Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld ließe sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.
Quelle: Aristoteles Onassis
"Derjenige, der die Zufriedenheit kennt, ist wahrhaft reich, auch ohne materielle Besitztümer." Buddhistische Weisheit
Wir wissen ja alle wie das gemeint ist, aber in der heuten Zeit ist Geld nunmal der wichtigste Bestandteil...ohne Geld - keine Wohnung, kein Essen, keine Kleidung, nichts....Was nützt dir Liebe wenn du am verhungern bist..
:) das sowieso nicht, was anderes als kämpfen gibt es nicht, aufgeben ist und war noch nie eine option
:) zum Glück bin ich ja nicht alleine, aber du "lebst" wenigstens..auch wenns wirklich nicht schön ist einsam zu sein ^^'
"was nützt dir liebe wenn du am verhungern bist", ja, stimmt schon, aber sieh es mal anders herum: was nützt dir essen etc wenn du einsam bist?
Hör dir mal "Liebe" von Moop Mama an. Es liegt doch an uns, an dir, mir und den anderen hier. Nicht gleich aufgeben :)
Geld macht nicht Glücklich, Geld beruhigt nur :D
Innere Zufriedenheit kommt nicht durch ein dickes Bankkonto. Die Zufriedenheit tritt ein wenn man merkt das es einem gut geht, egal was die Nachbarn oder Freunde oder gar fremde haben , machen oder reden
das stimmt, es kommt immer auf die sichtweise an. mir geht es jetzt gut, ich hab keine reichtümmer, kann mir nicht alles kaufen, aber doch so einiges. ....aber erst seit ich in luxor lebe. in deutschland war es mit meiner rente schon hart und wenn ich nicht dazu verdient hätte, hätte es "mau" ausgesehen. was mich am meisten belastet hat, war die tatsache, wenn man nicht mehr so mitmachen kann wird man sehr schnell "aussortiert", da enden "freundschaften" ganz schnell. fazit: ich bin zufrieden mit dem was ich habe. ich habe eine wohnung, einen guten mann, eine liebe familie und ein leben. das ist alles was ich brauche und will. ich bin zwei mal dem tod von der "schippe" gehüpft.
nein + :D = ja!
Geld erleichtert und erhöht wirtschaftlich gesehen den wert eines menschens, aber nicht moralisch. Umso mehr geld man gat desto previligierter wird man behandelt. bei Ärzten wegen der privaten krankenkasse, in Boutiquen weil man sich taschen für 100000:D kauft, im Flugzeug weil mein man der first class fliegt aber vorallem in der Gesundheit. Fakt ist: heutzutage kann man sich Gesundheit teilweise kaufen. Geld fließt in krankenkassen in Ärzten und Medikamente während in den dritte weltländern menschen an grippe und Erkältung sterben weil sie kein geld für ärztliche Behandlungen haben. Leider.
Ich rede oder denke nicht gerne über Geld nach, ich habe fast schon eine Geldphobie. :/ Ja und umgehen kann ich auch nicht damit. :D
nur darf es nicht Werkzeug für Unheil werden .... !
Mein lieber Herr Onassis, Sie haben vielleicht sehr vieles "gehabt", aber ich bin reicher als Sie- weil ich keine Ansprüche habe....
wenn der letzte tropfen Wasser verbraucht ist und es kein essen mehr gibt, werden sie erkennen, dass man Geld nicht essen kann! - Indianisches Sprichwort (so oder so ähnlich!)
Geld beseitigt probleme... so war es immer und so wird es immer sein :/
Geld macht das Leben angenhemer. Wie wichtig es ist, merkt man, wenn man keins mehr hat
Der hatte leicht reden.
Und Geld macht einen auch nicht weiser , denn das ist wirklich dummes Geschwätz. Ohne Geld geht einfach nichts ! Frag die Bettler und Kranke und die Menschen in der 3.Welt.
Der muss es ja gewusst haben, aber schön, am Ende sind wir alle gleich, wenn wir das Loch zukneifen
Hab ich das geschrieben? Könnte sein...
das finde ich jetzt echt hilfreich ;)
Geld !!!!
:De nekdo trdi, da je mo?no z denarjem vse dose?i, ta gotovo denarja ni imel nikoli ..... ja, es stimmnt!!!!!!!!!!!!!