Made My Day

Als Kind hast du Schäfchen gezählt und bist eingeschlafen. Heute zählst du deine Sorgen und kannst nicht einschlafen.

 

kind   sorgen   schäfchen  

Wenn du eine Person in deinem Leben hast, die zu dir sagt: "Sag bescheid, wenn du zuhause bist, damit ich mir keine Sorgen machen muss!" Dann verliere diese Person nie.

 

person   leben   sorgen  

Werbung

Männer sollten sich nicht so viele Sorgen wegen ihrer Bäuche machen. <br />
<br />
Zeig mir in der heutigen Zeit mal eine Frau, die ein Waschbrett der Wäschetrommel vorzieht.<br />

 

frau   zeit   sorgen   bäuche   waschbrett   wäschetrommel  

Sich Sorgen zu machen ist wie ein Schaukelstuhl. Man ist zwar beschäftigt, aber man kommt nicht voran.

 

sorgen   schaukelstuhl  

"Eine Psychologin schritt während eines Stressmanagement Seminars „SORGEN, UND WIE WIR MIT IHNEN UMGEHEN“, durch den Zuschauerraum. Als Sie ein Glas mit Kernen hochhielt, erwarteten die Zuhörer die typische Frage: „Ist dieses Glas halb leer oder halb voll?“ Stattdessen fragte Sie mit einem Lächeln auf dem Gesicht: „Wie schwer ist dieses Glas?“ Die Antworten pendelten sich zwischen 500g bis 1000g ein. Die Psychologin antwortete: „Das absolute Gewicht spielt keine Rolle. Es hängt davon ab, wie lange ich es halten muss, ob 500, 800 oder 1000 Gramm – völlig egal. Ich weiß es selbst nicht. Es kommt einzig und allein darauf an, wie lange ich das Glas in meiner Hand halte. Halte ich es eine Minute, ist es kein Problem. Halte ich es eine Stunde, wird mein Arm anfangen wehzutun. Halte ich es den ganzen Tag, wird mein Arm taub und die Schmerzen werden von meinem Arm durch meinen ganzen Körper wandern und mich irgendwann vollständig außer Gefecht setzen. Ob eine Minute, eine Stunde oder einen Tag, das Gewicht des Glases bleibt immer gleich. Aber je länger ich es halte, desto schwerer wird es. Genauso ist es mit unseren Sorgen. All die negativen Gedanken, die unser täglichen Stresslevel in die Höhe treiben, sind wie dieses Glas mit Kernen. Es ist doch so: Denkst Du nur ganz kurz an Deine Sorgen, passiert nicht viel. Denkst Du etwas länger an sie, fangen sie schon an, Dir Kopfschmerzen zu bereiten. Und denkst Du schließlich den ganzen Tag an nichts anderes als an Deine Sorgen, wirst Du Dich wie gelähmt fühlen und nichts mehr auf die Reihe bekommen. Dann haben Deine Sorgen die Kontrolle über Dein Leben übernommen – Game Over! Um das zu verhindern, müsst Ihr so oft es geht das Glas ausleeren, das sich in Euren Köpfen befindet und es mit kunterbunten Murmeln neu befüllen. Es ist wirklich wichtig sich in Erinnerung zu rufen, den Stress und die Sorgen auch mal beiseitezuschieben.Tragt Sie nicht in den Abend und in die Nacht hinein. Denkt daran, das Glas einfach mal abzusetzen!“

 

lächeln   erinnerung   sie   über   tag   abend   leben   frage   mit   körper  

Abonniere jetzt den Gratis MadeMyDay Newsletter und nie wieder Inhalte verpassen!

Jetzt abonnieren!

Melde dich jetzt vollkommen kostenfrei für den Made My Day Newsletter an und verpasse nie wieder Top-Inhalte!

Ich mache mir keine Sorgen, dass mein Bankaccount gehackt wird.<br />
<br />
Im Zweifelsfall Überweisen sie 10 Euro und senden eine "Bleib stark!" Mail.

 

euro   sorgen   bankaccount   zweifelsfall   überweisen  

Das Leben ist viel zu kurz um sich Sorgen zu machen über dumme Dinge. Hab Spaß. Verliebe dich. Bereue nichts und lass dich nicht runter ziehen von anderen Leuten. <br />

 

dinge   über   leben   spaß   leuten   sorgen  

„Für einen Arsch“<br />
<br />
<br />
Für einen Arsch wie du es bist,<br />
der voll von List und Tücke ist,<br />
für den die Wahrheit gar nichts zählt,<br />
und mich zu seinem Feind auswählt.<br />
<br />
Für einen Arsch der fühlt wie du,<br />
für den die Wahrheit ist tabu,<br />
der mir kein Ohr bei Sorgen schenkt,<br />
und über mich nur Schlechtes denkt.<br />
<br />
Für einen Arsch der von mir geht,<br />
und ständig seine Meinung dreht,<br />
mit leeren Augen im Gesicht,<br />
für den schreib ich doch kein Gedicht.

 

über   arsch   gesicht   augen   wahrheit   meinung   sorgen   ohr   feind   gedicht