Omas hatten neben dem Wissen oft einfach auch die Zeit richtig zu kochen... Zeit - eine der wichtigsten Zutaten 😉
Sibylle Vogelsang das glaub ich eher nicht. Waschmaschine,Trockner, Bügeleisen, Spülmaschine ... das wurde ja nicht umsonst erfunden. Dazu hatten die Leute damals mehr Kinder und oft noch Vieh und Garten zu versorgen und haben Heimarbeit gemacht, gestopft, genäht gestrickt usw.
Isabell Kerst da gebe ich dir völlig recht. Allerdings haben die Kinder oft geholfen und Zeit nach der Knochenbrühe zu sehen, die stundenlang kochen muss, hatte man trotzdem. Ich lass meinen Herd ungern an, wenn ich arbeiten bin.
Meine Oma hatte nen Hof und 4 Kinder. Glaub kaum, dass se gross Zeit zum kochen hatte xD
Sibylle Vogelsang die Menschen der heutigen Zeit (ich schließe mich ja nicht aus) sind einfach nur faul geworden. Das ist der Punkt.
Sibylle Vogelsang und liebe 💓
Also Päckchen zusammen rühren dauert genau so lange wie frisch kochen. Du musst einkaufen, wenn du Gemüse kast kannst du dieses in weniger als 5 Min putzen und waschen, Fleisch brauchst du in aller Regel nur würzen. Und wenn du Päckchen rein rührst kannst du ach echte Gewürze nehmen. Wir sparen teilweise sogar Zeit.
Isabell Kerst auch Brot muss stundenlang gehen 😉... du weißt schon was ich meine.
Als hätten die täglich nur Brühe gekocht. Die meisten haben sogar ihr Brot selbst gebacken.
Gabriela Wäfler Früher hat man meist in mehreren Generationen zusammen gelebt,jeder hatte seine Aufgaben....daher gab es auch die Zeit zum kochen,Vorräte einkochen,Garten bestellen,waschen....Abends wurde gestrickt,genäht,Strümpfe gestopft! Mein Vater hat sich gerne um das einkochen von Säften und Obst/Gemüse gekümmert! Dazu noch Landwirtschaft und ein großer Tante Emma Laden,wir waren 5 Kinder!!
Isabell Kerst naja also ich denke kaum das es um die Zeit ging in der es noch keine Haushaltsgeräte gab.die Omas der jetzigen Jugend hatten das, meine eingeschlossen. Vllt nicht mit 16 aber mit 30 müssten die nichtmehr am Fluss Wäsche waschen 😂
Christina Podsadni och, es gibt einen Unterschied zwischen faul und bequem. Zumal ich echt nicht wie meine Oma mit 80 im Sessel sitzen will und die einzigen Geschichten die ich kennen werde vom Haus, Hof, Küche und Kindern handeln. 🤷‍♀️
Hach Gott, früher hatte man auch keinen Geschirrspüler und trotzdem sauberes Geschirr.... Man kauft doch keinen Thermomix und erwartet plötzlich, dass das Essen leckerer wird. Es ist einfach eine Hilfe, mehr nicht. Nur weil man die in Anspruch nimmt, heißt es doch nicht, dass man es sonst nicht kann. Ich kann auch mit der Hand Geschirr abspülen. Mach ich aber nicht😅
Robin Von Den Bergen Nö, kommt immer drauf an, wie man abspült und wie gut man den Geschirrspüler einräumt ;)
Mari Mahoni wäre ja auch ziemliche Wasserverschwendung 😄
Die Oma hatte damals auch noch Zeit dafür, weil das Gehalt ihres Mannes für die ganze Familie ausreichte! ☝️
Carmen Eckstein Naja, ein Thermomix ist ja nun wirklich unnötig. Wer kochen kann braucht so ein Gerät nicht.
Son Blödsinn...der Thermomix ist eine Küchenmaschine, der das Kochen erleichtert und viel Zeit erspart. Manchmal muss es halt schneller gehen. Und Während das Gemüse oben dünstet und unten die soße gemischt wird putze ich durch oder hänge die wäsche auf. Das spart Zeit ohne Ende, ist frisch und lecker. Ende!
Lars Eilenstein ich kann sehr gut kochen und habe trotzdem einen. Nur weil man einen thermomix hat heißt es doch nicht, dass man nicht kochen kann 🙄. Dann darf man sich auch keine anderen Küchengeräte kaufen, kann man ja schließlich auch alles mit der Hand machen. Viel Spaß in der Steinzeit.
Carmen Eckstein nicht dein ernst? Damals hat das Gehalt gereicht weil nicht jeder in der Familie ein Handy hatte und Dinge repariert wurden anstatt alle 2 Jahre neu zu kaufen.
Lars Eilenstein sehe ich ein bisschen anders. Ich kann auch kochen, jedoch wenn der Thermomix arbeitet kann ich währenddessen auch andere Sachen erledigen.
Also musst du dich bewusst unter Stress setzen weil du dich dem Druck unter wirfst alles gleichzeitig schaffen zu müssen? Also hier zu Hause wird alles Stepp bei Stepp gemacht wenn gekocht wird kann man sich halt nicht um die Wäsche kümmern. Das ist halt so. Und trotzdem ist dieser Haushalt hier sauber und ordentlich und hier funktioniert alles so wie es soll. Und vielleicht sogar besser, weil man nicht alles gleichzeitig macht. Abgesehen davon dass ein solches zusätzliches Gerät auch wieder Strom kostet von den Anschaffungskosten mal abgesehen. Und es kann kaputtgehen was eine Reparatur teuer macht und damit ist dieses Gerät unnötig.
Carmen Eckstein Naja, kommt darauf an, welchen Beruf Mann nachgegangen ist und wo.
Lars Eilenstein Hast Du schon mal in die Sterneküchen gekuckt. Kaum eine, in der kein thermomix steht. Meinst Du, die können auch alle nicht kochen. Kochst Du noch mit Feuer und behauenen Steinen? Oder ist es doch der Elektroherd und Messer.
Lars Eilenstein ist doch schön wenn das bei dir so läuft. Nicht jeder hat den gleichen Tagesablauf und nicht jeder ist alleinstehend oder hat Kinder etc. Man kann sowas doch nicht verallgemeinern. Für mich ist es mehr Stress wenn ich bis zu einer bestimmten Zeit das Essen auf dem Tisch haben muss und auch noch die Wohnung aufgeräumt werden muss. Hier bei mir zum Beispiel laufen mehr als eine Person rum da muss man seinen Tag schon anders planen. Gut das nicht alle Menschen gleich sind, schade das aber viele denken es wäre so.
Hier zu Hause wird ganz normal gekocht. Ohne übertrieben viel Technik. Es gibt einen Herd und einen Ofen und der Rest läuft von Hand. Und wenn ich so eine Maschine brauche weil ich diverse Arbeitsschritte abgeben muss weil ich zur gleichen Zeit noch putzen möchte oder Wäsche waschen oder Wäsche aufhängen dann läuft in meinem Zeitmanagement irgendetwas nicht richtig. Denn ich bekomme das Kochen putzen und Wäsche waschen auch unter einen Hut aber ich mache es nacheinander und nicht alles zur selben Zeit. Das mag zwar etwas mehr Zeit kosten im Endeeffekt aber es schont meine Nerven Ich setze mich nicht bewusst zwangsweise unnötigen Stress aus.
Carmen Eckstein so dann erklär doch mal wie du es gemeint hast
Was in einen Satz alles rein interpretiert werden kann, ist echt erstaunlich.
Christina Preuß 🤦‍♀️🤣🤣🤣🤣
Ja, weil sie noch mit echten Lebensmitteln gekocht hat, und keine gluten-, laktose-, histaminfreie und vegane Pampe
Oh ja, ist schon echt eklig, dieses vegane Gemüse.. :/ zum Glück bestand das damals noch aus Schwein!
Gabi Striz-Mikes Vegan kann voll lecker sein wenn man kochen kann 😂
Gabi Striz-Mikes also hat deine Oma nie etwas aus/ mit Nudeln, Kartoffeln oder Gemüse hergezaubert? Schade..
Gabi Striz-Mikes Ein Weitblick von 2 Metern Feldweg..
Paul Durstberger you made my day 👍🏼😂
Das ist keine Meinung. Das ist Unwissen.
Paul Durstberger nein, nur eine eigene Meinung, aber ich kann sehr gut mit anderen Meinungen Leben und sie akzeptieren, ohne andere zu beleidigen, du offensichtlich nicht
Adrian Neigenfindt was :D:D Heutzutage kann doch kaum einer ohne Maggi fix und co kochen .
Marnie Laubinger das hat ja nix mit kochen können zu tun
Dann wascht eure Wäsche mit nem Waschbrett, bügelt mit nem Kohle Bügeleisen usw... man braucht ihn nicht um kochen zu können, aber er erleichtert einiges
Nicole Inhestern Staubsauger braucht man auch nicht mehr.
Chrissy Göhring richtig ich kann bei nem 4 Personen Haushalt mit 2 Hunden den Besen schwingen aber ich mag Haushaltshilfen in Form von Maschinen egal ob Staubsauger,meinen Geschirrspüler, die Waschmaschine und meinen Thermomix
Oma hat in der Regel auch nichts anderes gemacht als kochen, putzen, Kinder hüten ... andere Ära 🤷🏼‍♀️
Ich habe alleinerziehend Kinder gehuetet, geputzt ,lecker gekocht...und zudem noch Vollzeit gearbeitet. Geht, wennn man sich nicht soviel Zeit zum Jammern nimmt.
Alexis Müwaris Das ist falsch! Meine Oma hat sogar Schichten in einer Gießerei gearbeitet, 5 Kinder, Haushalt.... und jeden Tag FRISCH gekocht.
Marina Kari Ma Karlsson was wollen Sie denn von mir? Ich habe lediglich dargelegt, dass die durschnittliche (!!!) Frau aus Omas Ära, ein anderes Leben führte als die durchschnittliche (!!!) Frau von heute! Wenn Sie ihr Leben so gestalten wollen ist es doch schön, ich habe und will keine Kinder und habe trotzdem keine Lust auf stundenlanges Kochen und Putzen, weil ich mein bisschen Freizeit gerne für etwas nutzen würde, was mich erfüllt! Was das mit jammern zu tun hat, erschließt sich mir nicht! Das ist schlicht Prioritätensetzung! Mir kommt es eher so vor, als ob Frauen wie Sie anderen bei jeder Gelegenheit ihre selbstaufopfernde Super-Mami- Lebensweise unter die Nase reiben müssen! Leben und leben lassen!
Alexis Müwaris meine hat 45 Jahre malocht und hat Kinder, Haushalt etc nebenbei gemacht.
Alexis Müwaris also meine beiden Omas haben gearbeitet. Mit 3 bzw. 2 Kindern
Die Ossi Omas haben gearbeitet und standen mit beiden Beinen, völlig unabhängig von jemandem, fest im Leben...
Tobias de Hass warum fällt es Leuten eigentlich so schwer zu lesen, verstehen und erst DANN zu kommentieren?! Ich schrieb „in der Regel“! Natürlich gab es da auch Ausnahmen! Die typische Rollenverteilung war damals aber eine andere als heute und zum Glück sind die Zeiten in denen sich Frauen derart aufopfern müssen um die Eierlegende-Wollmilchsau für alle zu sein, im Großen und Ganzen vorbei!
Rob O Conner wo steht was von verwerflich? Wo lesen Sie eine Wertung aus meinem Kommentar?
Alexis Müwaris und was ist daran so verwerflich?
Hm, kann ich nicht so sagen. Ok, dass weder meine Großmutter noch meine Mutter sowas hatten stimmt schon, aber kochen kann ich echt besser. Und mein Sohn auch. XD
Ich glaub das kommt daher, dass sie es mussten. Von meiner Mutter weiß ich z.B., dass es einfach nicht ihr Ding war. Hab's dann halt auch nicht von ihr gelernt, sondern durch Kochbücher.
Aiden Shay Naumann Ist bei uns auch so. Weder Mutter noch Oma konnten ( lecker) kochen 🙈
Aiden Shay Naumann super, findet man nicht oft. 😊
Marie Kirschbaum Ich finde, das ist heute auch noch total versalzen. Salz ist halt billig und die Geschmacksnerven der meisten sind eh schon abgetötet.
Aiden Shay Naumann meine Mutter hat viel Dosensuppen und sogar Dosengulasch gemacht, war wohl zu der Zeit so. War alles total versalzen 🥴
Maximilian Bühler Meiner auch. Und Edward und Shay auch ;)
Aiden Shay Naumann Alexios mein Freund
Oma ging auch nie arbeiten ;-)
Wie kommst du denn auf den Quatsch 🙄 sogar meine Uroma ist arbeiten gegangen 🙄
Meine schon und trotzdem zauberte sie in der Küche
lass ihn...sowas machen immer nur menschen die selbst null selbstbewusstsein haben. die anderen haben sowas gar nicht nötig menschen zu beleidigen :-D
Revilo und Du kannst das so anmaßen? Gut dass Du Moni so gut kennst.
Meine Omas haben beide viel gearbeitet. Eine ist Ärztin. Und meine Mutter arbeitet auch. Und naja wir können alle kochen 😅
Moni Pippi Zils bei deiner denkbar.....
Dafür stand Oma auch von morgens bis Abends in der Küche.....ist heute leider kaum noch möglich
Katharina Ames das "leider" war falsch formuliert, sollte meinen dass sich die Zeiten geändert haben.....und nicht immer zum schlechten
Dnarb Snej leider? Also ich Trauer der Zeit nicht nach
Die Oma hatte aber auch sehr viel mehr Zeit und andere Zutaten zur Verfügung....
Richtig...die Oma hatte viel weniger Zutaten zur Verfügung. Der Tag hatte auch damals schon 24 stunden
Christian Witzke ich kenne viele Menschen, die selber nicht kochen und dennoch gut genährt sind. Daher meine Frage. Wenn Sie selber kochen, werden Sie wissen, dass, ich nenne es mal "richtiges Kochen" sehr zeitintensiv ist. Die 'Oma' von früher lebte ein anderes Leben, als viele Frauen heute. Vor allem hier in West-Europa. Sicher, der Tag hatte und hat 24 Stunden, aber an wieviel Stunden pro Tag, war die "Oma" arbeiten? Sie hat ja nicht erst kochen gelernt im Alter. Hatte sie vielleicht sogar mehr Zeit tagsüber Zuhause, als heute oft der Fall? Insbesondere mit Augenmerk auf die Zielgruppe der Mikrowellen und Thermomixe.
Oma Lohaus euer? Wieso schließen Sie mich mit ein? Kennen wir uns etwa?
Van Els ja klar...oder soll ich verhungern :D:D:D
Christian Witzke kochen Sie?
Van Els dashalte ich für ein Gerücht heute braucht ihr ja nur noch Packung auf machen und fertig ist euer essen
Jaaaaa, die Oma hatte auch mehr Zeit ... leider müssen heutzutage in einer durchschnittlich verdienenden Familie beide Elternteile arbeiten gehen. Somit geht's bei Mikrowelle und Thermomix um Zeitersparnis für arbeitende Menschen.
Katja Jupoli wenn ich schon "müssen" lese
Katja Jupoli hääääää:D
Ja stimmt schon, aber sie hat teilweise auch noch mit der Hand und dem Waschbrett Wäsche gewaschen. Wollen wir das wieder haben :D Ne !!!! Also es lebe der Fortschritt und die Vielfältigkeit !!! Wir haben alle Möglichkeiten, dass hatten sie früher nicht. Und meine Oma und meine Mutter konnten nicht gut kochen ...im Gegensatz zu mir 😋
Die Omas der älteren Generation hätten sich über Hilfen in der Küche sicher gefreut.
Bärbel Würth genau. Früher gab es auch keine Waschmaschine oder Wäschetrockner wie heute. Es sind Helferlein im Haushalt. Viele wissen gar nicht, was man alles schafft während der Thermomix kocht ^^
Überraschung, ich kenne viele Leute die gut kochen können. Mit und ohne Thermomix. Völlig überflüssig, dieser Post...😐
Ich kann behaupten ich habe noch nie was vom Thermomix gegessen. Man sagt nicht umsonst bei der Oma schmeckt es am besten. Überteuerters unnötiges Teil.
Wie willst du bitteschön wissen das es soooo überteuert und unnötig ist wenn du a) es noch nie selber ausprobiert hast und b) nicht einmal was davon probiert hast. Aber hauptsache immer schön hetzen is ja egal gegen was...
Agnes Soballa woher willst du wissen dass du daraus noch nie gegessen hast?! Viele Restaurants und sogar Sterneköche kochen damit. Ist ja nicht so das man keine eigenen Gerichte damit kochen kann.
Weil ich weiß wie teuer das Gerät in der Anschaffung ist.
Tobias Maximillian indem man googelt und den Preis raus findet ..
Jeder kocht wie er will. Wenn Agnes das nicht möchte, ist es so. Ich koche auch lieber mit meinen zwei Händen. Bin kein Meisterkoch. Die Thermomix macht aber auch tolle Gerichte. Es gibt aber Dinge, da bin ich froh, wenn es die Maschine macht. Und nein, da helfen auch meine zwei Hände nicht. Denn ob ich einen Mixer oder dir Thermo nehm, das macht wirklich keinen Unterschied. Im Endeffekt muss Jeder für sich entscheiden, was er/sie will. Preis? Nun, das muss auch wieder jeder für sich entscheiden. Und nun: Habt euch lieb ♥️
Tobias Maximillian ich meine okay wenn jemand eine ein Zimmer Wohnung hat keine wirkliche Küche ist es was für diese Person. Aber mit Küche etc.... braucht man es nicht wirklich.
Agnes Soballa das Ding ist halt dass man seine komplette Küche wegwerfen kann wenn man so ein Teil besitzt ! Ich hab selbst nicht so ein Ding aber gibt unnötigere Gegenstände !
Hätte die Oma lieber auch Mal die Hausaufgaben in Deutsch kontrolliert.
Ja,alles schmeckt bei Oma besser... Auch wenn es nur ein Brot ist mit ner Scheibe wurst,es schmeckt BESSER!!!
Natalie Graßhoff-Seifert genauso wie ein Apfel! Von Oma geschnitten schmeckt er einfach besser! So will es das Gesetz
Ich denke das liegt einfach dran das man es nicht selber machen muss. 😂😅
Genau so und nicht anders. Egal was man zu Hause macht, schmeckt einfach nicht. Ist erstaunlich.
Also obwohl es andere Zeiten sind, kann ich persönlich dem Thermomix Hype nicht verstehen.
Ich auch nicht. Bei mir wirds auch nie einen geben. Aber viele fahren ja ohne das Ding nicht mal campen !
Ich weiß nicht mal was ein Thermomix ist...
Mark Bartholl hab mich mal erkundigt und mir wurde gesagt das der Thermomix für Familien mit mehreren Kindern nicht geeignet ist , da das Teil nicht so viele Portionen hergibt ,aber interessant finde ich den schon ausprobiert hätte ich den gerne mal 😉
Woher kommt denn der Mythos dass es bei Oma so toll schmeckt? Kann ich überhaupt nicht nachvollziehn. Ob bei meiner Oma selbst oder bei anderen Omas, dass essen war zum Teil echt nicht gut. Das es gute Köchinnen in deren Alter gibt ist auch klar aber ne, dieses immer wiederkehrende Thema darüber das die Omis so toll kochen können, ist halt echt Quatsch. :D
Dennis Pazman finde ich auch. Jede Oma kann so eine hand voll Gerichte die super sind, aber der Rest ist meist nix dolles.
Jo Fischer naja das wird aber wirklich nicht die regel.wer hat denn Lust den Großteil des Tages mit kochen zuzubringen? Meine Oma hätte andere Sorgen 😂
Meine Oma hat ihrer Mutter und Oma als Kind in der Küche geholfen, dann in der Schule "Kochen" gehabt, dann im Pflichtjahr 2 Jahre, dann auf der Weinbauschule. Dann im und nach dem Krieg 17 Personen bekocht. Dann mit den Landfrauen Kochbücher verfasst. Sie hatte nicht nur eine Hand voll Essen die sie kochen konnte. Außerdem bestand bei Ihr jedes Mittagessen aus Vorspeise, Hauptspeise, Nachtisch und das täglich, bis 6 Wochen vor ihrem Tod.
Da hast du sicher Recht mit. Einen Braten oder eben die klassischen Festgerichte schmecken ja zum größten Teil auch immer gut bis sehr gut, eben weil man das nicht so oft bzw. nur an solchen Tagen bekommt. :)
Dennis Pazman ich glaube es liegt daran das man bei Oma meist dinge kriegt die man sonst nicht kriegt. Ich denke Grossmütter kochen am ehesten ein essen das man nicht oft kriegt oder man kriegt das lieblingsessen. Vielleicht kommt da dieser Mythos her. Bei meiner Grossmutter gabs immer essen das ich sonst nie kriegte oder nur meine Oma kochen konnte. Das war halt toll und ich hab mich sehr darauf gefreut.
Die, die hier so gegen Thermomix wettern haben null Ahnung. Noch nie ausprobiert, aber große Klappe. Und es sollte logisch sein, das man im Thermomix kein Schweinsbraten macht. Er ist eine Küchenmaschine und keine Küche 🤦‍♀️
Ich finde das Essen aus dem Thermomix sieht meistens wie nach einem Verkehrsunfall aus 😂😂😂
Gitte Fischer Da geb ich dir teilweise Recht! 😆 Hab auch einen und bin auch sehr überzeugt von ihm. Aber manches kann er halt einfach nicht. Aber viel 😋😋
Hätte es den Thermomix und anderen Schnickschnack damals schon gegeben, hätten ihn viele auch schon benutzt.. dieses ewige „Früher war alles besser“-Gedöns ist nervig.. es ist eine andere Zeit, mit anderen Dingen wie es früher schon war🤷🏼‍♀️
Nicoletta Steinbach ganz früher vielleicht nicht aber ich bin auch noch ohne Soziale Medien aufgewachsen und ohne Iphone etc.. 🤷🏼‍♀️ ausserdem hab ich nicht gesagt, es war früher so oder so.. nur das nicht alle technischen Hilfsmittel da waren wie heute😉
Linda Senn erinnert mich an diese DDR-Rom antiker. Bei denen war früher auch alles besser
Linda Senn du weißt doch gar nicht wie es früher war 😎
Oma, du und dein Essen wie sehr es einfach fehlt.
Hatte meine Oma, hab ich auch, und wir sammelten und ich sammle manch Zutat auf Wald und Wiesen, genau das wird meiner Enkelin weitergegeben, IRGENDWANN HAT MAN OHNE FEUER ROH GEGESSEN, vermisst es Jemand?
La Befana , ..... deswegen geht man heute ins Steakhaus und will sein Fleisch "blutig" 😉🤣😂🤣
La Befana manchmal schon 😂
Naja früher war das halt so.. meine Oma hat aber auch selber gesagt das es nicht immer leicht war damals.. damals konnten die Frauen auch zuhause bleiben bei den Kindern und der Mann war arbeiten. Heutzutage müssen beide Elternteile arbeiten gehen weil das sonst vorne und hinten nicht reicht.. ich finde es gut das es sowas wie den Thermomix gibt gerade wenn man Vollzeit arbeiten ist und abends kaputt ist. Ist manchmal die Verlockung groß sich schnell was in den Ofen zu schmeißen.. mit dem Thermomix ist das easy sich was zu zaubern.. ich liebe Ihn 👍🏻 und davon mal abgesehen hat meine Oma auch einen Thermomix 😱
Meine Oma hat es sowohl mit als auch ohne Thermomix drauf :)
Seit wann ist der Besitz einer Mikrowelle ein Garant für leckeres Essen? 😄
Wer liest diese Beiträge eigentlich noch mal durch, bevor sie veröffentlicht werden?🙄
Gut kochen kann man nicht von Geburt an, die Oma hatte genug Zeit es zu lernen. Meine ersten Kochversuche waren grauenvoll, heute koche ich ganz anders. Mit technischen Geräten hat das nicht so viel zu tun, es kann die Sache erleichtern, kochen tut aber der Koch.
Könnte sein, weil Omas damals nur zuhause waren?
Emrah Kdg Dad kann man nicht verallgemeinern.Wir haben auf dem Dorf gewohnt und meine Oma ist mit aufs Feöd gegangen. Kartoffeln Pflanzen, Rüben verziehen usw.. Ausserdem Kühe zur Wiese treiben und Abends wiederholen. Meine andere Oma hat in einer Großstadt gewohnt, hatte 4 Kinder und musste bei fremden Leuten waschen und putzen. Nachts hatte sie dann ihren eigenen Haushalt gemacht. Also von wegen.nur Zuhause. Diese Beispiele sind auch keine Einzelfälle.
Und jetzt? Jeder kann so kochen, wie es die eigene Oma auch gemacht hat. Man braucht nur Zeit und den Willen dazu...
Mama kocht gut Oma kocht besser 👌
Damals hat das Leben auch noch in der Küche abgespielt.
Marcel Adebahr, dass war immer schön gewesen, da waren die Küchen fast so groß wie ein Wohnzimmer. Heute sind die so klein, dass man gerade noch mit 2-3 Personen Platz hat, schade.
Liegt wohl daran das Omas ohne Maggi fix und co kochen
Weil unsere Omas noch mit Sachen gekocht haben die nicht erst durch Chemie haltbar gemacht wurden.
Karin Czirr Da gebe ich Ihnen vollkommen Recht!!!
Brigitte Ruthmann
Na vielleicht liegt es daran das in der Zeit die Lebensmittel aus Natur kamen. Nicht wie jetzt gespritzt mit Chemie.
Benny Stark das denke ich nicht. Wir waren Selbstversorger. Alles war bei uns bio. 😉
Ksenia Sawazki zu Omas Zeiten hat man noch viel schlimmeres Zeug gespritzt.
Auch mit Thermomix kann man das Essen verderben, wenn man nicht kochen kann und umgekehrt. Die Küchenmaschinen dienen um Zeit zu ersparen und erleichtern, solange die knetet, zerkleinert usw. kann man was anderes im Haushalt oder so erledigen
Mikrowellen und Thermomix sind kein Garant für leckeres Essen. Es sind Werkzeuge. Für leckeres Essen braucht man gute Produkte und jemand der damit umgehen kann☝️
Bitte immer einen Gegencheck des Postings vor Veröffentlichung machen. ✌🏼
Und ich hätte gerne die Küche dazu... 😍...So gemütlich...
Ich brauche für meine TK Pizza keinen thermomix. 🤣 Ihr hatet euch wegen einer scheisse. Wegen einem scheiss Statussymbol was anderes ist es für viele leider nicht. Was spricht dagegen wenn jemand mit nem thermomix kocht? Und was spricht dagegen das man manuell kocht?
Essen aus dem Thermomix ist kein Essen eher moderne Kunst 😀
Lidia Molochnikova und dann kam Werbung auf RTL 😂
Ole Mietzner kann auch nur einer sagen der keine ahnung hat, wie man mit einem umgeht 😉
Bin am Sonntag bei meinem Sohn zum Essen eingeladen worden. Er hat so lecker gekocht, besser hätte ich es nicht hinbekommen und bin auch schon Oma.
Thermomix ist moderner schrott der dazu beiträgt das kochen zu verlernen. Es gibt genügend Gerichte die mam schnell und einfach erledigen kann, auch wenn man nur ne halbe Stunde zeit hat.
Fxkiller Willi das sagt jeder der nicht Kochen kann 🙅‍♀️
Fxkiller Willi bist du sicher? Sonst wüsstest du nämlich was man/Frau mit dem TM oder Alternativen alles machen kann 🤔Nach Rezepten arbeiten ist für Anfänger 👎
Carina Stephan achso jo stimmt. Du weißt bestimmt wie ich koche. Bei uns in der Familie kann jeder Kochen.
Koch doch selbst mal 4 Stunden am Tag statt zu arbeiten dann wird dat auch ohne Oma 👵🏻
Dann warst du wohl noch nie in Thailand! 😝
Alle tun hier so als würde richtig kochen den ganzen Tag Dauern 😅 Also wäre es so daß ich morgens ins Restaurant gehe um abends mein Essen zu bekommen was sehr gut schmeckt 😅. Ich koche alles selber und sowas dauert mit guten scharfen Messern 30 bis 60 min
Michael Kricke man muss aber sagen, dass in den meisten Restaurants die Produkte schon vorbereitet und abgewogen sind und dann noch gegart werden muss bzw. Nochmal heiß machen. Zuhause müsstest du dann ja noch alles schneiden und portionieren. Klar dauert das keine 3 Stunden aber wesentlich länger wie im Restaurant
Weil den Omas nix anderes übrig blieb. Meine Oma hatte eine der ersten Mikrowellen 🤷🏻‍♀️
Für die erste Mikrowelle meiner Mutter gibt es ein "Funkbetriebszeugnis", die musste damals noch bei der "Deutschen Bundespost" angemeldet werden...
Ich bin selber schon Grossmutter- das waren damals unsere Mütter und Grossmutter, nicht mehr wir grossmütter von heute. Vielkeich doch auch die von heute - ich nicht ;-) Meine Töchter sind längst erwachsen und kochen viel besser als ich!
Also ich habe lieber seit ich 12 war selbst gekocht, hat besser geschmeckt. Und das auch ohne Thermomix etc.
Meine Oma hatte Essen und kein Esse. Ich hab beides und jedem der bei mir isst schmeckt es 😉
Selbstgemachte Klöße mit Sauerbraten ❤️
Ich vermisse meine Uroma. 😕
Na und? Mit oder ohne wenn‘s schmeckt sind doch alle glücklich 😊
Die müssten früher auch nicht noch arbeiten gehen 🤣
Und hatte eine große Familie jeden Tag zu bekochen
Karin Kell, für eine große Familie bräuchte man auch 3 von den Dingern🙈
Früher hat man auch eine Sense zum Rasenmähen genommen und den Herd mit Holz befeuert. Keiner sagt das man einen thermomix oder eine Mikrowelle braucht... es ist ein Luxusgut, das einem die Arbeit erleichtern kann.
Mein Essen schmeckt wie Omas Essen, denn Mama und Oma habens mir gezeigt ;)
Jenny Koehn nudelsuppe schmeckt aber auch fast immer gleich
"Deine" Oma hatte bestimmt auch den ganzen Tag Zeit zum Kochen und ging nicht arbeiten 😉. Das ist das Problem heutzutage, nicht der Thermomix oder die Mikrowelle. "Kochen" ist mehr zum Event im TV geworden, als ein Teil des täglichen Lebens. Man kann nicht alles haben.
Von meiner Oma kann ich das nicht behaupten. Aber von Mama. Bestes Essen 😍😍😍 und wenn man ne Woche zu Besuch kommt kehrt man mit paar Kilo mehr nach Hause 🙄
Das war nämlich Omas Hauptbeschäftigung!
Seit wann kommt leckeres Essen aus der Mikrowelle?
Also ich hab mir die besten Rezepte meiner Großmutter geben lassen. Mir war damals schon klar, dass die nicht das ewige Leben hat.
Danke Großmutter!!! Du fehlst 😢😘
Igitt igitt. Blumenkohl mit Buttersemmelbrösel. 🤢 Zum Glück musste ich nie wieder solche Sachen wie bei meiner Oma essen!
Mir egal woher: Hauptsache leckeres Essen 😂
Meine Oma hatte ne Mikrowelle 😊
Blablabla... Hätte Oma nen Thermomix gehabt, hätte Oma den benutzt. Das Teil ist nützlich. Geht mit der Zeit
Mikrowelle hat meine nach wie vor
"Nie mehr im Leben"... Oooch, das ist echt schlimm, wenn man selbst zu d... ist, mal selbst den Kochlöffel zu schwingen und statt dessen lieber immer wieder die " leckere alte Zeit" beschwört.. Ihr könnt die selben Sprüche doch nicht immer wieder aufwärmen! 🤔
Omas Essen war immer das Beste ❤
Bei Oma schmeckt's am besten... Dann kommt Mama und dann die Freundin... 🙂
Ich bin nicht Oma, habe nicht so ein Talent, deshalb habe ich einen thermomix 😂
Theromix braucht kein Mensch. Ich bin in Vollzeit berufstätig und koche jeden Tag frisch ohne dieses völlig überteuerte Ding
Wer braucht thermomix und den anderen scheiss eine gusspfanne und Feuer und auf geht's 😁
Die Zeiten ändern sich nun mal. Fortschritt kann auch etwas Gutes sein.
Oma und bei Mutter beste Essen(Vater konnte auch gut kochen)🔝
Dann lern kochen und heul net rum.
Das stimmt, und dann auch noch ohne Rezept :D dafür allerdings mit jeder Menge Butter etc 😅
15 Schnitzel, 3 Schüsseln Kartoffel Salat gegessen und meine Oma: „Iss doch mal was mein Bub“ „Oma ich kann echt nicht mehr“ „Schmeckt es dir wohl nicht?“ Ok, ich esse nochmal 15 Schnitzel 😅🤭
Diese Generation Omas hatten auch den ganzen Tag nichts anderes zu tun wie nur den Haushalt, Kinder versorgen, und natürlich kochen und putzen. Kann man mit der heutigen Zeit doch gar nicht mehr vergleichen.
die fertigpampe von heute schmeckt auch nicht.viele kochen nicht mehr richtig, nur noch "synthetikfrass" aus tüten
Viele Omis hätten bestimmt auch gerne von den modernen Dingen profitiert..... wer weiß womit unsere enkel/Urenkel irgendwann mal garen.... Es muss nicht jeder alles lieben oder haben 🤷🏻‍♀️ Ich hab beides und nutze es gerne.
Und an Holzofen hats ghobt !!!
Meine Oma hat super gekocht mit nem alten holzofen sogar und das beste: mit Gemüse und Obst das sie selbst im Garten geerntet hatte.
Eine Esse?
Ich kenn auch kein Essen das durch Mikrowelle oder Thermomix zubereitet wird, das geiler schmecken würde als am Herd zubereitetes. XD
meine Oma hatte sowohl nen Thermomix als auch ne Mikro . Stand aber auch ab Morgens in der Küche ..
Stimmt!! Jeden Freitag 2 bis 3 Bleche Kuchen gebacken und jeden Tag superleckeres Essen, wenn ich aus der Schule kam!!
Da hat auch noch keiner gefragt ob die scheiße Bio oder vegan is!
Das ist richtig. Ich denke ab und an mal ans leckere Essen von früher
Meine Mutter hat keinen Thermomix und meine Frau genausowenig! Und ich esse immer noch lecker! Leute die so einen Müll brauchen, müssen jetzt nicht behaupten das die Oma kochen konnte! Weil sonst könnten sie es jetzt auch!
So habe ich es auch gelernt. Ohne den Technik Kram. Und so koche ich heute noch. Und ich koche fast jeden Tag. Trotz Arbeit. Unter der Woche gibt's was schnelles und am we die Gerichte die Zeit brauchen.
Meine Omma machte die beste Rindfleischsuppe 😋. Natürlich mit selbstgemachten Markbällchen
Heut zu Tage kochen doch eher die Männer oder :D 🙂
Aber warum ist das so das es bei Oma am besten war?
Kenne ich von meiner Oma auch so. Wenn man kochen kann und sich die Zeit dazu nimmt, braucht man so ein Kochutensil nicht wirklich.
Thermomix...sowas unnötiges habe ich noch nie gesehen 😂
Oma konnte aus nichts ein fünf Gänge Menü zaubern oder aus stoffresten Kleidung nähen. Sie war die beste 😢 Gott hab sie selig ❤
Selbst wenn meine Oma nen thermomix gehabt hätte, trotzdem wären nichts und niemand an ihr Essen ran gekommen... das Essen war immer ein Traum🤤
Tanja Kutlu Soweiso bei Opa früher 🙏🏼 vermisse es so 🥺
Also schon alleine Mikrowelle und Thermomix in einem Satz zu verwenden, sollte schon ein Verbrechen sein🙈
Da kommt aber die eigene Mama zu kurz :-( die kann auch gut kochen
Sie stand aber auch den ganzen Tag in der Küche um die lecketen Sachen zu kochen
Christian Distler Oma Distlers Essen 😎 und deins is genauso lecker, wenn nicht noch besser 🥰 selbst gekocht schmeckt halt am besten 👌
Fast wahr 😂 Ein Thermomix ist durch nichts zu ersetzen, außer durch einen neuen Thermomix Vorwerk
Thermomix hat mit Kochen nix zu tun! Zutaten rein - Black Box anwerfen - fertig. Schlimm! Ich hatte früher mal ne Mikrowelle...die habe ich bereits vor Jahren verschenkt!
Oma musste ja nicht bis 70 arbeiten gehen ....
Leider ist meine Oma bereits nicht mehr hier und ich könnte mich immer noch ohrfeigen, dass ich als Teenie nicht wirklich Interesse an Rezepten gezeigt habe und nun meine liebsten Essen, die sie damals aus Lettland mitgebracht hat, quasi nicht mehr existieren😭
Ann-Kathrin Lämmle. So ist es. Bei Oma hat es immer am besten geschmeckt
“Lecker” hat ja auch nichts mit Mikrowelle zu tun
Die Aussagen sind doch Quatsch. Heute muss Frau neben Kindern und Haushalt auch arbeiten gehen. Da hat Frau doch gern ein wenig Hilfe. Und Kochen kann ich auch ohne Thermomix. 🤣wäre schlimm wenn nicht.
Dass durch eine Mikrowelle etwas besser und leckerer schmeckt, ist mir neu 🤔
Zu mindest hat sie nicht mit „ Maggi“ gekocht 🤔🤣
Die Omi's von damals hatten Fleisch, Gemüse, Fett, Kartoffeln und andere natürliche Zutaten zum kochen. Da war Fett noch Fett und kein Industriescheiss. Oma hat ohne Schickschnack gekocht - deswegen war es auch immer sooo lecker.
Früher waren die auch nicht arbeiten und haben täglich gekocht. Die Übung macht’s halt.
bekommt man heutzutage jawohl auch hin oder nicht :D:D:D Als ob jetzt jeder so ein thermomix ding hat🙄
Weil ja heutzutage das sonst leckere Essen entweder ausm Thermomix oder aus der Mikrowelle kommt 😂👍🏼
Naja aus dem Grund war es lecker. Mit Ruhe und nicht mit Technik.
Mit dem Unterschied zu heute, dass deine Oma den ganzen Tag nichts anderes gemacht hat...
Dafür hatte sie Zeit...und einfache Lebensmittel....
Na leider ist der Beruf der Hausfrau für viele nicht mehr ausreichend, bzw. können sich das wenige leisten...deshalb jetzt zu tun als ob alles def Thermomix etc. macht:D:D Zumindest ermöglicht def Thermomix auch zügig mit frischen Lebensmitteln zu kochen
Hat auch nix mit Geschmack zutun sondern um Zeit zu sparen
Das Gekochte meiner Oma war nie wirklich lecker
Omas früher hatten auch andere Technik nicht die neben dem ganzen generell stressigen Alltag heute noch nebenbei die Zeit raubt wie Handys, RTL/RTL2 🤣
Dieser Moment wenn alle deine Opas & 1 Oma vor deiner Geburt gestorben sind & die letzte Oma genau an der Geburt von dir Gestorben ist 😢
Meine Oma hat dir auch immer ganz nett ihren Nachtisch geben, nicht weil sie mir was gutes wollte, eher weil sie an den Töpfen schon die ganze Zeit genascht hat :D
Wenn Kochen Liebe ist, was ist dann Thermomix?🤔
Oma musste sich auch nicht mit light Produkten, Convinced Food, Glutenfrei, Laktoseintoleranz oder vegan auseinander setzen müssen...
da sollte nicht "doch" stehen, sondern "deswegen"
Julia Omas essen ist und bleibt das beste essen 😋
Meine Mutter hat auch keins von beidem 🤷🏽‍♂️😏 Senem Altun
Diana... bloß weiß ich nicht, womit sie dann Tapeten an die Wand geklebt hat...
KatarinaJurišić das anfassen gibt dem ganzen das gewisse etwas
Oma kannte auch noch die deutsche Rechtschreibung.
Kochen muss man mit Liebe.. wenn ich den Scheiss mit Thermomix hör krieg ich nen Vogel. Und dann das ganze Theater mit glutenfrei weil allergisch und was es sonst noch so gibt. Gab's früher nicht.. gabs halt einfach nicht.
Wo sind die kitofel Oma wo?
Nad Di Ob der Thermomix so guten Stichpfeffer kann wie deine Oma? 🤔
Diese Omas , waren die besten aller Zeiten .... was die backen und kochen konnten einfach nur spitze 😏
Wusste einfach bis gestern nicht was thermomix ist
Lisa Marx wia se alm Obstsalat gmocht hat 😂
da wurde eben immer ordentlich Butter rein gemacht..
Die waren ja auch net 9 oder mehr Std täglich unterwegs im Namen des Vollzeitjobs. 🙄
Was ist ein Thermomix?
Meine Oma war ne Wahnsinns Frau. Viel gearbeitet, viele krankenheiten überstanden.. Möge sie in Frieden ruhen.. ❤️
Warum kocht jede Oma gut ausser meine?
Oma konnte ja auch noch richtig kochen deswegen war das auch immer so sau lecker😍
das Essen war deswegen so gut, weil meine Oma fast jedes Mal Butterschmalz zum Kochen verwendete 😅
Mi Riam sieht sogar fast so aus wie Oma <3
Katharina, Jana... bei Oma Gisela früher ☹️
Christopher-Arne Döding... der Satz kommt aus deinem tiefsten Inneren!!😂👍🏼
Tamara, guck - däii hatte aaach keen thermomix 😂😂😂😂🙈
Christian Grafe Marie Kilian um mal ein bisschen Öl ins Feuer zu gießen mit eurem Thermomix 😂
Manu Macy He wo wir bei dem Thema Thermomix wären
Anke Springer, was Julians Kids wohl mal sagen werden? :-D
Stefan Nicole Sauerer was wäre die Kindheit ohne drahte Nudeln und a Kiechl gwen🥰🥰
... dann hätte halt Deine Mutter und Deine Frau und Du kochen lernen sollen 😉
Dann ab mit euch aufs Plumsklo und mit dem Pferd zur Arbeit!!! Auto und ein Klo wird wie der Thermomix völlig überbewertet 🤣 Schön, das mein Opa mit über 80 erst frische Marmelade aus seinem Thermomix mitgebracht hat 😅🤣👌🏻
Simone wos koschtet da thermo mix nomol:D:D😂😂
ja, gewöhnen wir uns mal nich zu sehr dran, weil das kochen wird wohl irwann wegen unfähigkeit aussterben
Manuel Will hatten wir es net gestern noch davon?
Die geheime Zutat war Butter, aber 🤫
Und Schlangenfrass oder Griesauflauf mit Mostsosse
Hendrik Surmann Nudeln Bolognese & die Suppe an Weihnachten 😢
David Ga "du kochst gar nicht mehr richtig,es ist nicht das selbe " hahhahahha jeder thermomix hater
Mareike La das stimmt! Bei Oma gab's immer leckeres Essen nach der Schule. Und meine Schwiegermutter Brigitte Rubin konnte so toll kochen und backen.
Eddy Schestakow Kristina Lesser nichts gehr über Omas panierte hänchenschenkel oder Nudeln mit Kartoffeln und hausgemachte Butter drüber
Meine Oma konnte sogar noch korrekt schreiben und sich artikulieren: " ... EsseN bekommen, wie ..."
Ja wohl wahr! Omas Essen unerreicht. Oma stand aber dafür auch den ganzen Tag in der Küche.
Sabrina Marco Pelzmann kenn ich,mit nem Gasherd schmeckt alles anders 💚
Und erst die Donauwelle!!! 😍🥰 Gerdi
Das liegt nicht daran mit welchen Geräten man kocht, und mit welchen nicht. Bei Omas wird einfach mit sehr sehr viel Liebe gekocht!
Achim stell dein Licht nicht so unter den Scheffel, immerhin hast Du mal im 11er King gewonnen...und das bei einem starken Teilnehmerfeld
Eine Mikrowelle ist für jemand der nicht kochen kann
Nadine Elas da kann was nicht stimmen meinst du nicht auch? Wie soll Oma ein Schnitzel paniert haben oder einen Leberkäse zubereitet so ganz ohne Hilfmittel:D:D:D
Das liegt nicht an den Werkzeugen, sondern am know how und der Qualität der Zutaten
Damals war halt auch noch Zucker, Gluten und Fett drin 😂 ich war überrascht, als ich gesehen habe, dass meine Oma Zucker in den Salat macht...
Meine Oma fuhr im Hühnerstall Motorrad. 😉
.....gab damals kein Handy, Greta war noch nicht geboren! Zeit sinnvoll nutzen😎war im Trend
Meine Oma hatte auch kein Facebook um immer über einen Thermomix oder die Mikrowelle zu lästern. Meine Oma konnte auch super kochen. Ich kann auch ohne, aber ich habe nen Thermomix, sehr praktisch. Und mit der Mikrowelle wärme ich auf, oder die Kinder und koche nicht. Meine Oma hatte auch kein Auto, keinen Geschirrspüler und eine Oma nicht mal ne Zentralheizung.
Lieber Thermomix als Maggi fix, Knorrfix, Tetra Pak Saucen und Co und es dann noch als selber gemacht und frisch bezeichnen 🤣🤣🤣
Es geht hier doch garnicht um Thermomix oder Mikrowelle, sondern einfach darum, dass die meisten Menschen eine ihrer schönsten Kindheitserinnerungen mit Essen bei / von Oma verbinden... so, wie ich auch und auch wieder meine Kinder - nichts geht über Oma‘s Küche 😉❣️
Bella Rose bei deiner Oma heute morgen? Kapusta
Meine Oma väterlicherseits hatte immer super Marmelade aus Erdbeeren und Rhabarber aus eigenen Anbau gemacht. Davon hat sie dann immer Gläser an ihre Kinder und mich geschickt :) Das war immer die leckerste Marmelade die ich je gegessen habe
Goerens Ginette bei der Boom war et och emmer lecker😋
Oma hätte sich sicher auch über eine Arbeitserleichterung gefreut😉
Jana Mei hätte se des mal gehabt 😂
Meine Oma hatte vor allem Zeit zu kochen!
Ich denke das ist einfach die Liebe zu einem besonderen Menschen daß das Essen so besonderes gut schmeckt ♥️🤩
Ich habe Omas Küche übernommen, die ein gutes Jahr älter ist als ich selbst., die ein gutes Jahr älter ist als ich selbst. Jeden Tag aufs Neue ein schönes Stück Kindheitserinnerungen. 😊
Alle, die hier schreiben, kochen hinge nur vom Zeitfaktor ab, können offensichtlich nicht kochen 💁‍♀️ Klar gibt es Gerichte, bei denen man Stunden in der Küche zubringen kann. Aber sowas hat Oma auch nicht gekocht, da sie keine Waschmaschine, keinen Trockner, keinen Saugroboter und vielleicht noch ein dutzend Kinder hatte. Für den Alltag gibt es HAUFENWEISE tolle Gerichte, die in 30 Minuten frisch gekocht sind. Schneller geht das mit dem TM auch nicht 💁‍♀️
Also meine Oma hat jetzt nicht so toll gekocht 😂
Andrea Kloter chume trotzdem de wieder mal uf es z'Nacht 😀
Und auch nie mehr so leckeren Kuchen 😪
dank meiner Oma, hab ich eine Mutter die genau so gut kochen kann ❤️😁
Meine Oma konnte das Wort „essen“ richtig schreiben. 😉
Ich bin 75 und meine Mutter hat alles selbst gemacht,ohne Küchenmaschine alles von Hand!! Es gab auch immer nur das was im Garten gerade zum Ernten war. Fleisch gab es nur am Sonntag!!!
Jetzt mal im Ernst, warum heißt es automatisch, jeder der einen thermomix besitzt kann nicht kochen? Warum wird der Besitz so verteufelt? Soll ich jetzt behaupten die die Maggi, knorr, tk pizza etc. In ihre Einkaufswagen packen, können es auch nicht...:D Jeder soll doch bitte vor seiner eigenen Haustür kehren dann hat man allerhand zutun und gar keine Zeit mehr sich um anderen schmutz zu kümmern!
Also meine Oma(sorry Omi) konnte nicht kochen war aber trotzdem eine super Frau!!!!
Zerstör mein Weltbild nicht
Jana Heinle nein das ist eine erfundene Geschichte.. es gibt keine Omas die nicht kochen können 😂🤫
Meine Oma hatte auch den ganzen Tag Zeit für den Haushalt und die Vorbereitung des Essens....willkommen im 21. Jahrhundert 🙈
Bei oma schmeckts am besten 🥰 Ich hab sehr viel von meiner oma gelernt, bzw gott sei dank kann ich immer noch sehr viel von ihr lernen. Und viele meiner schönsten kindheitserinnerungen verbinde ich mit meiner oma und meinem opa 🥰
Geht mir auch so, allerdings kochte meine Oma nicht lecker,sondern aussergewöhnlich gut. Hätte ich gesagt,Oma lecker,hätte sie mich gefragt,ob ich spinne. Keine Oma konnte lecker kochen,aber supergut.
Wer ist den Thermomix? İst das der Heizungsinstallateur von Asterix und Obelix :D:D:D
Es war ganz einfach so das eine Mutter zu Hause war sich um den Haushalt gekümmert hat. Die Kinder wenn sie aus der Schule kamen mussten helfen bzw. Waren draußen am spielen. Heute muss die Mutter mit arbeiten gehen bzw. wenn die Kinder aus der Schule kommen müssen sie zum Sport oder zum Musikunterricht usw. gebracht und wieder abgeholt werden. Und zack ist der Nachmittag vorbei. Da bleibt dann nicht mehr soviel Zeit um vernünftig zu kochen. Ich halte nix von Thermomix und so hab auch keinen Schnellkochtopf. Essen kochen braucht nun mal seine Zeit. Klar wird bei uns auch schon mal ne Dose aufgemacht und in der Mikrowelle warm gemacht . Aber im großen und ganzen wird frisch gekocht.
Okay... macht irgendwie keinen Sinn... Man benutzt den Kram ja nicht um leckeres Essen zu haben sondern um Zeit und Arbeit zu sparen 😮 Aber muss ja keinen Sinn machen Hauptsache die 3-4 Posts am Tag sonst stirbst die Seite noch.
Ich bin Großmutter, arbeite außerhalb meines Haushaltes und möchte keinen Thermomix. Das Kochen und Backen habe ich von der Oma und Mama gelernt und möchte es nicht missen..Unsere Großmütter haben Schwerstarbeit im Haushalt geleistet.
Liegt daran, dass Oma kübelweise Fett und Zucker reingeleert hat 🤣
Doch. Meine Mutter kann mindestens genauso gut kochen wie es meine Großmütter es konnten.
Oma war halt die beste!
Bei Oma hats immer am besten geschmeckt! ❤
Ich hatte nie eine Oma, die so kochen konnte. Dafür hat meine Mutter mir so manche Sachen gezeigt, die ich gerne nachkoche oder ich suche mir aus alten Kochbüchern Rezepte von Klassikern zusammen.
Meine Oma hat den Thermomix und die Kitchen-Aid bezahlt mit den Worten 'die brauchen wir, nichts geht über gute Küchenmaschinen' und meine Oma ist die beste Köchin der Welt
Stimmt Omas essen war das Beste 😭 ganz dicht gefolgt von dem was meine Mutter zaubern konnte 🤤
Meine Oma hat wirklich die geilsten Sachen gekocht. Ich freue mich immer, wenn meine Oma bei mir isst und sagt, dass sie beispielsweise die Bolognese nicht so hinkriegt wie ich. Sie hat mir aber auch viele Tipps gegeben. #besteOmi
Die Oma meiner Enkelkinder hat auch keinen ,die kann auch noch richtig kochen 🤷‍♀️
Oma hätte den thermomix aber mit Sicherheit gerne genutzt, hätte es den damals gegeben, da er ihr einiges erleichtert hätte
Der Unterschied zu "früher" ist nicht die Zeit die man aufbringt, auch nicht die Wahl der Küchengeräte, sondern die Art und Weise, wie Oma gekocht hat. Um es ganz überspitzt zu formulieren -> bei meiner Oma gab's keine Gluten- und Lactosefreien, in einem einzigem Tropfen Öl gebratenen Tofu-Taler, sondern ein dickes Schnitzel in selbstgemachter Panade, ausgebacken in einem halben Kilo Butterschmalz 🤤
Und ihr Kuchen 🎂 unvergesslich. Jeden Sonntag gab es noch eine Vorspeise, ein Hauptgericht und natürlich eine Nachspeise. Vanillepudding , den Eischnee extra untergehoben. Werde ich nie im Leben vergessen. Oma, ich liebe und vermisse dich über alles, natürlich auch den Opa.
Früher konnten die Frauen auch noch zu Hause bleiben während der Mann arbeitete. Da hatte die Frau auch einfach Zeit zu kochen! Ist heute finanziell gar nicht mehr machbar, das nur noch einer arbeiten geht! Außerdem ist auch Die Zeit anders geworden. Ich brauche auch keine Frau die den Haushalt schmeißt und mir hinterher räumt. Mir reicht's, wenn sie arbeiten geht 😁😉
Die haben ja auch meistens 8 Stunden am Tag in der Küche verbracht. Wer hat denn da heute noch Zeit für?!
Meine Oma konnte überhaupt nicht gut kochen. Sie hat alles anbrennen lassen und dann feste rumgerührt😬 auch ihre Kuchen schmeckten seltsam. Meine Mutter hat sehr viel Päckchen verwendet. Das schmeckt nicht echt. Bin sehr glücklich, dass mein Mann so gut kochen kann🥰
Meine Oma hat auch lecker gekocht und konnte ESSEN sogar richtig schreiben ...
Der einzige Vorteil damals war, daß wir extrem leckeres Gemüse aus dem eigenen Garten hatten. Meine eine Oma konnte gar nicht kochen und die andere hat irgendwann alles "verkocht" Eintopf 2 - 3 Std.😒) ! Wenn meine Mutter gekocht hat, gab es was wirklich leckeres zu Essen! 😋
Ich bin auch Oma, und habe ebenfalls beide Geräte nicht! Ich denke dass ich auch kochen kann 😅
Die beiden Omas haben wirklich am besten gekocht ❤️
Selbstgemacht mit viel Liebe ist immer am besten. Aber am Traurigsten ist es, wenn deine Oma immer so schön gekocht hat und sie mittlerweile nicht mehr wirklich alleine laufen kann. 😪
Das Essen bei Oma war immer sehr lecker, aber meine Frau kocht genauso gut, nur anders 😉😉😉
Gut, eine Mikrowelle hatte meine Oma schon. Aber ich würde genauso gerne wenigstens nur noch einmal ihr essen haben. Dafür würd ich selbst etwas von meiner Lebenszeit abgeben damit sie vom Himmel herab kommt. Wenn das nur möglich wäre 😪
Die heutigen Omas haben auch keinen Thermomix. Dank der niedrigen Renten manchmal nicht mal was zu essen. Ich kaufe regelmäßig für meine Oma ein weil sie kaum Geld hat. Was ist wohl wichtiger? So ein komisches Gerät was Unmengen an Geld kostet oder Unterstützung für die Omas?
Kann ich so nicht bestätigen. Ich hab auch beides nicht und mein Essen ist (mittlerweile) besser als das meiner Oma. Ich hab immer gern bei ihr gegessen, aber sie war eine typische Nachkriegsköchin. Es musste reichhaltig sein, weil sie Angst hatte, dass die Versorgung mit Nahrungsmitteln morgen abreißen wird. Egal, ob das wahrscheinlich war oder nicht. Das machte sie nie zu einer schlechten Köchin, aber zu einer sooo super tollen dann halt auch nicht. Allerdings ist man gern nostalgisch, vor allem wenn die Omi tot ist. Natürlich wünsch mir heute einige Gerichte von ihr wieder, obwohl ich meine eigene Interpretation davon besser finde. Emotionen stehen eh über allem.
Wir haben als Kinder mit in der Küche gestanden und geholfen. Klar hauptsächlich um vor dem Essen rumzufuttern und dafür Mecker kassiert haben, aber so hab ich kochen gelernt bei Barbischka. 💖
Ich würde alles für einen Teller Graupensupppe von Oma geben 😢
Oma hat auch nie zu sparsam mit der Butter hantiert. Dazu die gefühlt 100 Jahre alte Eisenpfanne mit Generationen erfolgreicher Bratkartoffelerfahrung. Bringt auch oft Geschmack. 😉
Die konnten auch noch kochen und aus fast nix was köstliches gezaubert.
... ganz einfach es war eine andere Zeit, andere Qualität/Zutaten.
Ich verstehe den post nicht. Was hat Microwelle und Thermodings mit kochen zu tun?
Also die Mikrowelle brauche ich nur, um zu viel selbstgekochtes am nächsten Tag aufzuwärmen. Ich schmeiss das ungern weg
Jessy was sollen wir dazu sagen, dass unsere Oma die erste bei uns war vor 20 Jahre 😂😂😂
Selbst gekocht ist immer besser und macht viel mehr Spaß 😀
Ich könnte mich echt kringeln vor lachen Keiner zwingt irgendjemand sich einen Thermomix zu kaufen. Warum immer diese Diskussionen. Ich kann kochen, mit und ohne Thermomix. Leute, es ist nur eine Küche maschine. Ich finde es immer witzig, wie wir Thermomix Besitzer als Menschen dargestellt werden, die nicht kochen können. Glaubt doch einfach was ihr wollt. Ich weiss das ich es kann und würde meinen Termi nie wieder hergeben, wir sind ein gutes Team
Nein des stimmt so nicht. Meine Oma hat excellent gekocht. Auszogne; Hasenohren; Kaswecke; etc.. Aber in den letzten 2 Jahren kommt das alles wieder. Plötzlich hat der Metzger Kaswecke und der Bäcker Schuxen. Genial.
Und meine Oma konnte noch nie gut kochen. Ob mit oder ohne Thermomix 🤣🤣
Ist so :D Koch viele sachen nach die meine oma mir als kind gemacht hat 😂✌ hab mir schon paar von ihren rezepten geholt 😊
Oma hat damals einfach überall Fett, Zucker und dicke Soßen dran gemacht, deswegen schmeckte es so geil! Heute alles bitte nur dampfgegart bei 36,8° im Regenwald und unbedingt laktose-gluten-bunten-faden- und sinn-frei!
Da waren die Zutaten auch natürlicher und ohne Geschmacksverstärker und Glutamat und und und
Oma hatte damals auch noch den Buchstaben "N"
Meine Oma hat jeden Freitag, als ich von der Schule kam, für mich und den Rest der Familie gekocht und es war immer so lecker und lustig bei ihr:) Leider gehören diese Zeiten der Vergangenheit an...
Meine Oma konnte auch super kochen aber stand dann halt von 6 in der früh bis 12 mittags in der Küche. natürlich macht auch die jahrelange Erfahrung etwas aus unddas sie es von ihrer Mutter gelernt hat
Mikrowellen und leckeres Essen sind auch Dinge die sich gegenseitig ausschliessen!
Die Omas von früher ein HOCH auf sie, jedoch mussten viele davon auch nicht noch 40 std pro Woche arbeiten gehen da tut so ne Hilfe echt gut. 🥴😕
Und dann noch mal ohne Fehler?
Weil die Mikrowelle leckeres Essen zaubert? 🙄
Damals waren Fett und Zucker auch keine verpönten Zutaten, die es so weit wie möglich zu reduzieren galt.
Essen war echt super bei omi. Aber ich hab trotzdem einen und finde es ganz super.
Diese Oma war aber sicher eine reine Hausfrau und nicht noch zusätzlich berufstätig. Da bin ich mir relativ sicher!
Karin wenn ich mal die Kommentar durchlese... die machen so als würde man 5 Stunden zum kochen brauchen
Mit nem Thermomix kann man ja auch nicht lecker kochen....
Da wurde ja auch nach Geschmack und nicht nach irgendwelchen Kalorien, Unverträglichkeiten oder ethischen Einschränkungen gekocht.. 😂
Als mein X-facher Uropa noch Mammuts gejagt hat gab‘s noch nichtmal Feuer und der ist auch nicht verhungert!
Dann bin ich wohl "Oma" 😅 Ich habe auch weder Mikrowelle noch Küchenmaschine.
Ich glaube jede Oma hätte sich über einen Thermomix gefreut 😊 und das Essen wäre trotzdem lecker, weil es halt von Oma ist 💕 ich finde wir sollten alle mal echt friedlicher sein und die Dinge nehmen wie sie sind, anstatt jeden Tag etwas zu kritisieren oder schlecht zu machen. Kein Wunder das jeder nur noch Hass und Wut in sich trägt 😖
selbst schuld, hab's mir von oma beibringen lassen 😅
Von Oma und Mutter alles übernommen, koche jeden Tag frisch
Vermisse die Donauwelle meiner Oma...
Ihr schafft es wirklich nicht ohne Rechtschreib- oder Grammatikfehler... Bestimmt liegt es am fehlenden Unterricht freitags...
Hoffentlich werde ich auch mal so eine Oma bei der es immer schmeckt und die ihre Enkelchen verwöhnt ♡...
Timon Eder lass uns da auch mal wieder treffen im Dezember
Genau so ist es. Oma kocht immer am besten!!!
Fairness halber muss man sagen, dass Opa auch genug Geld heimgebracht hat und Oma deshalb, täglich 4 bis 10 Stunden weniger beim Arbeiten war 😉
Thermomix ist doch kein kochen ... das timeing, das brodeln im Topf, der Duft einzelner Zutaten, das ganze feeling geht doch verloren.🤗 Wenn man jedoch nie ein feeling fürs kochen hatte dann ist das vllt was 😉
... meine Oma kocht super 😊 den Thermomix hätte sie früher gern gehabt sagt sie. Sie findet ihn toll. Ich auch. Und kochen kann ich auch ohne das Teil, gebe es aber auch nicht mehr her 🤣
Die Oma hat auch noch mit gutem altem Butterschmalz und viel Fett gekocht. Nicht alles nur fettarm und gedünstet ;)
Oma hat ja auch jeden Tag gekocht und hatte darin Übung ;) Kochen ist keine Zauberei, sondern wie alles andere auch einfach nur übungssache 😅
Früher kamen die Zutaten auch aus dem eigenen Garten. Das ist nochmal ein Höllenweiter Unterschied
NEIN, meine OMA hatte KEINE derartige maschinelle Hilfe, ABER: WIR Kinder damals HALFEN ihr und haben somit Zeit mit ihr verbracht... Und ihre Liebe haben wir durch ihren Kochkunst rausgeschmeckt. Aber was red i da... Da wo ich herkomme hat es damals nicht mal richtigen "Strom" gegeben, also war Thermomix u Co auch nicht hilfreich gewesen 🙈
Weil es mit gaaaaanz viiiieeel LIEBE gekocht wurde.😍
Meine Oma hatte Bier und Rotwein und immer nen coolen Spruch! War auch ok!^^
Meine Oma konnte nicht kochen 😂
Oma hatte auch „Zeit“😉
Meine Oma hatte viele Jahre Hunger.
Ich von meiner Mama..das Essen von meiner Oma kenne ich nicht...
Omas Krautwickel zum Beispiel <3
Ich kann denke ich durchaus gut kochen (laut meinem Mann und ggf Besuch), habe aber einen Thermomix, es stellt für mich eine riesige zeitersparnis unter der Woche dar, weil ich auch unter der Woche täglich bei Vollzeitarbeit frisch koche.
Meine Mama hat das heute noch nicht 😉
Sabrina Lipp das stimmt. Da fallen mir gleich Rohrnudeln, Ente und Marmeladenbrot ein 😢
Dann mach mal nen Kochkurs.
Besitze ehrlich gesagt auch nichts davon. Finde es schöner alles selber zu machen. Mein Kind liebt es mit mir zu kochen oder zu backen und das ohne Küchengeräte. Ich benutze höchstens mal einen Mixer. Ich hätte mal ne Drage zum Thermomix. Schmeckt das Essen?
Ich finde aus dem thermomix schmeckt es wie aus der Kantine 🤣und Jaaa wir lieben Muttis essen ❤️❤️❤️
Oma konnte halt kochen..... Oma brauchte auch keinen Mixer um Kuchenteig zu rühren und Oma hat einen ganzen Hof bewirtschaftet. Ohne Google, Facebook und Thermomix.
Oma hatte Butter und davon reichlich😂
Am besten kocht Mama. ♥️ Hatte keine Oma. Also keine Konkurrenz für Mamas Kochkunst♥️
Omi war die Beste 😢
keine Mikrowelle? Wie alt bist du denn, dass deine Oma keine Mikrowelle hatte?! Hat sie noch den 30 jährigen Krieg miterlebt? 👀
Apfelküchlein mit Vanille-Crème...😋♥️
...nichts gegen oma...aber historie verklärt doch einiges. klar s’war gut. ist es heute aber oft auch. zuhause wenn sie mal kocht oder letzte woche bei unseren nachbarn. heute finde ich meine lehrer auch weniger schlimm wie damals. mein tor in der schülermannschaft war in echt vermutlich weniger spektakulär wie ich‘s in erinnerung habe. obwohl 🙄🤔
Oder:D:D Urig rustikal und ohne irgendwelchen Schnick Schnack ! Trotzdem soooo lecker! Mir schmeckt es bei meiner Mama einfach am besten! Aber ich glaube so ist das!! Meinen Kindern schmeckt es bei mir am besten ❤
Meine auch nicht, hat aber trotzdem auf alle Hilfsmittel, die im Laufe der Zeit kamen, zurück gegriffen. :) Btw: zum Aufwärmen ist eine Mikrowelle nicht nur schonender, sondern auch umweltfreundlicher als der Herd ;) Ich brauche übrigens auch keinen Thermomix zum kochen, koche aber gerne auch mal in der Mikrowelle, weil ich dafür einen Dampfgarer habe und dampfgegartes Gemüse einfsch besser schmeckt als zerkochtes Gemüse ;)
Von welcher Oma-Generation reden wir eigentlich? Omas, die 1900, 1920, 1940, 1960, 1980 geboren wurden
Da ich von meiner Oma kochen gelernt habe, fehlt nur die Prise Liebe, die sie immer mit hineingegeben hat...und ich koche auch nicht mit Thermomix und Mikrowelle
Meine Oma konnte über nicht gut Kochen
Meine Omi väterlicherseits, war die Beste 😍 ❤
Bei einigen noch Oma bei vielen bereits Uroma, denn viele Omas heutzutage können das auch nicht mehr.....
Wer nicht kochen kann, braucht halt nen Thermomix!!
Ich brauche keinen Thermomix, aber hey warum verteufeln, es ist eine Küchenmaschine, ein Hilfsmittel. Nicht mehr und nicht weniger. Eine blinde Freundin nutzt den älteren Thermomix gerne um für sich und ihre Tochter etwas zu essen zu zaubern. Ich benutze dafür andere Hilfsmittel wie ein Handrührgerät oder einen Nicer Dicer.
Oma ist die Beste. 😍
Ja. Das war eine ganz tolle Zeit. Schöne Kindheitserinnerung. Danach gIng es mit Opa in den Wald, oder wir haben zusammen Spiele gespielt oder Naturbücher geguckt. Ich vermisse meine Großeltern gerade unfassbar. 😕❤
Weil es mit viel Liebe gemacht wurde
Und :D Können wir alle diese Generation hatte es schwer und die waren die ersten die sich freuten als endlich Küchengeräte zur Unterstützung auf den Markt kamen ...
Steckte viel Liebe drin und Dankbarkeit 🙏🏻
Hatte leider keine Oma die für mich gekocht hat aber Opa und der konnte es wirklich gut 👌🏻
Thermomix ist ja auch was für Leute die behaupten kochen zu können, es aber nicht können! Mikrowelle ist so unnötig wie ein Kropf! Wer das ganze dann noch garniert damit, keine Zeit zu haben, der vergisst scheinbar wieviel unnötigen Scheiß man am Tage macht, wo man in der Zeit schon locker hätte entsprechend vorbereiten können! Ich gehe auch Vollzeit arbeiten, mache bis zu 50Std die Woche und habe weder einen Thermomix noch eine Mikrowelle und trotzdem koche ich ganz normal. Vielleicht auch weil es mir meine Oma und Mutter gezeigt haben, wie man das mit vernünftigen Zeitmanagement hinbekommt?!! 😁
Dafür stand Oma aber auch 10 std in der Küche.....😁
Wer glaubt, Thermomix und Mikrowelle bereichern den Speisenplan irrt. Aber gut gekochtes Essen in großen töppen kochen und einfrieren zu können erleichtert den Alltag. Der Thermomix ist höchstens etwas Singles oder für die Assistenz beim Zwiebeln schneiden oder so, da er nur kleine Mengen kochen kann. Für den Geschmack ist aber eben das Handgelenk und dir Zunge des Köche zuständig.
Das sagen auch nur die die keinen TM haben 🤣....
Sorry, musste da eine kleine Änderung vornehmen
Meine Oma hat mir dazu sogar das schreiben beigebracht. 😅👌🏻
Meins schmeckt mit und ohne gut😉😜 jeder wie er mag. Jeder nutzt was in einer Zeit zur Verfügung steht oder eben auch nicht 😉
Außerdem sagt ja keiner, dass es mit Thermomix oder Mikrowelle besser schmeckt....es nimmt einem aber Arbeit ab😉 Im übrigen hatte meine Oma ne Mikrowelle und fand die super. Kochen konnte sie trotzdem
Es gab auch keine Geschirrspüler und Waschmaschinen und alles wurde sauber... Auch Handys gab es keine und trotzdem konnte man sich z. B Treffen ausmachen.... Trotzdem besitz jeder mindestens eines dieser Teile. Hab auch einen Thermomix und kann trotzdem kochen. Wie alles andere ist es eine Hilfe. Was immer alle so rummeckern müssen 🤦‍♀️😂
Ich Koch noch heute alle Rezepte die mir Oma gelernt hat
Ja genau!!! weil KEIN Thermomix und vorallem KEINE Mikrowelle! Wer sich Essen in der Mikrowelle zubereitet, der ist für mich sowieso nicht normal
Omas Essen schmeckte besser!!!!!!!!!
Meine Oma hat mir das gelernt. Fastfood ist die heitige Generation.
Ich find den thermomix cool .
Doch, das Essen meiner Mutter ist definitiv besser. Und meine Freundin kocht zwar vegetarisch, also anders, aber auch sehr lecker.
meine uroma war und ist immer meine heldin gewesen und wird auch immer so sein 🥰
Ich habe den TM5 und habe viele Rezepte von meiner Oma bekommen und es geht beides. ☺ Aber ich würde meinen TM5 sofort abgeben wenn ich dafür meine Oma wieder hätte. An ihre Torten komm ich nicht dran.
Stimmt beide Omas haben ur gut gekocht 😍💝
Ich kenne viele die Geräte für Tausende in der Küche haben und das Essen schmeckt nicht. Woran es wohl liegt:-)
Heute kocht man auch nicht mehr mit so viel Butter und Sahne 😂
Meistens kann Oma auch nur die immer gleichen 10-12 Gerichte zubereiten.
am besten waren ihre Pfannkuchen 😍
Die hatten auch zeit zum kochen, Haushalt War ihre wertvolle Arbeit
...die konnte ja auch kochen.
Josefine Porfert weil man mit dem Thermomix auch nur ungesundes Fastfood kochen kann. 😂