Arm ist nicht der, der wenig hat, sondern der, der nicht genug bekommen kann.
Quelle: Jean Guéhenno
erinnert mich an uli hoeneß...
dann bin ich ganz schön arm dran :D
Das kann ich unterschreiben ^^ Ich habe mir immer alles gekauft und megaviel ausgegeben und dennoch wollte ich immer mehr und ärgerte mich, nicht noch mehr Geld zu haben. Doch nun, kaufe ich kaum noch neue Dinge und erfreue mich an dem was ich habe. Es klappt :D
Zufrieden sein, sich aber nie zufrieden geben...das wäre das Optimum!
Was ein quatsch! Egal von wem es ist, dieser jemand hat keine Ahnung wie es ist Arm zu sein und redet daher über Dinge die er nicht kennt!
Oder der HSV
Ich bin nicht arm, ich hab was mir gefällt :-)
Für die doofen: Armut ist hier nicht der Maßstab des besitzes^^
Traurig aber wahr :D
So ein Quatsch! Als ob haetten die Reiche die superioren Faehigkeiten, mehr zu bekommen!
...und zwar an Liebe und Aufmerksamkeit !!!
Da kenne ich viele haha
Das stimmt
Arm ist nicht der , der kein Geld hat . Arm ist der , der kein Herz hat ....
Arm ist, wer seine Existenz nicht mit finanziellen oder materiellen Mitteln sichern kann.
Auf den Punkt gebracht !
Oh da kann ich eine gewisse person
:D:D:D:D
Dieses Zitat stammt aber von Seneca!
Dieser Jean Guehenno hat so recht :)))
STIMMT
Aha,weil sonst auch alles vom Himmel fällt?! Man bekommt das,wofür man "arbeitet"!
Ach du scheisse
Bla bla bla
Wie wahr...
wie jore
So ist es.
Je weniger Bedürfnisse man hat, umso reicher ist man!
Oder der HSV xD
Aber ist es nicht unfähig jemanden der nichts hat als nicht arm zu schimpfen, wenn man selbst etwas hat?