Als wir klein waren, hat keiner nach unserer Herkunft, unserem sozialen Grad und der Gesellschaft oder unserem Vermögen gefragt, die einzige Frage war, ob Du mitspielen willst oder nicht.
Quelle: Maher Aslan
naja, so einfach war es auch nicht !! Du musstest schon passen, sonst durfte man nämlich nicht mitspielen !!
Quatsch … dicke waren garnicht so unbeliebt die kamen ins Tor XD
Recht hatte immer der besitzer vom ball...
Oh, bei uns im Dorf war des schon wichtig. Die anderen Kinder durften von den Eltern aus nicht mit uns spielen weil unsere Eltern nicht genug verdient haben..
oder dick, oder sonst irgendwas.......und Ausländer hatten wir zu meiner Kinderzeit gar nicht !!
richtig, aber das wurde nicht daran festgemacht ob du geld hast oder nicht, ob du ausländer bist oder nicht, etc, sondern daran ob du nett warst und gut in dem spiel.
Wir bekamen auch ein Verbot von den Eltern dann is einer links ums dorf der andere rechts ums dorf und hat sich oben am Punkt getroffen komisch immer die vom Dorf halt 😂😂😂😂
Jap, aber die haben des dann voll drin. Man muss als Kind Glück haben um von den Erwachsenen der anderen Kindern akzeptiert zu werden, sonst sitzt man an seinem 5ten Geburtstag allein daheim und wartet auf die Gäste die niemals auftauchen.
du sagst es, von den eltern aus, es geht immer von den eltern aus ;) den kindern wäre das doch sowas von egal gewesen ^^ das is ja grade der punkt ^^
Wenn man in ein etwas kleineres Dorf zieht und deine Familie nicht schon seit 5 Generationen dort gelebt hat, kamst dir schon vor wie ein Aussetziger. 😞
Solange man ein junge war durfte man mitmachen. Also war ich einfach einer xD
Anna-Maria Baka Desu da haste so recht selbst unter den deutschen herrschte immer das gehörst dazu oder nicht mögen die Nachbarn deine Eltern Dan dürftest auch spielen mit den Kindern sonst haben sie selbst da schon Grenzen gezogen
also bei mir ist die weniger lang her, ich hatte da nie probleme und auch sonst keine schäden davongetragen. die erziehung schafft da eher probleme, auf die kinder von alleine nicht kommen würden.
Ich war ein Ghetto Kind lebte im einen Dorf wo es eine Straße mit Blocks gab dazu kam das ich ein dickes Kind war später falsche Kreise ich hatte es so nicht leicht jedoch weiß ich eins so wie es hier beschrieben war es in den 90 iger nicht
Also Tina ich weiß ja nicht wie alt du bist aber Ausländer gabs bereits seit dem 2. Weltkrieg weil ihr damals die Hilfe gebraucht habt und heute dafür nicht mehr dankbar seid (nicht alle!!!!).
Ja aber warum musste man passen weil Kinder schon programmiert werden.
Du sagst es hahaha aber wehe sie haben raus bekommen das man was gemacht hatt... Früher ossi und wessi Hass der Eltern wen kein ossi in da Nähe wahr Dan Geld bestimmt den Umgang und jetzt Herkunft traurig
Im Kindergarten? Volleyball o.o in was für nem Kindergarten warst du denn? Bei uns gab's nur Volleyball in der 8. Klasse davor und danach hat keiner mehr groß Volleyball gespielt xD
Und dabei haben die anderen Volleyball gespielt
Als wir klein waren, hat derjenige mit dem du spielen wolltest auch deine Sprache verstanden...
Kinder können sich aber auch verstehen ohne die selbe Sprache zu sprechen :) das ist leider eine Fähigkeit die im Laufe des Lebens verloren geht …
Wasn bescheuertes Posting!!!!
Nein ich hab nix gegen Ausländer aber....wollte überhaupt wer mit dir spielen ausser der schräge Onkel? :D
....genau so ist es!!!!!
Facepalm.
Körpersprache 👍
Als ich hergezogen bin, konnte ich kein einziges deutsches Wort und hab trotzdem schnell Freunde gefunden. Kinder finden immer Wege, sich zu verständigen.
@Patrick du verstehst es falsch natürlich stimmt das nur nur weil du es nicht erlebt hast … es geht darum das WENN wer nicht deutsch sprach hat man.sich mit Händen und Füßen verständigt … und im zb Fußball zu spielen muss man nicht unbedingt deutsch können :)
Da, wo Du gewohnt hast, vielleicht...
Naja selina das stimmt nicht :D Hatte mit einem polen und russem abgehangen in der grund schule und die konnten sehr gut deutsch :P Hab nie ne andere sprache gehört bis ich mit 8-9 jahrem eminem gehört hab :D
Doitsche shprache schwear schprache
👍✌
Also der einzige der mich fragte ob ich spielen wollte war der 50 Jährige Mann in seinem Lastwagen ohne Scheiben.
Wollte er dir einen richtigen Hasen zeigen?
Nee er hieß Mister Pedo Phil (Y)
Und wie viele Hasen hat er dir gezeigt :D 😏
Und Spiel gewonnen? ^^
Und hiess Přiklopil oder Fritzl?
Oder wollte er dir zeigen wie man milck melckt?
es zählt einfach nur "Mensch" zu sein... was bedeuten schon Herkunftsländer?!
eigentlich nicht mal wo du herkommst sondern wo du geboren wurdest aber das ist zufall. wie von der kleinen sophia die auf dem bundeswehrschiff geboren wurde. sie ist syrerin aber geburtsort ist, glaube ich, deutschland da bundeswehrschiff
Dm - hier bin ich Mensch, hier kauf ich ein.
Kerstin Krahn Geburtsort international also im grunde Heimatlos
Wo du herkommst sonst nix
Das kann ich jetzt nicht wirklich so bestätigen...
Dann würd ich sagen geh heuln
als ich klein war, da gab es noch keine Handys und facebook... da gab es noch das richtige Leben ;-)
Als wir klein waren, haben wir auch noch vor der ganzen Familie in die Hosen geschissen und uns auch unterwegs gerne mal eingenässt. Das waren noch Zeiten. Mach das heute mal. Man wird ja schon komisch angeguckt, wenn man noch den ein oder anderen Keks am Pullover kleben hat.
Danke Anne. Jetzt ist mein Frauenbild auch im Arsch.
frauen die rülpsen und furzen, sind irgendwie sexy xD grad weil man es nicht errwartet xD
Ich rülpse das Alphabet aus Überzeugung!
Kenn ich! Mein Neffe furzt oder rülpst und die Familie tut, als müssten wir dafür ein nationales Fest schmeißen ^^ Wenn ich das mache, freut sich niemand ._.
Haha! Super :D
Kinder sind nicht voreingenommen das bringen ihnen erst die Erwachsenen bei
Das ist leider wahr :-(
Klingt gut - aber stimmt natürlich überhaupt nicht. "Was war dein Vater" war an allen Ecken und Enden die Frage … Das Vermögen entschied schon damals über mögliche und unmögliche Lebenswege ...
Wirklich?^^ Schon im Kiga wurde gefragt, was der Vater macht und ob der viel verdient und wer welches Auto hat und warum das Zigeunerkind da ist usw...das Gelaber der Erwachsenen trug da schon Früchte
Wir hatten sogar noch Nonnen, als ich klein war die uns sagten, der eine der heiligen 3 Könige habe eine schwarze Seele, weil er Neger war...Tatsache
Daran sieht man doch wie bildungsfern diese Erwachsenen sind 😀
Find ich nicht...war damals schon alles "klassifiziert "!
Alles? Das ist aber dick gelogen ^^ kanntest du jeden kiga? Jede Grundschule? Jeden Schüler der Welt? Bei uns war sowas zum Glück egal
Tut mir leid, aber man wird nunmal erwachsen.
Ist eigentlich gar nicht so schlecht, aus meiner Sicht ;D
Hach, ja das Kindergarten- und Grund- bzw Schulalter war schon easy :'D
Ich wäre lieber wieder klein xD keinen interessiert was du bist keine Steuern kein Stress und wenn du was kaputt machst ist es süß :3
Leider … wer will das schon?
Blaah blaah ich kanns nicht mehr hören... jeden Tag das gleiche
Aus dem Grund sind Haustiere die bessere Wahl als Kinder zu kriegen
Sehe ich auch so :D
Stimmt nicht.Bei Kindern sogar sehr schlimm wenn man nicht so aussieht wie die anderen usw
Verdammt richtig! !!
Spiel nicht mit den Schmuddelkindern, hiess es.
ich wurde immer gefragt warum ich ne andere Hautfarbe habe 😑
Meine Mama hat während der Schwangerschaft ganz viel Schokolade gegessen 😇
joa... und warum hast du die? :)
Kinder sind neugierig :)
Die Frage 17171717x zu beantworten war damals nervig für mich :D
du bist jetzt 25 Lenze uns zählst dich schon zu früher? Was soll ich alter Sack denn sagen? Aber gebe Daniel Recht. Liebe Grüße
sieht doch jut aus 😁
Stimmt nicht, erste frage war immer woher ich kam, bzw. meine eltern.
Das tut mir leid für dich ....aber meine Tochter hatte eine türkische Freundin ...Nachbar.... Die sind zusammen zur Schule gegangen.. Haben am Haus zusammen gespielt ...bis der türkische Vater nach Hause kam von der Arbeit , dann war Schluss bis zum anderen Tag :-(
Vom Kindesalter bis ins Jugendliche bestand mein Freundeskreis beinahe nur aus Ausländern. Es war auf jeden ma der großteil ... Schwarze,Italiener, Libanesen, viele Türken 😄 etc .. Aber das ding is, KEINE! Sau hat aufm Schulhof oder aufm Bolzplatz vorher gefragt "Woher kommst Du?" .. hat man sich gut verstanden, war man cool miteinander .. fertig !! Und der Zsmhalt war meistens sogar größer ! :o Gibt Ausmahmen klar, aber Ich glaub bei den meisten Ausländern ist der Zusammenhalt wesentlich größer als bei Deutschen, was schade is :/ Und in MEINEM Freundeskreis gehörte ich als Deutscher genau so dazu .. da war Ich für meine 5 Türkischen Freunde genau so ein "Bruder" ... und man war füreinander da :) Das zählt, nichts weiter ;)
Als ich klein war, haben nur die Kids mit Migrationshintergrund mit mir gespielt. Als ich dann ständig sehr gute Noten schrieb und sie sehr schlechte (ich rede nicht allgemein, sondern über meine konkreten Mitschüler), war ich wieder raus - nicht umgekehrt
Ja und warum? Weil Kindern die Politik völlig egal ist. :) Logik hoch 10 :)
Als ich ein Kind war, hab ich mit unserem türkischen Nachbarskind täglich gespielt. Wir verstanden uns einwandfrei, auch wenn wir beide nicht die gleiche Sprache sprachen. Kommunikation, vor allem bei Kindern, findet nicht nur über die Sprache statt. Kinder wollen mit Leichtigkeit spielen und glücklich sein. Sprache ist da keine Barriere.
Ich empfehle immer erstmal: DEN Maßstab, den Du bei anderen anlegst, erfülle erstmal selber! Eigenreflexion hat noch nie geschadet - erst recht bei solchen Verallgemeinerungen.
Da muß ich Dir mal heftigst widersprechen: DIE Deutschen gibt es genauso wenig wie DIE Schweden oder DIE Türken! Ausgrenzung und soziale Unterschiede gibt es überall - das kann ICH beurteilen. Ich habe eine internationale Familie, die weltweit verstreut ist (Schweden, Türkei, Frankreich, Holland, Österreich) und in jedem Land findest Du das. Das ist nicht auf eine Nationalität beschränkt. Selbst in klassischen Einwanderungsländern wie Kanada, USA, Australien usw. gibt es das flächendeckend. Viele soziale und/oder ethnische Gruppen bleiben auch ganz bewußt unter sich bzw. grenzen selber ander aus - was sie für sich persönlich als Ausgrenzung und Intoleranz deklarieren.
Das türkische Nachbarskind aus meiner Kindheit hat Bälle in mit Absicht über die Mauer in die Blumen meiner Oma geworfen und wenn es den Ball nicht zurück bekam, flogen Steine.
Als ob es immer nur nach Nationalitäten gehen würde. Die Deutschen, die sich für was Besseres halten, haben schon immer Unterschiede gemacht. Stichwort: "spiel nicht mit dem Schmuddeldind". Aber...das sind genau die, die heute einen auf "Gutmensch" miemen. Zumindest solange es nicht dem eigenem Portemonaie weh tut...oder man sich gar täglich in der eigenen Nachbaschaft damit befassen muss. Einen Tag am Bahnhof stehen und Kuscheltierchen verteilen, ach damit lässt sich doch so herrlich die Realität verdrängen, hm?
ähm, nein. Ich wurde im Kindesalter schon oft genug gefragt, ob ich aus China komme...
Stimmt nicht ganz. Die dicken Kinder waren ständig Außenseiter!
Und man kann auch heute noch als Erwachsener "gegen den Strom" schwimmen. Es sind gar nicht so wenige, die den Mainstream ablehnen und eigene Werte in den Vordergrund stellen.
Nein klein sind wir nicht mehr, aber da zählte Charakter und keine Statussymbole...
... und unser Papa hat uns auch keinen Sprenggürtel umgeschnallt und uns ins Kaffee geschickt...
Würden kinder unsere welt regieren .wären alle friedlicher und glücklicher!!!
dummes scheiß gelaber
stimmt nicht- gesellschaftliche Stellung spielte immer eine Rolle- bis heute
es gab immer mal wieder ein paar kevins :D
Das kann ich aus meiner Kindheit und Jugend aber sowas von absolut nicht bestätigen... Ich bin in den 80ern zur schule gehangen und die Kinder reicher Eltern blieben immer schön unter sich. Wer "Popper" war hatte seine exclusive Clique, von der man ohne entsprechende Marken Klamotten nicht mal zur Kenntnis genommen wurde. Und so hab es viele kleine, aber disjunkte Grüppchen... Dieses ewige "früher war alles besser" - Geseier geht mir grundsätzlich auf den Pinsel, aber besonders, wenn es frei erfunden ist.
Nee... EINEN "Makel" gab es auch damals: Bei Behinderungen wurde man eben doch ausgegrenzt. Langsam = doof...
So sollte es immer und überall sein. Ich habe eben leider auch das andere kennengelernt. Oder zum Glück? Denn ich weiß heute, was Ungerechtigkeit ist.
Das ist nicht immer so! Wir hatten bei uns in der Grundschule einen blinden jungen mit einem Fußball mit einer Kugel drin die Geräusche gemacht hat … JEDER in der schule mochte ihn und JEDER wollte mit ihm spielen :)
Kann ich nicht unterschreiben ,es wurde immer gefragt ,was der Vater macht
Bei uns wurd man immer gefragt:"Wem gehörsch du?!" 🙈
Also mir ging es als Kind ehrlich gesagt anders, zumindest dort wo ich wohne..
Naja, wir Heimkinder hatten es auch nicht leicht. Uns wollten auch viele nicht haben. Meine Kinder waren da weit besser dran. In dem Dorf, wo sie aufgewachsen sind, waren so ziemlich alle Leute gleich. Sie waren Kinder der 90 -ziger.
Bei uns war es richtig schlimm, habe viele Jahre geschwiegen. Will es aber trotzdem hier nicht in der Öffentlichkeit preisgeben.
Ja, ich war 8 Jahre dort. Schön ist anders. Erst viele Jahre später musste ich begreifen, das unser Elternhaus nicht das war, für das ich es gehalten habe. Danke, ich werd es hinkriegen.
Nee das würde ich auch nicht machen Anke. Is zu privat. Aber ich glaub Dir gerne dass es schlimm war u. hoffe Du kannst es Stück für Stück verarbeiten. Toi. Toi. Toi.
Ja klar wirste das u. sollteste mal nen Rat brauchen dann frag mich. Das is schon nicht einfach wenn die Liebe ausm Elternhaus fehlt. Kann leider kein Heim ersetzen. Und Ich denk da hat man schon ne Menge Wut im Bauch auf die Eltern. Es sei denn sie sind iwie verunglückt oder so. Dann vll. nicht. Aber traurig ist man auch da. Zumindestens is das so bei den Heimkindern die ich kenne.
Oha Anke. Du warst ein Heimkind? Ja da hatteste es sicher wirklich nicht leicht. Ich kenne einige Heimkind die auch psychisch. Probleme haben. Viel Kraft auf Deinen Weg. Scheint mir ne gute Richtung zu sein, die Du jetzt eingeschlagen hast. 😊
Als wir klein waren gab es auch noch nicht so eine multikulturelle Gesellschaft wie heute 😉
..es gab schon kleine Unterschiede schon bedingt durch die unterschiedlichen Schulen und daraus resultierenden Erziehungsergebnisse.
Wo ist meine Zeitmaschiiiiiine?
Nationalität? Mensch
Kinder stellen solche Fragen nicht, sie hören sie höchstens von den Eltern. Ich hatte Glück: tolle Freunde mit tollen Eltern. ❤️
Ich finde jede Zeit hat so ihre Vorteile. Meine engsten Freundinnen waren italienisch spanisch und griechisch. Seltsamerweise haben sich die Türkinnen nicht mit uns Deutschen abgegeben warum auch immer. 70er Jahre da waren noch nicht soviele da. Mein Sohn der ab 2004 zur Schule ging hat ebenfalls Freunde deren Eltern nicht aus Deutschland kommen Vietnamesen Ukrainer Polen interessanterweise keinen Türken. Als ich ihn dazu befragte meinte er, die sind arrogant und bleiben lieber unter sich.
Nix! Wenn man nicht aus dem gleichen wohnvirtel war, war man der Feind!!
Hab icb anders erlebt. Kinder sind viel direkter im diskriminieren als erwachsene
... und wenn der andere uns nicht verstanden hat, dann klappte das hervorragend mit Händen und Füßen. Beim Spielen lernte man immer ein bisschen die Sprache des anderen kennen. Hach, das waren noch Zeiten <3
Oh Gott waren wir süss
Die erste frage ist; wie heisst duu,sonst denken sie nichts anders.
Kommt drauf an wie alt du bist
Als wir klein waren hat die Frau an der Kassa solange dass retouregeld behalten bis sie wusste wem man gehört und wo der Papa arbeitet 😂😂😂
Als ich klein war, gab es derzeit auch keine Flüchtlinge... Wasn scheiß Text....
Ich finde den Spruch einfach passend - an alle Zweifler: seht euch auf der anderen Seite des "Tellers" und habt einen Blick über den berühmten Rand desselben. Und dann: sprecht neu, wenn ihr die Situation erkannt habt. Und das ist dann die Lage und anschließend der Weg, der noch vor euch liegt. -Ein unbesorgter Bürger-
Als wir klein waren haben wir ja auch mit Spielsachen gespielt. Heutzutage sind Menschen der Gegenstand mit dem gespielt wird.
Wär schon, wenn`s so gewesen wäre
Für Deutschland stimmt das nicht. Als ich hierher kam, war es auf einmal wichtig, Lackschuhe und einen Kugelschreiber mit 20 Farben zu haben ... Die deutschen Lehrer haben sich beschwert, als irgendwann nicht mehr die Berufe der Eltern der Kinder im Klassenbuch standen - jetzt könnten sie die Kinder ja gar nicht mehr beurteilen!!!:D:D:D Von Australien kannte ich das nicht, da hatten wir Schuluniformen an. Und da war es wirklich egal, was die Eltern hatten oder waren ...
Am Ziegelrain 😂... War eine tolle Zeit... Lang, lang ist's her...
.... und auch da gab es schon Spielregeln an die man sich halten sollte! Sonst durfte man nicht mehr mitspielen! ....
Ist nicht wahr!
Und wenn man dann nicht mitspielen durfte... lag es natürlich nie an Herkunft, sozialem Grad oder dem Vermögen :P
Das stimmt so nicht!
Das stimmt aber sowas von überhaupt nicht!!!!! Und ob man gefragt wurde, teilweise wurde man von anderen Kindern als Ausländer, der wieder in sein Land zurück soll, bezeichnet. Heute wenn man nach seiner Herkunft gefragt wird, heißt es, cool da mach ich gerne Urlaub. Also es ist das genaue Gegenteil von früher!!!!!!!!
Wer erinnert sich? Spiel nicht mit den Schmuddelkindern, sing nicht ihre Lieder, geh doch in die Oberstadt, mach's wie deine Brüder...
Als wir klein waren... Sind wir aber nicht mehr.
Not where I grew up !
Auf welchem Planet war das?! Oder im welchem Paralleluniversum?!!!
Jaja schon klar 90% hier lügen wenn sie sagen, ich habe den nicht ausgegrenzt nur weil er zerrissene Klamotten hatte oder vlt sogar eine andere Färbung der Haut. Alles Heuchler, weil sich solches denken schon im Kindesalter festsetzt. Da es menschen gibt die anders sind.
Was für ein Blödsinn! Gerade Kinder können echt fies und gemein sein und nehmen überhaupt keine Rücksicht drauf ob es das andere Kind verletzen könnte!
Stimmt überhaupt nicht!!
Ich weiss ja nicht in welcher Glücksbärchi-Welt ihr aufgewachsen seid, aber Kinder konnten schon immer grausam sein.
als wir klein waren waren wir auch doof wie scheiße
Ne ich durfte nicht xd war schon damals der kanacke^^
Von früher zu heute hat sich auch einiges in unserem Land geändert!!
Ich habe da ganz andere Erinnerungen.
Die Erwachsenen sollten einfach mal verstehen, dass wir alle Menschen Menschen auf dieser Erde sind, egal aus welchem Land ein Mensch kommt, egal was er für eine Hautfarbe hat und egal welcher Religion ein Mensch angehört. " WIR SIND ALLE MENSCHEN AUF DIESER ERDE !!! "
Solange Menschen sich als wertvoller erachten als andere, wird es Themen der Ausgrenzung geben. Über die letzten Jahrzehnte kann ich sagen, dass es in meinem Umfeld mehr oder weniger starke Wellen von Menschenfeindlichkeit (häufig gegenüber Unbekannten - die mussten nicht fremd sein) gegeben hat. Und so war das leider auch manchmal unter uns Kindern, wenn ich mal ganz ehrlich bin.
Klar gabs damals Ausgrenzung. Rosarote Brille abnehmen!
Ich war 4 Jahre alt (1963) als ich Rainer kennenlernte. Er stand plötzlich an unserem Gartenzaun. Ich hatte noch nie einen dunkelhäutigen Menschen bis dahin gesehen und lief ganz aufgeregt zu meiner Mutter ins Haus. Ich rief "Mama, da draußen steht , einer, der hat sich noch nie gewaschen". Meine Mutter konnte das nicht glauben, nahm mich an die Hand und ging mit mir raus.Sie wusste wohl wer er war. Sie hob ihn über unseren Zaun und erklärte mir, woher er kam. Das seine Mutter in unserer Nachbarschaft gewohnt hatte und einen Afrikaner kennengelernt hatte mit dem sie nach Afrika gegangen ist. Ab dem Sommer war Rainer in den Ferien,wenn er bei seinen Großeltern zu Besuch war, immer auch bei uns zum Spielen.
Kann ich so nicht bestätigen,gab damals schon den ,,unterschied,,
Als ob so ein 7 jähriger sagen würde: "Wo kommst du her und was ist dein sozialer Grad in der Gesellschaft und dein Vermögen? Wenn das meinen Zahlen entspricht darfst du mitspielen." 😂🔫
Blödsinn... wie oft hört man das Markenkleidung wichtig ist... das ist wirkliche dumme Propaganda
Quatsch das gabs früher als Kind auch schon .Da wurde auch nach vermogen und Herkunft schon geschaut. Mit einigen Kindern durfte ich nicht spielen und andere nicht mit mir und sso wars auch bei anderen Kindern .das gabs früher auch nur ncht in demAusmaße wie heute ;)
Früher gab es bei mir nur Ostdeutsche
Ende der 60er, Anfang der 70er kamen die ersten "Gastarbeiter". Meine beste Freundin war Keranush, ein Mädchen aus der Türkei, die kein deutsche konnte und wir haben uns trotzdem verstanden...
Das ist alles anders, nun wird ja schon von 6 jährigen erwartet das sie denken wie Erwachsene
So ein Blödsinn.....
ja, das waren noch leichte uns und schöne Zeiten
Das sind aber Kind ! Als Kind stellt man sich selbst (und anderen) eh keine Fragen ! Da ist ALLES scheiß egal ! Als Kind geht es eh nur ums spielen, mehr nicht.
echt? dann habt ihr aber alle Glück gehabt- ich habe da ganz andere Erfahrungen -und nicht nur in der Kindheit- gemacht. Ich denke da nur an meine Zeit im "Reitstall" (anno 1976). Da WIR nicht das Geld für Reitstunden hatten, wurde ich ständig ausgegrenzt und DAS, obwohl ich immer mitgeholfen hatte...aber auch in der Schule war es nicht einfach, wenn man nicht "Popper" oder andere Markenkleidung trug...das war wie gesagt so vor ca. 35 Jahren.
Auch damals gab es auf dem Land Vorurteile Speziell gegen Ausländer u Familiendie zu gezogen waren Will heut nur keiner mehr wahr haben
So wars!
Keine Ahnung auf welchem Planeten der Ersteller lebt, aber als ich klein war (jetzt 40) war es eher noch schlimmer. Da die meisten Deutschen keine fremden Kulturen kannten, war ihnen alles suspekt was kein Schweinefleisch aß.
Und es gab auch Ansätze von.....arm oder reich und angesehen. ..
Das fragen die Kinder heute auch nicht, da sie frei sind von Vorurteilen und Fremdenhass...
👍👍👍
👌🏽
Und so ist es auch heute wenn Eltern es zulassen
Das waren noch Zeiten....Heute wird gefragt : Hast du Whatsapp :D
Was für ein KÄse! "mit denen solltest du dich nicht abgeben" kannten sicher viele als Spruch der Eltern. Vergangenheitsverklärung erster Güte!
Stimmt, wir haben ausschließlich nach Körpergewicht, Sehschwäche und Notendurchschnitt ausgegrenzt.
Ich meine mich ehrlich gesagt an wüste Schlägereien wegen ein paar Gummibärchen oder sowas erinnern zu können ... Oo
War ja auch ne ganz andere Zeit. Die kann man mit der heutigen überhaupt nicht vergleichen.
Stimmt nicht. Die Eltern haben immer soetwas gefragt.
Wenn man die Worte oder die Texte von einigen liest, weiß man warum es Kinder im Kindergarten gibt die die Schaufel benutzen,
Nicht in Buxtehude!!!
Falsch.
werde heute noch gefragt, ob ich mitspielen möchte :)
👍👍👍👍
Deshalb: gebt den Kindern das Kommando.. Die Welt gehört in Kinderhände :)
Das waren noch Zeiten
Als wir klein waren, mussten wir fragen, ob wir mitspielen dürfen; nicht selten wurde das abgelehnt. Man muss auch Kindheit nicht durch rosarote Brillen betrachten.
Wir haben uns gekloppt und den Jungen, den keiner mochte, hat beim Versteckenspielen keiner gesucht. Unsere Kindheit war auch manchmal sehr böse. Aber da ging es um die Persönlichkeit und sonst nix.
not true!
Wahrscheinlich weil unsere Eltern nicht durch die Straßen gelaufen sind Leute geschlagen haben, alles vermüllt haben und kaputt geschlagen. ....
Ja natürlich, wir waren Heilig und haben nieeemals jemanden ausgeschlossen, gemobbt. ...SCHWACHSINN
Als ich klein war, gab es kaum Ausländer, außer die paar Gastarbeiter. Deswegen stellte sich die Frage gar nicht.
So war es . Erlebt und vergangen. Tolle und schöne Zeit😉😀
Schöner Spruch,aber damals so falsch wie heute. Ich bin in NRW in den 60 er Jahren aufgewachsen. Zu unserer Zeit gab es in der Nachbarschaft weder dunkelhäutige noch Moslime. Nur durften die katholischen Kinder nicht mit uns Protestanten spielen
Zeiten ändern sich, leider!!!!
Lass uns ein Spiel spielen ^^
Kann ich auch nicht unterschreiben.
Was ist denn ein sozialer Grad?
Also bei mir stimmt es Wer zum bolz Platz kam der wurde in eine manschaft gepackt und spielte mit fertig
Damals war das egal welche Hautfarbe einer hatte. Wer wusste wie das Spiel geht dürfte mitspielen
Das stimmt dies ist heute leider nicht mehr so. Inshallah wünsche es mir zurück❤
Super. Aber genauso war es
Haha stimmt nicht :D
Damals und heute? Echt traurig langsam.
Kinder sind der Spiegel der Erziehung ihrer Eltern. Kein Mensch kommt mit Vorurteilen auf die Welt.
Ganz genau 😉
Also so war es nich. Das wær ja toll gewesen.
Stimmt❗️❗️
Es war so
Als wir klein waren, haben wir uns auch höchstens mal eine Plastik schippe auf den Kopf gehauen!!!!
Ti NA Frisch so War das ja auch nicht man wurde mal ausgeschlossen und mal War man der Anführer man hat gelernt mal zurück zu stecken und mal auf zu trumpfen das leben War und ist nicht rosa rot aber es waren Personen mit denen man gesprochen hat und kein Internet oder sonst irgendwas
Wieder mal ein Beitrag aus der Reihe "Unser täglich' Bullshit". Jeder, der schon mal Einblick in den Kindergarten-Alltag hatte, weiß, dass da nicht selten gemobbt wird, sobald einem Kind das "Gesicht" eines anderen nicht passt. Da wird fröhlich ignoriert, ausgegrenzt und im schlimmsten Fall das Schäufelchen geschwungen. Kinder müssen ein gutes Miteinander auch erst lernen, entweder haben sie Glück und gute Vorbilder oder eben nicht.
Eigentlich hieß es damals schon: Spiel nicht mit den Schmuddelkindern , sing nicht ihre Lieder ......
Als ich klein war wurde auch nichts instrumentalisiert um hintenrum illegale Gesetze durch zu drücken
Dummer Spruch !
Oh ich wurde früher nur aufgrund meiner Herkunft (ausgegrenzt) und schief angeschaut. Auch beim Besuch der Klassenkameraden zu Hause. Wurde Sachen gefragt wie "darf deine Mutter denn alleine in die Stadt?" oder "werdet ihr geschlagen?"
😂😂😂😂
😂😂 echt jetzt?
Was für ein Quatsch! "Spiel nicht mit den Schmuddelkindern" hat Franz Josef Degenhardt 1965 gesungen, und es war damals schon nichts Neues.
... und jetzt ist die Frage welches Spiel wir mitspielen ... schade ...
SO WAR DAS IMMER UND SO SOLLTE ES AUCH SEIN.DASSELBE GILT AUCH FÜR DIE ERWACHSENEN
Also zunächst einmal stellen die Kinder von heute diese Fragen auch nicht...und zum andern wird diese Auslese von den Eltern betrieben, damals wie heute!
Ich hab immer Alleine gespielt ! Da hatte ich meine ruh !
Kann ich leider nicht bejahen. :(
Oder Du wurdest nicht gefragt und bist Dein ganzes Leben allein 😢😅
Kinder können so grausam sein. 😕
Kinder können sich mit Händen und Füssen verständigen. Aber Kreativität verschwindet wohl, wenn es mal wieder um Flüchtlinge geht.
Isso!!!
Als wir klein waren, war auch noch alles anders!
Hab ich ganz anders in Erinnerung...
Es sei denn du warst ein dickes Kind!
Genau!
damals hatte man auch kein Verantwortung....
die meissten spielen ja jetzt auch nichtmehr so viel://
Das hab ich deutlich anders in Erinnerung! Fing doch schon im Kindergarten an!
Is jetzt auch noch so bis man jugendlicher wird und nicht mehr draußen im Dreck spielt aber war doch früher auch nicht anders?
damals waren wir ja auch noch deutsch
Die kinder haben dich nicht gefragt...aber die lehrer in der schule schon...nur hat keiner gemerkt...bis sie bei dir zuhause waren...
Früher wurde man überhaupt noch gefragt ob man mitspielen will!
"sama freunde?" 👍
Und das war gut so
Was für ein Quatsch
Doch haben Sie
Ohjaaa
Na leider hat das schon in meiner Generation angefangen also nope viele haben einen trotzdem einfach nur aus dem Grund ausgeschlossen, weil man anders ist auch ohne smartphones, facebook und co.
Das ist bei Kindern heute noch so :)
Kann ich nicht ganz teilen Manche Eltern wollen das in Kindern leben was sie niemals hatten Nicht nur in der Erziehung In vielen Dingen sei es Schule Sportarten natürlich auch Umgang Warum gibt es so früh schon Kinder mit psychischen Erkrankungen Weil sie schon im Kindesalter überfordert werden
In den 60ern und bis in die frühen 70er haben wir einfach nur gespielt. Wir trafen uns nach den Schularbeiten und los ging es. Das einzige was dazwischen kommen könnte war wenn mal jemand Hausarrest hatte. Leute, die jüngeren von uns wissen gar nicht was für paradiesische Zeiten das waren. 'Wenn die Laternen angehen kommst du nach Hause '. Kann sich heute kein Mensch mehr vorstellen.
Kinder kennen auch keinen Rassismus, ist leider alles nur anerzogen! (Von wem auch immer!)
Zeiten ändern sich...
Die einzige frage war; kannst du etwas zu essen mitnehmen 😂
falsch.
Genau 👍
du hast nur anders aussehen müssen, lockige haare, bisschen mehr auf den rippen oder eine brille und schon warst du als einheimischer draussen ..
Und dann wurden wir erwachsen, müssen unseren Lebensunterhalt bestreiten, leben nicht mehr nur im Hier und Jetzt, merken, dass die, die nicht "spielen" können oder wollen,viel Geld kosten und wir die Scheisse bezahlen müssen.
Nicht ganz richtig. Ich wurde schon im Kindergarten wegen meiner Hautfarbe dumm angemacht. ;) sowas nenne ich dann Erziehung du Eltern ohne Gehirn.
Wenn ich das jetzt so lese, will ich wieder im den Kindergarten
Ich weiß nicht wann ihr geboren seit aber ich bin 1992 geboren und so einfach war das nicht. Mit mir wollte kein Österreicher spielen sondern eher vermöbeln! Leider wahr trotzdem liebe ich dieses Land!
Das sollte sich mal manch einer wieder in Erinnerung rufen...!!!
Tja ich wurde gemobbt weil ich nicht die "richtigen" Klamotten an hatte und weil meine Frisur "komisch" war und "anderst" war ich sowieso......
Beim Fussball konnten wir jeden Jungen brauchen, manchmal mußte er noch einen anderen Jungen holen, damit die Mannschaften ausgeglichen waren.
Ist es heute anders? Dann liegts wohl an einem selbst der sich verändert hat.
das kann ich auch nicht bestätigen - war man zu dick oder man hatte einen Bruder, der mit einer Behinderung geboren war.... schupps- stand man alleine da
naja....
Und es wahr die schönste Zeit !!!
Schön wäre es doch auch als ich Kind war haben meine Eltern aufgepasst das die Hautfarbe meiner Freundinnen nivht zu dunkel war. Ist schwer später zu verstehen das die Eltern Unrecht hatten. Hab es aber und mache es besser
Eine vollkommen falsche Aussage !
Ich hab das anders in Erinnerung. Die Herkunft war schon als Kind wichtig, besonders bei Geburtstagsparties .
man hat sich für dinge interessiert,die einen menschen wirklich ausmachen!
Stimmt nicht so ganz bei mir, ich wurde ausgeschlossen, weil ich als einziges Kind nicht getauft war ._.
Genau 👍🏻
Also es stimmt aber auch nicht denn, früher War schon die Herkunft egal aber dafür sprachen die unsere Heimat und Muttersprache und zwar Deutsch! Und wenn du damals nicht in eine Gruppe gepasst hast durftest du auch nicht mit spielen. . . Heute bilden sich die Gruppen von ganz alleine weil die sich alle freiwillig ausgrenzen. Naja ich denke jeder hat es anderst empfunden weil wir alle verschieden sind und verschieden aufgewachsen sind. ^^
Die Frage ist nicht woher du kommst, sondern wo willst du hin im Leben!!!:D:D
Eine geile zeit war des no ;)
Falsch.
Unser "SOZIALES NETZERK"hieß ganz einfach DRAUßEN"!
Und jz heist es gib mal WLAN passwort oder Hotspot
Genau so war das
Soooo simple back then
Früher wohnten in Deutschland auch hauptsächlich Deutsche^^
Bin fast 16... Bei mir ist das heute noch die erste Frage...
Ist ja nicht dein ernst, oder? Das gab es auch früher schon.....
Merkt ihr aber früh
Wie Wahr
So soll's sein 😊
Nicht immer..
Auf dem Land im kleinen Dorf hat das keiner gefragt, weil es kaum einen von Außen gab! Da haben auch schon die Großeltern miteinander gespielt und sind zusammen aufgewachsen.
Leider leider wahr 😩
Genau so war es.😊
auf dem fussballplatz ist das genau so, auch noch heute 😃
Und ich hab mit ihnen gespielt und wurde von anderen geächtet ....
Stimmt nicht...:|
Da wo ich aufwuchs gabs keine Ausländer nur Arbeiter und ihre vielen Kinder
Leider war das bei mir nicht so als Kind! Ich war immer der Kanake für die deutschen!
Das war damals nicht anders wie heute. Mit sozial schwachen Kindern wollte keiner spielen. Ich hab aus dieser Zeit noch einen Spruch : Alle Kinder sollst du lieben ob sie arm sind oder reich.. Keines soll man je betrügen Denn vor Gott sind alle gleich..........
Jaja... Früher war alles besser. War damals schon genauso wie heute. Da hats die Architektenfamilienkinder gegeben die die Arbeiterkinder nicht mal mitm Vollschutzanzug angefasst hätten. War anders herum aber genauso :D
Als wir klein waren, haben wir auch an den Weihnachtsmann geglaubt.
Früher :Alle für Einen Jetzt :Alle gegen Einen
den hesch de ganzi scheiss au noni kennt
Es sei den du heißt Kevin
Auf dem Schulhof herrschte bei mir aber eine ganz andere Wahrheit.
wie whr
Stimmt nicht. Kinder können fies sein. Damals wie auch heute gibt es Fremdenhass. Der einzige Grund dafür ist Angst. Völlig unbegründet!
was ist das fürn scheiß
Wann werden aus unseren warmherzigen und natürlicherweise sozial korrekt eingestellten Kindern eigentlich so ätzende Menschen, wie wir Erwachsenen es meist sind...das sollte man wirklich abstellen...
und jetzt fragen wir uns, wer uns zu solchen bestien erzieht?
Ja übel
Ich hatte ein andere erlebnis. Genau das gegenteil, in eine protestante familie in der katholische italien aufgewachsen. Ihr seit falsch
Leider war das bei mir schon zu der zeit der Fall.
Fußball morgens bis abends auf der Straße..... Egal wer mit spielen wolte... Nur leider dürften manche nicht da meine Eltern nicht in ihr Bild der Nachbarschaft gepasst haben... Aber ja die türkischen Nachbars Mädels waren früher auch dabei :)
#soTrue
Das ist doch vollkommener Quatsch, erst mit dem Erwachsenwerden haben wir begriffen was es heißt vorurteilsfrei miteinander leben zu wollen.
Scheinbar war das auch damals so einfach...
Blödsinn.. In der Hauptschule hies es immer in der Pause beim Fußball spielen, Deutsche gegen Ausländer
allein das hier noch diskutiert wird, wie es früher war anstatt das hier und jetzt zu verändern zeigt wie weit die menschheit ist.... traurig. wir sind immer noch in der steinzeit nur das drum herum ist weiter entwickelt worden....
Wer den Ball besaß,wurde gefragt.
Stimmt nicht ganz. Wir aus dem Nachbardorf der Schule wurden teils arg beschimpft und ausgeschlossen.
Wir wussten auch mit wem wir es zu tun hatten...
Du brauchst nicht fragen, du darfst immer mitspielen !
Als wir klein waren ist such keiner von seinem Land gegangen nur wegen der Wirtschaft Punkt!
War das so:D:D:D:D Glaube nicht! Früher waren Dinge anders - manchmal besser, manchmal nicht, aber DAS war bestimmt zumindest ähnlich wie heute!
Richtig
....bei den Kleinen heute ist es aber auch noch so :-)
Ja, es waren andere Zeiten. Für die Eltern nicht so gut,, für sie waren es schwierige Zeiten, aber wir hatten Freiheiten. Wir haben damals italienisch und sogar russisch und polnisch gelernt von unseren Freunden.
Stimmt nicht!
naja ganz so einfach wars dann doch net. coole Fußballschuhe brauchte man schon... :-D
Heute ist das leider nicht mehr so
"Berliner Hofball" ^^ 😁😁😁
Achso ja, und heute kann man jeden Tag im Kindergarten beobachten, wie das eine das andere Kind fragt:,, Und? Was machen deine Eltern beruflich?" -,,Meine Mama bleibt zu Hause und mein Papa arbeitet in einer Keksfabrik." -,,Pah! Mit Gesindel wie dir spiel ich doch nicht!" Passiert ständig... (Ironie off)😒
Am Hörzendorfer Fussballplatz kamen ABER auch nicht tausende die mitspielen wollten...
na ganz so war es auch nicht ....auch da gab es Unwissende ....
Schwachfug 👍
Das stimmt
Stimmt LEIDER nicht !!!
Leider ist es nicht mehr so, heute mischen sich die Eltern viel zu viel ein. Schon im Kindergarten beginnt es.
Das ist totaler quatsch. Zumindest bei uns auf dem Dorf wurden die Fronten knallhart geregelt. Gerade seitens der Eltern
...die Klassengesellschaft war schon da , aber damals war auch die Flut von Flüchtlingen und der Ausländerhass nicht so groß , das sind alles Aspekte die heutzutage eine große Rolle spielen .
...dann sprichst du aber von sehr, sehr klein...später in kindergarten und schule wurdest du schon wegen einer brille auf d. Nase verhöhnt und ausgeschlossen.
Als Kind erfasst man halt noch nichts und mit jedem Monat steigen die Ansprüche. Krieg ist ja oft noch nur wirtschaftlich ist ethisch begründet, sondern auch animalisch-archaisch naturbedingt und erfüllt somit ja auch die immense biologische Wichtigkeit der Individuenreduzierung ! Die Erde braucht DRINGEND ein paar Viralkriege, der die Menschen auf 1 Million reduziert !
Nettes Märchen
Ich habe damals schon über das schlechte Deutsch der Migranten gemeckert.
Damals war ja auch jeder Deutscher😂
Wir sind doch ALLE irgendwie eine Familie.
Bei Kindern ist das alles zum Glück nicht so kompliziert wie bei den verbohrten Erwachsenen ;)
Da war alles noch so einfach 😑
Und weit liegt im Nebel, weglos weit ,war meine Kinderzeit.
Das war früher
Das ist so nicht ganz richtig. Mit den "Asis" wollten wir schon damals nichts zu tun haben.
im grossen und ganzen aber schon !
haha grade der Gesellschaftliche Standpunkt war damals viel schlimmer als heute. Damals durftrn Kinder von Ärzten niemals mit Kinder vom Hausmeister spielen :D ich denke das ist heute um vieles lockerer.
Die Frage hat sich ja, genaugenommen, nicht geändert.
Albern,da gab es ähnlichen Stress wie heute!!!
Ich höre frankfurter Kinder fragen : Wohnt ihr in einem Haus oder in einer Wohnung :D
anscheinend haben wir das im Zuge des Erwachsenwerdens verlernt; leider!
In der DDR war das mit Ausländern auch kaum ein Thema. Krasse Tatsache auch: kein Handy in der DDR hatte jemals Empfangsprobleme.
Solche Fragen höre ich von den Kids auch heute nicht...da sind immer noch die Fragen "willst du mitspielen?" oder "darf ich mitspielen" ganz vorne...Gott sei dank!
Falsch, mit Ausländern hab ich schon immer ungerne gespielt :D
Das war aber nicht so schlimm wie heutzutage!
Als ich ein Kind war, war der Balkankrieg voll im Gange. Wir hatten plötzlich Kinder bei uns im Park, in der Schule, die kein deutsch sprachen aber alle wussten, wie man fangen, verstecken und Donner Wetter Blitz spielte. Und das taten wir auch. Am Ende spielten 30 Kinder aus 5 Nationen mit und jeder hatte seine eigene Sprache aber man, das hatte echt spaß gemacht. :)
Ja schön wäre es wenn man heute noch so unbeschwert wie ein Kind durchs leben gehen könnte. 😇😇😇
Dann wurde uns in der Schule beigebracht uns von Schwachen zu distanzieren. Wenn du dann deine Schicht gefunden hast bitte katalogisieren
So ein Habakuk. Der "Tschingg" von nebenan durfte auch nicht mitspielen. Bitte die Vergangenheit nicht allzu sehr verklären.
Im katholisch geprägten Bayern waren sogar wir Evangelischen suspekt, sind es im Vatikan immer noch😅
Also ich war ein Ausländerkind und so ganz einfach wie es hier beschrieben ist, war es nicht!!! Nicht alle waren nett. Und man musste schon einiges an Gemeinheiten von den Klassenkameraden ertragen. Nicht alle Kids haben Zuhause gute und soziale Vorbilder.
Ist eine lüge, kleine kinder sagen das was sie denken sofort und direkt ins Gesicht. Schlecht oder gut ist es erst dann wenn Sie dich mögen
ja, das kann man sich einreden, allerdings gab es schon immer und überall eine Art der Ausgrenzung...
Gäbe es weder Politik oder Religion wäre es auch heute noch so ! Die beiden einzigen Gründe warum Völker ständig aneinander geraten
Und heute wird eben gecheckt ob du mitspielen kannst :D
Tja, als Kinder waren wir halt alle Unschuldslämmer, dann kam das Leben.
Super toll. Da ist nicht mehr viel übrig geblieben
Nein ich wurde nie gefragt.
Da wahr die Herkunft auch noch gleich. ^^
Gib mir meine Murmel wieder zurück du Petze, jetzt hast du alles verraten ;-) !!!
Mit mir wollte keiner spielen... nein is kein gejammer sondern einfach nur ne widerlegung dieser aussage
Ist heute immer noch so. Werfe den Kids einen Ball hin und die spielen ohne auf Kleidung oder ähnliches zu achten.
das ist schon sehr lange her leider :-(
Ist schon lange her
Stimmt überhaupt nicht!!! Wo kommst du her? Was macht Dein Vater? Und das schlimmste: bist Du evangelisch oder katholisch. Also so locker wars auch nicht!
Wie wahr..!
stimmt nicht sorry
Es ist heute vereinzelt auch noch so,es wird leider weniger
Im ersten Moment denkt man stimmt,aber wenn man länger nachdenkt wurde man schon eingestuft,leider.Das ist eben der Mensch ,am schlimmsten finde ich die,die früher nichts waren,was geworden sind.Aber wie immer gibt es Ausnahmen.
Da gibt es doch dieses Lied ... spiel nicht mit den Schmuddelkindern, sing nicht ihre Lieder ...
So ganz stimmt das nicht!
die Frage war immer "hast du einen Ball" :D
Quatsch. War schon immer so...
so wars
Ich hab nie mitgespielt. Fand andere Menschen schon immer suspekt.
Oder die Frage "warum bist du so braun" -.-
das waren Wunderschöne Zeiten........
Ja früher war eben doch alles besser
Ich hab nie mit nicht weißen gespielt :D
@Charsten Thunichtgut Hast anscheinend eine ganz eigene Sicht über einen seltenen Tellerrand gehabt.. Oder kannst du mir deinen Kommentar etwas differenzierter darlegen? Falls ich diesen falsch verstanden habe, was sehr wahrscheinlich nicht wirklich schwer ist..
Das änderte sich aber ganz rasch, als wir ein wenig älter waren!! Und nicht zum Positiven!!
War nicht wirklich so. Es hat zwar niemand gefragt woher du kommst, aber wenn man nicht ihre Sprache sprach, oder die falsche Kultur hatte, durfte man auch nicht mitspielen. Sie "spielten" höchstens mit einem ohne gefragt zu werden, und nicht auf spielerische Art und Weise.. Ausgrenzung und Diskriminierung umgekehrt!
Aber es hieß z.T. schon: spiel nicht mit den Schmuddelkindern und geh nicht zu den Zigeunern :)
Völliger Unsinn
hrm....net so wirlich. da hat immer was net gepassz
Als ich klein war, haben wir dicke Leute oder Ausländer nicht mitspielen lassen... nicht alle Kindercliquen (so haben wir das damals genannt) waren so perfekt wie diese inspirational quotes :/
......auch nicht in den Sechzigern!!!!
Da gab es auch keine assis
Rassismus wird ja auch nicht vererbt, sondern anerzogen!
...so etwa stimmt es. Auch da gab es schon so bestimmte.........
Jou. WIr sind gerade mit Hund und Kind spazieren gewesen. Kinder machen das SO, wenn sie einem anderen kleinen Menschlein begegnen: "Hey! Ich kenn Dich - ich hab Dich schon mal gesehen!" Und *zack* ist man befreundet, kennt sich, grüsst sich immer und lächelt sich an. SO einfach ist das :D
Man KANN heute einfach nicht mit früher vergleichen!!! Jeder Vergleich dieser Art ist kompletter Bullshit!
In unseren Jahrgängen war sogar "katholisch" oder "evangelisch" noch eine entscheidende Frage...
Da war das alles noch leicht. Wenn man als Erwachsener nicht in die Gesellschaftgruppe paßt, wird man gar nicht beachtet und noch weniger "aufgenommen". Als Erwachsener darfst du nicht mehr mitspielen!!
Unterwerfung war keine Frage der Markenklamotten, sondern des Alters. Die Kleinen haben eingschaut, die Großen haben sich versteckt. Die Kleinen wurden an den Marterpfahl gebunden und die Großen haben sie mit Brennnesseln gefoltert. Aber wehe, ein FREMDER (einer aus einem anderen Viertel, nicht aus einem anderen Land) wollte den Kleinen was tun. Das bedeutete Krieg. Herkunft war egal, Sprache auch, wichtig war: die wohnten in unserem Viertel! Wir konnten schon gut miteinander.
Stimmt
Wir reden hier von früher, nicht von vorgestern,ich bin 56 geboren und bei uns damals wurdest du nicht gefragt nach irgendeinem Scheiss
heute fragt auch keiner....weil jeder auf dich scheißt..
Stimmt nicht
Kinder konnten immer schon sehr grausam sein....
Kinderreiche waren auch nicht so angesagt ;-)
Ich möchte ein Spiel spielen. ;)
Und jetzt spielen wir mit ob wir wollen oder nicht , leider 😢😢
Von wegen. Als ich klein war, hieß es auch: Spiel nicht mit dem Ausländerkind. Wurd meine Mutter auch auf der Straße bespuckt und ich als Kanacke beschimpft.
Stimmt nicht!
is ja auch nich so,als wären wir heute noch kinder und würden spielen, statt arbeiten und eigene kinder erziehen etc.
Als wir klein waren stellte sich diese Frage auch nicht weil es da gar nicht so "bunt" war.... es kamen alle maximal aus dem Nachbardorf und nicht aus nem anderen Land...
So ist es
Da wusste man ja auch noch nicht wie kapitalismus funktioniert
Wie wahr, wie wahr.
Die Aussage hat ein bissel was von Pipi Langstrumpf: ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt.
nicht in meiner welt ....
Früher war alles anders...irgendwie...
Als ich ein Kind war, war dies anders eine Freundin von mir ist schon damals dikriminiert worden, weil sie anstatt ADIDAS eben Aldi-Schuhe hatte und ich denke das an mich gerichtete Brillen-Schlange war auch nicht gerade als Freundschafts-Bezeugung gemeint, aber da kann ich mich auch irren.
Meine Mutter, geflohen übers Haff aus Ostpreußen , mit 9 Kindern, obwohl ich dann im in Holstein geb. wurden wir hier als Pollaken tituliert und beschimpt. Aber , wir haben es überlebt- und irgendwann waren andere die Pollaken- Glaubt mir , das wird immer so sein!- Denn wir sind alle Menscnen. Die einen die schimpfen, die anderen die beschimpft werden. Es gibt Dinge die sich nie ändern werden-
Stimmt nicht. Sorry. "Spiel nicht mit den Schmuddelkinder" hat es schon damals auf den Punkt gebracht.
Es klingt irgendwie schön, und doch meine Erinnerung ist auch eine andere,
Egal welche Farbe, Religion oder Meinung....uns hat.früher nur interressiert wer "Fänger" ist;)
Oh oh....
*hust*
Richtig meine Liebe Jule!! Schade das dies so viele vergessen haben!
meine tochter und die kinder, die ich kenne, fragen sowas nicht.
Das stimmt
Falsch. Ich durfte nicht mitspielen und wurde "Pollack" genannt, obwohl ich ein besseres Deutsch sprach als die Einheimischen.
Damals wurde auch noch gespielt - dh man hat sich miteinander beschäftigt - das gibt es heute leider auch nicht mehr !
das nennt man konditionierung... wenn man seine sprösslinge nicht etwas miterzieht und alles den institutionen und den überlässt kann schonmal sowas dabei herauskommen ..ist ja kein zufall..sondern gewollt ...
stimmt absolut nid... hesch scho früäner als schwiizer eis oft schnorre becho... het meh den pauseplatzschlägärei gnennt...
was für einn naiiver post
Stimmt nicht
Wo denn? Im Mutterleib?
Die guten alten Zeiten eben
Ich sag ja; Kinder sind die schlaueren durch Ihre Unbefangenheit
Es war nicht ganz so einfach. Aber Anstand hat immer zehlt
So wahr...!
Valerie
Anfang der 60 Jahre wurde ich schief in der Schule angesehen und ausgegrenzt weil ich Freimilch und ein Rosinenbrot bekam . Die meisten tranken bezahlten Kakao.. Das Tat als Kind weh weil mAn den Wert nicht schätzen konnte
Wir haben schon unsre Eigenheiten, wer gehört dazu oder nicht....aber die Nationalität war uns egal!!😊
Fragen tu ich auch heute nicht. Und damals durften böse Kinder auch nicht mitspielen.
Das Leben ist kein Ponyhof
Früher gab's die Dinger auch noch nicht in Massen. :D
Zu meiner Zeit hieß es> Amibastard darf nicht mit uns spielen!Besatzungskinder sind keine Deutschen sondern nur gedultet!
Und sogar der Name war scheiß egal! Man ist einfach zu den hingegangen und gefragt: "Hey du da, willst du mit Ball spielen?" Man hat darauf gepfiffen, wie er/sie/ heißt!
Also ich stimme da nur teils zu Denn schon viele kleine sehr hochnäsig sind /waren wenn sie aus sehr gutem haus kamen
Das stimmt so auf keinen Fall !!!!!
Tabiki anlayana....
Als ich klein war, durfte ich nicht mitspielen, weil ich angeblich ein Bonzenkind war. Ich hatte keine Ahnung, was das sein sollte und fragte todtraurig. Wussten sie auch nicht, ihre Eltern hatten das gesagt und ich war raus. Und blieb es bis ich nach dem Abi wegzog.
Und das war auch gut so!
good old times
Stimmt nicht!!!!!
Das ist heute bei manchen Kinder die nicht komplett bescheuert sind immer noch so
die Frage war, ob du mitspielen darfst oder nicht - Du verwechselst da leider etwas
Genau und dahingehend soll die erziehung wieder getrieben werden!!! Von den eltern der kinder!!!
als ich klein war, war das wirklich noch so. Ist aber leider schon lange her, ein halbes Jahrhundert...
Heute heißen die Mannschaften Samsung oder Apple.
Wäre schön, wenn es so wäre. Ich erinnere mich durchaus an viele Kids, die Kraft elterlicher Prägung auch in den 70er schon nix mit "Kümmeltürken" und "Spaghettifressern" zu tun haben wollten
Ich durfte immer überall mitspielen... ich hatte ne Bagger! :D
Children are the Future!!
Nicht wirklich
Quatsch ... war doch alles vorsortiert 😚
Heute nicht mehr traurig aber war
Kommt drauf an wie klein.
hatte einer Süßigkeiten dabei war er dein bester Freund haha damals hatte man noch so viele Freunde :D
Wir sind dann immer noch "klein"...solange wir dies nicht begriffen haben...
man hat sich aber auch ohne probleme immer auf deutsch unterhalten können und alle haben das verstanden weil es von allen die muttersprache war
So ganz stimmt das auch nicht...egal ob Kind oder Erwachsener...wenn man aus einem anderen Land kommt ist es schwer Anschluss und Akzeptanz zu finden vorallem in Dörfern...
Und noch früher kamst du in den Kerker wenn du aufgefallen bist und kein adeliger warst ;)
do war a koana do dea net dazuaghead hed, und de wos net dazuaghead hamd, hamd a net dazuaghead xD
Da kann ich leider nicht zustimmen... :(
So true!
Es geht immer doch darum ob du mitspielen willst, das einzige was sich geändert hat sind die Aufnahmebedingungen und der Schwierigkeitsgrad..!!
Außer du warst der hässliche Fett den niemanden mochte
SVP leut kenne das ned
wir waren ja auch zu klein
Das waren die besten Zeiten. .....
Stimmt , so war es , fei echt
Das kann ich leider nicht bestätigen.
Hallo Lars, da musst du aber schon ganz schön alt sein, denn an diese Zeit kann ich mich, zumindest im Saaletal, nicht erinnern! :-)
True...
Na klar! Das wüsste ich aber. Kinder können noch viel schlimmer sein als Erwachsene. Sie sagen nämlich was sie denken.
Vorallem auf Hochzeiten xD
das war nie so und wird es nie sein - wäre schön ist aber leider bei Menschen nicht realisierbar - da musst Du schon als Tierbaby geboren sein
Eh klar! Damals war ein Fremder wenn er von einem anderen Bezirk kam.......nur so!
Nein leider nicht. Falsches Fahrrad und raus, falsche Turnschuhe und raus, falsche Schule und raus... und so weiter. Nix war besser. Ehrlich ich kanns nicht mehr hören dieses "früher war Alles vieeeeel einfacher".
Da, wo ich aufgewachsen bin, war es wirklich so! Ich hatte echt ne schöne vorurteilsfreie Kindheit! Vielen Dank an meine Eltern dafür und unseren vielen tollen Nachbarn aus Vietnam, Rumänien, Polen, Russland, Deutschland, Türkei, Marokko und und und! ❤️
Das war ja auch schön. Damals. Als wir klein waren. Aber heute sind wir ein bisschen groß. Wir lutschen nicht mehr am Daumen, müssen nicht um sechs Uhr ins Bett, wir haben uns weiter entwickelt, haben Verantwortung und müssen daher Fragen stellen. Ansonsten wären wir blöde und verantwortungslos. Besonders heute.
Jaja, früher war alles besser.....Blödsinn
Bei uns war das so,da hat es niemanden interessiert,da hatten sich alle lieb ;-)
Die Alte Zeit. Nate 57. Zieht euch mal des lied rein bitte
Die zeig geht weiter
so woas "früher" (y)
Bullshit, Kinder diskriminieren auch, weil sie es von zu Hause nicht anders kennen.
Đamals gab es auch nicht so viele (neudeutsch) mit Mìgrationshintergrund, deshalb interessierte das auch niemanden. ...
naja oder auch nicht, Kinder schließen auch rigoros aus und mobben sich untereinander...
Stimmt nicht! Schon als Kleinkinder haben wir andere nicht mitspielen lassen, weil sie ärmer waren, anders aussahen oder einfach nur um des Stenkerns willen.
Das ist aber leider heute auch schon bei manchen kindern so
Und heute fragen die Kinder nach dem "sozialen Grad", dem Vermögen und der Gesellschaft? :D
ne, denn alle wussten ich war der Jugo.... und mitspielen.... HAHA
Nää ist auch nicht gabz richtig ^^
Sorry, die A..-Kinder durften auch damals nicht mitspielen! hatte aber nichts mit den o.g. Punkten zu tun, denn einige von denen sind heute deutsche Politiker.....
naja heut zu tage gibt es mehr relligiöse gewalt und hass. und immer mehr menschen die z.b. den islamistischen glauben haben und christen usw. töten wollen. das darf man nicht auser acht lassen
Ich bringe meinen Kindern Toleranz bei und wecke ihre Empathie in dem ich ihnen bei Gelegenheit immer wieder die Frage stelle ... wie würdest du dich fühlen? ! Sie kommen mit fast jedem klar, sind überall gerne gesehen und setzen sich auch für "schwächere" ein! Das seinen Kindern beizubringen ist nicht schwer .... und wenn nur jeder zweite es schafft sein Kind in diese Richtung zu"lenken" .... brauchen wir über so nen Kram bald nicht mehr zu diskutieren! ;-)
Dann wisst ihr alle nicht wie Grausam kinder sein können... die meisten Zeigen eigentlich das Verhalten ihrer Eltern weil sie es nicht anders kennen ... Allerdings können sie sich auch bereits (wie ihre Eltern) am ausgrenzen anderer erfreuen...
Perfekt
Genau so war es
So ist es
So ein Schwachsinn... Kinder wurden sehr wohl wg. des Standes ihrer Eltern verurteilt und ausgegrenzt!
Traurig aber wahr. Das ist Bullshit!
Ja und dieses Land nannte man DDR. Ich war dabei
Ich für meinen teil hab aber nur mit den gespielt, die ähnliche Interessen vertreten habe.
gilt bei kindern heute noch!
ach echt? mit mir durften einige nicht spielen, weil meine Mutter geschieden war!
Also ich kann das so nicht bestätigen......aus eigener Erfahrung!! Bin im Osten geboren und gross geworden und hab negative Erfsahrungen hinter mir......bis zur Ausbildung! Dann bin ich weggezogen und es geht mir hier deutlich besser. Aber das sind nur MEINE Erfahrungen......
Sonja Beichert
Stimmt!!!!
Langeee her!
was habt ihr denn für Einbildungen fragt doch keiner *pff* Versager
Traurig aber wahr
Sehr richtig!
Jo des stimmt
Stimmt leider nicht wenn du so wie ich ein uneheliges Kind am ( Katohlischem ) Land aufgewachsen bist !!
Außer man war auf ner Privatschule voller Snobs und aufgehübschter Modepüppchen und man selbst das Kind des Hausmeisters... :P
Cool, scheinbar hatte ich ne bessere Kindheit als der Großteil hier ;)
Beim spielen gibt es auch Spielregeln, an die sich jeder Mitspieler zu halten hat. Zumindest war das früher mal so !!!
Dem stimme ich nicht so ganz zu. Ich finde, was das multikulturelle Miteinander betrifft, funktioniert doch heute echt gut soweit. Ausnahmen gibt es leider immer wieder und überall. Auch als Schulkind der 80er kann ich nur bestätigen, die etwas Wohlhabenden (wir nannten sie Lacoste- oder Tenniskinder) waren doch eher unter sich.
DAS stimmt so auch nicht ganz, leider :-/
So muss es sein und bleiben!Oder?
Stimmt nicht!
Damals waren bei uns im "Dorf" auch keine "Fachkräfte" :D
Das ist jetzt natürlich vollkommen anders
Und wie du heisst
Die anderen Kinder vielleicht nicht. Die Eltern schon. ....
Schon lange nimma so nen scheis gelesen!
Genau....
Warum nicht mehr wo wir älter sind:D:D:D
ich auch nicht ich wurde immer gefragt "bist du ein mädchen oder ein bub" .... :(
Da musste man auch noch nicht für andere Zahlen die nur faul rum lungern 😉 P.s. Egal welcher Herkunft
Das ist ja wohl übertrieben ! Es gab auch Kinder die nach Kuhstall rochen. 😜😂😂
So sollte es sein :)
Stimmt zum größten teil
Irgendwie nicht
Nur mal angenommen ich würde Fußball mögen, aber Fußball mit 200 Kindern auf einem Spielplatz, habe ich da auch noch nicht gesehen!
...und vielleicht noch wie man heisst
Genau.Stimmt.
Als ich klein war hätte die Frage auch absolut keinen Sinn ergeben denn zum einen wussten wir alle woher der andere kam da alle aus dem selben Ort kamen zum anderen interessiert Kinder der Rest absolut nicht.
Als ich klein war, hat man geklingelt und gefragt 'Kommst du runter/raus?" und heute fragt man online "Addest du mich?"...
Und warum benehmen wir uns jetzt so
👍🏻
Wenn man Spaß hat ist es egal von wo er kommt und welche hautfarbe man hat solange man Spaß hat ist die Welt in Ordnung
Mit 7 beginnt die Intolleranz und die geht dann mit 10-12 wieder weg
Ja ja verdammt lang her!
Naja, mit den "Schmuddelkindern" durften wir damals z.B. nicht spielen - mich hat das allerdings nie davon abhalten - eher im Gegenteil! ;-)
Oh doch hand se!
Wenn man klein ist hat man auch keine Ahnung...
Stimmt
Joo😂
Damals waren wir alle "Blagen" :D
Nicht ganz richtig
Da haben mein Mann und ich aber andere Erfahrungen gemacht. Unabhängig voneinander.
ist beim zocken eigentlich auch so :D nur nicht mit den franzosen
Früher fussball und heute heißt es zocken oder chaten
So sieht's aus!
Meine Eltern können das bestätigen, ich nicht mehr! Sie sind in den 60er geboren, wo noch nicht so viel Wert auf Äußerlichkeiten gelegt wurde und auch nicht so viel Überfluss geherrscht hat, dass jeder nur danach gestrebt hat besser zu sein als andere! Da gibt es nicht zu heulen! Ist einfach so! Natürlich gab es auch Außenseiter, aber die sind meisten mitgezogen , aber nicht fertig gemacht worden!
JAWOHL, und das mitspielen nennt sich dann Integration !!!!!
Oder mit spielen dürftest oder nicht!
Absoluter Blödsinn! !!
Aber nur mit GUTEN Kindern !
👏👏👏
Falsch!