Kläger will, dass der störende<br />
Kirschbaum, der zum Teil auf seinem<br />
Grundstück steht, gefällt wird. Es wird<br />
geprüft, gemessen und festgestellt,<br />
dass sein Grundstück gar nicht so<br />
groß ist, wie er dachte. Jetzt muss<br />
evtl. sein Gartenhaus weg. 😂

Kommentare

Ich kenn auch so eine Geschichte aus dem Bekanntenkreis. Da ist ein Städter neben einen Bauernhof gezogen und hat sich darüber beschwert, dass mal die Hühner und so in seinen Garten waren und er wollte, dass der Bauer auf seine Kosten für ihn ein Zaun baut. Das ging ebenfalls so weit, dass die landgrenzen genau ermittelt werden mussten, sodass der Herr sein Pool inklusive Poolhaus verloren hat, weil er das nicht auf seinem Grundstück gebaut hat 😂