Vor meinem Studium hab ich eine Lehre gemacht, und es gab in der Lehre Leute die intelligenter waren als so manche Studenten, aber natürlich auch umgekehrt. Im großen und ganzen muss ich aber trotzdem zugeben, dass es auf der Uni ziemlich viele Dummköpfe gibt.
Das Problem auf dieser Welt ist doch, dass Bildung ständig mit Intelligenz gleichgesetzt wird, was aber vollkommener Schwachsinn ist. :-)
Studenten nicht faul? Ahhhjaaa...
Ich war schon arbeiten, mein Lieber. Aber okay, wenn dein Kind später keine Lehrer oder Ärzte oder so braucht und alle arbeiten sollen, dann bitte.
Natürlich gibt es blöde Studenten, aber mindestens genauso viele dumme Menschen, die arbeiten. Der Unterschied beim Studenten ist, dass er einfach vermutlich nicht so faul war, wie manche anderen und somit studieren konnte. Und klar gibt es dumme Studenten, aber demenstprechend werden dann auch die Noten sein und es hängt ja auch stark vom Studiengang ab. Bei Jura zB lernt man vieles auswendig, bei Medizin zwar auch, aber die müssen es auch verstehen, Sprachen müssen deren Grammatik etc auch nicht nur auswendig lernen, sondern anwenden können und als Psychologiestudent wird man auch nicht nur auswendig lernen. Aber selbst auswendig lernen setzt zumindest insofern Intelligenz voraus, als dass man eine Methode finden muss, motiviert bleiben und zumindest ein Stück weit die Thematik verstehen muss, denn wenn man nach 5 Monaten 6 Klausuren schreibt, wöchentliche Tests +Hausarbeiten schreibt, dann muss man was verstanden haben, denn nur auswendig lernen funktioniert nicht. Ich weiß ja nicht, was du studierst, aber wenn du da nur auswendig lernst und nichts verstehen musst, tja, dann ist das halt so...
Probiert mal Organische Chemie zu bestehen bei einer Durchfallquote von 93% 👌😂😂😂 dann sehen wir ob es immernoch heißt Studium sei stupides auswendig lernen
Ausserdem: Es muss auch " Unstudierte " geben, wer soll mir die Haare schneiden, das Auto reperieren, ein Haus bauen usw. da gibt es ganz vieles. Oder braucht man jetzt dafür auch schon Abitur :D
Sieht man sich deine RS an Veronika, hat man schon einen Beweis dafür, dass tatsächlich nicht alle Studenten so super intelligent sind 😋
So sehe, ich das auch 😊keiner ist zu blöd dafür 😊
Nena Harwardt: dein beispiel trifft den nagel auf den kopf!!! Ärzte!!! Ich bin im preklinischen bereich tätig, da gibt es so eine floskel: "brauchst a schwester oder reicht ein arzt?!" Wenn man sich einmal ansieht, was ein mediziener wissen muß, bemerkt man sehr schnell, daß es sich hier nicht um eine ansammlung von genies handelt, sondern es schlichtweg unmöglich ist, diese materie sinn- und zusammenhangerfassend in all ihren facetten zu begreifen. Desshalb die fachrichtungen. Gut... Nur sind wir da schon wieder in dem bereich, wo ich genau seine spezifikation ansprechen muß, oder von vornherein am falschen platz bin, um nicht das wort "fachidiot" zu bedienen. Dies alles ist zwar kein wiederspruch zur intelligenz, zeigt aber ganz deutlich, daß sie selbst in diesen komplexen themenbereichen nicht wirklich von nöten ist. Daß ich ob meiner tätigkeit einige ärzte kenne, die in ihrem fach hervorragend, aber im gemeinen leben dumm wie 20 meter feldweg sind, ist irrelevant, da ich mindestens so viele friseusen oder instalateure mit dem selben iq kenne, bzw es mit sicherheit gebügend sanis gibt, die klüger oder inteligenter sind als ich und vize versa... Was ich damit sagen will ist: ein akademiker hat mit sicherheit von haus aus mehr (fach)bildung, aber ob klug oder nicht zeigt sich erst durch sein handeln, denk ich. Ob das erlernte auch begriffen und umsetzbar geworden ist...
Also bei Jura kommt man mit auswendig lernen nicht weit dafür ist da zuviel Stoff und man muss Fälle lösen können, dazu ist es wichtig den Stoff zu verstehen und mit fehlender Intelligenz schafft keiner das Abi, außer die Schule hatte kein Niveau!
Jester Christian alles klar, Lehrer ohne theoretisches Wissen- super Idee!
In der schule nicht so faul, wenn du richtig gelesen hättest, sonst hätte er ja auch studieren können.... Es sei denn, er wollte eine Ausbildung machen, dann ist es natürlich legitim. Ich bin Student und ich lerne jeden Tag und habe fast nie Wochenende. Man kann ja wohl kaum alle Stundenten oder alle Auszubildenden gleich abstempeln...
Ich weiß zwar nicht, was sie studiert, aber nehmen wir doch an sie studiere Jura oder Medizin. Klar, da muss sie definitiv nicht für lernen und es reicht ihr, sich in eine Praxis zu setzen. Es isr Schwachsinn so etwas zu verallgemeinern. Es gibt Berufe in denen die Theorie sehr wichtig ist und es gibt Berufe, in der Praxis, z.b. durch eine Ausbildung, wichtiger ist. Jetzt zu sagen, es sei "sinnloser Quatsch", den sie auswendig lernt, zeugt nur davon, dass du wohl keinen Beruf erlernt hast, in dem die Theorie so wichtig ist. Das heißt aber nicht, dass es bei ihr ebenso ist.
Naja Jester als du den Führerschein gemacht hast, haben die dich erst ans Steuer gelassen, dass du ein paar Runden drehst und wenn du wieder zurück warst, erklärt man dir, was du nicht darfst und welche Sachen zu beachten sind 😋
Das du lernst erklärt doch alles oder? Hör ma auf sinnlosen Quatsch auswendig zu lernen, und geh mal arbeiten und lerne mal bissl in der Praxis, dass Theorie nie funktioniert ;)
Jester Christian hast du studiert? Ansonsten kannst du das ja wohl kaum beurteilen...
Vicky Madita Bei welchem Beruf gibt es denn keinen Theorieteil? Ich glaube, er ist sich dessen einfach nicht bewusst ....
@Emrah, und in welcher Welt hat RS etwas mit intelligenz zu tun? ;)
Meine rede!!! Und die schule bereitet einen perfekt drauf vor: wie irre für die sa strebern, aber hast du verstanden worum es da geht, oder merkst es dir gar:D:D:D Uninteressant...
Kenne einen im Bekanntenkreis, der ist hoch intelligent, aber man darf ihm keinen Schraubenzieher oder Bohrer in die Hand geben..............leider
Ich bin Theoretisch total die Null, dafür im Praktischen Bereich gut. Theorie war schon immer ein Thema bei mir, wo mein Kopf immer nur so machte" 😵😭" . Ich habe es gehasst wie die Pest, meinen Lehrer immer stundenlang zuhören zu müssen.
Aber es stimmt natürlich, dass vielen Studiengängen die Praxis fehlt, so dass die Studenten das Wissen nicht anwenden können @Jester Christian
Sieglinde Brumm darum geht es doch hier gar nicht. Der springende Punkt ist ja, dass man sowohl Theoretiker als auch Praktiker braucht. Also Auszubildende und Studenten...
Sieglinde Brumm in ein paar Jahren wird es so kommen befürchte ich
Don Clemenzo Herrlich! den Spruch kannte ich noch nicht,aber ich kann ihn nach 35 Jahren Krankenpflege nr bstätigen!Aber wir wollen mal nicht alle über einen Kamm scheren:Auf einer Weiterbildung zu Situation von Diabetikern im KH sagte uns neulich ein Professor:"Liebes Pflegepersonal-lasst nicht die Ärzte an die Zucker ran-das wird nur Gülle!"
Haha Ja ich studiere Biochemie, das hat man zum Glück SEHR viel Praxis, damit hat man es nicht ganz so schwer nachm Studium
Anna ein Thema der Ausnahmen ;) das lass ich als n hartes Studium durchgehen! Einige werden sich dennoch umgucken wenn sie von der Uni kommen ;)
Ging mir ganz genauso! Sprichst mir aus dem 💓 Es ist aber auch n unterschied, ob du davor schon ne lehre gemacht hast...
Richtig Veronika Fellmann :) wenigstens eine...
Wie sich jetzt alle darüber aufregen. :D Der Spruch ist so gemeint: Intelligenz definiert sich nicht dadurch, wie gut jemand in der Schule ist, ob jemand studiert hat oder 30 Doktortitel gemacht hat. Wenn ein Mensch mit 30 Doktortiteln z.B. durch die Gegend läuft und rassistische Sprüche klopft oder kleine Enten rückwärts in den Teich schubst, dann ist er dumm. Ganz einfach. Sehr viele Informationen aufnehmen, abspeichern und später wieder abrufen zu können macht einen nicht automatisch intelligent. Und jemanden dumm zu finden ist wie jemanden hässlich zu finden, es ist subjektiv und jeder sieht das anders.
Oder ich drücke es mal so aus: Intelligenz ist nicht "Ich kann 1+1 rechnen", Intelligenz ist, zu hinterfragen, darüber nachzudenken, warum denn 1+1 überhaupt 2 sind. Intelligenz ist, zu erkennen das dies und jenes anderen wehtut, das ich dieses und jenes nicht machen sollte, weil es diese und jene Konsequenzen hat. Intelligenz ist, sich nicht von der Masse manipulieren und mitreißen zu lassen sondern das zu machen, was man selber für richtig hält. Muss ich weitermachen oder ist soweit klar was ich meine?
Wie ich schon sagte, Intelligenz hängt nicht von deinen schulischen Leistungen ab. Ein Förderschüler kann um einiges intelligenter sein als ein Abiturient. Nur weil er die Fähigkeit nicht hat, viele Informationen aufnehmen und verarbeiten zu können, ist er nicht dumm. Ganz einfach. Verstehe nicht, was daran so schwer zu verstehen ist. :D
Ich habe es nicht verglichen, sondern gesagt, dass beides subjektiv ist. Ich kann jemanden dumm finden, während jemand anderer diesen jemand intelligent findet. Was dumm und was intelligent ist sieht doch jeder anders. Mit dem Aussehen dasselbe Spiel in grün.
Und Dummheit ist nicht mit Hässlichkeit zu vergleichen. Dummheit kann man messen, Schönheit liegt im Auge des Betrachters.
Wer 1+1 nicht richtig rechnet, kann also subjektiv als intelligent gelten bzw. nicht als dumm :D :D soso
Wie soll man "Dummheit" messen? Dafür muss man erst mal definieren was als "dumm" angesehen wird. Wenn man es wie Luc macht & sagt, "wer 1+1 nicht lösen kann, ist dumm", dann kannste auch sagen "wer keine blauen Augen hat, ist hässlich". Von daher ist das wohl Definitionssache. "1+1" sollte man lösen können, ABER was ist wenn du das nicht gelernt hast (denkt mal bisschen über den Tellerrand, Kinder, die nicht in den Genuss einer Schule kommen etc.).
Jeder sollte einfach noch mal diesen Beitrag in Ruhe lesen.Da.steht doch:"Ich dachte immer,Menschen die studieren,KÖNNEN nicht dumm sein.Ich lache immer noch." Da steht nicht,dass sie dumm seien.Es.schließt auch nicht aus,dass.studierte Menschen tatsächlich klug.sind und es schließt auch nicht.aus,dass einige trotz Studiums dumm wie drei Meter Feldweg sein können. Der Satz ist indirekt konjunktiv formuliert . Also Aufregung sacken lassen und ein Käffchen trinken.
Dummheit kann man messen:D:D:D
Bravo.... Blondine so is des 😊
Sehr schön gesagt 👏🏽
Wo habe ich denn gesagt, wer 1+1 nicht lösen kann, ist dumm :D War lediglich eine Frage, als solche durch ein Satzzeichen gekennzeichnet und wer das misinterpretiert, hat den Tellerrand wohl noch nie gesehen ;)
Wer andere Menschen als "dumm" betitelt und sie auslacht, zeigt doch eigentlich nur wie dumm er selber ist, oder nicht?! ;)
Kommt ganz auf den Konsenz an :D
Intolerant sind Sie
Ich habe einige gebildete Menschen in meinem Bekanntenkreis und dumm sind diese bestimmt nicht ich bin gern mit ihnen zusammen man kann sich wunderbar mit ihnen unterhalten und sie haben oftmals ein besseres Benehmen als weniger gebildete Menschen das sehen ich auch an ihren Kindern die vorbildlich erzogen sind
nun hat ja *gebildet sein* nicht zwangsweise etwas mit *studiert haben* zu tun
Punkte setzen erleichtert das Lesen! Nur so als Tipp!
Nicht ein einziger Punkt in dem Satz. Können deine gebildeten Freunde wenigstens Interpunktion?
Immer dieses Vorurteil xD als ob wenige gebildete Menschen nicht wissen wie man Kinder erzieht.
Alles gut und schön nur die Studierten wissen später nicht mehr wo Sie herkommen und behandeln Menschen die leider nicht so Lern fit sind wie Vieh und Sklaven von oben herab. Das Gute und die Hoffnung dabei, steckt in den Kids. Auch wenn es nur wenige % sind diese Kinder merken das dass verhalten der Eltern gegenüber anderen Mitmenschen die nicht so einen Bildungskreis haben auch Menschen sind mit denen man reden kann. Auch wenn Diese nicht so gebildet sind, kann man mit diesen reden. Klar es gibt auch Affen die dieses nicht Checken und die ihre Nicht Bildung auch 🐒🐒 zeigen. Nur in der Heutigen Zeit ist es fast wie früher Reiche und arme und die armen sind nix wert. Das find ich sehr schade. Nur ich seh da kein Unterschied drin ob reich ob arm ob gebildet oder nicht gebildet für mich sind es Menschen wie jeder andere auch und jeder wird gleich behandelt egal ob gebildet oder nicht gebildet ob reich oder arm.
Mir sind Menschen mit dem ❤️ am rechten Fleck am Liebsten, ganz gleich wie ihr Weg war!
Respekt und Benehmen liegt an der Erziehung der Eltern und nicht an die Intelligenz- naja aber ich will auch nicht mein Senf dazu geben denn ich habe nur einen Hauptschulabschluss und ich kann mich sicherlich nicht so gut ausdrücken oder wie man sagt Artikulieren!
Und deswegen darf man Rechtschreibung und Grammatik vergewaltigen?
Da stimme ich Christian voll und ganz zu. Der Arbeitsalltag sieht nun mal anders aus. Ich und all meine Kollegen können bestätigen, dass es kein Verhältnis zwischen Akademikern und Mitarbeitern gibt, aufgrund der Arroganz und der Überheblichkeit, die viele Akademiker zutage legen. Ich kann dir Namen von Menschen nennen, die den Titel Prof Dr tragen, Wörter unter der Gürtellinie verwenden, einen ernormen Druck ausüben, den Personalmangel völlig gewollt verursachen. Es geht noch schlimmer aber um es kurz zu fassen: unser Arbeitsalltag, die Zustände...die stammen nicht von einem Menschen mit Intelligenz. Da passen korrupt und gierig besser.
Natürlich haben auch schon Dumme studiert. Das heißt aber nicht, dass alle Nicht-Akademiker schlau sind. Wie heißt es so schön: Deppate gibts überall. Ich verstehe den Angriff auf Denise nicht. Sie hat lediglich ihre Erfahrungen geteilt und von einem "oftmals" besserem Benehmen geschrieben - nicht, dass das auf alle zutrifft.
Bin für keine sozialen schranken ganz einfach Mensch ist Mensch 😍👏
Melissa Na,an deinem Beispiel lässt sich gut zeigen,dass es DIE Intelligenz an sich,so nicht gibt Es gibt verschiedene Erscheinungsformen von Intelligenz,wie mathematische,künstlerische ,organisatorische und auch soziale Intelligenz. In deinem Beispiel besitzt die Person einerseits mehr oder weniger ausgeprägtes Fachwissen ,besitzt jedoch nur ein geringes Mass an sozialer Intelligenz ,weswegen der Umgang mit anderen Menschen eher unterentwickelt scheint. Wir verwechseln zu oft Fachwissen mit Intelligenz.
Melissa Na es tut mir leid fuer Sie, das Ihre Erfahrungen so schlecht sind. Es ist selbstverständlich nicht in Ordnung andere Menschen zu Beleidigen und Auszubeuten. Ihre Vorgesetzten scheinen einen äußerst schlechten Charakter zu haben, leider gibt es auch solche Menschen.
Oh ich bitte um Verzeihung! Sollte Komma, ein Punkt oder irgendetwas fehlerhaft gewesen sein, ich trainiere während ich maile auf meinem Crosstrainer. Also etwas wackelig beim tippen, hoffe ich muss nicht in Haft. Ironie off
Das ist Facebook und keine Prüfung kommt mal runter ..
Mein Kommentar ist stellt keine Beleidigung fuer weniger gebildete oder andere soziale Schichten dar , nur meine persönlichen Erfahrungen mit Studierten und die waren immer gut wer schlechte Erfahrungen gemacht hat, dafuer kann ich nichts.
Genau solche kenne ich auch aus Nicht-Akademikerkreisen. Die Abteilungsleiter sind und deren Verhalten unter jeder Kritik ist. Das hat nichts mit dem Bildungsgrad, sondern mit dem Charakter zu tun.
Fabienne Baule sicher liegt die Erziehung an den Eltern. Ich gebe Ihnen da recht, ich wollte damit nicht zum Ausdruck bringen das nur studierte gut erzogene Kinder haben. Wie gesagt es sind nur persönliche Erfahrungen.
Sam My wenn sie genau hinschauen es gibt Kommas und nach einem und kommt kein Punkt. :P
stimmt zum teil, denn heutzutage macht schon fast jeder matura....und wenn hotel mama/papa auch noch etwas geld haben...studierens halt...weils lustig ist...(nicht alle) aber es werden immer mehr....traurig aber wahr....
Wenn man nur studiert, weil man zu faul zum arbeiten ist, dann ist das in der tat traurig. Und da gibts nichtmal so wenige...
Also wenn du ein Studium als traurig ansiehst ist das das traurige
Nicht gerechtfertigter Lohn? Ihnen ist bewusst, wie lange ein Studium geht? Und dass man abgesehen von ein paar Studiengängen nicht gerade reich wird? Da gehen nicht gerade wenige Jahre verloren, die man nicht bezahlt bekommt. Und ich stimme mit Ihnen durchaus überein, dass nicht studierte Leute wie Bauarbeiter für harte Arbeit besser entlohnt werden sollten.
Wahre Worte!! (Bezogen auf Martins Kommentar.)
Veronika Fellmann Da muss ich dir widersprechen. Natürlich gibt es diese Menschen, aber das betrifft die wenigsten. Das kommt in den USA öfter vor, da gehen die Kinder den Reichen auf Elite Unis. Die wenigsten in diesen Land haben so reiche Eltern, dass sie es sich leisten können niemals arbeiten zu müssen. Und auch im Studium kannst du dich nicht faul vor der Arbeit drücken, außer du willst wirklich bestehen (die Reichen müssen nicht bestehen, die können einfach wiederholen und haben die Ruhe weg)
Das kommt drauf an wo du arbeitest liebe Eveline.
Die schlimmsten Chefs die man vorgesetzt bekommt, sind die reinen Theoretiker!! Diese Erfahrung hab ich gemacht........
Haha vor der arbeit drücken. Ich hät lieber ne ausbildung gemacht. Würd meine 8h am tag arbeiten und sogar geld dafür kriegen 😂. Vorlesungen sind meist länger und dann muss man noch lernen für sagenhafte null cent
die magisterschwemme zeigt diesen trend eindeutig....oder warum muss dann ein studierter magister, seiner ausbildung um einen nicht gerechtfertigten lohn arbeiten....bzw. seht mal in ams kurse...wieviele dort erst mit 18 - 22 eine lehre beginnen müssen.....
Also wenn man das so als Student durchliest, was manche Menschen von sich geben, muss ich echt fast weinen. Hört auf alle in einen Topf zu werfen. Mir kann keiner erzählen das ein Arzt dumm ist oder ein Rechtsanwalt. Jeder Mensch kann selbst entscheiden, ob er studiert oder nicht. Und die Aussage, mehr Theorie und keine Praxis, könnt ihr auch ganz schnell in den Müll werfen. Wir sagen auch nicht, Leute die nicht studiern sind faul und dumm. So einen scheiß Beitrag hab ich ja noch nie gesehen.
Hast es selbst studiert? Wie kann man so beschissene Aussagen tätigen? Nur weil dei Bekannte kan Job hat. Applaus ! Aber deswegn sind net alle Studenten dumm 😅 Ich kenn viele die verdienen im Monat mehr wie du im ganzn Jahr, also sei einfach leise !
Michaela Za Geld ist nicht alles !
Da sage ich nur eines - lachhaft . Studenten erreichen nach ihrem Studium fast nie etwas Bsp : eine Bekannte hat Veterinämedizin studiert ist komplett sozial inkompetent und arbeitet jetzt bei Tassimo. Herzlichen Glückwunsch. Und Praxiserfahrung? Glaube ich kaum bei dem was ich bei manchen Ärzten erlebt habe.
Richtig, Praxiserfahrung wird ebenfalls im Laufe des Studiums erworben (hängt evtl. auch vom Studiengang ab) und viele arbeiten nebenbei während des gesamten Studiums (und dies sind mittlerweile keine Ausnahmen).
Getroffene Hunde bellen😀
Manfred Griesbacher dann korrigiere doch bitte Rosi Scholz, die hat mit "verarmte Akademiker" angefangen xD Und Rosi, wer Müll studiert ohne sich Gedanken zu machen, ob er in den Bereich später einen job bekommt, hat als Normalo eine dumme Entscheidung. Akademiker wurde er erst danach -> der Normalo ist der dumme teil ;D
Und noch etwas : es gibt genug verarmte Akademiker , wer sein Wissen nicht einzusetzen weiß ist in meinen Augen dumm - da können manche bis 30 studieren , klug werden sie nicht :)
Stimmt. In der heutigen Gesellschaft schafft man es auch ohne Geld 😅 👍
Ich kenne Akademiker die dumm sind und ich kenne nicht Akademiker die dumm sind. Aber ich kenne auch Leute die viel studiert haben und sozial einfach so dumm sind, dass du dich fragst was in der Schule und in der Uni falsch läuft und die Antwort ist ganz einfach. Man erzieht die Leute zu Fachidioten die nur zum Arbeiten da sind. Also dumm und nichts anderes
*als
Lustig ... Wenn Abi und studieren so leicht ist und alle dumm sind die das machen, warum haben dann die ca. 70% die das hier in den Kommentaren behaupten kein Abi und haben nicht studiert :D.. Neid?
Scheint daran zu liegen, dass auf viele Hochschulabsolventen das Vorurteil des "besseren Menschen" zutrifft. Und wenn man fast nur diesem Typ Mensch begegnet, der dann auch noch jedes Klischee bedient, wird halt der Erwartung der Gesellschaft entsprochen und direkt verallgemeinert. Das hat nichts mit Neid zu tun. Sollte man evtl mal in Betracht ziehen. Und der Meistertitel zB ist 1. weitaus älter als der Dr. und 2. gibt er einem die Quali für ein fachbezogenes Studium. Das wiederum dürfte die ca. 70% auf 50 schmälern
Andre Schuengel ich finde du hast absolut recht ! Und ich finde es auch äußert bemerkenswert was viele Leute leisten, so wie du auch ! Mein Kommentar hat sich an die Leute gewendet die hier sowas sagen wie : alle Studenten haben nichts auf dem Kasten und werden sowieso nicht gebraucht - das ist wahrer nonsense. Gegenüber Personen die meinen Berufsweg akzeptieren bringe ich ebenso Respekt gegenüber und finde es auch wirklich bemerkenswert was viel leisten. Aber dieses pauschalisierungs und Vorurteils Getue finde ich einfach nur unter aller sau, und das musste einfach mal raus.
Warum weinen jetzt alle Studierenden rum wegen einem Bild das auch mehr als Witz gedacht war? Ich selbst bin LKW Fahrer was glaubst du oder ihr mit was für vorurteilen oder gar Verachtung und hass zu kämpfen habe? Leute die einen auf gefährliche Weise die vorfahrt nehmen und wenn es zum knall kommt"ja guck mal der dumme lkw fahrer...." und anstrengend ist mein Job auch, auf eine andere art und weise wie studieren aber bestimmt nicht leichter.. Respekt ist das zauber Wort ..Respekt vor der leistung des anderen ob Akademiker, Maurer , Lkw Fahrer oder dem 1 Euro jobber der kippen stummel im Park aufliest.
Piet Harley schön dass du sachlich und kaum beleidigend bist, soviel zur Intelligenz von "nicht Studierenden"... Abgesehen davon studiere ich nicht ;) Zu Neid sage ich nur : eine Ausbildung kann jeder machen, aufs Gymnasium bzw das Abitur schafft nicht jeder... Komisch woher das kommt ... Wenn man es sich als Studierender so einfach macht wieso studierst du nicht bzw bist Akademiker :D😂😂
Einfach nur Neid! 😂
Achja eveline ein unnötig feindseliger Kommentar.
Bin schon ganz grün vor lauter Neid! Wie kann man nur so dumm sein und - nur- arbeiten gehen...........
Einfach blöd anzunehmen man Neider euch eure teure Ausbildung die mit Steuergelder finanziert wird und sich dann über den Arbeitenden teil der Bevölkerung zu stellen .So eine Erklärung und dann Studiert das sagt doch alles.
Ein Mensch kann noch so viel studiert haben und die emotionale Intelligenz eines Pavians haben. Oft genug erlebt ...
>> Habe nun, ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie durchaus studiert, mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor. Heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum - und sehe, daß wir nichts wissen können!<<
Eben. Was nutzt das reine Wissen, wenn ich unfähig bin es sinnvoll - auch im Zwischenmenschlichen - anzuwenden..:D Richtig...NICHTS
Faust zitieren kann ich auch :)
Ein Studium wird heutzutage als "Entschuldigung" genommen, einen theoretisch gebildeten Fachidioten als Führungskraft einzusetzen. Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Ausnahme. 😉
Da spricht der Neid. Zeigt mir eine "dumme" Person, die es geschafft hat ihr Abitur erfolgreich abzuschließen. Natürlich sind viele Bestandteile, die man im Unterricht bearbeitet, keinesfalls wichtig für das spätere Leben (je nach Studiengang), trotzdem braucht man eine gewisse Intelligenz um das zu schaffen. Das soll allerdings nicht heißen, dass Leute mit einem schlechteren Abschluss "dumm" sind. Sehr, sehr viele waren zu Schulzeiten einfach nur faul. Egal ob Gymnasium, Real - oder Hauptschule. Intelligente Menschen findet man in allen drei Schulformen. Es unterscheidet sich letztendlich darin, was man mit seiner Intelligenz macht/wie man sie einsetzt und ob jemand diszipliniert genug ist zu lernen.
An die die das jaaaa Sooo lustig finden!!!!!Wenn ihr krank seid,zu wem geht ihr?Wenn ihr eine OP benötigt,zu wem geht ihr?Wenn ihr ein Haus bauen wollt,zu wem geht ihr?Wenn ihr eure Kinder zur Schule schickt,zu wem schickt ihr sie?Habt mehr Respekt vor Studenten!!!!Schließlich hocken die sich auf den Arsch und lernen Nächte durch.Das wir abundzu Party machen-ja.Ihr könnt jedes Weekend Party machen-wir nicht.Was wäre wenn wir über euch denken wurden,hr habt nicht studiert weil einfach nur faul seid.Tuen wir nicht.Wir Respektieren euch für das was ihr seid und macht.
Zubwem gehst du wenn dein auto repariert weden soll? Zu wem gehst du wenn dein abfluss verstopft ist. Wer ist es der letzenendes dein haus baut :D Eine firma lebt von arbeitern und nicht nicht nur von sesselfurzern
Naja also das finde ich schon sehr plakativ... Beide Parteien sind wichtig. Der Arzt braucht die Schwester genauso wie der Bauleiter seine Maurer etc
Paul Hewelt ja wenigstens habe ich Geist in meinen Antworten - im Gegensatz zu ihnen. Wenn sie schon aufführen wie toll akademische Berufe doch ausgeführt werden , dann beziehen sie sich auch auf den Ärztefusch , Lehrer die weder Autorität noch Durchsetzungsvermögen besitzen und auf den Rest der ach so tollen Akademiker. Die meisten sind weltfremd , studieren bis 30 und haben immernoch nichts erreicht also bevor sie lachen bedenken sie meine Worte. Denn Geist fehlt Ihnen an dieser Stelle um den tieferen Sinn meiner Aussage gescheit zu interpretieren :)
Rosi Scholz was ist mit Fusch am Bau durch Arbeiter und den ganzen Mist den man genau so auf die Handwerker und Bürokräfte sowie Verkäufer etc. anwenden kann. So wie ich das sehe, haben sie nicht verstanden um was es geht: Der Architekt braucht den Bauarbeiter und der Bauarbeiter den Architekten. Wenn sie davon schreiben mit dem Geiste zu antworten dann rate ich ihnen vielleicht besser beide Seiten zu beleuchten... denn das macht eine geistreiche Antwort aus.
Rosi Scholz Sehr Geistreich - hahahahah.
Getroffene Hunde bellen :)
Marcel Manasse lies noch einaml was ich geschrieben habe-bis zum ende!!!!!!Wer lesen kann ist im Vorteil ;-)
Ich kann hier jede Seite beleuchten aber wenn der Bäcker mal versalzene Brötchen backt hängt nicht das Leben vom Kunden ab. Geistreiche Antworten setzen Weitsicht voraus aber ich glaube mit Grundwissen kann man schon ein einfaches Haus bauen aber ohne Kentnisse über die Arbeit sehe der Architekt alt aus . Meine Meinung die nebenbei objektiv ist .
Lächerlich
Wenn die zahl der studenten höher ist als die der azubis, kann das abitur ja wohl nicht so schwer sein. Dem handwerk/der industrie sollte die selbe anerkennung gebühren. Eine ausbildung ist nämlich auch nicht gerade leicht. Außerdem bin ich mal gespannt wann die leute merken das eine firma nicht nur aus theoretikern bestehen kann.
Kann dich beruhigen... das Abi ist schwer genug! Warum ist es so schwer zu akzeptieren, dass sowohl Theoretiker als auch "Praktiker" gebraucht werden... sie profitieren beide von der Arbeit des anderen.
Dann wenn der Dr sein Dach selbst decken muss ;)
Es sagt ja keiner das nur Praktiker gebraucht werden. Wenn die zahl der theoretiker aber überwiegt, stimmt was nicht. Gerade heute machen Leute abi und studieren, die aber besser "nur" eine ausbildung hätten machen sollen. Es wird aber leider eingebleut das man ohne abi und studium ja nichts gescheites mehr werden kann. Kenne genug die abi und Studium gerade so geschafft haben. Wie will so jemand später erfolgreich sein
Das war in der Schulzeit. Seitdem ich arbeite, bin ich täglich über das Verhalten mancher Akademiker erstaunt: vor allem ihr furchtbarer Umgang mit Mitarbeitern. Der einzige Unterschied ist, dass sie theoretisch mehr wissen, aber wir alle wissen, dass Theorie und Praxis in der Realität nicht viel miteinander zu tun haben. Werte und Normen zu vertreten lernt man im Studium nicht. Die Kommunikationskultur zwischen Akademikern oder gegenüber ihren Mitarbeitern besteht oft aus Wörtern unter der Gürtellinie, Arroganz und Überheblichkeit wird an den Tag gelegt, und der Arbeitsalltag? So viel Personalmangel wie möglich, Hauptsache für die Technik werden Millionen investiert. Mit Intelligenz hat der Alltag nichts mehr zu tun.
Habe gerade mit einem studierten Architekten zu tun (beruflich). Was für ein Vollpfosten...
Die Leute an der Uni sind ätzend :D Diese denken, dass sie ganz besonders, toll und die Elite von Morgen sind, im Vergleich zu allen Anderen. Ganz schlimm und gefährlich. Ausnahmen gibt's natürlich immer.. ;)
So viel Theorie im Kopf, aber mit den einfachsten Praktischen Dingen überfordert! 😂😂😂
Dumm nicht. Sie haben nur theoretisches Wissen, was in der Praxis eher bedingt nutzbar ist
Alles was man in Schule etc. lernt kann man auswendig lernen und ist daher für jeden der es will zu schaffen. Intelligenz hat meiner Meinung nach mit dem ganzen Verhalten eines Menschen zu tun z.B. das Paar aus Höxter welches die Frau(en) gefangen gehalten hat könnte noch so eine hohe Schulbildung haben aber wer sowas macht ist einfach dumm ein intelligenter Mensch weis das man sowas nicht tut.
In größten Psychos dieser Welt haben aber oftmals eine hohe akademische Intelligenz. Das ist nicht von der Hand zu weisen. Genie und Wahnsinn liegen nun einmal eng beieinander.
Ich habe immer gesagt dass sich Intelligenz nicht anhand der Bildung messen lässt aber solche Sprüche weisen meiner Meinung nach auf Minderwertigkeitskomplexe hin. Ein Student oder Akademiker muss nicht intelligent sein. Aber er ist gebildet. ;)
Auch ein Abi ändert an einem scheiß Charakter und menschlicher Dummheit nichts :D
Professor rechnet Differentialgleichungen (Mathematik für Elektrotechnik, 2. Semester). Nach 25 Minuten erklingt ein Zwischenruf: "Entschuldigung. Dieses d bei d/dx. Was ist denn das für eine Variable?". Seither kann mich nichts mehr schockieren.
Das stimmt sehr oft. Natürlich sind sie nicht dumm, aber zu normalen zwischenmenschlichen Beziehungen unfähug und absolut egozentrisch.
Jeder von ist/ war in seinem Leben schon mal in einer seiner Lebenssitutationen "dumm". Dummheit ist außerdem nicht gleich Unwissenheit. Man kann trotz Wissen auf Grund von Bequemlichkeit, Gefühlen, Übermut etc. trotzdem "dumm" handeln.
Was nützen einem Unmengen an Wissen, wenn die Sozialkompetenz gleich Null ist?!
Ich kenne viele gebildete Menschen aber das sind auch die arrogantesten und eingebildesten Menschen die ich kenne. sie sind nichts besseres nur wenn sie Studieren gehen!
Die dümmsten Menschen hab ich während meines Studiums kennengelernt 😂
Zu oft den gesunden Menschenverstand wegstudiert!!!!
Der Spruch ist dumm. Sonst nichts.
Dumm sind diese theoretisch nicht. Allerdings haben viele praktisch keinerlei Kenntnisse. Habe es schon sehr oft erlebt. Daher habe ich mich für eine Berufliche Perspektive entschieden, die sowohl theoretisch wie auch praktisch Kenntnisse erfordert.
Ich gehe Montag bis Freitag arbeiten. Und Samstag sitze ich dann zusätzlich in der Schule und das über mehrere Jahre. November 2017 mache ich dann meinen Abschluss. Nur die Theorie wäre nicht das, was ich möchte. Denn ich lerne so zu wenig. Praxis und Theorie sind zwei verschiedene Welten. Was in der Theorie funktionieren sollte, sieht meist in der Praxis anders aus.
Wie soll man denn auch praktische Kompetenz entwickeln, wenn man tgl von 7:30 bis 18Uhr in der Uni sitzt und irgendwelchen Profs dabei folgen muss, wie die da den ganzen Tag lang vor sich hin labern :D Ich hab Verständnis für euch Akademiker, ihr habts nicht leicht^^
Jetzt werden hier schon wieder Menschen mit Immatrikulationshintergrund diskriminiert....
Dumm sind für mich Leute, die weder Verstand noch Herz haben.
Was hat denn bitte das Aufsaugen von Wissen mit Intellekt zu tun? Nur, weil man es hat, heißt das noch lange nicht, dass man es auch SINNVOLL einsetzen kann...
Studiern muaßt an Teppn lassn, a Gscheita brauchts nit!
Intelligenz hat nichts mit Bildung zu tun..
Ich habe damals beim Fachvermittlungsdienst für Fach- und Führungskräfte gearbeitet und ich habe dadurch die Erkenntnis gewonnen: je mehr studiert; womöglich noch einen Doktortitel oder eine Professur, desto bekloppter! Natürlich kann man nicht alle Leute über einen Kamm scheren, aber bei dem Großteil der Leute stimmte es nunmal.
Ich würde nicht sagen, dass gebildete Menschen dumm sind und ich glaube, so ist es auch nicht gemeint, aber es stimmt schon, dass die Ausbildung nichts über deine Intelligenz aussagt. Ich finde z,B. meine beste Freundin intelligent und sie war nie an einer Uni und plant es auch nicht, sie treibt lieber viel Sport. Ich habe nicht den Eindruck, dass ich oder meine Medizinmitstudenten intelligenter sind als sie. Wir sind eher fleißig und lernen gerne.
Besonders wenn ich an den BER denke kommen mir immer wieder auch diese Gedanken - das sind wirklich Dumpfköpfe oder :D
das sind die leute, die denken 9 frauen können in einem monat 1 kind austragen.
Wie sagt man so schön dumm sein ist wie tot sein. Es leiden nur die anderen:)
Vor allem die soziale Intelligenz lässt zu wünschen übrig......
Vorsicht Flachwitz:Was ist bei einem Elefanten klein und bei einem Flo gros:D:D:D:D:D:D:D:DDas F....
Danke für die Vorwarnung, war sehr zutreffend
Studieren hat ja auch nix mit Intelligenz zu tun sondern ob sich's die Eltern leisten können oder nicht.
Manchmal sinds halt Fachidioten u können das net mal richtig, dann noch vom waren Leben haben se meist kein Plan
Früher dachte ich immer Politiker haben recht, ich bin eines besseren belehrt worden ;-) Lachkrampf!
Meine Bio- Lehrerin ist der beste Beweis dafür, dass man für ein Studium nicht intelligent sondern fleißig sein muss
Wie sich manche Menschen angesprochen fühlen nur weil sie studieren 😂😂😂😂😂
SOOOOOOO WAHR!!!!!
Hahahahha Wahrheit wurde gesprochen 😂😂😂
Oh ja :DDD
dumm ist nur der , der dummes tut
Früener hend d lüüt vo de ph au nanig als studente gulte^^
Bildung und Intelligenz müssen nicht zwingend gleichbedeutend sein ;)
*räusper* BWL
Früher dachte ich, wenn ich groß bin bin ich Fame ,jetzt Weine ich
Julia Katharina ich lach so darüber 😂😂😂😂😂😂😂😂😂
Bertiiiiii mit Hut😂😂😂
Carolin Alt 😮
Ich auch!!!😂😂😂🙈
Lena Wi 😂 :D
Die Definition von Dummheit ist, immer wieder das gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. "Zitat Albert Einstein" Ich sehe das so, uneinsichtigkeit und Ignoranz sind zum Beispiel dumme Charaktereigenschaften. Jeder Mensch hat stärken so wie schwächen die er in verschiedene Bahnen lenken kann. Intelligenz ist ein relativer Begriff dem wir ein Durchschnitts wert zu ordnen möchten. Aber das jeder Mensch seine eigene Definition von Dummheit hat vergessen wir dabei oft.
😂😂
Es ist doch schon seit Jahrhunderten bewiesen, dass es intelligente Menschen gibt und weniger Intelligente, charakterstarke und charakterschwache. Wieso streitet man sich noch darüber? Der Mensch ist nicht perfekt und wird es wohl auch nie sein. Es gibt natürlich personen die nur in Ihrem Fach gut sind und in allen anderen eben nicht so. Solche braucht die Welt aber auch, immerhin können Sie in Ihrem Fach die besten Ergebnisse erzielen und tragen was zum Fortschritt bei. Jeder Mensch wird gebraucht, sei es die Servicekraft oder Inhaber, Akademiker oder Bauarbeiter, alle sind wichtig. Wer nun eher unwichtig ist aufgrund von abrundtiefer charakterlicher Schlechtigkeit, da kann man sich Gedanken drüber machen.
Um mal aus Forrest Gump zu zitieren: "Dumm ist der, der Dummes tut." In diesem Fall passt das meiner Meinung nach sehr gut, dumme Menschen gibt es unter den Studierten genauso wie unter denen, die nicht studiert haben.
Das nennt man Fachidioten. Haben theoretisch viel Wissen, aber nur das was sie gelernt haben. Nur dann hört es eben auf. Die könne praktisch zwischen nix und garnix. Meist sind es auch zwischenmenschliche Ar...löscher. Da kenn ich einen Fall.. der noch dazu Kolleriker ist... extrem... solche Leute muss man nicht um sich haben.
Es geht ja nicht um alle die studieren. Aber bei manchen trifft ganau das zu.
Eine woche uni würde dir mal gut tun. Und leute wie dich möchte ich auch nicht um mich haben
Ich lache auch, über Vorurteile, Verallgemeinerungen, auch über meine eigenen.
Ja schulische und menschliche Intelligenz sind was total unterschiedliches und nicht immer gemeinsam vorhanden..... schade! !
Wenn ich mir allein den Ärztenachwuchs reinzieh - dann wird mir schlecht - Abschlüsse wohl gekauft - soviel zum Thema
Wie alle hier es runter machen wenn jemand studieren geht unglaublich wie DUMM IHR seid wer denkt ein Studium wäre leicht der soll sich mal mit linearer Algebra beschäftigen usw wie neidisch manche Menschen sind
Meein Spruch zu Akademikern, wenn sie sagen, sie hätten dieses Fach (IT, ich bin Quereinsteiger) schließlich studiert, kommt von mir nur "Und ich habs gelernt". Bei IT Praktikern nennt man Akademiker auch akademische Vollpfosten
Das sind sogar mitunter die dümmsten Menschen auf der Welt, 0(!!!) Allgemeinwissen!!!
Nur angewandtes Wissen ist macht!!! Ansonsten nützt es dur genau Nüsse
Ich arbeite auf dem BAföG-Amt - Leute, ich könnte Bücher schreiben ...
An alle leute die sich hier versammelt haben lass uns ein selfie machen 😄😃😀😊😐😉😍😁 😘😚😨😙😜😒 😝😠😳😂 📱 😆/ <)) |>
Theoretisch sollte das laut Studie gehen 🤔 wieso geht das nur in der Praxis nicht? Einfach weiter studieren 🤔😁
Kathi Li Xenia Rösler Da gibt's so einen Trainer im Königreich... 😂😂 #nichtsoplietsch
Tja Theorie und Praxis! udierte können theoretisch die Welt aus den Halter heben, Die Handwerker tun es! :P
Für die einen ist Bildung kostenlos, bei anderen ist sie umsonst..
Ich würde nur sagen, dass die die nicht studiert haben nicht unbedingt besser sind.
Ich mag keine Studenten, denn die meinen irgendwie immer sie hätten studiert.
Das stimmt und Menschen die diesen Weg wählen , sind des öfteren auch Handwerklich und im Praktischen total unbegabt!
Es kommt natürlich auch immer drauf an was man studiert! :D
Oh doch das sind die dümmsten, und rücksichtslosesten A...löcher, ever!
'Dumm' ist evtl. 'politisch' nicht korrekt!:D 😕 Sie denken halt nur anders 😂😂
diese Aussage stützt die Meinung, die da besagt: Eine gute Ausbildung ist noch lange keine gute Bildung, sprich Erziehung.
Kuck Dir doch unsere Politiker und Wirtschaftsbosse an, die haben doch alle mal irgendwann ´n bissken rumstudiert..............
Alle denken studieren wäre leicht doch nicht jeder schafft es so wie er es will
Auf eine besondere Art dumm 😂😂😂 Ich dachte ich bin der einzige Mensch auf Erden der es mitbekommen hat wie dumm schlaue Menschen eigentlich sind. 😅
Wie Forrest Gump schon sagte"Dumm ist der, der Dummes tut." Sau dämliche Diskussionsrunde hier. 😂 Live and let live.
Wissen und Erfahrung und Umgang mit Menschen das studieren, na ja.
Yes,lots of them over here as well.
Ich sage es gibt keine dumme Menschen, nur diejenigen die ihre Intelligenz nicht nutzen !
Bei dem meisten hier Frage ich mich, könnte es die Wahrheit sein oder ist es doch eher ein klassisches Beispiel für den Dunning Kruger Effekt ;)
ConCrafter.... Wer mir erzählt dass er schlau ist... Mein lachflash als ich erfahren hab, dass er studiert.... Allles kllaar
Bei "Studieren" denke ich dabei nicht nur an die Uni.
Ich dachte immer Menschen die studiern sind arbeitsscheu...😉😁😃
Ja wissen und wissen ist nicht das gleiche ;)
Dumm zu sein kann doch auch ganz nett sein, denke ich :-)
Vielen fehlt Bildung, vor allem die Herzensbildung.
Caroline Arnold - "wo ist denn Thüringen "
Und vorallem glauben die alles was in irgendwelchen Foren steht.
Mir gefällt es das sich jetzt die schlauen aufregen , weil sie den Spruch nicht verstehen 😂
Ich nenne so Menschen Fachidioten!
So schaut es leider aus 😣
Mein Opa sagte je gelehrter des do vermehrter?
Ja,es gibt granduierte,diplomierte,Vollpfosten :-)
Würde eher sagen, ihnen fehlt der Hausverstand......
Tja ...Intelligenz hat halt nichts mit Bildung zu tun ....
Zum auswendig lernen muss man nicht unbedingt klug sein 😁
Hat nichts mit sozialer Intelligenz zu tun bzw. emotionaler...
Studieren zu können setzt schon eine gewisse Intiligenz voraus .
Cynthia 👸🏼 hahahahah 💁🏼🙅🏼 ...
die haben ihr Studiengebiet im Kopf,für mehr ist kein Platz
Meike Reber🙈😂
Der ist gut
Dummheit hat keine Grenzen.
Ist so, rede da aus Erfahrung meiner Famlie.👍
Ich auch!!
😂😂😂👍🏻👍🏻👍🏻
Hahaa :) immer ;)
Valentin Waldmann😂😂😂
Zum Glück ist Dummheit ansteckend
Die sind doch sowas von Realitätsfremd.
Wissen ist wichtig, sich verkaufen können noch wichtiger 😉
Mama sagt, dumm is der der dummes tut.
moneyboy ^^
Sei ein Macher und kein Denker ;)
100 mal gefällt mir
Rebecka Neubauer 😚❤️😁
das stimmt
Wie wahr
Alina Schneidäreit
Hahahha
So wahr!!
Der ist echt gut .....
"Bachelor" of Arts😂
Da fallen mir direkt 2 ein😂😂😂🙈
Da hast du aber lange rüber nachdenken müssen
Zwar nicht studiert, aber Abitur! 😂😂😂👍
Leider wahr.
Alessa Bergtold
Julian Walz 😉😂
auch wenn ich abitur hätte, hätt ich morgen noch hunger
*Beispiel
Wenn ich mache Lehrer sehe...
Lachen hat doch nichts mit dumm zu tun ^^^
Pia 😂 da kennen wir doch zu genügend 😂😂😂
Kommt ja auch aufs Studium an ;-)
Ich sage immer dumm studiert😂😂😂😂
Einfach Dual studieren 😂
nein eben dümmelich auch okay
Passt wie aufs auge
😂😂😂😂von wegen
Habe ich auch früher!
Hahaha :D
Nur gut, dass ich über mich selbst lachen kann 😊😊😊
Ha ha ha, made my day! :D
Willst du mir damit etwas sagen Tamara?!😂
dacht ich auch. aber meine 22j tochter gehoert auch dazu
Ich lache auch
Ohja 😂😭
Pati Rybka ist ehrlich so 😂
!!!!!! Man kennt das und sie halt.
Manche sind doof wie 10 Meter feldweg
Made my Day ♡♡♡
Das ist wirklich zum totlachen 😆✌🏻️
Kapier ich net...lol
Fachidioten halt....😉
Genormte Primaten
Dumm nicht, nur überhblich
Wahrscheinlich lacht sie über sich selbst :-)
Das hab ich auch immer gedacht
Alte Weisheit!!!
Oh ja wie wahr...
Du bist Student ich bin besser im Bett😋😎
ich lach nimmer
Stimmt und es kam schlimmer
Vrone Wagner woast wen i moan oda
Auf jeden
Timo Heßling
<-- Beweisstück A. :P
Hahaaaaa... 😃 leider wahr...
Wie wahr das ist...
Wie definiert man dumm?
Joshua Peterson :D
Wie wahr😂
Vrone Wagner
ja da ist was dran 😅
Ey.... ;-)
😂👌
Wer weder dem Prof noch sich selbst fragen stellt schafft das studium 😅
😂😂😂
👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻😂😂😂😂😂
😂😂😂
Ich lach mit 👍👍👍
Hohoho
Hehehe
Hahahahahhahahahahahhahhahahahhahaha genau so hahahahhahaha
Ja, es gibt auch schlaue Dummköpfe! ;-)
😂😂😂
😂😂👌
....nur getretene Hunde bellen........
Hahahahaha
😂🙈
😂😂😂
Oha , dachte ich auch immer !!!!! 😂
Auch ein Bauer mit Abitur, bleibt ein Bauer.....
Ich stimme dem nur zum Teil zu. Je nachdem was man studiert muss man schon schlau sein, das ist Fakt. Dann gibt es aber auch die Studierten, die in ihrem Fachgebiet super sind und ein großes Allgemeinwissen haben aber im Alltagsleben nicht mal die einfachsten Dinge hinbekommen.
😂😂
Es kommt immer drauf an...aus welcher Siecht man das sieht.Das muss man erst mal einer schaffen.Das kriegt man nicht geschenkt....sondern durch Fleis und Ausdauer schafft man das.Das die studierte Menschen auch machen und kannten haben...ist doch menschlich.
.. wie ich jetzterst bemerkte, das Gewissermaßen, man nie zualt ist für ein Studium. Und wer es nicht leisten kann, sind das Ausreden. Für Faulheit Und wenn man meint, man hätte sich doch früher in der Vorschulen mehr anstrengen müssen. "Somit hat man damit recht". .. Selbst Dummheit wird mal schlau daraus! Das man mal mehr Geld verdient wenn es Staatlich geprüft wird. XD
Es giebt irgendwann nur noch ( dumme ) denker ! Und keine macher mehr .
Caro Tnr Anne Zimtsternxp 😂😂😂😂😂❤️❤️❤️❤️
früher wars auch einmal so. ist lange her
Intelligenz hat auch nicht sehr viel mit Schulbildung oder gar Studium zu tun. Das was wirklich schlau macht, ist einzig und allein die Lebenserfahrung die man im Laufe seines Lebens sammelt. Das Leben ist der einzig wahre Lehrer.
Theorie und Praxis, zwei Welten....
Bitte nur angesprochen fühlen wer sich angesprochen fühlt👍😌😂
Mögen ja nicht alle dumm sein. Aber bei einigen wär man schon froh wenn's für Singen und Klatschen reichen würde. Gymnasien und Unis stoßen genauso viel Kanonenfutter aus wie andere Bildungseinrichtungen. Aber irgendwer erzählt denen sie wären die Elite. Wenn dem so ist dann gute Nacht...
Man denke an unsere "Volksvertreter"
Es ist trotzdem erstaunlich wieviel wirklich dumme studierte es gibt .... Die sich damit brüsten wie gut sie doch sind....schließlich haben Sie studiert.....könnte ich mich jeden Tag auf s neue kaputt lachen, wenn es nicht so traurig wäre
Dann studier du doch mal, dann merkste wie schwierig das ist
Lachen ist die beste Medizin gegen so ein Denken
das ist soooo wahr!!!!!!!
Da ist wohl was dran ;D
Es gibt ja akademische und praktische Intelligenz...Fachkompetenz kann man sich immer aneignen, nur leider fehlt ganz ganz oft die Sozialkompetenz.. Das ist dann nicht so schönes Zusammenarbeiten ;-(
Scheiß Beitrag !! Glück auf Michael 😊
In Berlin haben alle Studiert 😀
Julian Mertes Sebastian Brücker😖
Julian Mertes Sebastian Brücker😂
Bildung ist nicht gleich Intelligenz. In Amerika studiert beispielsweise so ziemlich jeder, jedoch wissen wir alle, dass viele Amerikaner nicht sehr intelligent sind. (Donald Trump hat auch studiert)
Das dachte ich auch! 😂😂😂
Ich habe schon Studenten/Studentinnen kennengelernt, die außer "Die Lehre des Alkohols, praktische Anwendung für Fortgeschrittene" und "Exzesse bei geselligen Abenden am lebenden Objekt" praktisch keine Kurse hätten meistern können, wenn ihr versteht :D. Ja, teilweise konnten sie nicht mal einen Satz geradeaus schreiben sozusagen. Vielleicht ein wenig übertrieben ausgedrückt, klar ;) aber es gibt einige Studenten, bei denen man sich frägt, wie sie überhaupt zu Abitur gekommen sind ^^.
ich lache mit
Naja, studieren hat ja auch nix mit Intelligenz zu tun, sondern mit Fleiß ...und streckenweise Durchhaltevermögen...Intelligenz müsste man in diesem Zusammenhang auch erst mal definieren...und jeder der studiert hat und mit anderen zusammen HAs schreiben musste, weiß, dass die emotionale-soziale Intelligenz Einzelner häufig noch Luft nach oben hat ;-)
Wie wahr😂...
Mit dem Studium steigt die eigene Wertschätzung ,die aroganz,die Ansprüche ,die Ignoranz gegenüber Anderdenkenden ,ach ja und Realitätsverlust, wenn ale Studieren würden wer repariert dann das Scheisshaus , wer installiert elektrisch Anlagen Repariert Autos und und und .....dafür seid ihr Akademiker doch zu dämlich.
Janine Berker
Jep jemand mit Universtätsabschluss ist kein Übermensch und ich glaube die wenigsten würden das von sich behaupten. Aber "dumm" an sich ist ein dummes Wort, da man es als Mangel an Intelligenz oder Weisheit ausgelegt werden kann, was nicht das gleiche ist.
@Lara buchner
"dumm" ist vllt. eine lütt beten unglücklich gewählte Kategorie?! Sie können unbewusste Bauchdenker sein, obwohl Akademiker meist (nicht immer) das Kopfdenken zu lernen pflegen.
Anna Ullrich
Ich kenne "Studierte Menschen" die sind sogar so dumm das sie noch nicht mal eine Email- Anschrift richtig lesen können. Es sind sogar Polizeibeamte, Staatsanwälte und Richter...
Hahahaaaa😂
Nein, können sie nicht. Nur ist das Schulsystem so konzipiert, dass sich während der Schulzeit immenses Wissen unter den Studierenden sammelt und der Großteil der Studierenden den Großteil des Gelernten nach dem Studium wieder vergisst.
Bende öyle derdim 😃😃
Es hängt nur davon ab, mit welchen Kriterien man reinkommt. In den letzten Jahren wurde die Latte recht stark runtergesetzt. Inzwischen "studiert" man ja auch schon ohne in irgendwas ausgebildet worden zu sein. Es reicht oftmals nur ein Vollabi (Das man inzwischen ebenso mit Leichtigkeit kriegen kann) und schon ist man drin. Ich bin jetzt seit einigen Jährchen in der Uni (Welcher Mensch mit Job, Hobbies und Privatleben schafft das ganze Ding schon innerhalb der Regelstudienzeit? ;) ) und bisher habe ich nur zwei Personen getroffen, bei denen man sehen konnte, dass sie definitiv noch nicht in einer Uni gehörten. Ironischerweise waren beide weiblich, zwischen 18 und 20, Erstsemestler mit der klassischen "Überheblichkeitskrankheit", ohne Hintergrundausbildung und ohne Eigeninitiative, die man bei jedem Projekt braucht.
Dummes studentenpack😁
Schulische Intelligenz (Bildung, auswendig lernen, Theorie etc.) und normale Intelligenz (z.B. Lebenserfahrung) sind halt 2 Paar Schuhe die gerne in einen Topf geworfen werden. Außerdem halten sich viele die Gym. machen bzw. studieren sowieso für den Nabel der Welt (aufgrund von Papa/Mama ist dies und jenes und wir haben Summe X Geld) obwohl sie selbst noch gar nichts geleistet haben im Leben. Und der Schlag an Menschen ist meistens ziemlich dumm.
Wie wahr 😂
Intelligenz und Wissen sind zwei Seiten einer Medaille... Dummheit ist das Gegenteil von Intelligenz - nicht von Wissen (wie uns ja die graduierten der AfD gerade beweisen)
Letztens fielen einer bei uns in der Vorlesung Haare aus. Sagt die Kommilitonin neben ihr: "Oh mein gott vielleicht hast du Krebs " Und ich studiere etwas Mit einem sehe hohen nc :D
Wie wahr 😂😂😂😂
Muss das sein?
Lacht nicht zu laut !!😊
😂😂😂😂 Ich mach mit!
Intelligenz sagt nichts über einen Menschen aus.Wie er sie benutzt sehr wohl.Und die meisten Menschen benutzen sie dazu gewönlich zu sein.Was schon wieder an Dummheit grenzt.
Das problem mit dem studieren ist, da überprüft selten wer ob verstanden, oder auswendig gelernt wurde. Zumindest ist das meine erfahrung mit dem studieren...
😂😂😂😂😂😂😂😂
Ich kann da nicht immer lachen: wenn z.B. eine "Sozialarbeiterin" zu einem kleinen Kind sagt: "Waunnst woanst, bist schiach".
😂😂😂😂😂
Intelligenz und Bildung sind nicht dasselbe. Manche Menschen haben zwar theoretisch einen höheren Bildungsgrad als andere aber das heißt nicht dass sie sich klüger anstellen.
😂😂😂😂
Manch Studierender meint er würde über den Dingen stehen. Aber das Leben ist die lehrreichste Sache und läßt einen Menschen reifen.
😂😂😂😂😂
So lange wir in diesem Land ein Schulsystem haben, für das man einzig und allein auswendig lernen und das zum gefragten Zeitpunkt abrufen muss, wird es immer mehr als genug Trottel an Universitäten geben.
😂😂😂😂😂😂😂
Es sind oft reine Fachidioten
Ein Land voller Fachidioten mit Scheuklappen und einem Allgemeinwissen, welches die Frage aufwirft, wie diese Leute überleben
😃😃😃😃😃
.... So geht es mir auch ab und an 😂😂🙈.... Auch ein Studium schützt nicht zwangsläufig vor "Dummheit" ....
Ich studiere seit letztem Jahr... und musste grade auch lachen :D
Früher dachte ich immer: Menschen, die dumm sind, können nicht studieren. Ich lache immer noch. 🙈
Denn Dummheit kommt oft nicht von Zuwenig-, sondern von Glauben-genug-zu-Wissen.
die meisten Politiker haben studiert , man sieht ja was es gebracht hat ....
Gäb's das bayerische Zentealabi deutschlandweit gäb's sehr viel weniger Studenten...#nothate #sorrynotsorry #justtrue
Intelligenz kann man sich nicht aneignen... Wissen schon...
Häufig ist es so dass die Chefs etc. einfach nur Narzisten sind.und dann verrechnen die dir deine Arbeitsstunden,die nach Abi oder Uni kommen.Herzlichen Glückwunsch 😒
Ich arbeite mit Professoren zusammen, ihr glaubt nicht was da geht...
Unser Physilklehrer gestern zu zwei quatschenden Jungs: "Jemandem gegenüber unfair zu sein kommt Rassismus gleich!" und im weiteren Verlauf: "Rassismus und Unfairness hängen eng zusammen!" Hat sogar Bayerns Fußballer und Trainer miteinbezogen, aber da halte ich mich raus, hab eh keinen Plan. Aber der Rest... Da hab ich mich gefragt "Sind alle Studierten so? Wenn ja, will ich überhaupt studieren?" 😕😂
Ooohje. ..einige Studierte glauben in der Praxis das Rad neu erfunden zu müssen ...das ergebniss. ..ne Menschliche Katastrophe. .die müssen sich damit Profilieren
Wie naiv von Dir!
Sie sind am meist die dümmste die ich getroffen habe ... :)
WIE WAHR!!!!
So dumm
Musste grad an den armen Jungen an der Ampel am Stegerwaldsiedlung denken😂😂😂 yavrum ya.... " ne yapsam ne etsem" bakisi
Hahahaha. ....
Kurz und bündig um die meisten kommentare zusammenzufassen Die meisten studierenden sind nicht "dumm" - aber sie gehen def nicht beim billa einkaufen weil sie angst haben auf ihren hausverstand zu treffen 😉😉😉
😃😁
kann mittlerweile mit dem Attribut "bekennender Nichtakademiker" förmlich kokettieren!
Yes, that's the way it is in the new world.
Dumm nicht gerade.Aber sind alles Theoreticker.Wenn es drauf an kommt versagen sie 😉😁
Ich lache nicht, ich sehe graduating Studenten arbeiten in factories und Schulden den statt Millionen in Geld, so in meine Meinung die sind doff.
Intelligenz und wissen haben nix miteinander zutun das ist doch logisch oder:D:D
Ich war mal auf einer Party von lauter Rechtsanwälten umgeben. So ein kindisches Verhalten habe ich noch nie mitgemacht.
Das muss ja dann wohl so sein, dass nur die Dummen studieren aber irgendeiner muss es ja tun.