Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.
Quelle: Hermann Hesse
Genau deswegen sind die glücklichsten Menschen, die alles in den Arsch geschoben bekommen auch meist die ignorantesten und die am wenig mitfühlendsten!
Wer das ganze Gedicht lesen will, es heißt "Im Nebel" :)
Stimmt. Man muss zuerst die Schattenseite des Lebens kennen, bevor man weise werden kann. Es ist nicht besonders gut, eine Erfindung allein gemacht haben zu wollen, denn dann heißt´s sofort: Du hast keine wissenschaftliche Ausbildung und auch keinen Arzttitel, du bist ein Nichts, deine Erfindung ist null und nichtig!
....das unentrinnbar und leise, von allem ihn trennt.
Wer nicht das DUNKEL kennt kann kein Weise sein.
Wie kann ich mich selbst als Licht erkennen ohne zuerst zu wissen wie sich Finsternis anfühlt? So weiß man erst wer man selbst ist, wenn man weiß, wer man nicht ist. Thomas Alva Edison sagte einmal nach der jahrelangen Suche nach dem passenden Kohlestift für seine
...berühmten Glühbirnen: "Ich habe vergeblich mehr als 2000 verschiedene Kohlestifte erfolglos ausprobiert. Dennoch ist das kein Rückschlag, denn ich kenne jetzt mehr als 2000 Wege wie ich ihn nicht zu fertigen habe."
wenn man sich vorstellt wiees gewesen wäre ohne würde da wirklich was fehlen ich stimme dem zu
Sein bestes Gedicht.