Ihr wisst schon, dass die Landwirtschaft trotzdem weiter laufen muss. Andere Methoden zur Insekten und Unkrautvernichtung sind ebenso umweltschädigend. Neben dem Verbot dieser Mittel interessiert mich da vor allem, was stattdessen genutzt wird, um die Erträge stabil zu halten.
Uuuu alles Gelernte Landwirte hier.... NICHT Erst seit Glyphosat ist ertragreiches Ernten überhaupt erst möglich.. Und bis heute gibt es keinen Nachweis für die Schädlichkeit. Nur Menschen die sich von Medien lenken lassen.... Ohne eigenes Wissen, Ohne eigene meinung
Simon Silla natürlich war Unkraut da ein Problem. Damals war aber die Hälfte der Bevölkerung Landwirt und musste alles von Hand entfernen. Und gegen Pilzkrankheiten und Insekten Schäden gab es kaum Gegenmittel.
Ging früher auch ohne Glyphosat. Damals hat man den Boden vernünftig gedüngt, um den Nährstoffgehalt hochzuhalten, da war Unkraut kein Problem.
Simon Silla damals musste allerdings auch viel weniger produziert werden. Wenn wir in ganz Europa unsere Erträge senken wird es schwer die Menschen zu ernähren, aber alles kein Problem dann kommt halt Genmaniluliertes Getreide aus der USA als import
Ne wissen wir nicht, danke für die Aufklärung
Simon Silla du hörst dich wie ein richtiger Experte in dem Gebiet an, hast scheinbar die große Ahnung, dann präsentier mal bitte deine Alternative lösung:D:D:D
Jan Schmieder würden wir mehr auf die Umwelt achten, bräuchten wir die Scheisse nicht, weil sich die Insekten nicht so vermehren würden. Sie sterben im Winter aber kaum noch, weil es zu warm ist. Ihr mit eurer Landwirtschaft, ein Landwirt wüsste genau was Sache ist. Komisch das wissen se nicht, oder ist ihnen egal. Und Unkraut, kann man auch anders bekämpfen, man muss nur bissel lesen. :D
So gut wie Pflanzenschutzmittel ist giftig. Und sie sind unabkömmlich um in der heutigen Zeit die Menschen zu ernähren. In 30 Jahren brauchen wir 50-60% mehr Getreide als heute. Wie soll das möglich werden? Das geht nur dann, wenn Erträge gesteigert werden können.
Es gibt auch Brennneseln,Farn und Rhabarber,damit kann man Ungeziefer gut bekämpfen,1zu 10 in den Eimer Fiecher sind weg!
Gaby Schön Das klingt gut, aber gibt es dafür eine Zulassung als Pflanzenschutzmittel?
Bitte vorher informieren bevor irgendwelche Behauptungen aufgestellt werden. Geht doch einfach zu einem Landwirt in der Nachbarschaft und lässt es euch erklären. Jeder Landwirt der Pflanzenschutzmittel anwendet hat einen Sachkundenachweis und kann denke ich genau sagen was und wieso er es einsetzt. Einige würden sich mit Sicherheit auch freuen wenn die Bevölkerung das Gespräch sucht anstatt stumpf über die Medien informiert zu werden :)
Mirko Spring und woher wissen sie das? Wissen sie was Glyphosat ist und wo es eingesetzt wird? Bitte nehmen Sie ordentlich Stellung
Nils Bödecker wie soll man auch tricksen wenn alles genau dokumentiert werden muss. Anstatt sich bei Fachleuten zu informieren wird nur der unwissenden Presse geglaubt. Heute schreiben diese Autoren über Pflanzenschutzmittel und morgen über die Scheidung von Boris Becker....
Nils Bödecker natürlich kann er das nicht. Was will man von jemanden erwarten der solche behauptungen Aufstellt :D
Nils Bödecker wir wissen ja wie die bauern tricksen.. :D
is doch scheissegal ob ihr das dokumentiert.wenns krebserregent is hatt es nix aufn akker zu suchen.
Nils Bödecker :D
Bestellen bei ebay und verheimlichen es... hahaha
Mich würde jetzt aber auch interessieren wie die Landwirte denn tricksen? :D
Stellt euch vor, wir verringern die Umweltverschmutzung und sorgen für eine saubere Luft etc und dann stellt sich heraus, der Klimawandel hat natürliche Ursachen. Dann hätten wir ganz umsonst eine saubere Umwelt und eine saubere Luft in den Städten usw. Kaum auszudenken, wie schlimm sowas wäre. :D
1. Zitat 2. Ironie
Die Umweltverschmutzung sollte man in jedem Fall abschaffen, meinst du nicht auch?
Wie heißt es so schön, ich ironiere bis ich zum Sarkasmus komme...
Erik Pau Sarkasmus und Ironie ist der Humor intelligenter Menschen. Vielleicht kommst du in ein paar Jahren mit :D
Sowas dummes habe ich dieses Jahr noch nicht gelesen. Keine Logik. Was für ein MK Ultra Gehirn du hast. CIA und Mossad haben dich mit Frequenzen und 5G und Wlan Bettahlung gefickt.
Meine Antwort war auch nur ein Zitat. Das hatte nix von oben herab zu tun :D
Sa Scha und deine Art von oben herab andere zu behandeln macht dich zu einem besseren Menschen? Zumal Julien schon alle wichtigen Informationen dargelegt hat. '';) ;) ;)''
Dino Tupkovic amk Cocug.
Der Siegfried Volmer hat es auch nicht verstanden. Ist das der Standard von dem du sprichst? :D:D:D:D:D
Dino Tupkovic ja verringere mal. Wenn ich so etwas lese weiß ich wie desinformiert du bist. Aber das ist ja schon Standard in Germany.
Glyphosat ist nicht giftig. Punkt. Recherchiert anständig, bevor ihr so etwas postet.
Martina Schlüter und warum können dann die Amerikaner den Bayer Konzern auf Milliarden verklagen, wenn es doch erwiesenermaßen nicht schädlich ist :D
Martina Schlüter bist du Gärtnerin und hast regelmäßig zu tun damit, weil dann sieht man das es dem Gehirn auch schaden zufügt, zu 100 Prozent
Was ist denn nicht krebserregend?...
ich finde es gut, es ist umstritten und da kann man ruhig vorher mal was tun bevor jemand stirbt (wenn es giftig ist wenn nicht sollte man das Selbstvertrauen haben und mehr Infos darüber heraus finden dann würde nichts dagegen sprechen es wieder zu erlauben) aber ich bin mir bei diesen Sachen nie so sicher weil so eine Lobby kann halt auch die Leute kaufen damit sie sagen was sie hören wollen siehe u.a. homöopathi.
Martina Schlüter das Ding ist, das man halt nicht beweisen kann, dass etwas definitiv nicht Krebs erregend ist. Die eine studie sagt das eine und die andere eben das Gegenteil. Beim normal Bürger kommt nur an, was die Medien grade darüber behaupten.
...Genau: was die Medien darüber behaupten... Du sagst es! In diesem Beitrag (s.o.) wird das ganze aber so dargestellt, als ob das eine glasklare Tatsache sei...
Glyphosat wird bei Landwirten unter strenger Dokumentation verwendet. Der Otto normal Verbraucher der damit in der gegend rum spritzt und sein Unkraut mit dem Motto "viel hilft viel" vernichtet, und es ohne Muh und mäh im baumarkt kaufen kann, der ist das viel größere Problem
Markus Meier falls du das auf die Landwirte beziehst: Landwirte müssen angeben wie viel Fläche sie haben, wo diese ist und was sie darauf anbauen. Das wird durch feldkontrollen kontrolliert und daran halten sich auch tatsächlich so gut wie alle (alle anderen werden halt erwischt). Und basierend auf der Fläche dürfen sie nur so und so viel glyphosat kaufen (mehr bekommen sie auch nicht). Sie haben keine andere Wahl als sich daran zu halten. Das glyphosat im baumarkt zu kaufen wäre unrentabler als die ernte verkommen zu lassen, da zu teuer. JA, ich glaube es.
Markus Meier haben Sie Gegenbeispiele? Klingt beinahe so ;)
Marcel Schneider und daran halten sich sicher alle, glaubst ja selbst nicht
Wie alle sich jetzt darüber freuen wie schlecht es ist das das weg muss :D informiert euch doch mal :D
Lukas Karner vielen Dank für Ihr Kommentar?. Ich sehe das genauso Und ja die Landwirtschaft ist nicht der größte Abnehmer aber das wissen die wenigsten..
Lukas Karner Weizen unterliegt aufgrund der vielen gentechnischen Änderungen nichtmal mehr der Kennzeichnugspflicht für eine Genmanipulation. Soviel dazu. Der moderne Hochleistungsweizen wurde uns nicht vom lieben Gott geschickt.
Crooks CA siehe Weizen :D jährlich was neues und keiner bekommt es mit, und fast alle essen es.
Leute die Angst vor Genmanipulierten Essen haben sind fast so uninformiert wie Grundschulkinder. Wir veränern seit Jahrhunderten die Gene unserer Pflaanzen, der einzige Unterschied ist dass man heute keine Jahrzehnte mehr Kreuzzüchten muss sondern mit der Genschere die DNA simple verändert. Informiert euch mal ;) Glyphosat ist Gift für die Natur und den Menschen, GMO's werden die Zukunft sein.
..baut aber dafür drei neue Kernkraftwerke :D
Glyphosat ist nicht giftig und das sogar nachweisbar! Vielleicht mal etwas besser recherchieren bevor man sowas schreibt!
Mirko Spring da kommt wieder die dumpfen Parolen von möchtegern Spezialisten. Glyphosat ist und bleibt absolut ungiftig. Das bleibt Fakt, auch wenn man tausendfach was anderes behauptet. Es ist ein Unkrautvernichter und hat direkt keinen Einfluss auf Insekten. Alles andere ist dummes Zeug. Ich lass gelten, dass es blühende Kräuter abtötet, die Insekten ernähren. Warum dass ein Bauer Glyphosat auf eine Wiese ausbringt, ist der größte Quatsch. Dann ist das Futter der Tiere vernichtet. So dumm ist nicht mal der Dümmste. Ausser die, die solche "alternativen Fakten" verbreiten.
Ja klar und das aus dem Munde eines Bauern der bestimmt auch Gülle auf den Acker schmeißt und meint das Nitrat im Grundwasser wäre net so schlimm
Die Landwirtschaft ist der Spiegel des Konsumenten. Wolfgang und co wollen günstige Preise aber gute Qualität, das Ergebnis sehen wir heute.
Wolfgang Metz und die Biogasanlage frisst die Gülle also auf? Da bleibt also kein „Restprodukt“ über?
Mirko Spring daran sterben Insekten? Das wäre mir neu. Bisher war die Theorie die, dass die Insekten sterben weil durch Glyphosat die Artenvielfalt in der Pflanzenwelt schwindet. Das Glyphosat nun auch direkt Insekten umbringt hätte ich gerne mal belegt :D
Wolfgang Metz es soll also kein Glyphosat benutzt werden ok. Aber wenn du selbst auch sagst das der Naturdünger Gülle nicht mehr aufs Feld gebracht werden soll dann hätte ich gerne zwei Gegenvorschläge 1. wo hin mit der Gülle aus dem Stall 2. womit soll man dann Düngen?
Chris Go 1 und 2 einfach weniger auf den Acker und Rest in die Bio Gasanlagen.Aber des funktioniert ja scheinbar net weil man so schneller und billig seine Sammelbehälter leer bekommt und die Kontrollen lachhaft sind
Jannes Stellmann es ist extrem giftig. Warum sterben die insekten wohl daran? Oh sorry... ich darf mich nicht äussern... bin ja schliesslich keine Fachperson...
Du hast auch kein Plan von dem waas du laberst, aber hauptsache Wissenschaftler anzweifeln die sich seit Jahrzehnten damit befassen du kek. Du bist der typische Bauer der jeden Sonntag seine Gülle ausfährt, n fick auf Gülleregelungen gbit, behauptet daas Nitrat im Grundwasser sei super und der Staat ist an allem Schuld wieso du der Umwelt schaden musst. Drecks Bauern die sich in die Opfer-Rolle stellen ihr seid der letzte Dreck und schadet der Umwelt mehr als die meisten anderen.
Bauer sein heißt heute Masse statt Klasse,da spielt alles ökologische keine große Rolle
Wolfgang Metz schlimm ich weiss...
Jannes Stellmann sag das mal Frankreich
Nur für mich zum Verständnis :Es gab ja einen Grund warum man es genutzt hast. Welche Alternativen werden dafür nun genommen?
Ferris Dähn das is ja das problem das sich die leute mit nichts auseinandersetzen hauptsache glyphosat ist böse und es gehört weg. das es nur 4 andere spritzmittel gibt und die allesamt schädlicher als glyphosat sind scheint der großteil nicht zu wissen
Stephan Thomas wenn du die landwirtschaft von vor 13000 jahren mit der heutigen vergleichst, merkt man gleich wie toll du dich mit der thematik landwirtschaft auseinander gesetzt hast.
Bei Pestiziden kann man oft mit natürlichen Mitteln wie Nematoden oder auch anderen Insekten, welche die Schädlinge fressen, den gleichen Effekt erzielen. Und Glyphosat ist kein Unkrautvernichter sondern generell ein Pflanzenvernichter. Man kann es nicht einfach so auf Feldern auftragen um bestimmtes "Un"kraut zu vernichten es plättet alles, die einzige Ausnahme wär da genmanipulierte Pflanzen zu nutzen die nicht auf das Herbizid anspringen, was aber in de noch nicht so einfach ist. Und vor 13.000 Jahren als wir mit der Landwirtschaft angefangen haben, gab es auch keine Spritzmittel und trotzdem hat es funktioniert. Im Grunde gilt, jeder Schädling hat einen Fressfeind, sowohl bei Insekten und bei Kräutern. :D:D:D:D:D
Und Deutschland trifft sich derweil mit Nestlé.
Genau durch solche Beiträge wird die breite Bevölkerung von den Massenmedien manipuliert und verblödet :D:D:D:D:D
Sa Scha beweis Nr 1
Kannst du das in diesem Zusammenhang näher begründen?
Also fangen die an Wildkräuter wieder per Hand zu zupfen :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Jap, die verlangen dann für einen Kilo Mehl 20€ :D
Glyphosatfrei hat halt seinen Preis :D:D:D:D:D wenn sie so weitermachen könnte es ja wirklich mal Realität werden :D
Lisa Müller dann werden die Croissants und Baguettes aber ziemlich teuer werden in Frankreich :D:D:D:D das kaufen dann auch nur noch die Reichen Leute, weil Normalverdiener können sich das dann ja nicht mehr leisten :D
Dominik Weiß so sollte es sein
Das geht in Deutschland nicht...die Lobbyisten haben gut gearbeitet und die Politiker haben ihren Nachfolgejob sicher ! ;-)
Wenn ich schon das Wort "will" höre. Man wird an dem gemessen, was man tut, nicht was man sagt. Wäre ja auch langsam mal Zeit. In Frankreich gibt es quasi keine lebenden Böden mehr!
Saerdna Nhork meist ist es in Frankreich so, dass aus dem will ein macht wird.
Was haben wir ein Glück das Glyphosat in Deutschland nicht giftig ist. .......
Birgit Becker , wir sind ja nicht in den usa... DA kommt lungenkrebs von marlboro (natürlich nachweislich) Und Glyphosat-krebs lässt sich auch nur dort nachweisen! Was das für frankreichs ernten bedeuten wird werden wir sehen.... Und in 40 jahren gibt es wieder prozesse wegen der ausweichmittel... Vorzugsweise wenn deutsche firmen beteiligt sind?
Ja, wir Deutschen sind einfach unzerstörbar und immun gegen als Gift welche unsere Konzerne über uns auskippe..... Das schlimme ist, die Konzerne die uns vergiften und Millionen daran verdienen, verdienen wiederum Millionen an den Medikamenten die wir dann brauchen wenn wir von ihrem Gift krank geworden sind. Das ist doch Perversion .....
Dan Pauls , Rauchen ist jetzt doch nicht gefährlich, gez. Dr. Marlboro
Ähm nein, leider falsch - Faktastisch sollte lieber mal genau nachdenken was sie gerade geschrieben haben :D wissen wahrscheinlich nicht mal was Pestizide sind :D:D:D:D
Hey, ich weiß nicht, wie genau du dich mit diesem Thema auskennst, aber Pestizide ist der Überbegriff für alle konventionellen und biologischen Pflanzenschutzmittel (Herbizide, Insektizide, Fungizide, ...) - würde Frankreich alles verbieten, würde eine Hungersnot ausbrechen :D Kein Bauer kann eine gute Ernte einbringen ohne die Verwendung von Pestiziden - egal ob konventionell oder biologisch
Lisa Müller nur das der allgemeine stadtbewohner sich einen scheiß mit agrarkultur auskennt und einfach nur glyphosat verbieten lassen will weils böse is. :D:D:D:D
Muss ich wohl doch nach Frankreich ziehen bei uns sind die Politiker nicht so intelligent
Sascha Reuter nein nein... bei uns ist die CDU nicht so intelligent. Gibt schon ein Paar die dagegen sind. Aber die sind den Meisten zu Links ;) .
Bei BASF arbeiten und dann so eine Aussage :D das nenn ich mal Humor
Immer wenn ich so etwas lese, denke ich mir immer " Wieso geht in Deutschland nichts voran" :D
Mirkan Devrim zumal D und Frankreich eng zusammen sind. Kann nur wirtschaftliche Gründe haben
So viele Fehler in einem Satz. Das ist ja wirklich lächerlich. Glyphosat ist weder ein Pestizid noch ein Gift.
... glyphosat ist ein Pestizid :DPestizide ist der Überbegriff für alle Pflanzenschutzmittel, also Herbizide, Insektizide, Fungizide, Akarizide... :D
steht ja auch nicht da das Glyphosat ein Pestizid oder ein Gift ist
Und wird dann wohl alles importieren müssen, weil wir unsere Pflanzen so kaputt gezüchtet haben, dass nichts mehr ohne wächst.
Lisa Müller ach Danke für den Hinweis. Man gut dass ich nen Master in Pflanzenbiotechnologie habe und gerade promoviere. Hätte das nicht gewusst. Und wenn du die Frage stellen musst warum ohne Pestizide nichts mehr wächst, dann Joar. Unsere Pflanzen sind absolut anfällig für jegliche Krankheiten, weil wir alles raus gezüchtet habe was sie resistent macht. Hauptsache ertragreich. Da bin ich mir übrigens auch recht sicher, weil mein Promotionsthema Pflanzenviren sind.
Hier weitere und weitere Jahre zugelassen. Herr Spahn sorgte dafür.
Christian Schmidt (csu) und Julia klöckner (cdu) sind die richtigen Ansprechpartner
Doch doch, der macht es schon bewusst. Bekommt dafür gutes Geld.
Herr Spahn? Der verzapft ja so einiges, aber dafür kann er dann glaub ich doch nix....
Alla gut dann kaufen wir nächstes Jahr nur noch Französische Produkte und lassen unsere Bauern heulen?
Die Bauern verdienen an allen Produkten den kleinsten Anteil. Fair ist das nicht
Wolfgang Metz heulen tun unsere Bauern doch eh immer. Die werden schon als Kinder in viel zu enge Gummistiefel gesteckt das sie sofort das Jammern lernen.
Glyphosat wurde in sehr vielen Biersorten nachgewiesen. Ich kenne niemanden der deswegen kein Bier mehr trinkt. :D
Doch ich merke mittlerweile schon so nach 15 Bier am nächsten Tag ein leichtes Unwohlsein. Das war früher nicht so !!!
Rosemarie Grizan Kulturgut:D:D:D:D
Stéphane M. Blanc und ich dachte schon das liegt bei mir am Alter :D
Ibor Ztnuc das weiß ich alles, ich wollte nur deutlich machen, dass Glyphosat nicht so giftig sein kann wie alle behaupten. Ich glaube sie haben meine Aussage Missverstanden.
Rosemarie Grizan Und ich kenne keinen, der deswegen Bier trinkt. Leider ist es oft nur deswegen im Bier, weil es schon in dem verwendeten Wasser war. Und das trinken noch viel mehr. Und die Luft enthält auch viele Schadstoffe und wir atmen trotzdem. Schlechtes Argument, Frau Grizan
Könnt ihr bitte "das für Pflanzen" giftige ergänzen... Das stiftet sonst nur Verwirrung
Alles schön und gut,... Google mal wie in Frankreich Kartoffeln haltbar gemacht werden bzw von der Keimung abgehalten werden. Guten Appetit sag ich da nur :D
Keine Ahnung warum ich kommentiere
Keine Sorge das ist nur in Frankreich giftig in Deutschland nicht !
Glyphosat ist das beste Beispiel dafür wie gut Gehirnwäsche funktioniert
Bis Jahresende.... Wenn dann sofort! Frag mich immer warum man ein Termin setzen muss für sowas.
René Körner vielleicht müssen sich Menschen und Betriebe darauf einstellen und Alternativen suchen? Schon mal daran gedacht, dass das ein paar Konsequenzen hat?
Sa Scha, wenn du Bauer wärst, wüsstest du, dass die damaligen Pflanzenschutzmittel meist viel viel giftiger waren als die von heute und dass heute durch die hervorragende Applikationstechnick auch viel geringere Mengen als damals benötigt werden. Wenn du Bauer wärst, wüsstest du vielleicht auch, dass die biologischen Verfahren nicht so wirksam sind und dadurch mehrmals durchgeführt werden müssen - was mehr Zeit, Geld und CO2-Emissionen zu bedeuten hat. Mehr Geld heißt, dass das Essen teurer wird, mehr Zeit, dass der Bauer nicht mehr so viel produzieren kann - wer wird denn alle ernähren? Du wahrscheinlich nicht...
René Körner bist du veganer, lebst mit selbst erstellten klamotten und baust selber alles an? Soviel unwissen tut weh
So ein aufwändiges thema kann nicht sofort gelöst werden... dabei muss man nicht mal nachdenken um zu wissen, was das für konsequenzen der unternehmer hätte. Wenn ihr hier mit der "warum nicht jetzt sofort? scheiße kommt, dann können die das feld mit eurem bullshit düngen. Damit wäre dann das jetzt sofort auch geklärt.
Sa Scha du kannst die 70er nicht mit heute vergleichen. In den 70er mussten zum einen weniger Mäuler gestopft werden und zum anderen gab es zu dem Zeitpunkt ca 80% mehr Landwirte als heute. Zudem waren die Erträge zum einen nicht so hoch, sowie so stabil wie heute...
Sa Scha Könnten Sie bitte eine solche Alternative nennen?
Felix Schröder haste recht!
Lisa Müller dann wäre es schlauer wenn der Bauer weniger anbaut, dafür eine bessere Qualität bietet und einen besseren Preis verlangt. Würden sie den Markt analysieren, würde die Bauern einen steigenden Bio-Trend erkennen, in den man am besten einsteigen sollte. Steigen mehr Leute ein, sind Unternehmen mehr gewillt Ressourcen für Forschung und Optimierung freizugeben. Diesen Wahnsinn nach möglichst viel und billig produzieren verstehe ich überhaupt nicht, davon landet viel zu viel auf dem Müll.
Lukas Karner das darfst du gerne selber googeln. Glyphosat gibt es erst seit den 70ern. Landwirtschaft, Unkraut und deren Vernichter schon ein paar Donnerstage länger. Es gibt sogar aktuell schon biologischere Verfahren. Auch da wäre eine eigene Googelsuche zielführender, als jetzt für dich Informationen aufzubereiten.
René Körner hat schon Recht. Vor Glyphosat gab es ja auch schon Alternativen. Die sind ja nicht plötzlich in Vergessenheit geraten, sondern nur teurer. Allerdings werden immer Termine gesetzt, damit genug Zeit da ist Verbindlichkeiten einzuhalten und um sich nicht mit Unwissenheit rausreden zu können.
Leon Kys diese Aussage von mir lässt ja Schlüsse zu :D:D:D Da sieht man mal wieder das es eine Gesellschaft von quacksalbern ist und keine Macher!
Felix Schröder aber weiterhin in Kauf nehmen das Menschen verletzt werden. Ist klar. Alternativen sind sofort verfügbar, nur der Wille halt nicht.
Wenn sie jetzt wissen das es giftig ist, wieso dann erst zum Ende des Jahres. So als ob ein dealer gepackt wird und sagt ich muss noch ein bisschen weiter machen , jetzt ist es ja auch nicht mehr so schlimm. Crazy ist das
Shelby Eleanor da muss ich widersprechen, da muss der Staat den Bauern eine Entschädigung geben, es ist giftig das Zeichen mit dem Totenkopf , kennst du das. Gift = Tod, du verstehen.. Vor allem stand es immer schon in der Kritik , und Bayer , jetzt wo in den USA eine klage nach der anderen verloren wird , ziehen die Europäer nach, keiner von den Politikern oder sonst solche Pappenheimer wollten ein Glas glyphosat trinken , sie hatten Angst oder bedenken, versteht du das. Aber sagen es ist ungefährlich.
Schafik Dortmund weil es die Wirtschaft ficken würde wenn tausende von Bauern plötzlich ohne alternative und auf Tonnen von dem alten zeug sitzen bleiben. Darum kriegen sie eine Frist in der sie ihre Produktion umstellen können. Und glaub mir die ist nicht lang für den Aufwand.
Das gefällt Deutschen Korrupten Politikern mal garnicht.
Ena Krstevska Googel in dem Zusammenhang mal Christian Schmidt.
Daryl Snow hattest du schon ein Exklusiv Interview und wenn ja welche Politiker waren das :D
weil wir von der wirtschaft und nicht von der politik gesteuert werden :D
Wenigstens ein Land hat es verstanden. Wird also alles nur noch aus Frankreich gekauft.
Martin Jacobi 1. Fahr mal durch Frankreich und guck dir die ldw. Betriebe an .. die sind in Sache Tierhaltung usw. gefühlt 30 Jahre hinter uns Deutschen Landwirten. 2. Was ist denn deiner Meinung nach so schlimm an Glyphosat? Das die WHO und weiter Gesundheitsorganisationen sagen, dass es nicht/eventuell Krebserregend ist? Wurst z.B. ist wahrscheinlich Krebserregend ... klar tötet es die Pflanzen ab und nimmt den Insekten ein Teil ihres Lebensraums; das passiert aber auch wenn man alternativ pflügt und den kompletten Boden 1× umdreht (was in der Ökologischen ldw. deutlich öfter passiert und schlechter für das Bodengefüge etc. ist) Aber du als Fachmann kannst mir das bestimmt erklären. Und übrigens: Frankreich wird 100%ig nicht die Pestizide verbieten
Martin Jacobi du bist echt lächerlich Junge :D:D..hab mir eben mal ganz kurz dein Profil angeguckt und anscheinend arbeitest du bei der Bahn. Ist ja auch schön und gut!! Nur das dein Arbeitgeber/deine Branche mit sehr großen Abstand am meisten Glyphosat verbraucht um das Schienennetz frei von Unkraut zu halten :D:D
Martin Jacobi Du bist doch mediengesteuert und hast von der Materie keine Ahnung.Einer der sich treiben lässt und auf einer Welle von Nichtwissenden mitschwimmt:D:D:D:D
Zb den Atomstrom ;)
Österreich ist auch beim Glyphosphat Verbot dabei :D
Ja genau Florian. Bei der Bahn. Privatunternehmen, aber gut. :D:D wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Kresse halten. Ja ich bin eine Medienhure. Hab keine Ahnung usw. Ich gebe es auf mit idiotischen Individuen zu reden. Hat kein Sinn. Ist wie mit einer Taube Schach spielen. Am Ende schmeißt sie alle Figuren um scheisst auf das Brett und tut so als hätte sie gewonnen. Wünsche Euch und eurer ganzen Sippe einen lange und tödliche Krankheit. Ciao.
Weißt du was krebserregend ist? Dein Gestammel zu lesen, wie du versuchst klug dazustehen obwohl du keine Ahnung hast. Dann trink dein Glyphosat und werd glücklich. Erst wenn die letzte Biene weg ist, wirst du merken wie dumm deine Aussage war.
Timothy Kramer wenn es dann doch durchgeht, gilt das Verbot ab 2035 oder noch später.
Robin, wenn die Entsorgung (Weltall vllt) ordentlich wäre, wäre auch das eine gute Sache. Aber wir haben die Sonne. Die ist kostenlos. :D:D blöd das Öl besser ist in manchen Augen.
In Deutschland braucht man erstmal einen Bescheid, ein paar Gänge zu diversen Ämtern und ein paar Anträge. Dann heisst es aber: "Klappt nicht, tut uns leid", danke. (Vorsicht: Spass)
Bis unsere Parteien so etwas durch diskutiert und durch gestritten haben sprechen andere gar nicht mehr drüber
Und was passiert mit dem Zeug was in Frankreich dann über bliebt? Na ganz einfach, das kauft Deutschland dann ein. Hier ist es ja noch erlaubt
Die EU erlaubt es und Frankreich will es verbieten? Na da höre ich doch die Kläger schon zum Gericht hecheln... Und am Ende ist es wieder zugelassen...
Erkan Akyol naja eher traurig... Weil das halt alles nur Sturm im Wasserglas ist.
Andre Fritsch Der ist gut?
Warum haben immer alle was zu meckern, wtf... Freut euch doch mal über was anstatt alles zu kritisieren
Kolja Kordts das ist leider die deutsche Gesellschaft es gibt immer was zu meckern ..
Blablabla alles ist rosarot und überall laufen rosa Einhörner über Regenbogenfelder :D:D:D:Dmanche Leute denken echt das Leben ist ein Ponyhof
Damit meinte ich doch nicht speziell Sie sonden überhaupt im Allgemeinen
Ena Krstevska das denke ich überhaupt nicht aber diese Meckerkultur geht einfach aufn Sack. Klar läuft vieles nicht gut und es gibt viel zu verbessern aber dieses negative destruktive gedankenlose Rumkammern nervt mich ^^
Ab jetzt wird mit Abwasser vom nächst gelegenen AKW gewässert das hat alles schon drin :D:D:D
Na Gott sei dank, dann bleibt genug für Deutschland übrig.
Aber gleichzeitig Kernenergie bevorzugen und neue Atomkraftwerke bauen. Die Franzosen sind wirklich komisch.
Niklas Baur das genaue Gegenteil: Kernkraft ist mit Abstand die dreckigste und umweltschädlichste Art Energie zu gewinnen. Der anfallende Atommüll ist für millionen Jahre schädlich für jegliche Form von Leben... Das Verwenden dieser Technologie ist wahrscheinlich das größte Verbrechen an den nachfolgenden Generationen überhaupt... Bitte einfach mal nachdenken bevor man jeden Quatsch nachplappert :D
Robin Ste wenn hohe Sicherheitsstandards beim Bau und der Wartung eingehalten werden (was bei schon bestehenden französischen Kernkraftwerken zugegebenermaßen nicht immer der Fall ist), ist Kernkraft die effektivste, sauberste und damit auch umweltverträglichste Form der Energiegewinnung. Passt also in Hinblick auf Umweltschutz schon zusammen...
Kim was er schreibt ist zumindest nicht falsch, es ging mir hauptsächlich um den Fahrlässigen Umgang mit Kernenergie in der Vergangenheit. Klar fällt bei Kernkraft Atommüll an aber der bringt einen nicht sofort um nur wenn man damit falsch umgeht. Und Kernenergie verursacht nicht so viel Ruß und Schwefeldioxid wie Braunkohle z.B man muss immer die Vor und Nachteile sehen jede Energie ist gut aber auch irgendwo schlecht. Windenergie z.B tötet Vögel und Solarenergie kann heute noch nicht die Kraft aufbringen die Kernenergie und Braunkohle liefert. Und irgendwo muss der Strom herkommen ich habe ein Handy und du sicher auch, das jede Nacht geladen werden muss. Was mich stört ist einzig und allein das die Franzosen die Vergangenheit nicht ernst nehmen und übermäßig viel Atomkraftwerke produzieren aber auch an den falschen Enden an Unweltschutz denken! So und jetzt schönes Wochenende!!
Was die Kernenergie belangt hast du vollkommen Recht und es tut einem in der Seele weh zu sehen wie in Deutschland ein Reaktor nach dem anderen abgebaut wird! Tschernobyl war schon verheerend spätestens nach Fukushima war mit der Atomkraft Sense. Wenn du heute frägst was die Deutschen von Kernenergie halten kommt nur ein „ bloß weg damit“ trotzdem bleibe ich bei meinem Kernargument das die Franzosen sich drehen wie die Fahne im Wind. Kernenergie ist gut und effizient aber ignorieren darf man Tschernobyl und Fukushima auch nicht. Glyphosat wollen se nicht aber nehmen gerne ein zweites Tschernobyl in Kauf das passt für mich nicht ganz zusammen.
Ahahahah quatsch, das Problem liegt an dem Verb "will". Ja klar das wollen alle Bürger, aber Interessenkonflikte haben immernoch zu viele Bedeutung, die Wirtschaft ist immernoch wichtiger als die Umwelt.
Wo sind die Grünen denn da bitte schön bei uns in Deutschland,aber Hauptsache sie sind gewählt
Warum schaffen andere Länder so etwas, aber Deutschland nicht :D
ganz einfach, wir sollen weg
Ganz einfach...Geld.
Na dann werden bestimmt alle über 300 Jahre alt :D:D oder etwa nicht :D
Warum dauern wichtige Sachen eigentlich immer so lange:D:D
Die Franzosen sollten eher ihre Atomkraftwerke abschalten...
Aloys Dillar wenn sogar dein Baquetteland fortschrittlicher ist als Kartoffellland
klar, erst wenn alles verseucht is schafft man den dreck ab!
Sollte sofort passieren und das weltweit
Dann aber auch im Bio Bereich Kupfersulfat verbieten
Unsere Umweltministerin kauft sicher die Restbestände auf
Damit sie es auf ihr eigenes Volk werfen bestimmt
hmmm...an sich ne gute nachricht...was mich stört ist das wort "will". hört sich nach politiker-neu-sprech an: wollen, müssen usw. es ändert sich aber selten was
Deutsche Politiker hassen diesen Trick!
WILL WILL WILL..... BIS..... OH MAN.
Hoffentlich auch alle anderen Neonikotinoide!!
Warum bekommt Deutschland das nicht umgesetzt 😤
Ok, danach folgt sicher was anderes, mit anderem Namen, oder die Herstellung ist etwas anders... 🤷🏻‍♂️
Noch ist nicht bewiesen, dass es so was wie ein "Jahresende" gibt.
was sagt der blinde :D:D:D ich glaub ich seh es schon
Warum nicht Deutschland :D:D:D
Wir hätten bis 2060 Zeit und 2 Monate vorher hieße es dann "Ach ne. Doch nicht!"
"1 Jahr noch. Dann ist aber Schluss!"
Trotzdem sollten wir nicht vergessen, dass die beste je getestete Matratze nur 199€ kostet
Wenn es bis dahin noch nicht zu spät ist. ...
Aber die Atomkraftwerke laufen weiter. Oh Mann 🙈
Politiker wollen viel. Und dann gibt es die CDU. Die erlauben das Zeug in Deutschland
Bayer findet diesen Beitrag nicht gut
Weil das also in minimaler Dosis so gefährlich ist für den Menschen...
Retter lieber die Küken ihr behinderten im Bundestag
Nagihan Sözüer lass uns nach Frankreich 😍
greta wird bei den verhandlungen dabei sein und einen hungerstreik anzetteln hoffentlich verhungert die göre
Weil Frankreich nun mal eine riesige Schwuchtel ist
ist ja nur Gift, kann man sich also Zeit lassen
Den hend d bio burre nix meh zum dünge
Oh gut das ich Bayer nicht im Portfolio habe.
Soll unsere @Bundesregierung gefälligst auch machen
Zwischen Wollen und Tun ist ein kleiner, aber feiner Unterschied
Die Franzosen sind halt etwas cleverer als die Deutschen...
Falsch....ist per EU geregelt daher wird gar nix verboten....
Wieso nicht sofort 🤔
Warum erst zum Jahresende? 🤔
Ab nach Frankreich
Unglaublich das das überhaupt noch erlaubt ist !!!
Und warum nicht bis heute/morgen? 😐
So ist es richtig! Immer weg mit diesem Gift. Betrifft uns Menschen ja genau so.
Viel glück für eure agrarwirtschaft!
Wollen und werden ... glauben und wissen
Timo Port naja die nuklearen Wolken werden wir wohl weiterhin sehen 🤔
Es gibt da ein sehr schönes Video von Dieter Nuhr zu
Nur hier lassen sich alle munter weiter schmieren.
Tabea der nächste Schritt in die richtige Richtung ❤️
Angelika We 😅 vllt haben die auch die Doku gesehen
Raphael Markus genau euer Thema ✔️😂😎
Fran Zi - das wären gute Nachrichten 😑
Lüge 😂😂#BrennnesselDünger
Was ist mit DE:D:D:D:D
Sebastian Esspunkt Pech für die Franzosen die Fortnite spielen
Caro Preinesberger wir wissen Bescheid 😂🤷🏼‍♀️
Frankreich? Einfach das beste Land Europas! Geile Protestkultur und Co.
Wieso nicht Ende des Monats?
Und ich will Maoam..☝🏼
wollen wir auch.
Save the Biene 🐝
Frage ist, welches Jahresende? 😛
ByeBye Bayer Aktie
Toller Witz
Österreich auch 😉 🇦🇹
Und durch was ersetzen:D:D:D Dummes Geschwätz.... wir dumm sind wir:D:D:D Wir wollen doch perfekte Obst aber kein Pestizid... wie wollen Strom aus der Steckdose aber keine Kernenergie... aber bitte auch keine Windräder vor der Haustür!!!! Wenn etwas abgeschafft wird muss durch etwas anders ersetzt werden solange wir uns nicht ändern wird noch schlimmer statt besser
richtig so !!
Viva la France.....
Bleibt mehr für uns👍
Wieso erst zum jahresende:D:D:D 🤔
Welches Jahr?
Österreich, ohne ÖVP an der Spitze, wird Glyphosat wahrscheinlich im Juli verbieten.
Beispielhaft👍
gut so.
Und dann heulen wieder alle weil die Lebensmittel teurer werden!
Alle schreien hier wieder rum, aber nur 5 Prozent kaufen Bio (wobei es dort zB auch Kupfer als Fungizid gibt) Merkt den Fehler... Zwangsbio geht nicht zu dem gleichen Preis, aber hei, die billigen Lebensmittel kommen dann aus dem Ausland 👍🏻 BTW, Frankreich verbietet übrigens keine Pestizide komplett
Können wir in Deutschland nicht machen, sonst müssten die ganzen Politker ja das Schmiergeld zurück zahlen!
Und was ist mit den Chemtrails? Wieder nicht weiter gedacht...
Marcel Fatih lass die Leute mal aufklären 😂 Ist aber lustig alles hier zu lesen 😂😂 als ob die alle bei uns arbeiten und auch produzieren Hahahahahaha
Das giftige Glyphosat..... Ein hoch auf die neutrale Berichterstattung.
Marcel Klein-Hessling wird wohl jz alles Bio in Frankreich wenn alle Pestizide verboten werden 🤔😅ist schon wieder nur halb wissen was hier verbreitet wird 😅
Ziehen die Pflanzen dann eig Gelbe Westen an um vor Wind und Wetter geschützt zu sein :/