GRUNDLAGEN !
Sascha Hüsgen Das ergibt so einfach keinen sinn, denn es gibt nunmal bessere und schlechtere, das war immer so und wird auch immer so bleiben. Bei einer zusammenlegung aller schulformen müsste man also einen Standard festlegen. Gut man könnte sage wir nehmen realschule dann passt das schon, aber nein, weit gefehlt denn es hat einen grund warum jemand auf die hauptschule oder aufs gymnasium geht. Jemand der wirklich gut in der schule ist, sich alles schnell einprägt und ein sehr gutes verständnis zu bestimmten themen hat, wäre hierbei mehr als unterfordert was dazu führen qürde das dieser sein volles Potential nicht antfalten könnte. Eine person die jedoch keines davon in dieser Ausprägung hat, sich also nur sehr schwer tut gewisse dinge zu lernen wird große probleme damit haben und deutlich überfordert sein. Die einzigen die dadurch weder vor- noch Nachteile haben wären die jenigen die sowieso die Qualifikation für das niveau der realschule haben.
gute ausrede
Sascha Hüsgen dann haben wir aber einen Haufen ungebildeter Schüler. Nicht jeder schüler ist gleich gut und dementsprechend wäre es auch absoluter schwachsinn alle einheitlich zu unterrichten.
Tanja Gerkes absolut genau meine Meinung das was wirklich zählt ist wie das Leben tickt und nicht was die Wurzel von 124424533 ist 😢😅
Ja in Bawü ist das eh dämlich. Nix halbes und nix ganzes. Keiner wirklich gut, aber viele kommen nicht mit
Sascha Hüsgen ja das funktioniert total gut. Sieht man ja an der high school in amerika. Da wird ja gar nicht in zeitlupe gelernt damit auch der dümmste noch mitkommt.
Dafür brauchte es eine STUDIE :D:D:D! Das Geld für DIE Erkenntnis hätt ich mir auch verdienen können ! XD
Dafür aber einen Bericht, der auch für jeden verständlich ist. xD
Aber Hauptsache x1,2=-phalbe +- die Wurzel aus p halbe quadrat -q
Weil immer mehr "deutsche Schüler" von woanders her kommen 😏
Vergiss nicht dazu bräuchtest du aber ja mathe zum berechnen :D
Carsten, HdM...
Das Ihr dafür eine Studie braucht, sagt mehr über euch aus als Ihr denkt
Im Gegensatz zu Ihrer persönlichen subjektiven Erfahrung, die sich zufälligerweise mit dem Ergebnis deckt, sind Studien idR repräsentativ. Aktuelles Beispiel: Die Brexit Umfragen in GB lagen ziemlich genau. Warum wohl? Das ist Soziologie & Mathe...
Hahahaha xD
haha 😂
ja es hat sich wohl rumgesprochen, dass die binomischen formeln oder die mitternachtsformel einen im leben nicht wirklich weiterbringen.... wär cooler wenn man lernt wie man seine EINKOMMENSSTEUERERKLÄRUNG macht !!!!!
Bloß weil du speziell diese sachen nichtmehr brauchst heißt das nicht, dass es nicht unterrichtet werden sollte. Glaube kaum das wir ohne Binomische Formeln im Unterricht vernünftige und genügend Ingenieure, Techniker, Grafiker, Architekten und ähnliches hätten. und nebenbei gesagt: jeder gute wirtschaftslehrer (wie zb meiner) nehmen sich mal ne doppelstunde um zu behandeln wie man ne steuererklärung macht. ;)
Die Lohnsteuer macht man nicht, die wird einfach abgezogen... Da merkt man die Unkenntnis. ;) Was hier gemeint ist, ist bestimmt die Einkommenssteuererklärung!
im pornogeschäft... da solltes du wissen, dass deine gerade in die ebene sollte ;-)
Lisa Altmann Ich habe letzte Woche mein Abizeugnis bekommen und habe bereits in der 10. Klasse mal kurz und dann in der Oberstufe im Wirtschaftskurs mit erhöhten Anforderungen ausführlich behandelt, wie man eine Steuererklärung macht.. Helfe meiner Mutter sogar dabei :D und wegen dem ganzen Mathe zeug: ich als angehender Bachelor-Physik student bin sehr froh über mathematische inhalte wie binomische formeln. Es ist eben ne allgemeinbildende schule. Ich werde auch niewieder die Kunst in der Rennaissance oder die Oper des 16. Jhd. brauchen. Bin trotzdem froh, ein bisschen was darüber zu wissen :)
Mäximilian Ich hatte im Abi meinen Mathelehrer (eigtl. Berufschullehrer für Elektriker) gefragt, wo ich im praktischen Einsatz die Integralrechnung gebräuchen könnte. Er so: "Stellen Sie sich vor, sie wollen einen Pool mit X Litern Fassungsvermögen bauen, dann könne Sie mit der Integralrechnung, die Maße des Pools berechnen..." Da habe ich den Glauben an Mathe endgültig verloren...
Lucas Radke also ich habe nun meine zweite Ausbildung beendet und keiner, absolut keiner der Wirtschaftslehrer hat uns erklärt wie man eine Steuererklärung macht. Solche elementaren Dinge sollten bereits in den Schulen besprochen werden. Klar gibt es Leute die solche Dinge später mal brauchen, allerdings lernen die das dann in der Ausbildung/Studium ausführlich. Mehr als ein bisschen Prozentrechnung brauchte ich seit dem Schulabschluss nicht mehr. Und das auch nur in der Ausbildung, privat nicht. Auf der Arbeit nicht. Von daher
Sascha Hüsgen Ich würde spontan auf Vermessungstechniker oder so tippen... Eventuell technische Zeichner und Architekten, wobei viele Dinge schon durch Programme berechnet werden... @Nicola Ada Appleby Ich habe in Mathe immer BESTANDEN, BESTANDEN ist GUT, GUT ist eine 2 und eine 2 ist fast eine 1. :D
Christian, du warst bestimmt gut in mathe.. ;-) aber danke, werd den Fehler sofort beheben (y)
Christian Peter Integrieren und Differenzieren braucht man zum Beispiel in der Wirtschaft, da dort viele Zusammenhänge mit Funktionen wie Preis-Absatz-Funktionen dargestellt und berechnet werden ;)
und eins ist keins.. zumindest bei bier
Mathematik ist wie Deutsch ein Fach welches zurecht gelehrt wird. Was auch ein Arbeiter der eventuell mal einen Immobilienkredit aufnehmen will, sollte die Zinszahlungen nachvollziehen und berechnen können
Fakt ist, dass man, wenn man mathe anschaulich (sprich mit realen bezügen) lehren würde, die ganze sache interessanter wäre 😃 Es mag mir jemand erklären, wie ich alle Lehrinhalte in der Realität sehen kann :D weil was ich nicht sehe, glaub ich nicht, wie ein Jünger
@sascha hüsgen Informatik Bildverarbeitung Programmierung von Spielen
Und was sollen dann die Eltern vermitteln? Das ist Sache der Erziehung
Also unser Lehrer hat uns das mit der Steuer innerhalb von zwei Doppelstunden sehr Praxisorientiert erklärt, Allerdings macht man sowas dann im Wirtschaftsunterricht, was keine Pflicht ist und damit auch nicht alle machen
Gta?
Sascha Hüsgen Interaktive Computergrafiken. Gern geschehen (;
Sascha vielleicht nicht genau das, aber es gehört zum grundverständnis Geometrie und man lernt sich sowas vorzustellen
NACHVOLLZIEHBAR !!! Wofür braucht der Großteil von uns die Kenntnis über die Berechnung der Sonne :D:D:D Ganz zu schweigen der Berechnung von Gleichungen (f von x) :D:D:D Die, die es interessiert oder die, die es für ihren späteren Job brauchen, können sowas in den entsprechenden Ausbildungen oder Studienlehrgängen lernen, ABER NICHT AUF DEM GYMNASIUM 7. KLASSE !!! 😂👍
Wenn ich schon sowas höre. Wofür analysierst du in Deutsch/Englisch oder anderen Fremdsprachen? Wofür brauchst du Biologie/Chemie etc? Wenn du doch Englisch in deinem Job später brauchst, dann lerne das bitte davor weil ich hab keine Lust das in der Schule zu lernen. In der Schule werden fast alle Themen behandelt, die dir später helfen einen Job zu ergattern. Man kann nicht jeden Schüler spezifisch etwas beibringen, vor allem wenn dieser nicht mal weiß, was er überhaupt nach der Schule machen möchte. Von allen Fächern ist Mathe sogar das Fach, welches die meisten Themen/Studiengänge abdeckt. Heutzutage brauchst du fast in jedem Studiengang Mathe. Mathe ist aber auch logisches Denken, da du Mathe hasst, bzw es nicht wertschätzt, gehe ich davon aus, dass du nicht wirklich schlau bist und nur am nörgeln bist.
In sehr vielen Studiengängen - auch, bei studiengängen, denen es man am Anfang sicher nicht zutrauen würde - braucht man weit kompliziertere Mathematik als simple Gleichungssysteme. Wie soll man sich mit der Mathematik dann zurechtfinden, wenn man die Grundlagen nicht kann :D (;
Daniel Becker danke. Ich dachte schon ich bin die einzige die so denkt. Man muss sich wirklich an den Kopf fassen. Menschen die jammern wegen einfachen Funktionen die wahrscheinlich nur 2 Variablen besitzen... Leute wir leben im Zeitalter der Technik und die Grundlage von Technik ist eben Mathematik und Physik. Zudem fördern Mathematik und das lösen von Gleichungen das logische Denken. Es ist nicht nur "Kein bock auf Mathe" sondern die menschliche Faulheit - zum nachdenken und lernen - die man sich nicht eingesteht.
Ich kann bis heute keine Gleichungssysteme ob quadratisch oder sonst was. Ich finde man sollte ab der 8. klasse Mathe zum Wahlfach machen.
Also für meine 1. Ausbildung als KFZ-MECHATRONIKER habe ich technische Mathematik in der Berufsschule gelernt, nach Abschluss entschloss ich mich eine 2. Ausbildung als Automobilkaufmann zu machen, dort lernte ich das buchhalterische Rechnungswesen auch in der Berufsschule !!! Heute bin ich Automobilverkäufer, jongliere täglich mit Zahlen, %, Nachlässen, Prämien, usw, usw .... Was hilft mir dabei :D:D:D PROZENTRECHNUNG UND DREISATZ UND DIE KENNTNIS EINEN TASCHENRECHNER BEDIENEN ZU KÖNNEN !!! ALSO, MEIN PERSÖNLICHES FAZIT: FÜR MICH WAR VIELES UNNÖTIG UND MAN VERDIENT IN DIESEM JOB TROTZDEM SEHR GUTES GELD !!!
Klar das ist ja super, vor dem Studium am besten zwischen Abi und Beginn des Studiums mal kurz fünf Jahre Grundlagen lernen :)
Die Grundlagen die in der Schule erlernt werden, sind bereits einfachste Mathematik... und eben nur Grundlagen wie einige bereits anmerkten kommen im Studium oft weit komplexere Berechnungen auf einen zu. Nach der PISA Studie ist Deutschland abgesehen davon allgemein im schnitt unterdurchschnittlich, da verwundert mich nicht, dass ein Grund die Demotivation der Schüler ist. Schade, dass viele Lehrer die Schüler nicht mehr vom Lernstoff begeistern können...
Bin ganz deiner Meinung, gewisse grundlagen sollten sein wie z.b bruchrechnung oder dreisatz aber diese x scheiße :D!
Gehört hald zum Allgemeinwissen
Non scholae sed vitae discemus! Interessierst du dich denn nur für Dinge, die du für deinen Job brauchst? Ohne Ahnung von Gleichungen kannst du doch die simpelsten Probleme nicht lösen?
Es gibt in der Mathematik wohl so eine Art Loch. Die echten Basics wie Dreisatz und Prozentrechnung braucht man 1:1 in der Realität. Differential- und Integralrechnung lassen sich dann nicht mehr so direkt anwenden, weshalb einige zurecht nach dem Sinn fragen. Wenn man aber im Bereich der Regelungstechnik unterwegs ist, wo man tatsächlich versucht die Realität mit Differentialgleichungen zu beschreiben, dann ergibt das alles wieder einen Sinn. Leider werden solche Anwendungen in der Schule nicht vorgestellt, weshalb die geringe Motivation schon nachvollziehbar ist.
Mir reicht es zu wissen, dass ich könnte, wenn ich wollte !!! Genau, ein Hoch auf das Technik -Zeitalter und die paar Mathematiker und Informatiker, die Programme und Geräte erfinden, die einem ALLES erleichtern. Menschen die Formeln gelernt haben, können diese z.B. Über Excel anwenden, Ich hab meine Verkäuferprogramme und den Taschenrechner, Buchhhalterinnen sitzen nicht mehr mit einem T-Konten-Block da und haben auch ihre Programme, selbst die Steuererklärung kann mit Programmen wie z.B. Das von Aldi für 15€ auf den Cent genau ausrechnen lassen und und und ... Also, wofür brauche ich sowas noch im täglichen Leben :D:D:D:D Wenn ich tanke, mache ich Rand voll und muss nen krummen Betrag bezahlen oder ich weiß, ich möchte für nen Fuffi tanken, dann mache ich das auch nur !!!! Ich würde nie 7 Brötchen für 5 Personen kaufen, entweder kaufe ich 5 oder 10, BASTA !!!
In dem einfach dort diese Grundlagen gelehrt werden? Wenn man ein System bei Lehrer x lernt, und dann aber bei Lehrer y damit weiter arbeiten soll funktioniert dass in den wenigsten Fällen, denn y weiß nicht wie x das macht und kann somit dem Schüler dabei nicht helfen so dass dieser am Ende sowieso neu mit dem System von y anfangen muss
Naja, in dem man die Grundlagen KURZ VOR den Studiengängen mit weit komplizierter Mathematik erlernt !!!
Interessiert trotzdem nur die Wenigsten !!!
IHR HABT ALLE ZU VIEL NUMB3RS GEGUCKT !!! 😂😂😂
Da stimme ich dir vollkommen zu. Dies trifft auf fast alle Fächer zu. Heute müssen die Lehrer ja auch mehr Pädagoge sein als alles andere.
Nayette Langels ja, es war kein Pflichtfach früher. Aber selbst meine Mutter mit Mathe 3-stündig hat mehr Mathematik gelernt als ich in Mathe 4-stündig heute. Das ist das traurige
Ja, wir sollen alle Gleichungen berechnen können etc., aber die deutsche Rechtschreibung, Grammatik oder Groß- und Kleinschreibung beherrschen die Wenigsten. Ich arbeite beim Land NRW und könnte die Hände mehrmals am Tag über den Kopf zusammenschlagen, wenn ich sehe wie so mancher, auch studierte Leute schreiben. Aber Hauptsache man hat ein Basiswissen für alles, aber kann keine Steuererklärung alleine erstellen. Jeder der studieren möchte kann dies gerne tun, jedoch sollte jeder eher seine persönlich Fähigkeiten pflegen, als von allem etwas zu können. Früher war Mathematik z. B keine Pflicht im Abitur. Mein Abitur wäre ohne Mathematik auch um ein Vielfaches besser ausgegangen. Grundlagen sind sicherlich sinnvoll, aber selbst mein Mathelehrer im Abitur war der Meinung, dass vieles zu sehr in die Tiefe ging.
Jedem das Seine !!!
Herzlichen Glückwunsch, soll aber auch Menschen geben die Studieren wollen. Und da ist das was man in der Schule lernt nun mal absolute Basics.
Corinna Braun Dann weißt du ja, dass Algorithmen und Datenstrukturen nur wenig mit Programmieren zu tun haben. Primär sind es theoretische Konzepte, die mit Hilfe von Programmiersprachen Anwendung finden. Gerade in der Algorithmik und auch der Bildanalyse/-synthese braucht man natürlich viel Mathematik. Und an der Fourier-Transformation kommt man auch in der Spracherkennung nicht vorbei 😂
Daniel Lentzsch ich studiere Medien Informatik und habe fast nur Mathe. 😂😂 Sämtliche Algorithmen, Datenstrukturen und Binär Themen basieren auf Mathematik... Zudem auch die komplette Grafische Datenverarbeitung basiert auf Matrizen und mathematischen Funktionen. Jeder benutzt jpg Datein aber keiner weiß, was eig dahinter steckt. 😂
Ich will ja nichts sagen aber du brauchst diese Kenntnisse für: Informatik (speziell programmieren) fast jeder technische Beruf Studium, um nicht bei null anzufangen Nachhilfe eventuell oder Lehrer Wirtschaftliche Berufe Ingenieur Berufe die mit der Physik agieren und das ist gerade mal ein Bruchteil. Auch viele nutzen es in ihrer Freizeit, oder um nicht ganz dumm dazustehen. sagen wir mal, jemand wird Polizist, programmiert in seiner Freizeit aber gerne, hätte diesen mathe Stoff nicht gehabt Und müsste sich alles selbst beibringen. Wie Scheiße wäre das bitte? außerdem steigern schwere mathematische Aufgaben das logische denken und die Konzentrationsfähigkeit.
Vielleicht haben die ganzen Studien auch versagt, die belegen, dass Menschen meist entweder sprachlich oder mathematisch begabt sind und nur selten Fällen beides gleich gut beherrschen. Ich habe für Mathematik immer gelernt und gebüffelt und trotzdem immer nur eine Drei gehabt, während ich in Deutsch ohne Anstrengung immer Eins stand. Ich arbeite in einem Beruf, bei dem ich viel formulieren und schreiben muss- Zahlen brauche ich nur zur Bildung eines Aktenzeichens. Aber wie gut, dass wir alle verschiedene Meinungen haben. Am Ende müssen wir so oder so mit dem Gegebenen leben und das Beste für uns persönlich daraus machen. Dies ist ja auch eine tolle Sache, da so alle Arbeitsfelder abgedeckt werden können!!! Jedem das Seine.
Corinna Braun Danke! Schön das vor allem mal von einer Frau zu hören!
Ganz einfach...Damit ich ausm Handel weiss wann sie mir evtl. Ausm Arsch scheinen könnte...😂
Marco Hoff Falls das auf meinen Kommentar bezogen war, zufällig studiere ich Informatik :D Programmieren hat eigentlich nicht viel mit Mathematik zu tun, hängt natürlich stark davon ab, was man programmiert. In den von dir genannten Berufsfeldern ist die Oberstufenmathematik immer nur Teil eines großen Ganzen. Kein Chef wird einen auffordern, das Integral zu lösen. Vielmehr gibt es Problemstellungen, die nur durch Einsatz dieser Mathematik gelöst werden können. Erst dieser Kontext gibt der Mathematik ihren Sinn. Natürlich gibt es auch den einen oder anderen, der in die Forschung geht und sich da mit wirklich abstrakten "Problemen" befasst^^
Daniel Becker amen
Die haben nicht nur keine Lust auf mathe...Die haben überhaupt keine Lust auf schule....Wenn ich das manchmal höre .Ich will einen Job mit mindestens 28 €STUNDENLOHN..TJA DANN VIEL ERFOLG BEI DER SUCHE
Immer schön alle in einen Topf werfen
Gary Trierweiler d.h. das Niveau vom Abi sinkt oder die Kinder des 21. Jahrhundert werden allen ein Albert Einstein
Ironischerweise ist zum Beispiel Mathenachhilfe ein (Neben-)Job mit guten 25-30 Euro Stundenlohn.
Ich hab kein Bock auf Schule fehle oft und mach keinen finger krumm für den Laden dennoch schreib ich nächstes jahr Abi...
Gäbs keine handwerker würde jeder auf grundeis gehen!
Felix Hannemann wenn man sich als handwerker selbsständig macht kann man seinf 50 oder mehr euro verlangen
Also ich hab meinen erweiterten Realschulabschluss bekommen und hatte kb auf Schule (besonders hab ich Sport und Mathe gehasst).
Zack und wieder den Handwerker schlecht gemacht... Koch, Maler u.s.w. ist ja auch soooo einfach Kommt mal ran ihr Götter. Ich will euch mal dabei sehen, wie einfach ja Handwerk ist😂
Also ich habe FOR (letztes schulhalbjahr viele 2en geschrieben und fand Mathe nach den ersten 2en richtig cool. Nachhilfe hat wohl was gebracht. Selbst Prüfung mit 2 bestanden). Aber wenn man selbst als Schüler anderen vorschlägt Nachhilfe zu nehmen heißt es immer "kein Bock" oder "ist zu anstrengend". Meistens leidet das erstere. Daher wundert es mich nicht das immer mehr Schüler kein Bock auf Mathe haben. Wer es nicht verstehen will, der wird es später auch nicht können und wenn einem was auf Anhieb nicht passt ist es natürlich = doof!
Für ne Job mit 28€ Stundenlohn wird man dann aber wohl Mathematik brauchen🤗 Als Maler und lackierer tuts auch der Wissenstand der sechsten klasse. Aber da komm ich nen anderen Lohn. Muss halt jeder wissen was man vom Leben erwartet.
Man muss kein Bock auf Schule haben hattest du auch nicht mein lieber man muss nur die Wichtigkeit seiner schulischen Laufbahn erkennen und sich dementsprechend anstrengen, genau so läuft es später in der Ausbildung und dem Job weiter.
Also sowas habe ich noch nie jemand bei uns sagen hören
Ich will es sehr wohl verstehen, aber es will irgendwie nicht (Gymnasium, Neunte Klasse). Ich nehme Nachhilfe, bin in unserer Schule im Extrakurs Mathe. Lieber Heiko Knöfler, man sollte nicht alle in einen Topf werfen (Lernt man übrigens auch in der Schule.)
Nä, du kleiner Schlingel Felix Hannemann
DLRG Rettungschwimmer machen ,Kurse geben 25-30Eur. Std Lohn
Ich verstehe nicht warum? Mathe, Physik und Naturwissenschaften sind, in meinen Augen, die besten Fächer. Aber ich glaube, dass es überwiegend daran liegt, wie der Stoff vermittelt wird.
Genau da liegt auch in meinen augen der Hund begraben. Es braucht gute motivierte Lehrer und auch Dozenten die in der Lage wissen nicht nur herzubeten sondern anschaulich zu vermitteln. Es braucht aber auch Eltern die ihren Kindern ebenso anschaulich vermitteln können wie wichtig es ist zu lernen.
Ob die besten lässt sich streiten, aber die einzigen die eine rein objektive Bewertung in der notenskala zulässt. Beispiel eine Analyse ist zum Teil auch immer subjektiv bewertet
Felix Hannemann da stimme ich dir voll und ganz zu. Wenn schon der Lehrer/Dozent/ Ausbilder unmotiviert ist, lernt der jenige der vor Ihm sitzt nichts. Lernen muss gefördert werden. Es muss an bekannten angeknüpft werden und vor allem muss man Beispiele bringen. Ich habe immer Glück gehabt. Sei es beim Lehrer, bein Dozenten oder aber beim Ausbilder. Ich bin selbst angehende Ausbilderin und werde meine Azubis immer motivieren und unterstützen gelerntes zu behalten und es auch anzuwenden, wenn es benötigt wird.
Warum wohl? Du lernst Dinge, welche du im richtigen Leben nie wieder benötigst! Statt sinnvolle Mathematik zu unterrichten halten wir uns an Polynomdivision und ähnlichem auf. Unsere Schüler können sämtliche Gleichungen nach X auflösen keiner kann seine eigenen Finanzen vernünftig verwalten, seine Steuer überschlagen oder sonstige nützliche Dinge tun. Unser Schulsystem war 1875 bestimmt in Ordnung! Es wird allerdings Zeit für eine Reform!
Naja trotz allem dem sitzt du meistens bis 16, oder 17 Uhr in der Schule. Wenn deine Eltern arbeiten, siehst du sie also nur noch abends. Bis du deine Hausaufgaben und Übungen gemacht hast ist es Vilt 19 Uhr, dann isst du was und willst eigentlich endlich a wengal relaxen, doch daaa deine Eltern kommen heim, wie wäre es denn mit ein bisschen, ähm wie nennt ihr das? Alltagswissen? Naa sorry, aber man will auch mal abschalten. Den ganzen unnötigen Stoff könnte man a wengal reduzieren und schon wäre es kein Problem. Die Jugend hat heute einfach keine Zeit mehr. Am Wochenende wollen sie abschalten und feiern gehen, verständlich. Ich geh wandern, oder schwimmen. Jeder Mensch braucht Pause auch die faulen jugendlichen von heut zu tage ;)
Deine Sicht ist doch gar nicht so weit weg von meiner....
Ist eine Sicht der Dinge, die andere wäre, dass die Schule wissenschaftliche Inhalte vermitteln soll und die Erziehung den Eltern zu überlassen, welche den Kindern das "Alltagswissen" zum Leben vermitteln sollen Wem das nicht gefällt kann in eine Wirtschaftsschule gehen wo die von Ihnen erwähnte Inhalte vermehrt vermittelt werden
Das liegt daran dass es keine oder sehr wenig angagierte und kompetente Lehrer gibt die es den Schülern beibringen können und rechnen übernehmen halt die rechner es ist so als müssten wir jetzt auf offenem Feuer kochen obwohl wir Herde haben
Echte Profis nutzen die Online Seiten nicht. Zwar sind Wolfram Alpha und Co schön und gut, aber niemand gibt da Matrizen mit 10000x10000 Werten ein, dafür braucht man schon bessere Tools :D
Also der Vergleich mit Herd und Feuer ist irgendwie unpassend wie ich finde. Natürlich kann einem ein Taschenrechner (je nach Ausstattung) so gut wie alles berechnen. Ich persönlich bin allerdings der Meinung, dass man den Taschenrechner erst benutzen darf, wenn man überhaupt weiß, was er einem eigentlich berechnen soll. Dann ist er als Hilfe und Werkzeug klasse. Wenn ich aber bspw. sagen würde ich lehre keine Prozentrechnung mehr, weil es ja netterweise eine Taste auf dem Rechner gibt, der den Schülern so und so viel Prozent von etwas berechnet, dann werden die Schüler niemals verstehen können, was Prozent bedeutet und was dann dementsprechend das Ergebnis aussagt. Und das ist genauso bei kurvendiskussionen, Gleichungen, etc. in der Mathematik geht es doch nicht nur darum, eine Rechnung zu berechnen (oder sie vom Rechner rechnen zulassen), sondern eben auch das Ergebnis interpretieren zu können. Und das geht nur mit wissen!
die seite geht klar :)
ich meinte eigentlich online seiten die anhand vorhandener werte alles mögliche ausrechnen aber klar man muss sich trotzdem auseinander setzen, zumindest ein buch haben oder kann man eigentlich auch alles online rausfinden welcher buchstabe wofür steht, kopf anstrengen muss man trotzdem :D
Pia Nora Meyer Das stimmt nur zum Teil. In BaWü gab es zumindest noch in meinem Abitur (das hat sich glaub ich inzwischen geändert) zwei Teile. Den einen musste man von Hand rechnen, um zu zeigen, dass man tatsächlich rechnen kann. Für den anderen Teil war der Taschenrechner erlaubt, um zu zeigen, dass man Lösungswege entwickeln kann ohne sich mit der eigentlichen Berechnung auseinanderzusetzen. Tatsächlich ist letzteres auch der praxisnähere Anwendungsfall in Zeiten von MATLAB und Berechnungen, die in kein Buch passenw würden. Dennoch sollte man halt verstehen, was der Computer da eigentlich tut^^
AI Wo.. In german please 😂
Silke Schreier danke, ich denk dran aber erst im nächsten leben, mit 38 in die schule zu gehen geht glaube ich nicht :D
Wie wäre es mit / Eigenmotivation / ich will diesen Beruf / dieses Gehalt / in die Ferne schaun / jetzt mus ich dies / jenes " Lernen"** wo ein Ziel / kommt da Weg / da Weg ist des Ziel / nur MUT"*"**
Da könntest du Recht haben, allerdings können die Schüler auch einen grossen Teil der Aktivität im Unterricht beeinflussen. Z.B. Öfters Nachfragen, sich allgemein mehr melden, seinen Kollegen die Aufgaben erklären wenn der Lehrer es nicht schafft und so weiter. Natürlich gibt es Lehrer die ihr Studium nur abgeschlossen haben, damit sie mal gut verdienen, aber wenn ich mich zum Beispiel in meiner Klasse umschaue kann ich es teilweise verstehen wieso die Lehrer keinen Bock haben. Viele Strengen sich nicht an oder gehen schon von vorne rein mit dem Gedanken rein, dass sie es einfach nicht verstehen werden.
Weil viele nicht verstehen, dass der Mathe-Unterricht nicht nur Mathe an sich ist, er ist außerdem eine Schulung für unser logisches Denken und das gehört zu den wichtigsten Sachen im Berufsleben, ganz gleichgültig welchen Job man hat.
Weil Mathe spätestens ab der 7. Klasse fürs spätere Leben zu 99% nicht relevant ist.
Ich lache mich generell immer über das deutsche steife, erbärmliche Schulsystem kaputt.
und auf wie viele lehrer trifft das auch zu? die studie sollte dann aber auch bitte angeben wie es mit deutsch englisch etc. it da wird es sicher nicht besser sein evtl. auch weil immer mehr einfach ihre bildung aus bild und rtl haben? klar ist mathe dann schwer
Ich glaube nicht das man fürs Äpfel halbieren unbedingt Bruchrechnen können muss. Das macht man halt automatisch
Bruchrechnen ist überflüssig? Sie können doch aber hoffentlich eine Torte 12teln, Äpfel halbieren,...Ups, nee, is ja Bruchrechnen.
Was die überfrachteten Lehrpläne sollen? Hallo? In der Schule wird den Kindern die Möglichkeit gegeben Interessen und Stärken zu entdecken. Eine riesige Masse an Menschen muss vorbereitet werden für eine riesige Anzahl potenzieller Arbeitsfelder. Manch einen interessiert Mathe nicht, wer anders liebt diese Art des Denkens, findet aber Biologie echt langweilig. So ist das halt. Man kann doch kocht alles streichen, was nicht JEDER später im Alltag gebrauchen kann. Schule hat dem Auftrag eine Grundbildung zu schaffen. Natürlich könnte man jetzt sagen: jaaaaa, das brauchen nur Leute die studieren. Ok, denken wir weiter. Das würde bedeuten, dass in den Haupt und Realschulen nur nicht-abstrakte Sachen gelehrt werden. Das hätte zur Folge, dass diese Kinder demntsprechend nicht lernen können abstrakt zu denken. Was ist, wenn diese Kinder wenn sie älter sind doch mal studieren wollen? Jo, dann fehlen ihnen viele Jahre des abstrakten Wissens, was kaum noch einholbar ist. Damit würden wir noch weiter separieren. Natürlich sind manche Sachen nicht leicht, aber da muss man dann halt einfach mal durch und auch Arbeit investieren. Genau diesen Prozess durchläuft man doch später im Leben immer wieder wenn man etwas erreichen möchte. Praxisnaher geht's dann ja wohl kaum
Das Schulsystem ist so aber nicht Zukunftsfähig - Kindern denen Mathe z.B nicht liegt sollten ihre Stärken ausbauen und sich nicht mit noch mehr Allgemeinwissen im Bereich einzelner Fächer zu müllen
Die Lehrer sagen es sei allgemein Bildung was wir machen und man im Beruf erst die Spezialisierung erlernt
Jörn Kühl Kinder denen Mathe nicht liegt, sollten sich trotzdem damit beschäftigen. Wenn wir den Kindern alles abnehmen, wo sie Probleme haben könnten, werden diese Kinder nicht zukunftsfähig sein.
Das hat man ja nicht aus lange Weile erfunden, um mal die Schüler zu ärgern. Nur weil du es für deinen Beruf nicht brauchst, heißt es ja nicht zwangsläufig, das andere das auch nicht brauchen. Man kann ja schlecht alle Schüler ab Klasse 5 individuell auf ihren derzeitigen Wunschberuf schulen. Also muss ein gutes allgemeines und breitgefächertes Grundlagenwissen geschaffen werden.
Naja in der Küche braucht man (eher selten ja) Bruch rechnen. Oder nen guten Messbecher 👌 "geben Sie 1/4 Liter Milch hinzu"
Das oben unten über den Teilbereich / unterer Teilbereich/ in wieviel Stücke kann ich eine Torte teil' n / Spiel mit den Zahlen / Jonglieren/ Buchstaben Spiele gibt es viele / Stadt Land Fluß usw
Bruch rechnen heißt doch Torte teil' n :D:D:D
weil man es nie mehr braucht was man in der Schule lernt also in Mathe
Wenn Mathe richtig und anschaulich erklärt wird, versteht's selbst der dümmste Schüler einigermaßen. Bei dem Lehrpersonal hier braucht man sich nicht wundern, dass so viele dran verzweifeln. Am Ende verblöden alle nur noch.
Warum wohl:D:D! Ist doch klar wenn das Bildungssystem zum kotzen ist! Und den Schülern von vorn herein gesagt wird das sie sowas nie in ihrem Leben brauchen werden es aber trotzdem lernen und wissen müssen!! Damit die Schüler einfach zugefüllt mit Wissen werden und auswendig lernen müssen ohne jegliche Zusammenhänge zu begreifen! Das wäre doch viel sinnvoller!!
Mathematik ist Logik. Intelligenz ist die Fähigkeit, logische Zusammenhänge zu erkennen. Wenn unsere Schüler unsere Zukuinft sind, dann kann ich nur sagen, armes Deutschland!
Die Tatsache, dass große deutsche Firmen lieber ausländischen Jugendlichen Deutschkurse bezahlen als deutsche Jugendliche einzustellen spricht wohl für sich. Die Allgemeinbildung der Kids von heute entspricht einer großen dicken Null. Ihre "Rechte" kennen sie aber alle. Nichts tun und alles haben wollen. Darauf haben sie Lust
Logik wenn ich das schon höre. Wisst ihr was Logik ist? Wenn man die Aufgabe mit einem eigenen rechenweg lädt alles komplett richtig ist aber nicht gewertet wird weil der Lehrer nicht nach kommt , DAS ist das arme Deutschland
deine meinung ist also, dass menschen die nicht gut in mathe sind, automatisch nicht intelligent sind oder in der lage sind, logisch zu denken?
Uwe Reetz war immer der Knaller in Mathe
Verallgemeinerungen sind ja so super... nicht. War in vielen gymnasialen Fächern immer "sehr gut" oder "gut", nur leider nie in mathe (und das seit der Grundschule). Deutsch, Englisch, Philosophie, Pädagogik waren meine besten und liebsten Fächer, Naturwissenschaften deutlich weniger. Bin ich deshalb dumm? Ich glaube nicht, da ich logisches denken jeden Tag brauche beim lösen verschiedenster Aufgaben unter ständig wechselnden Bedingungen.. und dazu muss ich noch pädagogisches Verständnis und Einfühlungsvermögen besitzen.. Man wird auf alles spätere grundlegend vorbereitet, demnach sind auch Fächer wie Mathe und Chemie wichtig (welche mir persönlich trotzdem ein Graus sind), doch solche Verallgemeinerungen sind einfach nur beleidigend für Leute wie mich, die schlichtweg andere Begabungen haben. Was meiner Meinung nach am meisten vernächlässigt wird in Schule, Beruf und Alltag? Empathie und Menschlichkeit.
Naja, Logik wird ja nicht umbedingt nur durch abstrakte höhere Mahtematik vermittelt.
Wie denn auch, wenn mathelehrer unmotiviert und unkreativ dieses fach unterrichten ...
Die Kinder von heute wissen, dass sie es eh nie brauchen werden. Könnte man mit Matheaufgaben Gegner per PC töten, wären sie hochinteressiert.
Haben die Kinder von heute überhaupt noch Lust auf irgendwas? Außer handy und aldaaa?
Wenn ihr mir sagen könnt wofür ich Vektoren, Graphen und 3D Geometrie brauche... zudem gibt es viele Regeln, durch die man sich schon mal verwirren kann.. Ist nicht so witzig
Mathematik ist das einfachste Fach der Welt!!! Meine fresse heult ihr hier rum weil ihr zublöd seid auf x aufzulösen. .-. Das was wir in der schule lernen ist allgemeinbildung! Auch in Mathematik Gott wie ist das wenn du auf ein technisches berufskolleg gehst und weder mit termen noch mit Wurzel oder brüchen umgehen kannst?! Peinlich das so viele schon beim formelumstellen abkacken :(
Sprach der Junge aus der 5. Klasse (:
Innerhalb von 7 Jahren Mathematik sollte das bisschen kein Problem sein
Meiner Meinung nach ;) wenn man halt zufaul zum üben ist weil man im unterricht nur scheiße baut um cool zusein.. Pech :*
Logischerweise hat man auch spaß an Mathe, wenn man auf ein technisches Berufskollege geht. Sonst würde man da ja nicht hingehen. Was ist aber mit den, ich sage einfach mal 85%, anderen Schülern, die dort nicht hingehen? Brauchen sie das dann wirklich? Ist weiterführende Mathematik wirklich "Allgemeinbildung":D Denk mal drüber nach. ^^
Ich komm ins 3 lehrjahr :3
Komm erstmal in die Oberstufe und stell dann mal so "einfach" nach x um. Viel Spaß 😉
Du bist es ni ht wert ;) denk was du willst
Es amüsiert mich schon, wie wenig bis jetzt nachvollzogen haben, dass Mathematik sehr wohl für ein breites Spektrum wichtig ist. Nehmen wir erst einmal die Naturwissenschaften Physik, Chemie und Biologie, aber auch in der Psychologie, Medizin, Informatik, Meinungsforschung, sowie Wirtschaft taucht sie auf. Man sollte etwas mehr Achtung vor dem Fach haben, da es ja doch mehr Bedeutung genießt, als man zuerst annehmen mag.
Weil den Scheiß den du da lernst für dein ganzes Leben nicht mehr brauchst. Ich bin seit 10 Jahren aus der Schule raus und hab noch nie in meinem Leben Wurzeln ziehen müssen oder Bruchrechnen müssen. Alles was du brauchst ist + - * / und Prozentrechnen... mehr brauchste in deinem Leben nich mehr... und wenn du den Lehrer fragst "für was brauchen wir das" wissen sie auch keine Antworten denn die meisten Jobs benutzen inzwischen auch sowas wie nen Taschenrechner...BÖÖH!
Nur weil ihr meint, dass ihr dies und jenes nicht brauchtet oder später brauchen werdet, heißt das nicht, das andere das nicht brauchen. Auch Funktionen werden in vielen Bereichen immer wieder auftauchen zum Beispiel im kaufmännischen bereich (Kostenfunktionen, Erlösfunktionen). Es geht darum, ein gutes Grundlagenwissen zu erlernen. Dabei stelle ich auch immer wieder fest, wohin das mangelnde Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern führt. Nämlich zum glauben an allerlei schwachsinnige Verschwörungsideologien (Chemtrails, Insidejob 9/11, irgendwelche Weltuntergänge durch CERN ... usw.). Wenn man sich ein wenig mit Naturwissenschaften auskennt und auch ein wenig Mathe kann, kann man das schnell als den Schwachsinn entlarven, der es ist. Man kann nämlich alles glauben, man kann aber auch wissen und wer nichts weiß bzw. wissen will, muss eben alles glauben.
Du lernst auch sooo viele Sachen,die man später nicht mehr braucht. Das ist der Hammer was man alles lernen muss :-/
Es ist wirklich traurig zu sehen, wie viele Leute Mathe für unwichtig halten! Klar muss niemand irgendwelche komplizierten Theorien belegen können (darf man sich halt später kein Mathelastiges Studium aussuchen!). aber wenn ich Jugendliche sehe, die nichtmal Dreisatz oder Prozentrechnung ordentlich beherrschen, dann finde ich das durchaus bedenklich! Es kommt aber natürlich auf die richtigen Lehrer an! Man muss halt irgendwie begreiflich machen, dass man gewissen Unterrichtsstoff auch im Alltag gebrauchen kann!
Wer braucht schon den ganzen scheiß...Das Gymnasium Mathe ist eh nur zeit Verschwendung...
Und ich hab immer weniger Lust auf Praktikanten und Azubis, die zu blöd sind, einen Kuchen zu vierteln...😡
weil se alle nur noch buffen :D
Natürlich hat keiner Lust auf Mathe wenn da nur so ein Mist beigebracht wird, den 95% der Schüler sowieso nicht brauchen und niemals anwenden werden. Die sollen lieber mal das Fach Mathe mit Wirtschaft verknüpfen und sinnvolleres beibringen als irgendwelche Formeln die man als normaler Mensch sowieso nicht brauchen wird.
Das deutsche Bildungssystem, ist auch komplett überholt. Es gibt viele gute Beispiele, auf der Welt, wie es besser funktionieren könnte. Aber zügig etwas fortschrittliches und für die Bevölkerung von Vorteil haftes, zu verabschieden ist nicht. Da wird lieber ein anti Terror packet durch gewunken und noch das ein oder andere Grundrecht beschnitten, siehe CETA.
Das Problem ist, dass in der Schule nicht vermittelt wird wozu man das Wissen im späteren Leben braucht. Ich denke das dass Interesse der Schüler vielmehr geweckt wird, wenn sie wissen was sie damit werden können.
Also mir macht mathe zum Glück immer mehr Spaß und ich brauche es auch, aber das liegt in der Familie. Dafür leiden die sprachen ein wenig
Ich hatte 0 Motivation für Mathe... immer weiter und weiter, obwohl niemand was kapiert hat.
Weil die Mathelehrer selbst ja auch immer schlechter werden!
kein Wunder bei dem über nutzlosen scheiß den man da heutzutage lernt
Mathe ist die einzige absolute Wissenschaft. An dieser Stelle möchte ich jemanden zitieren: "Mathe macht spaß"😂😂
Das kann ich euch auch ohne eine Studie erzählen.. :D
Laut meiner Studie haben Mathelehrer immer weniger Lust auf ihre Schüler.
Klar haben die immer weniger Lust - solange man in Mathe heutzutage dafür bewertet wird, wie man Definitionen und "Merksätze" SCHREIBT und nicht dafür, ob und wie man sie ANWENDET, wird jedem Kind/ der Sinn von Mathe verborgen bleiben und damit fehlt jeglicher Antrieb, sich dafür zu begeistern oder sich zumindest anzustrengen. Mein (!) Lehrer (H.-J. Daudert, RIP) sagte immer:" Mathe ist einfach, denn Mathe ist logisch" - da müssen wir wieder hinkommen.
Kann ich verstehen! Mathematik ist ein schwieriges Thema und bedarf eines guten Lehrers/Dozenten! So theoretisch wie sie ist sind solche, die auf gute Beispiele, die sich auch festsetzen, beispielsweise über Humor, unverzichtbar!
Woran das wohl liegt?
Noch weniger Lust als ich damals hatte:D:D:Dist das wirklich noch zu steigern?....unfassbarB-)
Schulmathematik fand ich damals auch nicht prickelnd und sie kam mir wenig sinnstiftend vor... An der Uni war dagegen die durchweg logische und abstrakte Mathe der Mathematiker echt geil aber auch sehr schwer. Ist halt nicht für jeden was sich richtig reinzuknien und erst recht nicht, wenn man sich keinen persönlichen Mehrwert erhofft. Muss halt jeder sehen wo er bleibt in der künftigen stärker vernetzten und globalisierten Gesellschaft, wo Roboter menschliche Arbeit vermehrt ersetzen. Auch Sprachen können bereits während dem Sprechen fließend übersetzt werden aber die Technologie ist noch ganz am Anfang... Wartet mal ab bis Algorithmen zusammen mit dem gefilmten Mimik auch Ironie erkennen können. Weil noch so viel neues kommt, solltet ihr auch nicht auf die ALTEN SÄCKE hier hören. Die haben nämlich noch weniger Ahnung, was in Zukunft auf uns zu kommt. Mit dem Unterschied, dass ihr es ausbaden müsst und nicht sie... Und die weltweite Konkurrenz schläft nicht... Unser Wohlstand hält sich nicht von alleine.
Vorsicht Betrügerinnen! Es sind Betrügerinnen mit einer neuen Masche unterwegs, auf die ich bereits reingefallen bin!!!! So funktioniert der Trick: 2 sehr gut aussehende 18-jährige Mädchen kommen auf dem LIDL-Parkplatz zu deinem Auto während Du damit beschäftigt bist, deine Einkäufe in den Kofferraum zu packen. Beide fangen dann an mit Fensterspray und Lappen deine Windschutzscheibe zu reinigen wobei ihnen fast die Brüste aus den BH's fallen. Wenn Du dich mit einem Trinkgeld bedanken willst dann weisen sie es ab, bitten Dich aber sie zu einem anderen Kaufhaus zu fahren. Wenn Du einwilligst steigen beide auf den Rücksitz. Während der Fahrt fangen Sie an, es miteinander zu treiben. Dann klettert eine von beiden auf den Beifahrersitz und fängt an Dir einen zu blasen während die andere Deine Brieftasche stiehlt. Meine Brieftasche wurde letzten Montag, Dienstag, zweimal am Donnerstag, am Freitag und am Samstag auf diese Weise gestohlen! Also aufpassen! Bin jetzt erstmal einkaufen! LIDL lohnt sich! ^^
Auf die Mathematikstunde hab ich mich auch nicht unbedingt gefreut nur ist es halt ein notwendiges "Übel" wenn man nicht als völliger Kasper durch das Leben laufen will ! Das gilt übrigens für alle Fächer ! Ein breitgefächertes Grundwissen zu haben schadet nicht und wer was von dem was in der Schule unterrichtet wird später auch braucht kann es verwenden , wer es nicht braucht kann es ja wieder vergessen ! Wäre halt schöner wenn es Schulen gäbe wo der Druck auf die Schüler nicht so groß wäre und es nach Möglichkeit nicht an Lehrern fehlen würde die den Schülern etwas Freude am Lernen vermitteln könnten ! Aber das ist wohl Utopie und wird es auch bleiben! Mit den Mitteln die zur Verfügung stehen haben die Lehrer wohl auch wenig Chance den Unterricht interessanter zu gestalten! Ich jedenfalls würde nicht mit den Lehrkräften tauschen wollen!
Laut einer PISA Studie hat Mathe immer weniger Lust auf deutsche Schüler.
Tut mir leid aber die neuen Richtlinien in NRW sind auch für den Allerwertesten, dazu kommt noch g8 ....
Kann ich persönlich nicht verstehen, das war immer das einzige Fach, das Spaß gemacht hat (genau Regeln, die man anwendet) Deutsch war mehr Horror und hatte seit der 1. Klasse keinen Bock keinen Spaß gemacht...
Rania Azm Wenn es in der Schule für dieses Fach keine qualifizierten Lehrer mehr gibt ist dies auch kein Wunder 😂 Die Lehrer haben so keine Ahnung mehr was die da labern😂😂😂
In anderen Nachrichten, Wasser ist überwiegend blau und Gras grün. HAMMER STUDIE
Die Diskussion darüber wofür oder warum man etwas lernt ist sinnlos. Wer sein Abitur (die allgemeine Hochschulreife) bekommen möchte, muss es halt lernen. Und wer kein Bock drauf hat, soll auf eine nicht-weiterführende Schule gehen.
Was für'n scheiß, Mathe ist das einzige wo man nicht für lernen muss! Man muss nur verstehen und umsetzen 😂
Kann ich nur zustimmen ✌
Nicht jeder will ein mathematischen beruf nach gehen... lernen soll es aber alle. Nicht jeder hat dieses verständnis einfach dafür und das wird ausschlag gebend nun mal welche schublade man kommt. Etiketten für Menschen die großartiges hätten schaffen können aber eingeredet wird das man nicht soviel wert ist wie andere... traurig das niemand das versteht. Lehrer studieren ihr Lehrfach jahre lang. Kinder sollen alle Fächer können... finde den fehler
Heike Richter...kann man doch so gaaaar nicht nachvollziehen, oder...🙄🙄🙄🤔🤔
Die Themen werden ja auch immer toller, die man nie mehr im leben braucht 😂
Die Schüler müssen mehr die Serie Numbers sehen. Am bestens diese wird subventioniert.
Oh Wunder... gibt ja auch kaum Lehrer die das vermittelt kriegen....
Größtenteils ist es leider auch Müll, der einem vermittelt werden möchte.
Um das herauszufinden braucht man jetzt nicht unbedingt eine Studie...
Wenn man Mathematik im größeren logischen Zusammenhang begreift, ist sie einfach nur schön. Man erkennt, wie man Vorgänge im realen Leben in schlichte - und manchmal auch etwas kompliziertere - Formeln und Gleichungssysteme übertragen kann oder wie man Vorgänge in der Natur durch Funktionen beschreibt. Es geht um universelle und kreative Anwendung des Gelehrten. Hat man das verstanden, ist die Übertragung in andere Naturwissenschaften ein Witz.
So und nicht anders ^^
Luisa über Jahre konnten wir uns gut tarnen, wenn es erst jetzt rauskommt 😂
Meine Lust auf Mathe steigt exponentiell !!!
Die haben jetzt auch Handy's 😅
Schule ist für die heutigen Schüler schon zuviel 😂 und Hausaufgaben erst 😂 wie konnten wir überleben? Uns wurde noch die Freizeitgestaltung diktiert. Bei Mathe denke ich nur an die roten Spinner, die waren beim Rechnen eh nur Kreide holen
Bloß nicht nachdenken^^
Ich bin heute 21 und studiere und bisher habe ich weder die scheiß Vektorrechnung noch die Berechnung der Fläche eines Trapez' jemals gebraucht
Wenn die Mathelehrer aus sehen wie LKW Fahrer ist das kein Wunder 😑☝🏼️
Hab immer ne 2 oder 3 im Zeugnis gehabt, aber in der Abi-Prüfung einfach ne 5, wie der gesammte Jahrgang, nicht eine bessere Note als 4, das Wissen das Vorausgesetzt wird ist einfach viel zu hoch!
Wenn man sich die kompetenten Mathe Lehrer mal anguckt ist das auch kein Wunder
Das man dafür ne Studie brauchte ist mir ein Rätsel.
Hanna das ist neu?
Maggie Ndiaye das hätte ich denen auch ohne Studie sagen können 😂
Manchmal liegt es aber auch nicht an den Schülern, sondern an der Unfähigkeit der Lehrer, den Stoff zu vermitteln und das Interesse der Schüler daran zu wecken
Damit hab ich jetzt nicht gerechnet.
Laut einer Mathe-Studie, haben deutsche Schüler immer weniger Lust auf Pisa.
Laut einer Studie hat Mathe immer weniger Bock auf Schüler!
Vielleicht haben sie immer weniger Lust auf PISA-Studien
Laut einer Studie ist Pisa, sowie unser Schulsystem, komplett unnatürlich und von Grund auf falsch konzipiert.
Kann ich jetzt nicht beurteilen in meiner Klasse waren 28 Schüler davon alle Ausländer hehe
Lust auf Mathe, sollten diese Wörter nicht mind. 7 Wörter voneinander getrennt werden?
Laut einer pisa-studie haben 4 von 3 deutschen Schülern kein Bock auf Mathe, also mehr als 50%.
Laut einer PISA-Studie haben 90% der deutschen Schüler keine Lust auf Mathe. Die restlichen 20% sind Freaks! ;-)
Eher gesagt die ganze Welt hat keine Lust mehr auf Mathe
Ich glaube nicht, dass irgendjemand zu doof für die Mathematik ist. Das größte Problem sind Lehrer, die nicht erklären können. Und das demotiviert. Wenn man ständig als Antwort bekommt: ja, das ist doch logisch, stell dich nicht so an!, dann hätte ich auch keine Lust mehr. Zum Glück hatte ich den allerbesten Mathelehrer und sehr gute Professoren an der Uni :).
Dass hätte ich euch auch ohne Studie sagen können 🙄
hätte ich euch auch sagen können
Tja, und woran liegt das wohl meist? Vllt an den Mathelehrern? Wer studiert denn Mathe und wird dann Pädagoge? Sind das nicht häufig die nerdigen Freaks? Wie sollen die denn den Kindern die Mathematik lebendig beibringen? Zuviele Mathefreaks als Lehrer mit wenig richtigem pädagogischen Wissen, meiner Meinung nach....Dabei ist Mathe einfach nur Logik! :)
Werden ja auch immer dümmer...
Wenn Schüler immer weniger Substanz von Haus aus mitbringen und Schulen keine Leistungen mehr großartig abverlangen, wundert mich das nicht. Mathe verlangt nun mal ein Mindestmaß an Intelligenz...^^
Jetzt fragt euch mal warum... und nein, ich stand in Mathe 2, aber dennoch fande ich vieles sehr sinnfrei überhaupt lernen zu müssen... als ob mich Parabeln oder so jemals wieder jucken...
Michaela Greitmann also das ist bei uns ja nicht so!! 😂
"80% von Euch haben keine Ahnung von Prozentrechnung" "Haha, so viele sind wir doch gar nicht"
Ich war in Mathe immer einer der besten, bis so ein Arsch das Alphabet mit rein nahm
Wenn du mal siehst was in dieser scheiß pisa studie gefragt wird, hast du auf dar nix mehr lust.
Woran das wohl liegt! 🤔
Weil Mathe ein gemeines Fach ist, beidem man nicht nur einsetzen und berrechnen, wie z.b. Physik... Sondern man sich selbst noch dazu Dinge herleiten muss, bei denen es vorallem um logisches Denken geht. Manchen sind dafür zu faul...manche haben einfach keinen Bezug dazu. Fragt sich allerdings, warum die Menschen zu früheren Zeiten das geschafft haben und wir nicht
Da braucht ma keine pisa studie ... Ich hab mathe auch schon immer gehasst 😂
da brauchte ich keine "PISA Studie" ... das wusste ich auch so ...
Eigentlich schade dabei ist es eine schöne Naturwissenschaft die viele Schüler als solches nicht sehen weil sie nicht wissen was das mit Natur zu tun hat Man sollte es doch anschaulicher und interessanter gestalten
Woran das nur liegt *genervt*
Kein wunder der scheiß wir von jahr zu jahr auch immer unnötiger ...wir müssen unter noten und zeit Druck den ganzen Müll in uns rein prügeln den wir in unserem leben niewieder gebrauchen werden ..esseiden du wirst mathe Lehrer.
Kann ich nachvollziehen.. mathe is ja auch die reinste katastrophe... da is ja selbst japanisch lernen einfacher
Die Leute sind einfach nur zu blöd dafür und es hat sich eine gewisse Einstellung bei allen Schülern aufgebaut wonach mathe einfach ein sinnloses Fach ist. Dabei sieht man da wirklich mal was die Leute so drauf haben weils nicht nur auswendig lernen ist
Ach was und für sowas braucht man ne studie
Ich habe bis heute nicht denn Sinn hinter den binomischen Formeln und der Mitternachtsformel kapiert. Wieso reicht normales prozentrechnen nicht mehr :(
Damit haben wir nicht gerechnet 🌝
Mathe ist ja auch das behindertste Fach ever wenn ich rechnen will nehme ich mein iPhone
Das Problem ist, das Mathe von vielen Lehrern schlecht erklärt wird, die Schüler es nicht verstehen und es irgendwann durch zu hohen Druck etc. frustrierend wird. Das dadurch die Lust vergeht, ist verständlich und nix neues. Ich persönlich empfand Mathe immer als das einfachste Schulfach und ab Oberstufe spannend ^^
Ich hätte wieder gerne zahlen im unterricht 😄
Weil immer wieder Teile beim Lehren übersehen werden. Hab mir im Studium mit YouTube geholfen. Bin übrigens hochbegabt. Hätte ich bestimmte Lehrer länger gehabt hätte man das auch gesehen. So reichts eben für eine Vier. Bin neugierig, was ein Prof. aus mir rausholen würde
War mit zu RECHNEN ;)
Laut meiner letzen Mathe Probe hat die nächste Klasse auch keine Lust mehr auf mich
Laut meiner Studie, "hier", interessiert das keinen
Und am Deutschunterricht haben viele hier auch keinen Bock mehr, so wie es aussieht
Warum den wohl :D Peter hat 5 äpfel verkauft 2 wie alt ist seine mutter :D
Wäre ja auch nicht so schlimm wenn das ganze mit dem Rechnen nicht wäre
Vielleicht haben immer weniger Lehrer Lust den Schüler es gut und verständlich beizubringen :D
Rosi Scholz ihr "wahres" Leben ist im Pisagebiet nicht vorhanden, sondern eine total überspitzte Horrorvision, die so kaum auf dieser Welz vorkommt, hat mit dem Thema nix zu tun, und rechtfertigt alles, nur nicht das wahre Leben !
wer braucht denn gebrauchsanweisung für pizza :D 180 umluft in backofen und sobald sie schön braun ist raus damit
21 Minuten umluft
Eventuell etwas sehr gutes Olivenöl tropfenweise drauf träufeln.
Ober-unter-hitze für 10 min 👌
Kein Wunder ! Hatte mich auch gefreut über Kunst und Musik Unterricht und nicht nur Deutsch, Mathe,Englisch unsere Kreativität wird nicht mehr gefördert. Das finde ich schade aber,es läuft ja nicht nur das falsch in Deutschland.
Ich fand Mathe immer klasse. Das waren mitunter die Unterrichtsstunden, wo man mal ordentlich entspannen konnte :D
Fakt ist sie machen kein Mathe mehr mit uns, sondern sie gehen das Alphabet durch.
Verdammte scheiße daführ ne studie mathe wird auch immer schwerer und zufälliger weiße bekommen schüler mit das manche sachen gar nicht nötig sind
Mathe ist auch unnötig und dazu noch völlig willkürlich und unlogisch.... Braucht keine Sau! ... NICHT ^^
Laut einer Pisser Studie müssen Menschen, die viel trinken öfter aufs Klo !!!!
Es ist ja nicht unbedingt Mathematik. Die Lehrer haben nämlich selber keine Lust auf ihre Schüler und dementsprechend unterrichten die auch. Wenn der Lehrer mit Begeisterung dabei war, waren wir es auch immer. Es liegt nicht alles nur am Schüler! Aber andere Sachen sind ja immer wichtiger als Kinder .... Wenn ich schon höre, dass in Grundschulen keine Schreibschrift mehr unterrichtet wird und die Schüler so schreiben dürfen, wie sie es wollen, weil es natürlich auch keine Diktate mehr gibt.... stimmt mich das traurig!
Dafür braucht man keine Pisa- Studie! Man braucht sich nur diese lustlosen, Inkompetenten, ignoranten Lehrer anzuschauen, dann hat man alles gesehen! Und nicht nur in Mathe!
Jaaa... weil die hier so dumm sind um das unkompliziert zu erklären. Sorry
Ich verstehe nicht warum? Das ist eins der besten Fächer. Genau wie Physik und Naturwissenschaft. Nur weil in der heutigen Zeit viele wie beklopte auf ihr Handy starren. Deswegen können die meisten nicht mal einfache Logik Aufgaben lösen. Das meiste ist allgemeines und das braucht man im Berufsleben! Dann geht mal lernen, anstatt eure Zeit mit YouTube, snapchat, instagram und so einen scheiß zu verbringen.
Weil man es einfach nie wieder braucht, außer Grundrechenarten. Dieser Quatsch hat mir meine ganze Schulzeit versaut. Mathe ist ein A****loch!!!
Bringt uns den Sinn des Lebens bei und nicht so'n Schrott, den man nicht mehr braucht. 1+1=2 fertig
Da braucht ihr 'ne PISA-Studie? Ihr habt sie doch ni mehr alle! Mathe war schon vor 40 Jahren Scheisse...
Mathematik schwierig oder leicht !!!! Das hängt von dem Lehrer ab .Ja der Lehrer kann sie schwieriger und leichter machen .und es gibt viele Themen ,die wir in unserem Leben nicht brauchen .Warum Unterrichtet sie uns !
Bin auf die Hauptschule gegangen. :) da war Mathe naja irgend so ein Fach 😂😂
Mathe ist wie Fußball entweder du kannst es oder du kannst es nicht
Bei einer motivationalen von :"ich lerne es nur für meine Noten "ist das auch gut nachzuvollziehen... Welcher Schüler geht denn heute schon aus spaß zur Schule.
Ich bin immer gerne in die Schule gegangen :)
Für dieses Ergebnis muss man keine Studie machen, das ist allgemein gültig und bekannt ^^
Ist einfach so man soll ja nicht die leher die schuld geben aber manche von den sind einfach nur so krass drauf das man sich fragt wie konnten die überhaupt Lehrer werden
Also ich finde, Mathe macht richtig viel Spaß... Zumindest gehörte es damals zu meinem Lieblings-Fach (außer Wirtschaftsmathe. Das habe ich gehasst.) Dafür war Rechnungswesen während meine Ausbildung wieder cool und jetzt im Beruf werde ich auch noch mit einer Menge Zahlen konfrontiert!
Ja weil mann sich fragt wofür brauche ich die Distanz von Erde zum Mars für mein zukünftiges leben ausrechnen zu können
Mathe ist ja auch kake
Und warum weil die damaligen Schüler jetzt die Lehrer sind und das heißt damals wurden se geknechtet und das machen se heute schlimmer😂
Warum nur.,... wenn ich parrabeln und so scheiß lernen soll, obwsohl man sdas für ichtsd braucht
Ich glaub, dafür braucht es keine Studie, um das zu wissen.
Zurecht. Man braucht nicht viel Mathematik im Alltag und schon gar nicht so extrem wie in der Schule gelernt wird.
Achwas da wundert man sich:D:D 90 % was in Mathe in den Schulen beigebracht wird, wird man in sein Job nicht brauchen; )
dafür brauch man keine studie das hätte ich euch auch so sagen können
und warum?, weil Deutsche Ingenieure überall in der welt gefragt sind und kein mensch mehr Grundsachen in mathe durchrattern will
"weniger" bedeutet doch, dass mal welche dagewesen sein muss. Kann also nicht stimmen
Weil man 80 % davon später nicht mehr braucht. Es sind ja durchaus sinnvolle Sachen dabei die man wirklich mal braucht...aber wie gesagt 80% kannst in die Tonne hauen..
Eigentlich braucht mann Nur mall Plus minus Geteilt Prozent Rechnung Je nachdem Was mann werden will Geometrie und Cm Rechnungen
Bedeutet das die durchschnittliche Schnitt runter geht und mehr Nachhilfeunterricht benötigt wird :D
Ah sag bloß 😂wie kommt das nur 😂dein scheiß braucht kein Mensch der in seinem Studium eh nur "normales" Mathe hat
Auch nur weil Mathe so klingt: ''Ich habe 3 Äpfel, Frau Meier bezahlt mit einem 10€ Schein, wenn sie nun 2 Birnen im Korb hat, wie viel Geld hat sie übrig? Löse nach X auf''
Kein Wunder wenn man sieht was man alles können muss aber nie wieder brauchen wird 😂
Ich denke dazu braucht es keine Studie, das liegt einfach in der Natur :P
Kein Wunder. Weniger Interesse um die Welt zu verstehen, dafür aber wissen wollen wer das nächste Supertalent oder so genanntes Topmodell wird. Verfall der Gesellschaft hurra 😒
Ich hatte ja eher das Problem mit Religion, welches mich in den Schlaf trieb.
Obwohl Mathematik eigentlich das einzig Logische auf diesem verlogenen Planeten ist... Man muss es halt zu lassen und darf keine Angst davor habe, dann geht alles :)
Das wirst du später mal brauchen! Stell dir vor du willst die Fläche deines Schnitzel berechnen? Was machste dann? Mh:D:D:D 😂😂
*Des Essen in Pegnitz / ist echt Supi / 1*
wozu auch seinen kopf anstrengen für ein scheiß der total überflüssig ist ausser 1x1 plus minus oder geteilt xD
Was ist das denn für eine Studie? Ich find mit richtigen Lehrern ist Mathematik interessant..naja..Es liegt aber nicht jedem. Ich hatte damit nie Probleme weil es mein Lieblingsfach war. Aber es wäre schon sinnvoll..Wenn das Zeug auch im alltäglichen Leben gebrauchbar wäre. Wer Braucht schon Parabel und Lineale Gleichungen..vllt wenn man Mathematik studieren möchte aber sonst eigentlich nicht.
Lineare Funktionen zum Beispiel im kaufmännischen Bereich (Kostenfunktionen, Erlösfunktionen). Quadratische Gleichungen zum Beispiel im technischen/ wissenschaftlichen Bereich. Das hat man ja nicht aus lange Weile erfunden, um mal die Schüler zu ärgern. Nur weil du es für deinen Beruf nicht brauchst, heißt es ja nicht zwangsläufig, das andere das auch nicht brauchen. Man kann ja schlecht alle Schüler ab Klasse 5 individuell auf ihren derzeitigen Wunschberuf schulen. Also muss ein gutes allgemeines und breitgefächertes Grundlagenwissen geschaffen werden.
Boah, neee, EHRLICH:D:D:D Ich bin zutiefst entsetzt und schockiert!!! :-o Das hätt' ich schon vor meiner ersten Mathe-5 so deuten können...
Der Unterricht ist nicht Anwendungsbezogen, weshalb es sehr schnell sehr uninteressant wird.
Hätte ich euch auch so sagen können .....dafür braucht man keine PISA Studie !!
Die Mathematik ist das Alphabet, mit der die "Natur" die Welt geschrieben hat. Mathematik = Universum Universum = hohe Philosophie /Physik Diese Verknüpfungen gibt es leider nicht mehr in unserem heutigen Bildungssystem..das Hinterfragen & erkenntnistheoretische Ansätze haben an Bedeutung verloren. Normal das die heutige Mathematik somit eher als trocken und monoton empfunden wird und dies oftmals zu Desinteresse/Unverständnisse führt.
Du hast zehn Kekse... Jemand fragt dich ob er zwei Kekse haben kann...! Wie viel kekse hast du dann noch? - Zehn! Is doch ganz einfach...!:D
In Deutschland verkackt das Schulsystem bereits im Kindergarten , dass ist hoffentlich allen bewusst
Und warum? Sie lernen in der 1 Klasse wie man Scheine zählt somit hören sie dann mit Mathematik auf. Geht doch fast allen so.
Laut einer Studie ist uns dieses Problem schon immer bekannt.
Kann ich verstehen, wenn man sich einige der Lehrkräfte ansieht und deren Unterricht... Kann man dies sehr gut nachvollziehen...
Nix neues deswegen ist Bastian schweinsteiger immernoch in der Nationalmannschaft ..
Was ist mit den Schülern aus anderen Ländern? Dieser Spruch sagt nichts aus.
Könnte dran liegen, dass es immer weniger deutsche Schüler gibt?^^
Macht nichts ... fällt eh meist aus. Dafür gibt es dann Esotherik oder 'Wie tanze ich meinen Namen' ;-)
Ist doch kein wunder wenn ihr ihnenen etwas bei bringt dass sie später eh nicht braichen
Weil man den meisten Scheiß im Leben niemals braucht !!!! Zeigt mir einen Koch der den Cosinus aus nem Burger ziehen kann 😂
Ab der Q1 wurde nur Stoff behandelt den nachher kein Schwein brauch. Dementsprechend war auch meine Motivation für das Fach :D
Das ist ja wohl kein Wunder. Mathe ist der schlimmste Feind.
Liegt ev daran, dass die Lehrer auch immer weniger beibringen und erklären können.
Der Moment wenn man der Studie nicht trauen kann weil sie schon so komisch heißt 😂😂 zeit für #TopKomments
das wusste ich schon laaaaange vor pisa... 🙄 wer ist jetzt unter Durchschnitt? ✌🏼️😁
Kann ich verstehen! Die Lehrer bringrn es einfach zu trocken und langweilig bei !!
So lange es nur bei den deutschen ist, geht die welt ja noch nicht unter 😂
Nicht nur deutsche, die Ausländer wissen nicht mal was Mathe ist :) #Ironie #humor
Das ist sehr gut für die Kinder der Flüchtlinge, denn die wollen noch lernen
Die Frage ist, warum man immer weniger Lust hat obwohl die Anforderungen ständig sinken - wurde es früher besser beigebracht? :D
Sollten Sie mal diesen Unterricht nicht so trocken machen dann würden mehr Schüler bock drauf haben .
Werdet es ja wohl mal schaffen ein paar Gleichungen oder so zu lösen. Geez.
Hmmm.. Das ja...."komisch....." ^^ kann ich ja so gaaaar nicht verstehen ;)
So schwer ist Mathe auch wieder nicht ^^ Ich finde Deutsch nach der 9. Klasse unnötig... NUR NOCH INTERPRETATIONEN, DIE NOCH NUTZLOSER IM LEBEN SIND ALS DAS EINE ODER ANDERE MATHE THEMA :/
Laut meiner Studie sollten sich die Kinder aber eher für Mathe als für Smartphones und Likes interessieren, was für die PISA-Studien auch förderlich wäre 👍
Das ist verständlich!!! 90% davon ist für Klugscheisser und bringt einen nicht weiter im Leben. Ist wie mit der Sommerzeit😈
Eher kein bock aif alle Fächer Wenn man son mist wie Goethe oder schiller scho hört...
Ja die Deutschen haben ja auch nicht allzu gut abgeschnitten bei PISA :D
Ja die deutschen haben keine Lust, wir Ausländer sind voll dabei oderwas?😂
Für soetwas macht man ne Studie?! Ich hätt denen das auch ohne Gebühren und um die Hälfte billiger sagen können ! 😂
Nicht nur Deutsche, will ich mal behaupten 😂 Das man dafür ne Studie braucht ist auch traurig 😅
Weils auch immer verrückter wird ! Rechne das volumen der sonne im quadrat zum mond multipliziere pizza mit käse und du erhälts die wurzel teile sie durch knoblauch.
Bei den Wort Pisa hab ich schon gedacht das es wieder sinnlos ist das hier zu lesen
Laut einer PISA-Studie hat niemand Lust auf eine dämliche PISA-Vergleichsstudie ;-). Interessen gibt es so und so bei jedem unterschiedlich stark ausgeprägt. Die Frage ist ja immer nur, was man daraus macht. Und was wer schlussendlich aus welcher Begabung macht, kann einem keine PISA-Studie Je sagen ;-) .
Also ich habe immer richtig Bock auf Mathe. Ich weiß das klingt jetzt angeberisch, aber ich schaffe immer locker eine 1, verstehe den Stoff sofort und vor Klausuren halte ich es auch nicht für nötig zu lernen. Manche können es und manche nicht....😉
Ich habe vllt 90% was ich in der schule in Mathematik gelernt habe, nicht mehr benötigt. Bis jz. :-D
Könnte vielleicht daran liegen dass über die Hälfte davon Irrelevanter Müll ist mit dem die zeit überbrückt werden soll... *hust*
Wenn jemand eine Beziehung mit einem Clown beendet, ist es dann schluss mit lustig?
und das obwohl mathe toll is ^^ da verbirgt sich so viel dahinter ^^
Weil die meisten Lehrer einfach scheiße sind! Nach insgesamt 12 Jahren Schule, hab ich jetzt endlich einen bei dem ich Sachen verstehe, die ich besser schon vorher verstanden hätte 🙈👍
Die wenigsten können subtrahieren und wollen sich einfach nicht verpissen
Um zu der Erkenntnis zu gelangen, braucht es jetzt nicht unbedingt eine Studie.
Laut einer PISA Studie fühlen sich die Meisten Bewohner von Pisa verarscht, da in ihrer Stadt noch nie eine dieser Studien Stadt fand.
Das meiste was man in Mathe lernt braucht man nicht, dass sagt sogar meine Mathe Lehrerin, aber weil das im Deutschen Schulsystem steht muss man das lernen .
Das man für sowas ne Studie braucht...🙄 Macht mal ne Studie ob nach Montag tatsächlich der Dienstag folgt und nicht evtl doch der Samstag.😅
Studien veröffentlichen was Schüler UND Lehrer schon seit Jahren wissen.
Weil Mathe scheiße ist. In der 1. Klasse als auch in der 12. Klasse. Vom Prinzip der selbe Inhalt nur beschissener verpackt. Mathe pff.
anstatt mehr Geld in das Segment zu pumpen sollte man sich überlegen ob man das System bzw. die Mehtoden nicht ändert.
Mathe ist das beste was in einer Schule geben kann abgesehen von Sport :3
Komisch mein Sohn liebt mathe 😂 er ist ja gerade 4 klasse er darf das 😂😂😂😂
Liegt wohl auch daran, dass man 99% davon im späteren Leben nicht benötigt!!
Mathematik ist ganz einfach. Wenn meine Frau 10€ hat und ich 30€, hat meine Frau 40€...
Auch können die wenigsten Lehrer es gescheit vermitteln. Nur wenige machen sich die Mühe es auch den schwächeren gescheit zu erklären. Musste leider die Erfahrung machen das gerade bei mathe ob man es kapiert oder nicht sehr viel am Lehrer liegt
Ist ja auch egal womit man rechnet, am Ende kommt alles anders als man denkt!
Versteh ich garnich! Ich muss als Fleischer,täglich das Volumen der Sonne und des Mondes ausrechnen. Gott sei dank besitze ich dieses elementare Wissen darüber😅. Hab aber leider kein Plan wie man ne Steuererklärung macht. 😂
Das Flüchtlingsmädchen aus meiner Klasse mag genauso wenig Mathe wie ich
Drogenkurse sind ja auch net so schwer aus zu rechnen xD
Immer mehr Harz 4 Empfänger haben keine Lust zu arbeiten
EinstellungsSache / es ist wohl jeda selbst Fairantwortlich / wie können wir die Schüler über zeugen / das Schule bzw Arbeiten gehen etwas positives im Leben Sein kann:D:D:D
laut einer stduie haben lernende immer weniger lust auf lernen
Endlich tauche ich mal in einer Studie auf.
Und die anderen immer weniger auf Schule =D
Jaja, auf Mathe auch...........
...immer weniger Lust auf gar nichts
Braucht man ja auch heute nichtmehr... Solange sie bei Lug, Betrug und große Klappe und nix dahinter aufgepasst haben, könnten sie ein erfolgreiches Leben führen!
Nicht nur auf Mathe!
Aber Ausländer auch 😂:D Besser gesagt auf garnichts
Ich wette alle Leher haben ein "traurig'' gegeben :D
Fällt denen ja früh auf😅😂
Immer mehr Mathe Schüler haben weniger Lust auf Deutsch
Eigentlich haben deutsche schüler kein bock auf pisa
Hatten deutsche Schüler den jemals lust auf Mathe:D:D:D:D
Endlich mal was wahres auf Faktastisch ^^ ....
Liegt vlt daran, dass bei Mathe jeglicher Praxisbezug fehlt und man sich viele Sachen mit einem Beispiel einfach besser vorstellen kann. Außerdem fehlt beim Stoff von G8 vieles was zur Verständnis beiträgt(meint zumindest meine Mathelehrerin)
immer weniger? hab ich: lust-auf-mathe verpasst:D:D:D
Ich glaub früher war die lust auf mathe auch nicht größer 😉
Aber immer mehr lust auf Meth
Dabei ist Deutsch viel nerviger :|
Laut einer PISA-STUDIE haben Schüler keine Lust auf eine PISA-Studie! 😂😂😂
Ich hatte noch nie Lust auf den Mist
Die hatten mal lust auf mathe?
Is eh klar, wenn die Medien einem so einen Schwachsinn einreden, dass man alles werden kann, was man will, dann ist das auch klar. Ohne lernen ist das nix, da kann ich noch so gern was bestimmtes werden wollen, wenn der Markt gesättigt ist, dann ist er gesättigt und wer sich zu gut ist für Allgemeinbildung, der braucht sich nicht wundern, wenn er dann einen Job machen muss, den sonst niemand machen willt
Weil diese Deutschen Schüler immer mehr Ausländer werden
Ich hasse Mathe! Ich hab es immer gehasst und als ich aus der Schule raus war, dachte ich es ist für immer vorbei! Tja pustekuchen! Jetzt kommt mein Sohn dauernd mit Mathe an 😂 glücklicherweise kommt er besser mit Mathe zurecht als ich 😅
Ist ja auch ein Arschloch!!!
Das hätte ich jetzt nicht gedach 🙃😂
Um sowas zu wissen braucht man doch keine Studie,witzig :D
Für diese Erkenntnis brauchten sie erst eine Studie? 😂
Es gab mal schüler die lust auf mathe hatten:D:D:D:D
Ich mach 400€ täglich ich fick auf Schule
Mathe hat weniger Lust auf uns!
Leider haben Schüler immer mehr Mitspracherecht, und Lehrer immer weniger Durchblick vom heute völlig verkorksten Schulsystem..
Das ist ja auch nicht schwer
Die Aufgaben die in den Büchern stehen sind auch oft völlig am Leben der Schüler vorbei. Man müsste es manchmal vielleicht einfach nur greifbarer für sie machen, dann würden sicher Mehr begreifen 😉
Dafür gibt es auch einige Gründe.... Lehrer die einem nicht wirklich helfen können und schlecht erklären Andere Schüler die ablenken Sachen, die man nie im Leben brauchen wird Zu schnelles lernen nach dem Motto ins eine Ohr rein und aus dem Anderen raus...
Wer hätte denn schon Lust auf mathe
Sag blos Kinder haben keine lust auf mahte das ist ja unfassbar ihr seit ja genies wir müssen das unbedingt allen leuteb erzählen
Da hätte ich jetzt nicht mit GERECHNET . :-P
ich weiss immer noch nicht wofür ich Funktionen brauche :D MIr wurde etwas Aufgezwungen zu lernen was ich in meinem jetzigen Beruf garnicht brauche und es hat mir das NC Versaut ... und fast wäre ich deswegen durchgefallen geschweige die Schüler die wegen sonem scheiss die Schule verkacken... und es sind mehr als man denkt.
Bis auf den Fritz, der in der ersten Reihe sitzt.
Naja wenn gewisse Leute wüssten wie sehr der Alltag von mathe eigentlich geprägt ist würden hier einige Argumente nicht fallen. Unterschätzt mal mathe nicht ist wichtiger als ihr denkt
Kapier ich nicht. Mathematik ist doch easy :D
Kann ich bestätigen, arbeite in einer Grundschule und die haben dort jetzt schon die Einstellung das Mathe "scheiße" ist... 😓
Mathe ist ein Arschloch und Physik sein Bruder!!!!
bei so sinnlosem Zeugs wie Kurfendiskussionen und Parabelgleichungen das man einmal hört und nie wieder braucht kann ich es verstehen. Aber ansonsten ist Mathe wichtig. Prozentrechnung und Brüche sollte man schon beherrschen
Diggah Verpisst euch Keiner hat Lust auf Mathe
Klar Mathe is scheiße da brauch ich keine Studie dafür. Vorallem wenn du dann noch so en Lehrer hast der den Schülern sagt "so ich geh das Thema jetz einma durch und wers nich verstanden hat, hat Pech oder er fragt seine Klassenkameraden" toll lass dir ma von deinem Kollegen die Dreiecksberechnung nur durch Formeln beibringen. Klar es steht zwar alles im Formelheft aber wenn man es nicht kapiert versteht man es einfach nicht. Da bringt dir dein Kollege en scheiß weil wie soll er dirs erklären das du's verstehst?! Das is die Aufgabe vom Lehrer
Jetzt kommen die Mathe lehrer und sagen dass sie das schon seit jahren wussten
hmm der wäre ja mal spannend ob derjenige der diese Fakten hier zusammenstellt, zuhause genau so redet. "Laut einer Studie die ich selbst durchgeführt habe befindet sich ca. 30min. nach deinem erwachen ein Kaffeefilter weniger im Küchenschrank und das ohne das ich Kaffee bekam, wie erklärst du dir das :D! " :D
Saufen macht ja auch mehr Spaß....
Das liegt an den Pesismus der Gesellschaft. Viele Menschen vebreiten diesen Gerücht oder Aberglaube, demzufolge ist diese Denkweise in der Population verankert(Natrülich im Unterbewusstsein). Dabei ist Mathematik eine rechte interessantes Schulfach, den man kann disverse praktische Anwendungen finden. Die Suggestion der Denkweise bestimmt wie gut man ist. Beim Lernen aus intellektuelle Neugier ist der Mensch leistungsfähiger als bei einer Denkblokade. Natürlich ist der sogenannte Wille und die Disziplin eine Vorrausetzung zur Bestimmung der Leistung, jedoch ist es auch abhängig von der Intelligenz. In diesem Element ist es das logische Denken. Mathematik ist nur reine Logik. Jemand der logischen Denken kann ist auch intelligent, folglich auch gut in der Mathematik. Demzufolge bestimmt die Logik(ein Element der Intelligenz; logisches, technisches, räumliches Denken) wie gut jemand in Mathe ist. In der Tat trifft die Studie zu, denn nicht jeder ist überdurchschnittlich begabt.
Und Montag ist Mathe Abschlussprüfung bei uns 😂👍
Weil es immer mehr misst ist was wir lernen den fast kein Mensch braucht. Was ich jemals in meiner Ausbildung brauchte war Dreisatz, Prozent und Zinsrechnung und einfach nochmals Kopfrechnen... aber oft liegt es auch am Lehrer ob man Lust hat oder nicht...😁
Mathe ist auch ein arsch 😂
Findes es super die ganzen Sachen lernen zu müssen die man nie wieder braucht, nicht. Ich kann nach der 10. Klasse das Volumen der Sonne berechnen, aber ich weiß wie man eine Steuererklärung ausfüllt... Daumen hoch für unser Schulsystem 👍
Bitte verwechselt "Rechnen" nicht mit "Mathematik".
Wen harz4 kommt wozu brauchst du den noch Mathe :D Gibt es ja nur in Deutschland Wurde es auf der ganzen Welt harz4 geben würde niemand mehr Mathe mögen geschweige den Arbeiten gehn
Das ist aber nichts Neues
Bei diesen lahmen aufgaben ist das auch klar. Der unterricht muss nur interessanter werden. Was man mit mathe alles kann begreifft kaum einer. Also dort mal nen neuen ansatz
Oh damit hätte ich jetzt nicht gerechnet
Wieviel Prozent von den gesamten Schülern :Dlass uns daraus eine Aufgabe machen und eine Formel erstellen.Nicht. #inmathedurchgefalle
EURE FAKTEN SIND AUCH NICHT MEHR DAS WAS SIE MAL WAREN ALS WENN DAS NICHT JEDER WÜSSTE DAS KEIN SCHÜLER EGAL AUS WELCHEM LAND KEIN BOCK AUCH MATHE HAT!
Für sowas gibt es Studien? Das hätte ich euch auch so sagen können :D
Mathe ist ein Arschloch!!!!
Ich weiß nicht warum so viele Leute was gegen Mathematik haben, war früher sogar eins meiner Lieblings Fächer, war zwar nie besonders fleißig und kenne bist heute das Wort "Rechenweg" nicht aber mein Lehrer sagte damals schon, dass ich wenn ich nicht so ne faule Sau wäre ich sogar mathe studieren könnte. Mathe ist wie eine Frau, begreifst du was du machen musst begreifst du die Welt xD
Mathe ist ein Arschloch
Weil man nicht mehr als + - ÷ ×, Dreisatz und flächenberechnung braucht. Der ganze restliche Rotz wie aus der Wurzel usw wird man nie brauchen
wird ja auch von Jahr zu Jahr langweiliger -.-
Und Deutsch.. Und Enthaltsamkeit ^^ *Spaß xD
Nicht nur deutsche #cro
Kein Wunder, bei Kurvendiskussion und Funktionen im gestalterischen Bereich z.B. Braucht man aber natürlich fürs Fachabitur und danach nie wieder, außer Brückenbauer vielleicht. Aber den Höheren interessiert es ja brennend, wie wir den Matheunterricht finden.
80% von euch haben sich auch schonmal die eier gekrault
Nicht nur deutsche Schüler ...
Wissenschaftler haben per Studie festgestellt dass Studien die Wissenschaftler durchgeführt haben von der Bevölkerung als glaubhaft gesehen werden. Eine Studie die Wissen schafft
Das ist denen ja früh aufgefallen.
Naja Mathe ist auch ein scheiss Fach meiner Meinung nach 😃
Ach!! Echt jetzt:D:D:D:D
Leute, lasst euch eins sagen aus meiner Erfahrung: Das wichtigste Fach in der Schule, welches man auch am häufigsten in seinem Leben braucht, ist die Mathematik!!!
Fakt ist Mathe ist ein Arschloch...
Haben das deutsche berechnet?
Ich glaube die Leute von PISA haben sich verrechnet.
Weil das meiste unnötig ist. Das einzige was du wirklich brauchst ist Dreisatz sowie Grundrechnen. Außerdem ist ist es eine Sache der Lehrkräfte wie sie Ihren Schülern den Stoff vermitteln.
Evt ist es ja nicht die Lust ! Sondern Boateng 😂
Das haben sie ja früh bemerkt😧
Schon klar, ich werd nie wieder das Volumen der Sonne brechnen müssen und hab dabei als Angabe nur den halben Umfang des Pluto...
Von wem sollen sie es lernen, wenn die Mehrheit der Jugendlichen nur mit Mutter aufwachsen. In Sozialkunde schneiden sie auch schlecht ab.
Dabei ist mathe so ein wunderschönes fach 😊
Das hätte ich euch auch sagen können 😉😂
weil es einfach immer behinderter wird meine mathe lehrerin kann mir noch nicht mal sagen wofür wir das zeug brauchen z.b. gebrochene rationale funktionen... niemand braucht das
Außerdem: Wasser ist Nass und Feuer ist heiß!
Hm… Ich mag Mathe, ist aber verständlich das nicht jeder Physiker, Ingenieur oder Informatiker werden möchte. Mein Lehrer sagte ebenfalls man braucht den Kramm nie wieder xd
Waaaaaaaaaaaaas :D In den 80ern und 90ern haben wir sooo viel Spaß mit dem Fach gehabt!! 😬👹
Vielleicht sollte man mit passenden Einheiten rechnen, z.B. wie viel spare ich, wenn ich die Konsole mit Spiel zusammen kaufen oder wie viel Leistung braucht mein PC:D
Ist nicht nur bei den Deutschen so;)
Haha also ich behaupte einfach mal,das mathe auch schon früher eher ein fach war,daß unbeliebt war. Ich persönlich fand es super, bis die Null bock Phase der Pubertät kam😂
Weils alle verblöden am Handy..
Wow, da kommen die aber verdammt früh drauf! Bei so viel Druck kann ich das verstehen. Außerdem lernt man meistens nue unnötige Sachen, die man nie wieder brauchen wird. Wer braucht schon binomische Formeln oder muss das Volumen eines Apfels ausrechnen?
Was ist das Mathe? Wie haben neuerdings chinesisch!
Das hätte ich euch auch ohne Studie sagen können😂
Wer hat überhaupt Lust auf Mathe :D:D
Es wäre sinnvoller Schüler auf die Berufswelt und das Leben vorzubereiten.
Aber immer mehr Lust an der Konsole zu verblöden.
Weil immer mehr Mathe Lehrer weniger auf die Schüler zugehen was Lehrstoff Vermittlung angeht
Was für eine Erkenntnis (y)
Damit hab ich jetzt nicht gerechnet.....
Aus meiner Zeit kann ich sagen das es kaum Lehrer gab die Mathematik verständlich rüberbringen konnten und deswegen hatte ich nie Lust auf Mathematik....
Nein 😲😲😲😲😲😲 das glaube ich nicht
Laut einer SCHULTENBRÄU-Studie haben deutsche Schüler immer weniger Lust auf Schule, Arbeit und reales Leben.
Was auch noch sehr überraschend ist: Wasser ist nass
Auf mathe vielleicht schon aber nicht auf unfähige Lehrer und ein schulsystem das zum kotzen ist.
Deswegen ist der turm bei denen auch schief hahahaha
Deutsche Schüler werden auch immer dümmer. Von platz 12 auf 38 abgestiegen
Diese Studie kann ich nur bestätigen.
Korrigiere: ALLE Schüler weltweit haben immer weniger Lust auf Mathe😂
MATHE MACHT IST UND BLEIBT WICHTIG.
Wundert das irgendwen? Ich bin nichtmal mehr Schüler, und habe keinen Bock auf Mathe!!:/
Ach was. Echt jetzt? 😂
Eine Studie von pisser? 😂😂😂 alles klar
Laut einer mathe - Studie haben extrem wenig Schüler Lust auf PISA
Mathe ist ja auch kacke.Grundsätzlich!
Mich wird mal interessieren welche studie beweisen konnte das Deutsch Schüler übehaupt lust auf Mathe hatten.
Wundert das irgendeinen? Mein Sohn ist in der dritten und lernt Sachen, die ich zu meiner Zeit in den höheren Stufen gelernt habe. Nachdem neuen Lehrplan, meine Tochter ist in der Zweiten und kann das ganze Einmaleins mit den dazugehörigen Teilaufgaben. Natürlich sollte man deutsch nicht vergessen, entschuldigt aber das sind Kinder, warum muss ein Kind mit 8 Jahren schon Buchbesprechungen können, sie können ja noch nicht mal richtig schreiben. Ganz zu schweigen mit dieser vereinfachten Ausgangsschrift 🙄🤔
Laut einer Mathe-Studie haben Pisa-Studenten immer weniger Lust auf Studien
Da brauch ich keine Studie für um das zu wissen.
wenn es danach geht hat die jugend nie bock auf irgendwas...sieht man ganz gut auf arbeit xD
Mathe ist magie nicht logisch.
Also ich hab immer Lust auf Mathe 😊 Und jtz mischen sich die anderen ein und machen sich lustig darüber 😧
Ach was das war schon immer so!! Mathe ist ein arschloch 😂
Laut einer Studie unter deutschen Mathematikschüler haben diese immer weniger Lust auf Pisastudien
Immer weniger oder gar keine
Kann ich nicht zustimmen.
Echt jetzt? Vor 8 Jahren hat sich jeder in der Klasse voll auf Integralrechnung und Co. gefreut
Das ist doch bei allen so, nicht nur bei den deutschen :D
Mathe ist das beste Fach in der Schule abgesehen von sport !!!
Klar und auch auch erklärbar
Ach echt fällt den aber früh auf dazu hätte ich einfach in eine Klasse geschaut und hätte dazu keine Studie gebraucht
Wer hat schon Lust auf Mathe .
Magda und warum? Weil Mathe ein Arschloch ist. Den laden wir nie wieder auf me Party ein!
Wahr ja auch nicht zu erwarten :)
... und auf alles andere auch? ^^ Und nun? Dann schaffen wir Mathe doch am besten ab
Und dafür brauchen die eine Studie?
Wenn ich die Kommentare hier lese, habe viele auch keine Lust auf den Deutschunterricht.
Ist das wirklich so erstaunlich :D
Ich finde andere Fächer viel schlimmer.. mir liegt mathe nämlich mehr und macht mir deshalb mehr "spaß"
Ja bei so Huan Lehrern
Seltsam, wie kommt das nur? :D
und deswegen studieren auch alle Sport oder bwl weil die großen Firmen dieser Welt nicht von Technikern gegründet würden weil diese Leute die Welt nicht nur in Dollarzahlen sehen 😑
Deustche haben in allgemeinen immer weniger Lust auf alles... Sie bekommen ein faules und verdummtes Volk
und das PISA-Ergebnis zeigt das auch...
ich hab weniger lust auf deutsch weil ich es schon kann mathe ist da schon etwas sinnvoller
Das ist absolut nachvollziehbar :D
Und dafür brauchen die eine Studie 😅
Heißt das jetzt, dass ich nicht deutsch bin oder bin ich kein Arier mehr? -.-
Versteht ich nicht, warum haben so viele Probleme mit Mathe? Das ist mein bestes Fach, brauch ich nicht mal für Lernen :D
Das hätte ich denen auch ohne eine Studie sagen können
Kein Wunder bei dem Druck auf die Schüler und der Art und Weise wie Mathematik heutzutage vermittelt wird.
Das kann ich verstehen 😂😂😂
Is klar...und laut einer Studie sind viele Menschen mathesüchtig..man man glaubt bitte nicht jeden Scheiss auf Facebook..
Kann ja auch keiner richtig erklären
Weil wir einfach ge-PISA-ckt werden. Aber ich gib mein bestes den Turm senkrecht auf 45° zu stellen xD
Und dazu war eine Studie nötig :D
Mathe ist ein Arschloch und Physik sein kleiner nerviger Bruder oder wie war das damals?
kann ich gar nicht nachvollziehen
...ich hab auch bei immer mehr das Gefühl, sie können nicht bis drei zählen...
Was wir heutzutage berechnen müssen ist ein Witz! Überlegt mal, was unsere Eltern und Großeltern rechnen mussten, exakt das selbe, aber sie hatten keine Taschenrechner, sondern irgendwelche Lehren und mit dem Kopf. Kein Wunder, dass unsere Jugend immer dümmer wird. In der zehnten Klasse oder im Fachbezogenen Bereich muss man nunmal mehr können, als lediglich 10 x 10
Das hätte ich auch ohne Studie herausgefunden :D!
Ich kanns verstehen.....ich hatte schon in den 80ern keinen Bock auf Mathe 😉
und das wundert wen :D
Bei den Lehren ist das auch kein Wunder.
Mathematik die ich ime realen leben brauche. Multiplukation addition Division Subtraktion Dreisatz Geometrie (einfache flächenbrechnung) Mehr nicht
Dabei war Mathe immer eines meiner Lieblingsfächer. Ich mochte es stets sehr, dass alles seine Ordnung hatte und man alles Mögliche berechnen konnte, ganz im Gegensatz zum wahren Leben, wo man vorallem als Teenie nicht wusste, wo man hin steuert. ^^
Das kann ich so unterschreiben
Verstehe ich überhaupt nicht 😂
Studenten haben herausgefunden, dass man in "Mathe" an Gymnasien (was absolut keine Mathematik ist) am Wenigsten von allen Fächern aufs Studium vorbereitet wird. Die Leute, hauptsächlich Eltern, sollten einfach mal aufhören so rumzuheulen
weil es ein hurensohn ist..
Lust hab ich eigentlich schon, zumindest in der Schule. Das Problem ist, sich nach der Schule noch ausreichend zu motivieren um weiter zu lernen. Wenn ichs mal schaff ist auch locker ne gute Punktzahl dabei aber die Motivation ist (meiner Meinung nach) immer das größte Problem. Und da man ohne lernen auch nicht peilt was im Unterricht so abgeht hat man natürlich auch keine Lust...
2 Punkte im Mathe-Abi. Trotzdem bestanden. Den meisten Schrott brauch ich nie wieder.
Ach Quatsch.... weil man doch jeden Tag Integralrechnung, Binomische Formel usw zum täglichen Leben braucht :D Wie könnte ich denn sonst meinen Einkaufszettel o.ä. schreiben, wenn ich all das nicht wüsste. 😂
Allgemeinbildung ist schon wichtig, es sollte halt im eigenen Interessensspektrum liegen. Also nach der Unterstufe. Es macht keinen Sinn, wenn man den Schülern die eigene Zukunft verbaut. Mahte als Wahlfach wäre gut.
Hä:D War das nicht schon immer so?
bei dem sinnlosen schrott den man da zu 90% lernt (ab der 6klasse wohl angemerkt!) kein wunder! die lehrer können den scheiß teilweise selber nicht gut genug für die kinder erklären und das is ne tatsache XD
Woran das wohl liegt 😂😂
Lehrer: "75 % aller Schüler in dieser Klasse haben keine Ahnung von Prozentrechnung." Schüler: "Herr Lehrer, so viele sind wir doch gar nicht!"
12 von 7 Personen haben keine Ahnung von Mathe
Ich mochte mathe eig. Aber es war halt einfach so, dass man nix fürs Leben lernt. Fängt doch schon bei den Brüchen in Klasse 5 an und steigert sich zu Kurvendiskussion. Alles unnötig
Ohne Mathe sind wir nur Dreck fressende Höhlenmenschen. XD bigby die sau
Schüler haben heutzutage generell wenig Lust auf Bildung. Und wenn, dann wollen sie alles in hübsch präsentierten Häppchen, mit wenig selbst denken und wenig selbst schreiben. Das ist doch nicht nur in Mathe der Fall.
Woran das nur liegt :-D
Immer mehr deutsche Schüler, kennen Kein Vater unser aber deine Mudda!
Ich hatte schon keinen Bock auf Mathe bevor es PISA-Studien überhaupt gab. 😂😂😂
Dann lasst doch Mathe weg...und bringt unseren Schülern doch die islamische Kultur näher. ..
Mathe-Unterricht, versteht sich. Und was ncoh? Sie haben vermehrt Aufmerksamkeitsschwierigkeiten. Und was noch? Mathe im Unterricht hat zu wenig Bezug zur praktischen Anwendung. Da sind noch einige mehr Zusammenhänge aber da würde man von Verschwörung sprechen -.- grrr
Woran das nur liegen könnte 😂