Made My Day

Auch bei Fussballvereinen hängt ein unglaublicher Rattenschwanz dran, der sehr vielen normalverdienenden Arbeitnehmern im Falle der Pleite eines Clubs den Job kostet. Mitarbeiter in Büro und Verwaltung, im Fanshops vor Ort, Mitarbeiter im Onlinevertrieb, Verkäufer im Stadion, Sicherheitspersonal, Reinigungskräfte, etc. Wer nur die gut bezahlten Spieler sieht, der verweigert sich der Realität.
Nicht zu vergessen das die Vereine aich mit den Einnahmen der Spiele rechnen für eine Saison
Äpfel und Birnen.
Christoph Horstmann stimmt. Fußballer braucht kein schwein. Die betriebe schon😀👍
Trotzdem komplett überbezahlt
Naja, die Bundesliga beschäftigt durch ihren Spielbetrieb über 50.000 Menschen, deren Job aktuell ebenso gefährdet ist. Es geht hier weniger um die Fußballer. Gastro, Hotels, Sicherheitspersonal etc. Einfach das Ganze Drumherum.
Wollen die alle nicht hören... die denken da verdient auch die Putzfrau Millionen im Jahr 😂
Warum werden 2 Dinge miteinander verglichen die überhaupt nichts miteinander zu tun haben? Der FC Bayern usw werden das wohl länger durchhalten als ein kleiner Verein. Genau so wird BMW, Mercedes, VW usw länger durchhalten als kleine Werkstätten oder der kleine Bäcker im Dorf. Aber sich über zb BMW beschweren das der Bäcker neben an vielleicht Pleite geht, ist doch sehr übertrieben
Björn Le mich würde ja interessieren, ob all die Menschen, die sich über die großen Konzerne aufregen, vor der Krise bei den kleinen Läden eingekauft haben?! 🤷‍♀️
Ein Verein ist genauso ein/e Unternehmen/Firma wie die anderen Dienstleister auch die haben zu kämpfen nur in einer anderen Größenordnung...wenn man keine Ahnung hat... 🙄
Keiner macht es aus Spaß und Leidenschaft, alle des geldes wegen. Ob es nun nen Sponsor, unterstützer oder was weiß ich ist. Geld bleibt geld.
Äpfel mit Birnen
Jetzt rächt sich das hohe verschulden hoffentlich mal. Wie mir meine Eltern immer in den Schädel gemeißelt haben - rechne nicht mit dem Geld, was du nicht hast.
Verschuldung ist in Unternehmen nicht nur völlig normal, sondern zu einem gewissen Grad auch völlig richtig. Man wird kaum Unternehmen finden, die seit Gründung ausschließlich mit Eigenkapital wirtschaften.
Stimmt ein Fußballverein besteht nur aus 11 Spielern die überbezahlt sind. Hausmeister, Putzfrauen, Köche, Verwaltungsangestellte, Verkäufer etc. haben das vorher alles unbezahlt gemacht und brauchen ihren Job nicht. 😅
könnten die Vereine ja Kleinstbetriebe ihrer Region mal unterstützen. Wenn so ein Spieler nicht mehr 10 Millionen sondern nur noch 9,5 bekommt merkt der gar nicht, aber mehr als ein kleiner Betrieb ist gerettet
Ja, so weit ist es gekommen seit es im Fußball nicht mehr um Fußball geht, sondern es nur noch eine Unternehmen ist. Hier gilt nur noch der Gewinn und nicht mehr der Sport, aber sage nicht nur ich das sagte auch damals schon der älteste Schalke Fan. Und ich habe mich dem Fußball abgewendet. Seid die Gehälter die Millionengrenze im Jahr geknackt haben..
Das machen die fast überall auf die eine oder andere Weise. ;)
Die Spenden schon ihr Geld
...naja, das belegt lediglich das bei vielen Leuten fehlende kaufmännische Grundverständnis: Umsatz bedeutet NICHT Gewinn!!! 🤔😉😎😷
Überlegt mal, wie viele Arbeitsplätze vom Fussball abhängen, die Gehälter der Profis sind das geringste Problem.
Rainer Harms, dass ist auch gut so 👍. Trotzdem werden mit zunehmender Dauer, viele Vereine Probleme bekommen.
Die Gehälter der Profis sind der größte Teil der Kosten. Zumindest in der ersten Liga.
Klar, und wenn dann alles wieder beim Alten ist, kauft jeder weiter überteuerte Stadiontickets und Fanartikel, bucht Sky und DAZN und was weiß ich nicht noch für viel Geld monatlich und meckert aber beim Bäcker über 30 Cent für ein Brötchen - wow.....🤦🏻‍♀️
Im Vergleich zu anderen Ligen, sind die Ticketpreise in Deutschland niedrig.
Fußballvereine sind nicht nur die Millionäre auf dem Platz, sondern auch hunderte Mitarbeiter auf der Geschäftsstelle die ebenso um ihre Arbeitsplätze fürchten und die Kinder ernähren müssen..
Mein Mitgefühl ist auch recht eindeutig verteilt.
Was denn für Dienstleister:D:D:D:D Und warum sollte denen das egal sein :D:D:D Du schreibst hier echt wirres Zeug 🙈🙈
Äpfel mit Birnen vergleichen um negative Stimmung zu schüren... genau das richtige dieser Tage... NICHT! Die meisten Menschen und die meisten Unternehmen sind jetzt wirtschaftlich betroffen, da ist es doch unerheblich wer wieviel Umsatz vorher erzielt hat und wie hoch die Ausgaben waren. Solidarität und Mitgefühl sind jetzt angebracht und nicht Neid, Hass und Missgunst... die Vereine sind nun ebenfalls in ihrer Existenz bedroht und das ist furchtbar für alle die in den Vereinen und Stadien arbeiten, aber vor allem für alle Menschen denen dieses Spiel am Herzen liegt und deren Leidenschaft die Liebe zu ihrem Verein ist. Ja es ist nur Fussball werden viele sagen, aber für noch mehr Menschen hat die Begeisterung für diesen Sport, das Fansein einen sehr hohen Stellenwert. Man darf gerne kritisch und sachlich über das System Fussball und die Gelder diskutieren, jetzt wo wir durch Corona wissen wie sehr das System Fußball auf Kante genäht ist und wie bedrohlich es ist, wenn nur eine Saison nicht zu Ende gespielt werden kann. Darüber sprechen, ja! Daraus lernen, ja! Chance etwas in der Zukunft zu ändern? Definitiv! Aber ansonsten gilt: wir sitzen jetzt alle in der Scheiße! Alle! Da sollte man nicht hämisch auf die anderen Betroffenen schauen und urteilen wer was verdient hat. Pfui!
Und die ach so armen Ballermann Sänger nicht vergessen
Björn Perreira tatsächlich. Die fliegen für vergleichsweise sehr wenig Geld durch die Welt und viele von denen werden diese Krise nicht überstehen ohne zum Amt zu müssen... Ich weiß nicht was sie sich vorstellen was solche Leute verdienen 🤔 Ein Großteil von denen sind genau die Freiberufler die jetzt maximal am Arsch sind...
Schon mal darüber nachgedacht, dass die Fußballvereine sonst viele kleine Bäckereien, Metzgereien, Sicherheits-, Reinigungsfirmen usw. bezahlen damit sie am Spieltag deren Produkte/Dienstleistungen erhalten? Da sind Hotels und die sonstige Infrastruktur noch gar nicht mitgedacht. Zur Zeit: Kein Fußball = keine Brötchen = scheisse für alle = sau unnötiger Post
Also ich habe gelesen, dass sie selbst große Summen spenden. Vielleicht jammern ja die Bosse, die Spieler versuchen zu helfen 🤷🏼‍♀️
ich hab kein Mitgefühl mit den Vereinen. Die machen Verträge mit Spielern die zig Millionen im Jahr verdienen. steht ln keinem Verhältnis zur Wirklichkeit. Auf ale Fälle wird sich einiges ändern. Auf alle Fäle werden manche Vereine grosse Probleme kriegen.
Das steht vielleicht in keinem Verhältnis zu deiner Realtität. Aber was heißt das schon. Die bewegen halt mehr Geld, das Grundprinzip ist das Gleiche wie bei kleinen Unternehmen. Es gibt Fixkosten, Angestellte usw. und die sind nicht alle die Fußballspieler. ;)
Das die Vereine soviel verlangen können liegt u.a. auch am Merchandising, also sprich an den ganzen Werbegeschenken wie Schals, Gläser Tassen etc. und dem ganzen anderen Plunder mit dem sich die Fans eindecken.
Alle Spieler des FC Bayern, der gesamte Vorstand und der ganze Aufsichtsrat verzichten auf 20 Prozent ihres Gehalts. Damit will man ein Zeichen der Solidarität setzen und gewährleisten, dass wirtschaftliche Nachteile für die Mitarbeiter des FC Bayern während der Corona-Krise vermieden werden. Die kümmern sich um ihre Angestellten, denn die wissen auch, ohne die Mitarbeiter läuft das Karussell nicht.
Bei Vereinen arbeiten halt auch nicht nur Profis sondern ganz normale Menschen. Zumal ein Verein aus der BL ganz andere Kosten hat als ein Kleinstbetrieb. Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Aber klingt halt geil wenn man gegen das System hetzen kann.
Wie immer, jammern auf hohem Niveau
Nee ist ihr nicht so ganz klar ☝️ Hauptsache mal etwas geschrieben 😉
Äpfel mit Birnen vergleichen genau mein Humor 🤦🏼‍♂️
Danke für diesen unglaublich sinnfreien Beitrag!
War schon vor dem Coronavirus ungerecht verteilt. "Sie können einem Ball hinterherlaufen? Und auf der Wiese hin und her rutschen? Hier ihr Gehalt" 💶💶💶💶💶 Oh, Sie arbeiten also im Schichtdienst und müssen Menschen pflegen/medizinisch versorgen? 💶💶 das passt so. Und hierbei geht es nicht nur um das Gehalt, sondern auch um die Arbeitsbedingungen sowie das allgemeine Ansehen...lässt alles zu wünschen übrig. Nicht nur medizinisches Personal, sondern auch Polizisten/Feuerwehr und andere Branchen, welche für das überleben einer Gesellschaft unabdingbar sind. Aber es muss ja erst zu einer Pandemie kommen damit die Leute es begreifen.
Ich hoffe sehe das diese Firmen zuerst Unterstützung bekommen und nicht die großen. Es gibt Firmen die nur 25 Mitarbeiter haben da hängen Familien dran.
Und das ist eben ein Hinweis auf beschränktes denken... Zu nem Verein gehören nicht nur die wenigen Millionäre sondern auch sehr viele einfache Arbeiter...
ach ja... nun ist man in der Lage zu relativieren... vorher war doch auch alles völlig Banane 🤷🏻‍♂️🙄
Anderes Thema; wenn euer Chef die Kohle beantragt und bekommt, wie würdet ihr es merken? Muss er in irgendeiner Weise nachhalten, was er damit gemacht hat? Ich habe ehrlich gesagt ein bisschen die Befürchtung das sich viele schwarze Schafe darunter befinden könnten die sich so die Inneneinrichtung ein bisschen aufpeppen wollen. Oder einfach einstecken und die Mitarbeiter sehen keinerlei nutzen... Wahrscheinlich " Vertrauenssache":D
Mein Mitgefühl hält sich auch völlig in Grenzen!
Das war der Rummenige der hst in Interview fast geheult🤮🤮🤮
Tja 14 Tage Umtauschrecht 😂
Die Spieler und die Manager kommen klar. Aber die angesprochenen "Veieine" eben nicht. Da hängen zig tausend Arbeitsplätze dran und wenn ein Verein diese Krise nicht übersteht sind die Leute arbeitslos... Am Ende sind es die einfachen Leute die dadurch Schaden nehmen...
Jetzt ist endlich die Zeit gekommen, die sich immer alle gewünscht haben... zu Hause bleiben und den ganzen Tag schlafen.... Und alle beschweren sich immer noch 🤷🏼‍♀️
Oh ein Herr Goretzka und ein Herr Kimmich habe eine Million gespendet, der Wahnsinn. Warum nicht 10 Millionen. Genau, wie die Regierungsheinis in unserem Land, wenn die alle nach Leistung bezahlt werden, müssten die sogar noch Geld zurückzahlen.
Bei aller Aufregung, sollten wir aber nicht vergessen,dass Al Bundy 1966 4 Touchdowns in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Panthers damit zur Stadtmeisterschaft verholfen hat!
Bin mal gespannt wie die 750 Milliarden verteilt werden....
Eine schweige Minute für die arnen Fußballspieler und Maneger 😢
Es ist ja wie es ist
🍎🍐
Ja ich habe auch Mitleid mit Bayern München....
Ich bin kein Fussballfan und finde Fußball total doof. Deshalb ist mir das ganze Thema ( Sport, auch Olympia und so) gerade mal schlichtweg egal. Aber dass mein Mann und ich gerade versuchen, sein kleines Unternehmen zu retten....... DAS ist mir in der Tat nicht egal! ..... aber: Menschen setzen unterschiedliche Prioritäten im Leben 🤷‍♀️
Das Gleiche geht mir auch so, wenn ich einen weinenden Bäcker sehe, der zehn Filialen schließen musste und Mitarbeitern drohte ihnen zu kündigen, wenn sie ihm nicht persönlich ihre Krankmeldung übergeben. Soll er doch einen seiner fünf Mercedes verkaufen und seine Mitarbeiter ordentlich bezahlen, statt rum zu jammern, wenn es zu spät ist.
Wenn ein Betrieb eine neue Maschine für ne Million kauft steht auch keiner da und schreit scheis Millionäre.
Am Fussball hängen auch nur 60.000 Arbeitsplätze. Ganz schön polemisch
Nicht vor lange Zeit hat in Paris Notre Dame Feuer gefangen, sofort haben die Milliardären ihre Hilfe angeboten. Wo sind die Jetzt? Unverschämter Weise ist die Stimme der Großkonzerne und die Banken jetzt viel laut, sie schreien nach HILFE🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️ Genau die, die Jahrzehnten viel zu viel Gewinne gespart haben. Wo sind sie jetzt?
Die ganzen Vereine sind sowieso überflüssig von daher....
Wenn ein Fußball Club pleite geht hängen da viele Arbeitsplätze dran.
Es sterben Menschen , wenn die Menschheit diese Kriese überlebt , werden einige Menschen sich DUMM vorkommen , weil sie über Geld sich gedanken gemacht haben
Gilbert, Simone Hatten wir das Thema nich grade?😉
Heult nicht rum. Corona hält euch nur den Spiegel vor
Thomas Walter
Ist sowieso pervers und abartig wieviel die verdienen
Diese Arbeitsscheuen, null Mitleid !
Boris Reiß 🙄
dummes populistisches gequatsche
Christoph Rust
So arbeiten übrigens Populisten, sie nehmen eine Ungerechtigkeit 1, und vergleichen diese mit einer anderen Ungerechtigkeit 2, ohne dabei selber Vorschläge zu machen, wie man Ungerechtigkeit 1 lösen kann. Willkommen im AFD Modus.
Meins auch.
Die sollten sich schämen
Desch isch en apfel 🍎 und desch isch en birne 🍐
Lisa Duschinski wow
Andrea Ja Julia Keller
Manuel Prizzia
Manuel Zinner das meine ich!!
Andreas Pape
Lang Michi 💁‍♀️
Kim Selina
Christian Sengstock
Mitgefühl für Millionäre? Warte die sind dann arbeitslos oder? Ab auf die Felder zum Ernteeinsatz.
Vielleicht kann man sich darauf einigen, dass die Situation für niemanden "schön" ist?!
Muss feststellen Menschen mit Neid und Missgunst behaftet nur noch sich selbst was soll das? Was hat man euch für Werte beigebracht? Jeder kann was werden mit Fleiß und Arbeit liegt immer an selbst wenn auch nicht gerade Millionär aber für ein gutes Leben wird es dann schon reichen 🤔
Es ist nun vielleicht an der Zeit, über diese utopischen Summen nachzudenken!! Dann hätten die Vereine auch ein wenig höhere Rücklagen..
Bei den Fußball Vereinen sind also nur Spieler angestellt? 🤔🤦‍♂️
Ich denke, jeder der sich brav an die Ausgangssperren hält und seinen Mitmenschen gegenüber empathisch ist, hat in der derzeitigen Situation Mitleid verdient. Es ist für uns alle 💩
Sie haben recht, aber es ist gerade mal eine Woche her bzw 2 Wochen wie kann das sein
Stimmt, da läuft was schief. Spargelanbauer suchen Erntehelfer, die freigestellten Fussballer können doch helfen. Oder sich auch in anderen Bereichen nützlich machen.🧐🥺 Augen und Ohren auf, schauen wo Hilfe nötig ist
mein Mitgefühl ist recht einseitig verteilt ✂️💇
Wie wäre es denn wenn jeder Spieler und Funktionäre einen Mitarbeiter Finanzieren wäre vielen geholfen und alle hätten genug übrig 👍
@all... die jammern doch garnicht . Im Gegenteil - viele spenden große Summen
Da bekommen Sie aber auch einmal zu spüren, dass Kohle nicht alles ist. Gesundheit kann man nicht kaufen. Nicht für alles Geld der Welt.
Und auch hier poste ich.....hört doch einfach mal auf, zu jammern und alles aber auch wirklich alles, schlecht zu reden. Mir geht es mächtig auf den Geist.
Die armen habe mir auch schon Gedanken gemacht, wie die das finanziell schaffen 🙄😀😀😀🤣🤣🤣
Tim Straßheim Spielt halt der SVN mit Sebastian Volp Mathis Le Loup und Co nächstes Jahr im Profibereich, wenn es ein paar Pleiten gab. Passt doch :)
deswegen finde ich seit meiner existenzgruendung fussball auch💩,aber es gibt natuerlich noch mehr gründe
Erstmal "Bankrott" von "Insolvenz" unterscheiden
Gegen sowas kann man sich versichern. In der Geschichte gab's immer wieder Seuchen etc, und es geht wieder vorrüber.
Wo keine Katastrophe da kein Mitgefühl. Oder müssen die jetzt etwa Insolvenz anmelden?
Schon mal an die normalen Mitarbeiter/innen bei Fußballvereinen gedacht dabei? Die freuen sich über solche Posts...
Was für ein sinnloser Beitrag. Waren wieder welche richtig "intelligent " und haben keine Ahnung. 🤦‍♀️🖕
Das finde ich auch. Die jammern auf höchstem Niveau.
... stimmt, es liegt eindeutig bei den Fußballvereinen! 😃
Q - trust the Plan
Die freigestellten Sportler könnten ja andre Hilfsarbeiten machen und den schwächeren helfen, wie Erntehelfer. Sind ja fit genug für sowas
Vielen Dank für deine Anteilnahme, dein Zlatan Ibrahimovic
Laura Reinheimer jetzt wird das Thema endlich aufgegriffen 😎
Das wird so ein wirdschaftlicher schaden sein das könnt ihr euch net vorstellen die meisten bleiben ja ab jetz schon zuhause
Aber auch so ein Fußballverein ist mal schnell pleite, wenn ein paar Spiele ausfallen. Und da hängen nicht nur die Fußballmillionäre dran. Einige Vereine werden die Coronazeit definitiv nicht überstehen.
Wenn ich auf der einen Seite Äpfel sehe, und auf der anderen Seite Birnen...
Sehr eindeutig verteilt!!!
stimmt! aber das denke ich mir schon seit jahren....
Was leider viele vergessen, die Fußball-Millionäre machen aber nur einen kleinen Teil dieser Industrie aus (auch wenn sie am meisten verdienen). Es hängen mehrer Tausend Arbeitsplätze dran. Vom Ticketverkäufer über Security bis zum Reinigungspersonal. Um nur mal ein paar zu nennen. Das die Spieler mal etwas weniger verdienen juckt mich nicht. Aber wenn ein Großer Club bankrott geht verlieren eine Menge Menschen ihre Arbeit.
Korrekte Aussage scheiß auf Fußball 💪
Ohne Fans ..auch keine Einnahmen also ...
Und die armen Spieler, die auf 20% ihres Einkommens verzichten. Tun so als sei dies ein riesen Verzicht.. ekelhaft
Wieso Piet. Ist doch wahr
Micha das hatte ich damals gemeint! 🤷🏻‍♀️
Gibts auch gewisse Videos von Bäcker oder sonstigen betriebenen mit über 10 Filialen -der gier geschuldet- und jetzt auf Facebook sich als kleine Betriebe vor Ort verkaufen möchten und vor der Existenz stehen. Schwer zu verstehen. Umsatz wird über Soforthilfe erstattet aber Arbeitskräfte werden ausgestellt. Iwo ist der fehler Hoffentlich besinnen sich die Leute auf das wichtige und richtige jetzt und für danach.
Da hängen zehntausende Arbeitsplätze dran. Wenn nicht gespielt wird, verlieren die Vereine Millionen an Einnahmen, die wie bei jeder Firma einkalkuliert sind. Da geht es nicht um die Kicker, da geht es um eine ganze Industrie. Von den unteren Ligen gar nicht zu sprechen, da sieht es finanziell noch mal wesentlich düsterer aus.
Diese mega verdiener müssen einfach sehr viel mehr steuern bezahlen... Dann hätte jeder was davon
Ja die Vereine haben es schwer 🤣 wichtig ist das man jetzt durchhält, wenn alles vorbei ist müssen die Konsumenten die heimische Wirtschaft und Kleinbetriebe unterstützen
Mathis Meinders, manchen kann man's einfach nicht recht machen. Würden sie nix abgeben, würde ihnen halt das angekreidet, oder :(
Je mehr da is desto mehr wird gjammert
Aber die sind doch nicht nur für ihre Spieler verantwortlich, da hängen doch auch ganz viele Arbeitsplätze dran 😡
Schön wie sich alle Aufregen. Kann mir mal einer Erklären was an Brot und Spielen für die Masse Schafe wichtig ist? Außer diese Schafe beschäftigt und bespasst zu halten . So das Sie weniger nachfragen und mitkriegen was wirklich wichtig ist. Aber das nur nebenbei. Eigentlich sollten Vereine etwas gemeinnütziges sein und keine Profite machen aber davon sind die erst wie die zweit Ligisten soweit weg wie nur irgend geht. Da geht es nur um Kohle. Wenn ich mir dann noch gewisse Fangeschichten ansehe und deren Verhalten.....WÜRG! Die Transfersummen für einige Spieler sind auch völlig überzogen und spiegeln sich, unter anderem, in den Eintrittspreisen wieder. Irgendwer sprach auch Musiker an, ganz ehrlich wer zum Beispiel für ein Stones Konzert für ein Ticket zwischen 800 und 1000 € bezahlt hat den Schuß auch nicht gehört. Wie kann man soviel Kohle zahlen um alte Männer über die Bühne springen zu sehen die nicht wissen wann es genug ist. Das alles ist völlig Gaga meine Meinung und es sind auch Beispiele für viele andere Sachen
Es dabei auch nicht um die Profi Vereine wo auch genug Jobs anhängen... es geht eher um due Amateur Vereine.. mal weiter denken...
Danke! Alles gesagt, was man zu diesem Thema wissen muss 🙏🏻
... 👍👌👍 ... ... wie war das doch gleich "ERST KOMMT DAS BROT UND DANN DIE SPIELE!"
Oder die Ballermannstars die jetzt rumheulen
Ja die haben doch Millionen und Jammern rum
Die unzähligen Betriebe, die da dranhängen sind die Leidtragenden, nicht die Fussballer.
Naja, Fußball ödet mich schon immer an. Nur Tennis ist noch langweiliger. In diesen Wirtschaftbereichen war ich noch nie eine zahlungskräftige Stütze. Ich habe noch keinen Cent bei denen liegen lassen.
Herzlich willkommen beim Vergleich von Apfelmus mit Birnensoufflé.
+die geplante Diätenerhöhung, na mal gucken, ob sie darauf verzichten
Gut sagen wir ein Fußballclub geht jetzt Pleite, dann haben wir ne Handvoll Leute die das rein finanziell wohl überstehen. Aber was ist mit den ganzen anderen die da dran hängen, Ordner im Stadion Putzkräfte und Büromitarbeiter, Restaurants, Bars und Kneipen oder Hotels in der Nähe, die ebenfalls davon profitieren wenn da Samstags im Stadion 50 000 Leute sind. Aber ja so So 'n Fussballclub sollte sich ja nicht beschweren weil er n paar Millionen für nen Spieler ausgibt, das hat er jetzt davon....
*Klugscheißer Modus an* Bankrott ist die absichtlich herbeigeführte Zahlungsunfähigkeit und eine Straftat in Deutschland *Klugscheißer Modus aus*
Och, die armen Spieler 😭😭. Aber die können ja jetzt in ihrer Freizeit Spargel stechen, sofern sie ihren Millionenarsch hochkriegen.
Ganz ehrlich Fußball braucht man auch nicht, die Wirtschaft schon
Vielleicht kommt jetzt Mal ein umdenken und Sportler bekommen nicht mehr ein unverhältnismäßig hohes Gehalt für ihre eher unwichtige Tätigkeit wie 90 min einem Ball hinterher zu laufen. Eine Verkäuferin bekommt ein winziges Gehalt obwohl ihr Job eindeutig der wichtigere ist für das System.
Verstehe die Histerie um Fußball und Olympia auch nicht. Als wenn es nichts Wichtigeres gäbe... 🙄
Nur zur Erinnerung, von den Spielern auf dem Spielfeld abgesehen arbeiten auch viele Menschen bei den Vereinen mit kleinsten oder kleinen Gehältern. Die haben tatsächlich genauso Zukunftsängste wie viele der Mitarbeiter in anderen Firmen.
Mein Vater ist selbstständig und hat selber ein Kleinbetrieb, den er gerade vorerst dicht machen muss. Mein Mitgefühl ist eindeutig! Aber ihm wird die Miete für seinen Laden erstmal erlassen 😁
genau an solchen sachen kann man sehen was auf der welt falsch läuft. wenn jemand der hartz 4 bezieht 40 euro verliert, dann sind das 10%. wenn ein bänker 400 euro verliert, sind das auch 10%. wenn ein großer fussballverein 4mio verliert, sind das auch 10%. und wenn VW 4mrd verliert, sind das auch 10%. (bitte nicht zu genau nehmen die zahlen, es geht um die sache...) jeder hat also den gleichen verlust zu tragen, geld hat unterschiedliche größenordnungen ob wir das wollen oder nicht. genauso könnte man sagen wenn ein kleinunternehmen pleite geht haben 1-5 leute keine arbeit mehr, wenn ein fussballverein pleite geht haben 200 leute keine arbeit mehr. es ist einfach schwachsinn... leute ziehen immer vergleiche wo gar keine vergleiche sind. jedes unternehmen das an der krise pleite geht ist ein gleich großer verlust, egal ob da 50.000 euro hinter stecken, oder 50 mio.
ein bisschen schwitzen und dabei millionen verdienen und viel schwitzen bei wirklich harter, körperlich arbeit und dafür unterbezahlt werden z. b. arbeiter am bau etc., da ist doch kein unterschied oder? 🤔 ach nee... 🙈
Fußballvereine sind ganz unbedingt systemrelevant, Friseure doch nicht🤷🏻‍♂️*ironiemodusaus*
Es sind halt alle betroffen. Und das Empfinden von Leid, Sorge, Angst.. auch Existenzangst ist nunmal sehr subjektiv. Die Mathearbeit die für dich das allerschlimmste ist, ist für jemand anderen ein kleinerer Grund zur Sorge. Der Schmerz über das Ende deiner Beziehung ist für jemanden der seine Existenz bedroht sieht vielleicht nicht nachvollziehbar. Eine Wertigkeit aufzustellen was wohl schlimmer ist, mag objektiv möglich sein, aber das subjektive Empfinden bleibt und nützt dem einzelnen Individuum nichts. Und mal was Schönes: Die bestverdienensten Mitarbeiter spenden ihr Vermögen nicht nur den Vereinen zurück sondern auch und vor allem hin Hilfsprojekte.
Aber wie stolz sie jetzt alle verkünden das die Spieler auf 20 Prozent ihres Gehaltes verzichten. Töff töff 🤣
Geht ja auch um die Arbeitsplätze, die direkt am Profifußball hängen (Getränkeverkäufer, Sicherheitspersonal etc.). Von den Millionären muss sich natürlich keine ernsthafte Sorgen machen. Finde es respektabel, dass viele Profis derzeit und wohl auch in Zukunft nennenswerte Geldbeträge spenden. Ich glaub, Bashing bringt keinem was, Zusammenhalt ist das Wort der Stunde!
Ich habe noch keinen Fußballer jammern gehört.
Heute morgen kam die Meldung, dass die Spieler einiger Vereine auf 20% ihres Gehalts verzichten wegen ausfallender Einnahme durch TV Übertragungen. Bei dem was die meisten Profis verdienen peanuts für die. Würden die mal lieber einen Teil von dem, was sie bisher verdient haben den vielen privaten ambulanten Pflegediensten spenden damit die sich weiter um ihre Patienten kümmern können wäre das Vernünftiger.
Ich bin schon immer ein Fußball Gegner. Viel zu viele Leute viel zu großes Spielfeld und viel zu wenig Tore aber das schlimmste sind die Fans die nicht mehr wissen wenn sie das letzte mal beim Pinkeln ihren kleinen Freund hinter dem Berg sehen konnten aber brüllen das sie es besser könnten. Von daher nix dagegen wenn die Sportart ausstirbt und neu erfunden wird. Bis dahin hab ich es dann wenigstens schon komplett hinter mir.
Einfach mal überlegen, wie viele Kleinbetriebe an einem Spieltag Umsatz machen... Ja, die „Preise“ und Gehälter im Fußball haben keine Relation, aber an einem Bundesligaverein hängen hunderte bis tausende kleine Jobs...
Für Fußballvereine arbeiten aber auch sehr viele normale Menschen. Sei es in der Gastronomie oder im medizinischen Bereich. Ein Fußballverein besteht nicht nur aus Fußballern. 🤓 Zudem sind viele Vereine verschuldet. Wenn sie keine Einnahmen haben, gehen sie pleite. Das bedeutet, dass sehr viele Menschen arbeitslos werden. Hier rede ich nicht von Fußballern. Die kommen schon zurecht.
Aber bei diesen Clubs sind auch andere Leute beschäftigt, die nicht Millionen verdienen, wie Zeugwart, Reinigungskräfte, Hauswarte etc..... Mal ein bisserl weiter denken als nur bis zur Neidgrenze
In der deutschen Fussballbranche der ersten drei Ligen arbeiten über 56.000 Menschen. Wenn die ihre Jobs verlieren, hab ich das sehr wohl mein Mitgefühl. Wer Fußball nur auf die Millionen verdienenden Spieler reduziert, hat es auch nicht ganz verstanden.
Es hängt so viel mehr daran, als nur Spielerkauf. Vereine können momentan auch kaum Geld einnehmen, da das Einkommen zum größten Teil aus Fernsehgeldern kommen. Also hängen auch da Existenzen von nicht Millionären ab. Vom Gärtner, zum Zeugwart bis zum Busfahrer. Ein wenig mehr Weitsicht täte den Menschen gut. Gerade in dieser Zeit
Hier ist die Rede von Kleinstbetrieben, die im besten Fall bereits genug Umsatz erwirtschaften können, um sich ein paar Wochen über Wasser zu halten. Daran hängen Arbeitsplätze, Löhne, Mieten und weitere fixe kosten, die weiterhin bezahlt werden müssen. Im worst case handelt es sich dazu noch um Betriebe, die in dieser Zeit völlig handlungsunfähig sind, da sie generell geschlossen bleiben müssen oder ihre Zulieferer den Dienst eingestellt haben. Jeder Kommentar von wegen "wieso sollen die reichen Säcke Geld bekommen die müssten doch Rücklagen haben" ist absolut fehl am Platz und diejenigen, die sowas schreiben sollten sich erst einmal selbst daran versuchen
Einige Fußballer haben viel Geld gespendet, um solche Leute zu unterstützen. Des Weiteren gibt es Vermieter, die Unternehmer oder Mieter, die in Kurzarbeit sind. Ihre gesamte Miete oder sogar Nebenkosten erlassen. Natürlich gibt es so ein Maß an Solidarität nicht oft in der heutigen Gesellschaft. Aber es ist ein guter Anfang.
Völlig sinnfreier Post. Klar, Stars können damit wahrscheinlich leben. Aber was ist mit den einfachen Geschäftsstellen oder Fanshop Mitarbeitern? Den Putzkräften, dem Kundenservice? Meint ihr die bekommen Millionengehälter? Für die 54 Vereine der ersten 3 Ligen arbeiten laut DFB Angaben ca. 50.000 Menschen und sicherlich 99 Prozent davon bekommen völlig normale Gehälter
Bitte nicht alle Vereine in einem Topf werfen. Nur wenige Vereine in Deutschland schwimmen im Geld. Die meisten bekommen tatsächlich mächtig Probleme. Schaut euch die 3.Liga an wie viele Vereine schon Kurzarbeit angemeldet haben. Außerdem: Nur an der 1.Bundesliga hängen über 50.000 zivile Jobs!
Weil die kleineren Betriebe wahrscheinlich schon lange vor Corona zu kämpfen hatten 😟
Verständnis für ein Millionenhohes Monatsgehalt eines Profi Fussballers, habe ich noch nie gehabt
ist wie in der Wirtschaft.. die großen Firmen kaufen auch irgendwelche „kleinen firmen” und Patente für hunderte Millionen auf. In beiden Fällen, beim Fußball und in der Wirtschaft, husten diese, fangen Kommunen und Länder an zu Zittern.. Die Stadt Bremen hatte vor vielen Jahren mal errechnet, welch Umsatzeinbußen die Stadt nur durch einen Abstieg Werders zu verzeichnen habe. Das sind nicht nur die Steuern, sondern alles was dran hängt, Hotel, Bar, Bahn, Fan Shops, Zulieferer etc. die Summe belief sich auf round about 200 mio €. Und natürlich stöhnen auch die Vereine und Firmen. Die Arbeiten in anderen Sphären ja, haben aber demnach auch einen ganz anderen kosten Apparat
schon komisch...nach 1-2 Wochen sind schon fast alle Betriebe in Deutschland am Boden:D:D:D:D
Neid.Hass und Missgunst. Unglaubliche Kommentare. Wie schadenfroh Menschen sind, die es keinen cm weit im Leben gebracht haben und sich jetzt freuen, dass andere, egal welcher Branche, die wohlhabend sind, es nun auch schwer haben. Das ist Deutschland. Das ist der Deutsche. Da schäme ich mich . Die Seite fällt raus aus meinem Facebook...
Vergesst bitte nicht all die anderen Menschen die in den Vereinen im Hintergrund arbeiten wie zum Beispiel Reinigungskräfte etc und deren Jobs sind dann nun mal auch in Gefahr und geht nicht nur um das Gejammer der Wohlhabenden
Das hier in den in den Kommentaren geheuchelte Mitgefühl für „Kleinstbetriebe“, das Wort an sich ist schon albern, tarnt letztlich nur die eigenen Neidgefühle. Selbstverständlich sind Fußballvereine finanzstarke Unternehmen. Aber die wenigsten der Schlaumeier hier bedenken, dass auch hier eine Vielzahl Unternehmen und „Kleinstbetriebe“ in der zweiten Reihe stehen, deren Auftragsbücher massiv vom Spielbetrieb abhängen. Aber so weit zu denken, ist dem vordergründig-populistischen Quatschkopf natürlich nicht möglich. Und dabei spreche ich noch nicht von den Taxifahrern und Kioskbetreibern, die einen Großteil ihres Umsatzes an den Spieltagen machen.
Wieviel Mitarbeiter hat den ein Fußballverein 🤔 wieviele " klein" Betriebe hängen hinten dran 🤔 und dann gibt es noch die kleinen Vereine , diese verallgemeinerungen mag ich 👍
Was mich ankotzt, die Bäcker, die rumjammern aber nicht wirklich Einbußen haben. Die haben wie immer geöffnet und ihre Umsätze. Bäcker, Metzger und Lebensmittelläden laufen weiterhin. Da gibt es ganz andere Betriebe, die schließen mussten und vor dem Ruin stehen.
Die Vereine verdienen aber auch jede Woche Millionen und beschäftigen tausende Angestellte. Finde das jetzt nicht so geil, wenn die alle arbeitslos sind...aber jeder denkt da anders
Naja, man darf hier aber auch nicht vergessen, dass es hier nicht nur um Geld geht. Diese narzisstischen Fußballer brauchen doch auch den Applaus der Fans, sonst kommen sie sich ja noch vor wie Kinder auf dem Soccerplatz... 🙄🙄🙄
Von der Bundesliga sind direkt etwa 56.000 Arbeitsplätze abhängig. Und hier wird nur an die paar davon gedacht, die auf dem Rasen stehen. Und selbst von denen sind nur die wenigsten tatsächlich Millionäre.
Oder wenn ich den Mälzer bei Lanz heulen höre. Der Kerl hat doch dann die letzten Jahre etwas über die Verhältnisse gelebt...
Naja muss aber mit einbeziehen, dass solch hohe Investitionen und im engeren Sinne Gehälter Teil des Geschäftsmodells sind. 😅 Die Umsätze sind zwar in absoluten Zahlen hoch, so aber auch die Kosten und wenn die Umsätze ausbleiben siehts auch für die Vereine mau aus. Schaut euch mal die Eigenkapital Zahlen der deutschen Bundesligisten an, da haben einige Probleme die fortlaufenden Kosten zu decken ohne TV Gelder, Eintritt etc... Ich glaub da fehlt vielen einfach das betriebswirtschaftliche Grundverständnis. Soll natürlich jetzt nicht die prekäre Situation unserer Kleinbetriebe relativieren.😊
Vielleicht sollte man mal die spielergehälter kürzen. Von dem Geld kann man locker jeden einzelnen Mitarbeiter der normal verdient auch in diesem Verein halten. Die spielergehälter sind in den letzten Jahren viel zu hoch geworden.
Soll jetzt wieder gegen Menschen mit mehr Geld gehetzt werden, Neid geschürt werden? Und das in so einer Krise? Schämt euch 👎. Wieviele Fussballer gerade jetzt schon wieder Unsummen an Geld für Notleidende gespendet haben, das wird natürlich nicht erwähnt. Man will ja Neid schüren!
Mein Mitgefühl hält sich auch in Grenzen
In der Krise sehen wir, wie überflüssig diese überbezahlten Marionetten sind. Sollen sie Spargel stechen gehen oder Regale im Supermarkt auffüllen... Etwas als Dank für die Gesellschaft, die ihnen lange genug ihr Luxusleben ermöglicht hat. Diese Herren sollten wieder auf den Boden der Tatsachen geholt werden.
600 Milliarden Euro gibt es von der Regierung
Also mich belastet momentan am meisten , das ich weder Fußball spielen noch gucken kann 🤷🏻
Bei einem Fußballklub arbeiten aber nicht nur Spieler und Trainer, sondern auch viele andere Menschen die keine Millionen verdienen und gerade die werden jetzt auch Existenzängste haben.
Erstmal parkt die Lufthansa fast all ihre Flieger in der freudigen Erwartung auf Hilfen vom Staat nach dem sie dann amtlich kassiert haben können dann wieder in der kommenden Saison zu Schnäpchenpreisen nach Malle usw zu fliegen.... Was für n Wahnsinn!!! Wäre dafür keine Flugreise unter 800€ zu erlauben Wäre auch fürs Klima toll👍👍
Ich sehe das auch so
Die ach so armen Fussball Millionäre. Selber schuld wenn man immer gleich alles für den nächsten teuren Firlefanz ausgeben muss. Jeder spricht in den letzten Tagen von Solidarität. Dann sollen die reichen Spieler halt dem Verein was zurück zahlen und der kann dann das "Fußpersonal" damit unterstützen. Sorry aber da sehe ich keinen Grund für Hilfe von außen durch den Staat (uns allen). Braucht mir keiner sagen, dass die alle keine Rücklagen haben. Und wenn nicht dann sorry, aber mein Haus und mein Auto wird auch nicht vom Staat weiter abbezahlt...
Bullshit. Populismus. Wie viele Kleinbetriebe hängen an der Bundesliga? Die Paar Fußballer sind nur die Spitze des Eisbergs. Security, Bratwurstverkäufer, Hotels, Taxen... Alle ohne Einnahmen.
fussballvereine begeistern menschen auf der ganzen welt.
Genau mein Humor 😡
Was ein dämlicher Vergleich, ihr wisst schon das neben den Spielern ein Verein noch viele viele viele viele viele andere Angestellte hat, die keine Millionen verdienen, die das eben auch betrifft ... Wo ich Recht geben muss das das das Gejammer zu früh kommt. Wenn es irgendwann alles nachgeholt wird, ist der Verlust am Ende für die meisten nicht das Problem. Bei einer Einstellung des Betriebes bis nächste Saison dann gibt es ein Problem. Man darf immer immer nicht vergessen es werden zwar Millionen verdient, aber man hat auch Millionen Ausgaben die ohnw Spielbetrieb komplett weiterlaufen
Eindeutig!!
Naja, es gibt auch kleine Vereine in Amateuligen die genau so bedroht sind 🤷🏻‍♂️ Im Fußball gibt es nicht nur Millionäre.
Made my day kann sich bald in Fake my Day umbenennen. Von welchen Vereinen sprecht ihr? Es gibt in der 3. Liga Vereine wo die Spieler jetzt auch zum Arbeitsamt dürfen bis endlich klar ist, wie es weiter geht. Was aber auch bedeutet das diese Spieler sicher nicht bei dem Verein bleiben was für den Verein einen Abstieg in die 4 Liga bedeutet. Aber verbreitet ruhig weiter Schwachsinn.
Und wenn der Verein pleite macht hängt da ein Rattenschwanz von Jobs dran. So viele Menschen die benötigt werden ein Stadion am laufen zu halten. Für die, die an dem Rattenschwanz dranhängen kann man ruhig mal Mitleid haben. So über den eigenen Horizont hinaus....
Das ist gelinde.gesagt ein scheiß Vergleich
Da muss man aber auch mal sehen wieviele Jobs da mit dranhängen. Und die Millionen die diese Vereine ausgeben, haben sie normal nicht auf einem Konto liegen sondern es sind durchlaufende Posten durch TV Einnahmen, Sponsorengelder usw. Alle diese Gelder werden meist sofort wieder ausgegeben um die angestellten zu bezahlen oder Schulden zu tilgen. Also ist das ein absolut dummer Vergleich denn wenn der Zeugwart oder der Mitarbeiter der Geschäftsstelle arbeitslos wird ist das genauso schlecht wie bei jedem anderen.
und die großkonzerne die gestützt werden sollen
Welcher Verein jammert:D:D Die einzigen, die ich jammern höre, sind Manager von Grosskonzernen.
Ich find es sowieso unvorstellbar, wie viel Geld so ein Fußballspieler verdient... Und andere müssen sich ein Leben lang den Buckel krumm schuften um nicht am Existenzminimum zu landen...
Solange Bundesliga-Fußballvereine Ihre Sicherheit (KOSTENLOS!) von der Polizei sprich vom Steuerzahler finanzieren lassen und mehrere zig Mio. für Spieler ausgeben, UND DANN IMMER NOCH JAMMERN fehlt mir hierzu JEGLICHES Verständnis! Für die Sicherheit sollte jeder Verein selbst aufkommen, denn wenn MEINE Tochter einen Polizeinsatz wegen einer Party auslöst muß ich den bezahlen....
Also die bekommen Unterstützung von regierung!. Und die vereine werden eh von werbungen am leben gehalten !. Und Fußballer verdienen durch sportartikeln millionen nicht weil Sie tore schießen!.
Wenn man keine Ahnung von Vereinen hat einfach mal die Klappe halten
Fußball,Kleidungsgeschäfte,Friseur-Salon,Restaurants,Eiscafé‘s Existenz wird ordentlich den Kampf angesagt..
Wenn ich auf der Einen Seite Fußballer sehe, die auf Gehalt verzichten, damit andere Angestellte des Vereins weiterhin ihr Gehalt beziehen... Und Wenn ich einerseits Spieler und Führungskräfte dieser Vereine sehe, die zurzeit ordentlich Geld sammeln und spenden & andererseits dumme Seiten auf Facebook sehe, die wieder nur Müll Posten, auch in solchen schwierigen Zeiten, dann sind meine Sympathien und auch mein Verständnis auch recht eindeutig verteilt. Warum wird mir son Dreck auch vorgeschlagen liebes Facebook? Statt Äpfel & Birnen miteinander zu vergleichen vllt das nächste Mal was sinnvolles Posten und nicht in irgendwelche Richtungen schießen 😑
Was soll denn die dumme Hetzerei? Hört doch auf Menschen gegeneinander aufzuhetzen. Diese Vereine sind meistens als Wirtschaftsfaktor für ihre Region sehr wichtig. In haben doch viele Angestellte ( nicht nur Spieler) und sehr viele Unternehmen im Umfeld leben auch von den Vereinen. Also hört mit der Schürung von Neid und Missgunst auf. Das ist armselig!!!
Sieh dir Japan an die unbedingt die Olympiade durchziehen wollen oder Mr Trump der bezgl. Geld und Wirtschaft schnellst möglich alles wieder lockern will, oder unsere Politiker die erst alles schließen dann wieder frei geben für Erzieher und Co. Soviel zu Wertschätzung, dass meiste das geschätzt wird ist und bleibt nunmal Geld sowie Wirtschaft 😂🤣
Jennifer Hage
Ihr wisst aber schon, dass es auch Fußballvereine gibt, die nicht im Profibereich spielen? Und selbst für die anderen Vereine... die haben auch laufende Kosten wie Gehälter zum Beispiel. Und die sind in Relation zu den gewöhnlichen Einnahmen gar nicht so viel anders als bei anderen Betrieben. Warum wird hier immer nur gegen den Fußball gehetzt? Es gibt schon viele gute Vereins- und Fanaktionen zu Corona. Berichtet doch lieber darüber...
Akosa Rowa
Eapfe Bierdringa
Scheiß Fußball.. Braucht kein Mensch 🙄
Genau !
Alexander Alex
Diese Geldsäcke sollte man alle zum Teufel jagen.
Markus Düren ganz genau das ☝🏼
ich hoffe nur dass die Leute begreiffen dass die Welt jetzt ändern muss..
Immer auf die armen reichen.🤮👌🏻
ABSOLUT 👍👍👍❤️
Stimmt genau!
Seh ich auch so 👍
Dominik Pommerening
Matti Bln
Gerald
Hoffen wir mal, dass der Virus einiges in unserer Gesellschaft wieder zurecht rückt. Vor allem im Kopf von einigen Leuten...
Und wer finanziert die Millionenbeträge? Die Fans, die so blöd sind, teuren Eintritt zu zahlen, überteuerte Fan - Artikel zu kaufen und den Männern in kurzen Hosen zujubeln. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.
Nicht zu vergessen die Banken die 60 Mrd. Soforthilfe bekommen haben, um ihren Managern die Boni auszuzahlen
Neid Neid und nochmal Neid
scheiß Fussball Vereine. Die haben Jahrzehnte Milliarden verdient, geben irrsinnige Summen für Spieler und Transfer aus, bezahlen für das Ball spielen völlig überhöhte Gehälter und Prämien und sollten aufhören zu jammern, es ist armseelig!
Oh man... auch bei den Fußballvereinen geht es um insgesamt 10 tausende Mitarbeiter die auf der Straße sitzen würden. Da hängt mehr dran als nur 11 Spieler und nen Trainer. Mal abgesehen davon das so gut wie alle Fußballprofis und Großverdiener der Vereine auf teile ihres Gehalts verzichten um Entlassungen zu vermeiden. Anbei eine Aufzählung der gefährdeten Arbeitsplätze in Fußballvereinen. 1. Mitarbeiter der Geschäftsstelle 2. stadionordner 3. Mitarbeiter im Merchandise ( Fanshops etc.) 4. generell Mitarbeiter im Stadion (Würstchenbuden etc.) 5. Trainer und betreuerstab der U-Mannschaften bis runter zur U-9 6. Mitarbeiter im nachwuchsleistungszentrum 7. kleiner Läden in stadionnähe die auf den Umsatz der Fans angewiesen sind (Kiosk etc.) Diese Liste könnte ich noch ewig weiterführen. Niemand in den Fußballvereinen der 1ten und 2ten liege heult rum weil sie am Hungertuch nagen (Spieler und Trainer), sondern weil sie um die Liquidität fürchten nun ihr Angestellten zu bezahlen. Aber genau deswegen wird ja auch auf Gehalt verzichtet werden. Also an alle die hier meckern... denkt nach bevor ihr kommentiert... scheiss Trittbrettfahrer hier
Camilla Maria Piel😂
👍🏻
In einer ausländischen Mannschaft haben 9 Spieler ihren neuen Vertrag nicht unterschrieben, bei dem sie monatlich 12.500 Euro bekommen hätten. Die wurden auch dann gekündigt. Das nenne ich mal Arroganz. Da könnte ich kotzen.
Ein unfassbar dummer, respektloser Vergleich. Warum respektlos? Weil der Fußball gerade von allen Seiten in den Dreck gezogen wird. Denkt jemand an die Hunderttausend Menschen, die beruflich vom Fußball abhängig sind? Die nicht bei den Vereinen angestellt werden, sondern z.B. freiberuflich tätig sind oder deren Agentur mit einem Klub kooperiert? Ein Fußballverein ist nichts anderes als ein riesen großes Wirtschaftsunternehmen. Mit Fixkosten, die ihr euch vermutlich nicht im Ansatz vorstellen könnt. Jeder, der sagt, Fußballer sollten auf Gehalt verzichten: An sich gute Idee, aber macht ihr das auch? Spendet ihr auch die Hälfte im Monat an diejenigen, die Dank Corona arbeitslos sind? DANN dürft ihr den ersten Stein werfen. Sonst nicht.
Was ein dummer Vergleich
Geht mir genau so - der Fußball fehlt einfach 😞
Lukas...
Die Vereine haben mit Recht eine Riesenschiss davor, dass nach Corona die Leute erkannt haben, dass Fußball für das tägliche Leben und überleben so dermaßen unwichtig ist. Stellt euch vor es ist Fußball und keiner geht hin. Aber Brot und Spiele(Billigfleisch und Fußball) halten das Volk ruhig, das wussten schon die alten Römer.
Das stimmt 😝😝😝
Matthias Wippel
Es ist sooo armselig...anstatt auf einer Plattform,wie dieser,die ja doch einige erreicht,zu Solidarität aufzurufen und Mut zu machen,wird hier versucht,die Menschen aufzuhetzen und deren negative Gefühle wie Neid,Missgunst und Hass noch ordentlich anzustacheln...-super Job!😠
Himmelherrgott... immer dieser Scheiß-Populismus - "aber denen geht es ja viel besser als mir" ... überall hängen Existenzen dran, überall machen sich Menschen Sorgen, egal welche Größenordnung. Anstatt gegen die zu hetzen, denen es vermeintlich besser geht - wie wäre es mit Solidarität?!:D Anerkennen, wenn jemand etwas tut, um andere zu unterstützen? Das ist das, was uns jetzt voranbringt.
Um über sowas zu urteilen muss man sich auskennen🤦‍♂️ Das sind jetzt schon schätze ich 8 Spiele die ausgefallen sind das sind Milliarden die da fehlen🤔 Und die Fußballer verzichten dabei teils auf Ihren Gehalt also Fresse Halten🤦‍♂️
Genau, kein Mitgefühl für 56tausend Angestellt, die keine Profifußballer sind, dazu noch etliche Kleinstbetriebe, die ihre Aufträge durch den Fußball bekommen. Aber Hauptsache nen blöden polemischen Spruch rausgehauen, auf den naütrlich etliche anspringen, die von Tuten und Blasen null Ahnung haben. Ihr seid peinlich.
Steven Sven Pohle
Sagt mal seit ihr dumm die Fussballvereine die solche Transfers tätigen sind nicht in Gefahr von Corina zerstört zu werden. Es geht um die Kleinen wie VfL Bochum FC Carl Zeiss Jena usw
ja die armen fußball vereine und fußball spieler ich hoffe sie überleben die zeit finanziel und hoffe niemand muss sein 3ten porsche abgegeben und hat nur noch 2 sowas wünscht man kein ihr arschlöcher😔
Was ein dummer Post mal wieder. Auch ein Verein hat Hunderte Angestellte die unter der Situation leiden. Dumm und dünmer
Wie war,wie war
Sven Sölter
Kerstin Pecher Dorothea Bonetti
Meins auch
Nikolaos Likidis
Wendel Overlack Felix Mu!!!!
Ein Sport mit vielen Jammerlappen
Jana Gierse