Made My Day

Es soll lediglich helfen die Gefahren einzuordnen. Es ist eben kein Killervirus, wie vom RKI beschworen. Und es regt zum Nachdenken an, ob es sinnvoll ist 100 Prozent der Gesamtbevölkerung in Quarantäne zu stecken oder vielleicht doch lieber nur die 0,06 Prozent welche schon mehrere Vorerkrankungen haben.
1. Hat nie jemand von einem Killervirus gesprochen und wenn die Zahlen aus der Studie von Prof. Streeck stimmen (was stark angezweifelt wird), liegt die Sterberate derzeit sogar höher, als vom RKI erwartet. 2. Geht Ihre Rechnung nicht auf. Die häufigsten Vorerkrankungen, die zu einem schweren bis sehr schweren Krankheitsverlauf führen, sind Bluthochdruck und Diabetes. Haben Sie auch nur die geringste Ahnung, wieviele alleine in Deutschland davon betroffen sind? Klar, je älter, desto gefährlicher. Aber rein theoretisch, kann es jeden davon schwer treffen. Also kurze Antwort, ja! Die Maßnahmen sind sinnvoll.
Jörg Helbig Es sterben eben NICHT NUR Leute mit Vorerkrankungen - Blick nach New York reicht. Wann kapieren das die Leute denn?
Hat das eine Obduktion ergeben, Frau Jahn?
ich fänd es gut. einfach mal 14 tage hausarrest, vorher an 2 tagen geordnet dafür einkaufen lassen, ansonsten Lieferungen aktivieren. Ausnahme arbeiten nur Krankenhäuser und Ärzte sowie supermärkte für Lieferungen. Und nach den 14 Tagen sollte alles okay sein :D
Das es kein Killervirus ist weißt du woher? Youtube-Universität? Glückwunsch.
Abgesehen davon gibt es einige Leute, die noch nichts von ihrer Vorerkrankungen wissen...
💯 meine Meinung. Auch die Aussage "sind fast nur Alte, die daran sterben" finde ich eher uncool. Immerhin verlieren zig tausend Familien ihre Oma,ihren Opa oder vorerkrankte Familienmitglieder...👎🏻👎🏻 Als wären Ältere und Vorerkrankte weniger wert/ weniger wichtig 😐
Es hilft bei der Einordnung und beispielsweise vergleichbarkeit mit anderen viren.. Denn auch die 20000 grippetoten waren sicher größtenteils diejenigen mit vorerkrankungen.. Und auch da haben zig Leute Familienangehörige verloren. Es hilft dabie, dass ganze vlt etwas weniger dramatisch und realistisch zu betrachten... Jedes Jahr sterben jeden Tag viele Lwute.. Viele mit Vkrerkanungen. Jeder einzelne ist schlimm, macht viele traurig, aber es hat auch vorher niemanden dazu veranlasst das Leben auf 0 zu fahren.
Dann wäre es aber vielleicht sinnvoll vorerkrankte zu schützen/zwangsisolieren um zum einen die Wirtschaft nicht komplett an die Wand zu fahren und zum anderen eine Herdenimmunität zu erreichen...
Vanessa Kubiak aber wir haben jetzt keine Impfung. Vermutlich warten wir noch mindestens 1 1/2 Jahre darauf. Wollen wir jetzt solange alles stehen und liegen lassen? Die gesamte Wirtschaft einfach einstampfen? Was denkst du wie lange das gut gehen soll? Versorgst du die zich Millionen Arbeitslosen dann aus deiner Tasche? Also ist es nur sinnvoll wenn wir die Risikogruppen jetzt schützen und für den Rest eine natürliche Herdenimmunität herstellen - das sagen mittlerweile auch Virologen. Also sorry, aber es ist einfach lächerlich wenn ihr ernsthaft denkt das wir das zu Hause aussitzen können bis ein Impfstoff auf dem Markt ist und danach alles normal weiter geht. Das ist einfach nur komplett realitätsfern.
Es ist leider unmöglich Menschen mit Vorerkrankungen (u.a. Diabetes, Herzfehler, Asthma...) konsequent zu isolieren, wenn das Leben sonst komplett normal weitergeht. Das Virus ist zu leicht übertragbar, sobald größere Gruppen sich wieder "normal" treffen und bewegen dürfen. Der Aspekt, dass es zudem gesamtgesellschaftlich höchst unsolidarisch wäre mal ganz hinten angestellt...
Am meisten liebe ich den Spruch "der wär wahrscheinlich auch so gestorben" oder wahlweise "den hätte eine Grippe wohl auch umgebracht" Ja vielleicht, vielleicht hätte der aber auch noch 10 Jahre gelebt
Nein. Das stimmt nicht, das ist Wunschdenken. Haben Sie noch nie einen schwer Herzleidenden oder Krebskranken im Endstadium gesehen?
Ja, ich kenne (junge) Diabetiker*innen, Menschen mit Querschnittskähmung, Asthma und angeborenen Herzfehlern. Das sind Menschen, die durchaus ein Leben mit Qualität führen und dieses auch ungern durch Covid-19 verlieren würden...Menschen deren Lebenserwartung noch mehrere Jahrzehnte beträgt. Durch eine Covid-19-Infektion sterben sie unter Umständen in wenigen Tagen 😥
Made my day wird von Tag zu Tag beschissener
abgesehen davon dass Imunschwache menschen oder Menschen mit vorerkrankung auch an einer normalen Grippe, Erkältung oder was auch immer sterben können ist das nicht wirklich beunruhigend. Sorry guys!
Mich verstört es eher, wie schnell die Menschen ihre Grundrechte aufgeben.
Tun wir das? wenn wir Grundrechte aufgeben würden könntest du sowas gar nicht mehr schreiben ;)
ja tun wir 😉 wer weiß, ob ich das in Zukunft überhaupt noch kann?!
Leute mit Vorerkrankungen könnten sich gut schützen und selber isolieren 👌🏻 Dafür müsste nicht die komplette Welt zuhause bleiben und alles zerstört werden was vorher mühevoll über Jahre und Jahrzehnte aufgebaut wurde 😉
Ihr könntet mal zu "Made my Day" zurückkehren und weniger Scheiße posten. Werdet ihr bezahlt oder was?!
Und damit bin auch ich hier raus. Viele Seiten muntern auf, bringen lustige Sprüche oder kleine Rätsel. Aber MadeMyDay bringt nur noch miesepetrige Sprüche... mein Gott eh. Man könnte meinen ihr werdet noch extra bezuschusst wenn ihr solche Sprüche postet...
Naja ich habe keine Vorerkrankungen also bin ich doch beruhigter oder darf ich das nicht sein weil andere Betroffen sein könnten
Stell dir vor. Darum reagiere ich mittlerweile allergisch auf Posts wie "kontrollierte Durchseuchung". Abgesehen davon dass ich im einem Altenheim arbeite - und was da passiert wenn eine Infektion kommt kannst du dir vorstellen.
Was Astrid sagt. 👍 Es ist halt so dass wir auch gerne dieses Jahr überleben möchten. 😉
Marcel Hertel: Darüber regt sich niemand auf. Ich bin auch grad spazieren. Man soll nur alleine oder mit maximal einem Familienpartner rausgehen und keine Gruppen bilden. Nur ist gerade dies ein Problem da dies von einigen Menschen permanent missachtet wird da sie sich keiner Risikogruppe angehörig fühlen - es aber durchaus verbreiten können.
Hallo Made My Day ... habt ihr vielleicht eine großzügige Corona-Soforthilfe erhalten:D:D Eure Statements scheinen ja mittlerweile nur noch völlig systemgesteuert ... oder fällt das nur mir auf:D:D
Menschen mit Vorerkrankungen schützen sich von Haus aus schon selbst mehr als andere. Das erlaubt uns unser gesunder Menschenverstand. Uns allen ist die Freiheit wichtig. Alles wird für die Kranken und schwachen aufs Spiel gesetzt. Soviel Großzügigkeit habe ich seid vielen Jahrzehnten nicht gespürt. Sicher geht es nicht um macht und Meachterhaltung sondern nur um die Kranken und schwachen
Auch wenn man nicht daran stirbt ist es auch für "Nicht-Vorerkrankte" keine Spaß. Außerdem - es dauert gar nicht so lange, bis man auf einmal selbst bei den Schwachen, Kranken und Alten ist.
Thomas Widmann hast du Raketenforscher schon mal darüber nachgedacht, was passiert, wenn das Gesundheitssystem überlastet ist? Dann wirst du auch mit einem gebrochenen Arm oder nach einem Autounfall nicht mehr behandelt werden können... Herr, lass Hirn vom Himmel regnen! 😭 edit: ach ich sehe schon, ein aufrechter Patriot... Herr vergiss es und widme dich lieber realistischen Aufgaben... Übrigens geiler Patriot! Volk und Vaterland sind wichtig, aber nicht so wichtig wie du... 🤦‍♂️
ohne Worte
Aber wichtig ist diese Erkenntnis trotzdem. Die meisten sterben nicht an Covid19, sondern an Krankheiten die sich aufgrund der Krankheit dazu gesellen.
Hmmm, so wie Sie es ausdrücken, macht es wenig Sinn. Wenn sich die Krankheiten AUFGRUND von Covid 19 dazu gesellen, dann wären sie doch ohne Covid 19 trotzdem nicht gestorben oder? 🤔
So ein Schmarrn... Leute kommt runter.. Wir halten uns alle an die paar einfachen Vorgaben und dann ist der Spuk in ein paar Wochen hoffentlich Geschichte 💪
Das kann noch sehr lange dauern , wenn es nach Merkel geht . Also könnte es sogar noch Jahre dauern. Ich finde es sehr ruhig und entspannt , beim mir auf dem Balkon, kann so bleiben.
Wir müssen alle finanzielle Opfer in diesen Zeiten bringen. Immer noch besser als Menschen Opfer
Vorschlag zur Umbenennung: Made my Politics 🙄
Es geht darum, dass die allermeisten nichts zu befürchten haben, nicht darum, Todesfälle zu verharmlosen. Klar ist jeder Todesfall einer zu viel! Klar ist jeder Todesfall traurig! Meine Güte...
ganz genau, Vorerkrankung heißt heute auch nicht automatisch= dem Tode geweiht, Volkskrankheiten wie Bluthochdruck und Atemwegserkrankungen bedeuten nicht, dass man ohnehin gleich gestorben wäre, es ist zynisch und pietätlos abzuwinken und zu sagen "naja der hatte ja Vorerkrankungen"
... es mag schwer vorstellbar sein, aber tagtäglich sterben Menschen. Zu Hauf... an Malaria, Krebs, Alkoholsucht, Suizid, HIV... Das ist das Leben. Über diese Zahlen spricht zur Zeit niemand mehr. Es gibt nur noch dieses eine Thema 🙄 Und währenddem ihr 'Made my day' zur Zeit dazu da sein solltet, die Menschen von diesem Leben mal abzulenken, instrumentalisiert ihr eure Seite für politische Dinge 🤢👌🏻
Es geht ja auch nicht darum das man diejenigen mit Vorerkrankungen als unwichtig ansieht... aber wenn man ne Vorerkrankungen hat, hält man sich doch noch mehr an die Regeln und wird sehr wahrscheinlich nicht krank... und wenn man sich an nichts hält ist es auch normal das man krank wird ... egal ob mit oder ohne Vorerkrankungen
Sehe ich beides genauso... dennoch bin ich der Meinung das man alles etwas überdramatisieren kann... wenn man nichts zum aufregen hat, sucht man sich was! Ich habe in meiner Familie auch vorerkrankte Fälle, die meide ich momentan aber , damit sie sich nicht anstecken ... genau wie diese Personen Gefahrenquellen meiden ...
so lang wie die PANDEMIE noch als pan-/Epidemie Betitelt wird... Na anscheinend sind hier ziemlich viele Menschen unterwegs die genau das machen was ich für falsch halte.. nämlich überdramatisieren. Leute, Menschen die erkrankt sind werden bei JEDER Grippe oder Erkältung Probleme haben... wenn man mal logisch denkt, weiß man auch, das es immer solche Probleme geben wird. ich will das nicht kleiner reden als es ist, ich weiß es ist furchtbar.. dennoch machen sich zu viele Leute allgemein verrückt momentan... davon handelt die Aussage mit den Vorerkrankungen...
Deswegen legt man besser nur die Gefährdeten lahm (5%), nicht ein gesamtes Volk (100%). Bleibt bitte bei eurer Kernkompetenz und lasst diese hetzerische Polarisierung.
Der Kern der Aussage mit den Vorerkrankungen ist keine Bagatellisierung, sondern dient der Differenzierung, ob Menschen an oder mit Corona gestorben sind.
Es ist in sofern beruhigend, dass nicht zwangsläufig jeder daran stirbt...
Hört auf dinge nachzuplappern von denen ihr keine ahnung habt
Das hat nichts mit Logik zu tun... Warum werden zu Influenza Zeiten eher die Älteren vom Arzt schon fast dazu gedrängt sich impfen zu lassen? Nicht das es mich nicht treffen kann mit Corona, aber es gibt immer Risikogruppen. Es tut mir leid für alle die gehen müssen oder gehen lassen müssen, so ist das nicht. Aber einen kleinen Rettungsgedanken in der jetzigen Zeit darf man niemandem verübeln!
Stimmt so nicht , es wurde gesagt vom dem Obduktions Arzt, das diese Leute sowieso gestorben wären (Krebs im Endstadium zb. ) das "corona" nur das Tröpfchen zum überlaufen war.
aus dem aktuellen Wochenbericht des Robert Koch Institut.
Macht schon noch einen Unterschied, ob man einen popeligen Husten als "akute Atemwegserkrankung" hat, den man nach 2 Wochen los ist und an dem keiner stirbt... Oder eine Erkrankung, bei der die Folgeerkrankungen noch ungeklärt und sehr vermutlich gravierender sind und einige Betroffene durch diesen Zusatzinfekt auch noch sterben. Aber hey... Was kümmern einen andere Menschen, wenn man sich bloß Sorgen um seinen eigenen Arsch machen braucht?! 🙄🙄🙄
Eine Pandemie kommt in Wellen...
"Arbeitsgemeinschaft Influenza"... Corona ist keine Influenza!
Es hat irgendwie hierzulande schon Tradition Probleme die einem selber nicht betreffen als nicht vorhanden zu betrachten ;)
Ein klarer medizinischer Fakt wird hier so rübergebracht, als wäre es etwas verwerfliches. Das muss man erst mal schaffen.
Schade. Macht s gut. Ihr wart mal witzig.
Ja. Ich bin auch oft sehr erstaunt, bis geschockt, was manche Leute für Aussagen machen und es auch so meinen. 😟
Raucher zählen zu den betroffenen ;) wer raucht hat ein schwacheres Immunsystem und eine verminderte durchblutung etc. Männer ab 56 (:D) Gehören ebenfalls zur risikogruppe. Ein mann der also raucht und sagen wir mal das 50. Lebensjahr erreicht hat gehört zur Risikogruppe. Ich frage mich nun, wie viele eltern betroffen sind. Ich, für meinen teil, würde nicht das leben meiner familie riskieren wollen. Also auch nicht das von anderen... nur wegen ein paar Tage. Ich finde es erschreckend wie manche hier denken. Selbst mit einer grippe würde ich niemanden anstecken wollen. Nutzt doch die zeit und chillt. 🤷‍♀️ räumt auf, lernt euren partner kennen, zockt, geht spazieren - was auch immer. So krass eingeschränkt sind wir doch gar nicht. Aber alle heulens rum. 🤷‍♀️ Diejenigen, die weinen dürfen, sind alte leute, isoliert in ihrer eigenen wohnung oder im altenheim, ohne jeglichen besuch. Sterbenskranke, die keinen letzten besuch erhalten dürfen. Menschen, die bei dem herrlichen wetter arbeiten müssen und danach nichts mehr im laden erhalten ;) und lkwfahrer.
Die allgemeine Agressivität nimmt zu, egal in welche Richtung.
Aber nichtsdestotrotz ist es für einen selbst beruhigend und es klingt für mich logisch. Oder verstehe ich da etwas falsch?
Naja es geht wohl darum, auch an die zu denken, denen es mit dem Virus eben nicht gut geht. Und sich einfach daran zu halten, was vorgeschrieben wird. Nur denken ja viele so.. "ich bin gesund, mir ist es egal". . Ich meine nicht dich aber viele denken leider so. Und das macht es dann für die Risikoleute wieder schwieriger. Ich denke, genau das wollen sie mit dem Bild darstellen.
Eine Frage, die bleiben wird :sind diese Menschen AN Corona gestorben oder MIT:D
Leben ist lebensgefährlich... Auch wenn manche Menschen, dies unter allen Umständen nicht glauben mögen... Hart, aber ich bin mir sicher, Sterben bedeutet nicht den Tod...
Witzig ist diese Seite schon lange nicht mehr und für political correctness einfach viel zu uninformiert und zu inkompetent.
Doch das sollte jeden beruhigen der Gesund ist und in übertriebene Angst gerät. Mal auf dem Teppich bleiben...
Ihr wisst schon das 44 Prozent in Deutschland Bluthochdruck haben? Wenn das als Vorerkrankung gilt dann müssen da ganz schön viele aufpassen.
Influenza ist sehr gefährlich für immunschwache Menschen, dann werden wir ab jetzt jedes Jahr im Frühjahr und Herbst zu Hause bleiben. Mein Bruder hat COPD und ist Herzkrank, schwer Diabetes, das war den Menschen 2017/18 vollkommen egal. Er war während der Grippewelle 5 mal auf der Intensivstation. Er hat aber auch so etwas wie eine Eigenverantwortung. Das Leben ist nun einmal mit Risiken behaftet. Wenn wir „Gesunden“ uns nun jedes Mal wegen einer Influenza wegsperren, dann Prost Mahlzeit. Übrigens die Gesunden machen Homeoffice und mein Bruder arbeitet im Kiosk. 👍 Schaut euch die Zahlen vom Robert Koch Institut an. Den Wochenbericht!!! Stand Woche 14 sind 12 Cov. 2 - Tote verzeichnet. Das verstehe ich nämlich nicht so ganz. Die Kurve der Atemwegserkrankungen ist in diesem Jahr ganz tief. Cov.2 geht auf die Atemwege...- 🤔. Aber hey, das ist bestimmt nur eine Verschwörjngstheorie.
Ja so wahre Worte!!!! Schőn das dies mal einer sagt ❤
Made may day größter scheiss ever
Mademyday geschmiert von den Grossen oder wie?
Erinnert mich an "Dicke dürfen öffentlich nichts essen"
Wir sind nun aber mal nachweislich nicht unsterblich!
Warum ist es so schwer zu verstehen, dass JEDER sterben muss. Am Schluss stirbt JEDER an ein Vorerkrankung. Zu tun, als ob Corona den Tod früher herbeiführt, ist naiv. Die gestorbenen Vorerkrankten wären auch zum Sterbezeitpunkt gegangen, wenn sie nicht Corona gehabt hätten, dann halt an Grippe, Krankenhauskeim oder Lungenentzündung.
Da sind man mal, dass nicht jedem die Quarantäne bekommt. Mal rausgehen, tief einatmen und dem Hirn somit ne Runde Sauerstoff gönnen damit das mit dem Denken klappt, ist erlaubt und stellt kein Risiko dar 😌🧠
Kann diese rum Gejammer nicht mehr lesen und hören!
Völlig richtig, aber dann wäre der richtige ansatz diese leute verstärkt zu schützen und zu unterstützen, anstatt das ganze abzuschotten und die wirtschaft( von der wir alle leben, nicht nur die bösen reichen und chefs der konzerne) fast zum stillstand zu bringen.
Winke winke. Ihr wart mal witzig, aber das ist zuviel des guten !
Tschüss, Elke !
Lieber die als ich 🤷‍♀️ werden sich 95% der leute denken... Ist auch völlig normal....
Danke - auf den Punkt gebracht 👍
Made my day, wie in anderen Beiträgen schon viele schrieben, haltet euch lieber an das wofür ihr steht. Hört auf noch mehr Ängste zu schüren. Zu Info ich gehöre genau zu den Menschen, der Risikogruppe mit Vorerkrankungen und solche blöden Sprüche helfen niemanden.
Soll das jetzt auch eine Nachrichtenseite werden zum angst machen? Bald geht auch nix mehr ohne corona 🤮
Danke von mir - einer Zielgruppe, der man es nicht ansieht 💕
Jeder und jede sollte sich vor Augen halten das man schnell in der sogenannten Risikogruppe landen kann.. jeder kann eine chronische Krankheit bekommen davor ist keiner gefeit. Ich weiß wenn man jung ist denkt man immer: mich trifft es nicht ich werde nicht krank.. doch das ist ein Trugschluss.. es kann von den einen auf den anderen Tag eine Diagnose kommen und dann ist Die Welt plötzlich nicht mehr wie sie vorher war.. genauso ging es mir nämlich auch.. und ich habe selbst mal gedacht ich wäre unbesiegbar ^^
zeigt uns lediglich dass sich gesunde menschen nicht sorgen müssen und wirkt gegen die panikmache. zusätzlich durschnittsalter 80
better climating at 24.12.2024 if the pairship 2020 beginns again and she is only his girl (stay closed because after kissing and touching he dont have opened her but she was born for him) besseres klima am 24.12.2024 wenn die partnerschafft 2020 erneut beginnt und sie nur seine ist (nur küsse und streicheln geschah aber sie wurde für ihn geboren) 😃 also trefft euch und ihr anderen verhelft dass sich beide treffen und einander lieben und schätzen lernen ohne dass er oder sie schaden nehmen und beide aneinander sich erfreuen können (aber ihr wollt ihn ja lieber kaputt machen)
Bin selbst schon 60 und habe Vorerkrankungen. Habe jahrelang im Krankenhaus gearbeitet und wurde dort mit sämtlichen ansteckungsgefahren konfrontiert. Wenn alle sich vernünftig verhalten :Abstandsregel, mit Grippesymptomen zu Hause bleiben , dann kann man auch die Geschäfte wieder öffnen. Und noch was, ich renne nicht mit Mundschutz und Gummihandschuhen durch die Gegend.
Der Unterschied ist ob MIT oder AN Corona gestorben wird. Das wird derzeit alles in einen Topf geschmissen.
Natürliche Selektion 💁🏻‍♂️
Es gibt viele "Vorerkrankte", die mit ihrer Erkrankung wunderbar noch viele Jahre leben können. Dazu gehören alle Transplantierten, die ihr Immunsystem für den Rest ihres Lebens mit Medikamenten herunterfahren müssen. Für diese Menschen sind solche Sprüche ein Schlag ins Gesicht.
Ja ... nur alte Menschen ... nur kranke Menschen ... wenn dieser Mensch Bruder Vater Mutter Schwester Partner oder Kind ist .... sieht das völlig anders aus .
Made my Day das neue Mimikama geworden was? Dann lass euch das mal schmecken! Screenshot ist gemacht und wenn der Schwindel auffliegen sollte schick ich es euch.
Ich arbeite im Gesundheitswesen, gehöre selbst einer Risikogruppe an und fahre dennoch jeden Morgen zum Dienst. Und nun? Hört auf zu meckern und bleibt zuhause!
Wacht mal alle auf wir sind in Deutschland und in keinem Land wo irgendwas vernünftig geregelt wird... und wer glaubt das unsere Regierung richtig handelt... ist immer noch zu blöd die wahrheit zu sehen... würden sie es nur einmal richtig machen.... wäre der spuck schon lange vorbei... als diese Schlamperrei was die da machen...
Wichtig ist dass wir füreinander da sind, einander verstehen und helfen. Egoismus ist hier fehl am Platz. Nur gemeinsam, kriegen wir das hin. Die, die immer noch, sich aufführen, als wären sie im Recht und alles andere ihnen am A........vorbei geht, dann kann ich nur sagen, sie verdienen es nicht, Mensch genannt zu werden.
Danke für diese Aussage ! <3 👏 Wer das verfasst hat, hat mehr Verstand, Mitgefühl und Gewissen als manch anderer. Leider wird das von Gesunden gerne so lange konsequent verdrängt bis es sie plötzlich auch eines Tages mit voller Wucht trifft. Dann wissen sie wie das ist. Muss immer erst denen das Gleiche widerfahren bis sie Begreifen, Fühlen und Mitfühlen können. Traurig aber wahr. Solche Menschen wollen nichts fühlen, weil sie insgeheim Angst vor dem gleichen Schicksal haben. Und Gedanken der Angst lässt man ja nur ungern zu. Aber würden diese Menschen diese Gedanken wenigstens ein wenig zulassen, wäre anderen sehr geholfen und würden nicht mit solch einer Gleichgültigkeit und Respektlosigkeit konfrontiert werden.
Das Recht jedes einzelnen Menschen ist es gesund zu bleiben und leben zu können. Wer der Meinung ist, dass ihm sein Job wichtiger ist, der kann ja eine Petition starten, in der er auf die Gesunderhaltung anderer Menschen scheißt und seine eigene Gesundheit, zugunsten des Jobs hinten anstellt. Vll. haben die Menschen vor Gericht damit Erfolg, dass die Maßnahmen gelockert werden.
Also ich dachte immer mady my day postet lustige Sachen.. weil auch in so einer Zeit sollten wir trotzdem unser Lachen nicht verlieren. Schade dass die Postings immer weiter in die ernste Lage geht und immer mehr in eine politische Richtung geht
Die Indoktrination unter dem Deckmantel der Solidarität. Wo ist die Solidarität mit den Menschen, die in Zukunft kein Leben mehr haben, weil Sie für das Leben anderer auf alles verzichtet haben. Eine wissenschaftlich anerkannte Studie hat zB ergeben, dass die letzte Wirtschaftskrise eine 1/4 Million an Krebstoten weltweit gefordert hat. Und das sind nur die Menschen, die an Krebs gestorben sind. Suizid, Mangelernährung und deren Folgen, etc... nicht inbegriffen... In Griechenland stieg die Kindersterblichkeitsrate um 40% nach der Wirtschaftskrise. Deutschland soll die folgende Weltwirtschaftskrise unter den europäischen Ländern nach Meinung vieler Finanzexperten am härtesten Treffen, aber diese Folgen sind so weit in der Zukunft, dass sich jetzt grad keiner vorstellen kann, was da noch auf uns zukommt. Also liebe Leute... mit welchen zukünftigen Toten wollt Ihr Euch solidarisieren? Mit denen, die eine Wahl haben, auf sich selbst aufzupassen oder mit den zig Tausend, die, weil alle auf die aufpassen, die evtl nicht auf sich selbst aufpassen (können) unverschuldet ein tragisches Schicksal erleiden müssen und mit Ihnen evtl viele viele Angehörige. Jemand ohne Vorerkrankungen, der brav zu Hause geblieben, sein Geschäft zu gemacht hat und pleite gegangen ist! Arbeitet jahrelang hart und von heute auf morgen.. alles weg... er versucht wieder auf die Beine zu kommen, aber der Schuldenberg ist zu hoch und die Wirtschaft so am Boden, dass er seine 5köpfige Familie nicht mehr durchbringen kann. Sie leben von Hartz IV und Gelegenheitsjobs, werden von der Gesellschaft dementsprechend abgestempelt. Sie Sorgen sind so groß nach Jahren, dass der Vater auch noch schwer krebskrank wird und verstirbt. Nun ist die Mutter mit 3 Kindern allein und verfällt in eine tiefe Depression... ich denke nicht, dass ich das Bild weiter malen muss! Und jetzt Euch das x 250.000 vor! Denn eine Viertel Million Krebstote haben ebenfalls ihre Folgen. Wenn Ihr doch schon alle so emphatisch seid und Euch für die moralisch und ethisch höheren Menschen haltet, wie kommt es dann, dass Ihr mit diesen ganzen Menschen dann keine Solidarität zeigt! Oder reicht die Empathie nur für die medial inszenierte Meinung!:D Und eins noch... es wurde deutlich gemacht, dass all die Menschen, die an dem Corona Virus in HH gestorben sind mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit in naher Zukunft verstorben wären. Das ist zwar eine gewagte Aussage, finde ich, aber ganz außer Acht lassen kann man sie wahrscheinlich nicht.
2017/18 = 25000 Menschen an einer normalen Grippe gestorben. War da eine Pandemie? Die Sterberaten sind ganz normal. Beschäftigt euch lieber mal mit dem Geldsytem, dann habt ihr vielleicht eine kleine Ahnung was hier wirklich abgeht.
In den USA sterben auch massenhaft junge menschen - die dachten es sei cool während einer Pandemie Springbreak zu feiern :'D
Natürliche Auslese... alte, vorerkrankte trifft es nun mal... so ist es von der Natur vorgesehen! Nur wir Menschen glauben immer alles am Leben erhalten zu müssen.
Kata We war das, was ich versucht hab am Telefon zu zitieren. Dabei fehlte mir das Wort „salonfähig“ - trifft es in meinen Augen aber mehr als gut! 👆🏼
Es ist aber doch Fakt dass die meisten nicht AN dem Coronavirus gestorben sind, sondern in Zusammenhang damit. Mir scheiß egal was die Leute von mir denken.. Ich habe keine Angst. Ich lasse mich von den Medien jedenfalls diesbezüglich nicht bekloppt machen.
Einer sagte mir vor kurzem:" Die Toten waren im Schnitt 80 Jahre alt." Wenn ich an meine Oma (Generation 80+) denke, welche schwere Vorerkrankungen hat, kommen mir bei solchen Sätzen die Tränen. Auch Menschen, die zur Risikogruppe gehören, wollen weiterleben und haben Angehörige, die sie über alles lieben.
Es juckt niemanden das jährlich 30000 Menschen an einer Lungenentzündung sterben in Deutschland und genauso das täglich über 28000 Menschen an Hunger sterben. Solange diese Werte nicht mal ansatzweise überschritten werden, muss man auch keine Panik machen. #natur
Es sind nur Leute gestorben, die sowieso kurz vorm Sterben waren.. glaubt doch nicht immer alles, was euch in den Medien vorgesabbelt wird. Ich kann den ganzen Scheiß nicht mehr hören.. Wenn dann jemand mal die offensichtliche Wahrheit ausspricht, dann wird die Person gleich als Unmensch dargestellt. Kann ja nicht jeder so geistig und ferngesteuert handeln, wie viele Menschen momentan. Was Mutti im TV sagt, wird schon stimmen..... aua
Und weiter geht's. Noch so'n unnötiger Post! Made my Day hat inzwischen ein gutes Händchen dafür die Leute aufzuwiegeln! Es reicht langsam mal! 🤬
Schade, daß man die überwiegend alten Menschen nicht mehr fragen kann, ob sie vielleicht nicht doch lieber im Kreise ihrer Familien Abschied genommen hätten?
Schade was aus dieser Seite geworden ist 🤔 ist für mich kein Like mehr Wert.
Zumal es geht nicht nur um Leben oder Tod! Wer mehrere Wochen beatmet wurde und eine derartige schwere Lungenentzündung überstanden hat, wird mutmaßlich Zeit seines Lebens davon gezeichnet sein und an eine „normale Belastung“ ist da wohl nicht mehr zu denken 🤔
Euch kann man auch nicht ernst nehmen...
Das geht mir genauso, zynisch den Opfern und Angehörigen gegenüber, den den nicht jede Vorerkrankung ist zwangsläufig tödlich.
achso, und weil die menschen mit vorerkrankungen extrem vorsichtig sein sollten, müssen nun alle anderen ebenfalls ihr alltägliches leben aufgeben ... logisch 🤷‍♂️
Danke für diesen Post. 🙏🏻 Wir fühlen uns sowieso schon verzichtbar genug in diesen Tagen. Das macht die Sorgen in dieser Zeit nicht geringer für mich als Risikopatientin 😞 man fühlt sich leider ein bisschen, wie ein Mensch zweiter Klasse, wenn man die Schlagzeilen liest...
Fakten einfach nur Fakten. Jetzt mal langsam zum mitschreiben die Menschen mit Vorerkrankungen müssen sich besonders schützen.
Ich bin 33, vorerkrankt, gehöre somit zur Risikogruppe und wohne in Hamburg. Beruhigend ist anders...
Wichtig ist der natürlichen Selektion nicht im weg zu stehen 👌 (Egoismus ist hier fehl an Platz) - Menschen ändern sich nicht durch Corona Menschen waren vorher schon Monster 👌 Und jetzt ein auf Friede Freude Eierkuchen machen ist naja lächerlich 🤣 ihr seit mir alle so scheiß egal
Als ob das Menschen zweiter Klasse gewesen wären. Mag sein das sie „eh“ gestorben wären. Aber vllt hätten sie noch einen Sommer gehabt, oder ein Jahr oder eben noch ein ganzes Leben.
Ah ja bin übrigens Risikopatient.. arbeite seit 3 Wochen im Verkauf. Habe im Spital die Kochlehre gemacht und 90% da draussen fuchteln was rum und denken sie tun etwas.. fallsche Handhabung der Plastikhandschuhe und von desinfektion und gezüchteten Viren im Spital hat auch noch niemand gehört. Mich wunderts nur das Pfleger und Schwestern nichts über den pandemischen Zustand der Influenzia der letzten Jahre erzählen...denn das könnten sie.
Postet doch bitte lieber wieder die lustigen Sachen. Ich glaube wir sind alle ausreichend mit dem Thema konfrontiert und jeder hat eine andere Meinung. In dieser Zeit ist ein Lachen wertvoller als immer die „knallharte“ Meinung rauszublubbern.
Ich bin 71. WER hat das Recht, mir noch einige Jahre Leben abzusprechen?
"Made my day" sollte besser wieder positives öffnen. Zum Nachdenken hatten wir schon ordentlich Zeit genug!
Das war’s dann, Made My Day. Macht lieber das, was ihr vorher schon konntet, nämlich was lustiges. Oder habt ihr das auch nur kopiert aus‘m Netz? Dann könnt ihr also beides nicht, also lasst beides. Und tschüss
Es hat doch nichts damit zu tun das jemand denkt „ach, der wäre ja eh gestorben“ sondern darum, dass man anderen gesunden etwas die Angst nehmen kann...
Ich finde keine Worte für das was ich hier alles gelesen habe ... ich zieh meine Konsequenz . Zeit dieses Format zu löschen für mein made my day
Gibt es in Deutschland Menschen, die absolut gesund sind?
meine Frau gehöhrt auch zur Risikogruppe aufgrund von Niereninsuffiziens und Diabetis Typ 2
Haben sie schon den heiligen Gral gefunden? Es sollte niemand mehr sterben.
Ist doch bei einer starken Grippewelle auch so, nur wird da nicht drüber gesprochen.
Made my Day ist nun auch auf den Panik verbreiten Zug vom Mainstream aufgesprungen, schade ihr wart mal gut aber inzwischen nur noch 08/15.
Geile Logik, ist das jetzt meine Schuld dass er leben wollte, aber verkackt hat?
It’s just a fact! No one said it’s preferable!
Dieses Bild spricht mir aus tiefstem Herzen, danke dafür.
Emily Meine Rede. Zumal unter "Vorerkrankungen" auch echt sämtliches fällt...
sind geliebte Menschen es nicht wert mal ein paar wochen zuhause zu bleiben?!
Vorerkrankungen heisst nicht, dass man damit noch Jahre leben kann. Vielleicht hat die Viruserkrankung dem Einen oder Anderen auch viel Leid und Quälerei erspart? Schon mal in die Richtung gedacht?
hmm aus welchem Grund hatte ich diese Seite nochmal geliked? Mir fällts echt nicht mehr ein also hasta la Vista....
Ich wäre ja dafür, dass man jeden Menschen der verhungert oder verdurstet auf der Welt einzeln in der Tagesschau vorliest. Warum wird das nicht gemacht?
Das wichtigste ist, alle besuchen an Ostern ihre Familie.... Kann ja quasi nichts passieren, waren ja alle die letzten Tage immer brav daheim..... Und nicht im baumarkt oder zu hundertsten auf dem Radweg..... Ich kann es gar nicht fassen.... Ist es Dummheit oder wirklich einfach nur Egoismus.... Bitte findet jemand eine Impfung gegen all diese Krankheiten
Ich habe gehört, dass etwa 30 Millionen Menschen in Deutschland zu den Risikogruppen gehören. Soll man wirklich weit über ein Drittel der Bevölkerung wegsperren oder abschreiben, nur weil Aktienbesitzer oder Depressive mit der Situation nicht klar kommen? Ich leide auch unter dem Kontaktverbot, aber Menschlichkeit ist für mich wichtiger.
menschen mit vorerkrankungen snd nun mal anfälliger, genau wie solche die in schlechten sozialsystemen leben. es zeigt sich nur hier deutlicher.
Das nur Vorerkrankte gestorben sind ist die Bild-interpretation. Der Artikel sagt aus das keiner dieser 40 Personen an Corna gestorben ist. Bei einem Durchschnittsalter der Toten von 81 und einem Durchschnittsalter der deutschen von 80,6 könnte es auch einfach wie auch geschrieben der letzte Tropfen gewesen sein und grundsätzlich ein natürlicher Tod. Traurig aber ja tatsächlich sterben Menschen.
Das ist doch schon immer so und völlig normal. Schön ist so etwas nie, aber leider normal.
Wenn das hier so weitergeht mit made m day, dislike ich euch und ich denke das ich nicht der einzige sein werde. Nennt euch doch um in mtv
Es geht allein um den Vergleich Grippe Corona. Das ist die ganze Logik!!!
In Deutschland werden "Randgruppen" gerne stigmatisiert - vor Alten und Kranken herrscht leider kaum eine Kultur des Respekts - was in zahlreichen Kommentaren in diversen Foren nachgelesen werden kann.
Völlig natürlich: die Schwachen gehen als erstes 🤓
André Baszanowski fällt dir was auf an dem Bild?
Die Frage ist doch warum nicht nur Alte und chronisch kranke zuhause bleiben sollten. Warum die Wirtschaft gegen die Wand pfeffern?
Ja und das, was da aufgezählt wurde, betrifft so ziemlich die Hälfte der Leute ü40 oder 50. Ich find das auch ziemlich daneben.
Es gibt Dinge von denen wir wissen, dass wir sie wissen. Es gibt auch Dinge, von denen wir wissen, dass wir sie nicht wissen. Und es gibt Dinge, von denen wir überhaupt nicht wissen, dass wir sie nicht wissen.
Gibt n Disslike..! Wenn ihr Euch wieder ändert und das tut warum die meisten hier sind, gibts vielleicht wieder n Like..! Aber bis dahin 🖕🏻
Boah was redet ihr für Mist....gibt's noch was anderes Made my Day 😡
Mich verstört es wirklich wie schwer es den Leuten noch immer fällt "mit" und "durch" unterscheiden können. Es muss das gleiche Phänomen sein wie bei "Seid" - "Seit" und "wie" - "als".
Vielen dank .. ich dachte heute an genau das....
Unsinnige Aussage. Personen mit Vorerkrankungen müssen halt in Eigenverantwortung vorsichtiger sein. Man kann wegen dieses Personenkreises doch nicht den gesamten Wirtschaftskreislauf einstellen.
Chillt mal das ist doch keine Diskrimierung gegen alte oder vorerkrankte das ist einfach Fakt und muss ja nicht heißen, dass man das herunterspielt. Es ist schon wichtig zu wissen wer gefährdeter ist dass sich diejenigen besser schützen und wir sie besser schützen können...
Es übersteigt halt die Intelligenz vieler Menschen, warum es „Risikogruppen“ gibt und warum es halt ausgerechnet da soviele kritische Verläufe gibt... nicht einfach nur weil Menschen „alt“ sind sind sie gefährdet.. sondern weil sie eben viele Vorerkrankungen haben... Achso und als „Vorerkrankung“ wird unter anderem auch Fettleibigkeit gezählt... davon sind rund 25% aller Deutschen betroffen... also wer das für unbedenklich hält... 🤷‍♂️
Da zeigt sich dann, dass nicht jeder Pathologe ein Prof. Boerne ist 😉
Das ist einfach nur ein Fakt. Und dieser Fakt beruhigt wenigstens die ein bisschen die nicht vorerkrankt sind. Warum sollen denn jetzt alle panisch im Kreis laufen, wenns nicht notwendig ist? Wer vorerkrankt ist sollte sich eben besonders schützen, der Rest passt auf, dass er keinen ansteckt. Und mich persänlich beruhigt so eine Statistik ungemein, denn ich und meine Kinder sind nicht in der Risikogruppe...leider aber meine Eltern.
Traurig, und jeder über 50 hat Vorerkrankungen. Ist immer ein Vater, eine Mutter, ich kanns nimmer hören...
Empathy ist das eine Seite, Verantwortung für seine Gesundheit zu übernehmen die andere Seite.
Und wer sagt das alle vorerkrankten an Corona gestorben sind?
Ja man versucht halt gerne sich selbst nicht als gefährdet zu sehen und am besten auch die anderen nicht.... Mir sagen auch öfter Leute, dass Ich nicht so "übertreiben" (in meinem Fall heißt das einfach nur, dass Ich mich konsequent an alle Vorgaben halte) soll, Ich wäre ja noch jung. Bin Ich auch, hatte aber trotzdem leztes Jahr nen Herzinfakt, wahrscheinlich wegen angeborenem Fehler und hab Asthma. Zur Sicherheit "übertreibe" Ich da lieber.
Aber schwer Vorerkrankten wissen das sie alsbald eh sterben werden und sind für jeden Tag dankbar egal wie der abläuft.
Deshalb versuchen ganz viele von uns diese Menschen zu schützen! Wir wollen keine Verleumdungskampagnen, 💐
Wir sind nicht unsterblich u nicht jeder kann 100 werden!! Geburten u auch sterben ist der Lauf des Lebens
Ihr habt so recht! Postet weiter gegen die Ignoranz und für das #StayAtHome 👍👍👍
Das leid bringt die stärksten hervor
Ich glaube nicht, dass den Menschen ohne Vorerkrankungen so denken, Fakt ist aber, auch diese Menschen können nichts dagegen tun.
Man kann auch eine krankheit haben ohne es zu wissen 😔
Wollen gerne weiterleben... der klassische Egoismus. Schlimm.
Ich fand euch mal lustig🤭🤭🤭
Natürlich wollen auch kranke Menschen weiterleben.Jeder Tote ist ein individueller Verlust.Aber in der Statistik hat Humanität keinen Platz,und jeder,der stirbt,hatte vorher wohl eine Krankheit,sonst würde er ja nicht sterben und im Fall COVID-19 mehr als eine!
Also bin anderer Meinung. Aber ich zieh jetzt mal mit 😋 Made my day ich stimme euch zu 😁 damit meint ihr bestimmt den netten Rundfunk 😁 soll ja Satire sein das es nur fair ist das die alten sterben. Also Attacke Made my day 🥳
Endlich!! Das spricht mir aus der Seele!
Euch verstört so einiges. Geht mir aber auch so mit euren Posts 😉
So, jetzt bin ich hier raus. Eure Beiträge in letzter Zeit gehen mir nur noch auf die Nerven.
Hab die Seite eigentlich abonniert, um zwischendurch etwas zum Lachen zu haben, nur mittlerweile wird man auch hier nur mehr mit irgendwelchen Weisheiten zugeschüttet 😤😤
Mich verstört das Mademyday.com hier politische Statements abgibt !
1. Beruhigt das auch nur die Leute, die keine Vorerkrankungen haben. 2. Soll das auch keine Beruhigung sein, sondern eine Begründung, weshalb die Leute dafür so anfällig waren 🤦‍♂️
Es ist aber ein unabänderlicher Fakt. Genauso wie Kinder, die an Krebs sterben.
ja,jeder kann sterben, immer und überall, vielleicht ist es auch eine Erkenntnis die man sich öfter ins Bewußtsein rufen sollte und dann sollte man sich vielmehr über jeden Tag freuen den man gesund und munter erleben kann....sorgt Euch weniger und lebt einfach...
keiner kommt gesund von der Welt!
Guido Hier nochmal der genaue Wortlaut!
Es ist nicht salonfähig...‼Es sind einfach nur sachlich, nüchterne und medizinische Tatsachen....nicht mehr und nicht weniger...‼
Ja, aber auch über Alte Menschen wird so gedacht. Ich finde es total asozial dann zu sagen, dass sie ja schließlich ihr Leben schon gehabt haben!
Jetzt reicht es aber 😂😂😂🖕 und tschüss
Das ist mit jeder Grippewelle jedes Jahr das selbe. Ich hab mal für ein paar Monate bei meiner Oma gewohnt und war zwischen drin auch erkältet hab zugesehen, dass ich nichts ungeschützt anfasse.
Glaube kaum, dass irgendjemand damit meint, dass es weniger schlimm ist, dass hauptsächlich diese Menschen daran sterben. Der Grund wieso das viele beruhigt ist, weil es die Wahrscheinlichkeit für sie persönlich senkt. Und das ist normal.
Als vorerkrankter werde ich richtig traurig, wenn ich lese wie Leute behaupten, dass ich sowieso bald sterben werde.
Es sterben jeden Tag Menschen an irgendwat. Studien zeigen, viele hatten viel gemeinsam.Oh...
Sagt doch viel über diese Gesellschaft aus.
Treffende Worte, dem ist nichts mehr hinzufügen und keine Diskussionen wert
Naja man könnte aus dieser Information aber auch auf den umkehrschluss kommen, gerade deshalb mehr auf zu passen, da vorerkrankungen oft mals nicht sichtbar sind - oder selbst unbekannt sind.
Wenn Dummheit nur eine Vorerkrankung sein könnte 🤔🙄
Das nennt man Schutzmechanismus das kann mir nicht passieren ich bin sicher. Stimmt zwar nicht aber denen scheint es zu helfen . Beispiel AIDS och betrifft nur eine Randgruppe mich nicht tja war such ein trugschluss!
Das nicht nur die verstorbenen als coronatote gezählt werden die auch effektiv an corona gestorben sind interessiert ja auch niemanden!
Also ich habe ja wirklich oft geschmunzelt, wenn nicht gar herzhaft gelacht bei „Made my day“‘ s Beiträgen, aber nun wird es bereits zum wiederholten Male, einfach nur noch lächerlich 🤦🏽‍♀️ Kann es sein, dass irgendwelche dieser schlafenden Schafe, euren Account gehackt haben:D:D!! 🤔
Aber wenn dann die Jungen auch beatmet werden müssen ist das Geschrei gross. Und brecht Euch bloss keine Knochen, sorry ab nach Hause und warten bis wieder Platz ist....
jaja komm... der wolf sagt bleibt zu hause und das schaf antwortet jaahahaha
Sandra Maria Hauke gestern erst darüber gesprochen
Und nicht alles glauben was uns gesagt wird😋
Anja, letztens noch drüber geredet☝🏼
Pascal, deswegen soll man ja auch VOR dem Handschuhe anziehen die Hände desinfizieren und DANACH 😉 so viel zum in der Schule aufgepasst und so 😉
Ihr werdet immer lustiger. Noch eine Corona-Seite mehr. Gibt ja sonst nicht viele 👍👍👍. Schade Humor war gestern. Umbenennen in „Corona Made My Day“ :D
Das ist auch gefährlich bei einer Grippe und deswegen hat die Welt noch nie die Wirtschaft lahmgelegt 🤔🤔🤔 schon seltsam oder?
Naja.. die schwachen nimmts... Natürliche selektion!!!
Natürliche Auslese 😃
Divide et impera
Das Leben hat nur einen Sinn : es endet
Klingt zwar hart aber lieber die als ich.🤷‍♂️
ich erwarte hier lustige Sprüche und keine Halbwahrheiten über die Lage der Nation. Wenn schon mitreden, dann mit Verstand und entsprechender Recherche. Alte und kranke Menschen sterben nun mal, das ist der Lauf der Welt. Das möchte ich aber nicht von Webseiten mit Unterhaltungsfaktor hören!
Oft ist diese Aussage reiner Selbstschutz. Es hat in manchen Fällen nichts mit fehlender Empathie zu tun, sondern die eigene Angst zu verarbeiten und nicht in Panik zu verfallen. Bzw. mit der derzeitigen Belastung zu Recht zu kommen. Ich finde andere Arten der Reaktion auf die derzeit belastende Situation auch absolut unter der Gürtellinie. Aber so lange ich nicht persönlich angegriffen werde, gestehe ich jedem seine Art der Verarbeitung zu. Was andere darüber denken ist eine andere Sache.
mich stört es, wie sich mediziner per se immer wieder widersprechen und man als bürger dadurch nur noch mehr verunsichert is
Danke für das Statement!
Komisch, Twitterperlen hat diese Woche den gleichen Schwachsinn gepostet.
Genau so ist das, ein bluthochdruck, von dem man vielleicht selber noch garnicht weiß oder diabetis reicht schon....
Jeden Tag diese moralpredigt 🙄
Und 60% der Kommentare hier zeigen genau das Problem in einer kurzfristig denkenden, egoistischen Gesellschaft
Wie viele Tote gibt es/wird es noch geben aufgrund der Isolation?
Die brauchen jetzt kein Klopapier mehr. Egal ob vorerkrankt oder nicht. ☝🏻🤷‍♂️
Diese Argumentation fand ich schon immer pervers. Der war alt... hatte eine Vorerkrankung.... gehörte zur gefährdeten Gruppe.... also zählt der Tod nicht. Hallo? Wer hat euch ins Gehirn gef**kt? Ohne Corona kein Toter. So einfach ist die Rechnung.
Panik mache mehr nicht. An Grippe sind 25000 gestorben hat es auch keinen gejuckt. Gab es kein Wort darüber in den Medien und nun...:D:D:D:D Jetzt gerade erst 2500.und die Wirtschaft geht den Bach runter. Dass deutsche Volk merkt nichts
Ist das jetzt hier eine politisch motivierte Seite geworden?
Mich nicht. Als chronisch kranker Mensch muss ich mich mit dem Gedanken anfreunden dass ich nunmal anfällig und evolutionär überflüssig bin🤷‍♀️ btw hab Asthma und nen Herzfehler.
Ist eigentlich mittlerweile jeder der Facebook besitzt komplett dumm. Die einen sind immernoch der Meinung das Corona eine Stinknormale Grippe ist und die andern sind dafür das sich jeder daheim einsperrt. Haltet euch an die Regeln geht alleine an die Frische Luft oder zu 2. haltet Abstand und gut ist. Sollte einfach mittlerweile jeder verstanden haben 🙄
Jeder hat so seine eigenen Gedanken, und manches sollte wirklich nicht in den sozialen Medien diskutiert werden
nun mal butter bei de fische,wer von euch lässt sich jedes jahr impfen:D:D
Beste Beispiel: Ein Mann mit über 80 stirbt offiziell an Corona (hatte Krebs im Endstadium).. Leute echt macht weiter so feiert die Regierung und Ach Gott mir fällt nichts mehr dazu ein....
Dieser Post ist ein Intelligenztest und für viele sieht es nicht wirklich gut aus...
Mich stört, dass scheinbar Angela M diese Seite übernommen hat. Pfui.
Es nervt, echt jetzt. 🙄
Jeder kann mir was über corona erzählen. Aber Fakt ist das Tschernobyl immer noch schlimmer war und Globale Auswirkungen hatte. Corona treibt bloß etwas anderes voran. Natürliche Selektion.
Handwerklich ganz schlechter Umgang mit Statistik. Wenn jemand von 1% der Toten, die auf seinem Tisch landen, auf die Allgemeinheit schliesst, ist das einfach unseriöse gequirlte Scheisse. Dazu sprechen seine Heilungsquoten als Mediziner für sich🤔
Was für ein hohler Spruch! 🙈
Lügen nix wie Lügen Niemand ist kerngesund ob alt oder jung Es geht ums Immunsystem Und das ist bei jüngeren besser
"mit oder an?"
Ich hoffe bei der nächsten Grippe Welle verhalte ihr euch auch so da sterben nämlich auch alte Leute und Leute mit vorerkrankungen
Vielleicht bringt das die Leute mal dazu über ihren ungesunden Lebensstill nachzudenken
Ihr sagt so und nächsten tag wieder so.... einigt euch mal auf ein meinung
Halt einfach mal die Luft an MyDay... ich denke es ist immer noch beruhigend zu wissen das wir nicht "alle" sterben werden (obwohl wer das auch wirklich glaubt...) 🙄🙄🙄
Natürliche Selektion heißt das!
Sehr verstörend ja, seit Tag 1.
Schade, dass Dummheit und Ignoranz nicht als Risiko-Vorerkrankung gilt. Sonst könnte man hoffen dass man in einigen Wochen ein paar Tausend hirnrissige Kommentare weniger lesen muss. Bleibt einfach mal ein paar Wochen von.anderen Leuten fern, danach könnt ihr wieder eure Aluhut-Meetings abhalten.
Weil solche Meldungen von unserer nicht regulär gewählten Politikern gefördertja sogar erwünscht oder befohlen werden.
Und Zack keine Wohnungsnot mehr. Geht doch! 😄
Ich kann das Wort corona nicht mehr hören
Es geht ja auch nicht darum, ob Menschen mit Vorerkrankungen weiterleben wollen, sondern darum, Corona in einen reellen Bezug zu jeder anderen (Super-)Grippe, mit der wir in den letzten 20 Jahren zu tun hatten, zu setzen... ;)
Nachlabern hab ich mittlerweile satt....kanns nicht mehr haben... ihr fliegt raus bei mir.... Lemminge!
Mich verstört das das die Made my day Bilder täglich dümmer werden ... die Krankenschwestern werden dort auf Kurzarbeit geschickt...
So ein Unsinn.Natürlich will jeder weiterleben...am besten ewig.Aber das geht nicht.Übrigens ist dieser Post saudumm...da fehlt nämlich was Entscheidendes:Es sterben NICHT Leute MIT VORERKRANKUNGEN sondern MIT SCHWEREN VORERKRANKUNGEN.Jeder Mensch...vom Säugling bis zum Greis hat VORERKRANKUNGEN.Das ist schon ein gewaltiger Unterschied.
Diese Meinung schützt einen aber auch selbst davor in absolute Panik zu verfallen. Man sieht es an den ganzen Hamsterkäufen.
Aber euch ist schon bewusst,so hart es klingen mag und so traurig es ist für den mensch und die angehörigen,aber es MÜSSEN auch ab und an menschen von uns gehen damit das gleichgewicht bleibt. Wir sind jetzt schon über über über bevölkert 🤦‍♀️
genau... wären sie mir "normaler grippe" gestorben würde es niemanden interessieren
Mich verstört es wirklich, wie links gerichtet diese Seite wird, alles um die Panik weiter zu fördern... Angst schwächt dass Immunsystem auch ....
Die große Frage bleibt: mit oder an Corona gestorben?
Erschreckend wie hier Logik mit Gefühlskälte gleichgestellt wird. Und dumm dazu 🤷🏼‍♂️
Vorerkrankte wollen nicht sterben, andersdenkende wollen nich diskreditiert oder in Psychiatrien (Sachsen) gesperrt werden, es gibt Menschen die wollen keine Impfung (siehe Zwangsimpfung). Schutz ist wichtig, dann sollen die, die es müssen/wollen Zuhause bleiben dürfen. Die die raus wollen sollten das tun können. Wir sind eine Demokratie. Aber wie lange noch? Ich persönlich habe Angst. Angst vor der Aggressivität meiner Mitmenschen und dem verschwinden von Meinungsfreiheit, Körperlicher Unversehrtheit, und dem Recht zu leben (Suzide, Alte, die durch Einsamkeit sterben).
Ich kenne einige mit Vorerkrankungen und von denen erwartet keiner das die ganze Welt eingesperrt wird, Spielplätze verboten werden und alle Menschen ihre Jobs verlieren oder in Kurzarbeit geschickt werden. Abgesehen davon dass ohne gesunde Wirtschaft auch kein Gesundheitssystem funktioniert, und eine Inflationsgefahr besteht, wenn zu viel Geld gedruckt wird. Die ersten Krankenhäuser melden Kurzarbeit an, weil sie so wenig zu tun haben! Also wenn es weniger Krankenhäuser gibt, haben wir auch nichts davon zuhause zu bleiben!
Diese "Vorerkrankungen" sind oft so heftig und die Betroffenen oft so alt, dass diese Menschen ohnehin bald verstorben wären. Bei der normalen Grippe ist es ähnlich, aber in der letzten Grippesaison starben bedeutend mehr Menschen als bisher an Corona. Ein wirtschaftlicher Stillstand und das Ruinieren vieler Existenzen ist daher nicht verhältnissmässig.
Sehr gut auf den Punkt gebracht.
Wir haben in Deutschland ein paar Millionen Menschen mit Vorerkrankungen, alleine 16 Millionen mit Herz/Kreislauf ,6-7Millionen mit Diabetes. Das sind nur die Schlagzeilen, um den Begriff "Vorerkrankung" ein wenig einzuordnen.
Es ist mehr wie eine Absicherung. Das kerngesunde wenigstens sehr wahrscheinlich nichts zu befürchten haben. Stellt euch vor es würde sich ausbreiten mit schwerem Verlauf und niemand ist geschützt. Natürlich möchten wir alle sowenig Todesfälle wie nur möglich. Aber ohne solche Daten würde hier jeder noch mehr durchdrehen. Es geht ja darum die vorbelasteten zu schützen. Das bisher nur ältere und vorerkrankte sterben ist natürlich schlimm aber auch gut. Natürlich nicht im Einzelfall betrachtet. Es geht hier immerhin um Menschen mit Familien etc. Aber ich hoffe das die die das lesen verstehen was ich meine. Und bin selbst auch vorbelastet. Also die Meinung ist durchaus objektiv.
Und mich störts das auf einmal jeder alles dafür gibt aber wieviele jedes Jahr an den Folgen des Alkoholkonsums sterben juckt euch nicht. Das echte Problem ist doch. Sie sagen spring und ihr fragt wie hoch
Vergleicht es nur weiter mit der Grippe... Weltweit sind bisher 6% durch corona gestorben ohne eine Eindämmung geht diese Rate exponentiell hoch da im Schnitt jeder 5. Verlauf (momentan nur 14 % bestätigt) so schlimm ist das man ins Krankenhaus muss. Es sind in 3monaten über 100000menschen gestorben.. Ja es sterben jährlich weltweit 650000 Menschen an der Grippe aber bei 500millionen Infektionen jährlich also hört auf mit diesen Vergleichen die Grippe ist behandelbar! Wenn wir 500 Millionen Menschen die an Corona erkranken haben dann sterben über 50millionen Menschen und das wäre keine schöne Sache!
Vor drei Jahren sind bei der Grippewelle in Deutschland fast 25000 Menschen gestorben. Auch überwiegend ältere und Vorerkrankte. Hat Niemanden interessiert. Und jetzt wird gejammert. 300000 Tote Weltweit durch Verkehrsunfälle und das Autofahren wird nicht verboten. Absolut unverständlich
Ist es nicht so das bei jedem Todesfall der Bürgermeister der Stadt duchgesetzt hat, das eine Autopsie gemacht wird woran der Tote wirklich gestorben ist!:D Leider kenn ich die Zahlen nicht. Immer erstmal ganz ruhig bleiben!
Gibt es keine anderen Themen mehr? Ist das hier jetzt nur noch eine Seite wo Leute sich aufregen das es dumme Menschen gibt die nicht ma für 2 Wochen zuhause bleiben können?
Ja...aber es wäre wesentlich schlimmer wenn ein kerngesunder Mensch dran versterben würde...
Danke für diesen Post. Spricht mir aus dem Herzen. Die Tatsache mit der Vorerkrankung ist die eine Seite, aber ohne Corona wären die wenigsten JETZT an der Vorerkrankung gestorben. Lasst uns doch bitte alle Rücksicht auf eben diese Risikogruppen nehmen, damit sie noch etliche Jahre mit Vorerkrankung unter uns leben dürfen. 🍀👍🏻
Die Leute " müssen" das sagen, um sich selbst einzureden, dass ihnen selbst (hoffentlich) nichts passieren wird.
Mich verstört wie wenig Logik und wie viel Propaganda in letzter Zeit in euren Posts steckt. Wenn Menschen mit Vorerkrankungrn sterben, dann sind sie MIT Corona gestorben und nicht AN Corona. Seite de abboniert, tschüss.
Was ist das denn für ein Quatsch!!! Es geht um das Coronavirus!
Im Endeffekt braucht jeder jeden - das ist Gesellschaft. Aufgaben werden erledigt und bezahlt von Leuten, die vorher das Geld in ihrem Beruf verdient haben müssen. Nahrungsmittel, Kleidung, Pflege, Bildung, Kinderbetreuung, Straßen, Beleuchtung, Sicherheit, Energie kosten Zeit und/oder Geld. Und - auch Mobilität ist wichtig, sonst kann nichts transportiert werden, was vorher produziert wurde. Corona stellt uns vor die Wahl, binnen kurzen die ganze wirtschaftliche Existenz zu verlieren. Auch Produkte und Dienstleistungen für die Gesundheit müssen übrigens bezahlt werden. Viel Glück und Frohe Ostern für alle hier, die in einem Boot sitzen!
Bitte bedenkt die unerkannten Vorerkrankungen! Wer raucht,wie viel und wie lange?Siehste!
In Italien sind, innerhalb von knapp 2 Monaten, mehr als 18000 Menschen gestorben. Wer, bei solch einer Quote, immer noch meint es handelt sich um eine NORMALE Grippe-Welle, dem ist nicht mehr zu helfen.
Hamburg hat fast 1,8 Millionen Einwohner und es sind 56 Corona- Todesfälle zu verzeichnen..
Absolut richtig. Es kann aber auch nicht sein, dass 100% der Bevölkerung und somit die gesamte Wirtschaft davon betroffen sind. Meiner Meinung nach müssen die ca. 20% der betroffenen Bevölkerung besonders geschützt und betreut werden und zugleich müssen die Menschen, welche nicht davon betroffen sind die Möglichkeit haben, die Wirtschaft am Leben zu halten. Denn Fakt ist, eine schwache Wirtschaft sorgt automatisch zu einem schwachen Gesundheitssystem.
Die Seite wird jetzt schwer politisch, ne
Alle werden eines Tages sterben. Ob wir >70 dann an Schnupfen, Krebs, Grippe oder Coronavirus sterben werden, ist eigentlich egal. Unseres Dasein ist begrenzt. Die Panik wegen des Coronavirus richtet viel mehr Schaden an als Vorteile.
Weil es stimmen in der Finanzwelt gibt die alte und kranke Menschen als Belastung für das System betrachten . . .
Das sind keine „Logiken die salonfähig geworden sind“ das ist ganz einfach bei jeder Grippe oder anderen Krankheit so und da wird auch nicht das ganze Land lahmgelegt. Solche Aussagen sind einfach nur unnötig und dumm. Sie tragen weder zu einer sinnvollen Diskussion noch zu einer Lösung bei und sind inhaltlich nicht auf Fakten basiert.
Angst vor einem Virus der auf die Lunge geht, aber jeden Tag ne Schachtel Kippen wegballern...genau mein Humor. 🤦‍♀️
vorerkrankte sterben auch an grippe, lungenentzündung und erkältung und das in deutlich größeren Zahlen... aber das ist schon ewig so und juckt daher keinen. das alte und kranke an krankheiten sterben scheint für viele eine totale neuentwicklung in zeiten von corona zu sein. Überaschung, das ist seit tausenden von jahren so
Freunde der Sonne. Sofern ich weiß sind nur 12 Prozent tatsächlich am Virus gestorben. Die anderen mit Virus. Sie werden lediglich in einen Topf gepackt. 🤐 Zudem hat ein Arzt offenbart, wie solch ein Patient behandelt wird und das hat selbst mich geschockt. Die sterben nicht am Virus, sondern an der falschen Behandlung! ☝🏼
Es gibt einen wichtigen statistischen Indikator, ob Covid-19 die Menschen dahinrafft. Das ist die Exzesssterblichkeit, das heißt, es sind mehr Menschen als sonst gestorben. Das ist derzeit (zum Glück) in Deutschland nicht der Fall. Norditalien, Spanien und New York weisen diese durchaus signifikant auf. Die Frage, die daraus entsteht, ist, warum geht es nur in einigen Zentren derart morbid zu? Erklärungsversuche gibt es einige: schlechtes Gesundheitssystem, verschleppte Maßnahmen und was weiß ich noch. Fakt bleibt aber auch, dass ein Krebspatient auf einer Palliativstation mit Covid-19 stirbt und nicht an.
Ich finde es wirklich schlimm, ich bin jemand der eine Allergiesche Asthma hat und ich gehe trotzdem arbeiten im Einzelhandel. Mir macht meine Arbeit spaß und ich bin seit mehreren Jahren in dem Bereich tätig. Doch trotzdem hat man irgendwo Angst das man sich ansteckt und dann noch die Familienmitglieder zuhause ansteckt, wo meine Mutter Lungenkrank ist mein Vater hat Herzfehler und ich allergiesche Asthma! Es ist wirklich eine schwierige Zeit für uns die wir hoffentlich alle zusammen bestehen. Ich will nur das endlich diese Corona vorbei ist...
....diese Art von Ansicht zu Menschen gab es schon immer (oder hat eine bestimmte Zeit bis heute überlebt), aber dem Zeitgeist "man wird jawohl mal sagen dürfen" geschuldet ist es plötzlich wieder salonfähig dies auch offen zu äußern..... Alte und Kranke wegsperren, damit die Spaßgesellschaft endlich wieder weiter machen kann und die Rendite wieder stimmt.... wir werden die Fehler des "ewigen Reiches" sicher nicht wiederholen....das geht schon lange viel subtiler....😓
Ja, wirklich. Eine Vorerkrankung wäre auch Diabetes oder Asthma. Aber selbst jemand, der Krebs hat, würde sicher auch gerne weiterleben.
Wie in allen Jahren zuvor ist das Risiko für diese Gruppe höher und die individuelle und persönliche Strategie muss festgelegt werden. Eine Gesellschaft muss im Sinne des Funktionierend Kompromisse eingehen und kann nicht für alle die Gesamtverantwortung übernehmen. Unser Gesundheitswesen ist gewappnet. Wir würden wenn wir auf jeden Einzelfall eingehen als ganze Gesellschaft nicht funktionieren können.
Meine Güte, es werden in den Medien die Zahlen aller Leute genannt, die gestorben sin! Egal ob Herzinfarkt,Schlaganfall oder ob die sanduhr eh abgelaufen ist! Die tatsächliche Zahl von denen die an Corona gestorben sind erfährt kein Mensch! Weil jetzt grade alles über einen Kamm geschoren wird! Bin erstaunt, das das keiner versteht!
Es sterben täglich Leute überall auf der Welt ein Sachen die man vermeiden kann wie Hunger aber corona scheint was andere zu sein und schlimmer 🤔🤔🤔
Man sollte nicht „das Mögliche“, sondern „das Nötige“ tun! Die Gesellschaft sollte jetzt über „einen Exit“ und den freiwilligen Schutz von „Risikogruppen“ sprechen! Eine ganze Nation, wie bei uns zurzeit, quasi unter „Hausarrest“ zu stellen und die Wirtschaft gegen die Wand zu fahren kann nur eine kurzfristige Maßnahme sein! Und bevor jetzt die grosse Empörung startet: Ich gehöre zur Risikogruppe, halte aber eine Gesamtquarantäne unserer Gesellschaft für falsch!
Meine Güte.. wer weiß schon, wann es einen trifft? Jeder stirbt irgendwann. Das scheinen die meisten Menschen vergessen zu haben. Und Menschen mit Vorerkrankungen trifft nunmal jede Art von Infektion schwerwiegender. Davon abgesehen #stayhome - an Haushaltsunfällen sterben jedes Jahr ca 11.000 Menschen in Deutschland . Die Chance ist also immer noch wesentlich höher als hier an corona ( bisher in D inklusive kurioser Zählweise in vier Monaten 2700 Menschen)zu sterben
Keiner von uns will gerne sterben, darum geht es auch gar nicht. Es geht um ehrliche Zahlen, damit man einen Eindruck dieser "Pandemie" bekommt. Und da ist es imo schon wichtig, ob ein Mensch an Corona stirbt oder mit Corona.
Dass ein Pathologe in Hamburg herausgefunden hat, dass praktisch alle Corona-Toten, die er obduziert hat, ein höheres Lebensalter und diverse Vorerkrankungen hatten, ist einfach eine Feststellung und nichts weiter. Alles andere ist rein spekulativ.
Denke auch, dass viele Menschen, die unschuldig bei einem Autounfall sterben, gerne weitergelebt hätten. Also demnach Autofahren verbieten? Bin dabei.
Ja das ist Traurig, aber das ist auch bei jeder Grippe so 😅 es sterben kaum gesunde Menschen daran. Ich denke die meisten der 20.000 die jedes Jahr in Deutschland an der Grippe sterben hatten auch Vorerkrankungen. Aber da juckt das einfach NIEMANDEN. Also ich sehe solche posts zum Thema Grippe nie und da sterben auch jedes Jahr viele dran. Ist das nicht so schlimm oder was :D
Angeblich waren es sogar Menschen, die eh bald gestorben wären. So ein Unsinn, dann könnten wir ja wieder normal Leben. Es wird leider viel Behauptet und jeden Tag haben WHO und RKI eine neue tolle Vermutung. Mittlerweile basteln sich Menschen aus Staubsaugerbeuteln die angeblich sicherste Maske und ignorieren die Warnungen der Hersteller, dass giftige Partikel freigesetzt werden, wenn man einen Staubsaugerbeutel aufschneidet.
Was machen wir bei der nächsten Grippewelle? Wieder alle zu Hause bleiben? Ach ja, die meisten sind ja dann zu Hause, weil schon diese Grippewelle den Job gekostet hat. 👍
Das nur vorerkrankte daran sterben ist ein gerücht und nicht wahr. Es sterben auch Menschen ohne vorerkrankungen und überleben tun auch mit vorerkrankungen. Die sterberate an sich ist nur sehr gering dafür die ansteckungsgefahr sehr hoch!