Leute, die Nächte werden kälter.<br />
Mit 17 hab ich einige Wintermonate auf der Straße gelebt, gemangelt hat´s an Wärme, Essen und Menschen, die mehr als nur einen obdachlosen Teenager in mir sahen.<br />
Schaut nicht weg. Ein Schlafsack oder ein warmes Käffchen sind Balsam für die Seele.

Kommentare

Vor ca 2 Wochen haben wir einen obdachlose bei uns an der bushalte Stelle auf dem Boden liegen sehen. Er war stark alkoholisiert. Ich kam grade mit meinem Mann vom Einkauf und es war glaube ich einer der Abende wo es richtig kalt wurde. Ich kann leid schlecht sehen u d hatte direkt ein schlechtes Gewissen. Also sind wir nach Hause gefahren und ich habe eine alte Wolldecke, alte Jogginghosen in einem stoffbeutel gepackt für ihn als Kissen und zum Wechseln. Dann hatten wir ihm 2 Flaschen Wasser und noch Möhren Eintopf in einer Tupper Dose mit Gabel hingestellt. Er hat noch seinen Rausch ausgeschlafen... Aber es tut doch keinem weh zu helfen. Und als wir am nächsten Morgen zur Arbeit fuhren, war alles weg nix weggeworfen oder ähnliches