Mal was Erfreuliches. Der zweite Patient weltweit wurde komplett von HIV geheilt.<br />
Danke an Forscher und Mediziner. Das ist ein richtiger Schritt.

Kommentare

Man muss das schon etwas relativieren und keine falschen Hoffnungen schüren. Bei beiden Patienten handelt es sich um Menschen die neben HIV noch eine Blutkrebs Erkrankung hatten und praktisch dem Tote geweiht waren. Durch eine komplizierte und sehr riskante Stammzellentransplantation mit der das gesamte Immunsystem neu aufgebaut wurde, wurden die HIV Vieren lahm gelegt. Man kann sie immer noch nachweisen, deswegen streiten Forscher ob es sich wirklich um eine Endgültige Heilung handelt, aber Stand jetzt vermehren sie sich nicht mehr und richten keinen Schaden mehr an. Beim Spender handelt es sich um eine Person die Aufgrund einer Genetischen Eigenheit Immun gegen HIV ist. Die Therapie ist wie gesagt sehr riskant und für "normale" HIV Patienten, die mittlerweile sehr gut und lange mit Medikamenten behandelt werden können, in keinster Weise anwendbar (Nutzen/Risiko) Für die Forschung ist es natürlich trozdem ein wichtiger Schritt auf den man Aufbauen kann.