Oder Sorge dafür, dass fette Frauen keine Leggings tragen dürfen.
Und dummen Menschen der Mund zugenäht wird!
Murat is der türkische Kevin ..
Murat Akyol Du bist wohl als Baby vom Wickeltisch gefallen.So ein blöder Kommentar.
Wenn Dummheit blaue Flecke verursachen würde .. wäre Murat ein Schlumpf 😂 (Den Spruch wollt' ich scho immer ma loswerden😜)
Da fühlt sich wohl wer angegriffen ^^
Wer ohne Hirn durch's Leben irrt, dem ist nichts peinlich... Solche Leute sind nicht einmal in der Lage sich für solche Aussagen zu schämen!
Vor allem: was haben Leggins und die Bezahlung von Pflegekräften gemeinsam? Richtig - nix!
Sags Deiner Mutter doch selbst!
Murat mit der Einstellung kommst du hier nicht weiter. Ist dir das nicht peinlich so einen Müll zu schreiben?
Wenn Dummheit wehtun würde, müsstest du ja ganz laut schreien, Murat k. Jeder hat das Recht, die Kleidung zu tragen, die er mag, unabhängig von seiner Figur.
Murat Akyol Dümmstes Facebookkommentar aller Zeiten. ...Respekt 💩💩💩💩💩
First world problems.
Leute, die die Aufmerksamkeit auf andere Menschen lenken versuchen nur von sich selbst abzulenken, weil sie ein Problem mit sich selbst haben.
Murat wollt Witzig sein! Fishing for Likes ;-)
Oh nein! Ich trag keine Leggings ...
na danke, ich esse gerade, verdammt,mein Kopfkino :) 
Haters gonna hate. Murat find deine Idee gut 👍
Gute Idee
Hauptsache gemeinsam gegen einen einzigen hetzen. Wenn Dummheit weh tun würde, wärt ihr alle trotzdem dumm
Hauptsache leggings
Hast du ein Problem :D O.o
Ich bin Examinierte Fachkraft und habe kein Nerv mehr auf diesen Beruf. Scheiß Arbeitszeiten, ständige Wechselschicht, vergleichbar mit Bandarbeit immer nur Tempo machen und im Stress, keine Zeit mal mit den Menschen zu sprechen, keine Wertschätzung von der Gesellschaft, keine Vereinbarkeit von Beruf und Familie, hohe Verantwortung und nicht zu vergessen beschissene Bezahlung für das was geleistet wird. So vergrault sich Deutschland die eigenen Fachkräfte, weil dort über alles hinweg gesehen wird. Da gehe ich lieber ins Büro, riskiere nicht weiter die eigene Gesundheit, hab wenig Verantwortung und ein geregeltes Leben für genau das gleiche Geld. 😝
Weil man diese Erkenntnis erst mitten im Beruf erlangt. Was auf mich zukommt und meine Tätigkeiten sind bzw werden, war mir vor der Ausbildung klar. Auch die Wechselschicht und das "gejammer" mancher Examinierten auch, nur dachte ich es sei halb so wild und manche übertreiben mit dem "gejammer." Einen Beruf lernt man erst wirklich kennen wenn man mitten im Beruf ist und seine eigene Erfahrungen sammelt sowie sich selbst ne Meinung bildet. Heute denke ich anders. Der Beruf kann so toll sein aber es stimmt einiges nicht. Es ist nicht mal der Lohn der mich stört. Mich stören die Rahmenbedingungen, Kollegen die alles hinnehmen statt etwas zu unternehmen. Mich stört die schlechte Besetzung im Dienst und die Arbeit nimmt immer mehr zu. Nicht nur unsere eigenen Tätigkeiten werden mehr, wir übernehmen zwangsläufig immer mehr Aufgaben von anderen Berufsgruppen wie z.B. von Ärzten. Anerkennung? Kaum. Mal ein Dank von einem Patienten und der Satz: "was ihr alles leisten müsst, respekt!" Aber der größte Teil sieht uns als diejenigen die anderen den Hintern abwischen. Ich möchte keinen anderen Job machen weil ich sehr gern mache. Und wenn ich mal mich 7ber den Job beschwere, dann weil vieles drumherum nicht stimmt und da muss man sich beschweren damit sich etwas ändert 😉
Weil man früher nicht wissen konnte das man die menschen im pflegeheim später mal abfertigen muss....und genau das müssen die pleger/innen machen weil sie immer mehr aufgaben bekommen die man in der zeit gar nicht so erledigen kann wie man es können sollte aber das ist den obermackern ja scheiss egal
Weil man so naiv ist und denkt, den alten Menschen noch einen schönes rest- Leben bieten zu können. Leider ist das am Ende dann eher menschenunwürdig was dort alles passiert!
Kann sein, nur warum entscheidet man sich dann für diesen Beruf? 😄
Selbst vor fünf Jahren war es noch besser mit der Personalbesetzung ! Es wird immer mehr gekürzt an Personal. Ich kann es verstehen wenn man mit den Beruf bricht, der einmal so schön war.
Genau! Als ich mich 2001 nach meiner Ausbildung beworben habe,konnte ich mir fast aussuchen wo ich arbeiten will! Und wir waren doppelt so viel Personal! Wer hätte ahnen können,dass es mal so heftig wird!
ich bin jetzt 35 Jahre in diesem Beruf, ich kann das Gejammere nicht mehr hören...!!!!
ich bin seit 15 jahren altenpflegefachkraft;habe sowohl ambulant,als auch stationär gearbeitet.mir drängt sich bei all dem schimpfen ein vergleich auf:unsere patienten haben mindestens 12 stunden täglich(!) auf dem acker hart gearbeitet in ihrer jugend & wussten manchmal nicht,was die zukunft bringt...von guter bezahlung ganz zu schweigen.wir jammern meiner meinung nach auf hohem niveau.mir persönlich ist es wurscht,wie angesehen der beruf ist & mein gehalt reicht für mich als alleinerziehende mutti zum leben...wenn ich auch kein luxus-shoppinggirl sein kann.aber:ich lieb die alten menschen noch wie vor 15 jahren,bin trotz schwindenden personals noch nie"im stress"unfreundlich geworden zu den mir anvertrauten & hab ganz einfach das selbstvertrauen,mein zeitmanagement "stressfrei"zu regeln.was mir aber auffällt:viele pflegekräfte übertragen privaten frust gern auf ihr arbeitsleben.da wird gemeckert & gelästert,was das zeug hält...dafür ist IMMER zeit...-aber für den patienten nicht ;-):D!:Dhmmm...vielleicht sollten wir auch mal in uns gehen,wieviel stress wir uns alle manchmal selbst erschaffen...und mal kurz entschleunigen.bissel multitaskingfähigkeit & intelligentes organisieren von arbeitsabläufen muss natürlich sein...und ein entspanntes privatleben-schon isses nicht mehr ganz so schlimm ;-)!also ich singe ,kommuniziere,bewege,albere...schon während des waschens...gleichzeitig-ohnezeitverluste :-p !haut mich,aber das ist nunmal meine meinung ;-)!
Richtig 👍 Umso mehr denn Mund aufmachen, desto mehr kann sich ändern. Aber die meisten regen sich nicht an der richtigen Stelle auf, leider!!! Ich rede da von meinen persönlichen Erfahrungen, ohne hier jemanden angreifen zu wollen. Die meisten beschweren sich aber nicht da wo es angebracht ist.
Niin Chen, ich kann das in einigen Punkten wirklich unterschreiben, aber warum beschwerst du dich dann nicht? Und ich meine damit nicht im Internet. Ich bin noch in der Ausbildung und mache noch "nur" Praktika, aber auch wenn mich da etwas stört, mache ich den Mund auf und sage was! Und auch Frauke muss ich zustimmen. Wenn euch so vieles stört, dann macht den Mund auf, was anderes bringt euch da nichts.
Ich bin auch raus aus dem Job . Ich hin seit 6 Jahren glückliche Tagesmutter, ich verdiene das dreifache und habe jedes Wochenende frei und an den Feiertagen und ich teile mir meinen Urlaub ein Wie ich es will , und ich sehe niemanden mehr sterben. Ich sehe wie sich Kinder entwickeln und lernen und es ist wundervoll
Das ist es ja! Man macht ja den Mund auf...weist auf Probleme hin...Reaktion entweder keine oder nur heiße Luft! Ist doch klar,dass man sich da ärgert!
Ich zB habe 4 wöchiges Praktikum im Altenheim gemacht... schrecklich. Nicht nur dass für die Leute maximal 2 Minuten mit Windelwechseln, Klo gehen etc gerechnet wird, nein. Du hast kaum eine ruhige Minute, hast kaum Zeit dich mit Kolleginen über neuankömmlinge zu unterhalten oder auszutauschen, machst die Menschen wie am Fliesband. Sorry aber wenn ich alt bin und auf Pflege angewiesen bin, will ich Leute die sich Zeit für mich nehmen. Und das geht nicht, da Personal aufs übelste gekürzt wird, 1 Person war auf der Station für 20 Ältere zuständig.
Hab da doch nix gegen gesagt, oder:D:D Meine Güte, warum man in alles etwas interpretieren muss 🙈
Wie wahr!!
und hier eine kleine Geschichte dazu, naja mal sehen wer sich Zeit nimmt diese zu lesen: Geschichte einer WBL Ein ganz normaler Arbeitstag einer WBL: 3:30 Uhr Der Wecker schellt, war ja schon vorher wach, nachdem ich durch die Nacht grübelte, wie man den Ablauf auf dem Bereich besser gestalten kann, und Bewohnern und dem Pflegepersonal gerecht werden kann. Eigentlich würde ich lieber mal eine Nacht durch schlafen können, und noch viel lieber würde ich jetzt wieder einschlafen und schön träumen. 3:45 Uhr Ok, ich stehe auf, während ich in die Küche gehe um die Kaffeemaschine anzustellen, schon mal den PC an schmeißen, vielleicht hab ich ja mal unverhofft eine Mail. Mal kurz auf die Toilette, mein erster Kaffee, eine Zigarette dazu. Das E-Mail Postfach ist schnell nachgeschaut---nix. 4:00 Uhr Mal unter die Dusche springe, zwischen Anziehen und Sachen vorbereiten noch schnell 2 Kaffee. Katze füttern nicht vergessen, nochmals überlegen nichts vergessen zu haben und los. 4:30 Uhr Fahre nun zur Arbeit, im Radio läuft ein Hit der 80ger, schwelge in Erinnerungen. Noch eine Zigarettenlänge und ich parke ein. Da steht das Haus, welches mich nicht loslässt, kurz überlegt was heute so passieren kann. 4:50 Uhr Gehe die Kellertreppe herunter zur Umkleide, noch mal Pippi gemacht ab in die Arbeitskluft und auf ins Geschehen. Der Wohnbereich ist verlassen, Frau K. ruft Hilfe Maria hilf, Frau M. spaziert angezogen auf dem Wohnbereich sucht ihre Mutter, will zur Schule. Der Nachtdienst ist unten auf Wohnbereich1, naja, bin ja nun da. Begleite Frau M. ins Zimmer und sage ihr, dass die Schule doch erst um 08:00 Uhr beginnt und sie noch schlafen könne, danach beruhige ich Frau K., singe geschwind ein Gute Nachtlied. 5:10 Uhr So, Ärmel hoch, erst einmal lesen was der Spätdienst geschrieben hat, den Terminkalender durchstöbre um zu schauen, was erledigt werden muss. Nach Mails schauen, welche die Führungsetage noch am Nachmittag geschrieben hat, wichtig: sofort zur Kenntnisnahme meiner Kollegen auszudrucken und aufzuhängen. Danach mal schnell Tropfen gestellt und Medikamente vorbereitet, alles sorgfältig in die Dokumentationen der 30 Bewohner eingetragen, schließlich fordert der MDK eine zeitnahe Eintragung der Tätigkeit.30 Akten…..phuuu…na denn… 5:30 Uhr Die Nachtwache ist schon da, währen ich die Dokumentation eintrage macht sie schon Übergabe, naja auch wenn mein Dienst erst 6:15 beginnt höre ich aufmerksam zu. Die Nachtwache macht sich danach auf den weg nach unten zum WB1, kann ich ja weiter schreiben. 5:45 Uhr Schelle auf 217, warte einen Moment ob die Nachtwache kommt, nichts rührt sich, werde ich halt gehen, wer was, was passiert ist. Bemerke den Duft schon auf dem Flur, Herr E. liegt beschämt im Bett, hat sich eingekotet, konnte nicht mehr länger warten. Ich ein schlechtes Gewissen, hätte nicht warten sollen, nun heißt es Ärmel hoch, mit guter Laune ans Werk. Der Kot quillt aus der Einlage und der Hose, Herr E. sichtlich beschämt, entschuldigt sich bei mir, obwohl die Pfanne ja hätte eher da sein können, schnell das Malör beseitigt, Bewohner gut zugeredet und die für ihn unangenehme Sache entschärft. Auf dem Weg zurück ins Dienstzimmer kommt die Nachtwache entgegen, sie wäre doch auch nun gegangen. Lächelnd sage ich alles erledigt zu haben. 6:00 Uhr Nun noch die Essensbestellung für den Tag, Inkontinenzbestellung, geforderte Formulare für den Tag ausdrucken. Während dessen bringt Nachtwache frisch gekochten Kaffee, der erste Mitarbeiter kommt, schaue auf die Uhr, 6:10, sie muss doch erst um 6:30 anfangen. 6:15 Uhr Nehmen uns einen Kaffee, vor Dienstbeginn noch eine Rauchen und nen Kaffee schlürfen. 6:30 Uhr Offizieller Dienstbeginn, 30 Bewohner 4 Mitarbeiter, bestehend aus 1 Examinierte, die auch WBL ist, einer Jahrespraktikantin, die eigentlich nicht in der Pflege arbeiten möchte, 2 Pflegehelfer, davon eine sehr gewissenhaft, die andere könnte Rennschnecke heißen. Man tauscht sich aus, der Ablauf für den Tag wird besprochen, Besonderheiten weitergegeben. 6:45 Uhr Zimmer 227 wartet darauf die Thrombosestrümpfe angezogen zu bekommen und ans Waschbecken begleitet zu werden. Sie hört gerne WDR 4, das Radio wird angestellt, und nun bei der Pflege gesungen und gelacht. Merke mein Kreuz beim Anziehen der Strümpfe, naja, man wird ja nicht jünger. 46 Jahre, 27 Jahre Pflege, bleibt nun mal nicht im Zeug hängen. Bewohnerin erhält individuelle Pflege, was soll sie nur sagen: Osteoporose, Verkrümmung der Wirbelsäule, Schmerzsyndrom, mir geht es doch gut. Noch schnell das Zimmer aufgeräumt, Mülleimer leeren, Schmutzwäsche raus. 7:05 Uhr Schon mal die Vortabletten zurechtgelegt. 7:10 Uhr Zimmer 203 Frau W. dement ans Bett gefesselte Bewohnerin, Kontrakturen, PEG, Lagerung alle 2 Stunden, eine Bettpflege. Bewohnerin wird behutsam versorgt spricht laute wie ä, u, je, der SD hat wieder Sondenkostflecken eintrocknen lassen, na dann noch schnell das Bett bezogen. Anruf auf meinem Telefon, muss ins Dienstzimmer, Frau K. sitzt und wartet auf die Insulinspritze und das Inhalat, meine Frau W. eben zudeckt, damit sie nicht friert, die weitere Pflege mal eben unterbricht. 7:25 Uhr Mit einem fröhlichem „Guten Morgen“ begrüße ich Frau K., die Praktikantin wartet schon auf mich. Insulingabe, Inhalat ein kurzer Wortwechsel ein kleiner Scherz. Auf zu Frau W., die noch zu Ende gepflegt werden muss. 7:30 Uhr weiter das bezieht, Bewohnerin wird gelagert, ordentliche Mundpflege mit Honig, Bewohnerin schmatzt, scheint ihr zu schmecken, freue mich darüber. Alles wird wieder aufgeräumt, Schmutzwäsche weg, Waschschüssel ausgeschüttet, der Unterrand hat auch schon mal besser aus geschaut, müsste mal grund gereinigt werden. Medikamente werden gemörsert und Frau W. einzeln durch die PEG verabreicht, nach gespült. Indem schellt schon Zimmer 223, Kompressionsverband muss angelegt werden. Mache noch eine Duftlampe an, der Geruch von Lavendel, stelle die Lieblingsmusik von Frau W. an und verlasse das Zimmer und gehe zu 223. 7:40 Uhr Zimmer 223 Frau W. sitzt schon im Sessel, wartet auf die Tablette, oh Schitt, die Vortablette, hab sie vergessen, gehe noch mal zurück um sie zu holen. Auf dem Rückweg sagt die Pflegehelferin Frau L. ist fertig und benötigt ihr Insulin, Kleinigkeit, das wird auf dem Weg erledigt. Wieder im Zimmer 223 wird nun endlich der Kompressionsverband angelegt. Kurz eine Hautinspektion durchgeführt, denn Bewohnerin leidet oft unter Wundsein in den Hautfalten Intertrigo genannt. 7:55 Uhr Einige Bewohner sitzen am Frühstückstisch, schon mal Medikamente verteilt, bevor Bewohner unruhig werden, sind ja feste Zeiten gewohnt. Ein fröhliches guten Morgen durch den Raum gibt, eine Berührung hier, ein Lächeln dort und der Erich der einen Kuss möchte. 8:05 Uhr Muss nun zu 209, auf den Weg dorthin Höre ich Frau K. Hilfe Maria Hilf ununterbrochen betend, muss nun vorbei gehen, eine demente Bewohnerin, die in Kürze auch versorgt werden wird. An diesem Zimmer vorbei, doch wieder kehrt mache und der Bew. ein paar liebe Worte da lasse. Dann in 209 angekommen, Frau H. dement, Herzschrittmacher, Kontrakturen, kann sich nicht bewegen, Schmerzsyndrom, schwierig zu pflegen, Hepatitis C. Schutzmaßnahmen werden ergriffen. Die Pflege ist aufwendig, während ich Frau K. noch rufen Höre Maria Hilf Maria, fängt Frau H. an zu kreischen und weinen, könnte sprechen, tut es aber nicht. Beruhigende Worte, ein Lächeln, Bewohnerin wird entspannter, mache bei der Pflege leise Musik an und singe ihr dabei was vor. Gerade bei der Intimpflege geht das Telefon, Frau R. wartet auf die Insulinspritze, naja die muss jetzt 5 Minuten warten. Bewohnerin nach der Intimpflege zudeckt, schnell Kittel Handschuhe aus, Händedesinfektion und zu Frau R. Mit einem fröhlichen Guten Morgen begrüßt, das Insulin verabreicht. Wieder zurück auf Zimmer 209 sich wieder Schutzkleidung anzieht. 8:30 Uhr Da sich Bewohnerin nicht bewegen kann und nicht mithelfen kann, wird diese Pflege normal zu zweit durchgeführt, aber niemand da, also ankleiden, Bewohnerin auf die Bettkante, in den Rollstuhl gehoben, werde wirklich alt, es ziept hier und dort, Lifter ist leider belegt, gibt ja nur einen, den sollen die Kollegen behalten, schaffe das ja gut allein, und gemessen an dem Schicksal der Bewohnerin geht es mir doch prächtig. Noch die Haare schick gemacht, die Bewohnerin im Spiegel anschauen lasse, Bewohnerin lächelt, sagt danke das ist schön. Mich aus pelle und Bewohnerin singender Weise tänzelnd zum Frühstück schiebe. 8:40 Uhr Noch niemand da zum Essen reichen, sage Bewohnerin, dass ich gleich wieder kommen werde. Noch eben das Zimmer wieder aufräumt und zurück zur Bewohnerin gehe. Währenddessen sehe ich Rennschnecke im Dienstzimmer sitzen, Zeitung lesen, delegiere ihr Frau H. essen zu reichen, dieses wird abgelehnt, da sie ja noch Bewohner versorgen muss, steht auf und schleicht sich davon. Ok, mache ich das halt. Sozialer Dienst noch nicht da, mal noch Medikamente mit in die Küche nehme und den Rest verteilt, danach anfange Frau H. das Essen zu reichen. Sozialer Dienst erscheint schon früher, nimmt mir das Essen reichen ab. Gehe weiter zu 217. Herr E wartet sicher schon. 8:50 Uhr Bei Herr E. angekommen, das morgendliche Malör vergessen. Herr E. Apoplex, Hemiparese links, Spastiken in der linken Körperhälfte, kann nicht stehen hat beim Sitzen Probleme mit dem Gleichgewicht, kann kurzfristig auf dem rechtem Bein stehen. 100kg fröhlich geht es weiter, der Bewohner ist orientiert und man kann eine Konversation führen. Unterkörper wird im Bett gewaschen, angezogen im Bett, auf die Bettkante, och, den Transfer in den Pflegerollstuhl schaffen wir allein. Vors Waschbecken geschoben, dann kann er sich teilweise selber rasieren und waschen. In der Zeit schnell das Bett mache, Schitt, Pippiflecken auf dem Laken und das Oberbett mit Schokolade beschmiert, oder ist es das was ich denke…. Egal, noch eben Bett beziehe. Dann ins Bad schaue, Herr E. ist in seinen Verrichtungen verlangsamt, also nutze ich die Zeit und springe eben nach 222 rüber. 9:05 Uhr Mit einem fröhlichen Guten Morgen den Raum betreten, Frau W. strahlt mich an. Das Telefon schellt, Frau F. auf Zimmer 225 hat einen Hautdefekt. Mich entschuldige, und mich auf nach 225 mache um mir die Wunde anzuschauen, dann wieder zurück spurte. Frau W. mit guter Laune auf den Toilettenstuhl setzte, sie ins Bad schiebe, wäscht sich oben allein, eben das Bett mache, Mülleimer leere und rüber zu 217, der nun fertig ist. Ihm die nicht gelähmte Seite wäscht, noch etwas Deo, Rasierwasser, Hemd und Pullover anzieht, und ihn zum Rauchen fährt. Wieder nach 222, Frau W. ist fertig, noch dem Popo waschen beim Ankleiden helfen, in den Rollstuhl, Späße macht, Flötet und singt, Bewohnerin hat sichtlich Spaß. Nun auf zum Frühstück, schiebe Bewohnerin auf den Flur, Herr E ist auch mit Rauchen fertig, nehme einen Rollstuhl rechts, den anderen links, Bewohner können sich miteinander unterhalten. 9:30 Uhr Schiebe meine Bewohner auf ihren Platz, Küche sieht aus wie…., naja räume erst mal ein paar Tische ab, die anderen Kollegen sind ja noch in der Pflege, Spülmaschine angestellt und ins Büro gehe. Meine Anrufe bei den Ärzten erledige, Medikamente abhake, Dokus schreibe, Wäsche ist auch schon gekommen, die Praktikantin räumt diese fleißig weg. Wundprotokoll von 225 eintragen muss, doch Frau H. von 209 muss dringend aufs Klo. Alles stehen und liegen lasse, Rennschnecke dazu hole und die Bewohnerin auf den Toilettenstuhl hiefe. 10 Minuten auf Klöchen sitzen lasse. In diesen 10 Minuten eben Spülmaschine ausgeräumt, weil noch niemand Zeit hat und andere Arbeiten erledigt werden müssen. Wieder zu 209, Rennschnecke anrufe, Bewohnerin wieder in den Rollstuhl setze. 10:00 Uhr Sehe, dass der Dienstplan einen Dienst mit 4 nur bis 10:00 Uhr abdeckt, eine Pflegehelferin hat Feierabend. Mittlerweile 10:15 Uhr, schicke ich einem nach dem anderen in die Pause, die Bewohnerin von Zimmer 207 ruft in der Küche Maria Hilf Maria, noch mal ein Lied mit ihr träller, dem Tisch Getränke an reicht, da diese Bewohner nicht in der Lage sind allein zu trinken. Jedem eine Berührung und ein liebes Wort da lasse. Zur Schelle geht, versucht Zimmer 204 Herr F. zur Körperpflege zu bewegen, dieser schmeißt jedoch lieber mit der Urin getränkten Vorlage und schreit lass mich in Ruhe, das Zimmer wieder verlasse, hat zur Zeit noch keinen Sinn. Angehörige haben Fragen, werden natürlich freundlich beantwortet, Friseur ruft an Frau Z. kann hingebracht werden. Normalerweise müsste ich noch administrative Dinge erledigen, doch besser helfe ich erst noch auf dem Bereich an der Front, denn mit 2 einer Praktikantin einem Pflegehelfer Rennschnecke ist es sehr viel Arbeit. Noch ein paar Aufgaben verteilt. 11:00 Uhr nehme mir die Freiheit mir einen Kaffee zu nehmen und mich auf den Balkon zu setzten, nur eine Zigarettenlänge durch atmen, das Telefon geht, kann ich von Balkon erledigen. Unruhe habe, da noch einiges erledigt werden muss. Die Zigarette mit Doppelzügen aufqualm und den Kaffee in mich hinein schütte. 5 Minuten reicht ja auch, hab eh keine Ruhe. 11:10 Uhr Frau M, hat schon die Jacke an, will nun nicht mehr zur Schule sondern Mutter besuchen, brauche einige Zeit um sie vom Gehen abhalten zu können. 11:15 Uhr Die Mittagsmedikamente vorbereite, Tropfen stelle, Insuline mach, zwischendurch das Telefon bediene, Mediänderung vom Hausarzt, eben alles ordnungsgemäß eintrage. Die Blase drückt, wollte schon vor 2 Stunden zur Toilette, bin irgendwie immer darüber weg gekommen. Nach meiner Total OP vor einem Jahr brauch ich bald selber Inkontinenzmaterial. Schon 11:40 habe noch gar nicht das Wundprotokoll geschrieben, Kollegen schreiben noch ihre Dokus, ach lass sie pünktlich Feierabend bekommen, mache lieber noch ein paar Vorbereitungen und fange an, die Bewohner zum Mittag zu holen, kann ja alles andere noch nach Feierabend machen. 11:50-12:30 Uhr Mittagessen verteilen, Essen an reichen, 30 Bewohner, davon 9 Bewohner die nicht allein essen und trinken können, schaffen wir mit links, sind ja noch zu dritt. Es kommt Unruhe auf, Frau K. immer noch Maria Hilf Maria, orientierte Bewohner fangen an zu sticheln, zwischendurch die Lage mit Ruhe und Humor entschärfe. 12:30 Uhr Rennschnecke wird zur Küche aufräumen verdammt, und die fleißige Praktikantin und ich legen die Bewohner zur Mittagsruhe. Transfers vom Rollstuhl in die Betten, mein Rücken zwackt immer noch. Popos werden gesäubert. Gut, dass heute ein Tag ohne Besonderheiten war, sonst wäre alles knapp geworden. 13:15 Uhr Rennschnecke hat um 13:00 Feierabend, die Küche ist noch nicht ganz fertig, na machen die Praktikantin und ich noch etwas weiter. 13:30 Uhr Der Spätdienst ist schon auf dem Bereich, hatte ihn nicht bemerkt, müsste noch eben zur Toilette, hätte den Kaffee um 11 nicht trinken sollen. Mal Übergabe an den SD gibt, und mich nun in Ruhe hinsetzt und den Schreibkram unter anderem die Wunddoku zu schreiben. Doch wenn man dann Ruhe hätte, Fragen von Angehörigen, die mich im Büro sehen. Alle Dokus nachschauen, ist alles eingetragen wurde Dieses und Jenes gemacht? Etwas vergessen, was ist mit Standards, Assessments, Bilanzierungen, und…und…. und…. Die Zeit vergeht im Flug, hätte ja schon Feierabend, aber ignoriere das, denn mein Wohnbereich soll ja laufen 14:30 Uhr Die PDL fragt wieso ich noch hier sitze, kann nun nicht mehr lächeln, nicht singen und keine Späße machen... Bin nun seit fast 10 Stunden hier, die Frage nach Personal wird abgeschmettert, denn schließlich liegt alles an der Organisation der WBL... an meiner Organisation... 15:00 Uhr verlasse während der Spätdienst ackert die Front, doch bevor ich aus dem Haus komme, möchte der Bewohner noch etwas oder dieser von mir. Sollte ich sagen habe Feierabend? Also wird noch schnell geantwortet, Diesem entsprochen und Jenem entsprochen. Heute keine Fortbildung die ich noch auferlegt bekomme, keine Sitzung kein QM, keine Neuaufnahme, kein Auszug, kein Todesfall, kein Notfall. Dieses ist ein normaler Tag ohne Zwischenfälle, welche aber sehr oft den Ablauf verändern können. Alles hat geklappt, Kollegen haben pünktlich Feierabend machen können, Pausen eingehalten. Bewohner gut versorgt. Hat geklappt. Deshalb überlegt man das Personal noch von 4 auf 3 Mitarbeiter morgens von Beginn zu kürzen. Dieses 13-17 Tage am Stück, keine geregelten Wochenenden, oft nur 1 Wochenende im Monat frei… Der Lohn für die Arbeit hoch, nicht die Bezahlung, aber das Lächeln und die Dankbarkeit eines Bewohners. Habe nun Feierabend, noch einkaufen nach Hause. Während meine Gedanken darum kreisen allen gerecht zu werden und ich die Politik nicht verstehen kann. Allen einen ruhigen Dienst!
Das hört sich bei dir nicht nach Beruf sondern Berufung an. Ich danke dir für diesen kleinen Einblick!
Gregor Sikora - dann scroll einfach weiter - dein Kommentar ist es, den keinem interessiert!!! Ich kenne das zu gut. War selbst jahrelang WBL und meine Dienste sahen leider genauso aus :-/ Habe dennoch geschafft, Haushalt, meine damals zwei kleinen Kinder und Fernstudium zur pdl unter einem Hut zu bekommen. Dieser Job verlangt sehr viel von einem ab. Ich bin nun fast 33 Jahre - Rücken- und Gelenkschmerzen sind an der Tagesordnung. Leider wissen nur die wenigsten diesen Job zu schätzen. Blöde Kommentare, wie "hast dir den Job ja ausgesucht", sind echt unnötig. Wenn wir es nicht machen, wer würde euch oder eure Familienmitglieder dann pflegen:D:D:D
Sehr spannender Text, hab mir gerne die Zeit genommen den zu lesen 😋 möchte selbst gerne nächstes Jahr meine Ausbildung beginnen und freue mich schon sehr drauf.. einfach weil man weiß, dass man was gutes tut und Leute glücklich macht.
Sehr schön und ausführlich geschrieben :) leider gibt es immer weniger menschen die gewissenhaft und mit freude diesen beruf ausüben.
Dorian wenn man es schafft die Leute zufrieden zu stellen :D ich bin auch grade dabei und wünsche dir auf jeden Fall jetzt schon viel Erfolg und halt durch :)
gern geschehen
Heul doch
respekt..mehr kann ich nicht sagen!!
Respekt für alle die dies Aufgabe Täglich übernehmen ich habe nur meine Demenz kranke Mutter und das reicht schon Hut ab und hoffe für euch alle das sich etwas zu eurem entlasten ändern Wirt 👍👍👍👍
Wir sind zu 4 im Frühdienst für 70 Leute.
Habe mit großem Interesse gelesen... Toll geschrieben!
Habe mir ebenfalls die zeit genommen alles zu lesen. Wirklich wahnsinns Leistung die du/ihr da alle vollbringt! Liebe grüsse:)
Barbara danke schön für den schönen Einblick. Ich arbeite im mobilen Pflegedienst bin keine gelernte Kraft und ich hab erst seit Anfang Mai in den Beruf gefunden. Ich muss jetzt schon sagen das es meine Berufung ist. Ich möchte auch gerne die Ausbildung zur examinierte Altenpflegerin machen und werde nächstes Jahr damit anfangen. Ich hab vorher im Call Center gearbeitet und hätte mir nie so einen Beruf oder Berufung vorstellen können. Meine beste Freundin hat dem Chef meine Nummer gegeben und er hat mich angerufen mich zu einem Vorstellungsgespräch gebeten und zu einem schnuppertag. An dem schnuppertag als ich die dankbaren Gesichter der Patienten gesehen hab sei es nur weil man ihnen eine Tasse Kaffee gemacht hat das war für mich das null plus Ultra. Ich hab mich sofort angekommen gefühlt. Ich liebe meinen Job und ich kann es nur jedem empfehlen mal reinzuschnuppern und sich selbst ein Bild machen. Ja es gibt extreme Tage und auch unfreundliche Patienten aber die Zufriedenheit der anderen macht das alles wieder gut....
Dankeschön :)
Arbeite auch in der Pflege aber auf Intensivstation. Ambulante Pflege, Altersheim und Normalstation habe ich lange Jahre gemacht und würde da nie wieder hin. Dennoch, wer viel zu früh zur Arbeit kommt, keine Pause macht, später geht und sich keine Überstunden aufschreibt (Arbeitszeitschutzgesetz:D:D), der ist selber schuld und unterstützt nur das System. Kein Wunder, dass sich da nichts ändert. 😕 Aber, gerade ältere Pflegekräfte verstehen das nicht so oft. Selber schuld. Gibt Stellen wie Sand am Meer. Oder streiken? Oder zumindest pünktlich gehen. Ist in vielen anderen Berufen normal. Und 20 Tage (oder was weiß ich) am Stück sind verboten. Wie gesagt, selber schuld.
Aber echt
😈
Gregor deinen Kommentar hättest du stecken lassen können.
Sag mal Barbara wie schaffst du das alles. Hut ab.
Deine Lebens Geschichte interessiert keinen. ..!!!
Danke für deine sehr aufopferungsvolle Arbeit. Du bringst Ruhe und Freundlichkeit zu den alten Leuten. Ich glaube sie mögen dich und du liebst deine Arbeit trotz Druck . Leider ist das nicht in jedem Pflegeheim so. Ich kenne eines, wo die Heimkehrer früh auf einen Stuhl gesetzt werden und dort trotz bitten und weinen den Tag dort abgeladen werden.Eine Frau wollte nur ins Bett weil sie Schmerzen vom sitzen hatte und wurde einfach nicht beachtet. Und als eine Praktikantin das ansprach wurde sie angeraunzt das das nun mal so ist und man nicht jeden hin und her tragen /fahren kann. Da möchte man doch keinen Angehörigen hinbringen. Und wenn ich deine Geschichte lese bin ich doch froh das es Menschen wie dich gibt.
In diesem Text habe ich genau meine WBL erkannt . Und fast alles war 1:1. Genau so läuft es Tag für Tag ab. Zwischendurch immer wieder Aufgaben, die nichts mehr mit Pflege zu tun haben . Und im Endeffekt leiden nicht nur die Pflegekräfte, sondern auch die Bewohner. Hoffentlich ändert sich bald etwas in Bezug auf Pflegeschlüssel und weniger Dokumentation, dass würde uns schon deutlich weiter bringen. Und vor allem hat man eine Chance , diese Berufung bis zur Rente auszuüben.
Genau so erlebe ich jeden Tag meines Berufslebens bin nur eine kleine Helferin die so genannte Rennmaus und doch versuche ich jeden Dienst so gut es geht meine WGL zu entlasten.Bin froh das ich diese Verantwortung nicht zu tragen habe habe einen riesen Respekt vor diesen Menschen.Freue mich aber auch darüber ein Danke für meine geleistete Arbeit zu bekommen wenn ich dann Feierabend habe.Zu Hause angekommen überlege hast du was wichtiges vergessen?Die Arbeit lässt einen zu Hause auch nicht los.Trotzdem stehe ich am nächsten Tag wieder auf,und auch ich beginne den neuen Tag frage mich werde ich es schaffen jedem gerecht zu werden?Man weiss es nicht. Aber ich werde es versuchen.
Genauso ist der Ablauf,da hilft nur lächeln und ruhig bleiben.Unsere Politiker haben gut reden,die wissen garnicht was wir leisten.
das ist sehr schön Mia Cio, viel Erfolg und viele schöne Erlebnisse... von Herzen :)
Sehr real 😢
nein, demnächst Pflegen uns Asylanten die den Job für 2,50 Euro machen ....
Du hast auch die letzten 2 Jahre gepennt oder? Und wenn dir irgendwann ein ehemaliger Asylbewerber den Arsch abwischt solltest du dankbar sein !
Ich schimpfe nicht auf die Asylanten, sondern auf unsere Politiker die ohne Plan und Kopf dastehen. Ihr Vorschlag war die Asylanten so schnell wie möglich in den Arbeitsmarkt zu integrieren... Dabei können Sie noch nichtmal die legalen Einwanderer integrieren. Folge wird sein - Lohn dumping aller erster Güte. So jetzt dürft ihr weiter schimpfen
Und Fatma Hourani, rede keinen Stuss raus, euer glaube lässt kinderheirat zu, das ist nicht weniger schlimm...
Ne ich hoffe dich wird die Sorte Deutscher Pflegen der dir das Essen ins Gesicht klatscht!Und dich wirkt und schlägst wenn du als Alter Mann hilflos da liegst!!!!!!!Man hört doch auf Asylbewerbern alles in die Schuhe zu schieben oder den Ausländern!Ihr seid kein Deut besser!Oder sind es die Ausländer die Kinder Vergewaltigen oder sind es die Ausländer die so mit Menschen im Altersheimen umgehen:D:D:D:D:DEs seid genauso ihr!!!!!!!
Immerhin und lieber 2,50 Euro verdienen, als statt wie du, zuhause gammeln und Hartz4 bekommen! Irgendeiner muss ja Steuern zahlen damit du weiter leben und die fremde Menschen hassen kannst :)
Oh mann, wo lebt ihr eigentlich :D Schaut mal weniger Mtv oder Berlin Tag und Nacht. Täglich liest und hört man von Lebensmittelketten die ihre Arbeiter mit Verträgen ausrüsten die den Mindestlohn umgehen. Sollte man vielleicht mal bei Mtv senden....
Und mal wieder ein besorgter Bürger, der "Angst" hat. Du hälst es offenbar tatsächlich für real, dass Asylanten, bzw. Asylbewerber wie es wahrscheinlich korrekt heißen würde, den in Deutschland geltenden Mindestlohn außer Kraft setzen und dir potentiell nicht qualifiziertes Personal den Arbeitsplatz streitig macht. Bedauerlich. Schau mal da hinten - ein Marsmännchen. P.S.: Ein Gutmensch bin ich sicher nicht (obwohl - alles ist besser als "dauerbesorgt"). Aber Realist.
Jetzt Kommts Katharina Asshoff!Ja wir nehmen euch alles weg genau!Macht Spaß muss ich sagen!Nimm es dir doch zurück wenn es dich stört!😂😂😂😂😂😂Einfach nur dumm dümmer geht's nicht bitte leg eine andere Platte auf
ich meide das deutsche fernsehen, aber danke für den tipp
wir haben hier einen mindestlohn und wenn der nicht eingehalten wird grenzt es ja schon an ausbeutung. natürlich gibt es betimmt viele asylbewerber, die davon noch nichts wissen. aber um wirklich legal arbeiten zu gehen müssen sie mit dem arbeitsvertrag zu einem sachbearbeiter, der natürlich auch darauf achtet, dass der mindestlohn eingehalten wird :) quelle: südländische Zeitung
Na siehste mal es gibt von allen Rassen und Schichten und Glaubensrichtung schwarze Schafe!!!!!Und das macht uns zu einem!Zu einem Menschen!Stuss redest nur du!Mit deinem kleinkarierten Denken!Und jetzt Quatsch mich nicht voll!Darüber kann man Stunden weiter diskutieren!
Reden bringt hier bei einigen nicht besonders viel... die meisten hören sowieso nur das was sie hören wollen... bzw schreiben und lesen^^
Wenn die Asylanten es gut machen und alte Menschen mit Würde behandeln, dann bin ich dafür. Oft ist das ein Mangel bei hiesigem Fachpersonal
Die Unternehmer sind genauso schuld weil die das eiskalt ausnutzen.
Du glaubst wahrscheinlich auch das man von dem Mindestlohn gut leben kann :D
Bingo Vanessa, und was ist jetzt schlimm wenn ich schreibe die machen das für 2,50 Euro :D Da kommt dann gleich das gebashe von irgendwelchen Kleingeister die nur ihr Gutmenschen Denken gut finden
asylbewerber dürfen 3 monate nachdem ihr antrag bestätigt wurde arbeiten :).
Ich möchte nicht wissen, was eine deutsche Fachkraft in einer heißmangel verdient...bestimmt weniger und der Job ist nicht weniger schwer. Außerdem ist es schon seit längerem Gang und gebe dass Mann und Frau arbeiten gehen müssen um die Familie durchzubringen...Wir leben in 2015, nicht mehr in 1974 ;-) Kommt mal in der Neuzeit an 😀
Fatma, deine Kommentare sind wieder typisch der Beweis, ich lebe und arbeite in Deutschland, die "deutschen" gehen mir aber am Arsch vorbei. Typisch
Ich mein den ein Euro Job haben auch viele Deutsche Bürger mit gemacht!Oder täusche ich mich?
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Wenn du deinen Job gut machst, zuverlässig bist, wirst du keine Bange um deinen Arbeitsplatz haben müssen. Behandelt lieber die alten Menschen Respekt- und Würdevoll. Ihr habt euch für den Job des Pflegepersonals entschieden...Oder hat euch jemand gezwungen?
war ja nur ein argument gegen die aussage, dass sie für 2,50€ die stunde arbeiten gehen, Daniel Brzozowski :)
Schließ schon mal die Fenster und die Türen!Es könnte gefährlich werden😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂
Merkel ist unsere Mama, wir wollen nur nach Deutschland. Mal sehn ob Merkel ihr Portemonnaie aufmacht und selbst ein paar zu sich holt. Spätestens wenn alle hier sind und sehen dass Deutschland doch nicht so toll ist, wirds krachen
Naja die tun sich alle nix egal wo die her kommen. Fakt ist die Menschen werden immer dümmer und ignoranter.
Daniel Brzozowski, das ist typisch. Und jetzt beachte die Namen wer das größtenteils ist. Mehr muss ich nicht sagen oder? Ahja komm weil in Stimmung bin, Mami und Papi brauchen Begleitung zum Doc oder aufs Amt da deutsch ja so schwer zu verstehen ist...
Sollen mal schön dahin gehen wo die her kommen
Arvin Iraniano ich arbeite, Du auch :D
Leute es geht nicht nur um den Beruf sondern um alle Berufe...irgendwann nehmen die uns alles weg
Was macht ihn aus?Wie sieht er aus 😂😂😂😂😂
Deutsche Bürger wenn ich das schon höre wird mir schlecht!Junge wach auf!Definiere bitte Deutschen Bürger
Ich mach zur zeit die Ausbildung zur altenpflegerin und wir haben 7 Vietnamesen in der klasse von denen 5 jedoch fast kein Deutsch können. Ich würde mich freuen wenn sie die Ausbildung gut beenden können jedoch bezweifle ich aber dass sie überhaupt das erste Jahr schaffen.
Nochmal . Es geht mir nicht darum ob dies gut machen oder nicht, sondern einfach dass die Inhaber jetzt schon mit den Händen reiben und Lohn Dumping vom feinsten einführen werden. Das Ende vom Lied, deutsche Bürger finden keinen Job mehr zum Leben. Und unsere Politiker reiben sich die Hände, da man weiter Waffen exportieren kann und die Lage weiter forciert.
Das gilt auch für andere Berufe!!!😃
vor allem aber im sozialen Bereich! Dabei sind diese Berufe und Menschen, die das machen, so wichtig!
Dann kommen auch die zurück, welche in der Schweiz arbeiten!
Die brauchen wir jetzt nicht wieder zurücknehmen. Wir nehmen Flüchtlinge, die bekommen einen Crashkurs und arbeiten für 5 Euros. Die Arbeitgeber jauchzen jetzt schon
Stucki Kate Dankeschön! Ich arbeite täglich mit geistig wie körperlich behinderten Menschen zusammen und es schlaucht verdammt! Jedoch finde ich Bauarbeiter verdienen zu wenig Anmerkung. Mit 50 sind diese Leute kaputt.
Die arbeiten sogar für weniger als 5€ und daran gebe ich ganz bestimmt nicht den Flüchtlingen die schuld.
Als ob wir Schweizer das überhaupt wollen. Also bitte vorher n Kopfschuss. Würg.
Dafür ist in der Schweiz der Pflegeschlüssel viel besser!
Wer heute einen Pflegeberuf lernt, sollte wissen, auf was er sich einlässt! Mit dem Spruch: "Es wird irgendwann schon besser" ist es nicht getan! Übrigens: auch in der Schweiz ist der Pflegeberuf unterbezahlt - im Verhältnis zum Stress und den Arbeitszeiten!
Nein, damit müsste sich nicht nur das Gehalt in Deutschland ändern, auch die Arbeitsbedingungen! Wer einmal Blut geleckt hat....😉
Doch. Deutschland hat sie mit viel Geld ausgebildet!
@Stefan: trotz bedeutend höheren Lebenshaltungskosten verdient man nunmal in der Schweiz bedeutend mehr als in D. Eine "Putze" z.B. kostet hier mindesten Fr. 25.- die Stunde. In D:D 5 Euro?
Also sind alle die in der Schweiz arbeiten als "Wirtschaftsflüchtling" zu bezeichnen? Die Jenigen wollen doch tatsächlich ein erfüllteres Leben, Skandal! 😜😄
Daniel Brzozowski gerne doch :D kenne paar Bauarbeiter und von denen weiss ich wies sein kann
Diethmar Vogel Guter Witz. Hast du schon mal gesehen, wie schwer die Ausbildung eigentlich ist? Da muss man schon deutlich mehr behrrschen, als nur die deutsche Sprache. Und das kickt schon die meisten raus...
Ich (selber Deutscher, allerdings in der Schweiz geboren) habe so langsam genug von den vielfach extrem überheblichen Deutschen hier in der Schweiz! Ein gar nicht so untypischer Spruch: was können wir (Deutschen) dafür, dass wir schneller denken?..... Stammt von der Präsidentin der Deutschen-Clubs in Zürich - ist allerdings schon ein paar Jährchen her, dass sie diesen Blödsinn von sich gab! Vielleicht ist sie ja nicht mehr dabei. Hoffentlich.... !
Ingold Cédric Danke! Endlich denkt jemand auch mal an uns :D
egal in welchem land man im pflegeberuf tätig ist,man ist immer unterbezahlt!was wir tun,ist unbezahlbar! aber auch wir in der schweiz sind unterbezahlt und auch bei uns ist nicht alles im grünen bereich wie viele behaupten!
Markus Hagedorn putze meistens sogar nur 2€ die Stunde... arbeitet vlt 4 bis 5 Stunden am Tag, je nachdem wo sie Arbeiten muss.
Markus Hagedorn unsere könnens eben.. 😂😂😂 spass xD Naja es stimmt unser sozial amt gibt den Sozialhilfeempfängern schon mehr als ds bei euch mit Harz IV ist. Vllt weil wir keinen euro haben?^^
Diethmar Vogel, wie kannst du sowas sagen, unverschämt 😜
Macht glaub ich keinen grossen Unterschied😁
Ich hab in diesen Beruf reingeschnuppert und kann nur vollsten Respekt sagen! Das was die Pfleger leisten, würden viele Leute nicht lange aushalten.
Ich zieh meinen Hut vor den Pflegekräften, was Ihr leistet, verdient absoluten Respekt. Ich frage mich, was wohl los wäre, wenn das Pflegepersonal mal in den Streik treten würde ... uh-oh.
Charite hat gestreikt, gar nicht lange her! Und? Die Medien hat's einen Scheiß interessiert, kaum Berichte, kaum ein Aufschrei. Der Karren ist leider noch nicht weit genug an die Wand gefahren 😞
Ich mach auch zur zeit die Ausbildung zur altenpflegerin und hoffe dass die Bezahlung besser wird wenn nich mach ich den Job trotzdem mit Freude
Natascha Kapunkt nein.es kommt darauf an,in welchen bereich du willst.krankenhäuser;v.a.die christlich ausgerichteten,bezahlen normalerweise für mein empfinden recht gut.in der altenpflege isses wesentlich geringer.
Es kommt natürlich auch drauf an wo man arbeitet es gibt immer Arbeitgeber die weniger bezahlen als andere und dann kommts noch darauf an wie lang man schon im Betrieb is
Ich finde Krankenpflegerin eigentlich einen schönen Beruf wenn man den Menschen helfen kann.. aber ist es mit der Bezahlung denn wirklich so schlecht
Wenn du dir wegen den koentaren hier ned sicher bist ob du es machen willst mach vielleicht erstmal ein fsj und entscheide dich danach das hat mir sehr geholfen :)
Ich will Krankenpflegerin machen und dann ließt man dir Kommentare :/
Die Arbeit is schön, um 5:30 Arbeitsbeginn haben is nich so schön :D
na das ist doch schön
Und nicht nur Schichtler einstellen! Ich als alleinerziehende Mama hab kaum eine Chance
Alleinerziehende Mutter mit einem Kind - okay schwierig...... Mein Vater: alleinerziehend mit VIER Kindern!!!!! Musste arbeiten - katte keine Zeit zum Jammern - und aus allen Vieren ist mehr oder weniger was Anständiges geworden. Und das in einer Zeit, wo Sozialhilfe noch kein Thema war!
Bin Alleinerziehend mit 4 Kindern arbeite seit mein jüngster 2 Jahre ( jetzt 9) wurde alle 3 Schichten (F/S/N). Es geht wenn man sich zu organisieren weiß, je älter die Kinder werden umso einfacher wird es. Die Aussage "Alleinerziehend in der Pflege ( oder anderen Berufen) geht nicht" ist schlichtweg falsch!
Meine Tochter ist 1 Jahr alt, ich bin allerziehend und arbeite in 3 Schichten, als Krankenschwester ! .. Wer will, der kann ..
@anne-Kathrin: Kitaplätze? Normale Öffnungszeiten? Vor über 50 Jahren? Denkste!
Ich brauch nur eine... Eine realisierbare Arbeitszeit
Ja aber selbst 7uhr ... Ich arbeite nicht in der Pflege aber meine Frühschicht beginnt um 5.30uhr da bringt mir das auch nichts... Geschweige dann spät/Nachtdienst und Wochenende
Anne-Kathrin Sievert Entschuldige, das ist Blödsinn! Kita bei unes an 9:00 Uhr bis maximal 15:00 Uhr, das nennst du normal? Weniger Stress in der Pflege stimmt, aber der Rest deines Postes geht an der Realität vorbei.
Ich bin auch alleinerziehend und arbeite in der Pflege.
@Angie: wir gingen noch nicht zur Schule
Genauso wie der verkaufsoffene Sonntag... Sinn? Früher kann man nicht mit heute vergleichen...
Wie alt waren die 4 zu der Zeit
Dem kann ich nur zustimmen! Mein Vater konnte durch den pflegedienst, sich auch wieder gut um mich kümmern als Kind :-)
Ambulante Pflegedienste bieten da sehr viele Möglichkeiten an. 😉
Ich auch
Generell sollten die Leute wieder mehr verdienen ! Also für 1200€ würde ich nicht mal ans aufstehen denken !
Das ist der Grund warum die Wirtschaft die Flüchtlinge willkommen heißt
Jup es ist die nächste Generation der Billigarbeiter -.-. die Flüchtlinge würden bestimmt gerne gut verdienen aber die Industrie wird ihnen etwas ganz anderes vorlügen. Die Kombination aus Flüchtlingen und einer Ekelhaften Sklavenhalter Industrie wird das Land in den Ruin treiben
Daran sind aber nicht die Flüchtlinge Schuld, die verarscht werden, die Sklavenhalter namens Arbeitgeber...
Facharbeiter will aber keiner mehr ! Lieber einen der vortanzt und viele dumme dies wiederholen, das ist auf dauer billiger und nur das interessiert.
Noch kann ich gut in Deutschland leben ...kenne aber viele meiner Freunde denen es jetzt schon schlecht geht ( auch im Pflegebereich )bzw geht es nicht drum über den Monat zu kommen sondern sich auch was ansparen zu können für Urlaube , Auto, Haus und Familie. Bald bleibt mir pers. nichts anderes übrig als in ein Land zu ziehen in dem das Wirtschaftssystem ,,noch'' funktioniert :S
Die Wirtschaft ist Nimmersatt. Das es aber ein Kreislauf ist, das vergessen Sie und viele andere Menschen gerne mal. Klar bezahlt ein Unternehmen dem Arbeitnehmer lieber die 8,50 statt mehr. Ein unternehmen sieht aber den kurzfristigen Profit und achtet meißt nicht darauf ob so langfristig mehr erwirtschaftet werden könnte. Das so aber auch weniger Geld im Kreislauf ist, vergessen sie dabei. Arbeitnehmer verdienen weniger -> sie geben weniger aus -> Unternehmen können weniger verkaufen -> Lohnkosten werden zu hoch -> usw...
Ich halte diese Argumente hier für Milchmädchenrechnungen. Gut qualifizierte Facharbeiter bekommt man kaum für Mindestlohn und davon lebt Deutschland. Was man billig produzieren kann wird längst in China oder Bangla-Dash produziert.
Sabrina Ale Rüegg bei höheren Lebenshaltungskosten, einer anderen Währung und einem gegenüber dem Euro höheren Währungsniveau. Der Vergleich hinkt also
In der Schweiz bekommt man als Lehrling im 3. Lehrjahr als Kauffrau/Kaufmann 1400.- im Durchschnitt...
So Lob ich mir doch meine hobby Harz 4-ler 👌
...hab heute nur 1 1/2 Überstunden gemacht im Frühdienst :P
trotzdem können wir die Leute nicht in stich lassen schön ist es nicht für so wenig Geld auf arbeit zu gehen aber dafür können ja die zu Pflegenden nix ;)
Sehr gut und sehr sehr wichtig!!!!
Da kann Deutschland nichts für, wenn die überwiegend PRIVATEN Betreiber der Heime nicht angemessen bezahlen
Und warum lässt die Gesetzeslage es zu, dass viele Pflegebereiche privatisiert werden? Der Staat hat zumindest eine Teilschuld!
Er hat aber nicht komplett Unrecht, es gibt von Tag zu Tag mehr Leiharbeiter im Pflegebereich die für 8.5€ knechten müssen.. Und was soll denn beispielsweise jemand machen der aufgrund von Kindern auf jeden Cent angewiesen ist? Immer zu behaupten, jemand solle den Arbeitgeber wechseln ist immer leichter gesagt, als getan!
Jan Bernd Almes Stimmt leider :-(
Gibt auch noch diesen kirlichen Sklavenverein namens Caritas. Die können auch ganz gut Menschen ausbeuten
Das ja mal völliger Blödsinn! Die privaten Zahlen teilweise mehr als die non-Profit-Organisationen (wobei auch der Punkt streitig ist ob die "non-profit"sind). Und wer sich unter dem Wert verkauft kam ja jederzeit wechseln!
Was hat das alles immer mit Geld zu tun? In der Pflege geht es klar auch ums Geld das man Leben kann, aber im Vordergrund sollten doch die Menschen stehen die die Pflege nötig haben! Was ist schon Geld gegen ein ehrliches & dankbares Lächeln?! Jeder der in die Pflege geht muss sich unteranderen darüber bewusst sein das es nunmal Schichten gibt die bewältigt werden müssen. Klar kommt da das Privatleben manchmal bisschen zu kurz, jedoch muss einem das ebenfalls bewusst sein! Die Pflege von Menschen besteht aus soviel mehr als nur Geld & Schichten!
Von einem dankbaren lächeln, so schön das auch ist, kann ich keine Miete zahlen.
Alle Pflegekräfte lächeln heute ihren Vermieter, Bäcker oder Fleischer dankbar an! Stimmt viel besser als schnödes bezahlen!
War is?!hast du schon mal in der Pflege gearbeitet für 6€ die Stunde!!!!!
Da geb ich dir recht Paddy, leider wird man aber Von einem Lächeln nicht satt. Ich arbeite auch im Pflegedienst, allerdings im Ausland. Meinte Mutter hat über 30 Jahre in der Klinik gearbeitet und zum Dank wurde sie fett rausgemobbt weil jemand anderes ihren Job für weniger Geld machen wird.
Ehm ihr lest schon Richtig oder? Die Leute schuften HART! & natürlich freut man sich über jedes Lächeln, jedes Lachen! Aber wie sollen die Leute leben? Miete, Essen, Klamotten. Wenn ich so wenig verdienen würde, würde ich auxh wollen das es mehr Geld gibt damit sich MEINE Arbeit auxh für MICH lohnt
Hab meine Miete diesen Monat mit 433 dankbaren Lächlern bezahlt... Sicherlich zählt Augen auf bei der Berufswahl, aber romantische Argumente gehören nicht in so eine Diskussion.
Es ist ein harter Beruf, und er ist mit viel Arbeit verbunden, physisch und psychisch.....dafür möchte ich angemessen bezahlt werden...meinst Du, ich mache das zum Spass? Ich finanziere damit meinen Lebensunterhalt....erst Denken, dann Schreiben ! Durch Lächeln werde ich nicht satt, kann mir nichts gönnen, keinen Urlaub machen und nicht raus gehen....finanzier Dich erstmal selbst, arbeite ein paar Jahre in diesem Bereich und dann sprechen wir uns wieder....;-))
Toll gesprochen Paddy!
Von lächeln kann ich mir nix kaufen 😂😂😂
Ich geb dir vollkommen Recht. Man wird nicht reich dabei aber man wird bezahlt mit Dankbarkeit.
Es ist halt unfair gegenüber Leute die verantwortund ueber paar Maschinen haben und locker mal 600 Euro mehr kriegen. Dazu muss man halt auch noch sehn das viele Patientin im heim/kh dement sind, des ist auf Dauer auch nicht witzig ;)
Tolle Rede.. Zahl erstmal alleine Miete, Strom, Verpflegung, Internet, Handyvertrag, Auto usw. Dann will man aber auch noch Hobbys haben um sich von der Arbeit abzulenken was auch wieder kostet.. So lange du noch Hotel Mama wohnst solltest du dir solche Kommentare echt kneifen.
Good by Deutschland, hier gibt's ausreichend Kommentare die die Welt nicht braucht. Hoffentlich müsst ihr im Alter mal nicht gepflegt werden! 😕
Auch in den Krankenhäusern. Mein Stiefvater war ein halbes Jahr im Krankenhaus, bevor er starb. Dort war Nachts zum Teil nur eine höchstens 2 Schwestern für eine ganz Station mit 22 Patienten zuständig. Das geht gar nicht. Ich habe noch ganz andere Zustände erlebt dort. Aber das alles bringt in nicht zurück und man könnte mir vorwerfen nicht subjektiv zu sein. ich weiß nur eins, so kann es nicht bleiben, das Personal muss aufgestockt werden und viel besser bezahlt werden, wie alle Menschen die beruflich mit Menschen arbeiten.Die Piloten ,die Lokführer und die Politiker.... die haben Sorgen du. Deren Gehalt/Diät wird ständig um mehrer Hundert aufgestockt, obwohl sie soviel verdienen dass sie richtig gut leben können, Die Menschen die richtig anpacken und eine Wahnsinns Verantwortung tragen, die betteln um wenige % Erhöhung, welche in Euro kaum auffallen am Ersten. Ach ich könnte mich Stunden lang darüber aufregen. Pflegepersonal, dass vor Lauter Berichte schreiben, kaum noch Zeit am und für dem Menschen hat. Das geht nichtt. Einen alten Mann zu operieren und dann 5 Wochen im Bett liegen lassen, bis auf tägl. 15 Minuten Dann ist er gestürzt und traute sich nicht alleine aufzustehen. Ein anderer Aufenthalt, nach ener sehr schweren op, auf der ntensiv Station aufgepäppelt worde, dann auf normal Station gekommen, keiner der geschaut hat was er ißt oder ob er alleine klar kommt, schneller wieder abgemagert als er es vorher aufgepäppelt bekam. Ist ja fast wie im Krieg, wo man die Familie selbst bekochen musst, usw.NEIN, jetzt höre ich wirklich auf.
Tja, Ellen, Willkommen in der Realität der Pflege! Und nachts zu zweit für 22 Patienten ist schon fast viel. Glaube mir, Dein Stiefvater hat es noch 'gut' gehabt. Und das finde ich genauso Scheiße, wie du!
Hauptsache, man drückt jeden Monat Krankenversicherung ab. Ich habe auch teilweise 36 Stunden -Dienste im Krankenhaus und arbeite fast jedes Wochenende.
Wenigstens kriegen die Geld während der Ausbildung #armeERZIEHER
Was sollen denn die Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und logopäden sagen, die müssen ihre Ausbildung noch bezahlen 😉
Heilerzieher und Sozialassistenten auch nicht
Meine Ausbildung zum Examen hat 6.600€ gekostet 😉
Ich habe den allergrössten Respekt vor meiner Frau, die sich unermütlich für ihre Intensiv-Patienten einsetzt! ❤️
Danke mein Schatz ❤️
An alle, die hier meinen, die Pflege hätte es ja nicht so schwer/ jammert umsonst: Ich wette, dass einige von denen nach einem Monat "Gesamtpaket" (inkl. der harten Arbeit, der unsachlichen Beleidigung von Angehörigen, der arroganten Haltung anderer Berufsgruppen - zumindest bezogen auf Deutschland, plus der Angriffe von Patienten mit einer grossen Bandbreite wie zum Beispiel schlagen oder fest beissen) ...würden winselnd aus den Türen der Klinik krabbeln !
Beruf kommt von Berufung. Am Anfang stand die Berufswahl.
Unter 2500 Euro netto ,würde ich keinen Job annehmen als Pflegekraft .Die Arbeit erfordert viel Geschick ,Kraft und eine gute persönliche Einstellung zu Menschen !!! Die Heime und andere verdienen sich dumm und dämlich . Also ,warum sollten Pfleger und ähnliche Arbeitnehmer nicht vernünftig bezahlt werden . In der Autoindustrie ( VW,Mercedes usw. verdient ein Bandarbeiter auch 2500 euro netto . Ist auch richtig , solange die Industrie sich Milliarden Gewinne einsteckt
Also 2500 netto ist utopisch, meine Freundin ist PDL im Altenheim ...Brutto 3300 € .Randgebiet Hamburg , mehr ist leider nicht drin ....
Was genau hat VW und Mercedes nun mit Pflegeberufen zu tun...Wer was erreichen will, der geht arbeiten. Wer mit Hartz IV Leben möchte bitte...ich respektiere Menschen, die arbeiten gehen und beim Amt sich das Geld aufstocken lassen. So Menschen, die meinen Ihnen steht etwas bestimmtes zu, haben den Zeitsprung von 1974 nach 2015 verpasst.
Das gleiche gilt für den allgemeinen sozialen Bereich!
das wäre auch ok
...beides, ich bin für beides...
Gibt auch keine gescheiten Pfleger mehr. Alles nur Leute die kein Bock haben
Na hast du dich vllt. Mal gefragt warum die keinen Bock mehr haben? Schlechte Bezahlung und Patienten die immer mehr fordern, unterbesetzung, stress...arbeite einen tag mal in der pflege und lass dann so einen kommentar ab!
Macht mich echt traurig was manche über Pflegepersonal denken oder auch erlebt haben :( ...aber solange meine bewohner mich anlächeln, mit mir lachen und mich in den arm nehmen muss ich mich Gott sei dank nicht angesprochen fühlen :)
Darunter sollten aber NICHT die Patienten leiden. Habe auch schon einiges erlebt was Pflegepersonal angeht und das sogar auf der Intensivstation - 4 Monate meinen Vater begleitet. Seitdem habe ich vor manchen Kräften und auch Ärzten kein Respekt mehr. Man hat irgendwann gemerkt, wer in diesen Beruf gehört und wer völlig fehl am Platz ist. Da wird einem echt schlecht, wenn man so manches mitbekommt - meinen Vater z.B. bei 36 Grad in seinem Kot sitzen lassen (kann ja die nächste Kraft machen, ist ja bald Schichtwechsel!) Oder Beatmungskanüle nicht abgesaugt - so das er Probleme beim Atmen hatte und der ganze Brustkorb voll mit Sekret war und einiges mehr. Sollen sie doch gerne nach Leistung zahlen, dann würden manche auch anders mit den Patienten umgehen. Und man sollte auch gerne mal an die Leute denken, die zu Hause ihre Angehörigen pflegen. Darüber redet keiner was das für ein Akt ist, da hat man nicht nach 8 oder 9 Std. Feierabend oder freie Tage oder gar eine angemessene Vergütung. Da muss man sich sogar schon überlegen, ob man in den Urlaub kann und man zusätzlich noch Geld für die Kurzzeitpflege hat. Darüber sollte auch mal gesprochen werden. Ich spreche aus Erfahrung! & einen Beruf sucht man sich im Normalfall aus und keiner wird zu etwas gezwungen. Ansonsten sollte man sich wohl umorientieren. Ich habe auch schon Personen kennen gelernt, die aus falschen Gründen in den Beruf Pflege gegangen sind und es heute teilweise bereuen oder eben zu den schlechten Pflegern gehören oder irgendwann doch hingeworfen haben. Das ist ein freies Land - also leben und leben lassen! ;-)
Liebe Carina Ich mache das seit 13 Jahren ich weiß wovon ich rede
natürlich ist man nich immer gleich motiviert, und manche Leute nerven einen ständig, wenn die alle 5 Minuten GRUNDLOS auffer Klingel hängen, aber trotzdem sind wir immer freundlich! Klar, wird dann hier und da mal gemeckert und sich über jemanden aufgeregt, aber dann ist auch wieder gut... Mach nen Dienst mit allem drum und dran, nervende Patienten, die ständig was von einem wollen und dann noch net mal dankbar sind, dazu gefühlt 1000 Angehörige, die mal eben fragen wollen, ob.... und sich dann aufregen, dass sie keine Infos bekommen und die an einen Arzt,den man lt Angehörigen nie findet, verweist... Und dann kommt noch, dass die Ärzte Sachen möchten, die man möglichst schnell macht... Untersuchungsfahrten, ggf nen Notfall dazwischen und und und... die Aufgaben häufen sich enorm!...
Ich arbeite in dem Beruf als Exam. Altenpfleger und bin glücklich. Habe ein super Arbeitgeber, man hört oft Danke und bekommt Anerkennung von der Leitung und ganz viel Dank von den Bewohner. Ein Lächeln, ein Lachen und herzliche Umarmungen. Habe das beste Team der Welt ohne geläster, super zusammenarbeit. Gehe immer mit nem Lächeln zur Arbeit. Klar, wünscht man sich oft mehr Geld, aber die Glücksmomente kann mir keiner nehmen. Geld allein macht nicht glücklich, aber Menschen zu helfen und lachen zu sehen schon.
ich gebe andre teilweise recht.es gibt sie zwar noch-die pflegekräfte mit herz &,was ich für noch wichtiger halte:emotionaler intelligenz...;aber es mischen sich leider immer mehr frustrierte,egoistische & machtgeile charaktere ins pflegepersonal.ich würde gern was anderes sagen,aber die tägliche erfahrung...naja :-(.kompetenz...wäre wünschenswert!
André As finde dich beleidigend in deiner Aussage!Bin selbst Pflegerin...Leute die nicht mit dem Herzen Pflegen sind fehl am Platz und kommen auf solche Aussagen!
Dann sucht euch noch andere Jobs wenns euch nicht passt
Also in meinem Team hat jeder Freude und Spaß an dem Beruf
Das stimmt nicht, die Pflegekräfte die ich kennengelernt habe, waren alle wütend darüber das die Formalitäten Ihnen nicht die Zeit gibt hier nd da ein nettes Wort mit den Patienten zu reden.
Wenn sich Piloten oder Postler beschweren is ois ok aber wenn Pfleger an Mund aufmachen wird nur blöd daher geredet....schon komisch. Arbeitets mal 1 Monat in dem Beruf!!!!! Denkt ihr wir haben a Waschanlage für Patienten stellen sie rein drücken aufn Knopf und rauchma eine bis hinten sauber raus kommen:D:D
Ja is in Ordnung
Liebe Pflegekräfte seid erstmal Menschen und würdigt die Seele des Menschen bevor ihr nach Geld strebt!Es sind nicht alle gleich aber viele von dieser Sorte gibt es leider Die Menschen Misshandeln statt Pflegen!
Was ein Kommentar 😠 da kommt mir die Galle hoch. Team Wallraff gesehen, ja? Ich arbeite seit 4 Jahren in der Pflege und mir ist sowas nicht mal in den Sinn gekommen. Ganz im Gegenteil - meistens kriegen wir Pfleger die Gewalt ab (egal ob psychisch oder physisch). Halte dich mit solchen Äußerungen zurück liebe Fatma. Leute wie ich, die ihren Job lieben, meckern nicht über Arbeitszeiten, Vergütung oder Urlaub. Aber stelle dir mal vor: 12 Tage arbeiten - 2 Tage frei und das für 2000 Euro Brutto? Feiertage und Sonntage arbeiten? 27 Urlaubstage? ... ich halte jetzt besser meinen Mund. Aber wie bereits erwähnt. Erst denken - Dann sprechen!
Lern meine Mutter kennen und du weißt wie eine pflegekraft sein sollte 💪
Klar die gibt es Gott sei dank noch 🙏🏼🙏🏼🙏🏼❤️
Das stimmt leider. Ich weiß auch, dass du nicht ganz unrecht hast, aber meiner Meinung nach müsste Gewalt an zu Pflegenden eher erkannt werden (vorallem im Team) ich sage ja nicht, dass du unrecht hast, aber ich persönlich arbeite in so einem tollen Team, wo ich meine Hand für ins Feuer legen würde dass niemand Hand an einem Patienten angelegt.
Da hast du recht!Aber die Sorte gibt es leider auch!Musste da im eigenen bekannten Kreis miterleben!Und das dieser Beruf sehr anstrengend ist weiß ich manchmal Psychisch mehr als körperlich!
Ich bin selber Krankenpfleger (bald seit 25 Jahren) und ich war in den letzten 12 Monaten insgesamt 11 Wochen im Krankenhaus, Reha und so. Es gibt in der Pflege riesige Unterschiede zwischen den einzelnen Häusern, aber auch schon von Station zu Station. Und von daher kann man einfach nicht alle über einen Kamm scheren. Ich habe das Gefühl, dass es oft auf das Team ankommt, wie ein Patient sich fühlt und ob die Pflege gut ist oder schlecht. Natürlich auch von den Vorgaben im Haus, aber das Wichtigste scheint mir das Team!
Das freut mich 🙏🏼🙏🏼🙏🏼
Wertschätzung und Beruf... Wie ich gelernt habe, gibt es diesen Zusammenhang nicht!
Währe verdammt nochmal"angebracht.
Genau so und nicht anders...
Jeder Arbeitgeber, der eine gelernte Pflegekraft in der Alten- und Krankenpflege mit weniger als € 15/Stunde entlohnt, ist ein ganz mieser Mensch! Von der Kasse ordentliche Pflegersätze abrechnen, die Gäste miserabel betreuen und die Mitarbeiter mit Hungerlohn abfertigen.😡😡😡
Nur die die aktiv betroffen sind, sei es in der Pflege eines oder mehreren Menschen oder als Pflegepersonal, haben das recht sich kritisch zu äußern. Für nicht betroffene nicht nachzuvollziehen.
Stimmt weil nur der Beruf der Pflegekraft beinhaltet Wochenende zu arbeiten ... Zu wenig zu verdienen ... Hart zu arbeiten ... Und auch der einzige Beruf ist der nicht wertgeschätzt wird ....😕
Es ist aber günstiger sich neues "Fachpersonal" ins Land zu holen die man dann ausbeuten kann.
Also wir streiken ya nicht wenig😉
2000€ netto im Monat? Ja, ist möglich, aber dann sag ciao zu deinem Privatleben. Dann machst du fast jedes Wochenende Dienst und ständig Nächte.
Seh ich auch so, Deutschland, kümmer dich darum das nachts keine Kinder mehr zur Welt kommen oder Opa von 16Uhr bis 10Uhr bitte keinen Herzinfarkt mehr hat. Danach erwarte ich das die Feuerwehr keine Nachtschichten mehr schieben muss, weil nachts kein Asylantenheim mehr abbrennt. Und ich möchte mal noch erwähnen das ich höchsten Respekt für alle die haben die sich die Nacht um die Ohren hauen für meine Sicherheit und ich dankbar bin das es Leute gibt die das machen.
Was will man bitte an den arbeitszeiten ändern?
Da kann man nicht viel ändern. Aber als notorischer Spätaufsteher ist es mir schon gelungen, 5 Jahre lang keinen Frühdienst machen zu müssen.
Nicht unbedingt mehr Geld, aber 10 Jahre früher Rente, da es körperlich so anstrengend ist !!!!!
Tja dann müssten aber auch alle mehr pflegebeitrag zahlen ;)
Es gibt nur einen Rudi Völler!
Wie sie hier alle abgehen... Geht wählen und setzt euer Kreuzchen richtig, dann haben wir diese Probleme vielleicht nicht. Im heulen sind se alle die größten !
Da sind schon längst Anpassungen fällig.
Ich kenne die diesen Beruf ausüben! Ich habe großen Respekt vor den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die diesen Beruf ausüben! Wäre gerecht wenn Sie dafür gerecht bezahlt werden! !
Pflegekräfte?!:D Ich hoffe es geht auch um die im Krankenhaus?! Dort wird nämlich genau so gespart. War letztes Jahr im KH und so schwer krank dass ich nicht mal mehr alleine essen konnte. Wenn mein Mann nicht täglich gekommen wäre und mich gefüttert hätte........ Die hatten alle keine Zeit........... Und wenn man daliegt mit Schmerzen und keiner kommen kann weil nur 1 Pflegekraft da ist, der versteht wie dringend Pflegekräfte gebraucht werden. Im Altersheim Leben alte Menschen,wer ist bei ihnen wenn ein Mensch im Sterben liegt? Wer hält ihnen die Hand wenn nur 2 Pflegekräfte für 1 Station zur Verfügung stehen?
Ja so ist das leider wenn es um Wirtschaft geht werden Berufe gut bezahlt und sobald es um Menschen geht? Fehlanzeige ... Gerade in der Kinder und Altenpflege ist das ein schwerwiegendes Problem. Meiner Meinung nach werden die zu pflegenden Menschen als nicht mehr wirtschaftlich lohnenswert eingestuft also wird auch in die Pflege nicht mehr investiert
Immer dieses Geheule wie hart die Pflege ist. Kann das nicht mehr hören. Es gibt genug andere schlecht bezahlte Berufe. Ja Bezahlung ist vielleicht dürftig was die Arbeit betrifft, aber das Schichtsystem muss sein oder wer soll am Wochenende oder in der Nacht auf die kranken im Krankenhaus aufpasst? Und Stress ist auch in den anderen berufen vertretbar. In der Pflege wird so viel gemeckert weil da fast nur Weiber arbeiten. Gibts bestimmt etwas worüber man sich aufregen kann, aber immer und über alles einfach nervtötend. Meiner Meinung jedenfalls nach
Rumänen machen den Job in Deutschland für 900,-€ Netto, deswegen wird auch nicht mehr bezahlt. Es wird Zeit für Mindestlohn, wer Vollzeit (160std) arbeitet, sollte min 1600,-€ Netto haben. die 8,50€ Brutto sind en Witz
Oder wechselt die dreckige Regierung das es uns allen besser geht!!!
Ich arbeite Vollzeit in der Pflege und man verdient wirklich schlecht. Nix mit 1600 Netto!!
Dasselbe gilt auch für uns Erzieherinnen und Erzieher!!!
Wenn man keine Lust hat auf den Schichtdienst, dann sollte man halt nicht die Pflege. Und jeder der in der Pflege arbeitet sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben. Wer in diesem Job keine abschließt, ist echt selber Schuld.
Maurer und Schweißer verdienen mehr warum :D
Ihr werdet euch noch umgucken.
Als ob pflegepersonal ohne rückenprobleme arbeitet:D:Dtzz leute due von duesem beruf keinevahnung haben,sollten den mund nicht zu voll nehmen.
Seh ich ebenso👌
Und daher haben diese Menschen meinen vollsten Respekt, denn sie machen es nicht des Geldes wegen sonder aus Leidenschaft und Herzenslust!!
Hahahahah träumt weiter :-) eskostet ja nichts
Ich denke allgemein müsste jeder wissen, dass alle Berufe im sozialen Bereich, seis Altenpfleger/innen, Krankenpfleger/schwestern, Kindergärtner/innen usw. viel zu schlecht bezahlt sind! Denn das sind Menschen die jedes Land wirklich braucht! Wer das nicht genauso sieht hat keine Ahnung meiner Meinung nach!...
Was hier für ein Blödsinn geschrieben wird, nenn mir mal Pflegekräfte vorwiegend in der Altenpflege, die mit 2000 Netto nach Hause gehen (abhängig von Bundesländern), den Job möchte hier kaum jemand tun, der teilweise nur mit 10,60 Brutto honoriert wird( als ex. Kraft), ich weiß wovon ich spreche, Dazu Schichtdienst, keine Zuschläge, keine Nachtzuschläge UND UND.... 2000 Euro Brutto verdient schon kaum jemand! Die kaputte Bandscheiben haben auch Pfleger, die oftmals 100kg und mehr stemmen müssen, Amar Jusic , wo auch immer Du die Informationen her hast.... dafür schieben die Pflegekräfte den "Dreck" in "Scheiße" und "Erbrochenem" haben Anteil am Sterben, würde der Staat so viel Geld für Pflegekräfte ausgeben bräuchten wir keine aus dem Ausland zu holen und es gäb weniger Pflegepersonalmangel..... das Ganze macht mich wütend! 20 Tage am Stück, keine Feiertage, keine geregelten Wochenenden, nochmals einspringen aufgrund hohem Krankenständen.... die Pflegekräfte gehen auf den "Brustwarzen" Hart aber wahr.... und die, die nicht irgenwann kapitulieren oder krank werden landen in der Psycho, weil sie mit all dem Leid nicht mehr umgehen können... Du sagst jeder sucht sich seinen Beruf aus, auch die Bauarbeiter, aber mit Menschen Umgehen hat was mit Herzblut zu tun... Freundliche Grüße
alle wollen gute Pflege, die kostet aber Geld, bezahlen will das leider keiner, Geiz ist ja auch so geil, da wechsel ich doch schnell mal die Krankenkasse für 0,1% Beitragsunterschied - aber immer die volle Leistung (nur von den anderen) fordern, das ist doch das Grundproblem
Bin seit 36 Jahren in der Altenpflege und das mit Herz doch es wird einen sehr schwer gemacht oft hat man nicht die Zeit die man möchte um die Bewohner aus ihrer Einsamkeit zu holen das macht mich oft traurig denn ohne unsere slten Menschen wäre nach demKrieg nicht alles aufgebaut worden aber wie dankt.man es ihnen einfach nur traurig
das kann ich hier voll unterstützen.Ich sehe jede Woche beim Besuch meiner Schwiegermutter im Pflegeheim wie aufopferungsvoll und liebevoll mit unseren Pflegebedürftigen umgegangen wird und welche Belastungen die Pfleger zu ertragen haben. Hochachtung für alle Pfleger. Geld für eine angemessene Entlohnung ist da.
wozu denn, kommen doch gerade genug andere ;)
Schwachsinniges Argument!
Dumme Aussage
Zun versklaven, ja..
Wieso :D:D:D Nur hartz 4 Geld herabsetzen, dann jaulen die meisten noch mehr rum uns suchen sich (da es nicht anders geht) einen Job ! Ich habe einen bekannten dem ne Firma gehört, der sucht jetzt schon seit fast 2-3 Jahren neue Arbeitskräfte
Köche und Frisöre bitte auch!!! 😖😔😨
Das sollte für alle Berufe gelten.
Ich mag meinen job.
Made my Day das muss heißen Neoliberaler Kapitalismus nicht Deutschland !
jeder job soll gefälligst angemessen bezahlt werden.
Echt so... sieht man immer, wie kaputt meine Mutter ist von der Arbeit.. bekommen da nicht mal mittel um schwere Menschen hoch zu bekommen alles mit Muskelkraft...
Leider wird es wohl eher so aussehen, dass die Pflegekasse das Problem mit den fehlenden Fachkräften in Pflegeheimen anderweitig lösen wird... Wir dürfen gespannt sein
Die Forderung find ich ok und dann hätte ich gern die Kräfte, die auch wirklich was leisten wollen, nicht nur ihre Rechte, sondern auch ihre Pflichten kennen, die sich als Team verstehen und denen schon immer klar war, dass sie sich einen Beruf ausgesucht haben, der was mit Schichten, Wochenenden und Feiertagen zu tun hat.
Alleine dem Pflegefachpersonal mangelt es an jeglicher Wertschätzung anderen Berufsgruppen gegenüber. Ihr argumentiert nicht geistreicher, wie die Leute, die ihr als HONKs bezeichnet! Wertschätzung und Hirn zeigt man anders. So werdet ihr auch nur Spott und Häme bekommen. 😉
Eines der wichtigsten Themen was aber viel zu wenig Beachtung geschenkt wird
Ich meine diese Leute unterschreiben einen Arbeitsvertrag und wissen ganz genau worauf sie sich einlassen . Und dann streiken :D Come on
Ich verdiene in der Pflege genug Geld und hab eine faire Einteillung im Schichtdienst . Selbst schuld wenn man in schlechten Heimen arbeitet .
Wer den Job wegen dem Geld ergreift ist eh Fehl am Platz. Arbeitszeiten:D:D:D Ist nun mal normal das in drei Schichten gearbeitet wird oder sollen die Patienten ab 20uhr bis früh 9uhr allein sein :D Weil es dann für die Pflegekräfte schöner wäre. Ich finde der Beruf findet immer mehr Wertschätzung. Finde den Post echt nur so dahin geredet ohne wirklich darüber nachzudenken. Entweder ich mach den Job gern und gut oder ich lass es , egal für welches Geld.
Das ist doch ein Job den die Menschheit wirklich braucht! Und leider wird dieser, wie viele andere wirklich wichtigen Jobs nicht ernst genommen und richtig bezahlt! Die Menschen die dadurch gutes tun wollen und helfen werden ungerecht behandelt! Und die Piloten die eh schon total viel in den Ar*** gesteckt bekommen haben können immer noch nicht genug bekommen! Sowas kotzt doch total an! Es gibt Jobs die die Menschen wirklich brauchen und diese werden immer ungerecht bezahlt, haben miese Arbeitszeiten und man arbeitet sich kaputt und hat am Ende seines Lebens nichts davon, sondern muss hungern weil die Rente nicht reicht! Hier läuft doch gewaltig was schief! Wir bzw einige Menschen sollten mal wieder zurück auf den Boden der Tatsachen kommen und nicht nur nach macht und Geld streben, so geht die Menschheit garantiert zu Grunde! Die Gesellschaft sollte einfach mal erkennen was wirklich wichtig ist!
Was bringt mehr Kohle wenn der Pflegeschlüssel nicht stimmt?
Die wahren Kräfte in dieser Branche sind die Hilfskräfte. ...
Solche Sprüche sind ätzend! Als hätten nur die Pflegenden solche Probleme. In jeder Branche in der man schwer körperlich oder im Schichtdienst arbeitet haben die Mitarbeiter Probleme. Und ganz ehrlich, so schlimm ist das Gehalt nicht. Deswegen sollten Pfleger nicht mehr Aufmerksamkeit bekommen.
ich mache tischler ausbildung werde auch unterbezahlt und jetzt? :D
Hey! Geht's noch:D:D:D Ich (Gesellschaft) brauche das Geld für Fussball- und Popstars. Die müssen auch von etwas leben.....
Scheint so als sprechen hier nur alten und Pflegekräfte!arbeitet mal 1 Jahr dort und dann sehn wir weiter,man sieht öfter Tränen als ein freundliches lächeln aber egal weil eine für weiter wartet schon der nächste Patient und von 2000 Euro träumen viele Pflegekräfte!!
ich glaube es können sich auch viele abgesehen davon nicht vorstellen. :p
diese Leute vergisst Deutschland...schon lange.... :-(
Kriegen jetzt doch massig fachkräfte für die der mindestlohn nich gelten soll :-D
Bin nächstes Jahr examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin (Krankenschwester)... manchmal weiss ich echt nicht, was ich mir damals dabei gedacht habe. Die Zustände auf den Stationen sind auf gutdeutsch SCHEIßE!!! 99% der Pflegenden sind mehr wie unzufrieden(Gehalt, Arbeitsbedingungen etc) und total überlastet... und das spüren alle... auch die Patienten(leider...)!!! Ich werde nicht ins Krankenhaus gehen, wenn ich ausgelernt habe... das steht schonmal fest. Traurig... dabei ist das eigentlich so ein schöner Beruf!!!
Früher oder später wird der Staat nicht mehr drum herum kommen, die Leute vernünftig zu bezahlen und für ausreichend Personal zu sorgen. Es wird immer mehr pflegebedürftige Menschen geben, ob nun alte, kranke oder behinderte Menschen. Schlimm finde ich, dass sie jetzt Asylbewerber "anlernen" und für Hungerlöhne arbeiten lassen wollen, denn für die ist der Mindestlohn eben nicht. Dafür entlassen sie dann im schlimmsten Fall wieder hier und da eine Examinierte Fachkraft, um Geld zu sparen. Und das kann einfach nicht angehen. Ich mache selbst grade die Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin und bin echt am überlegen, nachher doch noch was anderes zu lernen, einfach weil sich das alles die nächsten Jahre noch mehr zuspitzen wird. Und so kann es nicht weiter gehen, weil eigentlich an erster Stelle die zu pflegenden Personen stehen sollten, aber mal ehrlich: in welcher Einrichtung kann das noch so geleistet werden? Es kommt immer mehr Bürokratie und immer mehr Zeitmangel durch Arbeitermangel dazu, wodurch man sich mit den zu pflegenden Personen kaum noch wirklich beschäftigen kann, was für diese natürlich absolut nicht von Vorteil ist.
Ihr beschwert euch alle... Wir bleiben morgen alle Zuhause :) haben doch jetzt 800.000 Fachkräfte :D
Kann man Merkel verlinken? ;)
Wieso denn nur Pflegekräfte:D:D Generell erträgliche Arbeitszeiten in ALLEN Berufen
Wir bekommen doch gerade Leute die für 50cent die Stunde arbeiten !! Unsere neuen Bürger !!!
Wer weiß, vielleicht kommen wir auch mal in diese Situation und benötigen Hilfe und mal ganz ehrlich: "Möchtet Ihr von einer z.Bsp. Altenpflegerin, Krankenschwester oder..... behandelt/gepflegt werden, die völlig überarbeitet ist, keine Zeit für euch hat oder vielleicht von den Zuständen bei ihrer Arbeitsstelle genervt ist und womöglich Null Bock mehr hat und völlig desillusioniert ist und dementsprechend mit euch umgeht? Wollt ihr das wirklich:D:D:D Ich glaube kaum. Und selbst wenn ihr nicht in so eine Situation kommt, so sollten wir doch unseren Mund aufmachen, wenn es um solch eine Ungerechtigkeit geht. DAS KANN UND DARF NICHT SO BLEIBEN.
Genau. ..und wenn das gegeben ist. ....macht man diese anspruchsvolle und wirklich tolle Arbeit tausend mal lieber und mit noch mehr Enthusiasmus. ...wir werden alle mal alt und wünschen uns doch sicher alle eine Pflege die wirklich von Herzen kommt!!!!!
Wer gut und hart arbeitet muß auch dementsprechend entlohnt werden. Dafür tut diese Regierung in Deutschland nichts. Es ist erschreckend wie in Deutschland die Leute über den Mindestlohn ausgebeutet werden.
Mir macht der Beruf mega Spaß, klar würde ich mich über mehr Geld freuen aber was viel wichtiger wäre, wäre eine gesetzliche Personalbemessung. Es kann nicht sein, dass beispielsweise eine Nachtschwester für 30 oder mehr Patienten verantwortlich ist. Stellt euch vor, es passieren zwei Notfälle auf einmal :D Wer kümmert sich dann um den zweiten Patienten? Und vor allem kann es nicht sein, dass man ständig aus seinem Dienstfrei gerufen wird und zig Überstunden mit sich schleppt, die weder ausbezahlt noch abgefeiert werden können. Es gäbe noch tausend andere Dinge; die mir einfallen würden. In meinem Fall zb dass es kaum möglich ist, noch Auszubildende ausreichend anzuleiten. Bin bald im zweiten lehrjahr und habe angst im Examen durchzufallen, weil es nicht mal mehr richtig möglich ist, seine Auszubildende richtig auszubilden - denn die wenigen Praxisanleiter, die eigentlich für mich zuständig sind, schon mit dem allg. Stationsablauf zu sehr überfordert sind. Kein Wunder dass dann fast die Hälfte die Ausbildung abbricht und die jungen Leute so einen Beruf nicht erlernen möchten... :/
Ich möchte so gerne 20x gefällt mir klicken!
Fast 85 tausend Leuten gefällt das hier. Meine Frage an Euch: wieviele würde mich hier zum Reichskanzler wählen?
Ich liebe diesen beruf un ist es zu viel verlangt respekt und mehr zeit für sich zu bekommen? Für mich steht der Bewohner im Mittelpunkt weil er nichts dafür kann das wir leute an der macht haben die keine ahnung davon haben!!!
Gilt für ALLE Berufe und: ZEITARBEIT verbieten!
Physios bitte auch🙋
Können wir nicht...erstmal sind die Flüchtlinge dran
Ich freue mich auf den Tag wo alle "Hater" mal auf jemand angewiesen sind und dann auf die Toilette wollen und die Pflegekraft sagt "sorry keine Zeit scheiß dir doch in die hose" oder auf dem Moment wo diese Leute auf dem OP Tisch liegt und in halbnakose mitbekommt" oh ich hole mal den Azubi der darf dann mal schneiden weil keine Fachkraft da ist". Und dies gillt auch für viele andere Berufe wie z.b Gastro oder Callcenter ich würde mir mal überlegen an euer Stelle ob ihr mal von eurem hohen Ross runterkommt und mal ein wenig nachdenkt, diese Leute sind 24 Stunden für euch da und ihr behandelt sie wie "scheiße" und nein ich arbeite nicht in der Pflege ich arbeite aber in einem Callcenter dass dafür zuständig ist das euer Internet läuft und wie oft habe ich "Leute" wie euch drann die denken wir sind nur eure Sklaven euer internet geht nicht tja nächstes mal werden die Leute die ihr anruft sagen "haste halt pech gehabt" führt euch das vor augen und denkt mal über jeden dummen Komentar den ihr postet 2 mal nach ohne diese ganzen Leute währt ihr nichts!!!!!
Wahrheit!
Bitte auch in õssterreich !!!!!!
liebe leute,es wird bald überhaupt kein geld mehr dasein, fürwas auch immer. altenpflege,kitas,strassen und wohnbau, etc...............:(
Bin ich die einzige die zufrieden ist? Klar bekommt man wenig geld für so viel Verlust der Gesundheit... Aber die Arbeitszeiten passen alle.. Wie Wollt ihr das alles sonst geregelt haben? Ihr wusstet alle worauf ihr euch einlasst. Also meckert nicht. Jeder Beruf könnte besser bezahlt sein (außer die piloten... Die bekommen eh alles)
Wertschätzung und mehr Bezahlung verstehe ich, jedoch wird sich eine erträgliche Arbeitszeit als nicht umsetzbar erweisen, denn Menschen die Hilfe benötigen, benötigen diese häufig in hohem Maße und zu ungünstigen zeiten...
Angemessene Bezahlung - was ist das:D:D 😃😃
Ich bin seit über 30 Jahren Krankenschwester. . Habe von der Altenpflege, Pflege im Hospiz, Pflege auf der Internistischen als auch chirurgischen Station viele Stunden im Schichtdienst absolviert, bevor ich in die OP- Abteilung gewechselt bin und dort eine Fach Weiterbildung auf eigene Kosten nebenberuflich, absolviert habe. Dabei hatte ich stets das Gefühl, richtig zu sein, für meine Arbeit wertgeschätzt zu werden. Um Finanziell über die Runden zu kommen, musste ich allerdings an meinen freien Wochenenden eine zweiten Job auf der Infektionsstation mein Einkommen aufbessern !! Im Verhältnis der zu tragenden Verantwortung ist das fatalerweise der miserablen Bezahlung geschuldet. Ich war dennoch glücklich und fühlte mich lange Zeit richtig in meinem Beruf. Heute bin ich aufgrund einer chronischen Autoimmunerkrankung regelmäßig selbst Patientin. Es ist erschreckend, wie viele Pflegekräfte ausgebrannt und zermürbt von nicht besetzten Planstellen, überfüllten Bettenbelegungen, Fallpauschalen, Dokumentationen usw.. sind. Die Pflegekonzeption ist schwer krank, das Management welches ausschließlich mit Zahlen jongliert, die Führungskräfte sind es ebenfalls. Die Pflege, der individuelle Patient, rückt in den Hintergrund. Da wundert es kaum, dass sich die heute glücklicher Weise mündige Pflegekraft in diesem Beruf nicht mehr Wert geschätzt fühlt. Da ist das Gehalt ein vorgeschobenes Argument, der insgesamt unhaltbaren Misswirtschaft, misserablen Umgangsformen, zusätzlichen Schichten etc.
Soziale Berufe werden Asozial bezahlt !
Von nichts kommt nichts. Das werdet ihr erkämpfen müssen. - Und nicht alles mit euch machen lassen. Halbtags Jobs, prekäre Beschäftigungsverhältnisse, dass geschieht nicht aufgrund der Notwendigkeit zu flexiblen Arbeits- und Einsatzzeiten oder sich ständig ändernden Anforderungen in diesem Dienstleistungsgewerbe. Ihr werdet so lange klein gehalten werden, bis ihr aufsteht und euch wehrt. Wehrt euch und macht euren Job nicht noch mehr kaputt. Und lasst euch nicht einreden ihr seid so einfach ersetzbar. Seid ihr nicht.
Ich werde mich am Halloween als Sensenmann verkleiden und mal den Seniorenheim besuchen :-P
Dafür haben wir wohl kein Geld mehr....demnächst !
Mittlerweile ist der Lohn egal bzw nicht wichtig, damit kommt man gut hin! Hauptsache die Besetzung stimmt und man kann die Arbeit stemmen! Ich verdiene lieber ein paar Euros weniger, aber kann dafür, mit gutem Gewissen nach dem Dienst Nachhause gehen...
Wunderschönster Beruf der Welt! 😇 egal für wie viel Geld würde ich nichts anderes machen als täglich Menschen zu helfen
Arbeitszeiten sind nicht änderbar, diese Menschen sind rundum die Uhr auf uns angewiesen. Aber ne faire Bezahlung wäre nett
wäre es ein Beruf für Männer, wie im Metallbereich, wäre er besser bezahlt. Wertschätzung zeigt sich auch über Geld - von Hingabe kann niemand leben.
Ich bin bei mir auf Station, der Master of Arschabwisching und ich bekomme dafür schon sehr viel Wertschätzung!! Kann mich nicht beschweren.
Genau 😡
Oh ja 👍👍
Oder steckt eure Eltern nicht in einem Altersheim und pflegt sie wie sie euch pflegten als kinder
es liegt nicht an den fachkräften, sie werden für wenig geld verheizt. zu wenig fachkräfte für zu viele bewohner. es ist traurig, daß für die bewohner kaum zeit bleibt.
Bine Hz😂😂
Ich bin vor 4 Wochen,mit meiner Altenpflege Ausbildung angefangen und hab schon so einiges gehört. Vorallem das es Personalmangel und Zeitmangel gibt.
so sollte es sein, wird aber nicht praktiziert
WERTSCHÄTZUNG GANZ GROSS GESCHRIEBEN!!!!
Oder hol günstigere Kräfte aus dem Ausland und drücke den Preis
Das sollte doch bei jedem beruf so sein. Viele handwerksberufe werden viel zu lächerlich bezahlt, für des was das Leben kostet. Da ist es nix mehr mit bissi Urlaub fahren oder spaßbesuche. Man verschwendet 40 std aufwärts in seinem Leben, damit man jeden Monat mit biegen und brechen über die runden kommt.. zum kottzen eig...
Wie wäre es wenn mit dir ganzrn Hartz 4 Leute in die Pflege packt?
Außer, wenn sie, wie bei meiner Oma, den halben Tag nur Solitaire am PC spielen :D
Deutschland bezahlt die Pflegekräfte nicht. Das machen die Arbeitgeber. Ich habe lange geglaubt, dass die nur verteilen könnten, was zur Verfügung steht, aber seitdem bei uns zig Freiberufler völlig problemlos zu ganz anderen Konditionen bezahlt werden als wir Festangestellten, mache ich mir um die Verfügbarkeit von Geld keine Gedanken mehr. Auch um meine berufliche Zukunft nicht. Zumindest nicht in dem Unternehmen.
Allerdings und vorallem setzte sie so ein das sie nicht nach 10 Jahren 3 bandscheibenvorfälle habe und umschulen müssen.
Ich bin so entsetzt wie manche hier andere beleidigen und wenn man sich wehren tut als Humorlose hingestellt wird! ! Ich dachte hier geht es um die Viel leisten in dem Beruf vom Pflegedienst und Altenpflege!! Leider wird hier auch unter der Gürtellinie beleidigt und verletzt! ! Über dicke usw.!! Möchte niemanden beleidigen aber das geht gar nicht! ! Dieses ewige Thema über dicke und schlanke!! Ich bin ein Mensch der jeden respektieren tut ob schlank dick oder sonst was! Wir sind alle Menschen mit Gefühlen und Sehnsüchten! Es tut mir sehr leid das ich das Thema hier bringen tu aber es reicht mir immer wieder diese Beleidigungen! Warum? Kann man nicht eie erwachsene Menschen schreiben? Jeder darf seine Meinung schreiben aber bitte zum Thema und ohne jemanden zu beleidigen! ! Bin stark aufgeregt! Hör jetzt auf! Wünsche euch allen einen schönen Abend! Und vielen Danke an die Altenpflegerinen Altenpfleger und Pflegedienst! Ihr macht einen harten Job mit viel Liebe und Geduld! ! Ich wünsche euch Kraft dafür und Gesundheit! !
Wir sorgen für anständige Arbeitszeiten zahlen über Tarif . Falls jemand Pflegehelfer, Gesundheits,- Altenpfleger oder OTA ist gerne PN an mich. Suchen dringend für Berlin.
Vorallem letzteres!
Ware Worte nur leider verlaufen diese im Sand.....wie immer
Wenn man sieht, wie die Menschen in Altenheimen behandelt werden.. mussten einige pflegekraefte eher noch eine Strafe zahlen, anstatt für dieses widerliche verhalten such noch bezahlt zu werden.
Und hört vor allem auf Krankenhäuser zu PRIVATISIEREN, da zählt nämlich nur der Gewinn und die Dividende und nicht der Mensch.
Das gilt übrigens auch für Österreich!
...ganz ehrlich-ich habe eine totale Hochachtung vor diesem Job / den Leuten, die einen solchen Job machen! Ich finde einfach, solch "wichtige" Jobs müssten definitiv wirklich gut bezahlt werden!!! Habe selbst in der Familie einen Pflegedienst und bekomme vieles mit-"wichtige" Berufe wie Altenpflege/Krankenpflege werden heutzutage vollkommen unangemessen bezahlt-aber andere, deren Job meiner Meinung nach vollkommen "überflüssig" ist-die schaufeln nen´ Haufen Kohle! Absolut falsche Verteilung...
Ich Liebe meinen Beruf .. Und solange wir jeden Tag dokumentieren, dass wir unsere Tätigkeit schaffen, dürfen wir uns über nichts beschweren .. Gerade darüber nicht, dass sich nichts ändert ..
für alle Arbeitnehmer
Krankenhäuser als gewinnorientierte Aktiengesellschaften,wie in HESSEN, pervers kann ich nur sagen und die Pflegekräfte tun mir leid,bei aller Hochachtung für ihre Leistung....
ja genau… 60% der leitenden Ärzte der Uni Klinik Zürich sind Deutsche… und die haben oft gleich ihre zuverlässigen Schwestern mitgebracht… Und Frau Nahes sucht dringend Fachkräfte die fehlen in good old Germany in Rumänien...
Es kommen gerade viele potenzielle Arbeitskräfte ins Land, da mache ich mir keine Sorgen. Dass die Pflege endgültig zum Billiglohnbereich werden könnte, ist natürlich die Gefahr dabei.
Das gilt auch für viel andere Berufe ! Ich denke da an die Menschen in Großküchen und an all die Reinigungskräfte .Ich selbst bin Köchin in einer großen Klinik .Bei uns gibts immer weniger Kollegen und immer mehr Arbeit .Momentan verdient meine Tochter als Berufseinsteiger in der Pflege .mehr als ich nach 25 Jahren als Köchin .
Wer sich den Beruf aussucht weiß wo er daran ist! Und manche die hier denken auf die Pfleger und Pflegerin zu meckern überlegt euch lieber vorher so schnell kann man nicht schauen da braucht ihr sie selber wir freuen uns auf euch ;-)
Na wer Pflege macht bei dem ist es mehr Berufung oder? Oder sucht sich jemand den Job um hohes zu Gehalt zu bekommen?
Das stimmt
Stimmt
Wohl war Barbara ich habe es am eigenen Leib erfahren
SO sieht´s aus!!!
Verallm Personal Kontrollen!
Genau....das stimmt......
Genau 👍
Was Wertschätzung angeht, stehen die Pflegekräfte doch ganz oben auf der Liste - bloß dass ich davon nicht mal 'n Liter Milch kaufen kann. Für ein "Sie haben aber auch einen schweren Beruf, also ich könnt' das nicht!" bekomme ich nicht mal ein Kurzstreckenticket. :(
Genau steckt lieber da das Geld rein als in anderen Scheiss
Hatte erst gestern eigene Erfahrung, Krankenhaus völlig unterbesetzt,Schwesternschülerin wird hin und her geschickt und sie können nicht dafür, wenn die Patienten genervt sind, die Patienten auch nicht aber die "Sessel.." die wenn sie was haben natürlich diese Erfahrungen nicht machen werden . Also bin ich total dafür, das die Arbeit, die dort geleistet wird auch honoriert werden muss. Alle wirklich betroffenen würden davon proviteren. :)
Die Krankenhäuser sollten dann auch mal Leute einstellen die diesen Beruf wirklich machen wollen und nicht nur Leute die nichst anderes gefunden haben...
Also ich komm selbst aus der Pflege und kann behaupten, gut bezahlt zu werden. Aber am Gehalt kann man immer meckern, weil es immer zu wenig sein wird für dieses raffgierige Land 🙈
Träumt weiter
Och nö, soziale Bezahlung für Sozialberufe, das wär ja einfach...
Sollte wohl heißen. ... AG !!!!
meine oma muss fürs pflegeheim 2000 euro im monat zahlen. und die krankenkasse zahlt auch noch mal 1000 euro. wo geht das geld eigentlich hin? :(
Da ich Ergo bin und viel mit Pflegern zusammen arbeite hab ich den größten Respekt vor dem Beruf! Allerdings würden wir uns auch über etwas mehr Gehalt und Anerkennung freuen ;-) ich finde, dass alle sozialen Berufe bei uns zu wenig gewürdigt werden
Leider ist der Beruf keine Ausnahme....
Oder arbeitet in der schweiz. Stelle gesucht? Www.runtime.ch
Der deutsche Staat: Sooo dringen brauche ich auch keine Pflegekräfte, dass ich für so ein Sche*ß auch noch mehr Geld ausgebe! Wegen diesem Affront mich anzugreifen werden die Arbeitszeiten von euch faulem Pack nochmals erhöht - unbezahlt, versteht sich! MUHAHAHAH!! Ja... ICH bin toll!
Man könnte soviel aus dem land machen aber so nicht. Wenn es so weiter geht mit endsolidarisierung werden wir noch wie die USA. Danke aber nein danke
Arbeite seit 8 Jahren nebenbei bei der Caritas im Fahrdienst für die Denzgruppe. 7 € die Std. Bin schon Rentner und brauche das Geld eigentlich nicht. Aber für die, die Ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen ist es eine Schande. Die 31 Millionen die Tebartz-van Elst da verbraten hat für seinen Bau wären da besser aufgehoben gewesen.
Sonst fahren sie nach CH ab
Die Ärzte bitte genauso
Es nervt langsam. Macht ihr den Job gerne? Ja, dann ist doch schön. Nicht? Dann sucht euch was anderes. Mein Gott, es gibt auch Rettungssanitäter, -Assistenten, Notärzte, Polizisten, Feuerwehrleute... und und und.... Irgendwann ist auch mal gut!!!
Das ist das Problem!!
auch wahr!
Danke ! 🙏🏼
Das Gleiche gilt auch für die Gastronomie! 👌🏼
Haha ... Bald gehst für Lebensmittel Marken arbeiten 😄😄😄
Richtig so 👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻✌🏼
Jawoll!
Es schreibt sich so leicht "Deutschland tu dies" oder "Staat mach das". Wer ist denn "Deutschland" oder "der Staat":D Das sind wir alle, in diesem Fall die Beitragszahler in der Pflegeversicherung. Das bedeutet also, daß wir höhere Beiträge zur Pflegeversicherung entrichten müssen, denn davon werden die Pflegekräfte bezahlt.
Ja, das ist leider wahr. Ich habe das schon so oft gedacht, wenn ich im Krankenhaus oder im Pflegeheim war. Da krankt wohl wirklich etwas ganz gehörig und die Falschen kassieren an der falschen Stelle ab.
So sieht es aus.
ich LIEBE meinen job!! natürlich schimpft man und meckert! aber es ist einfach eine Berufung!
richtig
Ja ja...haha
Nein wir müssen lieber für alle anderen Länder aufkommen und dennen helfen was interessiert uns unsere eigene Bevölkerung ! So sehen die das -.-
Altenpfleger verdienen so einiges mehr als so manche Handwerker, besonders in der Ausbildung. Wir Handwerker sollten mal mehr verdienen!
Wer hat denn eine gute Idee für vernünftige Arbeitszeiten außerhalb des Schichtdienstes? Würde mich über Rückmeldung freuen!
So und nicht anders !
Das wäre seehr lieb!
Und die Zukunft bringt noch viel mehr pflegebedürftige Menschen. Mit Menschlichkeit geht verloren, wenn die Fachkräfte so ausgenutzt und zerschwunden werden. Durch viel bessere Bezahlung wird dieser Bereich Attraktiver für noch kommende Generationen.
Ja find ich auch!
Aber hoffentlich bald.
gibst das noch !
So ist es 👍
Genauuuu
Müsste man eigentlich doppelt und dreifachmit Gefällt mir markieren...
Damit genug Geld da ist, gibt der Staat die Empfehlung raus, eine Pflegeversicherung abzuschliessen. Ist wohl oder übel die einzige Lösung um sich und die Familie vor Altersarmut zu schützen.
Seit wann bekommt man für seine Arbeit Wertschätzung?
Dringend notwendig
Absolut!!! Und sorg dafür, dass der Pflegeschlüssel angehoben wird, damit man für die Pflege eines Menschen mehr Zeit hat!!!!
😂 😂 😂 😂 😂 😂 😂 😂 😂 😂 ihr habt keine Ahnung wie gut es uns geht omg wen ich das lese
Dann steht endlich mal auf und wehrt euch anstatt es auf FB zu Posten wo es nichts bewirkt und danach weiter auf Arbeit gehen und so tun als wäre nix gewesen.
Das Geld wird dann doch den Asylanten in den arsch geschoben 😤
Und bmehr zeit für die Pflege der alten due brauchen es
Das wird es in Deutschland nie geben. Ich habe den Beruf an den Nagel gehangen. Ich kann nur jeden jungen Menschen raten, dass er nie diesen Beruf lernen soll.
Was Pflegekräfte leisten, auf sich nehmen und mitunter ertragen müssen, ist bei weitem nicht mit der geforderten Lohnerhöhung abzugelten. Das Doppelte des bisherigen Lohnniveaus würde nicht einmal dem gerecht werden, was diese Menschen in Altenheimen , Krankenhäusern und in den Wohnungen Pflegebedürftiger für ihre Mitmenschen und früher oder später für Jeden von uns tun; und das mitunter zu jeder Tage- und Nachtzeit; und das auch dort, wo sonst niemand mehr hilft. Das ist viel mehr als ein Job! Aber es entspricht der Ungerechtigkeit und moralischen Dekadenz unserer Gesellschaft, dass an solch wichtigen, ja unersetzlichen und idealistischen Berufen gespart wird, während für andere, rein materialistisch orientierte Positionen Unsummen gezahlt werden. Ich schäme mich für unsere Politik, die sich durch den Einfluss von Lobbyisten hinreißen lässt, zu Gunsten der Industrie Steuergelder und Gesetzgebung zu lenken , während diejenigen, die einen großen Dienst an hilfsbedürftigen Menschen tun, benachteiligt bleiben. Schade nur, dass die entsprechenden Politiker im hohen Alter, dann mitunter selbst hilfsbedürftig und allein, keinen Einfluß mehr haben.... sie würden sich für eine angemessene Bezahlung der Pflegekräfte ganz anders einsetzen....
Genau.😄
Endlich einer der es mal offen und ehrlich sagt! So ist es! 😏
und wer solls bezahlen? wollt ihr kinder, für eure entern im altenheim 2000€ im monat zahlen?
Stimmt, das wird leider viel zu wenig gewürdigt...schade!!!
Ich will das alle mehr Punkte für die Pflegeversicherung zahlen! Dann kann man auch mehr bezahlen.
Bei Bezahlung und Wertschätzung bin ich voll dabei, aber die Arbeitszeiten richten sich nun mal nach der Pflegebedürftigkeit. Wenn, dann braucht man mehr Personal und das Geld was bezahlt wird soll den Pflegekräften auch weitergeleitet werden und nicht so viel für den Verwaltungsaufwand draufgehen.
Made my Day 😅
...und wenn dann für die gerechte Bezahlung die Sozialversicherungsbeiträge steigen, ist das Geheule wieder groß.
könnte man nicht besser ausdrücken
Leider zu Wahr
und deutschland.... wenn du pflegekräfte mit herz willst, breche ihnen nicht das genick aufgrund verfählungen und fehler der VERGANGENHEIT ..... heul
Not only Germany, but all European country's!!
Anerkennung gibt es vom Patienten !!!!Dafür mach ich weiter!!!Was solle der unqualifizierte Beitrag mit den Leggins? :D:DHast den Ernst der Lage wohl nicht verstanden:D:D:D:D:D
Meine Stimme habt ihr von mir.
Und für Mütterfreundliche Arbeitszeiten.
Banken retten ist wichtig; Menschen retten "m u s s" mindestens den selben Stellenwert haben!!!
Genau so sieht.s aus!!!!
Respekt an alle Pflegefachkräfte,Krankenschwestern und alle anderen Healthy-Jobs.
So sieht's aus !!!!!!
Ihr müsst Verständnis dafür haben , dass das Geld für Flüchtlinge benötigt wird. ....
Dafür kommen jetzt die Flüchtlinge
Das was da steht sollte mal umgesetzt werden! Mehr sag ich auch nicht dazu ;)
Wertschätzung!
Nicht nur Pflegekräfte... Servicekräfte leiden auch drunter :(
Dream on...sorry for destroying an ideal...it will never happen here...
Ganz meine Meinung Danke
Hört auf zu heulen & seid froh, dass ihr überhaupt Arbeit habt in der heutigen Zeit! Oder macht verdammt nochmal nen anderen Job, wenn ihr sooo unzufrieden seid!
Anstatt neue billige Arbeitskräfte aus dem Ausland zu holen die dann hier die Löhne wieder drücken. Keine Kohle keine Kinder. Also brauchen wir noch mehr günstige Fachkräfte. Kotzt mich dieses beschissene System an!
Nicht umsonst gehen die meisten Fachkräfte ins Ausland...
Mir macht der Job spass , vorallem den Fortschritt zu sehen wenn es Patienten besser geht :-)
Bin ich für. Nur weil ich seh wie meine ma sich den arsch abarteitet, jeden tag total kaputt nach hause kommt und wir trotzdem kaum geld haben...
Vorallen die Wertschätzung!!!
so isses.
Nicht nur die Pflegekräfte sind unangemessen bezahlt. In der Gastro ist es genauso schlimm! Und in vielen anderen Berufen sieht es auch nicht besser aus! LEIDER! 👎
Sowas von wahr!!!! Liebe meinen Beruf doch uns fehlt nur noch die Zeit!!!! Und bezahlt werden wir auch nicht angemessen für was wir leisten müssen, egal wo man arbeitet ob ambulant oder stationär !!!! Traurige Wahrheit und die Würde des alten Menschen kann so auch nicht mehr erhalten bleiben !!!!
Ha ha Da wird doch weiter eingespart Ohne Worte ...
5 k brutto im Monat für die Pflege Kräfte! Feste 40 Stunden ! Zeit für die Menschen und Gesellschaftlicher Respekt wünsche ich dem Pflegepersonal und viel Kraft :)
Alle müssen arbeiten. Und Krankenschwestern verdienen gut. Aber ist immer zu wenig
Hark Deutschland einfach ab! Deutschland ist halt einfach Scheiße!!!
Die Gehälter für Pflegekräfte und auch Erzieher können nicht erhöht werden. Die Gelder werden gebraucht für die Asylbewerber. Ausserdem kommen da Billigkräfte und die deutschen Arbeitnehmer braucht man nicht mehr unterstützen.
Dem gibt es nichts hinzuzufügen
Wenn es so kommt überlege ich mir, wieder als Pfleger zu arbeiten. Aber.... Es wird so nicht kommen eher eine Fachkraft für 30-40 Bewohner
Ja, die leisten wirklich gute Arbeit, die haben das verdient!!!
Praktikanten sollten auch geschätzt werden damit sie den Beruf auch nach dem Praktikum machen wollen....
Isso 👏🏻
Oh jaaaa!!!
Ich will nicht sagen, dass wir total toll sind - aber wir haben eine gute Balance zwischen Wirtschaftlichkeit und ansprechenden Rahmenbedingungen für die Kollegen gefunden. Wer sich umorientieren möchte: mich ansprechen oder www.pflege-gemeinsam.de ! Ich freue mich auf Post von euch!
Genau so!
viele Menschen die ohne Arbeit zu hause sitzen und auf Arbeit warten finden den Weg zu den Pflegeheimen nicht , aber gerade die könnten die echten Pleger und innen von den einfachen Arbeiten entlasten. Geld bekommen sie ja schon reichlich vom Staat
Genau so sieht es aus 👍
True story.
dasselbe gilt für eine weitere Branche:HOTELLERIE!!!!!
Oh ja wie wahr
Ich bin 35 Jahre Krankenschwester - es war und ist nie leicht - doch ich tue es gerne- wenn ich mir auch andere Bedingungen manchmal gewünscht hätte
...jeder wählt den Beruf, den er machen will! ...über die Bedingungen sollte man sich vorher im klaren sein! Liebe grüße an alle Lokführer, Fluglotsen und Piloten!
Gastronomen ebenso!
Ich kann nur jedem, der einen sozialen Beruf in Deutschland gelernt hat, empfehlen in die Schweiz auszuwandern. Mehr Geld, mehr Wertschätzung, besseren Arbeitsschlüssel & mehr Zeit mit den zu betreuenden Menschen. Natürlich kann ich auch eine Ausnahme sein, jedoch will ich nicht mehr mit diesem Stress, den man in Deutschland in dem Beruf hat, arbeiten.
wir bekommen neue fachkräfte viele
Ich denke nicht, dass es hierum geht aktiv zu Jammern - sondern eher mal die Wertschätzung zu sehen und auch mal die Anerkennung dafür zu bekommen.... Jeder der in diesem Beruf ist, macht dies aus Leidenschaft, Herz und Berufung - sonst schafft er das gar nicht!!!! Um einfach auch mal ein Bewußtsein zu schaffen, was alles in diesem Beruf geleistet wird und wieviel Arbeit dahinter steckt und was in diesem Bezug alles auf sich genommen wird... - darum geht es doch im Wesentlichen!!!
das gleiche gilt für servicekräfte in der gastronomie...
Das kann man garnicht oft genug teilen !!!!!!!!!!
Angela Merkel leistet ihren beitrag für die Terroristen an der grenze des Türkei's. Damit sie schiessen können Deswegen kann sie es nicht mehr leisten für die Fachkräfter!
Meine Hochachtung an die Pflegekräfte, sie haben eine Körperlich und Physisch schwere Arbeit. Ich finde sie verdienen eine wirklich gute Bezahlung. - aber es ist ja wichtiger das die " armen" Politiker ständig ungehindert ihre Diäten erhöhen. - was für eine kaputte Welt.
Hallo Fatma Hourani, hab gerade die ersten Kommentare gelesen, z.B."es kommen doch Kräfte für 50 cent " und so, du hast recht lohnt sich nicht mit zu diskutieren.!!!!
Wertschätzung gibt es das noch unter Arbeitgeber
Das nennt man Marktwirtschaft ! Die Pflegekraft von heute ist der Patient von morgen, LEIDER
Also ich bin auch eine Fachkraft und kann mich nicht beklagen xD
Amar es verdient keiner 2000 euro hòchstens wenn urlaubsgeld dabei ist!
Und stell Leute ein die wirklich wollen und geht nicht nach dem aussehen oder Abschluss!!!
RICHTIG !!!
Murat Akyol Ich feier dich :)
.. Einen Job zu bekommen. Und dazu noch ein Job den ich von Herzen gerne mache.
Ich Arbeite auch in der Altenpflege jetzt zwar nicht als examinierte Fachkraft sondern als Pflegehelfer und das seit 8 Jahren ich muss sagen bei uns ist es soweit gut geregelt wir oder ich Arbeiten 11 Tage durch und haben dann drei Tage frei und klar es kommt auch schon mal vor dass man gefragt wird wegen einspringen. Aber soweit es geht halten sich unsere Chefs daran dass wir wirklich nur die elf Tage arbeiten und dann unsere drei Tage frei haben. Auch das mit den Wochenenden ist bei uns geregelt ich habe zum Beispiel jedes zweite Wochenende frei. Auch ich habe schon gehört von Freunden und Bekannten dass das Akkord maloche ist bei uns ist das so geregelt wir haben drei Häuser mit zwei mal drei Wohngruppen und ein Haus hat vier Wohngruppen Bewohner sind 16 auf einer Wohngruppe und zwei Pflegekräfte morgens und dann ist noch jemand da der die Küche macht das heißt also wir das Pflegepersonal müssen morgen Nicht noch die Küche machen also Frühstück vorbereiten das macht unsere Küchenkraft.
Das gilt für die gesamte Dienstleistungsbranche !!!!
Macht Kaputt was euch Kaputt macht...
Ich mach derzeit die Ausbildung zur Krankenschwester und kann mir keinen schöneren Beruf vorstellen. Aber was auch sehr wichtig ist, ist mit wem man zusammen arbeitet. Die Kollegen müssen stimmen und es muss eine bestimmte Disziplin auf der Station herrschen. Aber mit den Patienten zusammen arbeiten zu dürfen und wenn ich dann das dankende funkeln in den Augen sehe, das lässt mich alles anstrengende vergessen. Und ja, manchmal öfter und manchmal weniger muss man mal einen Hintern abwischen. Aber was ist so schlimm daran? Ich finde wir sollten einfach mal mehr Respekt bekommen denn niemand aus meiner bekanntenliste würde das machen. Für mich ist es mit das normalste auf der Welt. Wie viel man verdient weiss ich leider nicht. Aber in meiner Ausbildung (1. Lehrjahr) bin ich mit Ca 800€ auf die Hand echt zufrieden und verdiene mehr als die meisten meiner Freunde die andere Berufe erlernen. Abgesehen davon kann ich nach der Ausbildung immer noch machen was ich will, eine zweite Ausbildung oder eben studieren, in eine ganz andere Richtung gehen. Denn ich werde immer die Sicherheit haben
Oh ir Schwiiz wärs no nätt!! :)
Was sollen wir mit zufriedenen Krankenschwestern und Altenpflegern?!! Hauptsache, es geht unseren Millionären gut!!! Gell, Herr Hoeneß:D! ;-)
Gibt andere Berufe die noch schlechter bezahlt werden wo man deutlich mehr Verantwortung trägt. Immer nur Pflege hier Pflege da.
jaaaaaa die armen pflegekräfte ,andere sind noch beschissener dran!
Diese Scheiße könnt ihr euch sparen....erträgliche Arbeitszeiten...Wertschätzung...Wohlfühl-Dummschwatz für die schlecht Weggekommenen...ekelhaft...
Ohne Worte!!!
ja diese Berufssparte hätte es sowas von ver dient.. (Y)
Kommen doch jetzt genug "Fachkräfte" ins Land :D (Sry der musste einfach sein)
Maggy nicht wahr ;)
Dann brauchen wir auch keine "Fachkräfte" aus Syrien oder dem Balkan "importieren"......
Oder bildet Flüchtlinge aus.
So ist es
Ich habe miterlebt, wie die Mutter von meinem Freund nachgelassen hat. Anfangs hat sie mich noch erkannt und sich gefreut, mich zu sehen. Aber dann ging es rapide ab, bis zu ihrem Tod. Es war schon schwer, dies alle 2 Wochen zu sehen und zu ertragen. Wie muss es aber dem Personal ergangen sein, das jeden Tag und Nacht da war:D:D:D:D Ich spreche all den Pflegekräften DEN GRÖSSTEN RESPEKT UND ANERKENNUNG aus. Ich könnt das nicht!!! Es tut mir nur Leid, dass all die Reichen nur an ihr Geld und Profit denken, die müssen ja die Arbeit, Pflege und Aufmerksamkeit nicht leisen. Geld scheffeln ist aber auch soooooooooo schwer!!!!
Ja wie wahr und so sieht es auch im deutschen Handwerk aus
richtig so !!!
gebe dem aus erfahrung recht
Genau so isse und immer den MDK im Rücken Hauptsache das Papier stimmt
So sieht es aus !
Alle meckern wieder über die schlechte Bezahlung...klar geht mehr, aber meine Güte so wenig ist das doch gar nicht...voll in Ordnung...
Asylanten? ne ne das wäre ja glatt gegen die Menschenwürde! ...sind ja schließlich hier um ein besseres leben zu führen. ;o)
Wenn die Pflegekraefte erst dann gut sind sollte man auf sie verzichten
Sorry ihr lieben pflegekräfte aber das geld wird eben für die netten neuen ausländischen Mitbürgern gebraucht ...
Auch wir in der Schweiz sollten diese Worte ernst nehmen!
Ich habe vor zwanzig Jahren voller Optimismus eine zweite Ausbildung als Altenpflegerin gemacht und nach acht Jahren gefrustet aufgehört wegen schon genannten Gründen! Leider hat sich in den letzten zwanzig nichts geändert. SCHADE, denn eigentlich ist es ein schöner Beruf.
Genau so sieht es aus. Ich habe vor über 20 Jahren mal in den Beruf gearbeitet und es hat sich an allem was damals schon mies war nichts geändert!
Was manchmal in den Pflegeheimen und überhaut in der Pflege abgeht is under aller sau das kannste als Fachkraft nicht mehr verandworten das krenzt schon teilweise an gefährliche Pflege
das geld steht für mich nicht im vordergrund, aber die arbeitsbedingungen treiben einen an den rand des wahnsinns
Zum Thema Bezahlung: Bin generell auch für höhere Löhne. Um diese zu finanzieren müsste man die Beiträge für die Krankenversicherung erhöhen. AUCH für die Pflegekräfte.... In der Summe haben Pflegekräfte nicht mehr, der Rest allerdings weniger.
Angemessene arbeitszeiten? Kommen halt nur mit genügend fachkräften, nicht andersrum...
Richtig!!!!
Dafůr bleibt kein geld...das brauchen wir fůr die flůchtlinge...
Ich bin fast fertig mit der Ausbildung zur Krankenschwester und habe Inder Ausbildung schon viel Verantwortung !! Und wenn ich fertig bin ist die Bezahlung echt schlecht ..... Wir werden wahrscheinlich bald mit einem Rollator über die Station Rennen ...
Letztes Jahr fertig geworden mir der Ausbildung zum Altenpfleger.... Nächstes Jahr häng ich die Pflege an den Nagel für immer...
Da können wir lange drauf warten ......Steuergelder gehen überall hin nur da nicht .
Jepp, das stimmt!
Wer ist dieser "Deutschland" von dem alle reden?
Ach komm. Die Arbeitszeiten sind doch überwiegend schon ok. Man muss halt 24h abdecken...
Ehrliche Wertschätzung scheint leider für die meisten Menschen eine echte Überforderung zu sein! Bewertet wird nach "Kosten", nach "Aufwand", nach "geldlichem Ertrag", ..nicht nach "menschlichem Wert", nach "menschlicher Notwendigkeit", ..."Erfüllung im menschlich sein"! Angebot+ Nachfrage bestimmen auch hier den Preis und dazu leider der Bundeshaushalt und die interne/externe Politik der Verantwortlichen unseres Sozialsystems! ..... Gute Pflegekräfte sind "Cool" und "von unschätzbarem Wert", sie bringen sich mit ihrem Herzen ein und sind nicht am Gewinn interessiert, sondern an den zu "Pflegenden", den Familienangehörigen und geben persönlich noch viel viel mehr, als allgemein honoriert wird! Nennt sich leider im heutigen weltlichen "Anerkennungssystem "Kapital- is- mus(s)"! Und solange sich auch aus Not viele nicht nur Pflegende unter ihrem eigentlichen "Wert "verkaufen, Not und Notwendigkeit von Einkommen auch von der Gesellschaft ausgenutzt wird, wird sich nichts verändern! ... Zu sehen auch in vielen anderen Bereichen ... EU-weit und global !
Junge ausgebildete Frauen mit Kind die gerne arbeiten würden können nicht weil die Kindergärten zu spät öffnen. In einem kleinen Betrieb geht auch ein drei Wochen geschlossener Kindergarten nicht. So sitzen ausgebildete pflegekräfte zu hause. Die Bezahlung ist auch nicht prickelnd und der Job kostet nicht nur körperlich Kraft sondern auch physisch und sehr psychisch. Die Wochenend und Feiertagsarbeit ist nicht das Schlimmste. Es wäre eigentlich ein schöner Beruf wenn genügend Mitarbeiter ein bißchen mehr Zeit für die Menschen bekämen die ihr Lebensmüde menschenwürdig verbringen sollte. Eine Hand die mich hält ist wichtiger als eine Hand die die nur Zeit hat mich zu waschen.
Niin Chen SunGam sorry aber dieses geflame. .. du hast vor der Berufswahl gewusst das es wechselschicht doofe Arbeitszeiten gibt ... im Nachhinein weinen ist schon ziemlich mimimi. .. Oder doch weiter bilden als Leitung hast du nicht mehr diesen wechseldienst. Und ansonsten arsch in der Hose haben und mach was anderen ...
Ich finde es ehrlich gesagt schade das viele junge Menschen diesen Beruf nicht ausüben wollen weil sie nur negative Sachen hören... Es ist so schön wenn die alten Menschen sich bei einem bedanken und Vertrauen in einen haben und man ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann nur wenn man mal zuhört.. Es ist eigentlich so ein schöner Beruf nur die Voraussetzungen sind das schlimme z.b. Man hat für einen Menschen nur 15 min Zeit oder so das schafft man irgendwann einfach nicht mehr... Aber ich liebe meinen Beruf trotzdem ich mag es wenn alte Menschen Lächeln können ☺️😉
.... Es wäre jetzt mal an der Zeit ‼️
heute bei der arge ein werbeschild gesehen, dass junge migrantinnen für die altenpflege zu gewinnen; wenn sie die leute auch anständig bezahlen wuerden kein problem aber das kann ich mir kaum vorstellen...
Wennden sie sich bitte an merkel
Silvina Zenz
Genau so sieht's aus. Bei dem was Pflegekräfte leisten, egal wo, ist es ein Witz wie sie bezahlt werden. Aber leider leben wir in einer Gesellschaft wo man als Mensch nichts mehr wert ist. Das einzige was zählt ist das Geld. Solang die dicken Bonzen die Taschen voll haben, ist denen der Rest doch egal
wie wahr! In die Pflege sollte viel mehr Geld investiert werden.
Nie wieder 🙈
Das gilt nicht nur für Deutschland!!! Hab eine Freundin im Pflegebereich und die Arbeitsatmosphaere sowie die Arbeitsbedingungen haben mit "sozial" nix zu tun! Mobbing, Arbeitsueberlastung und keine Zeit für die Bewohner prägen den Arbeitsalltag. 5 Tage Dienst-1 Tag frei, 6 Tage Dienst-1 Tag frei, bei Vollzeitarbeit!!! Wer soll da physisch und psychisch gesund bleiben?
das gilt für jeden Job..
Dem Stimme ich definitiv zu !
Genau!!
Danke Kone!
Richtig so
Das Problem sind aber auch die Kolegen unter sich. Anscheinend ist der Konkurrenz Druck derart gewaltig, dass man sich gegenseitig anschwerzt. Da kann man nicht von Deutschland erwarten dagegen zu wirken wenn die Truppe unter sich schon verstritten ist.
Erträgliche Arbeitszeit u Pflege passt nicht zusammen den sollte sich jeder bewusst sein der in der Pflege ist!die Patienten können schlecht nachts ohne jemanden sein!aber das weiß man doch vorher wenn man sich den Beruf aussucht!
Ist doch im Erzieher Beruf genauso
leider sieht die Realität ganz anders aus... :-( aber ohne uns gehts auch nicht.....
Ich kenne Mädels die in diesem Beruf arbeiten und körperlich total am Ende sind und noch dazu keinerlei Anerkennung von ihren Vorgesetzten erhalten, eher das Gegenteil und trotzdem schleppen sie sich zur Arbeit, solange die irgendwie können. Und die größte Unverschämtheit ist, dass ein Großteil dieser wirklich fachlich kompetenten Menschen bei einer "Zeitfirma" angestellt sind und nicht nur so schlecht bezahlt werden wie ihre Kollegen sondern noch schlechter. Das Schlimme ist, dass Sie aber die gleiche Arbeit machen müssen, sowie alle Schichten übernehmen und noch dazu ständig in versch. Häusern eingesetzt werden. Wenn Sie wenigstens dafür mehr Zeit hätten sich um die Menschen zu kümmern, mal mit ihnen sprechen, in den Garten gehen, malen oder ein Spiel spielen, dann wäre es schöner und vor allem so, wie es sein sollte, aber leider ist dem nicht so.
Und frei planbaren Urlaub für Krankenpflege Azubis❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️
Finde gibt für alle Berufe..Fachkräfte angemessen bezahlen. .
Amen🙌
Hey sister how have you been doing well I guess 😀😀
Ich bin total deiner Meinung habe bald kein bock mehr zu viel Stress zu wenig Personal und einfach unmenschlich
Das wird nie geschehen, armes Deutschland...
Das stimmt, da habt ihr so recht
Gute Idee! Dann aber auch für alle Berufe, die schlecht bezahlt sind.
Leider geht es nur noch um Wirtschaftlichkeit und nicht um den Menschen, ob als Patient, Klient, Kunden etc.......
Schön wären aber auch Pflegekräfte, auf die man sich verlassen kann und die nicht wegen einem abgebrochenen Fingernagel 3 Wochen krank machen...
Angemessene Arbeitszeiten? Wenn man Pfleger ist hat man oft rund um die Uhr zu tun da gibt es kaum "Arbeitszeiten " da muss man immer auf Abruf sein …
Wunschdenken das Geld wir nun mal wieder für was anderes benötigt!
Janice Bö, frage mich gerade, ob du in der Pflege arbeitest. Liest sich nicht so. was die arbeitszeiten an geht, da gebe ich dir recht, doch die Bezahlung lässt zu wünschen übrig, für das was wir Pflegekräfte täglich leisten. Ohne das es jetzt herab klingen soll, doch jede Kassiererin verdient mehr als wir. und unsere Arbeit wird noch lange nicht so Wert geschätzt wie es sein sollte u ganz schlimm ist es in der Stationären Pflege. Wir Pflegekräfte haben es verdient, noch mehr Wertschätzung u angemessene Bezahlung zu bekommen.
Sollte aber auch für die Gastronomie z.B. Gelten, und Wertschätzung wäre was ganz tolles, es ist nicht schön, wenn man immer nur das Letzte für die anderen ist, obwohl man sich tagtäglich abrackert......
Ja wo ist das Geld für. Pflege Dienst Krankenschwester. Mehr Lohn für die Polizei..die jetzt. Herkules arbeit leistet !!! Kikas. Kleinebrenten aufstockenv. Usw
Das gilt für alle sozialen Bereiche
Pflege ist 24 std und nicht nur vormittags von 8- 12 und die Bezahlung :D Eine Teilzeitkraft 2/3 geht im schichtdienst mit Ca 1500€ netto nach Hause. Bei der Wertschätzung sehe ich Nachholbedarf
Wie wahr! Vielleicht kann das ja mal einer an unsere holden Politiker verschicken...
Genau es sind jetzt soviele Asylanten da ,die bestimmt für Niedriglohn diese Arbeit machen .Ein Schmaus für alle Arbeitgeber ,denn laut Info sind Sylbewerber vom Mindestlohn ausgeschlossne .
Und wir pflegeassistenten gehen für Mindestlohn.... Uns erwähnt keiner...
So sieht es aus
Was lässt sich die Regierung einfallen zum Thema Altenpflege :D:D Ach ja eine Pflegekammer wo man gezwungen ist beizutreten als Fachkraft und die außer das man monatlich Zahlen muss nix bringt Erster Schritt von der Regierung aber leider in die Falsche Richtung 👏👏
So ist es!!!
Katharina Asshoff ! Dein Kommentar ist ja wohl völlig daneben !
.....wieso sollten sie, gibt doch genügend Pflegekräfte i.d.EU die für weniger in unseren Kliniken arbeiten würden!😨
Auch hier siegt die Dummheit der Bildzeitungs Abonnenten. Wie kommt ihr auf die Idee, dass Flüchtlinge darann Schuld sind, das fast jeder Medizinischer Beruf unterbezahlt ist. Hauptsache ersteinmal maulen wie?
Die Wertschätzung ist am wichtigsten!!!
wegen Fachkräftemangel und nach Zuwanderung aus Billiglohnländern zu quängeln ist einfacher und billiger.
Deswegen bin ich seit 10Jahren Pflegefachfrau in der Schweiz.. Der Lohn ist 👍🏾
Und nicht zu vergessen, die richtige einstufung der pflege
Wenn ich mir anschaue wie viele Pflegekräfte mit den Einwohnern / Patienten umgehen gehören die eingesperrt und nicht wertgeschätzt.
Ich glaube nicht das ich daß noch erleben werde , warte schon viel zu lange drauf , fluglotze müßte man sein ! Respekt wäre ja schon mal 'nen Anfang , aber neee lieber das pflegepersonal überbelasten und wenn man dann ausgelaugt und fertig ist , dann kann man in den müll , und der nächste Einfühlsame junge mensch der helfen will würd nach strich und faden ausgebeute ! Verückte Wegwerfgesellschaft macht vor Menschen nicht halt.
Stimmt !!!!
Sehr richtig!!!😏
Das trifft auf alle Dienstleister zu !
Haben doch jetzt Asylanten!
Nicht nur bei den Pflegekräften. Es gibt noch viele andere Berufe die Verbesserungen gebrauchen können 👐
Hab ich schon immmrr gesagt und gefordert. Alles andere ist Sklaverei
Jawoll
Das wäre auch ne tolle Lösung
Gilt übrigens auch für Laborassistenten ;)
Es kommen doch immer neue "Fachkräfte" und der Vorteil an deinen ist, sie können kein Deutsch und kommen so schon gar nicht auf die dumme Idee sich mit den Menschen dort zu unterhalten 😤😡
daß muß auch sein weil wir sind nichts-und werden nichts ohne die alten
Die Arbeit der Pflegekräfte ist unbezahlbar!!! Sie sollten mehr als die Ärzte verdienen!!!
In den USA werden diese sehr geschätzt !! :)
Das denke ich auch mehr Zeit und besser bezahlung
da kommt nur noch die Schweiz in Frage aufi
Und genau deswegen fluten die werten Herren unser Land mit Billiglöhnern...denn anständig bezahlen wollen fast ausnahmslos alle nicht mehr. Es zählt nur noch die Gewinnspanne, alles andere ist unwichtig!
Dieser spruch bringt es auf den Punkt genau wie ich darüber denke
Ihr Jammer Lappen. Würde jede Berufssparte so heulen wie ihr, gingen wir bald zugrunde. Ständig dieses Geheule unfassbar 😡
👌☝️👍
Für die Verantwortung die wir tragen ist der Lohn überhaupt nicht angemessen...von den vielen Überstunden und wenig Freizeit wollen wir mal lieber nicht sprechen. ..
Bevor das passiert, wird der BER fertiggestellt. Also frühestens im Jahr 2189!
Probierst doch mal mit #stegmed
Paddy? Arbeitest du schon 22 j in diesem beruf so wie ich? Ein lächeln eines pat :D:D Freut mich auch wenn ich das kriege!,!aber kann ich davon meine lebenserhaltungskosten finanzieren:D:D*
So ist es 👌👍
Du hast ja so recht
Genau so ist !!!!!
Und geb den Leuten dies lernen wollen auch n Schulungsplatz! -_- Seit einem Jahr hat man mich hingehalten und was ist? Nichts! Nada! Null! Hab keinen Platz bekommen...
das kann ich zu 100% unterstreichen!!! Hier muss unbedingt gehandelt werden!!
Und das in anderen Bereichen auch, dann braucht man auch weniger Pflegekräfte.
das gillt für alle berufe
Wenn das nur die entscheidenden leute begreifen würden!!!
Wertschätzung was ist das? arbeite seit 20 Jahren in dem Beruf ..es ist doch nur noch Druck , arbeiten nach der Stoppuhr und wenn du dann selbst krank wirst , bist du ein nichts ... So sieht leider die Realität aus .
Leider Realität hab selber bis April in einer Einrichtung gearbeitet man geht an seine letzten Kräfte und bekommt nur ein Hungerlohn.
Und wer würdigt das Handwerk? Wer sich in einem Pflegeberuf schon unterbezahlt und nicht gewürdigt fühlt soll es da mal testen. Schlimmer geht immer.
Und das zählt natürlich nur für den Beruf Pfleger/in 😂👏
oh jaaa!!!
Richtig!!!
JENAU!!!
Was ist mit den Neubürgern?
Armes Deutschland, in deutsch Thema verfehlt Note 6
Ich verneige mich vor allen Menschen die diese Arbeit machen
Aber an die arme Gastronomie denkt wieder keiner 😂 als ob wir net auch mal locker schon 12 tage am stück ohne frei gearbeitet haben, vom Geld will ich garnet erst anfangen und die Gesundheit is auch am Arsch, wer dankts uns :D Auch keiner. Es gibt genug andere Berufe die auch für Gesundheit, von den Arbeitszeiten oder wegen sonst was scheiße sind aber ganz ehrlich jeder hat sich das doch selbst ausgesucht oder net :D Ich machs halt weil ichs gern mache und weils mir spaß macht aber gastro is auch unterbezahlt und alles, genauso wie halt die pflegeberufe auch aber solange die ganzen leute die in ihren Büros sitzen und üner uns sind und solche arbeiten net selbst machen um zu sehen wie hart das is, wird sich da so schnell auch nix dran ãndern
absoloutly!!
Wahre Worte 😏
Genau so sehe ich das auch 👍👍
Kein Wunder das es kaum noch welche gibt die wo den beruf machen wolln fängt mit zu wenig geld an für die Arbeit wo wir machen und was wir aushalten müssen
Also ich weiß ja nicht, aber mein freund verdient eigentlich richtig gut, examinierter altenpfleger, ganz normal angestellt. :)
haha angemessen bezahlen? dieser Zug ist schon lang abgefahren .. heute ist abzocke angesagt .. jeder nur für sich und ich bin der Letzte .. Für ne Firma bist nu nur eine Zahl, die am Umsatzt gemessen wird.. bist du mal krank .. bist du raus.. Punkt?! .. Revolution!!!!!
Nimm Flüchtling kostet nix
Ich würde mir wünschen das die Milliarden Euro die Deutschland jetzt angeblich wie nichts aus dem Ärmel schüttelt für unsere Pflege zur Verfügung stellt.
Same shit over here.POEPLE are complaining every where.
Ich bin der Meinung, dass mehr getan werden muss. Vorallendingen im öffentlichen Dienst. Dort sind alle Stellen unterbezahlt. Und es sind zudem widrige Umstände und Knochenarbeit an der Tagesordnung. Das muss (!) geändert werden!!!
👍👍👍
Ich bin 35 Jahre ununterbrochen im Beruf, möchte auch nichts anderes machen, aber früher war die Wertschätzung der Arbeit eine andere. Ich war mal eine Krankenschwester, heute bin ich ich eine Servicekraft, eine Waschfau und eine Bedienung und der Prellbock für die Angehörigen und Patienten, die meinen sie sind die einzigen auf der Station.
Nee, halt, Stopp, wir müssen erstmal Geld für die Renovierung dieser Straße hier bezahlen. Die letzt ist jetzt immerhin schon n halbes Jahr her....
Genau.
Hää die kriegen doch schon viel !:D:D:D
Das gilt auch fuer uns
In jedem Beruf wird gestreikt und für alles auf die Straße gerannt, ich habe aber noch nie ein Streik der Altenpfleger erlebt. Statt dessen wird sich lautstark auf diversen Internetseiten Beschwerd. Wir sollten den Hintern mal hoch bekommen und das tun was Piloten, DHL oder Erzieher machen, aber wir jammer ja nur. Es wird sich auch so schnell kein Altenpfleger finden der zu einem Streik bereit ist da die meisten unter einem Helfer syndrom leiden und durch Jahre lange Unterordnung gar nicht den mum haben mal für ihre Sache zu einzutreten. Darum immer weiter wie bis her, Überstunden, Einspringen Krank sein und sich weiter kräftig im Internet beschweren.
Das betrifft nicht nur Deutschland
Stimmt! Aber kann ein Zitronenfalter eine Zitrone falten?
Wie soll das funktionieren wenn über unseren Probleme erstmal Tausende "Flüchtlinge" stehen
bitte,bitte Deutschland sonst kommen sie alle in die schweiz
Überall das gleiche wenn es um Fachkräfte geht.
Auf Heiner Reiß reimt sich Scheiß. Man man man, selten so einen Mist gehört!
Wie in Holland :p
Wieso erhält ein ungelernter Arbeiter bei z. B. Mercedes Netto wesentlich mehr, als eine Pflegefachkraft? Weil die Pflege keine Lobby hat und traditionell ein schlecht bezahlter Frauenberuf war.
Wie bei uns in Österreich
🙌 amen!
Pahahaha... :D Dann stellt euch mal 12,13,14,15 Stunden...(nach oben sind keine Grenzen) in eine Küche...Das ist nicht wie im Fernsehen.. :D Pflegefachkräfte lässt sich auf dem Foto auch sehr gut durch Köche ersetzen.
Ich finde das alle Pflegekräfte für ihre Arbeit die sie leisten unter bezahlt sind
Arbeitet mal in England dann würdet ihr nicht mehr rum Memmen. Ihr werdet mehr bezahlt und habt mehr Urlaub und arbeitet weniger Stunden!