selbst wenn du dir keinen kaffee to go mit plastikdeckel kaufst, erzähl mir nix von bio, fair trade oder deinem veganen lebensstil :D
Wäre mir nur nicht aufgefallen, dass wegen Kaffee to go jährlich hunderte Milliarden Tiere gefoltert und getötet werden, enorme Methanausstöße verursacht und massenhaft Ressourcen verschwendet werden. Klar ist Plastik zu vermeiden notwendig, aber man untergräbt hier, wie viel Gutes man mit veganer Ernährung/einer veganen Lebensweise allein bereits bewirkt. (Trinke btw keinen Kaffee to go.)
Vegane Ernährung hilft der Erde genauso wenig, wie übermässiger Fleischkonsum. Warum? Nunja, damit die Geschichte Vegan wird muss es zu 100% pflanzlichen, oder zumindestens in keinster Weise tierischen Ursprungs sein. Da ja nun mittlerweile jeder 3. in der westlichen Welt auf diesen ungeheuren Kommerzzug aufgesprungen ist werden dafür z.Bsp. vornehmlich im Amazonas Gebiet riesige Urwaldflächen abgeholzt und z.Bsp. mit Soja bepflanzt. Das Problem an den entstandenen Rodungsflächen ist aber, dass der Boden nur für max. 2 Vegetationsperioden genug Bodennährstoffe und Bodenlebewesen enthält um Soja, u.ä. Veganer Grundnahrungsmittel anzubauen. Danach ist der Boden ausgelaugt, und wieder muss ein Stück Regenwald dran glauben. Wenn jetzt einige Rumgröhlen, dass sie auf das verzichten, dann esst Ihr sicher viel Mais, Bohnen, Linsen, etc.. Damit diese aber genug Ertrag liefern werden diese hormonell und mit Unmengen an Dünger hochgepushed, und die Veränderung des Erbguts lass ich jetzt mal aussen vor. Auch wenn da Bio draufsteht heisst das nicht, dass es auch Bio ist, und selbst bei Bio können immernoch Pflanzenschutzmittel verwendet werden, einfach in geringeren Mengen, als im konventionellen Ackerbaus, oder habt Ihr schonmal beim Bio Bauern jemand Unkraut jäten sehen? Und um nicht noch mehr auszuholen muss man ganz einfach sagen, dass weder das eine Extrem, noch das andere Extrem gut ist...Achja, Euer Sojakram ist auch in Plastik eingepackt, woraufhin ich Jana Kopp recht geben muss.
Massenhaft Erdöl verschwendet? Massenhaft Fische und Meeresbewohner und Vögel getötet? Googel mal "Garbage beach" oder "großer Pazifischer Müllstrudel". Da wirds dir aber anders
Woah ich stopp dich mal hier mit deinen Halbwahrheiten. Der Anbau von Soja ist angestiegen, da hast du Recht. Und ein Teil davon ist auf die Nachfrage vom Sojaprodukten von Vegetariern und Veganer zurückzuführen, auch richtig. Deswegen ist es aber nicht richtig zu sagen, dass fleischlose Ernährung schädlich ist. Du vergisst nämlich, dass nach wie vor weit über 95% der Sojaernte an Tiere in der Massentierhaltung verfüttert werden. Ein Schwein oder eine Kuh hat einen höheren Bedarf an Soja als ein Mensch (der Vegan lebt). Und würde man nicht so viel Soja an die Tiere verfüttern müssen und mehr direkt an die Menschen, bräuchte man auch nicht so viel Platz.
Einfach leben und leben lassen ist in der heutigen Zeit wohl nicht mehr angesagt oder? Immer kommt jemand daher und will einen bekehren, dass sein Lebensstil der beste ist. Ich für meinen Teil traue z. B. dem "Biogemüse" nicht über den Weg. Ich stehe nun mal nicht daneben und kann nicht kontrollieren, was der Bauer auf seinen Feldern macht. Außerdem, wenn das Gemüse auf dem Feld und nicht im Gewächshaus angebaut wird, wird der Boden doch spätestens mit dem Regen verseucht (was da so an Abgasen runterkommt). Nun zum Thema Soja: Ich für meinen Teil verstehe auch nicht warum man Ersatzprodukte aus Soja braucht, denn man kann sich ja auch "nur" von Gemüse ernähren. Soja in rohen Mengen ist ohnehin krebserregend. Aber ich denke jeder der sich damit auseinandersetzt ist alt genug, um die Pros und Contras seiner Ernährungs- bzw. Lebensweise abzuwägen und wenn jemand die Sojaersatzprodukte braucht, dann soll er sie essen. Ich habe nur leider ziemlich häufig eher Veganer kennengelernt, die versuchen einen Fleischesser zu bekehren (mit der gewohnt militanten uncharmanten Art) als umgekehrt. Jemand ist nicht besser oder schlechter nur weil er sich anders ernährt. Im ganz oberen Kommentar ging es um Plastikmüll und was die Unmengen an Plastikmüll mit unserer Umwelt anstellen, ist eine Katastrophe. (an dieser Stelle vielleicht mal Plastikmeer googeln) Bei Smoothies in Plastikflaschen frage ich mich was das soll, aber bei Rewe gibt es die ja zum Glück in Glasflaschen (auch wenn ich mir vielleicht nur ein oder zwei Mal pro Jahr einen kaufe). Nun zurück zum Kaffee: Wenn man also schon der Moralapostel schlechthin ist und andere bekehren will, sollte man seinen Fairtradekaffee sinnvollerweise aus einem Thermobecher trinken und nicht aus einem Pappbecher mit Plastikdeckel. Man sieht also, das Thema bewusst leben hat so viele Aspekte, man kann einfach nicht so leben, dass man die ganze Welt rettet und selber dabei gesund bleibt. Dazu müsste man schon wirklich alles im eigenen Gewächshaus anbauen und kein Plastik verwenden, generell Müll reduzieren etc. Oh und nicht zu vergessen die Textilindustrie, kaufen wir da auch nur Kleidung die unter fairen Bedingungen hergestellt wurde oder darf es da auch ein Made in Bangladesh vom H & M sein?
Hmm...nun denn fangen wir mal logisch an. Es ist wohl so, dass Tiere viel zu futtern brauchen. Aber sicherlich keine 95% der Sojaanbaufläche, denn zu den Anbauflächen gehört auch eine Riesenfläche für den sogenannten Biodiesel, u.ä.. Mal Punkt eins, zweitens habe ich nicht eine Sekunde behauptet, dass fleischlose Ernährung ungesund oder schädlich ist. Ich habe lediglich aufgezeigt, dass auch das Gemüse und die Fleischersatzstoffe nicht aus dem Himmel fallen. Und wenn man sich mal mit der Landwirtschaft in Europa oder Nordamerika auseinandersetzt wird man schnell feststellen, dass diese alles andere als Öko ist. Nur mal so zum Nachdenken. Mal als kleiner Denkansatz: die natürlichen Ressourcen an Phosphor und Kali sind fast vollständig aufgebraucht. Sicherlich kann man diese aus den Abwässern rückgewinnen - damit wird auch langsam begonnen - aber das mittlerweile knapp 3Mrd. Menschen ausreichend zu Essen haben liegt nunmal an den modernen Anbaumethoden. Sind die Dünger aufgebraucht wird es für alle eng. Und der Mensch, auch Ihr, muss wieder auf fleischliche Erzeugnisse zurückgreifen, ansonsten macht es keiner lang. Man kann es auch kürzer zusammenfassen: So lang der Mensch sein Essen nicht selber voll biologisch anbaut ( was wegen der steten Übersiedlung bald nicht mehr möglich sein wird) ist jede Ernährungsform schädlich, und weder Veganer noch Fleischliebhaber haben Recht den anderen zu verurteilen;)...Und nein, ich finde Massentierhaltung und Tierquälerei ekelhaft und kaufe meine Fleisch ausschliesslich beim Bio-Bauern um die Ecke. Danke.
So ein Quatsch, wirklich. Um ein kg Fleisch zu "erzeugen", müssen etwa 16 kg Futter produziert werden. Sprich, mit dem Umstieg auf pflanzliche Nahrung würde auch zum Beispiel der Bedarf an Soja sinken.. Klingt erstmal komisch, ist aber so.
Franzi Wallau Ich hab als Obergärtner Typ Grünpflegespezialist vielleicht nicht die Allwissenheit mit Löffeln gefuttert, aber hab doch eher einen recht guten Überblick über ökologische Vorgänge, und mit Verlaub, das was momentan mit der Erde angestellt wird, damit die westliche Welt im Überfluss leben kann ist nun alles andere, als ökologisch wertvoll. Da ändert sich auch nichts dran, wenn man Vegan lebt. Und was das Thema informieren angeht, so würde ich das Gern an Sie weitergeben. Oder meinen Sie, dass die Öko-Kartoffeln allein durch Hühner- oder Pferdemist so gross werden?Wenn ja würde ich Sie bitten die Grundlage des NPK zu studieren, die Spuren- und Zusatznährelemente, wie Br, Mg, etc. lass ich jetzt mal aussen vor. Wenn Sie damit fertig sind, können Sie sich bitte einmal die Zusammensetzung der biologischen Dünger, wie Mist oder Kompost zu Gemüte führen. Und wenn das durch ist bitte noch die aktuellen Ressourcen. Und wenn Sie das alles durch haben können Sie mich gern richtiggehend informieren. Besten Dank
Aber die ganzen Fleischfresser wissen es natürlich besser als die National Academy of Sciences :> Btw fressen die "Nutztiere" Regenwaldflächen kahl, nicht Veganer. Erst informieren, dann labern.
Und wie gesagt: das Bild bezieht sich nicht darauf eine vegane Lebensweise zu kritisieren sondern auf Doppelmoral
Da ich ja nun auch von der Veganer Fraktion als fleischfressendes Monster gesehen werde, obwohl ich das nicht bin, und auch nie dazu aufgerufen habe Veganismus zu verteufeln oder den Fleischkonsum zu steigern möchte ich doch noch ein paar Gedanken dazu äussern.Erstens: das Fleisch, welches ich konsumiere lebt auf Weiden und im Winter von Heu und Silage.Da ist nicht ein Krümel Soja dabei.Wenn jeder, der Fleisch isst es ähnlich macht gäbte es keine grossen Probleme mit Massentierhaltung oder Umweltzerstörung. Zweitens: wenn die Ganze Welt Vegan leben würde, also alle 8,5Mrd. Menschen wären wir so ziemlich gleich weit, momentan sind es ja "nur" 3% Soja/Tofu und das für vielleicht 300Mio. Menschen, das kann man dann gern auf 8,5Mrd. hochrechnen. Momentan sind es eben auch nur 3% Soja Bedarf für Nahrung, weil ca. 5Mrd. Menschen konsequent zu wenig oder gar nichts zu Essen haben. Und abschliessend: wenn die militanten Veganer, die hier Ihre Meinung lautstark als einzige Wahrheit kundtun wirklich ökologisch bewusst und vegan leben möchten wünsche ich denen viel Spass. Denn wirklich ökologisch wäre es ausschliesslich das Gemüse und Obst der Saison aus der näheren Region zu kaufen.Gleiches gilt für Kleidung. Wenn keine Wolle, dann bitte auch nix Synthetik.Wenn Baumwolle, dann bitte einheimische. Und das wird in Mitteleuropa schwierig. Bleibt also nur noch Hanf oder Leinen. Und Schuhe müssten dann Holzpantoffeln sein. Was die Kosmetik angeht weiss ich auch nicht weiter. Normale Seife geht nicht, da sie entweder aus Paraffin oder Glycerin hergestellt wird und Zahnpasta gibt es dann auch nicht - ca. 80% Erdöl. Achja und Wäschewaschen nur mit Wasser und Essigreiniger. Um die Bedürfnisse eines Veganers zu decken, wenn es denn voll und richtig Öko sein soll kann man also eine Fläche von einem Hektar rechnen, wahrscheinlich noch mehr. Und das mal 8,5Mrd. und dann sinkt die Lebenserwartung rapide von 80 auf 50 Jahre, weil der Winter wird hart und wenn es ne Missernte gibt siehts dann eben auch schlecht aus. Erst informieren, dann propagieren. Und bitte hört auf mit der elenden Doppelmoral. Ihr seid kein Deut besser, als alle anderen. Ausser Ihr lebt wie oben beschrieben wirklich ökologisch.
Jetzt kommen die ganzen Fleischfresser aus ihren Höhlen gekrochen, weil sie wieder trollen möchten.
Ist es nicht. Die komplette lebensmittelindustrie ist abgefuckt oder glaubst du das mit der neuen Mode Veganismus kein kommerzieller Missbrauch getrieben werden kann? Wenn du dich damit auskennst weißt du auch, dass ein gesunder Fleischkonsum bereits einen riesen Unterschied machen würde. Immer von einem Extrem ins andere 😒 Und mit Spitze des Eisbergs meinte ich, dass es nur ein Teil unserer Umweltprobelme ausmacht. Und mit Soja ist es genauso wie mit allem: die Menge macht's!
Man sieht, keiner von euch hat sich auch nur annähernd mit den Umweltauswirkungen des Fleischkonsums beschäftigt. Veganismus ist nicht die Spitze des Eisbergs, sondern leider ein absolut notwendiges Grundfundament, um unsere Umwelt zu schützen.
Mal abgesehen von Ausbeutung von Menschen in Afrika bei Kaffeeanbau aber dann Fair Trade Klamotten... Der springende Punkt ist doch das Maß nicht das was. Diese ganze Debatte geht mir auf den Zeiger, wenn jemand Vegan oder vegetarisch leben will bitte hab ich nichts gegen. Aber hört mit diesem Retter der Tierwelt und nebenbei noch sämtlichen Ökosystemen und Bewältigung von Problemen beim Energierverbrauch - Getue auf! Und genau darum geht es nämlich ich bei dem Bild, man kann nicht auf der einen Seite was von Fair trade vorbeten und vegetarisch essen, trotzdem genauso zur Konsumgesellschaft gehören und sich dann als Retter der Welt aufführen. Schön wenn ihr was ändern wollt, aber letztenendes ist das nur die Spitze des Eisbergs. Unsere Gesellschaft und davon nehme ich mich ganz sicher nicht aus, hat das Maß verloren in sämtlichen Lebensbereichen, keinen goldenen Mittelweg mehr , von der Überbevölkerung gar nicht erst anzufangen. Aber immer diese Versteifung auf dieses eine Thema und bei vielen dann widerum die totale Ignoranz für das Geamtgebilde oder übergreifende Zusammenhänge wie Beispielsweise den Einfluss eines Plastikbechers auf die Umwelt und damit auch die Tierwelt. Papier kommt nämlich auch iwo her.
In den Wäldern die für den Kaffeeanbau und für den verfickten Becher gerodet werden, leben bis dahin auch Tiere! Im besten Fall verlieren die nur ihren Lebensraum, im miesesten Fall verbrennen sie lebendig bei Brandrodungen! Bauern die von ihrem erarbeiteten ehh schon kaum leben können, können sich auch nur Fleisch aus Massenhaltung leisten,... etc.! Und für vegane Ernährung haben die dann schon erst recht kein Geld!
Aber besser wirds durch 3 Milliarden Kaffee to go becher im Jahr sicher nicht oder Roberta Nu?
Bitte erst informieren. Danke (y)
Würde auf dieser Welt noch jeder normal arbeiten bzw. körperliche Arbeiten verrichten, gäbe es keine Veganer.
Nein, auch geringerer Fleischkonsum frisst dem Planeten die Zukunft weg. Lesen und verstehen bitte. Klar wird mit Veganismus auch kommerzieller Missbrauch getrieben. Es kann mit Veganismus aber nicht derartiger Umweltmissbrauch getrieben werden. Einen Großteil der Probleme. Und das mit "die Menge macht's" ist immer Unsinn. Manche Lebensmittel sind gesund und manche nicht. Soja gehört zu den ersteren
Und dass Soja krebserregend ist ist absoluter Schwachsinn.
Arne Baier Wo steht eigentlich, dass Tiere alle Soja essen müssten? Wenn wir nicht alles für die Autofahrer mit Raps zuscheißen würden, gäbe es auch genug heimische Ernährung für die Tiere! :P
Veganern kann man irgendwann auch mal helfen 🙈🙈😂
Wer sich informieren will kann auch selbst bei Google Scholar "sustainability of plant based diets" eingeben und sich alle Studien dazu durchlesen.
Nicht unbedingt gutes, aber weniger schlechtes.
Jaa genau, ich finde auch, es sollte unbedingt mehr auf den Leuten rumgehackt werden, die wenigstens irgendwas richtig machen, um sie möglichst davon abzuhalten. Man ist ja sowieso viel besser, wenn man KEIN Veganer ist/fairtrade-Produkte kauft, und sich dann nen Coffee-to-go holt, ist logisch.
Weist du, wie viel Fair trade in einem Produkt sein muss, damit es sich dazu auszeichnen darf:D:D:D Bei manchen Produkten sind es gerade einmal 20%!!! 90% aller Fair trade-Produkte haben nicht einmal die Hälfte des fair trade-Anteils erreicht. Aber so ist es gesetzlich auch geregelt. Nur so nebenbei.
Das Fair Trade Siegel müssen sich die Bauern auch kaufen, zumindest wurde das mal in einem Film gesehen...
Jeder entscheidet für sich Meist fängt einer an zu überlegen und dann ....uuuups folgen viele allein ....und diese vielen bekommen wieder Anhänger So verbreitet man friedlich gutes
Und jetzt heulen alle Ökos rum. Was ist aus dem guten alten Filterkaffe im kreise der Familie geworden?
Wer Filterkaffee nicht lecker findet, weiß einfach nicht wie's geht...
Stimmt, ein Filterkaffee ist ja nicht Hip und erzeugt auch nicht so viel coolen trash ;-)
Na dann oute ich mich mal, ich bin filterkaffeetrinkerin...Wenn man richtig Kaffee kochen kann, dann schmeckt dieser auch 😘
Ohne Filterkaffee geht bei mir gar nichts. Anderen Kaffee trinke ich nicht, immer mit dem Schaum oben drauf, sieht aus wie eine Pfütze Rotze. 😄
Ok, wir wollen weder witzig noch besonders cool sein, wir wollen nur ein paar likes auf unserer Seite haben. Unsere Seite ist bestätigt und für alle, die an Tattoos und Piercings interessiert sind. Wir freuen uns über jeden neuen liker! EDIT: Unsere Seite kommt gut an, wenn ihr Bock drauf habt etwas über Tattoos und Piercings zu erfahren, dann schaut mal rum #Schleichwerbung #NoCopyandPasteContent #Wirsindehrlich
Coole Kids brühen auch schön langsam von Hand auf. Mit extra viel Geschmack und Bling Bling.
Stimmt Philipp :D
Filterkaffee > Pressbrühe ohne Geschmack aka Wasser mit Kaffeefarbe
Chris Leite : Ich und meine Freunde trinken gerne die gefilterte Brühe. In welcher Ecke verortest Du uns jetzt?
Ich trinke jeeeden Morgen meinen Filterkaffee. Ich halte garnichts von Kapseln,Pads oder son schaumkram... Und auch bei meiner Familie gibt es immer Filterkaffee :-)
Tja, Desuka, wenn man zu doof zum Kaffee kochen ist.....
omg soziale interaktion o.O
Von welcher Familie redest du, Thomas?
Glücklicherweise trinkt keiner mehr die Brühe
Wisst ihr wie viele Bäume jährlich gefällt werden, nur damit wir unterwegs Kaffee trinken können :D! Wenn ihr an die Welt (Natur) denkt, dann kauft euch so'n wiederverwendbaren Thermobecher !
Ich will nen Keksdeckel zum eintunkeeen
Herr Ho unterrichten sie lieber ein anderes Fach.
Nennt sich Betonung in geschriebener Form :D
Lass die Idee schnell patentieren sonst verdient demnächst Starbucks Milliarden mit deiner Idee 😱
Is auch besser so. :)
Diese neue Rechtschreibreform. Wird das jetzt mit drei e geschrieben? Wahnsinn.
der keks wird dann aber eingeschweißt in plastik :/
Ich weiß, ich wollte auch nicht klugscheißen. 😂 Ich habe es auch soooooo gelesen...
Ich unterrichte nicht 😊
was hat das mit einer veganen Ernährung zutun? veganer machen wenigstens einen Anfang und versuchen die umwelt zu unterstützen. Viele machen es aber auch einfach aus gesundheitlichen gründen, da es viele Theorien gibt, dass Fleisch oder andere tierische Produkte nicht gut für den Menschlichen Körper sind. Also was haben Plastikdeckel mit Veganern zutun? :D
Es liegt nur an dem Gedanken. Entweder ganz oder gar nicht. Die, die am lautesten brüllen, kaufen sich ihr nachgemachtes Fleisch aber auch bei einem der größten Fleischproduzenten. Verstehe dahinter einmal die Logik. Ich rette die Welt, indem ich vegan bin, aber da und da, mache ich mal eine Ausnahme. Das passt einfach nicht zu der Grundeinstellung eines Veganers.
Vegan ist nicht = gesund und hat ebenfalls nichts mit bio oder fair trade zutun ich kann mich auch vegan ernähren und bei aldi einkaufen
Ja deswegen... Und viele Veganer informieren sich trotzdem nicht.
Nein. Das ist nicht Fakt! Fakt ist das ZUVIEL tierische Produkte ungesund sind. Man kann sich mit jedem Ernährung gesund ernähren, wenn man sich richtig ernährt. Fakt ist wenn überhaupt, dass sich veganer und vegetarier mit Ernährung auseinandersetzen und sich deswegen meist bewusster und gesünder ernähren. Es ist auch Fakt, dass es Menschen gibt für die vegane Ernährung ungesund ist, genauso wie es Fakt ist, dass es Menschen gibt für die omnivorische (ist dass das richtige Adejektiv so? ) Ernährung ungesund ist, die gelten in beiden Fällen aber nicht als Generalbeispiel. Das ist genau wie dieser Glutenheib... Und nochmal. Es geht bei dem Bild um Doppelmoral nicht um Kritik an einer veganen Lebensweise usw, es geht darum das jemand der auf der einen Seite aktiver Teil der Konsumgesellschaft ist und in diesem Fall täglich Plastikbecher nutzt sich nicht auf der anderen Seite, als Moralapostel mit dem Wissen um das Verändern der Welt hinstellen kann.
Vegane Ernährung... Wenn man sich wie sehr viele (da ja vegan sein irgendwie im Trend sind) viele sich nicht ausreichend über die vegane Ernährung informieren und sich von irgendwelchen Fernsehclowns vollblubbern lassen, richten sich die meisten erheblichen Schaden zu, man merkt es zwar nicht sofort aber nach einigen Jahren bekommt man es doch zu spüren. Vegetarisch kann man sich problemlos gesund ernähren, außer man schiebt sich Torten, Pommes und sonstiges in die Kiemen.
Das sind nicht nur Theorien. Das ist Fakt.
junge junge ob vegan gesund ist oder nicht ist doch hier nicht das thema :D
Ist nicht Fakt...man soll ja auch nicht Massen an Fleisch essen und andere tierische Produkte
man kann drüber streiten aber das habe ich einfach dazugeschrieben um neutral zu bleiben.
Einmal Kaffee to go zum mitnehmen...grabt weiter Männer, wir müssen den Witz finden.
Genau so logisch ist es die bio Gurke in Plastikfolie zu verkaufen, wobei die "normalen" Gurken meist ohne jegliche Verpackung in den geschäften zu finden ist. 😊
Naja ist aber irgendwie logisch, denn bio ware muss sich an der art der verpackung von herkömmlicher ware unterscheiden, deshalb muss man eines davon abpacken, und weil es in den meisten geschäftern weniger bio ware gibt, wird diese verpackt weil es nicht soviel und besser für di umwelt ist... Viele firmen sind schon soweit das sie zu einem großen teil verpackungen aus maisstärke verwenden, was ich persöhnlich auch sehr gut finde :)
Sich über die teuren Kaffeepreise aufrege und dann den Kaffee in Kapseln zu 80 Euro das Kilo kaufen......und schmecken tut der Scheiss auch nicht. Wenn ich wirklich einen guten Espresso haben will gehe ich in ein gutes Kafeehaus oder koche ihn mir zu Hause mit echtem Kaffee und der Bialetti am Herd. Kaffee trinken ist Kultur und dafür nehme ich mir Zeit.
Die Deckel sind mittlerweile fast ohne Ausnahme aus CPLA hergestellt, welches nach maximal 12 monaten vollständig und ohne toxine kompostiert. Das Meme trifft, wie so oft, nicht zu.
Ja hier wird viel behauptet was nicht zutrifft. Plastik böse! Hauptsache ist doch dass Ihr euch mit euren Facebook bildchen selbst toll finden könnt. Und das lass ich euch ja. Aber hin und wieder mal etwas nachlesen würde allen gut tun.
Selina Kniepen Was für ein blödsinniger Kommentar. CPLA löst sich bei korrekter Kompostierung nach 2 Wochen komplett auf. Das hat nichts mit Plastik im Meer zu tun.
Dann erzähl das mal den fischen und dem großen Plastik Anteil im Meer.
Klar, ich bin der Grund. Depp.
Das wird behauptet. Trifft aber nicht zu.
Mag ja sein, dass das nen gutes Plastik ist. Trotzdem ist es eine enorme Müll und damit auch Energiebelastung. Ob Plastikdeckel oder Pappbecher. Und Müll in jeglicher Form ist nicht umweltfördernd.
Es klingelt an der Tür. Wenn man dann nach 42 Minuten die Tür öffnet, ist keiner mehr da. Die Leute haben heutzutage keine Geduld mehr!
Ich nehm mal an Tamara stand vor der Tür :D
Feller, jetzt mal Ernsthaft. Du nervst man, egal wann ich ein Bild anklicke, sehe ich dich. Du nervst. Und deine Sprüche sind null lustig. Tut mir leid.
Nun wenn ich Ihnen ein Schmunzeln entlocken konnte hab ich alles richtig gemacht denke ich :)
Da wollte noch jemand lustig sein, süß 👍🏻
😂😂😂
Besser schmeckt der Kaffee ja auch aus dem Leinenbeutel ;)
Wusstest du das es auch tassen gibt aus denen man trinken kann? Ich weiß, das klingt total aufregend aber dann darfst du den leinenbeutel ruhig mal zuhause lassen und das ganze testen :)
Jutesack! !!
Ich habe die leise Vermutung das auch mein Kommentar, irgendwo eine ganz verstecke Botschaft enthält, in der es nach Ironie schreit
Was Ironie, wo?
Klar, aber nicht gleich persönlich nehmen. Bisschen Spaß verstehen.
Ich bin Hypoveganer! Ich ess nix was einen Schatten wirft 😜
Nu glor😉
Lebst du nur von Luft und Liebe? 😂
Das sagen dann immer die Menschen, die überhaupt nichts für die Umwelt tuen. Aber Hauptsache dann, an den anderen Meckern, die es wenigstens probieren. Top 👌🏼
Das denkst du für dich selbst du Selbstporträt ... Bleib bei deinem scheiß und lass die Menschen so sein wie sie wollen ... Mach lieber Fotos von dir ... Das blöde Gesicht einer nach Aufmerksamkeit und verzweifelten steht dir ...
Ja stimmt ich suche ja nach Aufmerksamkeit besonders von so Lappen wie dir ;) Frag mich immer wie Menschen, die mich nicht kennen, so tolle Behauptungen aufstellen ;D wo her nehmt ihr euch das Recht und was ist euer Problem, dass ihr andere mit Behauptungen fertig macht, die nicht mal stimme? Scheinst wohl damit dein Selbstwertgefühl auszubessern. Top 👌🏼 Und dein Jack Russel hat eh keine Chance gegen meine 5 Katzen ;) Hundebesitzer sagt auch einiges über dich aus
Ich bin kein Hund ... Kannst gern mein angriffslustigen Jack russel kennenlernen 😅 außerdem befriedige ich deine Aufmerksamkeit genau SO ! sonst hättest du nicht reagiert 😘😜 du Facebook suchti 😂 ps. Hasserfüllt war es nicht 😉 ich vergess mich nur Ab und zu ... Aber nicht zuoft 😅
Was ist denn mein Scheiß bei dem ich bleiben soll? Hast du dich angegriffen gefühlt durch mein Kommentar? Getroffene Hunde bellen, hm. Mein Gott, wie kann man schon am Morgen so Hass erfüllt sein und einen so dumm Kommentar abgeben? Btw: mein Aussehen hat nichts mit Aufmerksamkeit zu tun, aber ist mir auch egal, wenn du das nicht verstehst ^^
Wo sie Recht haben haben sie Recht. Das sind Tonnen an Müll die produziert werden. Dadurch dass die Becher beschichtet sind lassen sie sich nicht so ohne weiteres entsorgen. Selbst wenn man auf den Plasikdeckel verzichtet. Einen Thermobecher den man immer wieder verwenden kann gibt es schon für kleines Geld.
Öko sein wollen und von Senseo oder Nespresso schwärmen ist auch so ein Brüller :-)
Spike Man Stimmt für Espresso und Kaffee und so nutze ich es gelegentlich auch, aber das ist nicht, was sie bewerben. Und spätestens bei Kakao und Cappuccino stimmt es nicht mehr.
Gerhard Oldenburg Nicht wirklich: Er ist als Amerikaner weder Creationist noch "Global Warming" Leugner. Das ist für USA schon was besonderes, ihn aber deshalb gleich Umweltaktivisten zu nennen finde ich eher fraglich. Ich kenne eher "humanitären" Aktivisten (Gegen politische und etnische Verfolgung)!
Senseo ist schon OK. Kaum ein Unterschied zu Teebeuteln! Dazu gibt's auch Dauerfilter, die man selbst immer frisch mit normalem Kaffee Pulver füllen kann!
Clooney ist ein Umweltaktivist
Genau. Wenn man nicht 100% perfekt öko ist, dann soll man es gar nicht sein. Und vor allem alle runter machen die es versuchen. Wo kommen wir denn da hin?
Gegen Kaffee to go ist ja gar nichts zu sagen, aber last ihn Euch doch einfach in Euren eigenen Termo Becher füllen. Wo ist das Problem?!
Zudem noch viel zu teuer. ich fülle mir jeden Morgen für die Uni meine 0,7L Thermoskanne für vielleicht 0,15€. Ein 0,3L Kaffee to go würde mich (sehr günstige, eigentlich) 0,70€ an der Uni kosten. Ich spare, tue indirekt was für die Umwelt und der Kaffee ist den ganzen Tag trinkbar.
Sieben Millionen Becher täglich allein nur in Deutschland. Das wäre aufgestapelt so hoch wie der mount Everest!
Ich denke eher 100 mal so hoch ^^ 😨
Oder auch wenn man einkaufen geht, anstatt einen plastiksack zu nehmen, eine Tasche von zuhause mitnehmen, oder zumindest ein paar cent mehr zahlen und ne papiertasche kaufen.
Da hast du zwar Recht, aber kann mir bitte mal jemand erklären warum Papier eine gute Alternative sein soll?
Der dümmste Spruch seit langem. Menschen, die auf Besagtes achten, trinken keinen Kaffee to go aus derartigen Bechern.
Ihr Pseudohippies , mit eurem Bioschrott und veganen Lebenstiel. Habt ihr mal geschaut was euer Sojaanbau anrichtet? Dazu presst ihr Tofu in Wurst oder Frikadellenform, damit ihr es auf den Grill legen könnt, sonst fühlt ihr euch ja beim Sommerfest als Außenseiter! :D Verlogene und selbstverliebte Egoisten, als ob dieser ominöse, höchst gefährliche Plastikdeckel die Welt tötet. Findet ihr nicht wir haben andere Probleme? Alles nur bla bla bla...
Oh , wen haben wir denn hier? Ich kann dich leider nicht so richtig einordnen, aber von wem bist Du? PETA, Green Pease, AfD oder dann doch Linke Ecke? Wohl eher von allem etwas. Mein Fleisch ist hochwertig. Nix aus dem SB für 2€ Sonderaktion. Zumal der Standard wesentlich besser ist als irgendwo anders. Eine Kuh ist nunmal zum Essen da. Ob die jetzt hauptsächlich mit Mais oder Soja gefüttert wird....ist mir persönlich relativ. Mir geht es darum das Vegetarier/Veganer einen auf Moralapostel tun und Fleischesser hinstellen wie Verbrecher aber selbst alles dafür machen um Ihr Tofu in irgendwas zu pressen , was aussieht wie ne Wurst, Frikadelle oder Schnitzel. Das ist heuchlerisch auf höchstem Niveau.
99% des Soja ist Tierfutter für dein Billigfleisch ;)
Wiegner Dennis >> Fleischesser: "Ich lasse mir doch nicht vorschreiben, was ich essen soll!" Wahrheit: "Ich lasse mir schon mein Leben lang vorschreiben, was ich essen soll, da ich schon von klein auf durch meine Eltern, später durch mein privates und soziales Umfeld, dem gesellschaftlichen Mainstream, der Nahrungsmittelindustrie, sowie der verlogenen Werbeindustrie auf Fleisch, Wurst, Käse, Fisch und Milch konditioniert worden bin. Ich ignoriere einfach alles, was über meinen Tellerrand hinausgeht: Hunger in der dritten Welt, Terror und Ausbeutung gegen Mensch und Tier, Vernichtung des Regenwaldes, Grundwasserverseuchung, Glyphosat, Landraub, unfassbare Wasserverschwendung durch die Produktion von Fleisch, Wurst und Milch. Der Zustand der Welt, meine Mitgeschöpfe, Mensch und Tier und die nachfolgenden Generationen kümmern mich einen feuchten Scheiß, denn: Lecker, Fleisch, lol!" << wer ist hier der heuchler? :)
nee, lieber Wiegner Dennis, nur jemand der nen bissl mehr die Augen offen hat und Sie nicht vor der Realität verschließt! aber was sag ich, ich warte ....!
Sue Hey danke dir :)
Das sind diese Zeitgenossen die nicht bereit sind Fair Trade Kaffee für 13€ zu kaufen, aber 35€ fas Kilo für diese Alukapseln berappen.
Genau so sieht es aus!
also bei aller LIEBE... wie oft sehe ich, dass Menschen die versuchen ein einigermaßen ökologisches Leben zu führen, mit solchen Kommentaren konfrontiert werden! Man kann kein perfektes nicht MITSÜNDIGES LEBEN führen. Man versucht sich schon so gut wie es geht einzugrenzen. Es ist aber nicht alles auf einen Schlag möglich, klar kann man zu seinem geliebten Stamm Café ein eigenen Thermobecher organisieren lassen, aber warum wird immer auf diejenigen gehetzt bzw. rumgenörgelt die versuchen ein gesundes und "bio" freundliches Leben zu führen, noch weiter rumgenörgelt? Fasst euch an die eigene NASE !!! und erwartet nicht von anderen ein "PERFEKTES" Leben zu führen, wenn IHR selbst nicht IN DER LAGE DAZU SEID!!!!
Ich finde das immer nur schade, das meist auf denen genörgelt wird, die versuchen ein einigermaßen "gesundes" Leben zu führen. Dann kommen meist so sinnlose Kommentare. Es ist traurig wie die Menschen sich gegenseitig unkontrolliert aufspielen, anstatt das sie endlich lernen sich gegenseitig zu respektieren...
Du es geht gar nicht um jeden der das macht, ich denke dieses Bild zielt in erster Linie auf Bekehrer ab, die sich als vegan aufspielen, gleichzeitig einen Gesamtdurchblick wie ne Kartoffel haben. Klar ist jemand der etwas versucht besser. Und jemand, der vegan lebt und sich bewusst was es bedeutet und dazu steht und trotzdem seine Kaffee trinkt auch und wie gesagt ich glaub auf so jemand zielt das Bild gar nicht ab 😉
...sagte er und steckte sich ein Stück Steak in den Mund.
Ich meide Bio (das Label, die Idee dahinter nicht) und werde ganz sicher nicht auf Fleisch verzichten, dafür schmeckt es einfach zu gu. Aber Kaffee to go... Ich trinke gut und gerne mehr als 10 Tassen Kaffee am Tag (kommt mir jetzt bitte nicht mit zu viel, das weiß ich auch), aber trotzdem trinke ich die 10 Tassen lieber aus einer Tasse als aus einem Plastik/Pappbecher unterwegs...
was sagt denn der plastikdeckel gegen bio, fair trade und vegan aus? es bedeutet nur, dass man nicht wirklich an die umwelt bezüglich der verschmutzung denkt, bio, fair trade und vegan stehen für andere werte^^
Trinkt euren Kaffe doch einfach wieder zu Hause!!!!
Dann muss man sich den aber selber machen und hat noch Abwasch 😱😂😂und schick ist es auch nicht 😂
Was hat das mit -vegan- zu tun...
Wenn man sonst keine Sorgen im Leben hat, regt man sich über Plastikdeckel auf.
Haha 😂 und ich habe hier vier Bio Äpfel in einer Pappschachtel mit Plastik überzogen. Oder meine in Plastik eingepackten Bio Bananen 👌Sehr Bio😂
Wo war jetzt gleich nochmal der zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und veganismus?
Man kann bei der Bestellung anmerken, das man keinen Deckel möchte. Das funktioniert wirklich!
Ausser dass ich nie den Deckel nehme ;)
Ich frag mich auch, warum die Biohof-Ökö-Käufer mit der letzten Schrottkarre, die Benzin säuft wie ein Loch, zu eben diesem Biohof fahren, um einzukaufen ... Ich meine, dazu gibt es doch Elektro und Hybrid!
Biohof muss man sich ja auch leisten können 😉
Kann sich auch jeder leisten :D
Wenn ich mir Kaffee to go mit plastikdeckel kaufe will ich nix von fair trade bio oder vegan wissen weil mich das null tangiert <3
Man sollte sich einfach wieder die Zeit nehmen, zu Hause oder auch unterwegs , sich hinzusetzen und den Kaffee gemütlich genießen. Leider schaff ich es auch noch nicht jedes mal. Aber ich bin am üben :-)
Der AusgangsPost ist dämlich... und die meisten Kommentare darunter auch. Haut euch hier die Köpfe wegen euren Weltansichten ein und verändert damit..... warte..... rein garnichts! Ich trink lieber meinen Kaffee (wenn er fairtrade ist: OK, isser das nicht: OK) und Abends gibts ein dickes Steak aufn Grill. Wahrscheinlich werde ich damit älter als ihr, die ihr euch ständig aufregt. Kommt mal runter!
Nein, das ist doch nicht wahr! Die Ökos haben immer recht. Und wenn nicht sind die anderen Schuld. Das Hirn hatte vielleicht auch zu viel TEE bekommen. :-)
Ich kaufe mir jeden Tag ein Kaffee "to Go" ( zum mitnehmen auf deutsch geht übrigens auch) also erzähl ich dir nichts von Bio , "fair Trade" (schon wieder kein Deutsch) oder veganen Lebensstil... Weißt du auch warum :D Es interessiert mich nicht ... Kann manchmal schmecken aber mich zwingen zu lassen weil die öffentliche Meinung es so will ... Am arsch ... Wenn ich Bock hab auf Salat dann esse ich Salat... Wenn ich Bock hab auf ein fettes Stück Braten dann esse ich Braten...
Dieser Spruch impliziert, dass jeder der Bio, fair Trade und/oder einen veganen Lebensstil pflegt, jeden Tag einen Coffee to go mit Plastikdeckel säuft...
In erster Linie wird wieder mal versucht , vegan und bio schlecht zu machen, von denen, die es nicht sind, und sich einen Scheiß um die Ethik und Moral dahinter interessieren. Warum eigentlich? Was stört Nichtveganer so am Veganismus?
Vor allem impliziert sie, dass jemand der das tut sich nicht als Moralapostel aufspielen soll. Vegan an sich wird nicht kritisiert.
Nein, es impliziert, dass es Auch solche gibt
Im besten Falle noch bei Starbucks😂
Darum verbrenne ich ihn direkt nach dem Kauf;-)
Deckel ab, Problem gelöst 😂👍🏽
Eben nicht. Müll entsteht auch durch den Becher, der im übrigen innen auch beschichtet ist.
ich sehe täglich, wie die leute mit einem coffee to go becher aus dem biomarkt kommen und oben auf ihren einkäufen jetzt im märz importierte erdbeeren und weintrauben in plastikbehältern liegen, alle gut betucht und mit dem gefühl, ein vorbild zu sin
kaffe to go najah ich trinke eh kein kaffe problem solved
Habe heute auch Bio gekauft 😀 schöne, natürliche Bio Äpfel (die "nicht Bio" meiner gewohnten Sorte waren nicht vorrätig)... Die waren auch schön natürlich in Folie und Plastik eingeschweißt 😉👌
Wo ist da der Zusammenhang zwischen Bio, vegan oder Fairtrade:D:D:D:D Man kann Dinge auch an den Haaren herbeiziehen....!
Wenn man das Eine falsch macht, ist doch das Andere nicht automatisch falsch.. So ein Schmarrn
Aber... aber es ist so hip! Und wehe er ist nicht von Starbucks!! 😂
Solche Leute haben grundsätzlich einen Thermobecher dabei.
Nix geht über Filterkaffee ;) dann ab auf den Kompost
Immer noch besser als gar nix zu tun
Kauft euch einen Thermobecher nehmt den mit geht ins Cafè oder in die Bäckerei und lasst euch den to go Kaffee dort reinfüllen.Hatte bis jetzt noch nirgends Probleme damit.Desweiteren geh da meist mehr rein und er bleibt länger heiss. Nur ein kleiner Tip
Jawohl! Da kenn ich einige. Das to go Zeugs gehört abgeschafft, nachdem es all die Berichte gibt über Plastik und Müll allgemein.
Achja, ich mag meine Espressomaschine :) damit kann ich mir wenigstens den Cappuchino mit soviel Schaum machen, wie ich will :D
man hatte früher eigentlich keine Überlebenschance: weder krummen Nacken, weil man sooo wichtige Nachrichten bekam von Leuten, die man 3,5 min. vorher sah, noch Kaffeebecher tragend, den hatte man zuhause geschlürft, also nur Leute ansehen, treffen, sich begrüssen,, die Landschaft geniessen..........wahnsinnig :)
Unser Miteinander verkommt irgendwie langsam zu einer Kultur, die ich als stasimäßig empfinde ... 👹 ... ich will nicht sagen, dass man nicht vieles besser machen kann, aber, ich kann auch nicht von morgens bis abends mit dem nackten Finger auf Angezogene zeigen ... erstens hilft es nicht und zweitens entzweit es UNS ...
Besser natürlich den Becher Kaffee mit Plastikdeckel zu kaufen und dabei das Bacon-Lied zu summen, ja?
Ich kaufe mit täglich Lebensmittel die in Plastik eingepackt sind. Wie soll ich die vermeiden ohne zu verhungern...(((
Ich habe mir für die Obst und gemüseabteilung Stoff Säckchen genäht damit ich die Plastik Tüten nicht mehr nehmen muss.
Ja ich habe Tüll Stoff gekauft in weiß. Ist durchsichtig und wiegt nicht mehr als die Hauch dünnen Plastiktüten und die Kassierer sind begeistert von der Idee. Da ich immer geplant einkaufen gehe habe ich die auch immer dabei oder die fliegen sowieso im Auto rum. So stehe ich nie ohne da und schnell zu nähen sind die auch
Daniel, habe mal an der Kasse , bei einer Dame vor mir , gesehen wie sie 1(!) Kiwi in eine Tüte getan hat! Da fällt man doch vom Glauben ab!
Ich kleb die Aufkleber einfach direkt aufs Zeug drauf, sollen die an der Kasse halt alles einzeln einscannen :D
Chris Tel , vor 20 Jahren war es ganz normal dass viele ihre Tupperware und co an die Bedientheken mit brachten. Dank der Verbraucherzentrale wurde es verboten weil die Hygiene Standards nich gewährleistet werden konnten.
Roger Grüter, das gab es auch bei Merkur wenn man Aufschnitt kaufen wollte. Hat die EU verboten...((( Auch fertige Geschenkkörbe hat die EU verboten. Naja, irgendeine Lebensberechtigung müssen die ja auch haben. Wofür hätten wir sie denn sonst.
Es gibt geschäfte wo du deine eigene behälter mitnehmen musst wrn du was kaufen willst... Wen man das system umgehen will kan man Jedoch ist 99%zu faul
Janina, das ist eine tolle Idee ! Wird es beim einkaufen akzeptiert :D
Ich hasse den Plastikkram. Hab ne Porzellan Kaffee to go Tasse und selbst mein Mineralwasser wird nur aus Glasflaschen getrunken. Und das obwohl ich mit Bio nix am Hut habe, Aber sind vermeitbare Sachen die nicht sein müssen, alternativen gibt es genug
ich habe es erlebt, das mir das befüllen meines Thermobechers verweigert wurde, mit den Worten; das dürfen wir nicht, wir dürfen keine Gegenstände von den Kunden aus Hygiene-Gründen entgegennehmen/befüllen!"
Ja sowas hatte ich blöderweise auch schon. .
Das ist doch nur eine Ausrede mit der Hygiene.....die DÜRFEN es einfach nicht, weil sich sonst diese Methode ganz schnell herumspricht und die Betreiber auf ihren teuren Bechern sitzen bleiben würden....
Naja jetzt überleg mal... Wo bist du mit den Händen... Und jetzt stell dir mal vor, dass da voher dutzende von Menschen hinlangen, die sich nach dem Toilettengang nicht die Hände waschen, der nächste hat ne Grippe, und ein anderer hat verschmierte Finger und langt auch da hin... Und jetzt nimmst du den Kaffeebecher in die Hand...
Lassts euch bitte nicht auf Extreme ein es um die Reduktion. Es ist nicht gut wenn 7 Milliarden Menschen jeden Tag drei mal Fleisch essen, besser wärs natürlich wenn 7 Millarden Menschen alle 1-2 Wochen Fleisch essen. Dasselbe mit Zucker, Plastik, Alu-Dosen...) . Und vieles mehr, es geht darum nachhaltig zu sein, dass bedeutet dass eine Methode längerfristig wirkt und nicht bis der Veganer Eisen- und Vitamin b12- Mangel hat ;-) (nichts gegen Veganer aber da kann viel schief gehen... ) Bitte das Ziel nicht aus den Augen lassen und nicht gegen Leute haten die sich anstrengen - hatte letztens viel mit Leuten zu tun die schon aufgegeben haben und nach der "hinter mir die sintflut" methode leben :-(
Diese Einstellung ist genau der Grund, warum es bei solchen Themen meist nur schwarz/weiß gibt! Entwerder man ist der Ober- Öko, dann aber bitteschön auch im Kartoffelsack! Oder man hat mit "diesen Nerds" nichts am Hut! Was spricht gegen die vielfältigen Möglichkeiten in der Mitte? Die alle besser sind als gar nichts! Wenn ich täglich meinen Plastikbecher-Kaffee trinke, macht es dennoch sehr wohl auch einen Unterschied, ob ich im Supermarkt die Pestizid-Industrie fördere oder die Bio-Variante nehme!
Btw trinke ich derzeit gar keinen Kaffee. ;)
bisl extremistisch ;) da darf man sich ja nicht mal mehr mühe geben, wenn man nicht gleich hohepriester ist lohnt es sich wohl gar nicht damit anzufangen... (ich versteh die message, aber es sollte mehr so tönen wie ... jede wenn noch so kleine verbesserung ist eine verbesserung... und schimpfen können alle... peace
finde ich nicht witzig, sondern das ist leider die traurige wahrheit...
Kein Kaffee. Eine entkoffinierte Sojalatte mit veganem Mandelsiruptopping.
Mir schmeckt die Plörre aus diesen Automaten gar nicht. Ich krieg davon Magenbeschwerden. Am besten ist noch der von Hand aufgebrühte Kaffee, wie bei Muttern.
Wie oft habe ich schon Müll von irgendeiner bio Marke am Straßenrand gesehen?.... :(
Ich trinke Kaffee nur auf der Arbeit und zu Hause - aus der Kaffeemaschine! Und geniesse den Kaffee ganz oejologisch - aus meiner Tasse! In Moskau ein to go Kaffee ist fuer mich eine Geldverschwendung - und ja ich finde das schlecht fuer die Natur.
und was ist mit Siebträger-Espressomaschine oder notfalls "Upschütt":D :p Was anderes hat mir nie so recht geschmeckt, und ich zahle lieber mehr für Fair-Trade-Kaffee als für umweltschädliche Kapseln oder gar Starbucks :)
Es geht nicht nur um den Plastikdeckel. Die Pappbecker sind von innen mit Plastik beschichtet, damit die Pappe nicht durchweicht. Diese Becher können deswegen aufgrund ihrer Plastikbeschichtung zu null Prozent recycelt werden.
✔✔✔ Merhabalar kardeşlerim ablalarım abilerim çoğu kişi ev kirası, elektrik faturası, sufaturası birde doğal gaz faturası eklenince ödemekte hayli zorluk çektiği için tek umudunun kredi kartı olduğuna inanıp tüm borçları kredi ye yüklüyor ama kredi kartı borcu kurtuluş değil acı sonun sadece başlangıcıdır ben bu arkadaşlara ( iddaa yoluyla ) yardım etmek isterim daha ayrıntılı bilgi almak için eklemeniz- mesaj atmanız veya takip etmeniz yeterli olacaktır.
Ich habe immer meinen Thermobecher dabei, hab aber auch oft genug erlebt, dass der Kaffee/Tee aus der Maschine in den To go Becher gefüllt wird und dann in meinen umgefüllt!! WTF!:D!:D
🙈🙉
So ist es. Darum lehne ich auch Kapsel-Maschinen ab. Es gibt aber auch Kaffee-Ketten, die Kaffee in Bechern anbieten die immer wieder mitgebracht werden können. Leider sind viele Berufstätige oft drauf angewiesen
Ich. bin kein veganer,aber du hast da recht.
Vegane Lebensweise ist super und auch wichtig. Manchmal nen Kaffee to go ist nich schön aber nur weil man nicht 100% perfekt ist, macht das eine vegane Lebensweise nicht weniger gut! #govegan
Erster
Hier hast du nen imaginären keks für deine überragende leistung.
was gesundes damit das so bleibt
Danke
Die Ironie an der Sache ... Bringst du deinen eigenen Becher mit , wird es dir verweigert dir diesen mit dem Heißgetränk deiner Wahl zu füllen ! Typisch für Deutschland ...😎
Ich habe noch nie Kaffee getrunken! Und (fast) noch nie aus einem Plastikbecher. Ich halte Beides für stillos, unwürdig und abartig.
Darauf, gönne ich mit jetzt erstmal ein fertig gekochtes Bio Ei in einer Plastik Verpackung von Netto :) Bio wegen Vegan und Natur weist :D
bio und plastik sind nur scheisse... bio verarschung und plastik für die umwelt nicht abbaubar....biofleisch und wurst in plastik--- bitte euch...80 millionen tonnen im ozean jährlich...
Richtig
Am besten noch Bio Klopapier. ..und in der Garage steht das 150PS Auto und Schatzi fährt den kleinen Jeep !!! Natürlich mit Recycling Papiertaschentüchern im Handschuhfach.
Das ist mal richtig gut. :-)
Nicht jeden Tag. Aber bei längeren Autofahrten, ja
Sehr gut -!!!
Kaffe und kochen spart komma und sorgen.
Ich brenne mich immer an dem Deckel :D
karma? ^^
Verbrenne
Ich hab auch nicht behauptet, dass vegan kritisiert wird, oder? Und wenn man Moralapostel meint, könnte man auch einfach Moralapostel sagen, oder?
Hahaha top !
iPhone in der einen Hand, Kaffee to go in der anderen. Enge Jeans und 3cm Sohlen.....Überfahren, Rückwärtsgang nochmal überfahren
Tamara heul leise...
Meine Güte seid ihr alle unlustig :(
Schon wieder nen spruch kopiert:D:D:D Lass dir mal selber was einfallen!
Ein Hoch auf die Kaffeekanne :'D
Tiere sind halt so selten aus Plastik o0
Gut beobachtet!
Ich bin Veganer
Oder diese dämlichen kapseln
Pseudo Fachwissen - Juhu!!
😂 ja man
Nobody is perfect!
Mach ik nich
Ganz genau so!!!
Haha ich hab ein mehrweg becher😂
haha realness
Echt ihr spacken 😁😁😂😂😂😂
Sehr schön👍
Isso 😉
Edelstahl ;)
Dürfen Veganer Schmetterlinge im Bauch haben?
Genau!!!
Ihr seid alle so scheisse.
Und am Besten noch aus der Kapsel-Maschine!
Einer. Das ist lustig 😁😂
Ein richtiger Veganer macht ja auch sowas nicht
😂😂😂
Genau auf den Punkt gebracht!
😂😂😂😂
Ich habe lieber einen GUTEN K A F F E E und Genieße ihn im SITZEN
Mit Kaffee trinken allgemein brauch man nicht auf Ökomensch machen
Ich lass mir den immer in einen Thermobecher giessen. Damit bin ich allerdings ziemlich alleine.
Mancher bildet sich eben ein wie toll tierlieb und umweltfreundlich er sei
Wtf, wieso muss bei so einem scheiß auchnoch der Veganismus in den Dreck gezogen werden...
doch, gerade deshalb. was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Oder man dann raucht während man andern was von Lederschuhen erzählen will 👍
Dafür gibts Becher die man kaufen kann und die von dem Personal auch gerne befüllt werden. :)
Der Deckel is aber aus biologisch abbaubarem Material. Ha! 😜
Früher sind diese Leute mit qualmenden Autos die 16 Liter sprit verbrauchten zur Anti AKW Demo nach Brockdorf gefahren.
Da regen sich alle auf wegen dem Kaffee to go , was ist mit Mc Donald und Co :D:D:D:D:D:D Denk es gibt schlimmeres .
kannst ja auch die eigene Tasse von zu Hause mit nehmen...und wieder befüllen lassen...das vermeidet Müll.
Man mir ist das scheiss egal was mit dieser kak welt passiert...ich helfe der umwelt....beim verschmutzen
Ja diese Dinger sind auch eine Scheisserfindung. .Überall liegen sie rum .
Ich kauf mir immer einen ohne Deckel, lol. 😂 Denn man kann in den meisten Fällen die Deckel selbst drauf machen. 😂
Erzähl mir bitte auch so nichts davon, falls Du es nicht tust!
👍👍👍👍👍 Ich habe das von Anfang nicht verstanden... Sie schmecken echt nicht lecker... So wie Plastik eben schmeckt....👍
Bio und so ist die Größte nach der Relegion die die Menschen erfunden haben.
xD die kommentare schon wieder xD RTL könnts nicht besser! ihr seid klasse! weiter so!
Es geht nicht darum alles richtig zu machen, sondern jeder Schritt in die richtige Richtung zählt!
Wenn du mir was von deinem Lebensstil erzählst, erzähl mir bitte nicht von deinem Lebensstil. Allgemeinere Aussagen sind allgemein besser...
Bei täglich einem Becher produziert man 10kg Plastikmüll/Jahr
Leider füllen manche den Kaffee nicht in die mehrweg Behälter
wenn du nur einmal Schweinefleisch pro Woche isst, erzähl mir nix von Bio, fair Trade oder deinem veganen Lebensstil!
Wenn mir nachher jemand den Wagen sauber macht kaufe ich das Ding auch ohne Deckel das gibt eine riesen Sauerei 😈
Rennen alle mit der rosa Brille rum? Bio oder der gleichen hat die gleiche Ökobilanz wie konventionelle Produkte.
Der Deckel ist noch der harmlose Teil... der "Papp" becher ist wesentlich schlimmer
Ja oder geschältes Obst verpackt in Plastik zum Verkauf für teuer Geld. Feine faule Gesellschaft!
Erzähl mir auch sonst bitte nichts von deinem vegetarischen oder veganen Lebensstil😅😁
Ich trink so n Gesöff nett und schon gar nett aus m Kunstoffbecher....
Wird doch alles wiederverwertet . Da hängen Millionen Arbeitsplätze dran .
Ich lass mir gern etwas flüssigen Plastik in mein Becher kippen und klebe darauf Bio fair Trade Und vegan als Sticker ... Das gibt ein Kick jeden Morgen 💪🏻
Auch Interessant: "Wir müssen die Umwelt schützen!" blah Aber Kaffee in Umweltschädlichen Kapseln kaufen... gute idee. #Masterrace
Was tut man denn gutes mit ner veganen Lebensweise? Es ist höchstens ein Kampf gegen seiner eigenen Natur.. es reicht wenn die Dinge, die man isst, mit Respekt behandelt werden. Was ich gut finde, dass sich Veganer überhaupt mit dem Thema Essen auseinander setzen! Und der Post. . Einfach wahr! 😂😂😂
Ich Filter meinen Kaffee von Hand! Das ist das allerbeste. Günstigste und umweltschonenste
Das stimmt so nicht. Es gibt Becher und Deckel auch aus PLA. Das ist ein kompostierbarer Kunststoff aus Maisstärke
Selbst die Bio-Bananen sind in Plastik eingepackt! Da frag ich mich auch immer was das mit Bio zutun hat!:D!:D!:D :)
Die meisten Veganer sind aufgrund der schlechten Tierindustrie Veganer und nicht aus ökologischen Gründen
Genau das Selbe mit diesen Nespresso-Kapseln.. ist genauso hip bei vielen solchen Bio-Öko-Vegan-Fanatikern, die die ganze Zeit von nichts anderem reden.
.....fahrt keine Autos, Busse etc mehr. Jeder soll nur noch auf m Fahrrad fahren oder so. Fabriken sollen ihre Gifte nicht mehr ausstoßen. Alles soll ins 18jahrhundert katapultiert werden. Bebaut alles nicht mehr so extrem. Deutschland ist ein Betonklotz mehr nicht... ihr macht jeden Millimeter an Natur kaputt um noch mehr zu bauen um mehr Kapazität zu erschaffen. Das ist alles nur noch krank und widersprüchlich.
Esst ihr die Becher...oder was?
Ich hab einen Becher auch schon 3/4 mal benutzt
JAWOHL!!!
Ich bin übrigens Veganer!
Kauft mal schön weiter sonst bin ich arbeitslos
truueeee👆
ich sag nur bio gurke bei aldi :D IN PLASTIKFOLIE :D
Scheisse, ich muss mir das abgewöhnen 😞
Richtig
Der ist gut, aber heute gibst doch überall kunststoff.
Is so.
so ist eben die Scheinheiligkeit auf dieser Welt!!!
ganz genau - diese DoppelMoral!
Oder vom sparen? 2.50 für son bisschen kaff is echt am arsch :D
In your face 😂😂😂😂
veganem*
So wahr!!!!
oder verstand!
viel schlimmer sind die Kaffeepads !
Zawsze natura
Ich trinke meinen Filterkaffee aus meiner Tasse !
stimmt. dann mach ich lieber gar nix!
Veganer mit Lederschuhen und Taschen ... Ohne Worte!
aber echt
Kandirikcikar
Bring your own cup.....
Das sagen leute die generell gar nicht erst versuchen irgentwas besser zu machen 😂
So ist es !
Es gibt nichts besseres wie Kaffee to go 👍
Ich hasse Kaffee, Problem gelöst xD
Ich will generell nix von irgendjemandes veganen Lebensstil hören 😁
Einfach nur denken würde reichen
Volltreffer 👍🏻😁
So true 🤔😏
Ansichtssache
Kaffee zum weglaufen
Ich bin Veganer!
Welcher verbitterte Mensch hat das denn verfasst?
Oh je!
Danke!
Asli San
Alle krank oder was
Oh Yes!!! 👌🏼
Sehr gut. Word!
Hihi Blender machen einen auf Öko aber in Wahrheit :D 👍
blablablablablablablablablablablablabla. get a life.
Ich vermeide 2go, wann immer es geht und nutze es schon gar nicht regelmäßig! Vllt 10x im Jahr wenn man unterwegs ist und eine Zufahrt eben auch gut zum Essen und Pausieren nutzen kann. Man müsste halt vllt. Sowas wie standardisierte Thermobecher auf den Markt bringen, die von den 2go Ständen akzeptiert werden! Wäre halt immer noch das Problem mit der Haftung wg. Hygiene oä!
Eine Jause, auch Kaffee, kann man sich von zu hause mitnehmen. Und die Verpackung dafür haltet locker ein Leben lang denn Plastik verrottet sehr sehr langsam ... Die Menschen sind einfach nur viel zu faul sich eine Jause selbst herzurichten und mitzunehmen ;-) :-(
OHJE! Wie wahr!!!! Ich muss mich an die eigene Nase fassen!!!
Polnischer Kaffee ist am besten.
Dumme Seite ,mit dumme Kommentatoren ! Hasta La Verpista
aba echt
Ist ja richtig, dass die Kaffe to go Sache eine riesen Umweltbelastung ist, hat aber weder was mit Bio, noch mit fairtrade oder mit vegan zu tun o.o
Nespresso Kapseln, der selbe Dreck!!
Deshalb gibt es bei uns im Restaurant Thermobecher to go ( wenn man will) der Kaffee im Thermobecher ist bei uns auch günstiger, wirklich coole Idee:-)
Veganer sind hurensöhne
nuuuuur türkisch u. den Kaffeesatz auf den Kompost !
Juhuu noch ein Grund dass sich der Eine über den Anderen aufregt, der Eine den Anderen anklagt, obwohl jeder - vegan lebende Menschen und Vermeider von To go Beschern - einen positiven Effekt für die Erde bringen. Also an beide ein dickes DANKE 😊
Ich trinke meinem Café auch extra immer ohne Milch damit die armen Kühe nicht ausgekwetscht werden 👍🏻