Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Quelle: Reinhold Niebuhr
Lass das Gott weg und ich unterschreibe das so! :D
Wer soll dir die Kraft denn geben?
Ich mir selbst, das Universum oder das Spagetti - Monster.
Du hast keine Kraft
Adelheid Bartel Mal ehrlich, was interessiert mich das? Soll sich jetzt jeder hier unter meinem Kommentar melden, der nicht meiner Meinung ist ... Was bringt das? :D Jeder wie er mag, ich glaub halt an keinen Gott, also warum sollte ich das dann behaupten, in dem ich mir etwas von "ihm" wünsche?
Deswegen kann ich diese höhere Macht ja auch nennen, wie ich möchte.
Josefine Hupel Ist es nicht wurscht, wie die "höhere Macht" heißt? Als ich "die Harfen spielen hörte" war mir egal, ob mich Gott, Manitu, oder das Spagetti-Monster wieder zurück geschickt hat! ;-)
Und ich nenne sie GOTT !
Max Kroner Ich :D
Warum fühlen sich eigentlich bestimmte Menschen immer sofort auf den Schlips getreten sobald in einem Satz das Wort Gott zu finden ist? Häufig muss daneben unterstrichen werden wie atheistisch man selbst ja ist. Ich werde eher das Gefühl nie los dass diese Menschen einfach mega unsicher in ihren Glauben ( ob nun Wissenschaft, Religion oder beides) sind. Wenn ihr nicht dran glaubt, gut eure Entscheidung, aber andere dafür zu kritisieren und zu verspotten? Wofür?
Ein Urteil liest du nun wo genau? Das ich eine Vermutung habe, ja das steht dort. Übrigens, sehr anmaßend dass du meinst ein Urteil für jedermann fällen zu können und gleichzeitig mich dafür bloßstellen möchtest.
Was für ein gefassel. Ok ich merke schon, ich hab da einen wunden Punkt getroffen. Wenn du nicht in der Lage bist richtig zu lesen und das geschrieben korrekt einzuordnen tuts mir leid für dich. Ich habe weder etwas gegen deine Entscheidung nicht an Gott zu glauben noch maße ich mir irgendwas an. Du hast eine Zero Toleranzhaltung die schon anhand der Reaktion auf meinen Ausgangspost deutlich wird. Und statt sachlich zu argumentieren ( Argumente fehlen übrigens immer noch) wirst du verbal. Naja, man ist immer das Kind seiner Eltern nicht wahr?
Vielleicht solltest du das dann auch tun Ich halte fest, du machst mir den Vorwurf das ich darauf reagiere wie ein anderer mich angreift. Ist ein merkwürdiges Bild. Aber Das ist Facebook, wer weiß wie dieses Gespräch real ausgesehen hätte.
Marcel Oertel Also ich kann mich nicht erinner, irgendetwas behauptet zu haben, ich habe lediglich deinen Kommentar wiedergegeben und versuche zu verstehen, was genau du damit aussagen möchtest. ;) Also Grundaussage ist, es greift dich an, weswegen du andere angreifst. Verstehe ich das jetzt richtig? Denn genau das hast du geschrieben. Ich glaube, du solltest gelassener werden und nicht alles so persönlich nehmen, sonst hast du noch sehr oft Probleme. :)
Gott, gib mir Gelassenheit.....
Josefine, er behauptet ich würde über andere Menschen urteilen weil ich vermute das Menschen die sofort gereizt reagieren wenn es um Gott geht, unsicher in ihrem eigenen Glauben sind. So, eine Vermutung ist aber kein Urteil. Gleichzeitig greift er mich an was einfach nichts mehr mit Meinungsäußerung in meinen Augen zu tun hat. Zudem spricht er in der Generalform ( allgemein) , wenn er schreibt Gott existiere nicht. Wenn müsste er schreiben gott existiere für ihn nicht.
Versteh grad deine Grundaussage nicht ... Jemand der also den Spruch gut findet, aber es nicht mit Religion in Verbindung bringt, da er/sie nicht religiös ist, darf nicht kommentieren? Oder darf es, aber das ist dann ein Beweis für deren Unsicherheit? What? :D
OK. Also als erstes bist du mal anmaßend. Denn du duldest keine andere Meinung. Wahrscheinlich kennst du eh nichts anderes, außer das was deine Eltern für dich bezahlen.... Du selbst würdest dich niemals für die Wahrheit opfern.
Warum :D! Weil genau solche Menschen wie du sich ein Urteil bilden, von etwas das es nicht gibt... :-)
Ist von Franz von Assisi
Dieses Zitat ist weitaus älter als Herr Niebuhr. Meine Mama (geb. 1924) hat das als Kind von ihren Eltern gelernt ..
"Urheberschaft und Verbreitungsgeschichte des Gelassenheitsgebets sind umstritten. Vermutlich hat Reinhold Niebuhr das Gebet vor oder während des Zweiten Weltkriegs verfasst. In Briefen datiert Reinhold Niebuhrs Ehefrau es auf 1941 oder 1942, Reinhold Niebuhr selbst auf die Vorkriegszeit. Die Ungewissheit über die genaue Zeit der Verfassung des Gebetes ist möglicherweise durch den Verzicht Niebuhrs auf das Urheberrecht des Gebetes begründet."
Wird das nicht immer bei den AA's gesagt :D
...und den Depris ;)
Und den NA's
DAS IST EIN GEBET VON FRANZ VON ASSISI IHR HIRNIES!!!
Gott gib mir dir Kraft.. Mich vor negativen Dingen und Menschen schützen zu können.. Gott gib mir die Kraft optimistisch denken zu können..egal wieviele negative drecksschweine in meiner Umgebung sind...!
Einer meiner Lieblingssprüche! Aber auch ohne „Gott“. Hier der Anfang in der Atheisten-Version: Ich wünsche mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann … usw.
Mein Gehirn , gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen , die ich nicht ändern konnte , und den Mut, andere in die Fresse zuhauen ...:-D
Das ist das Gelassenheitsgebet der Anonymen Alkoholiker.
Danach lebe ich schon eine ganze Weile und es tut mir so gut 👍
Den meisten Menschen gab Gott die Kraft Dinge zu verändern, mir aber gab er die Kraft Dinge zu ertragen, die ich nich ändern kann Torch Musiker/oldschool Rapper
Franz von Assisi.... Besser recherchieren
Gott gibt mal gar nichts.... Das schreibt ein getaufter...
So doof würde er heute nicht mehr sein... ;-)
Johannes 3,16 Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.
Marcel Oertel, was hast den du für Sorgen...:D!
Und? Nur weil du getauft bist sagt das nun was aus? Richtig, garnichts. Du glaubst nicht daran, für DICH existiert et nicht. Für andere schon und das könntest du als aufgeklärter Mensch akzeptieren.
Der Spruch hängt über meinem Schreibtisch!😊
Wenn du nicht als Alkoholiker angesehen werden willst, würde ich das abnehmen an deiner Stelle.
Falscher autor...
Wir haben euch erschaffen. Warum wollt ihr da nicht die Wahrheit zugeben?58. Habt ihr betrachtet, was ihr ausspritzt?59. Schafft ihr es oder sind Wir die Schöpfer?60. Wir haben bei euch den Tod verordnet, und Wir können nicht daran verhindert werden,61. Daß Wir an eure Stelle andere bringen gleich euch und daß Wir euch in einen Zustand entwickeln, den ihr nicht kennt.62. Und ihr kennet doch gewiß die erste Schöpfung. Warum also wollt ihr euch nicht besinnen?
Das ist aus dem Gebet einer Nonne! Lohnt das Lesen!
Der Spruch ist aber nicht von dem Herrn Niebuhr...!
Na ja, geht auch ohne Gott!
Wenn es tatsächlich einen Gott gäbe, dann sähe die Welt bestimmt anderes aus! :(
Ich glaube das nicht Gott dieses Chaos anrichtet sondern wir Menschen
Hallo, das ist so nicht richtig. Gott hat den Menschen einen freien Willen gegeben zwischen Gut und Böse zu wählen. Leider wählen Sie zu oft das Böse.
Der Sruch der mein Leben aumacht udd leitet!.
Ich versuch danach zu leben.
So langsam gelingt es mir. Manchmal!
Herzlich willkommen bei den AA!
Nietzsche ist tot ~ Gott
Einer meiner Lieblingszitate ❤
<- Wer vermisst "Bud Spencer" auch sehr? :/ Auf unserer Seite werden täglich Bilder und Videos von ihm gepostet.
Linda Ma