Niemand wünscht einem Menschen den Tod für die die sich aufregen das sich manche drüber freuen, aber jemand der Tiere für Unterhaltung Tötet, da hat man nicht wirklich Mitleid wenn der stirbt
Ich hab kein Mitleid. Hat ja auch kaum jemand Mitleid mit dem Tier wenns getötet wird. Also tut mal alle nicht so scheinheilig.
Mitleid mit dem Tier ja das habe ich und der Stierkämpfer hat Pech gehabt, ist so.
Wenn man sich den Tiger freiwillig zum fraß vorwirft? Nee sry, da gibts kein mitleid. Nur ein gepflegtes selbst schuld, und gut so.
Kein mitleid? Genau solchen Menschen wünsche ich den Tod, sorry!
Der Stier wird nach dem Stierkampf getötet Vlad Bettermann - gehört leider zur Tradition (was ich somit nicht befürworte).. und soweit ich weiß, sind es nicht die Farben, die den Stier wütend machen, sondern die Bewegungen
Sebastian Simon es gibt ja die Menschen die sich über die anderen Menschen aufregen das sich die eben freuen das er gestorben ist, aber der man hat für Unterhaltung versucht diesen Stier zu töten und ist letztendlich selbst gestorben deswegen meinte ich auch jemand der für Unterhaltung Tiere tötet für den sollte man kein Mitleid haben
Vlad Bettermann gequält durch Reizfarben? Mal gut das Stiere genau so wie Hunde keine Farben erkennen! Die Tiere werden durch die Bewegung der Fahne gereizt und durch die Spieße gequält! Meiner Meinung nach selbst Schuld, dass es so weit gekommen ist... Bitter für die Familie und Angehörigen, aber er hatte es sich selbst ausgesucht
Bitte noch mal als Satz, so ein bisschen komme ich da durcheinander nach "Tod"
vlad bettermann was laberst du natürlich werden die tiere getötet
Ich freu mich auch drüber, weil er ein Krankes A-Loch war, dass gerne Tiere quält. Sowas hat für mich kein Recht zu leben!
Das der Stierkämpfer dabei gestorben ist, ist natürlich schlimm. Aber die Kämpfer wissen worauf sie sich einlassen. Es sind letztenendes unfaire Kämpfe, bei denen der Stier fast immer den Kürzeren zieht. Dass es dieses Mal andersherum ausgeht ist tragisch für Familie und Freunde, schließlich ist ein Mensch gestorben. Und Stierkämpfer hin oder her, es war sicherlich kein böser Mensch. Aber jeder der Kämpfer, der mit so einem Muskelbepackten Ungetüm in die Arena steigt, weiß, dass sie dabei sterben können.
Mitleid mit dem Typ warum im Leben nicht hat es doch verdient eigentlich wünsche ich mir es sterben viele weitere Stierkämpfer
Ja es ging ja auch darum dass man sich aktiv freut dass er gestorben ist, was ich nicht ok finde. Kein mitleid ist was anderes als freude.
David Galvez Rodriguez: Natürlich macht es ihn zu genau dem. Nur, weil es in manchen Teilen Spaniens als normal angesehen wird, heißt es nicht, dass es normal ist. Es ist einfach nur dumm und diesen Mann als "armen Teufel" zu bezeichnen, finde ich auch mehr als fragwürdig.
Die ganzen Leute die hier jetz ihre Klappe aufmachen sollten erstmal bei sich selbst anfangen nachzudenken. Deutschland geht nicht besser mit den Tieren um.
Vlad Bettermann doch bei Stierkampf wird das Tier getötet und zwar Jährlich werden 40.000 Stiere Sinnlos getötet alleine bei Stierkampf
Stimme voll und ganz zu! Ich mein Schlachttiere werden im Deutschland auch umgebracht damit wir Fleisch essen können. Aber die Tiere werden kurz und schmerzlos getötet und nicht ewig gequält. Die Stiere werden da ja zum Spaß gequält bis sie elendig verrecken. Das muss echt nicht sein!
Ne Mitleid habe ich mit so einem Menschen nicht... Aber ich könnte welches vortäuschen?! 😒😒😒
Ich habe gestern noch einen Bericht dazu gelesen, indem der Bürgermeister da sagte, das die Stiere Tage vorher nichts zu fressen bekommen und die kommen in einen abgedunkelten Stall wo die Tage garnichts sehen können und dann werdens ie rausgelassen und sind von dem Licht geblendet, ängstlich und verwirrt , dadurch panisch und rennen wild drauf los. Zudem die Provokationen mit Waffen.
doch tun viele und das zurecht
Also ich freue mich sehr das der Stier diesen Kampf gewonnen hat 😉 Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um und wer dabei auch noch Tiere quält hat es nicht anders verdient 😉Mitleid habe ich nur mit dem Stier den sie bestimmt trotzdem getötet haben 😕
1. Dass die Stiere farbenblind sind und nur auf die Bewegungen reagieren stimmt. 2. Hunde sind nicht wirklich farbenblind, sie sehen die Farben nur sehr schwach. 3. Leute, die die Tiere auf die Art quälen, verdienen den Tod, am besten auch qualvoll und 4. Hannah Prucsi ich weiß nicht, ob es dir bewusst ist, aber Pflanzen wachsen und leben auch und konkurrieren auch untereinander ums Überleben. Somit ist es relativ egal, ob du 100 Pflanzen abschlachtest, um sie zu essen oder ob du es mit Tieren machst. Der Mensch neigt nur dazu mehr Mitleid mit Tieren zu haben. Und auch in früheren Zeiten gab es schon Jäger. Es ist natürlich Fleisch zu essen. Gibt auch andere Allesfresser, die ganz bestimmt nicht denken “Oh das arme andere Tier.. es ist viel zu niedlich, um es zu essen.“ Ich finde es ist ein gewaltiger Unterschied, ob man ein Tier tötet, um sich davon zu ernähren oder nur um Spaß zu haben und es leiden zu sehen. Außerdem töten die meisten Menschen die Tiere, die sie essen, nicht selbst. Ich esse z.B. gar kein Gemüse, aber jeden Tag Fleisch. Mir ist es egal.
Digger benutz mal Google!!! Der Stier wird nicht mit "reizfarben" gequält sondern mit Speeren/Schwertern! Und zwar so lange bis er tot ist! Entweder vor Stress oder wegen schmerzen...
Das schlimme ist dabei auch noch, das der Stier selbst danach getötet wurde und seine Mutter, da diese Blutlinie nicht weiter bestehen darf. Hab ich zumindest gelesen
David Brandt www.peta.de/im-schlachthof. nur mal so zur Info zum Thema kurz und schmerzlos schlachten in Deutschland!
Mal ne kurze Frage.. da man gesund ohne Fleisch leben kann ist man das auch nur weil man den Geschmack mag, ist meiner Meinung nach auch in gewissem Sinne “Unterhaltung“.. aber da ist es ok dass Tiere gequält und getötet werden?
Vlad Bettermann am Ende eines Stierkampfes wird das Tier getötet und zwar wird es zu Tode gequält indem ihm ein Dolch durchs Genick gestochen wird😡vielleicht mal besser vorher informieren..
Mitleid? Eher Freude... Sowas nennt man eben natürliche Auslese der Menschheit!!!
Melanie Wallner, das diese Tradition Menschenmeinungen teilt ist offensichtlich und logisch. Ich kann deinen Unmut verstehen. Doch nur weil dieser Arme Teufel eine Tradition auslebte, die in vielen Teilen Spaniens oder sonst wo als ganz normal angesehen werden, macht ihn das noch lange nicht zu nem kranken Arschloch.
Das stimmt so nicht. Bitte nochmal informieren.
Ahmed Diab Da hast du auf jeden Fall zu großen Teilen Recht... andererseits hängt da auch meist Familie mit dran usw... danke dass du dir die Mühe gemacht hast, mir noch mal zu schreiben
Bei einem Stierkampf wird das Tier nicht getötet... es wird aber gequält durch reizfarben.
Also er weis was für einen Job er machen wollte. Also schlicht und einfach verdient :)
Hab das Video gesehen wie er stirbt , es war wundervoll :)
Immer diese Leute mit: "Niemand verdient den Tod, aber..."
Wenn jeder tote Stier mal so ne Medienaufmerksamkeit bekommen würde... Ein toter Torero ist noch viel zu wenig, sowas muss so häufig passieren, bis diese bestialische Scheisse endlich ein Ende hat. Denn ohne solche Vorfälle, wird das wohl leider niemals aufhören ...
Ja klar, wünschen wir uns noch mehr Tode! Alter..
Ich ess auch Fleisch und Wurst. Dafür werden die Tiere aber nicht unnötig lange gequält. Mir ist auch absolut bewusst dass ein Tier für meine Wurst und mein Schnitzel gestorben ist. Das ist seit jeher ein Teil unserer Ernährung. Ein Tiger oder eim Alligator hat auch keine Gewissensbisse wenn er sich aus Hunger eim Tier reißt. Jedoch ist ein Unterschied ob ich ein Tier möglichst ohne unnötige Qualen töte und zu schätzen weis dass es für meinen vollen Magen getötet wurde oder ob Ein Tier aus Spaß oder sensationsgeilheit ewig gequält ind massakriert wird bis es den qualen erliegt. Icj verurteile das!
Rachid Baba Tierquälerei und der Tod von Tieren zur nahrungsaufnahme sind 2 verschiedene sachen.
Maximillian wieso? Muss man das sein wenn man gegen tierquälerei ist?
Yannik nur weil ich Fleisch essen bin ich kein Tierquäler!!! Ist im Tierreich nicht anders oder?
Massentierhaltung = Tierquälerei?! Das sollte doch mittlerweile jeder wissen...
Das einzige, was Fleisch ungesund macht, sind die zugeführten Medikamente und die Menge in der man es konsumiert... Zum Rest gibt es tatsächlich genug verfügbares Material ... Earthlings, Food inc zB ... Zum Thema Tierschutz und Fleischkonsum äußere ich mich hier bewusst nicht weil es müßig und einfach unmöglich ist mit überveganern über so ein Thema gescheit zu diskutieren. Vor allem im Netz
Manche Tiere können sich nur mit Fleisch ernähren, dass muss aber nicht beim Menschen sein .. Feisch in der Menschlichen ernährung ist total dumm, unnötig und ungesund.
Es müssten viel mehr Toreros dabei sterben die Quälen die Tiere und am Ende werden die mit Pfeilen im Rücken getötet und das Qualvoll
Und was für ein quatsch Fleisch essen ist nicht ungesund. Informiere dich mal joschua
Ja natürlich ist es verboten aber mit welchem Maß wird das gemessen? Geflügel zB wird so gezüchtet möglichst viel Fleisch anzusetzen. Das kann dann nicht mal mehr laufen, stirbt meist schon an Schwäche oder wird von anderen Tieren zertrampelt. Muss ja alles effizient sein, viel Fleisch, viele Tiere, wenig kosten. Guckt euch doch mal undercover Videos an und nicht das, was das Fernsehen wieder verschönt darstellt. Also wer das nicht als tierquälerei empfindet....
David, in was für einer illusionierten Welt lebst du? Die Schlachttiere erleiden von vorne bis hinten Schinderei und Quälerei. Robert, dann informiere dich auch mal ;-)
Aus Deutschland natürlich aber sicher kann man jedes beliebige Land wählen. Oder möchtest du mir jetzt erzählen dass alle Tiere ein glückliches tolles Leben in der Freiheit führen, genug Platz haben und sich ihres Lebens erfreuen bevor man sie umbringt?
Soweit ich weiss, bezahlen wir Europäer so eine Scheisse auch noch mit. Wahrung des Kulturgutes oder so
Melanie Schäfer Da hast du recht... Ich finde es allgemein aber auch eher gut, wenn "Fleischesser" sich gegen Stierkämpfe, Pelze usw. aussprechen. Mir ist es nur wichtig, dass man sich bewusst macht, dass Fleischessen auch Tierquälerei fördert. Aber jeder Schritt und jedes kleinste Verhindern von Tierleid ist ein Anfang ;)
Melanie Schäfer dann werde Vegetarierin das hilft auch den armen Kühen etc. Die unter schlechten bedingungen leben...
Melanie Schäfer ich schätze ich bin einer von diesen, von dir so nett betitelten “Überveganern“, die sich auf so extremistische und idealistische Art und Weise gegen unnötige Gewalt an Tieren ausprechen. Ich wage von mir zu behaupten dass man mit mir diskutieren kann:) wer Interesse und Argumente hat..
Georg das habe ich als Sportler. Fleisch ist nicht ungesund außer man übertreibt!!! Solltest dich vllt auch mal informieren
Maxi tierquälerei ist in Deutschland verboten. Wenn du jemanden kennst der gegen verstößt dann zeige ihn an:)
Robert Lumpe Wenn du tötest deiner Logik zu Folge auch nicht.
Robert Lumpe Ja leider kann man das nicht... Aber ich glaube halt eher dass die Fleischlobby da ziemlich viel vertuscht. Sonst würden schon viel mehr Betriebe bessere Zustände haben.
Maxi wie gesagt wenn solche Zustände herrschen ist es gegen das Gesetz und musst sie anzeigen. Und kann nur für Deutschland reden. Natürlich gibt es andere Länder wo es schlimmer aussieht. Aber man kann sich nicht um die ganze Welt kümmern.
Über die Ernährung für den Menschen.
Maxi aus welchem Land kommen die Videos?
Worüber genau?😉
Sorry Justin nochmal bitte
Und der Mensch stammt halt vom Tier oder?
du kannst es ja mal versuchen zu ändern Melanie. Geh auf die Straße, tue was dafür. Mach die Welt ein bisschen besser.
Werd halt Veganer
Würde mich auch nicht wundern...
Zahlen tun dafür Sponsoren und die Dorfidioten die damit Touristen anlocken wollen
Kein Wort zum Jahrestag des Massakers in Srebrenica? Dabei habt ihr doch sonst immer einen Tag für jeden Scheiß
Gerald Wiegele schäm dich für deine Worte
Müsst ihr immer rumheulen, dass Terror in unserer Nähe mehr Aufmerksamkeit bekommt als in euren Ländern am Arsch der Welt, die keinen ausser euch interessieren?
Tja, nur interessierts keinen, wenn irgendwo in no-one-interested-ort was passiert
Möge Allah den zurückgeblieben viel Geduld geben. Wir fühlen mit unseren Brüdern und Schwestern.. Ich war selbst da, einfach sprachlos.🙏🏼❤️
Die Türken sind immer im Gedanken mit euch bro. Die haben damals weg geschaut, die schauen jetzt auch weg und werden es in Zukunft auch tun.
irgendwie hat keiner von euch Kevins ahnung was srebrenica war oder?
Es muss niemand uns und Srebrenica gedenken. Vor 21 Jahren haben auch alle weggeguckt. Wieso sollte es heute anders sein? Wichtig ist, dass wir es niemals vergessen. Und das werden wir nicht.. Und zu einigen Kommentare habe ich wirklich keine Worte. Schämen wäre noch zu wenig. So pietät- und respektlos muss man erstmal sein..
Amar, ne, kb mich zu schämen. Rabia, ist es nicht haram jemanden zu beleidigen? Tut mir ja leid, wenn ich tatsachen ausspreche, aber so denkt nunmal die westliche welt. #DealWithIt
Finde es ja witzig wen jemand was über Allah schreibt wird es respektiert wenn aber jemand über Jesus schreiben würde wäre es ausgelacht . #nohate #justfakten
Wenn man für jedes Massaker ein Jahrestag geben könnte, müsste man jeden Tag ein Jahrestag geben. Ist leider so.
Gerald Wiegele ich nehme Fakeaccounts grundsätzlich nicht ernst also kannst du es auch sein lassen ;)
Christopher Eckel schonmal was von Solidarität gehört? Es geht nicht um die Aufmerksamkeit. Überall sterben tag täglich Menschen. Jedoch wird sowas von den Medien gerne mal überspielt, da es doch so viel "wichtigere Themen" als ein MENSCHENLEBEN gibt.
Hier grosse fresse schwigen und dan wenn mann mal auf die fresse kriegt von ausländer heisst ausländer seien gewaltätiig 😂😂
Wegen Menschen wie dir Gerald gibt es in Deutschland immernoch Probleme mit Rechten Parteien, aber anstatt dass du dich denen anschließen würdest, machst du im Internet deine dumme Fresse auf und meinst du kannst einen auf dicke Hose machen. Im Internet kann jeder seine Fresse aufreißen aber sonst bist du wahrscheinlich so klein. Also halt bitte einfach mal deine Schnauze und lass uns mit deinem möchtegern-afd Geschwafel in Ruhe.
Gerald Wiegele Behaupte nicht so einen Scheiß in meinen Namen, was glaubst du eigentlich wer du bist? So "denkst" du du Idiot, zieh mich da nicht mit rein..
Willst du das man jetzt auch einen Gedenktag für jedes Afrikanische Dorf , was tagtäglich massakriert wird , einführt ..:D
Amar, gut so, ich nehm dich nämlich auch nich ernst, und nope, das is kein fakeaccount. Hasan, fresse halten und weiter schwanz von vaddi nuckeln.
Nein, um Himmels Willen. Ich rege mich absolut nicht auf. Ich nur finde, es ist eine Frage des Anstandes und Respekts, andere in ihrer Trauer und Gedenken nicht zu verletzen. Und ein Verbrechen wie es Srebrenica war zu verhamlosen..
Völkermord von Srebrenica ist nicht irgendein Massaker. Naja außer uns Türken interessiert es niemand. Auf TRT Avaz gibt es heute viele Dokumentationen über Srebrenica. Schaut es euch an.
Diese Menschen kennen keinen Respekt, solange sie es nicht selbst erleben
Peter, du interessiert auch keinen abgesehen davon dass du ein Fakeprofil bist. Also tu uns doch allen einen Gefallen und such dir eine reale Beschäftigung :)
Aufpassen Leute, wir begeben uns jetzt weit Unters Niveau 🙄
Hawara geh dich eingraben, die Schaufel geht auf mich @Gerald Wiegele
Genauso Gerald Wiegele
Ja, Späße machen können die, die in einer Nacht nicht alles verloren haben. Opa, Vater, Bruder, Onkel, Sohn.. alle auf einmal ausgelöscht.. Diesen Schmerz und dieses Leid wünsche ich niemanden auf dieser Welt.. Denn erst wenn man diesen Schmerz spürt und kennt, vergisst man so einen Tag nie wieder..
Das interessiert doch keinen was vor 100 jahren war
Jonathan Wisch wer hat hier Allah erwähnt?
Wieso in deinen namen? Mir geht dein name sonst wo vorbei. Ich bin gerald Wiegele, kannste nicht lesen, oder warum fragst du, wer ich bin?
Gerald Wiegele klar ist es haram. Wo hab ich euch den Beleidigt? Wo habe ich euch mit Worten in irgendeiner Weise angegriffen? Genau sehe ich genau so. Habe ich nämlich nicht:))
Ilma Shc reg dich nicht auf, sei dir bewusst dass es genügend Menschen gibt die darum trauern, ignorier den Rest
Danas je godišnjica Srebrenice? :(
Rabia, glück gehabt ;) hätte tatsächlich gedacht, dass du jetzt beleidigst.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Harun Polat genau :(
Bravo Ilma :)
👏👏👏👏👏👏👏
Vielleicht hört dann endlich mal diese Tierquälerei auf. Man muss sich weder als Mensch noch als Tier wundern wenn man ein hifloses unschuldiges Wesen zur Belustigung anderer quält das es zurückschlägt. Steckt die Torreros in ein Stadium wie Gladiatoren dann können sie sich Aug in Aug abstechen - dann ist es ein fairer Kampf. Vielleicht wachen die traditionsblinden Idioten die sowas noch finanzieren endlich mal auf.
Hilflos heißt nicht wehrlos .. das sollte man unterscheiden ... Sein Schicksal steht von Anfang an fest und helfen wird dem Tier keiner
Ganz dünnes Eis auf das du dich begibst. Ich kann nichts dafür das dein Volk eine so dreckige Tradition hat. Die Gladiatorenkämpfe waren das was die armen Tiere nun noch erdulden müssen ... Verwechsel das nicht mit einem geistig minderbemittelten Österreicher... aber ja wo du auf ihn anspielst er war auch ein Fan deiner Kultur ... also ab in die Ecke dich schämen
Wieso sollten die denn jetzt plötzlich anfangen umzudenken nur weil seit 31 Jahren mal wieder ein Torero getötet wurde. Wenn es der erste getötete Torero wäre... Aber nicht beim Xten...
Stefanie Sikora Was für ein langer Prozess in einigen Städten in Spanien wurden Stierkämpfe verboten ohne das da einer sterben musste. Ich finde die voll Idioten die sich das rein ziehen sollten richtig fette strafen zahlen.
Da hast du eine super Einstellung ... ich hoffe du gehst nicht wählen/in die Politik ....
Aber Schäden dergleichen treten immer mal wieder auf! Er ist der erste Torero seit 31 Jahren, aber schon vor 31 Jahren und ich wette bereits davor gab es Tierschützer die sich gegen dieses Gemetzel ausgesprochen haben. Aber selbst im laufe der Jahre sind immer wieder Menschen in Stierkampf Arenen gestorben, bzw schwerst verletzt worden. Das Umdenken wird jetzt nicht ad hoc passieren. Das ist ein Prozess von vielen Jahren und wird nicht ganz plötzlich durch einen einzelnen Zwischenfall von heute auf morgen was ändern. Das gehört doch seit jeher zum Nervenkitzel dieser fragwürdigen "Sportart", dass jemand zu Schaden kommt. In den meisten anderen Fällen ist es für den Menschen glimpflich ausgegangen, die Stiere mussten sterben. Aber gestorben ist noch immer jemand. Dass es diesmal eben ein Torero war gehört halt irgendwie dazu. Der wird jetzt wie ein Held gefeiert werden und in ein paar Wochen oder Monaten denkt da kein Mensch mehr dran...
Weil seit den letzten Jahrhunderten derwegen ein Umdenken in den Köpfen modern denkender Menschen eintritt... und weil leider Gottes viele Menschen erst aufwachen wenn ein Schaden eingetreten ist
Michael informiere dich mal gründlich, wie Stiere vorbereitet werden.
Wenn ein Stier "hilflos" wäre, wäre dieser torrero jetzt nicht tot...... Sonst Stimme ich dir überall zu ;)
Oh also hier befinden sich nur vegetarier in der gruppe? Na schön. Klar ist es eine hässliche tradition aber so über das leben eines menschens zu sprechen ist ja auch unter aller sau. Ich hoffe, das geht an alle nicht vegetarier die hier so über schimpfen, sind dessen bewusst, dass das fleisch das sie essen auch oft auf bestialische weise getötet wird. Ob er es verdient hat oder nich sei dahin gestellt aber so über einen toten menschen zu sprechen... also echt
Das Schwein/Lamm das am Ende des Tages auf deinem Teller liegt musste keine Stunde in einem von Menschen umringten Stadium um sein Leben rennen ... sich aufspießen und in Rage bringen lassen. Man muss kein Vegetarier sein. Auch als Fleischesser kann man dafür sorgen das sein Fleisch auf eine würdevolle Art und Weise bis zum Teller gelangt. Dieses Monster was sich einen Helden nannte bemitleide ich nicht.
Es ist aber ein Unterschied ob ich ein Tier töte um es zu essen oder ob ich es zur Belustigung der Menschen töte. Natürlich ist es bedauernswert , dass ein Mensch dabei stirbt. Doch das schlimme ist viel mehr , dass man solche Traditionen überhaupt durchführt. Was kann daran unterhaltend sein wenn entweder Menschen oder Tiere dabei ums Leben kommen :D
Noémi Victoria Kocsis Nechvile Genau und alle Schlachtbetriebe arbeiten so :D Meine Güte wer lässt sich hier von PETA blenden .... Du kannst dich ja bei denen erkundigen ob die eine Scheibe von ihm abhaben kannst. Der arme Stier schmeckt dir hoffentlich Es gibt was unsere Nahrungskette angeht nicht nur Vegan und Tierquäler ... aber es gibt TIERQÜALER die zum Vergnügen Tiere in einem Stadium abstechen aber nicht genug Geld für die Schulen haben weil sie ihr Geld da vergeuden. So kindische Moralvorstellungen ... keine Ahnung von der Tradition und den Hintergründen aber noch die Torreros bemitleiden. Kannst du gleich Terroristen bemitleiden.
Also ist es besser erst den Stier zu provozieren und zu verletzen als im Schlachthaus ein bolzenschuss und ausbluten. Den Tiere im Schlachthof sticht man nicht erst n paar mal n Messer in den Rücken bevor die umgebracht werden. Natürlich ist keins von beidem gut aber Schlachthöfe sind mit stierkämpfen nicht gleichzusetzen !
Einer ist viel zu wenig ich hoffe er hatte einen schrecklichen Tod dieser Tierquäler
Mir ist der Typ einfach voll egal Er kannte das Risiko aber wenn der "Ruhm" wichter ist, ist er selbst Schuld
Bullshit. Ich war Metzger aber ich hab niemals ein Tier getötet aus Freude und zur Unterhaltung.
Wirklich keine schöne Tradition! Aber es wird langsam aber sicher aufhören! In div. Orten ist es schon verboten! Aber sich über ein tot eines Menschen zu freuen ist genau so grausam und unmenschlich...!!
Das fleisch wird danach gegessen und weiter verarbeitet. Ich hab ja auch nicht gesagt, dass es schön ist nur so wie manche von einem toten menschen reden ist nicht normal
Patrick klar berufsrisiko. Er wusste was er tut und kannte die konsiquenzen. Nur freuen sich hier manche über einen toten menschen. Das geht zu weit
Manu Zombiebird omg wie dumm kann ein Mensch sein, informier dich mal was tatsächlich für den Welthunger verantwortlich ist! Ja genau, Fleischindustrie. Einfach mal informieren und sich nicht blamieren bis auf die Knochen.
Manche Kommentare scheinen zwar schlimm zu sein, aber was gibt dir das Recht oder die Ansicht ein Menschenleben über das Tierleben zu stellen:D:D Das Tier wird misshandelt usw., das steht mittlerweile unendlich hier, aber das Tier wird auch der Tod gewünscht und ausgelacht, genau wie bei dem Mensch der dabei umgekommen ist. Also was gibt dir das Recht Menschen über Tiere zu stellen?
Ich bin kein Vegetarier und freu mich wie ein Grinsekuchen, dass es diesen Mörder erwischt hat, es ist nämlich eine Sache, wenn man Tiere zur Ernährung tötet, als wenn man sie zum Spaß schlachtet und vor einem lachenden, klatschenden Publikum demütigt. Klar, Massentierhaltung ist scheiße, deshalb kaufe ich beim Metzger ein, bei dem ich weiß, dass die Tiere ihr Leben nicht in Käfigen eingepfercht verbracht haben und zum Schluss qualvoll verendet sind. Aber diese "Tradition" ist mindestens genauso zum Kotzen. Deshalb: SSKM! Selbst Schuld, kein Mitleid, lieber Matador!
Noémi Victoria Kocsis Nechvile Ja und :D Selbst in der Massenproduktion sterben sie würdevoller. Und nicht aus einer Unterhaltungsgier wir in diesen "Manegen" ....
Christian schrecklich, dass du sowas als Familienvater sagst... jemanden den tod zu wünschen ist einfach schrecklich.
Noemi ich freue mich riesig😀. Mir Tut dieser Mensch gar nicht leid .
Wenn du Mitleid mit einem menschen hast der ein Tier bis zum Elendigen Tode quält und sich dann auch noch freut und bejubeln lässt weil er es getötet hat fällt mir echt kein Wort ein ... und daher du dich ja auch so gut mit massentierhaltung auskennst solltest du ja auch wissen wo du dein Fleisch nicht kaufst weil es gibt nicht nur die massentierhaltung sowie du es darstellst ...
Das Rind in der Verpackung treibe ich nicht vor mir her, verarsche es nicht und mache mich auch nicht drüber lustig. Diese beschissene Tradition ist der größte scheißdreck überhaupt. Ich wünsche jedem befuehrworter das selbe leid wie dem Typen da oben. Selbiges gilt auch für diese super Hobbyjäger und jegliche Personen, die aus puren Vergnügen Tiere töten...
Hier gehts nicht darum das man sich darüber freut das der Mensch gestorben ist, sondern nur darum das er es letztendlich gar nicht anders verdient hait. Er hat damit gespielt - also ist es keine wirklich traurige Nachricht das er so aufgespießt wurde. Selber schuld nenn ich sowas. Das ist wie wenn ich mich nach ner harten Party mit ner Menge alkohol im Blut noch ins Auto setzten würde und auf dem weg nach hause gegen einen Baum rase und tot bin. Für die hinterbliebenen schrecklich - aber letztendlich war es meine eigene Schuld. Ich hätte ja nicht ins Auto steigen müssen und dürfen! Und er ist in diesen ''Ring'' mit dem Stier gestiegen. Und eigentlich sollte man nicht so dumm in der Birne sein und sich mit sowas anlegen.
Einfach Tierschutzvideos ansehen, dann siehst du unter welchen Umständen die auch abgeschlachtet werden.
Wer Tiere so quält, muß sich nicht wundern wenn das Tier sich wehrt.
Ich rede ja auch nicht von Metzgerein. Ich rede hier von der massenproduktion.....
Noémi Victoria Kocsis Nechvile, lass es einfach! Diese Diskussion kannst du leider nicht "gewinnen"...und Menschen die nicht richtig lesen, sondern nur was sagen wollen, werden das was du sagst auch nicht verstehen! Diese Diskussion über Fleisch ist sowieso unendlich und nervig! Behalt dir deine Meinung zu diesem Thema und investiere keine Zeit und Kraft mehr in dieses!!
Cindy ich rede die tradition ja nich schön. Ich find sie ätzend da bin ich klar eurer meinung nur wir hier so dermasen über einen toten menschen geschimpft, dass es das such ned sein kann
😂 gut dass ich mehr ahnung von dieser tradition habe als du. Es geht mir ja auch nicht darum, dass ich den herrn gut da stelle. Er hat was schlimmes gemacht, an der sache kann man auch nicht rütteln. Nur trotzdem wird hier seeeeehr schlimm über ein menschenleben gesprochen
Hast du dir Tierschutzvideos schon mal angesehen?
Danke Isabel du hast verstanden um was es mir geht 👍👍👍👍
Hier liest keiner richtig..... wie oft noch Tanja ich habe kein mitleid mit Ihm. Ich finde es nur schrecklich wie manche menschen sich über den tod eines anderen freuen.
Kevin du treibst das Rind auch nicht vor dir her 😉 sondern die vom masseschlachter
Nevriye das freut mich für dich 👍
Amen Noémi Victoria Kocsis Nechvile !
Miriam wie schon gesagt, klar hat er selbst schuld. Mir gehts hier ja auch nicht um das, dass er gestorben ist. Aber hast du dir hier manche kommentare durchgelesen? Die sind krass
Was regt ihr euch auf von wegen Tierquälerei? Ihr frisst doch auch Steaks, Burger oder allgemein Fleisch? Weiß nicht, ob es euch bewusst ist, dass das auch von einem Tier stammt? Idioten.
Es ist ein großer Unterschied zwischen dem töten fürs Essen und dem töten zur Unterhaltung. Denkst du nicht auch?
Und Fleisch ist unabdingbar in unserer Nahrung? Nein. Wir essen das Fleisch weil es lecker ist, also zu unserem Vergnügen. Das Tier stirbt, weil der Mensch lecker Essen möchte. Auch nicht viel besser.
Da braucht jemand Aufmerksamkeit nicht war Nicole Reyes
Seht her, ich bin Vegetarier und ein besserer Mensch!
Nico..es ein Steak du wirst schon wieder zur Diva
Naja habt ihr euch mal befasst, wie die Tiere geschlachtet werden, bevor sie auf eurem Teller landen?
Nein Nico Reyes es kommt nicht auf das selbe raus. Liest du das durch was du da absonderst? Töten zum spass ist das gleiche wie Fleisch konsumieren?
Zwischen Schlachten fürs essen und einem Stierkampf ist sehrwohl ein Unterschied was ist los mit euch? Ist das euer ernst? Es ist also kein grosser Unterschied ein Tier nur zur Unterhaltung zu töten oder ob irgentjemand etwas zum Fressen hat....
Eben, sie werden auch da gequält zum Gunsten des Menschen.
Patrick Fitz im Endeffekt kommt es aufs selbe hinaus. Sterben müssen sie so und so, ob für essen oder so ein scheiss.
Nur weil du Vegetarier bist, bist du kein besserer Mensch 😅 aber du isst den Tieren das Essen weg 😳 dann verhungern sie und sterben auch 😂
Frag mal die Tiere, ob sie geschlachtet werden wollen Jacqueline :D
Man muss ja auch nicht dass Fleisch im Supermarkt kaufen! Ich für meinen Teil kaufe es direkt beim Bauern! Da weiß ich wo es her kommt,was es zu essen bekommt, wie es behandelt wird und das es in würde geschlachtet wird !!! Da steckt kein Quälerei dahinter!!
Im Endeffekt werden die trotzdem qualvoll sterben.
Nico Reyes Menschen sterben auch irgendwann. Kommt auch irgendwie auf's selbe hinaus oder?
Naja, sie werden in die Halle geschliffen, kriegen nen Schuss am Kopf und los geht's
Naja die meisten sterben auf natürlicher weiße und die Tiere? Ich denke nicht.
So ist es 👍🏽
Metzger haben sicherlich auch Spaß daran :p
Ne nicht wirklich😂
Und wieviele Stiere sind in dieser Zeit gequält und getötet worden? Ich würde dazu mal sagen: karma! Auf jeden Fall kriegt dieser Mann kein Mitleid von mir! Und Daumen hoch für den Stier!
Wo zieht man die Grenze, wenn man über Tierquälerei urteilt. Ich wage zu behaupten, dass viele Menschen sich über Stierkampf laut aufregen und dabei ihr Steak aus der Massentierhaltung auf dem Grill umdrehen. Und wer jetzt argumentiert, dass das Tier ja nicht zum Spaß gestorben ist und als Nahrung dient: am Ende stirbt, ob im Stierkampf oder als Nahrungsquelle, ein Tier um unsere Gelüste zu befriedigen.
Und den Tieren die nur geboren werden um ein beschissenes Leben zu führen, um Billigfleisch für uns zu liefern, geht es denen denn viel besser? Ich finde diese Doppelmoral gruselig.
Fleisch ist ein Genussmittel. Millionen von Tieren pro Jahr durchleiden Qualen, bloß für den kurzen Moment des "Genießens" durch den Menschen. Nach dem kauen macht es satt wie jedes pflanzliche Nahrungsmittel auch. Es ist echt bemerkenswert, wieviele Menschen sich angegriffen fühlen, sobald man die typischen Ernährungsgewohnheiten hinterfragt und mit irgendwelchen Pseudoagrumenten den Fleischkonsum vor anderen und wahrscheinlich auch vor sich selbst versuchen zu rechtfertigen.
Niemand hat behauptet dass es denen besser geht. Aber man fügt ihnen nicht noch aus Belustigung willentlich schaden zu in dem man Messer in sie rein rammt nachdem man sie bis aufs Blut provoziert hat.
Der Stier wird aber provoziert und verletzt bevor das so weit kommt und das ist wohl absolute tierquälerei.
Das habe ich auch nicht behauptet. Stierkampf ist grausam und ekelhaft, ich glaube da brauchen wir gar nicht weiter drüber diskutieren. Ich möchte auch keinen angreifen. Worauf ich hinaus will ist, dass wir es hier auch täglich in Kauf nehmen, dass tausende von Tieren zu unserem Vergnügen geboren und getötet werden. Ich finde das ist etwas wofür die Menschen etwas sensibler werden müssen.
Stimmt. Alles was unsere Vorfahren getan haben war gut und hat unser Überleben gesichert... Benötigen WIR denn noch Fleisch um unser Überleben zu sichern? Das Argument "war schon immer so" ist doch ein wenig bequem, oder?
Nochmal: Ich vergleiche Fleisch essen nicht mit Stierkämpfen! Ist das denn so schwer zu verstehen? Aber am Ende bleibt ein Tier daß für den Menschen zum Vergnügen sterben musste.
Fleisch hat dem Menschen damals das Überleben gesichert. Heute ist allerdings eher das Gegenteil der Fall.
Aber darum geht es doch gar nicht. Ich kann und will niemandem verbieten Fleisch zu essen. Mein Gedanke geht dahin, dass die Menschen sich bewusster werden sollten, welche Konsequenzen der Konsum von Fleisch hat. Wer das nicht möchte oder wem es einfach egal ist und er/sie damit leben kann, ok.
Kannste nicht lesen :D Nicht vergnügen sondern Nahrung ! Kannst ja gerne weiter vegan oder vegetarisch leben, wenn es dich so stört 👍🏼
Jenni Sher hat vollkommen recht !
Viele Leute besm Frauen essen vegetarisch und sind sich nicht bewusst was in den meisten Kosmetiksachen steckt. ..bzw WieViele Tiere leiden mussten. Stierkämpfe mit Fleisch essen zu vergleichen finde ich auch unangebracht.
Hätten unsere werten vorwahren vor vielen vielen jahrtausenden nicht angefangen zu jagen und fleisch zu essen würden wir entweder immernoch auf bäume klettern oder wären schon längst von dieser erde verschwunden.
Um Fleisch zu Essen muss getötet werden. Das wusste schon der alte Säbelzahn. Jedoch töten wir mehr als wir benötigen. Da liegt für mich das wirkliche Problem. Kampfveganismus ist nur wieder so ein Hipper Trend in der First World um zu protestieren.
Aber dir Tiere dienen uns seit Urzeiten als Nahrung. ..Unser Körper ist u.a. Auch für Fleisch ausgelegt und wir brauchen das Fleisch und deren Inhalt...
Sie haben angefangen Stierkämpfe mit Fleischessen zu vergleichen
Wenn wir nicht weiter darüber diskutieren brauchen dann hör doch einfach auf zu schreiben Julia Bothe
Sie bezeichnen sich doch als Kämpfer. Und dann heulen sie rum wenn das Tier nicht jämmerlich abgeschlachtet wird, sondern mal den "Kampf " gewinnt :D Ich hoffe so sehr, diese perverse Art der Unterhaltung hört irgendwann auf.
Bei jedem Stierkampf müsste ein Torero sterben! Vielleicht hört es dann endlich mal auf.. Ich wünsche niemandem den Tod, allerdings hört es bei mir auf, wenn Tiere gequält und grausam getötet werden!😡
Toro=Stier Torero=Der H****sohn
In 31 Jahren stirbt ein Mensch der Tiere zur Unterhaltung tötet und alle sind schockiert. Aber das jedes Jahr so viele Stiere sterben ist egal, das ist ja Unterhaltung und Tradition oder was? Diese Menschen haben es nicht anders verdient wenn sie selbst zum Spaß töten und sich darüber amüsieren. Vielleicht kommen diese Leute endlich mal zur Vernunft!!!
Da Gibs kein Mitleid für . Die Tiere leiden viel schlimmer . Um die Tiere kümmert sich kein Mensch da sie aus just for fun getötet . Ein absolutes No Go ! Der Mann hat es verdient und ich hoffe das wa den nächsten genauso geht 😠
Ich vertrete genau diese Meinung!!!!!!!!!!!!!! Ohne Scheiss
Wenn sich die Leute mal genauso aufregen würden über die männlichen Kücken die jeden Tag im Häcksler landen oder die Schweine die vor Angst schreien bevor sie getötet werden. Wir Menschen lassen es zu, dass andauernd Lebewesen ermordet werden und dies auch nicht nur auf das Tier bezogen. Menschen, Wälder....Ökosysteme werden ausgelöscht für Macht, Geld und Luxus. Man kann den Menschen nicht ändern, vor allem in der Zeit der Medienzombies die immer egoistischer werden und denen die Natur zunehmend egal ist - Hauptsache sie haben ihr "smartes" Gerät in der Hand. Man kann bei dem Thema vom Hölzchen aufs Stöckchen kommen, denn alles hängt zusammen. Doch eine Aussage beibt bestehen: Der Mensch bleibt der Mensch!
Top👍👍👍
🙏🏼🙏🏼🙏🏼
Für solche Menschen kann ich und will ich auch überhaupt kein Mitleid zeigen. Selber Schuld wenn man Tiere auf eine der unnötigsten Art quält die es überhaupt gibt!
Leute die Fleisch essen haben keinen Grund sich über Stierkämpfe auf zu regen. Ich esse selber auch Fleisch, aber macht mal halblang!
Tiere in einer Arena zu quälen und das für ein Paar Idioten die auch noch jubeln... Ist was anderes als ein Stück Fleisch zu essen 😉
Tiere in Massentierhaltung auf engstem raum und schlimmsten Bedingungen monatelang zu mästen und das für ein paar Idioten die Fleisch essen wollen ist ja was koomplett anderes Ramon Tutzschky
Andreas Geiger in Deutschland werden Milliarden von Nutztieren ( Rinder, Schweine, Hühner) jeden Tag vom Tag ihrer Geburt an bis zu ihrem Tod aufs übelste und unerträglichste gequält. Viele von ihnen sehen das Tageslicht nur ein einziges mal in ihrem Leben, auf dem Weg zum Schlachthof. Wo sie womöglich stundenlang hin transportiert werden. Und die Regel ist, dass Lohnsklaven, sie mißhandeln und sie im Akkord töten und sie oft mit ansehen und mitriechen müssen, die Angst und den Tod ihrer Gefährten und es völlig egal ist, ob sie wirklich betäubt sind, wenn sie getötet werden oder noch lebend ins Brühbad kommen. Oder die Schweine die vergast werden ! UNERTRÄGLICH ! Küken, die kaum geboren, geschreddert werden.....Die spanische stiertkampftratition, ohne Frage ist grausam. ABER: die Stiere und die Zuchttiere, leben den meißten Teil ihres Lebens in Freiheit, artgerecht auf riesigen Weiden. KEHRT erst mal vor EURER eigenen Tür, tut etwas gegen die Massentierhlatung im eigenen Land und hört auf Billigfleisch vom discounter zu essen, voll mit Antibiotika, Stress-und Angsthormonen und Resistenten Keimen, bevor IHR über Tierquälerei in anderen Ländern aufschreit !
Die Tiere die wir essen werden ja nicht zum Spaß getötet,sondern zum Leben.Die Stiere müssen zu Belustigung sterben weil sich die meisten daran aufgeilen wenn ein Tier gequält wird.Entweder sie hören damit auf oder sind selber schuld wenn der Kampf anderst aus geht.Deshalb kein Mitleid
Die lebt wohl hinter dem Mond.Massentierhaltung ist in Deutschland verboten Klar es gibt immer schwarze Schafe.Soll sie sich informieren wo ihr Fleisch her kommt
Genau das Andreas Geiger schrieb meinte ich damit Giulia Ra !
Der Mensch ist einfach dumm. Schließlich Regen wir uns auch auf wenn wir im Meer (im Wohnzimmer vom Hai) schwimmen gehen und dann Gebissen werden..... So richtig, gut gemacht Stier
Ob man Tiere für Unterhaltung tötet oder in der Massentierhaltung quält... Ich finde da kann man bei den Menschen wieder viel Doppelmoral bestaunen. 🤔
Bevor hier jetzt einer schreibt "verdient": FRESSE IHR DOPPELMORALISTEN! Solange ihr nicht vegan seid, solange ihr nicht aktiv gegen Massentierhaltung seid, habt ihr NULL Recht euch darüber zu freuen/das gut zu heißen! Edit: ein torero ist gestorben: Das ist nix anderes als n extremsportler! Wenn jemand den tot verdient hat, dann der händler des tieres, der Matador oder die arschkrampen die das tier mit speeren abwerfen.
Die Bestie Mensch! Den Tod wünscht man keinem. Allerdings auch keinem Stier! Dieses barbarischere total aus Spanien dürfte es längst nicht mehr geben! Der Kampf war und ist schon immer fair. Am Ende verliert immer der Stier! Was seid ihr für Menschen? Was seid ihr für Menschen!
Ist mir so egal an die tiere die gequält wurden denkt auch keiner diese schweine haben es verdient wenn sie die Tiere so behandeln
Sry aber selber Schuld, seit Jahren wird versucht diese Stierkämpfe zu verhindern weil es Tierquälerei ist UND weil so etwas passieren kann. Beileid an die Frau, aber trotzdem eigene Schuld
Hoffentlich beginnt mit diesem Ereignis endlich ein Umdenken! Traurig genug ist es ja... Mein Mitleid hält sich aber auch in sehr kleinen Grenzen, wenn ich an die Qualen denke, die diese Tiere mitmachen müssen.
Zum Glück ! Hoffentlich sterben die alle !
Mimimi...Gerechte Strafe..Mimimi. Lieber drauf aufgeilen, dass hinter dem Menschen eine trauernde Familie steht. Ich find zwar dumm dass der Stier dann hinterher gekillt worden ist, aber trotzdem. Bei der Steakherstellung werden auch Kühe gekillt, aber Hauptsache einen Fremden den Tod wünschen. Nein, ich bin kein Veganer. Jetzt lad ich gern zum Hate in den Antworten ein.
Vergleichst du gerade ernsthaft Steakherstellung mit Stierkampf? Die Tiere erleiden dort einem qualvollen Tod und werden gedemütigt... #ViltBistDuKeinVeganerGibstDichAberWieEinKevin
Keine Argumente = Beleidigen. Damit is mit schon klar was für ein Schwachkopf du bist und dass jetzt die Diskussion beendet is.
Geht die Diskussion noch weiter :D Also muss ich Popcorn holen?😂
Markus, was diskutierst du mit jemanden, der den IQ eines Plastiksackerls hat?
das Tier stirbt oftmals schon vorher durch die Speere Proffesor...lauf mal gegen die Wand du Idiot
Mhhh Spasst
Wie schon gesagt: Keine Argumente = Beleidigen.
Teenietreff hier oder was...die ganz klugen hier unterwegs
zu wehren? vor was...dir? Bist mit deiner Bildung schon genug bestraft Kleiner
Scheiss egaaaal 😂😂 hab auch voll oft krank gemacht
Hab noch keine Ferien also nöp
Ein Muleta wurde gekillt. Das sind die Typen mit dem roten Tuch und solang er es nich schafft den Stier mit dem Tuch zu erwürgen stirbt das Tier nich. Informieren sollte man sich schon, du Trottel
Er meint das das Tier sowieso geschlachtet wird am Ende 😅😅🙄
Das schlimme an dieser Sache ist, das der Stier sich nur verteidigt hat. Der Stierkämpfer hat sich entscheiden da reinzugehen, der Stier musste es und hätte die Arena niemals lebendig verlassen. Jetzt sind beide tot, der eine weil er töten wollte der andere weil er sich verteidigt hat. Und alle fragen sich warum?Weil es Menschen gibt die sowas sehen wollen! Das ist das traurigste an der ganze Sache.
In diesem ungleichen "Kampf" stellen sich 2 Kontrahenten auf Leben und Tod. Obwohl es immer so gedreht wird dass der Mensch gewinnt, wird dieser auch noch als Held des Zweikampfes über die Bestie gefeiert. Alles der Unterhaltung der Masse gewidmet. Diesmal gewann das Tier und es hatte jedes Recht dazu. Natürlich ist es traurig wenn ein Mensch stirbt, aber er hat sich aus freien Stücken dem Zweikampf gestellt und trotz Vorteil verloren. Wenn Menschen im 21ten Jahrhundert noch Gladiatorenkämpfe bis zum Tode nötig haben, sollten sie sich nicht erschrecken, wenn mal der vermeintlich Falsche gewinnt.
Und ich würde auch vor den Augen der Zuschauer auf sein Grab pinkeln.
Tja nennt man dann wohl Karma!! Wer Tiere zur Bespaßung der gröhlenden Menge tötet, dem kann ich leider nichts anderes wünschen !
Jeder der bereit ist ein Tier zur Unterhaltung zu töten darf sich nicht beschweren wenn ihn das selbe Schicksal ereilt. Passiert meiner Meinung nach zu selten. Vllt würde eine Häufung solcher Ereignisse ein ende dieses perversen treibens bedeuten.
Das Tier hat sich nur gewehrt gegen ein Individuum das ihn toeten wollte!
...und ich poste das unter jeder der vielen Posts dazu : Ein Volk , dass das Martyrium eines Lebewesens bejubelt sollte doch genügend Mangel an Empathie besitzen, sich von dieser Nebensächlichkeit nicht die Laune verderben zu lassen.... Blutbad ist Blutbad ! Ole` !
Kannste mir bitte vertaten was zu Teufel diese Fachwörter bedeuten
Boohoo. Was für ein tragischer Unfall, beim Kampf um Leben und tot ist jemand gestorben. Oh, warte, der Mensch, ja dann ist das natürlich schlimm. [Dieser Beitrag könnte Sarkasmus enthalten.]
Der Stierkampf ist in Spanien seit dem Mittelalter Tradition und hat eine große wirtschaftliche Bedeutung. Ist vielleicht nicht schön, ist aber so. Er gehört zu seiner kulturellen, wenn auch fragwürdigen Identität. Inzwischen wurde er aber in einigen Teilen Spaniens, wie z. B. den Kanaren, verboten. Es handelt sich bei dem Torero um einen 29jährigen Mann und es war sicherlich ein Stück weit sein Berufsrisiko. Dennoch war auch er der Sohn, Bruder, vielleicht Vater, Freund … von jemandem und seinen Tod so zu bejubeln, finde ich höchst geschmacklos! Jeder einzelne, der regelmäßig Fleisch aus „traditioneller“ d. h., Massentierhaltung inkl. Behandlung mit Antibiotika, Tiertransporten etc. verzehrt und sich regelmäßig sein Schnitzel oder ‘nen lecker Burger reinpfeift, ist m. E. kein Stück besser und braucht sich nicht als Tierfreund oder Tierschützer aufzuspielen! Jetzt melden sich sicher alle, die ja NUR Biofleisch und das ja auch NUR ganz selten essen … wer’s glaubt …
Blutfliesen finde ich auch fies 😝 egal, in welchem Stall
Das mag alles richtig sein , dennoch muss nicht immer Blut Fliesen und gequält Werder !!! Ich esse auch Fleisch dennoch weis ich in welchem stall das Tier war Bescheid und das hat nichts mit Bio zu tun !! Tradition hin oder her !!! Wirtschaftlich gesehen sollte man Alternativen finden und nicht darauf beharren das haben wir immer so gemacht, darum machen wir es weiter so !! Nichts für ungut das denke ich !!
Sehr gut ! jede Träne die ich habe für die armen Tiere, und keinerlei Mitleid für diese "Menschen"
Applaus für das Tier!!!!
Mir tut der Mensch nicht leid. Die armen Stiere bekommen auch keinen Mitleid, und werden immer wieder aufs neue gequält und getötet. Wie viele arme Stiere in den letzten 31 Jahren getötet wurden ist viel interessanter
Hat der Stier gut gemacht !!!! Lob an den Stier !!!! Scheiß auf den Typen, ganz ehrlich. Selbst schuld :) und hoffentlich machen jetzt mal mehr Leute die Augen auf und unternhm was gegen diese sinnlose Quälerei.
Vielleicht war das auch mal nötig , damit diese Tierquälerei ein Ende hat.
Laut den Stierkampf- Befürwortern und "Traditionalisten" hat das Tier beim Stierkampf ja eine realistische Chance. Da hat mal ein Bulle seine Chance genutzt und das gefällt auch nicht so wirklich. Was denn jetzt? Sorry für jedes unnütz verschwendete Menschenleben, aber wer sein Leben für solchen Unfug einsetzt und noch auf Kosten hilfloser Wesen hat eh ein kaputtes Wertesystem.
Zum ersten Mal seit 31 Jahren wurde in Spanien das richtige Tier vor den Augen der Zuschauer getötet......
Leute es ist immernoch ein mensch worüber ihr redet... wenn es um Todesstrafe geht ist das geschrei groß dann heißt es "niemand hat den tod verdient" aber wenn es um Tiere geht schon oder was? Scheiß moralapostel ihr seid doch alle krank!
Das gesamte Spanische Volk soll sich in Grund und Boden schämen ! Zuerst den grossen und starken spielen und wenns nicht so klappt wie man möchte, dann den beleidigten spielen. Ihr seit so was zum kotzen mit eure Torero Ehre !!! Wo kann man gegen diese Stierkämpfe unterschreiben, damit diese sinnlose Schlachterei endlich aufhört ! Alle Tiere auf unserer Erde haben das gleiche Rächt auf leben wie wir Menschen.
Auch wenn es sich hier um grausame Tierquälerei handelt, die ich mit Nachdruck verabscheue, nicht gut heiße, und die verboten gehört, und ich auch alle Menschen hier verstehe die sich freuen. Ich gebe allerdings auch zu bedenken, für jeden der sich freut, das hier auch ein Mensch gestorben ist. Dieser Mensch hatte ein Mutter, einen Vater, evtl. einen Frau, und Kinder, Freunde, Verwandte. Diese betrauern jetzt einen geliebten Menschen, egal was er getan hat. Ein wenig Zurückhaltung der Freude wäre angebracht. Ich drücke hier auf jeden Fall den Hinterbliebenen mein Mitleid aus. RIP
Jennifer Oehm die Familie des Stieres lebt im Gegensatz zu Deutschen Nutztieren in Freiheit !
Genau wie der Stier eine Familie gehabt hätte, wenn die ihn in Freiheit hätten leben lassen. Der Tod des "menschen" war mehr als verdient!
Damit gehe ich mit Ihnen völlig einer Meinung … ich bin nur der Meinung, dass wenn irgend ein Geschöpf auf diesem Planeten Stirbt, oder getötet wird, das Freude darüber nicht unbedingt angebracht ist … Ich hoffe für Sie, das Ihnen nie was passiert, wofür sie zwar Sie keine Schuld tragen, aber dafür büßen müssen …
Ich würde mal sagen seine Familie hat da einiges falsch gemacht... Sonst wäre er vielleicht kein Monster geworden. Das müssen sie halt jetzt ausbaden. Jeder stirbt irgendwann und wenn jemand so nen Mist macht , dann kann man auch damit rechnen dass der Stier mal gewinnt ( soll ja angeblich ein fairer Sport sein 😉 ) . stirbt der Stier jubeln alle, da es sich um Sport handelt darf ich dann auch jubeln wenn der Typ stirbt. Fairplay 👍 ist ja blöd wenn nur die Eine Seite Fans hat
Das ist kein Mensch der so was aus Spaß macht wahrscheinlich Kinder Vergewaltiger sind auch für dich Menschen die sterben nicht verdienen :DJeder von diese Bestien sollte so enden -sogar schlimmer
Als Halbspanierin erlaube ich mir zu sagen, dass ich kein Mitleid habe. Diese bestialische Tradition gehört endlich abgeschafft!!!!!
Eigentlich müsste der Stier jetzt gefeiert werden, da er gewonnen hat und muss gegen den nächsten antreten um sich zu beweisen .
Kann von mir aus täglich passieren dann hören die Idioten vllt endlich damit auf Tradition hin oder her ...
Mir doch egal, ob da n Mann gestorben ist. Der Tod von Tieren juckt auch keine Sau. Menschen sind was Besseres oder wie?
Bei Mc Donalds Essen macht anscheinend keinem ein schlechtes Gewissen
Richtig so, warum dürfen sich die Tiere nicht auch mal wehren!
Denken alle Städte jetzt endlich mal nach, mit diesem scheiß aufzuhören? Müssen denn erstmal noch etliche Dinge passieren, bis die alle mal anfangen klar zu denken? Das ist Tierqälerei...es sterben viel mehr Tiere als Menschen wegen sowas und auch allgemein....natürlich wünscht man niemandem den Tod aber wenn es um sowas geht habe ich definitiv auch kein Mitleid....
Er hatte die Wahl.....der Stier nicht
Passiert ja zurzeit öfters das einer mit Dunkler Haut Farbe von einem Bullen in der Öffentlichkeit getötet wird 🤔
Wer Ochsen mit dem Schwert fies krault, zu recht in einer Kiste fault! 😛
hätten mehr sein sollen vlt hören die dann mal auf damit
ALLE Stiefkämpfer gehören getötet das ist einfach nur tierquälerei
Richtig so! Keinerlei Mitleid für so einen Tierquäler! Müsste viel öfter passieren damit diese Schwachköpfe endlich sehen das es eine Idiotentradition ist!!!
die tiere tun mir viel mehr leid, aber um die wird keinen aufriss gemacht wenn die dort zu tode getrieben werden... auch wenn ich niemandem den tod wünsche aber mein mitleid für den torero hält sich in grenzen
A ha Und bei nem box kampf darf der sieger auch friedlich weiter leben Respektlose art und weise den gewinner des kampfes zu tötwn samt mutter Pfui menschheit Lieber schönes leben und futter soviel er will My hero
Hoffentlich ist das nicht der letzte Trottel der drauf geht !
Auch wenn der Tod eines Menschen tragisch ist... Der Tod eines jeden Lebewesen ist tragisch und dann wird sich das Lebewesen was zum Tode gequält werden sollte ja wohl auch mal Rechen dürfen... In dem Fall hab ich leider kein Mitleid mit dem Toten, Tiere zu quälen ist einfach das letzte
Und das ist auch gut so ... ^^
Zum xten mal seit 100erten Jahren wurde ein Stier vor den Augen der Zuschauer von einem Menschen getötet. .. Da wäre mir ein Aufschrei lieber. Der Familie mein Beileid, dem Stier noch ein größeres, denn er hat es sich nicht ausgesucht.
Hoffentlich erwischen die Tiere noch mehr von den dreckssäcken.
Ich würde sagen Karma. .. hat er verdient. .. er wusste welche Gefahr er ausgesetzt ist... und auch der Stier hat ein Recht zu Leben, diese "Spiele" sind barbarisch... nur zurecht das wenigstens einer von den Idioten es erwischt hat... Tradition hin oder her... aber das ist pure Tierquälerrei!...
Die Stiere müssten diese Bastarde alle aufspießen👿
Doch, mir tut der Mann leid,mir tut noch mehr seine Familie leid, die jetzt einen Sohn, Bruder, Ehemann, Vater oder was auch immer weniger hat. Mir tun aber auch alle Stiere leid, sowie alle Tiere, die auf diese oder andere bestialische Art und Weise zum Vergnügen der Menschen und/oder aus einer fragwürdigen Tradition heraus getötet werden. Ich wünsche mir, dass das Schicksal dieser beiden Geschöpfe die Befürworter der Stierkämpfe zum Nachdenken bringt, aber ehrlich gesagt habe ich da wenig Hoffnung.
Der erste vernünftige Post den ich hier lesen durfte.
Die wussten worauf er sich einlässt. Vermutlich hat die familie die tierquälerei unterstützt
richtig so! der stier hätte dafür noch einen orden verdient!
Selber schuld ... Regt sich auch jemand auf, wenn mal wieder ein Tier angestochen und langsam verblutend liegen gelassen wird? 🤔😠 habe ich kein Mitleid für übrig
Der Mensch darf das Tier töten der Stier sollte das gleiche Recht bekommen !!!!
Solang Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
nicht schön das ein mensch gestorben ist. aber es heißt stierkampf. und ein kampf ist erst ein kampf, wenn man ihn auch verlieren kann. davon abgesehen, kann ich das töten von tieren zum vergnügen oder aus tradition in keinster weise gutheißen.
Da hab ich absolut kein Mitleid .... Erst die Stiere durch die Gassen hetzen um sie dann zu töten. Jetzt war es mal umgekehrt !!! Vielleicht hört der Wahnsinn jetzt auf !
Hätten ruhig mehr Menschen sein können 👍🏽
Ja und? 'S tot, das beste was passieren konnte. Ich hoffe alle davon!!! Und wollt Ihr jetzt Mitleid? Also von mir ganz bestimmt nicht, nicht für solche Menschen, entschuldigung meinte Bestien und damit ist nicht das Tier gemeint!!!
und wieviele male ein stier in den letzten 31 jahren...:D:D:D selber schuld... absolut kein mitleid auch nicht mit seiner frau die dies anscheinend mitansehen musste.....
kommt ein Urlauber ins Lokal in Sevilla und meint: Es war doch gerade Stierkampf. Traditionell werden doch danach die Hoden verzehrt. Das möchte ich. Der Kellner bringt den Teller und der Gast fragt: Das sollen Stierhoden sein? So klein? Darauf der Kellner: Nein nein, heute hat der Stier gesiegt! :D
Normalerweise geht es immer mit dem Tod des Stieres aus, was keiner Schlagzeile wert ist. Hier schlug mal die gequälte Kreatur zurück. Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. So schlimm es für den getöteten Torero und seine Angehörigen auch ist, muss sich jeder, der sich an diesem blutigen Spektakel beteiligt, damit rechnen, dass es so ausgehen kann. Auch wenn es eine althergebrachte Tradition ist, sollte man in unserem Zeitalter in der Lage sein, auf solche Schlachtungsrituale zu verzichten. Es ist Stierkampf und keiner geht hin. Die Sache hätte sich ziemlich schnell erledigt. Leider ist die Sensationslust an dem blutrünstigen Spektakel immer noch zu gross..
Ich stimme Ihnen zu. Es ist eine überholte Tradition. Und es haben die Menschen selbst in der Hand, ob solche Traditionen nicht aussterben, da sie einfach nicht mehr besucht werden...
Es ist Traurig. Aber er wusste was er tut. Genau wie Leute die mit einem Flugzeug fliegen: Die Wahrscheinlichkeit dafür das das Flugzeug abstürzen wird, ist sehr gering. Aber trotzdem weiß es jeder. Ich glaube die Wahrscheinlichkeit dafür das ein Stierkämpfer bei einem Kampf stirbt ist größer als das ein Flugzeug abstürzt. Auf jeden Fall gehen alle das Risiko ein. Aber Stierkämpfer gehen das Risiko umsonst ein. Es bringt ihnen ja nichts ausser mehr Dopamin etc. Trotzdem hat er den Tod nicht verdient.
Es ist nicht traurig. Es ist gut dass so ein dreckiger Tierquäler gestorben ist. Hoffentlich war es langsam und qualvoll!
Ganz bestimmt nicht und wenn ein junger Mensch aus dsm leben gerissen wird ist das (normalerweise) auch traurig. aber es ist ein sinnloses Risiko was er eingegangen ist. Zudem sind Stierkämpfe längst nicht mehr zeitgemäß und einfach nur sinnlose Quälerei. Wenn ein wildjäger von einem Löwen angegriffen werden sollte verdient diese Person auch kein Mitleid.
Die sind stolz auf ihre Kämpfer in der Familie und kennen das Risiko. Trotzdem klatschen sie Applaus wenn der werte Sohn wieder einen Stier erlegt hat. Dieses mal war es andersrum
Aha ...und die Familie von Ihm sieht das bestimmt genau so, richtig?
Was ist daran traurig? Gut dass bei dieser sinnlosen 'Tradition' auch mal ein mensch drauf geht.
Jeder hat ein recht auf seine eigene doofe Meinung ..
Was ist daran Traurig? Vollkommen verdient.
Tja, hat der gute Mann wohl Pech gehabt! Wer so etwas zu seinem Sport macht, hat es nicht anders verdient! Dumme Tradition, die beweist, dass es Männer gibt, die so kleine Eier haben und sich mit Tierqualerei ihr kleines Ego polieren müssen. Loch in den Garten und weg damit!
Leider wird es das spanische Publikum eher noch mehr anstacheln. Der Nervenkitzel, dass ein Mensch in einer Arena sein Leben riskiert und auch tatsächlich verliert, ist zu verlockend. Jetzt ist der "Pöbel" wieder daran erinnert worden, dass es um Leben und Tod geht... Für beide Seiten. Beste Werbung für diesen "Sport"! So sind wir Menschen eben: Brot, Spiele, Blut und Spaß... Ich werde immer für den Stier sein...
Wurde auch mal Zeit. Keinerlei Mitleid, hat er mehr als verdient undzwar jeder der ein Tier so behandelt ob Stier oder ein anderes Lebewesen.
Und der Stier danach getötet inklusive seiner Mutter um die Blutlinie zu zerstören. Sowas liest man aber nirgendwo ! Wo ist die Anerkennung für den Stier? Hätte er nicht verdient zu leben? Müsste er nicht gefeiert werden? Lächerlich und unfair, sry !
Pech gehabt!!!! Keinerlei Mitleid. Der Stier wurde trotzdem getötet. Und die unzähligen anderen Stiere die bei der Hats sterben und in der Arena, kümmern keine Sau. Alles Untermenschen da.
Am Besten noch alle anderen mit, damit diese Tierquälerei endlich aufhört!
Wohl eher "Seit 31 Jahren werden Stiere vor dem Publikum abgeschlachtet." Kein Mitleid mit diesen Menschen. Könnte ruhig immer so ausgehen bis dieser Wahnsinn endlich ein Ende hat!
Der Torero hat eine Wahl, der Stier nicht sorry selbst schuld kein Mitleid für sowas
Und wieviel tiere mussten vor so viele zuschauern sterben:D:D Qualvoll
Nicht die Toreros sind die Perversen, die kommen oft aus ärmsten Verhältnissen und ergreifen jede Chance, und als Torero ist man eben noch immer hoch angesehen in Spanien. Die Perversen sind die Zuschauer! Denn wenn sich niemand mehr so ein Spektakel ansehen würde dann würde es auch niemand veranstalten! Erstmal nachdenken leute, dieser Mann ist nicht vom Stier getötet worden sondern von jedem einzelnen Menschen der auf der Tribüne gesessen ist und nur GENAU DARAUF gewartet hat. ICH HABE MITLEID mit diesem Mann und mit seiner Familie für den Verlust. Schämen sollten sich allein die Zahlenden Besucher die dieses Geschäft am laufen halten. Und jeder der auch noch auf einen Toten spuckt sollte sich ebenfalls schämen. MAHLZEIT!
Verdient! 40.000 Stiere sterben Jährlich für diesen Scheiß wer trauert dafür niemand! Wieso dann für den?!
Das traurige daran ist, dass der Stier, obwohl er gewonnen hat, trotzdem getötet wird.
Dumm gelaufen. Mitleid habe ich jedoch keines. Sollen besser noch ein paar mehr draufgehen.
naja sie töten die stiere warum nicht mal anders rum ..... Ich find s gut !!!
Passiert leider viel zu selten, jedes Jahr sollen zig dabei draufgehen!
Wie sich alle anpissen und nacher bei McDonalds sich ein Burger reinziehen wo die Tiere 1000x schlimmer gequält werden (kein vegetarier)
Ich verstehe gar nicht warum man da noch überrascht ist... jedes Jahr werden zich Leute dadurch verletzt. Ist doch klar dass es irgendwann jemanden unglücklich trifft.
Interessiert mich null das der da verreckt ist. Wie sagt mann selbst schuld. Hätte qualvoller sein könnnen. So wie die armen Stier immer gequellt werden.
Und ganz ehrlich: Ich Feier den Stier! Das is einfach nur Tierquälerei und diese Stierkämpfe sollen verboten werden!
Und wieviele Stiere sind in den 31 Jahren dahingemetzelt worden zur Unterhaltung? ZU VIELE !
Kein Mitleid für den Torrero! Ich bemitleide den Stier. Er hat sein ungleiches Duell ganz klar gewonnen und muss trotzdem sterben.😡😡
Dann einfach mal den Schwachsinn verbieten! Wenn ich so dämlich bin und mich mit nem 600 kg Stier anlege, dann braucht keins rumzuheulen wenn ausnahmsweise der Stier mal gewinnt. Abgesehen davon dass ansonsten tausende unschuldige Stiere für so einen Blödsinn sterben müssen. Self owned in diesem Fall!
Das sollte viel öfter passieren... Am besten noch den Zuschauern zusätzlich...
Kein Mitleid-hat es selbst rausgefordert und ist auch Tierquälerei!!
Wer mit Spieß und Schwert auf ein fühlendes wesen losgeht braucht sich nich wundern wenn es sich wehrt. Mitleid mit Stierkämpfern? Niemals
Kein Wunder das,das passiert ist...So wie die quälen...Ohne spass Ich hab da gar kein Mitleid für den Typ ich hab eher mitleid für den Stier!Immer gequält zu werden,sich wehren und dann...Wenn der Stierkämpfer verlätzt wird...DEN GEQUÄLTEN ZU TÖTEN:D!:D!:D!Auf was für einer Welt leben wir?Auf einer der die Tiere gequält werden und noch andere schlimme dinge?0%Mitleid für den Stierkämpfer!100%Mitleid für den Stier!!!!
Sollte viel öfter passieren, vielleicht würden die den mist dann endlich mal abschaffen...
ein HOCH auf den Stier.... endlich hat auch mal ein stier das spiel gewonnen ... scheiß Stierkämper... voll die mega Arschwicher... und noch mal DER STIER HAT ALLES RICHTIG GEMACHT... ein HOCH auf den STIER
Machen die jetzt aus dem auch Würstchen:D:D:D
So macht Stierkampf Spass und Sinn!
Der Stierkämpfer hat bestimmt weniger gelitten als die Stiere, die erst aufs grausamste gefoltert werden bevor sie endlich sterben dürfen.
stier 1 stierkämpfer 0, ehrlich leute haben wir keine anderen probleme als uns über ne überholte, völlig verblödete und dazu noch tierschutzrechtlich mehr als fragliche tradition der spanier auszulassen? für die angehörigen tut es mir leid, aber der mann hätte ja auch was richtiges lernen können oder? berufsrisiko nennt man das. dieser "sport" sollte verboten werden, punkt fertig
Und hoffentlich nicht zum letztenmal. Widerwärtiges Tierquälerpack, von mir aus können die alle in der Arena verrecken, die Stiere müssen es ja auch.
drauf geschissen es hätten noch viel mehr verrecken sollen, wie viele menschen haben da einfach ohne mit der wimper zu zucken hunderte tiere getötet :D:D:D er und seine ganze sippe können in der hölle meine pisse trinken
Hier reden alle über den torero, der selbst über sein schicksal entscheiden konnte, aber was ist mit dem stier der für diesen schwachsins sein leben ziemlich sicher auch noch lassen musste? Er hatte keine wahl und musste wie hunderte vor ihm in angst um sein leben kämpfen. Mein mitleid gilt allein ihm.
Respekt. Evtl lässt das die Menschen überlegen. Sterben unzählige Stiere egal, stirbt ein Torero wird jeder wach. Spanien schön dich. Die einen jagen Hunde, die einen Wale u die andern töten Stiere. Aus spaß
Ja und jetzt haben sie den armen Stier getötet einfach unglaublich. Sowas gehört verboten die Menschen sind selbst schuld wenn sie so etwas tun und da hab ich auch kein Stück Mitleid nur mit dem armen tier
Passiert leider viel zu selten. Dann gäbe es keine Stierkämpfe mehr.
het nüt anders verdient das huere arschloch hoff es passiert mit all folgende toreros sgliiche demit sie die scheisse sii lönt die verdammte hueresöhn
Ich hab zwar nicht mitleid, aber da der Stier trotzdem gestorben ist und ein Mensch eine Familie hinterlassen hat, finde ich sind beide zu betrauern... Mensch und Stier, beide tode sehr sinnlos... 😔
Ich hoffe da kommen noch mehr damit das endlich verboten wird
Es gibt noch Gerechtigkeit auf diesem Planeten
Das geht mir sowas von am Ars...vorbei!!!! Ich freue mich natürlich nicht wenn Menschen sterben,aber ist denn was anderes zu erwarten :D! Das arme Tier wird doch nur gequält! Das ist nunmal ein/sein "✌🏼️JOB✌🏼️" in dem man mit dem Leben spielt !!! Selber schuld !!!! Da tun mir die Stiere mehr leid als diese Idioten !!!
Wurde langsam mal auf Zeit. Hoffe es folgen noch weitere
Diese unnütze Tierqualerei gehört beendet von der EU - sonst mischen die sich auch in alles ein. Wäre mal was sinnvolles
Zu welcher Musik lässt sich am besten auf seinem Grab tanzen?
Schade das es nicht vorher schon passiert ist die Menschen haben nix anderes verdient man quält keine Tiere zur Unterhaltung oder aus Spaß ich hoffe die haben es endlich gerafft das es Schwachsinn ist was ich leider nicht glaube scheiß Neandertaler
Und was für Krake Menschen liken das oder feiern das ich hoffe das bekommt ihr alle zurück
Mensche quälerei ist schlimmer...und interessier auch niemand....
Endlich !!!!!! Könnte auch noch viel viel mehr sein !!!!!!
Hoffentlich stirbt ihr alle stierkämpfer
Berufsrisiko und selbst gewählt.....
Ein Hoch auf den Stier. Reife Leistung 🤘🏻
Das schlimme ist ja auch noch, das as Kind sehen muss wie die Mutter stirbt! Selbst schuld.mensch ist nicht mehr wert wie Ein Tier
Geil‼️ müssten alle sterben
Gibts das irgendwo auf Youtube?
Der Stier tötete einen Matador, daraufhin wird der Stier geschlachtet. Obendrauf wird dessen Mutter auch noch seswegen geschlachtet.... Der "Sport" / die "Tradition" gehört verboten!
Ein Hoch auf den Stier! :D
Richtig so es sind tausende stiere gestorben und keiner berichtet das aber wen mal ein Mensch der die Tiere quelt stirbt kommt da direkt eine Schock welle unfassbar ....
Da hat der Stier auf seine letzten Minuten immerhin noch ne gute Tat vollbracht! Ich habe weder Mitleid mit dem Torero noch mit der Frau! Karma fickt jeden!!
für sowas hab ich absolut kein Mitleid !
Habe für so etwas null verständniss und wenn da ein Mensch dran glauben muss würde ich sagen selber schuld
Schade dass der Stier wohl auch nicht mehr lebt..
sollten mehr abkratzen!!!
Naja ich wünsche niemanden einen Tod, aber nun ja selbst schuld, wenn man die armen Tiere so quälen muss.
Tja... wer Tiere quält und den Tod heraus fordert, sollte sich nicht wundern
Verdient wenn man so ein Tier Herausfordert und tötet dann muss man halt damit rechnen .
Hat einfach 31 jahre zu lange gedauert, meiner meinung nach!
Find ich super! Selber schuld ;) gehört ihm ned anders
Würde es nach mir gehen könnte jeden tag so ein hirnloser "mensch" sterben!
Bekommt der Skier dann jetzt auch eine Große Party ich hoffe schon :-) er ist ja als Sieger vom Platz gegangen :-)
"Berufsrisiko" ,ich kann diesen "Aufriss" um diesen verunglückten Torrero überhaupt nicht nachvollziehen...für mich ist dieser "Sport" absolut abartig...und die,die das sehen wollen auch !!!
Muesste normalerweise jedes mal passieren :-) dumme Menschen, arme Tiere
Ein weiterer Grund mit dem Grausamen Kult aufzuhören
Geholfen hat es bedauerlicherweise nichts; die Hatz geht weiter, der Kommerz um den Stierkampf auch, wozu aufregen. Dem Stier trauert auch keiner hinterher.
Und hoffentlich nicht das letzte mal!!!!
Das geschieht dem Stierkämpfer recht. Der hat es auch nicht anders verdient da habe ich kein mitleid mit. Ich habe nur mitleid mit dem Stier und den anderen Stieren die bei sowas zur Show gestellt und getötet werden
Der Torero hatte die Wahl, der Stier nicht. Man kennt die Gefahren die von einem Tier ausgehen wenn es in Bedrängnis gerät und hofft trotzdem darauf dass es gut geht. Ich habe Mitleid mit Menschen die keine Wahl haben wenn sie sterben. Wer sich solchen Risiken aussetzt muss auch damit rechnen dass es schief geht.
Und womit :D Mir recht!
Wieviele Tiere wurden in 31 Jahren und das ausschließlich zur Unterhaltung getötet:D:D:D
Omg Tiere sind doch zum essen da ihr Politiker sanftes Rumpsteak schmeckt doch
Und alle Stiere vorm tv haben es gefeiert! 🐮🐮🐮
Zum eine millionsten mal in mehreren jahren wurde ein stier vor augen der Zuschauer auf bestialische art und weise und aus unterhaltungsgründen von menschen getötet worden.
das passiert leider viel zu wenig ,,,
Man sollte keinem Menschen den Tod wünschen. Aber wenn er sich selber dem Tier zum 'fraß' wirft dann habe ich da kein Mitleid. Diese Stierkämpfe müssen doch mal aufhören..und in dem zuschauerbereich saßen mit Sicherheit Kinder. Und für die tut es mir leid, dass sie das mit ansehen mussten..
Naja schon schade das er getötet wurde aber wenn man tiere Quält dann muss man damit rechnen.. man sollte Tiere nicht quälen...
Dass sie es einfach nicht lassen können....ganz ehrlich....mir tun die Tiere mehr leid. Die wehren sich doch nur.
Ich finds gerecht, man muss auch nicht einen Stier provozieren. Und das sowas irgend wann mal passiert,konnte sich doch jeder von uns denken. Aber dann noch den Stier und die Mutter töten zu wollen,kann ich nicht nachvollziehen. Na klar hat man Angst das das nochmal vor kommt. Was es auch sicherlich noch wird.Wenn die nicht auf hören mit so einem scheiß.
wahre worte👌❤
wenn das jetzt immer so ist, geh ich auch mal hin. 🤔
Er bricht mir das herz😃jeder Stier der gestorben ist tut mir mehr leid!wer ist denn schon so blöd und kämpft mit einem Stier oder überhaupt zur Belustigung der Masse mit einem Tier!Er wird das Risiko gekannt haben
😘 für die tollen Worte, Nick!
Und :D:D Was soll diese Nachricht :D:D Mich interessiert eher der arme Stier dem sie zur Strafe das Ohr abgeschnitten haben. Also ich hab kein Mitleid . Wenn der Torero jedesmal tot rausgetragen wird, auch dann nicht
Gut so ! Dummheit muss bestraft werden! Kein Mitleid von mir
Leute beschweren sich über Tierquälarei,dabei werden jährlich Milliarden von Legehennen hingerichtet und in Käfigen gequält.Stierkampf hat im Gegensatz dazu wenigstens einen kulturellen Hintergrund .Also anstatt das Leben eines Stierkämpfer zu beschämen ,sollte man sich erstmal selber Hinterfragen
Richtig👍hoffentlich gönd no me Toreros druf und werdet ufgspiesst👏👏👏
Nicht anders verdient.. Schicksal selbst gewählt
Das muss Viel häufiger passieren, damit der Schwachsinn endlich ein Ende hat.
Und wie viele Stiere wurden in den letzten 31 Jahren zur zweifelhaften Unterhaltung der Menschen getötet?
Solange Leute da hin gehen und sich das anschauen, ist das gleiche wie im Zirkus . kennt jeder und wird trotzdem an geschaut. Zum Leid der Tiere. Tier tötet nur um zu überleben aber der Mensch tötet um Macht gehabe und Freude am Leid anderer.
Natürlich nicht schön wenn ein Mensch stirbt, aber da hält sich das Mitleid wirklich in Grenzen wenn man bedenkt das die Tiere nach dieser verdammten Unterhaltungsshow umgebracht werden. Hoffe das ist mal ein Wendepunkt und die Leute überlegen sich ob man diese Art der Unterhaltung weiter führen sollte
Gratulation dem Stier!! Leider wurde danach auch der Stier getötet und seine Blutslinie ausgelöscht...
Tierquäler bekommen kein mitleid!!!! Selber schuld!!! Zurecht ist er gestorben!! Tut ma leid um die familie aber tiere haben auch gefühle!!
Und das ist auch gut so
Und 31 Jahre wurden Stiere getötet.
Warum regen sich alle so auf? Stierhatz ist Tierquälerei und ist jetzt vom Schicksal bestraft worden. Ich finde es nur richtig, dass auch Opfer unter den Menschen gibt!!!!!
Hoffentlich! Wurde mal Zeit, wünsche ich jedem Menschen, der bei sowas mitwirkt! Drecksmenschen.
Aidos amigo... mögen dich die toten Stiere im jenseits jagen... kein Mitleid von mir...
Das passiert viel zu selten!!
Meine Meinung ist selber schuld! Sie kennen das Risiko also müssen sie sich drauf einstellen das man dabei drauf gehen kann. Und deswegen meiner Meinung nach eigene Schuld m!
Es wird bejubelt, wenn ein Stier dort stirbt, aber wenn ein Mensch stirbt, ist es unangebracht sich zu "freuen" oder zu sagen dass er es verdient hat? Der Mensch lebt seit Jahrhunderten schon mit Tieren auf der Erde, hat sich dann aber als Besitzer und Herrscher erklärt, erfindet Traditionen um den Tod von Tieren zu rechtfertigen, Quält sie auf so viele Art und Weise. Ich betrauere keinen Menschen der auf Erden stirbt. Der Mensch hat solch wunderschöne Natur nicht verdient weil er sie mit Füßen tritt. Nein, ich bin zwar kein Vegetarier, aber ich weiß wo das selten Fleisch, dass ich esse, herkommt. Nur weil der Mensch soviel erfunden und erbaut hat, darf man nicht vergessen, dass wir auch "nur" Tiere sind. Ich sehe evolutionär und biologisch keinen Unterschied. Aber unsere Rasse ist so selbstgefällig, sich als Allmächtige zu fühlen und über andere Leben zu entscheiden ohne darüber nachzudenken.
Ich wohne da wo andere Urlaub machen, warum soll ich wegfahren?! #allesvorderhaustür #unddasfürumsonst #hashtagssindsojoko
Johnny Pistoule was du doch für ein absolut tiefenentspannter Typ bist. Dich bringt ja absolut nix aus der Fassung. Solche Eingeborenen wie du lassen doch den Urlaub erst richtig erholsam werden😊(komme übrigens auch aus soner Gegend😉)
Samma hat einer auf den Feuermelder gedrückt oder was krakeelst du hier rum?! Bist du von Bautzner oder wieso gibst du hier deinen Senf dazu? Is doch gut jetzt, wir haben es verstanden!
Zieh doch woanders hin, wenn du die Schnauze voll von diesem Ort/Paradies hast.
Johnny Du hast noch #NIEMALS wirklich #URLAUB gemacht.
...Opfer auf beiden Seiten finde ich überflüssig! Allerdings hält sich mein Mitleid für den Torero eher in Grenzen und Berufsrisiken gibt's in allen Sparten...
Traditionen muss man nicht haben....Vor allem solche nicht....Das hat was mit Tierquälerei zu tun....hört auf Stiele zu quälen. ....Der Mensch ist und bleibt ein Monster. ..schaut Euch das Abschlachten der Haie und Wale an....Wir befinden uns im Jahr 2016....Und gehen dennoch so schlimm mit unserer Welt um... Wann werden wir wach?
Ich gönne es niemandem aber wer so etwas aus Spaß mit einem Tier tut der sollte sich auch nicht wundern wenn so etwas schief geht.
NEVER FORGET SREBRENICA!!!!!!! Und was diese Stierkämpfe angeht, das ist Tierquälerei und somit selbst Schuld kein Mitleid😬
So fies das klingen mag: Jeder der diese Tierquälerei als Sport bezeichnet und/oder betreibt, der hat sich ein solches Ende verdient. So auch dieser Matador.
Mensch tot, traurig ja. Aber in welchem Verhältnis? Unzählige unschuldig zu tote gequälte Stiere... genauso unnötig und traurig
Null Komma Null Mitleid. Hätte er sich nicht dazu entschlossen, ein Tier zu quälen, wäre er jetzt nicht auf diese Weise gestorben. Die Stiere hingegen sterben immer, jedes Mal.
Ich bin absolut gegen stierkämpfe aber mich drüber zu freuen das ein Mensch stirbt wäre doch behindert denkt mal nach bevor ihr kommentiert
Das müsste verboten werden, ich kann kein Mitleid empfinden.
Ich wünsche keinem Menschen und keinem Tier den Tod, es müsste jede Woche ein Torero.......
Tja, dass kommt davon!!! Selber schuld...hätte er sich lieber mal einen Sport gesucht, bei dem er keine Tiere quälen und töten muß!!!
Jetzt hat mal wieder der Stier gewonnen und alle jammern rum. Wäre das öfter der Fall, würden die Spanier vielleicht mal schlauer und mit der Sch.......... aufhören.
da habe ich keinerlei mitleid! es sterben genug tiere für so eine "wundervolle unterhaltung".... >:-/
Ich hab sowas von kein Mitleid. Tut er nicht das selbe mit den Tieren? Hat da jemand Mitleid?
Jaja jetzt is der spieß mal umgedreht dann is das geheule groß... Allen wünsch ich das selbe die für sowas begeisterung zeigen....
ja sorry ,wenn ich just for fun ins löwengehege springe um die Löwen mal bisschen zu quälen ,muss ich mich auch nicht Wunder,wenn..... was für Mitleid🤗
Ich hab kein Mitleid, ich nenne das karma (y) es sterben genug Tiere aufgrund von Menschen. Dieser Mann hat selber genug Stieren das Leben genommen da bin ich mir sicher
Welchen Unterschied macht es für die Zuschauer? So oder so geht es um den Tod... So hatten die mal eine kleine Abwechslung… Gehört verboten!!
Ganz im Ernst schade um den typen an sich aber die die sich darüber freuen wenn ein Tier gehetzt wird und genau wissen dass das Tier sich quält und am Ende abgestochen wird aber diese dreckigen Penner die da mit machen die haben einen langsamen Tod durch den Stier mehr als verdient
Tierquäler und stolz drauf.... Das ist so widerlich. Wer das Risiko in kauf nimmt muss auch den Preis bezahlen! #keinmitleid
Dann wurde es ja mal Zeit. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass dieses sinnlose “Stiere töten“ irgendwann einmal aufhört.
Und wieviele Stiere wurden seit dem getötet :D:D:D Für die meisten ist es kein Vergleich ......aber .....der Mensch entscheidet sich aus freien Stücken die Arena zu betreten. Ich bezweifle, dass die Stiere es je tun würden, wenn sie die Wahl hätten
Das ist ein Kampf zwischenTier und Mensch. Jeden von ihnen endet per sterben. .am ende hat den Stier gewonnen
leider der erste seit solanger zeit.. Können gerne mehr von diesen wesen sterben.. Auf gehts stiere tötet die spasten
Hoffentlich legen die stiere die restlichen auch noch um ... zum kotzen dieses "pack" da greift das tierschutzgesetz nicht ein? Nur das ein paar Menschen Spaß haben tierleid zu sehen:D:D ... den Zuschauern wie auch den Kämpfern sollte man das gleiche antun 😬😬😬😬😡😡😡😡
Das geschieht ihm recht.Wann hört diese Scheisse endlich auf
Bin ich der einzige mensch der stierkämpfe okay findet? Ich meine seht euch doch das leben dieser stiere an, sie leben im luxus. Dieses spektakel hat tradition und ich finde es gut wenn diese traditon vortgeführt wird Wenn jemand dieser meinung was entgegen zu setzten hat, ich diskutiere gerne in den Kommentaren
Wer Tiere quält, zur Schau stellt oder sogar auf so brutale Art und Weise tötet, der ist selbst schuld! Die wissen ganz genau wie gefährlich ein ausgewachsener Stier werden kann. Das sich so ein Tier dagegen wehrt ist klar! Ich hoffe einfach das diese "sportart" endlich abgeschafft wird!
Gott sei dank! Ein Tiertöter / Tierquäler weniger auf dieser Welt.
Der Kämpfer weiß um sein mögliches Schicksal, der Stier wird aus Spaß und Unterhaltung getötet - qualvoll und langsam
Das ist auf die Jahre noch viel zu wenig. Mehr Torero's sollten drauf gehen bei so einer bescheuerten Aktion. 😡
Und das ist auch gut so! Denn sehr viele Stiere starben auch vor den Augen vieler Menschen 😌👆🏻
Jaa wer mit dem feuer spielt geht das risiko ein sich zu verbrennen!
Leider wird der Stier weder als Sieger gefeiert, noch überleben....
Ist nicht so schlimm, war nur ein Idiot ( besser bekannt als Mensch) einer unter ca 8 Milliarden auf dieser Kugel.
kein Mitleid mit diesem Abschaum. Gerechte Strafe folgt auf dem Fuße!
Selber schuld !hoffentlich regt das die Leute mal zum denken an und endlich mit dieser scheisse auf zu hören
Kein Mitleid. Hoffe es sterben noch tausende von diesen Freaks die, die Stiere einsperren und grausam Foltern! Dasselbe gilt auch für die Idioten in Zoos und in diesen Aufführungen mit Orkas
Nun es heißt nun mal Stier“kampf warum sollte also immer der Torrero gewinnen:D:D Hätten wir öfter so ein Resultat, würde das blutrünstige Spektakel eher abgeschafft, das wäre ein Erfolg
Schade dass es nicht mehrere waren in den Jahren! Scheiß Tierquäler gehören alle aufgespießt!
Ich hab kein Mitleid, weder für seine Familie noch für ihn. Solche Shows sind Tierquälerei und irgendwann rechen sich die Tiere am Menschen.
Gut so!!!! 😈😈😈 Die Stiere werden auf bestalische Weise getötet und dann heulen die rum wenn dabei ein Mensch drauf geht!!!
Sehr gut der Stier müsste behandelt werden wie ein Gott und Müssten noch mehr Spanier und Touristen die bei sowas mitmachen sterben damit sie es endlich lass !!!!!!
Es ist nie schön, wenn jemand stirbt, aber bei sowas "selber schuld"
und seit wie vielen jahren werden täglich stiere vor den augen der zuschauer regelrecht hingerichtet? das muß ein ende haben!! der mensch hat es selbst in der hand ob er sich dem stier stellt der stier aber muß ob er will oder nicht um sein leben kämpfen!! schluß mit unnötigen hinrichtungen der stiere!!!
die sollten einfach mit dem bullshit aufhören. so einfach ist das. dann kommt auch niemand um,weder mensch noch tier...
das ist ein anfang. ich hoffe das passiert jetzt jedes wochenende
Hoffentlich sterben noch par mehr damit die diese tierquälerei edlich lassen
Trotzdem wurde der Stier anschließend getötet. Selbst die Mutter vom Stier soll "hingerichtet" werden. Abartig! Der Mensch ist die schlimmste Bestie!
Nur einer schade! Müssten viel mehr sein meiner Meinung nach 😈
das entscheidende "vor den augen der zuschauer" Also kanns ja sein dass bei proben schon 50 umgekommen sind
Richtig so.....hoffentlich hören die grausamen Stierkampf bald auf.....unerträglich
Und für die Tausende Bullen die in den Jahrzehnten dieser Tradition getötet wurden wird kein Interesse gezeigt? #nocompassion
Selber schuld ☝🏻️ aber das über Jahrzehnte Stiere qualvoll getötet werden sagt nie einer was bzw selten 🙄
Er wird sich der Gefahr bewusst gewesen sein - ein Stier ist kein Teddybär...
Wer sich in Gefahr begibt kommt irgendwann dadurch um. Selbst Verschuldet, insbesondere für so ein unnötiges Fest.
Nix schlimm. Das ist eine Barbarische Tradition und gehört endlich mal abgeschaft.
Es sollten daran doppelt oder dreifach so viele Menschen dran sterben, wie Sie Tiere abschlachten.
Ich sehe hier nur Frauen und Gutmenschen, die diese Tradition nicht wertschätzen. Denkt ihr, dass es beim Schlachter tierfreundlicher abläuft? Tiere werden mit Elektroschocks betäubt, die meistens eine Fehlfunktion vorweisen und dann wird ihnen die Kehle durchgeschnitten. In der Arene können Mensch und Tier ihre natürliche (auf begrenzter Fläche) ihre Hetzjagt ausleben.
Ich hab nur mittleid mit dem stier der andere trottel ist selber schuld
Wozu Mitleid:D:D:D:D:D einer weniger der Tiere tötet die von Anfang an 0 Chance haben.....Warum immer umgedreht? Nun hat es mal den richtigen erwischt. Der Stier wollte das bestimmt nicht, hat sich nur verteidigt da man ihn stück für stück Schmerz zufügt.......Gott sei Dank einer mal besser als diese Tierkiller zum Spass, nun hatte der Stier mal Spass!
Absolut kein Mitleid. Wer Tiere zur Unterhaltung quält und tötet, hat es nicht anders verdient!
Das ist richtig so vieleicht hört der Wahnsinn bald auf mit der Quälerei
Gut gemacht :) freut mich sowas zu lesen alle die so etwas machen haben das verdient einfach nur abartige Menschen
ausnahmsweise hab ich mit solchen arschlöchern null mitleid. selber schuld. karma is ne bitch. solche scheiß tierquäler haben es nicht anders verdient selbst bis in den tod gequält zu werden ;)
Das wäre mir die Eintrittskarte wert gewesen...wann hören die endlich auf mit diesem Scheiß
Das muss viel öfters passieren, dann kapieren sie das endlich.
Endlich mal! Der tut mir nicht Leid. Hört endlich auf mit der Tierquälerei!
Und wieviele Stiere wurden schon getötet vor den Augen von Zuschauern? Da wird so ein Spektakel drum gemacht. Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz.
Jetzt wird nur berichtet das ein Mensch der auch noch selbst schuld daran hat " getötet " wurde...aber was ist mit den ganzen Stieren die dabei gequält und am ende getötet werden - da wird nicht einmal was drüber erwähnt. Der Mann hat selbst schuld und da kann ich kein funken Mitleid mit haben. Er War sich seiner Sache vlt bewusst das jeder Kampf der letzte für ihn sein kann...oder auch nicht?!:D
Viel zu wenige sollten mehrere abkratzn von den monstern dann würde der scheiss vlt wntlich mal ein ende nehmen
Für sowas verdient .. am besten auch noch 20 späte in den Rücken jagen und das solange bis er dar durch abkackt Scheiß Missgeburten sind das mehr nicht ...
Ist nur gerecht ....Tierquälerei ist das alles.... sollte öfter passieren vielleicht fangen die Menschen dann mal an zu denken
Ehrlich tut mir leid für die Familie die ein Familienmitglied verloren hat. Aber meiner Meinung nach einfach verdient nicht mehr und nicht weniger
Mir egal.. was ist mit den ganzen Tieren, die qualvoll sterben müssen?
Noch mehr regt mich auf, dass Deutschland jährlich mit rund 250.000.000,00 € die Stierzucht finanziert. Da die Spanier sich das nicht leisten können
Kaum zu fassen....jedes Jahr werden viele Stiere getötet und keiner kümmert sich drum !
ich denke es wurde bei denen verboten oder waren es bullen strassenrennen :D
Hat er verident.. ich meine ihm war das risiko bewusst.. immerhin bringt der stier 500 kg auf die wage.. das ist ein spiel mit dem tot.. entweder der stier oder der matador..
Leider wird in solchen fehlen auch die Mutter des Stieres umgebracht .barbarische scheisse
Tut mir leid, aber ich habe kein Mitleid mit ihm. Habe mehr Mitleid mit dem Stier. Weil er den Stierkämpfer getötet hat, werden er und seine Mutter auch getötet. Finde diese Tradition einfach grausahm. Verbieten sollte man das😡😡😢😢
Geschieht ihm und jedem anderen Torero der stirbt recht ! Tragisch ist es nur für seine Familie.....
Der Stier verdient somit eine Medaille nicht den tot. Schrecklich, das es Stier Kämpfe immer noch gibt.
Sollte jeden Tag einer vom Stier getötet werden am beste jede Stunde einer!! Vielleicht hören sie dann man auf
Was für ein lächerliches Geschreibe..... Natürlich leiden wir alle mit den Tieren aber den Respekt vor den Hinterbliebenen wird man durch solche Posts nicht gerecht...
Auch wenn man keinem den Tod wünscht, ein wirklich Verlust ist das nicht.
Bestimmt hoffen fast alle besucher, dass dieses mal "was" passiert und wenns dann so kommt will keiner so gedacht haben.
Die Stierkämpfer könnten von mir aus alle vor den Augen der Zuschauer getötet werden.
Wer mit dem Stier spielt,nimmt das in Kauf.Machtlos und abgefuckt in menschlicher Dummheit.
Kein mitleid! Das können meinetwegen die stiere mit jeden machen, bis die spanier mit dieser scheiße aufhören
Mitleid für die Hinterbliebenen! Stierkäpfe oder Stier"strassen"rennen sollten sowiso verboten werden!
Zum Glück hat es mal einen erwischt ist ja viel zu lange nichts mehr derartiges passiert .
ich finds echt kaka das der stier getötet wurde... diese Menschen sind selbst schuld! Mitleid für den Stier und seine Mutter die getötet wurden!!!!!
Jaja,wissen wir und wieviele Stiere sind in der Zeit hingerichtet worden?
Wie kann man auf sowas mit "Haha" reagieren?!:D
Hatter verdient :) Mal ein Mensch auf wieviele Stiere? Irgendwann musste es ja dazu kommen wa?!
Gut so hoffentlich sterben noch mehr jeder der für ne karte zahlt hat blut an den händen
Wer freiwillig so einen Mist macht, ist selber Schuld wenn er dabei drauf geht. Und nein man wünscht niemanden den Tot, aber wenn jemand sich eigenverantwortlich, in lebensgefährliche Situationen begibt um seinem Leben einen Kick zu verleihen, na ja der hat dann halt Pech gehabt wenn er diesen Leichtsinn mit seinem Leben bezahlt. Das ist der Einsatz den jeder der aus einem Flugzeug springt, gegen einen Stier kämpft etc. selbst setzt, mal gewinnt man, mal verliert man.
Was ist das Ende vom Lied... Die komplette Blutlinie von dem Stier wir ausgelöscht :-(
!!!Zu Recht!!! Und jetzt bitte noch ein Bild, wie viele Stiere in den letzten 31 Jahren getötet wurden 😠😠 so ein Scheiß, das zu posten.
Das ist traurig, würde aber dennoch dazustellen "Selber Schuld ".
Rechnen mußte man doch aber mit sowas bei jedem Stierkampf! Wenn es nicht so wäre, würde Stierkampf doch kein bißchen spannend sein. Die Spanier sollten ihr eigenes Spielchen doch wohl am besten kennen. Diese Variante gehört vom möglichen Ergebnis her doch genauso zur Tradition, wie als wenn der Torero den Stier getötet hätte!
Ich kann noch nicht mal so tun als würde es mir leid tun...
Von mir aus können täglich Menschen dabei sterben, denn meiner Meinung ist das Tierqäulerei
Sonst haben alle immer weggekuckt.
Meine Güte jetzt kann man sich schon wieder von 100 Vegetariern zulabern lassen dass Fleisch essen ja so böse ist und alle die Fleisch essen in die Hölle kommen. 1. Warum esst ihr nicht einfach kein Fleisch und lasst die die Fleisch essen wollen in Ruhe ihr Fleisch essen oder benötigt ihr das wirklich dass ihr mindestens einmal am Tag die nicht Vegetarier anmault um ruhig schlafen zu können? 2. Das hat doch rein garnichts mit dem Thema zu tun welches hier diskutiert wird.
Also da würde ich mal ganz frech sagen: Eigene Schuld. Ich wünsche keinen Menschen den Tod... Aber wer so schlecht und verantwortungslos mit Tieren umgeht, und das schon seit Jahren, dem weine ich keine Träne hinterher sorry.....
Müsste noch viel öfter passieren.
Es müsste jedesmal einer zu Tode kommen bis es aufhört und ich würde jeden toten dabei feiern.... Menschen:D:D:DIch scheiß auf Menschen die hilflose Tiere zu tode quälen.Ich hoffe das bleibt nicht der letzte(Tod eines Menschen)in dieser Sportart.:))
Mein beileid an seine familie und frau, sowie freunde, die seinen tod live ertragen mussten. Ich bin sehr erschüttert :(
dreckige Tierquäler sind es und mehr nicht!
Endlich hat mal wieder der richtige gewonnen! Schon traurig das es in unserer hochzivilisierten Welt überhaupt noch solche Barbareien geben muss.... Ich habe absolut kein Mitleid mit dem Torero!
Tragisch ja , aber bedauern kann ich nur die Stiere , welche definitiev immer sterben .
Der Stierkampf ist wirklich nichts, was man unterstützen sollte, Tradition hin oder her. Aber Leute, lest doch mal was genau ihr da schreibt. Sowas muss öfter passieren? Freude über den Tod eines Menschen? Einerseits den Moralapostel spielen, dann aber jegliche Moral vergessen...
Wurde auch langsam Zeit !! Mein Mitgefühl geht an all die Stiere, die in diesen 31 Jahren qualvoll gelötet wurden.
Ich glaube, gefällt mir ist nicht ganz richtig ausgedrückt,aber im umgekehrten Fall hätte kein Hahn danach gekräht und die Chancen des Stierkämpfers sind ungleich höher. Diesen Beruf sucht man sich bewusst aus und kennt die Risiken...
Der Stier hat um sein Leben gekämpft und gewonnen. Es wäre nicht weniger tragisch, wenn es den Stier sein Leben gekostet hätte. Egal wie herrum, einer musste sterben um andere zu unterhalten...und sowas im 21. Jahrhundert!!!!!!
Es gibt einen Grund dafür, dass Stierkämpfe in Katalonien verboten sind. Spanien muss ihrem Beispiel folgen, weil sie sogar nicht ganz attraktiv sind! :/
Für was Mitleid? Im Gegensatz zum Stier hat ihn niemand dazu gezwungen!! 😏 schade das nicht noch mehr drauf gehen, dann würde diese erbärmliche Tradition schneller ein Ende finden!
Alle tiere sollten so behandelt werden wie wir menschen❗️Das stimmt eigentlich auch nicht ganz, da es viele menschen gibt die nicht respektvoll behandelt werden. Jedes lebewesen soll gleich viel wert sein. Denn jedes leben ist wertvoll. Egal ob jung oder alt, klein oder groß, mensch oder tier!
er wird auch nicht der Letzte sein ,solange es blöde Menschen wie er gibt
Ich denke manche von euch wissen nicht was die schreiben -ist doch klar das die stiere sterben für Vergnügen von Leute aber da ist ein Mensch gestorben er hat Familie und diese soll man jetzt in ruhe lassen !
Finde weder den Tod eines Menschen gut noch den eines vorher durch die Arena gejagten Stieres.Aber Schuld hat er selber,wenn ich mich dem Risiko aussetze muss ich auch damit rechnen.Jeder Torerro weiß von dem Risiko.Der Stier wird gereizt gequält und gehetzt,damit er aggressiv ist.Sorry aber da kann ich kein Mitleid aufbringen.Zum Glück nimmt das Interesse gerade bei jüngeren Leuten stark ab.
Egal wie der dreck ausgeht, der stier wird zum schluss abgeschlachtet. Ich finde dass diese "Tradition" abgeschafft werden sollte
Fakt ist: Seit mehr als 31 Jahren werden Stiere von spanischen Stierkämpfern vor den Augen der Zuschauer GEQUÄLT und erst Stunden später getötet!
Passt scho so .. is jo a spiel oder? Und es muss immer EINEN verlierer geben.
Das aus solchen Aufhängern immer gleich endlose und zu nichts führenden Grundsatzdiskussionen gemacht werden... Fakt ist, es steht jetzt zigtausend zu 1 für die Toreros und ändern wird sich nie etwas... Weder in den Stierkampfarenen noch in der Tierhaltungspolitik, solange es Menschen gibt, die dafür zahlen...
Er ist freiwillig in die Arena gegangen und hat sich bewusst auf die Gefahr eingelassen. Eigene Dummheit....
Auch der Stier kämpft in dieser Arena um sein Leben und hat so für einen Moment gewonnen! Auch wenn der "Sieg" mit Sicherheit nur kurz war! Soweit ich weiß töten die jetz noch die Elterntiere bzw sämtliche genetisch verwandten Tiere das diese Gene nicht mehr existieren! Das ist das traurige an dem ganzen... Für einen kurzen Moment war es Erfolg, zieht aber leider einen riesen Rattenschwanz nach sich und es sterben noch mehr Stiere! RIP
hey es exestiert das risiko seit 31 jahren dabei drauf zu gehen wer das risiko eingeht braucht sich nicht beschweren wen man dan stirbt ist zwar hart aber ist ja so
Traurig das nach sowas nur der Stier dann eingeschläfert oder getötet wird.. So langsam wird's Zeit das die Menschen ne Gehirnwäsche bekommen um mal drüber nachzudenken das es pure Quälerei ist. Wer sich solch einem Tier so provozierend gegenüber stellt ist selbst schuld. Aus Fehlern lernt man, und für ihn ist es jetzt halt zu spät. PP-Persönliches Pech.
Und ich hoffe es War nicht der letzte... wer sich das Recht nimmt aus Spaß und Freude ein Tier unter Qual zu töten, hat nix besseres verdient!
Der Torero hat eben leider ein schlechtes Jahr erwischt....🐂🐂 - kein Mitleid!! Stierkampf gehört abgeschafft 👎🏿👎🏿
Hoffe noch mehr von denen 😊
Wie schon gesagt kultur ist kultur klar angeblicher tier quäler kennt ihr denn die spnische tradition? anscheinend nicht freut euch mal nicht über ein toten ganz ehrlich. Wenn ihr euch so über tote stiere aufregt warum tötet ihr kühe und schaafe und und und. Ist halt unsere Kultur
Wurde auch Zeit, anders werden die auch nie kapieren das das lebensmüde ist( Suizid ist genauso gefährlich)
Furchtbar. Das haben wir davon, dass stiere in dieser kranken welt immer leichter an schusswaffen rankommen.
Immer wieder um diese Zeit sterben hunderte Stiere einen qualvollen Tod..... Scheiß auf die Typen, man sollte die alle mal dem gleichen Aussetzen und dann ihre Reaktion sehen wenn sie die Gelegenheit haben sich zu wehren...
Richtig so. Die Schweine sollen alle sterben. Schließlich töten die ja auch grundlos mehr als genug Stiere
Leider 31 Jahre zuletzt passiert... Es sollte jedesmal mindestens die Hälfte der Menschen treffen... 😒😒
Von mir aus wöchentlich 😉
Ich frage mich immer, ob Menschen aus anderen Ländern komplett andere Wesen sind. Ich meine.. in dem einen Land werden Wale aus Spaß und Tradituon getötet, dort sind es Stiere, nochmal woanders sind es Straßenhunde, wieder woanderst werden Mitbürger jubelnd verbrannt.. Wer mit normalem Verstand geht denn bitte zu so einer Veranstalrung :D Nimmt vielleicht sogar noch die Kinder mit :D An den Kommentaren hier merkt man doch wie schlimm die Leute das finden, aber was ist mit den Leuten aus den Ländern aus denen diese Traditionen kommen und diese Dinge getan werden :D Da denkt wohl kaum einer so wie wir darüber. Aber warum ist das so :D Was muss denn falsch mit einem Menschen sein, dass er sich an sowas erfreut und sowas in seiner Freizeit lachend und jubelnd anschaut :D
Beste Möglichkeit diesen Schwachsinn jetzt zu verbieten, endgültig!!!!
er ist lebst schuld er steigt mit dem gewissen in den ring das arme tier wir gezwunger das kämpft auch nur um sein leben
Mehr von diesen guten Nachrichten👍
Ich kann's nicht mehr hören/lesen. Diese Scheisse mit dem drecks Torero nervt!
Mier kommen schon die Trànen...aber vor FREUDE!!!;) Bravo Stier!! Endlich mal seit 31 Jahren hat der Stier den Kampf gewonnen und nicht dieser verdammte Bastard !!JUHUU ;) Da wird der Spiess mal umgedreht!!! Wird auch langsam Zeit!!   
Leider zu wenige ! ..... vllt ist das ja ein Zeichen das sie mit dem Mist aufhören müssen!
Wie kann man sowas bitte mit einem Lachsmiley versehen? Was, wenn der Teil EURER Familie wäre? Immer noch lustig?
Und hoffendlich ist es nicht der letzte von diesen Tiermördern!!!
Naja das kann nun mal passieren wenn man sich auf ein Spiel mit dem Tod einlässt 😉
Zum ersten mal seit 31 Jahren ist das Karma wieder erfolgreich eingetreten!
Geschieht ihm recht und wer zu so etwas hin geht , der ist nicht mehr ganz dicht der will ja regelrecht Blut Fließen sehen , meiner Meinung hat da jetzt der richtige verloren , wiederlich so etwas toll zu finden wenn Tiere qualvoll Verrecken und das sind Mörder die man anfeuert und unterstützt , schickt das Publikum das sich daran aufgeilt gleich mit rein zu diesem straken Stier
Und ich hoffe es werden noch mehr!!!wieviel stiere schön getötet wurden interessiert auch kein!!!
Hoffentlich hat die drecksau gelitten...sry für die ausdrucksweise aber solche "menschen" sind für mich keine Menschen
So sollten alle lustvollen Quäler und Killer enden!
Find ich toll zu lesen :) hoffentlich gehen alle drauf denen soetwas gefällt würde mich glücklich machen damit die scheisse endlich ein ende hat 1
wäre schöner, wenn für jeden toten stier ein toter torrero da gewesen wäre, dann gäbe es dieses sinnlose abschlachten nichtmehr
Bitte mehr davon, bis es soetwas nicht mehr gibt.
Leider nur einer in dieser langen zeit ...mehr Quälerei geht nicht ...die tiere werden bis zur aller letzten sekunde gehetzt , gejagt, gestochen usw. Tradition sollte für was anderes stehn!!!!
Vlt fangen die Leute jetzt endlich mal an Ihr Hirn einzuschalten und zu verstehen das Stierkämpfe Hirnlos sind und nicht nur den Tieren Schaden! 🐂
Meinetwegen kann das jedes mal passieren. Null mitleid mit diesen kranken typen, die sich toreros nennen.
Ich hoffe, dieser Hurensohn hat mindestens so gelitten wie der Stier und tausende Stiere davor. Kein Herz für Tierquäler. Und ich wünsche mir, dass noch mehr solcher Idioten dabei umkommen. Solange, bis das mal aufhört!
Scheiß auf den Torero!! Das arme Tier!!! Ich hoffe dem Stier geht's gut!!!
Selber Schuld!!! Ich finde Stierkämpfe einfach furchtbar! Das gehört abgeschafft!
Spanier sind bastarde in der Hinsicht genau sowie im alten Rom diese läute gehören von arsch aus gespießt
Nachdem ich gehört habe, dass Stier und Verwandschaft auch getötet wurden "um die Blutlinie auszulöschen" weil es so Tradition ist, hätte der Torero ruhig noch etwas länger liegen bleiben können. Und bevor sich irgendwer aufregt: Ein Torero sucht sich genau das aus und weiß worauf er sich einlässt. In diesem Sinne: Danke Lorenzo.
Ganz ehrlich, selber Schuld, das ist sowieso eine Tradition die verboten werden sollte!!!
Und genau der Stier wird die Woche noch geschlachtet werden...
diese blutige Belustigung gehört schon lange abgeschafft - mir tun alle getöteten Stiere mehr leid, denn sie werden gezwungen, die Toreros nicht!!!
Es ist schon übel, wenn man es gut findet, dass jemand tödlich verletzt wurde. ABER, ist er doch selbst schuld, was treibt man Tiere in die Enge?! Jeder würde sich da wehren.
Irgendwann ist immer das erste Mal !! Ich hoffe die werden mal wach!
Das sind diese Nelson-Momente: HA-HA! Mein Beileid an jeden verletzten und getöteten Stier - und auch an die Angehörigen des Toten. Aber für ihn... hoffentlich ist er elendig verblutet. Selber Schuld!
Meiner Meinung nach ist das kritische an der ganzen sache das die Tiere zur Unterhaltung getötet werden und sie lange leiden müssen bis sie sterben deswegen steh ich zu 100% auf der Seite des stiers und das schlimmste ist das der jetzt sicher auch schon getötet wurde, die Stiere haben ja nicht mal ne andere Wahl
Und darauf ein Halleluja 👏
Hoffentlich lernt man daraus und untersagt diese Stierkämpfe ein für alle mal. Tiere sind wie Menschen und sollten auch so behandelt.
Verdient. Nur leider wurde der Helden-Stier anschließend auch getötet. Sehr ungerecht 😡
Sehr schön, mehr davon
Ja was denn nu? Seit 30 Jahren oder 31:D Oder kommt gleich noch jemand der sagt 29:D
Kein Mitleid nicht ein bisschen ..
Wenn jeder Stierkampf so ausgehen würde, dann hätte ich nichts mehr dagegen. Meiner meinung nach hat das töten von tieren zur belustigung der masse überhaupt nichts mit kultur und/oder sport zu tun.
Und der Stier bestimmt aus Prinzip auch.
Wurde echt mal wieder zeit das da einer draufgeht! Von mir aus könnten da alle samt den Zuschauern von einem Stier getötet werden dann hat diese scheiße endliche ein Ende.
Und jetzt ist der bestimmt der Stier schuld?!
Fleisch essen schadet der umwelt hahahaha. So ne dämliche aussage! Es gibt weit aus schlimmeres was die umwelt schadet! Autofahren, Strom, bau neuer wohngebiete, uvm aber hauptsache die schuld der klimererwärmung den bauern und fleisch essern geben genau. Landwirtschaft gibt es seit ewigkeiten und die umwelt wurde nicht geschadet. Das ist nur ein kleiner teil der die umwelt "schadet". Ich bin der meinung man kann ja in Maßen fleisch essen und das auch von richtigen bauern. Schmeckt besser und man genießt es mehr wenn man es weniger ist. Zu viel fleisch is auch nicht gut fürn körper aber in maßen schon
Und da erwarten die wirklich noch Mitleid? Alter da sind die doch selber Schuld wenn die sonen Müll machen... Denn müssen sie sich auch nicht wundern. Hoffentlich machen Leute jetzt mal die Augen auf und lassen son Scheiß. Wenn man mal überlegt wie viele Stiere dafür schon getötet worden. Da würd ich liebendgerne den Stieren mein Beileid aussprechen.
Ein Torero kann sterben, ein Stier wird sterben. Mitleid habe ich da ganz bestimmt keinen.
Das ist Tierquälerei und gehört abgeschafft!
Solche Tierquälerei gehört abgeschafft!!! Alles wird von der EU reguliert und verboten... warum interessiert so etwas dort niemand?!:D! Mit Kultur hat das ja wohl nichts zu tun...
Tzja selber Schuld. Wer Tieren zur Unterhaltung leid zufügt hat es nicht anders verdient. Tut mir Leid wer jemanden misshandelt oder umbringt hat selber jegliche Menschenrechte verloren.
Richtig so, hört auf Stiere zur Belustigung zu töten!!
Und alle Stiere "klatschen"!👏
Die Leute die meinen warum wir es nicht gezeigt wenn ein Stier stirbt sind so Holl im Kopf stimmt das das nicht gerade schön ist wie die die Stiere quälen aber denn Stier über einen Menschen zu stellen ist auch nicht gerade klug
Das perverse was ich danach gehört habe ist das wohl danach die gesamte Blutlinie des Stiers ausgelöscht wurde - krank.
Das Rind will ich auf meinem grill!
Alle heulen wegen dem armen Stier rum aber kaufen sich für 2€ rinderhack bei aldi
Ich bin immer auf der Seite des Tieres /stiers Was mich so stört ist das gejaule um den Torero, er ist jetzt tot!NAUNT,BERUFSRISKO!!! Wer den Stier reizt, bekommt die Hörner!!! Tiere quälen ist ein niedriger Instinkt, den kaum ein Tier ausübt Nur der vortschrietliche Mensch macht daraus ein Wochenend Spektakel! Traurige Gesellschaft, und das weltweit !!!
Noch mehr......dann hört es vielleicht auf!
Ich wünsche ihnen nicht den Tod hoffe nur dass sie so sehr zerstochen sind, dass sie ihr Leben lang leiden und unfähig sind das Leben zu geniessen... sie sollen es jeden Tag berreuen diese Tiere gequelt zu haben
Das nennt sich dann Karma oder ausgleichende Gerechtigkeit.. Wer Tiere derart zum Spaß quält, sollte mit sowas rechnen . Es tut mir dennoch leid für die Angehörigen
Muuuuhhhhhhh!!!!! (Olé auf menschlich)
RICHTIG SO!!!! ich wünsche allen stierkämpfern einen qualvollen tod...tiere aus tradition und bespassung zu quälen...erbärmlich zu töten ist absolut verwerflich. dieser traditionswahnsinn passt nicht mehr in unsere zeit!
schade das es nicht mehr sind
Wurde ja auch mal Zeit dass mal n Mensch dabei getötet wird. Immer nur Stiere ist ja langweilig :D die wahren Helden des Alltags hihi - tut mir (überhaupt nicht) leid für meine zynische Bemerkung, aber ich gönne diesem Trottel jeden einzelnen der Hörner durch die er durch den Stier zu Grunde gegangen ist. Man muss weder Veganer noch Vegetarier sein um zu sehen dass DAS menschenverachtender Mord und Aufgeilen am BEWUSST SINNLOSEN Töten von unschuldigen Tieren ist und deshalb freue ich mich dass dieses Massaker endlich mal (wieder) seinen Tribut fordert. UND DANN noch das Muttertier und die ganze Stierfamilie ausrotten zu lassen um "die Blutlinie" zu durchbrechen .. die haben doch nicht mehr alle Zacken an der Krone ganz im Ernst ..
Es ist halt ein Kampf auf leben und tot.
Schade das der Wixer so schnell verreckt ist !
Vielleicht hören die anderen Toreros ja mit dem Sch... mal auf.
Kein Mitleid. Augen auf bei der Berufswahl!!!
Hoffentlich nicht das letzte mal und hoffentlich werden es mehr
Tja, Augen auf bei der Berufswahl!
Schade, das es nicht mehr sind.
Ja, mal ernstlich, jeder Tod ist schlimm. Bla bla bla... Irgendwo in der Pampa ist ein Tierquähler von dem Tier getötet worden das er zu Tode quählen wollte. Berufsrisiko nennt sich soetwas. Ich finde das einfach nur ironisch. Und eigentlich geht mir das Schicksal des Stieres, des Stierkämpfers oder der Familie des Stierkämpfers ziehmlich am Arsch vorbei. Aber hey, falls er verheiratet war und seine Frau gerade die Lebensversicherung kassiert hat: Kennt jemand deren Telefonnommer?
bei dieser bestialischen Abschlachtung von Tieren können nicht genug Menschen ums Leben kommen ...
Dann ist doch alles in Ordnung, die Leute gehen zu so einer Veranstaltung um zu sehen wie "jemand" aufgespießt wird und das ist dann ja auch passiert. So wie immer, bei einem Stierkampf 👍
geil! mehr davon!! wir brauchen viel mehr solcher stiere
Und das ist auch gut so. Ich hoffe das noch einige folgen!
Sollte öfters passieren.Sei es bei irgendwelchen absurden Traditionen oder im Zirkus.Wer meint Tiere für Unterhaltungszwecke quälen zu müssen hat es nicht anders verdient.
Ich habe dafür kein Mitleid das sowas immer noch wegen der "Kultur" gemacht wird ist eine schande
Ein Hoch auf den Stier
respekt an das tier! .. 1% rache geleistet für alle tote tiere!
Ich find allgemein diese kämpfe bescheuert. Aber warum wird ein stierkämpfer ein held gefeiert und ein stier der einem im kampf besiegt gleich seine ganzen stammbaum des stieres getötet. Total beknackt
Schlimm genug das sowas noch erlaubt ist! 😡
Das wird Spanien leider auch nicht davon abhalten, noch mehr Stiere in Arenen zu töten...und genau das verachte ich...mein Mitleid gilt und wird immer den Tieren gelten
Dieser kranke Teil unserer Rasse verändert sich niemals! Quälerei, Mord, Gier, Hass, Selbstüberschätzung, Hochstapelei etc. scheint erstrebenswert zu sein!
Schade das der Stier den Stierkämpfer nicht noch davor mit Speeren beworfen hat und ihn durch ein Rotes Tuch durchlaufen ließ :D Um sowas zu sehn geb ich gerne Geld aus ^^ Liebe Grüße
Null Mitleid !!!!! Wer solch Schande unterstützt hat mit den Konsequenzen zu rechnen ! Hoffentlich hört dieser Wahnsinn endlich auf. Idioten 😠
Leider nur ein Tropfen auf den heissen Stein :(
Scheiß auf den Typen! Ich Feier den Stier ! 🍺✌️✌✌✌
Wurde auch mal wieder Zeit. Theoretisch müsste dieser hirnlose Mensch genauso in der Arena sterben wie der Stier. Ich weiß immernoch nicht warum der überleben soll.
Richtig so! Schade das nicht noch mehr sterben:-/
Sollen doch mehr von ihnen verrecken !
Wurde aber auch Zeit das mal ein Stierkämpfer auf den Teller kommt. Ich hasse Stierkämpfe. Es ist so schmerzvoll zu sehen wie solch´ Majestätische Tiere getötet werden!
Schön ist das nicht! Tiere so zu misshandeln aber auch nicht!!!!
Sollten mehr Stiere, diese Tierquäler töten ! ...
Leben und leben lassen, töten und getötet werden.
Ein sinnloser Tod, noch schlimmer ist, dass das Tier im nächsten Kampf getötet wurde. Amschlimmsten daran ist, die Mutter des Stieres wird nun auch getötet, da ihr Sohn, einen Tierquäler u, sich selber zu retten getötet hat.
Bekommt der Stier jetzt die Ohren des Torero?
Mitleid empfinde ich bei diesen Menschlichen abschaum überhaupt net, wer sowas so einem wunderschönem Tier antut hat einfach nix anderes verdient !!! Wie sieht ihr das :D
Berufsrisiko, Augen auf bei der Berufswahl!
Der Stier musste doch auch sterben, oder?
Na endlich. Vielleicht ändert das ja mal etwas....... Nö höchstwahrscheinlich nicht. Eher werden noch mehr Stiere getötet als eine Art "Rache Akt". Und Mitleid habe ich auch keins. Wieso den auch.
Sorry aber ihr seit ziemlich hinterher mit eurem Informationsfluss...1-2 Tage vorher lese oder höre ich immer was ihr nächsten Tag schreibt ^^ Bin ich oder ihr die Inforedaktion :P
Schade das es nicht mehr waren
Wurde aber auch endlich mal Zeit! Vielleicht wachen diese Vollidioten langsam mal auf (y)
Haben solche Menschen nicht anders verdient 😑
Ich kann hierzu kein Funken Mitleid verspüren. Wie hierbei wehrlose Tiere zu Tode gequält werden. Und diese unmenschlichen Tierquäler auch noch als Helden gefeiert werden. Der Torero wurde nicht gezwungen mit den Stier zu kämpfen. Schade dass es nicht öfter zu solchen Tragödien kommt, vielleicht werden dann mal diese Menschen zum Umdenken bewegt. Mitleid habe ich mit den Tieren die zur Belustigung des dummen Volkes benutzt werden (wie früher zu Römerzeiten in Arenen damals aber mit Menschen). Es müsste sofort verboten werden wo bleibt da die EU frage ich mich?
Na und? Es interessiert sich ja auch niemand für tausende ermordete Stiere.
Könnte von mir aus mehr sein. So jede Woche einer.
...ich hoffe er bekommt nich auch noch ein Denkmal
Und seit 31 Jahren sterben jedesmal Stiere bei solchen Aktionen
Selber Schuld. Wird auch keine ruecksicht auf die Stiere genommen. Ich goenn niemanden den Tod aber davon muessten noch mehr drauf gehen bis die es begreifen.
Beschissene, kranke Bastarde! Können ruhig ALLE verunglücken 😠
Vllt hören die ja dann endlich mal auf damit!😠
geschieht ihm recht, stopt diese tierquälerei
Ein Kampf heißt ein Verlierer und ein Gewinner. Warum muss der Stier trotzdem sterben wenn er "gewonnen" hat? #fuckthesystem
Tja hoffe auch nicht der letzte
So läuft es halt. Niemand hat ihn gezwungen in diesen Kampf einzutreten. Und nein, ich bin nicht gegen den Stierkampf. Ichnfinde lediglich, jeder sollte sixh der gefahr bewusst sein, die er für geld, ruhm und ehre eingeht. Da ist es egal, ob ich mit 80+ km/h von französischen bergen radel, ein Rennwagen mit topspeed über strecken jage oder mich mit einem tier messen will. Und ganz abgesehen, die witwe kann doch im grunde glücklich sein, ihr mann starb bei seinem traumberuf.