Made My Day

Mit 21 ein Haus gekauft, 3 Jahre umgebaut und renoviert. Man muss halt auch mal Abzüge machen was einem wichtiger ist, ich brauche kein neues Auto und dreimal im Jahr in Urlaub fliegen. Hab Frau, zwei Kinder und als Alleinverdiener im Handwerk trotzdem machbar 🤷‍♂️
Kommt drauf an wo man wohnt. Teils gibt es Unterschiede von Region zu Region von bis zu 500%. Klar das man in Düsseldorf im Mittelstand kein Eigenheim bauen/kaufen kann, aber im Osten schon. Dann sogar freistehend mit Pool und dicker Karre vor dem Haus 😉
Ich kann dir versichern das dieses nicht so ist aufgeblasen Typ...
Sieht man doch schon an den Geisteskranken mieten teilweise. Und das beste: selbst wenn man eine überteuerte Immobilie kaufen will, steht man auf km großen Wartelisten 😂
Klar und wie schaut es dort mit Arbeit aus? Daran schon mal gedacht, dass viele vielleicht dort wohnen müssen (bzw. im Speckgürtel), weil sie dort ihren Arbeitsplatz haben?! Und denen soll es jetzt nicht gegönnt sein Eigentum zu erwerben oder in bezahlbaren Mietwohnungen leben zu können, nur weil sich irgendwelche Investoren oder auch Eigentümer eine goldene Nase verdienen wollen?! Das kann nicht euer Ernst sein..und das liegt nicht nur daran, dass man evtl. den “falschen” Job gelernt hat!! Wir können ja alle mal studieren und nur den top bezahlten Berufen nachgehen..mal schauen, wer sich dann um dich/euch kümmert, wenn ihr eine Blinddarmentzündung habt oder mal alt seid!! Oder wer euch die Haare schneidet und dafür sorgt, dass ihr im Restaurant bedient werdet!! Eine Zahnarzthelferin, zum Beispiel, kann sich in Berlin nicht mal mehr eine 1-Raumwohnung leisten und das soll jetzt ihre Schuld sein?! Weil sie einem Beruf nachgeht, der wichtig ist und ihr Freude bereitet, aber sch*** bezahlt wird?! Was soll sie denn machen?!Jeden Tag 2-3 Stunden pendeln, um sich bezahlbaren Wohnraum leisten zu können?! Soviel Dummheit kann ich echt nicht ertragen!! Solidarität und soziales Denken scheinen heutzutage anscheinend Fremdwörter zu sein!! 🤦🏼‍♀️
Solange sich genug Trottel finden die das zahlen. Tjo...
Stimmt leider. Trotz ununterbrochener Vollzeitstelle kein Eigenheim machbar.
Außerhalb von Ballungszentren gibt es immer noch bezahlbaren Baugrund oder Häuser, die zu moderaten Preisen käuflich erwerbbar sind ... Aber wenn man alles vor der Tür haben will, trotzdem Dorffeeling und am Besten schlüsselfertig, da handwerklich nicht begabt, dann wird es schwierig.
Ja weil mittlerweile alle an der selben Stelle bauen wollen.... die Preise sind nicht krank sondern durch den kranken Bedarf in die höhe getrieben....
Am Ende des Tages heißt es nur wer hat, will immer mehr und andere Ausbeuten. Das ist die Gier.
es ist aber überall unbezahlbar geworden. Nicht einfach nur "an manchen Stellen". 😅 Auch in meiner ländlichen Umgebung sind Abrissreife Häuser innerhalb 4 Jahren von 40-50.000€ auf 120-150.000€ gestiegen.. selbst weit im Osten wo man vor paar Jahren noch für 10.000€ ein kleines Häuschen mit Grundstück bekommen hat muss man jetzt "schon" 30-40.000€ ausgeben. Und es bringt einem rein gar nichts 300km vom Arbeitsort ein Haus zu kaufen. 😅 Also ich habe noch kein Haus gefunden was ich mir leisten kann und ich suche jeden Tag im Umkreis von 60km seit zwei Jahren.
Die Preise sind ja auch krank.
Stimmt. Wenn ich bedenke, was 700 qm auf Sylt mittlerweile kosten.
Kann man garnicht besser sagen und ausdrücken
Wir haben Ende 2017 ein Haus gekauft.War die beste Entscheidung meines Lebens.
2020 im Sommer , jetzt bestimmt nicht mehr der selbe Preis Ich habe Angst … 😰!!
Die meisten, die hier meckern, das sie es sich jetzt nicht mehr leisten können, haben es sich scheinbar auch 10 Jahre zu spät überlegt, wenn ich deren Alter so betrachte. Vielleicht hätte man sein Leben nicht verplempern sollen, sondern bei Zeiten anfangen sollen mit Alterfürsorge. Allerdings ist es für die kommende Generation wirklich bescheiden, da die Preise in den Ballungszentren extrem steigen. Aber wer will schon 1h oder länger auf Arbeit in die Stadt fahren? Ich hätte da auch keinen Bock drauf.
Tja, diese Generation sind die Arbeitgeber von heute und bauen sich mittlerweile Ferienhäuser. Die wissen wie es geht
Mittlerweile heißt es eher "reiß ein was die vor dir geschaffen haben und verbiete was jeder haben will" 🤷 achja und das "wir wissen alles besser als ihr" ist mit den nach 2000er kindern auch sehr sehr schlimm geworden
Schaffa, schaffa, Häusle baua heißt das bei uns Ulmer Schwaben 🤣 Wo kommt denn das e her? Aus welcher Region?
Irgendwie wurde aus "ich mach' was aus meinem Leben" nur ein ständiges
So klappts 🙄
und bei der nächsten Generation ist es, "hoffen, hoffen, dass irgendwann e Häusle von selbst da steht"
Ja Leute, nicht nach dem Erbfall erst den M5 oder den AMG kaufen und dann maulen. Fragt mal Oppa und Omma wie die das mit dem Geld nach dem Kriech gemacht haben. Auto und Malle stand da nicht ganz oben...
Volker Diel ja is schon klar was du meinst 😂 dachte mir ich muss inflation usw nicht erwähnen weil logisch - nichtsdestotrotz glaube ich dass es damals im Verhältnis trotzdem günstiger war Ps 1991 und 1920 zu vergleichen ist glaube ich noch blöder als 2021 und 1991 😂✌🏻
Bin ich die einzige hier, die gar kein eigenes Haus will 😅:D Ich meine in irgendeinem Hochhausblock wollte ich jetzt auch nicht wohnen, aber ich hab es hier bei meinen Vermietern auch sehr schön ❤️ Vorallem kann ich "schuldenfrei" und mit gutem Gewissen in den Urlaub fahren ohne zu denken "Hm, das Geld hättest jetzt besser fürs neue Dach zur Seite gelegt"! Also diese Gedanken würden zumindest mir durch den Kopf gehen 🤷‍♀️
Auch unsere Gesellschaft: - Immer das neuste Highend Smartphone - Die neusten Spielekonsolen - 65" UHD TV - alle zwei Jahre ein neues Auto und Motorrad - jedes Jahr in den Urlaub fliegen - Pizza bestellen weil selber backen zu aufwendig ist. Das meiste wird auf Pump gekauft. Und dann jammern dass man sich kein Eigenheim leisten kann. Bei vielen ist es nur eine Frage des Lebensstils. Unser Auto ist 12 Jahre alt, mein Handy ist 3 Jahre alt, und wir haben die letzten Jahre auf teuren Urlaub verzichtet. Jetzt bauen wir gerade unser Eigenheim und pünktlich zur Rente ist es abbezahlt.
Naja es ist ja dazu gekommen: Urlaub im Süden jährlich Urlaub zum Skifahren jährlich Kurztrip in Metropolen 1x Monat Ein neues Auto alle 2 Jahre Ein oder zwei neue Smartphones jährlich Neue Kleidung wöchentlich Essen gehen täglich Alles kaufen nichts mehr selber anbauen usw. Dies sollte man nicht vergessen, dazu hat man damals auch das Häuschen auch noch selbst mitgeholfen beim bauen und nicht gekauft. Dazu hat man erst geschafft und dann gekauft und nicht gleich kaufen und später schaffen wollen 🤔
Ich hab’s auch geschafft. Habe mit 21 mein erstes Haus gekauft. Jetzt mit 28 besitze ich 5 Häuser. Musste aber auch 6 Jahre hart und fast jeden Tag dafür arbeiten. Kein Urlaub etc. Alles ist machbar wenn man will.
Ist wirklich so.
Naja kommt immer drauf an. Das so pauschal zu sagen ist Quatsch.
Beim „schaffe, schaffe“ kann man schon aufhören zu lesen…Denn genau da hapert es doch. Die heutige Generation will doch nichts mehr „schaffe“. „Live fast - do nothing“ ist das Motto. Erstmal arbeiten wollen, das Grundprinzip der Arbeit verstehen…das sollte mal auf der Agenda der Schulen und Eltern ganz oben stehen. Diese Politik in Deutschland erzieht doch die Kinder und Jugendlichen bereits von Beginn an dazu, dass man auch für nichts tun über die Runden kommt 🤦🏼‍♂️ wenn ich die scheisse hier lese und die Kommentare der Leute die sich in Ihrer: „Egal was ich mache lohnt sich eh nicht!“ Einstellung bestätigt fühlen…unfassbar.
So ganz stimmt das nicht. Wir wohnen auf dem Land eine Stunde von der Autobahn entfernt, die nächste Großstadt ist ebenfalls eine Stunde entfernt. Wir haben ein Neubaugebiet wo inzwischen alle Bauplätze verkauft sind. Der qm Preis voll erschloßen liegt bei unter 50€. Es haben sich junge Familien angesiedelt die nicht nur aus dieser Region sind. Wenn man bereit ist die Unbequemlichkeit des Landes in Kauf zu nehmen kann man gut und preiswert bauen
Ich lese und in meinem Kopf höre ich "Schaffe, schaffe, Puschtekuche, zerscht a mol a Bauplatz buche" :D
Es wurde aus schaffe,schaffe eine jammernde Gesellschaft... Wohlstandsverwahrlost und Arbeitsscheu
Das ist Quatsch. Jeder, der arbeitet, kann sich Ein Haus leisten. Niemand informiert sich leider dazu richtig und jeder will ein haus, aber lange zahlen möchte niemand.... So wird es natürlich nichts
Ich bin froh wenn ich weiterhin meine Miete zahlen kann 🤷‍♂️
Generation „Will alles gleich und her mittn Erbe“ …
Naja nix schaffe und dicke Karre fahren is halt hipper als des genannte.
Kommt drauf an wo man hin möchte und wie flexibel man ist.
Ist politisch so gewollt! Wir sind nach Belgien gezogen, da fördert der Staat Eigenheime sogar für mittlere und kleine Einkommen!
16 Jahre rechts-konservative Politik machen es möglich. Deutschland war mal der Krösus in der EU, jetzt haben wir den geringsten Durchschnittsverdienst aller westlichen EU-Staaten. Danke Merkel!
Der Politik sei dank 👍🏽🙂
Ein Normalverdiener kann sich heutzutage auch kein Haus mehr leisten. Man muss abwägen Auto, Haus oder Lebensmittel kaufen. Früher hat man für 200-250 k ein mega Haus gebaut. Heute ist man ohne Anstrengung bei 500-600 k wer soll das noch bezahle :D:D
Das Problem daran ist einfach nur, dass man in Deutschland nicht gezeigt bekommt wie so gut wie jeder ein Eigenheim beziehen könnte. In Ländern wie den USA, Spanien, Schweden, Niederlande, Frankreich, Italien kaufen sich sehr viele ein Haus. Woran das liegt? Vernünftige Beratungen über Finanzen. Jeder, der sich für ein Hauskauf-/bau bei der Bank beraten lässt hat verloren. Es gibt genau eine Möglichkeit sich ohne Probleme ein Haus kaufen zu können, die man aber sowohl bei keiner Versicherung als auch bei keiner Bank für sich nutzen kann, geschweige denn gezeugt oder erklärt bekommt, aber es wissen ja immer alle besser 😌
Das liegt mitunter an der enormen Steuerlast die jeder hier zu tragen hat, nullzins-politik und das die Löhne real seit Jahren nicht mehr gestiegen sind. Wie soll man da auch Geld anhäufen oder auf pump mit nem Kredit sich etwas kaufen
Traurig, aber leider wahr..!
Das haus auf pump in der pampa ist der finanzielle selbstmord für jeden jungen menschen.
Stimmt wohl....versuchen es jetzt auch schon länger.... Alleine für unsere Kids.... Haben aber das Gefühl das wir selbst als vollzeit bänker nicht weit kämen.... Oder wirklich abzählen bis zum Lebens ende. Das kann so nicht richtig sein. Und dann noch die altersaussagen 🤦‍♀️ mit 25 wirst du aus gelacht wenn es sich um was eigenes geht und mit 50 haben sie angst das du vorzeitig stirbst.... Es ist einfach lächerlich
Stimmt leider
Jup, so ist es…
Stimmt nicht ganz. Schließlich ist immer jemand bereit den Preis zu zahlen. Sonst wären sie ja nicht so hoch. Ja alles ist teurer geworden. Auch die Lohnkosten für Arbeitgeber. Wir verdienen auch alle mehr als noch vor 10 Jahren. Ich hab meine erste Wohnung 2009 mit Hilfe meiner Eltern gekauft. Da war ich 23. Beste Entscheidung gewesen
Haus kaufen genauso. Wir hatten letztes Jahr Glück. Selbst unser Haus könnten wir jetzt mit dem guten Gewinn verkaufen
Naja, es war schon immer schwierig, wenn man keinen Grund hatte, selbigen PLUS Haus zu kaufen... Aber heute ist das erst recht kaum noch machbar in gewissen Regionen...
Wär ja echt witzig wenns nicht einen Wahrheitsgehalt von 100% hätte.
Ich weis gar nicht wie manche das bewältigten mit den Krediten! Da bleibt doch kaum was übrig vom Gehalt um „leben“ zu können. Haben Gottseidank ein günstiges Haus gefunden und renovieren alles in eigenleistung
Ist die Arbeitgebende Generation davor Schuld
Eher, schaffe schaffe, handy vertrag mit iPhone, viel zu teure karre um anzugeben, am ende rumheulen dass man in Insolvenz muss
Wir hatten echt Glück.
Die Preise SIND krank
Wir haben Anfang des Jahres ein Haus gebaut und bereuen es keine Sekunde 🥰
Alles Möglich. Haben seit 2008 ein Eigenheim. 2033 bin ich fertig mit bezahlen. Dann bin ich 56. Haben 3 Kinder. Ich arbeite Vollzeit und meine Frau auf 450euro.
Wenn man lebt wie harz4 leute dann schon
Damals... mann geht arbeiten und baut ein haus und man hat genug geld für den urlaub.. heute mit 2 normalen löhnen schon nicht mehr wirklich machbar
Wenn die Arbeiterklasse plötzlich merkt, dass man sie mit dem Eigenheim nur verarscht hat. 🤷🏻‍♂️
Wir habn 2 Häuser und viel Grund. Aber gebaut haben wir nie. Nur umgebaut 😁 und das immer no. Gibt immer was zum werkln
Die Frage ist doch WILL ich so Leben das ich auf alles verzichten muss? Schön und gut mit 30 nen Eigenheim zu kaufen und dann bis zur Rente auf fast alles verzichten müssen. Dann hab ich pünktlich zur Rente alles abbezahlt und DANN will ich die Welt sehen? Wenn mein Körper halb kaputt ist :D
Stimmt genau
Wir haben 2016 neu gebaut ...wenn ich jetzt höre was Nachbarn im Vergleich zu unserem Grundstückspreis zahlen müssen schon krass fast 60€ Mehr den Quadratmeter...für die gleiche Erde ...man wird ausgesaugt
Ramona 🤔
Selber schuld… wenn man mal sieht was die Leute „freiwillig“ für Preise zahlen nur um ein Haus zu haben… da ist ja klar das Geldgeier das nutzen und die Preise hoch treiben
Ja, brauchste nur Scholz und ACAB wählen, dann wird bald daraus, nicht mal Mietwohnung bezahle könne....
Stimmt
Schaffe, schaffe deutscher Steuerzahler denn die anderen wolle Häusle bauen...
Ja,das waren noch Zeiten..
Geht nur zu zweit wenn beide verdienen oder einer verdient und die Eltern mitzahlen. Einer allein kann heute kein Haus bauen. Auf der anderen Seite für mich allein reicht eine Wohnung auch. Und für eine Eigentumswohnung zahlt man den Kredit zur Not auch alleine ab. Aber auch das ist eher schon schwer zu stemmen. Da darf sonst nichts mehr sein.
Mit 9-5 Jobs kommt man in Deutschland nicht mehr weit. Entweder man erbt reich, gewinnt im Lotto, Wird Internetstar ODER man arbeitet halt bis 70 wie der Großteil…
Aber dafür sind wir moralisch höherwertig, wenn unser Geld zum Beispiel für Flüchtlinge oder die Energiewende verschnupft wird.☝🏻
Bei uns heisst das schaffe schaffe, Schulden mache....
Robi 😅
Traurig aber wahr. Und die Mieten steigen auch immer mehr, das ist schon pervers mittlerweile!! Aber wir lassen es ja mit uns machen.... 🙄
Ist leider so
Kommt auf die Umgebung an. Es gibt Ecken in Deutschland, da werden dir Immobilien hinterher geschmissen und es gibt Ecken, da muss man als Millionär geboren sein.
Fragt mal die Grünen....
dafür können sich eure chefs mehr leisten na das ist doch was
Also ich bin Offiziell Azubi und habe mir letztes Jahr 2 Wohnungen gekauft 🤣🤣🤣 geht alles, nur gewusst wie
😂😂😂
Die Ursache ist die finanzielle Repression basierend auf den negativ Zinsen, mit deren Hilfe sich die Staaten entschulden und die Investoren keine Verluste durch Schuldenschnitt hinnehmen müssen. Die Kredite können dank der niedrigen Zinsen weiter bedient werden und die Rendite wird wo reingeholt :D Richtig auf dem Immobilienmarkt und bei den Mieten. Das Problem ist somit nicht vom Himmel gefallen sondern von der Politik und EZB bewusst so herbeigeführt worden, das würde nur niemals einer von denen öffentlich zugeben 🤷‍♂️
Oder liege in der sozialen Hängematte und schaffe nie.....
Muss auch nicht jeder ein Haus haben
Muss man mal politisch hinterfragen, wie diese Preise zustandekommen und was sich hier in den letzten Jahren verändert hat……….
Das liegt an der Überbevölkerung und wird zukünftig nicht besser.
50%lohn kosten und es wird noch mehr und das ist auch gut so
😬😬😬
Da haste Recht!
Selber Schuld wer den Schwachsinn mitmacht..
Liegt daran, dass zuviele Menschen Eigentum besitzen möchten. Nachfrage bestimmt das Angebot.
Niedrigstzinsen, Inflation, Sehnsucht nach Wohneigentum (welches viele unserer "armen" europäischen Nachbarn haben) und die Nichtvermehrbarkeit von Land treiben die Preise in die Höhe. Beispiel Rhein-Main-Gebiet: Es wurde innerhalb der letzten 20-30 Jahre komplett zugebaut. 1 Eigentumswohnung im häßlichsten Stadtteil von Rodgau direkt an der Einfahrt zum Industriegebiet in der Nähe von Supermärkten und großen Straßen kostete um die 600.000 Euro. Wegen Landmangel in RM wird nun der Odenwald zugebaut, und die Preise sind in den kleinsten Käffern dort auf Spitzenniveau. Ja, und dann jammern die Neubürger über lange Arbeitswege im Stau.....oder krähende Hähne und Kuhmuhen :-)
Das geht schon noch . Man muss nur willens sein, sich die Finger schmutzig zu machen. Aber spätestens bei handwerklich begabt sind die meisten raus. Ich baue seit 10 Jahren aus. Und nun sitze ich in meinem 6000 qm großen Park
Ist wirklich so.... 😓
Leider wahr
Also vor knapp 10 Jahren hätte ich mir das leisten können….. aber auch nur mit dem Gehalt von heute. Jemand, der gerade ausgelernt hat, kann das nicht einfach mal so nebenbei… und ich würde heute kaufen können, mit realistischer Tilgung muss ich meinen noch nicht vorhandenen Kindern aber mal ein verschuldetes Haus vermachen… was vielleicht beim Verkauf später mal das dreifache einbringt, aber MIR niemals gehören wird… 🥳
Zumindest in größeren Städten und Umland
Ich hab auch schon das zweite Haus gekauft. Muss ja nicht gerade Köln oder Berlin Innenstadt sein.
Heute kosten die Häuser mal eben 500.000,00 - 700.000,00€ damals im Schnitt 260.000,00€😂
Tja, die goldenen 60, 70, 80 er sind vorbei in denen ein Alleinverdiener ausreichte um eine Familie zu ernähren und ein Haus zu bauen. Wenn man bedenkt dass ein Arbeiter 1950 250 Mark pro Monat verdient hat und der Bodenrichtwert bei 1 Mark lag konnte er sich von einem Monatslohn 250 Quadratmeter Bauland kaufen. Verdient ein Arbeiter heute 2.500 € bei einem Bodenrichtwert von 250 € kann er sich 10 Quadratmeter, also nur noch ein Zehntel davon leisten.
Schaffe schaffe damit andere Häusle baue ganz viel 😀 und die dann teuer vermieten.
...und wenn Sie dann Baugrund Ihr Eigen nennen, dann geht´s erst richtig los. Dagegen ist der Baugrunderwerb noch die kleine Nummer.
Is echt so! Mir wurde gesagt, ich könnte für 500.000 EUR zum Fußballclub in der Nachbarstadt wechseln. Aber ich musste ablehnen, da ich ja noch das Haus abzuzahlen habe.
Da hab ich nen Vorschlag: Sein lassen !
Man lebt und strebt und kommt zu nix 🤗
Wer macht denn noch schaffe schaffe?
Traurig nicht wahr… das wird sich eines Tages sicher bitter rächen
Inflation ist das Zauberwort
Jo, Gendern ist halt keine Wertschöpfung.
Gilt auch besonders für Autos 😅😅
Naja, wenn ich manche Leute von heute sehe, die nichts als studiert haben und nen Gehalt wollen, das niemand zahlen kann und will... 🙄 Nichts, oder zu wenig tun für Geld, funktioniert halt nicht.
Damals war mehr Geld übrig weil nicht jeder 17 Kredite für ein Paket Taschentücher, 4 Handyverträge und nen Golf GTI fahren musste. Es ging noch mit weniger "Schwanzvergleich" Heute sieht man in Neubaugebieten, ne Klimaanlage an jedem Haus. Mindestens ein Neufahrzeug jenseits der 40.000€ selbst wenn Frau Zuhause ist, MUSS sie mindestens nen Captur oder Mini Cooper fahren. Der Pool beim Nachbarn hat 4 qm. Dann wird unsere Mr 6qm. Oh, Hanni und Nanni von nebenan waren an der Nordsee Hahahahahaha...wir fahren aber in die Karibik...
Kommt nach Brandenburg. Sehr günstige Baulandpreise ( 30€ pro qm haben wir bezahlt). Hier hat man seine Ruhe. Und wenn ich Ramba Zamba will, setze ich mich in den Regioexpress und bin in einer Stunde auf dem Alex in Berlin.
Ja 😂😂😂👌🏼
Weil Sklave Sklave Sklave
Traurig aber wahr..
Schaffle schaffle schaffle und keine Miete zahlen könne
letztes Jahr im Dezember ein 3 familien Haus gekauft mit 26 jahren soviel dazu ✌
Ich weiß zwar nicht, welche Generation du genau meinst, aber ich hab ein Haus. Und das obwohl ich einen mies bezahlten Job habe. 🤷‍♂️