Geld ist die Wurzel des ganzen Übel dieser Welt
Ich muss da gerade an den Spruch "Geld verdirbt den Charakter" denken. Das ist so nicht wahr, denn Geld verändert generell nicht den Charakter, es führt nur oft dazu dass negative Charaktereigenschaften noch verstärkt werden. Aber ein herzensguter Mensch wird dies auch mit viel Geld noch sein (wenn er Wirklich im Grunde seines Herzens gut ist und nicht ständig eine Maske getragen hat ). Wie sagte schon einst Abraham Lincoln: "willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht." Denn erst dann zeigen viele ihr wahres Gesicht. Und Geld ist macht, wer viel Geld hat, hat leider auch eine großen Einfluss und macht. Das viele reiche scheinbar verdorben sind liegt übrigens einfach daran, dass jemand skrupelloses viel leichter an Geld und Macht kommt als jemand herzensgutes. Ersterer hat keine Bedenken andere über den Tisch zu ziehen und sprichwörtlich über Leichen zu gehen. Nicht ohne Grund sind überdurchschnittlich viele psychopathen in Machtpositionen, sie haben keine Skrupel und Mitgefühl, in der Regel eine hohe intelligenz und einen übertriebenen Ehrgeiz ihre persönlichen Ziele um jeden Preis zu erreichen.
Gier.
Nein Geld ist nicht das problem,sondern das Zinssystem das alle Staaten in die schulden treibt.
Nö Geld könnte ja ok sein, wenn das System dahinter nicht so scheiße wäre...
Frauen finden mich hässlich, bis sie erfahren, wieviel ich verdiene, dann finden sie mich arm und hässlich.
😉
Schön das die Pointe zum Schluss kommt. Den muss ich mir merken 😊
Bester Mann 😂
😂
Der war gut xD
Wer Leute mit Tattoos asozial findet weiß nicht was der Scheiß kostet
Hast du gehört, tattoo? Du bist kriminell...
Tattos sind kriminell. Jeder tätowierte Straftäter ist kriminell und hat tattoos
Asozial zu sein und Geld zu haben ist ein großer Unterschied. Wenn ich jemanden als asozial bezeichne mein ich nicht das er wenig Geld hat sondern das er sich falsch verhält.
Scheiße, dann sind mein mann und ich auch kriminell.. so ein bullshit was manche ablassen 😂😂
:D scheiss mal auf Tattoo´s. Zocker müssen ihr Equipment ständig erneuern. Kostet deutlich mehr Kohle als so´n körper voller Tattoos.
Da ist der Punkt. Auch hier wird "asozial" oder "nicht-asozial" am Geldwert fest gemacht
Leute mit Geld sind Asozial und die Leute mit Tattoos müssten wohl Geld haben, also sind die auch Asozial wo bleibt deine Logik?
Wird oft zu Frauen gesagt: "Du mit deinen gemachten Möpsen! Das ist so billig!" Dabei kosten die Dinger auch nen Haufen Kohle.
Alle tätowierten kevins sind tätowiert und heißen kevin!
Ich glaub dann weisst du nicht wie teuer tattoos sind :D
UPS ich gab mal jemanden kennen gelernt der im Knast war, auch wenn nur kurz und kein tattoo hat.......mhhhhh
Bezeichnest es doch selber als Scheiße 😂 Ich finde meine ganz geil :D
Wie heißt es so schön...„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“
👍👍👍👍👍👍
Naja, kommt auf die Person an. Arme Leute können genauso assozial wie reiche sein. Warum man immer alle über einen Kamm scheren muss.
Das hat null mit Geld zu tun .. es gibt Leute mit viel Geld die "asozial" sind und mit wenig Geld. Asozial ist nichts anderes als die Bezeichnung der Verhaltensweise einer Person, ob mit oder ohne Geld ✌
Und schon wurde die Diskussion "alle über einen Kamm scheren" losgetreten 😂
Warum ist am ende des Geldes noch soviel Monat übrig?
okay also ich stimme dazu. Babys haben kein Geld = nette süße Dinger. Sobald sie ihr erstes Taschengeld bekommen wollen sie immer mehr und werden teurer, nervig und asozial! :) PS. Aber sie bezahlen doch unsere Rente # NoHateAgainstBabys!
ein 100€ schein? was soll das sein?
Wieso soll ich dir was wegnehmen wenn wir alles teilen?👌
Und wir singen im Atomschutzbunker, hurra diese Welt geht unter. 😊
Genau kenne nur 500€ Scheine...
Leute, die in Armut leben sind (was ich bis jetzt erlebt und gesehen habe) sowieso viel netter. Traurig eingentlich...
Sozial schwach u.assozial sind meineserrachtens 2 paar verschiedene schuhe
Die Leute die sowas sagen, gucken einfach zuviel Mitten im Leben...
I agree Awesome thanks :p
Geld hin oder her Mensch ist Mensch ganz egal ob Deutsche oder Ausländer ...
das ist aber sehr pauschal
Die armen haben das größte herz, mit dem sie jedoch sogut wie nix verändern können, da man meistens massig geld für 'ne Veränderung braucht... korrigiert mich nicht wenn ich richtig liege
Die Neid und Eifersuchtsgesellschaft wird auch immer schlimmer... hauptsache alle über einen Kamm... typisch Deutsche.
Stimme Dir grundsätzlich zu - aber "typisch Deutsche" ist auch sehr über einen Kamm ...
Und wieder alle über einen Kamm ...
Neid hat nichts mit keinem Benehmen zu tun!:D
Hmmmmm... es gibt überall solche und solche... dass Geld den Charakter versaut, muss nicht zwangsläufig stimmen. Ich persönlich finde ja, dass so ein Satz schon recht neidbehaftet ist, da es ja auch viele Menschen gibt, die sich ihr Geld durch Ideen, Kreativität und Fleiß erarbeitet haben. Denen sei es auch ehrlich gegönnt und vielen haben wir auch vieles zu verdanken, denn auch viele andere Menschen profitieren von diesen Ideen. Es gibt Leute, die Geld haben, es aber nicht so zeigen oder/und ihr Geld lieber anderen geben (durch spenden, anlegen für ihre Kinder usw.) und es gibt Leute, die kein Geld haben und sich daneben benehmen. Fakt ist doch die Lebenseinstellung, die man hat (bin ich eher materiell (Statusdenken) eingestellt oder zählen für mich mehr die zwischenmenschlichen, inneren, emotionalen Werte wie (Nächsten-)Liebe, Harmonie, Herzlichkeit, MITeinander statt Gegeneinander?). Sozial schwach bzw. asozial beinhaltet ja das Wort sozial ... (laut Wiki = Synonym für "gesellschaftlich") ... für mich ist sozial schwach bzw. asozial gleichbedeutend mit "sich daneben benehmen", "beschränkt oder gar nicht gesellschaftsfähig"... UNsozial eben... und wie gesagt, das gibt es in allen Schichten. Erziehung, Einstellung zu sich und zu anderen ist immer maßgebend dafür.
als ob's keine Leute mit Geld geben würde, die sich durchaus zu benehmen wissen!:D!
Egal welche Schicht es gibt überall Asoziale Menschen Arm und Reich spielt keine rolle 😄
Agreed :)
Unsinn das hat doch mit Geld nichts zu tun. Das gibt es auf beiden Seiten zu genüge.
Wurde womöglich deshalb so assoziiert, weil diejenigen, die kein Geld haben, vom Staat leben und das als asozial angesehen wird.
Der Begriff "Asozial" hat auch nicht im geringsten mit dem finanziellen zu tun.
Wer nennt denn Menschen ohne Geld asozial?
erm Menschen?
Ein Mensch ist erst dann ein Mensch wenn er das Herz am rechten Fleck hat und nicht wieviel Geld er besitzt
Menschen mit wenig Geld, haben meist ein Herz aus Gold!
Und die die mit aller Gewalt zu Geld kommen wollen.... und immer im angeblichen Mangel leben. .... die gehen manchmal sogar über Leichen
Leider Das Geld regiert die kommische welt!!€€€
Scheiß Vorurteile !!! Die Mensch die sowas sagen sind schwach im Kopf ich würde mir wünschen das diese Leute selber mal erleben wie es ist mit wenig Kohle aus zukommen
In unserer heutigen Gesellschaft wissen viele das Wort "ASOZIAL" nicht zu definieren! Es bedeutet "gesellschaftsunfähig"! Es hat nicht's mit dem zu tun...ob ein Mensch Geld hat oder nicht.
Egal ob arm oder reich es gibt immer leute die scheiße sind
assozial ist wie es der Name schon sagt, wenn man sich nicht sozial verhält. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn man sich aus Faulheit von den Anderen aushalten lässt.
alles übel dieser Welt kommt vom falsch verteilen Geld ....
Gott.. lass hirn regnen 🙌
Viele reden hier nur rum, wie schlecht Geld ist und das es die "Wurzel des ganzen Übels" ist. Trotzdem ändert es nichts, solange man nur meckert. Nicht reden, handeln!
Ist leider häufig so... :-(
Ob man asozial ist bzw. sich demnach benimmt oder so bezeichnet wird hat meiner Meinung nach nicht viel mit Geld zu tun. Es ist zwar oft so, aber auschlaggebend ist der Charakter des Menschen, nicht das was er besitzt oder eben nicht besitzt.
Wie meine Mutter schon immer wieder zu mir sagte....." Geld hat nichts mit benehmen oder Geschmack zu tun!"...Der Mensch ist so wertvoll wie er sich gibt und nicht hübscher weil seine Kleidung teurer ist !!! Da hatte sie wohl immer Recht gehabt meine liebe Mami.
Es werden nur die asozial bezeichnet die Schmarotzer sind und zu faul sind zum Arbeiten. Menschen die arbeiten gehen und ein Verdienst haben von 4500 Euro zahlen Steuern wo es sich ca um die 1500 Euro handelt und davon leben Jugendliche die zu faul sind morgens um fünf aufzustehen.
Bullshit!
Niemand, aber komischerweise nennen die menschen ohne geld, die leute mit geld asozial :/
Wenn jemand den Begriff ASOZIAL richtig verstehen würde, dann wäre schon eine Menge gewonnen.
Wie sich alle Hartzer jetzt freuen :'D
ach da gibts auch genug ohne geld die sich wie der letzte haufen scheisse aufführen
in der eigenen Familie
Sehe ich auch so...
....oft is das so
Meistens is a so
Amen! Kann ich durch jüngst erneut gemachter Erfahrung nur bestätigen!
Vorallem weil die mit viel Geld sich oft für was besseres halten, dabei ist nicht jeder ohne geld assozial.
Stimmt
Danke !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Natürlich trifft das nicht auf alle zu, aber es ist SO wahr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die Gier macht die Menschheit kaputt, die Lösung wäre der Kommunismus, warum sollte man jemanden etwas wegnehmen wenn man alles Teilt und alles hat
Sehr wahr!
Der eine kann damit umgehen und der andere nicht. Geld haben oder nicht haben; Wer über jemanden urteilt auf Grund seiner Äußerlichkeiten oder wegen seines Geldes ist beschränkt. Asozial hat für mich ganz klar eine ganz andere Definition
Den Nagel auf den Kopf getroffen
Seit wann sind Menschen ohne Geld asozial? Sie sind vielleicht Arm aber alle pauschal als asozial zu bezeichnen ist recht engstirnig
Wenn man ein kleines Vermögen machen will, muss man mit einem sehr großen anfangen.
Naja, das stimmt nicht
Tja das liegt daran, dass die meisten menschen noch nicht verstanden haben, dass man sich für geld zwar alles kaufen kann, aber wirklich gar nichts was du brauchst. Die wenigsten verstehen das die besten dinge im leben frei sind. Allerdings ist es genauso verwerflich von den menschen die wenig haben oder wollen, sich in dieses schema pressen zu lassen ein rückrad gehört zu den dingen die man sich nicht kaufen kann. Und für die, vollidioten die den planeten leider in viel zu grosser menge bewohnen, die denken das geld irgendeine sicherheit bringt, dem kann ich sagen sorge, angst und neid wird er ernten. Die einzige sicherheit die das leben gibt ist die selbstsicherheit und die kann man sich auch nicht kaufen, dafür muss man halt jeden tag alles geben. Doch vergesst trotzdem nicht auch ein reicher mensch ist ein mensch nicht mehr aber auch nicht weniger, wenn man sie so behandelt verhalten sie sich auch so. Meist ist es der neid der sie so werden lässt, doch jeder der sich mal mit selbständigkeit befasst hat, sollte wissen, das das auch ein jeder erreichen kann, wenn er wirklich will.
Wie wahr
Geld regiert die Welt.
So ist es.
sehr gut !!!!!!
Wer sagt denn bitte sowas?! Es gibt keine mir bekannte Grundauffassung die mit dieser Aussage konform ist! Es ist lediglich ein kausaler Zusammenhang, dass oft sozial-schwache Schichten wenig Geld haben...
Nicht nur, aber auch (; !
Richtig
Die größten assis sind Junkies wenn ihr mal ffm hbf wart dann wisst ihr was ich meine Leute werden fast tot geschlagen damit sie 10 euro näher an ihrer Droge sind
Hab nur noch 1,68€ LOHNN KOMMM ENDLICH 😢
Verdirbt den Charakter ...!!!
Also ich beichne leute als assozial, die mit bigchef jogginghosen und dicke lederjacke und fetten adidas schuhen rum renn und denken das sie was besseres sind weil sie sich auf da str mit bier treffen xD Und villt noch shuffeln koenn^^
Die Menschen sind nicht gleich, auch nicht von Geburt an,, es geht nicht um Gleichmacherei, es geht um Zugang zur Bildung in allen Lebensaltern, also um Chancengleichheit, mit vielen was dazu gehört.
Weil die deutschen denken ,wen jemand Geld hat ist gleich kultiviert ......!!! Es gehört in der Culture früher könnten nur die Reihen schulische Bildung Leisten und is so in Kopf geblieben ......neureiche.....eben mit alle negativen des Wortes
Oh ja!!!
Ist was dran...
Menschen ohne Geld sind sozial schwach, das nennt man nun mal so. Mit asozial hat das ganze absolut nichts zu tun. Man sollte schon die Bedeutung der Begriffe kennen, mit denen man um sich wirft.
Der Charakter hat nichts mit Geld zu tun. Entweder haste einen scheiß Charakter oder einen guten. Da ist es egal ob du arm oder reich bist.
Eat the rich
Zinsen sind die Wurzel allen Übels...
Haha zu geil
Cool :)
Aber hauptsache jeder schleimt beim denen
Ne nicht nur aber auch😏😉
Geld verdirbt den Charakter, so ist es - und so wird es auch immer sein!
Asozial hat überhaupt nichts mit Geld zu tun.
Ihr kennt keine Freundschaft und füreinander sorgen ihr fotzen habt keine Freunde eine Hand wäscht die andere hab ich gelernt!!!!!! ✋
asoziel zu sein hat etwas mit dem eigenen Verhalten im Umgang mit den Mitmenschen zu tun
Zu viel Geld verändert den Charakter
Haha das ist halt zufall das die meisten unsozialen menschen vom sozialamt leben und ah leute ich sag nur rtl2
Nur das Benehmen macht einen Menschen asozial!!!
Und alle armen schreien: "YA, MAN!" (und ich gehör dazu!) :D
Das ist so ein bullshit!!!! Das ist der mieseste spruch den ich seit langen gehört habe!!!
Wow, lange nicht mehr so einen guten Spruch suf fb gelesen! 👏
das ist ein guter Satz!!!
So ist das!!Kenne paar!!
Säge die wo kei hend
Assi bleibt Assi.Ob mit oder ohne Kohle....
Der is ja mal richtig aus dem Leben gegriffen......
Wahre Worte!
Da ist was dran
Immer diese Schubladen...asoziale und sozial schwache gibt es in jeder Menschengruppe. Genauso wie es nette und absolut soziale in jeder Gruppe gibt.
...da ist etwas dran. man nennt sie ja auch nicht umsonst "Verbrecher in Nadelstreifen".
Meistens sind die armen auch die harzer und das sind nun mal assis
Ob Geld oder nicht ich bin immer Asozial !!!
Vor allem bei den Kindern von Leuten mit Geld...11Jährige Mitschülerin meiner Tochter: "tritt mir nicht auf die Füße, meine Schuhe haben mehr gekostet wie dein ganzes Leben..."
Man made the money, money never made the man...LL Cool J ;-)
Es kommt ja irgendwie auf die Person an und nicht wie wohlhabend oder nicht wohlhabend sie ist.
Geld wird dann zum Problem wenn man anfängt Menschen in Geld aufzuwiegen! Hab ich leider schon erleben dürfen
Es gibt natürlich auch reiche Leute, die wenig bis gar nicht arme Leute unterstützen. Ich will jetzt hier keine Namen nennen(wäre ja für die betroffenen Personen auch ziemlich peinlich/demütigend). Ich denke, es gibt eine Waage zwischen armen und reichen Menschen, die evtl. eine helfende Hand besitzen. Man kann nicht alle reichen/armen Leute in eine Schublade stecken. Aber ich würde hierbei nicht ausschließen, dass ärmere Leute freigebiger sind, als die Reichen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Reichen sich alles Mögliche kaufen können und ihren Besitz nicht mit ihrer Familie/ihren Freunden teilen müssen. Die Armen hingegen müssen sich jeden Krümel(sei es denn Kleidung,Lebensmittel, Spielzeug etc.) teilen. Folglich schließe ich daraus, dass es manch anderen Reichen schwerer fällt, etw. zu teilen als den ein oder anderen Armen.
Wie wahr!! Bide giizige lernt mer halt spaare.
So ist es!
Materiell deprivilegiert ist der korrekte Ausdruck.
ja so sollte man das nicht beurteilen, es gibt immer die oder die menschen
Es geht bei dieser Aussage wohl kaum generell um Menschen die kein Geld haben sondern eher um Menschen die nicht bereit sind für das Geld was sie bekommen arbeiten zu gehen und sich auf kostet anderer aushalten lassen und sich dann noch über diese Menschen beschweren ohne die sie letztendlich garkeine Geld bekommen würden. Davon gibt es leider genug, aber das betrifft wohl nur einen sehr geringen Teil an Menschen mit wenig Geld. Selbstverständlich gibt es auch viel zu oft unangebrachtes verhalten anderen gegenüber, von Menschen mit viel Geld.
Ich kenne das Verhalten von beiden Seiten/allen Seiten. Weil es nicht am Geld liegt, sondern an der Erziehung! ;-)
nicht nur..aber meist,ja.
nicht alle, aber doch welche. Es ist nicht immer der Maßstab.
Oder wenn man z.B. die Versicherungen oder so betrügt kriegt man mindestens 5 Jahre Haft. Aber schlägt, misshandelt man einen anderen Menschen dann sind es nur 1-2 Jahre o.O
Hab noch nie gehört das Menschen ohne Geld als asozial bezeichnet wurden.
Ohh wie geil 😅 wie oft hab ich das schon gedacht 😈
Sama prawda!
Ich nicht.
Arme Menschen haben oft die edelsten und schönsten Träume. Doch ich würde Menschen, die weniger Geld haben, nicht als arm bezeichnen, sondern die, ohne Fantasie und Freu(n)de
Ich auch.
Diese Menschen mit wenig Geld haben noch Charakter und helfen.
Kompletter Schwachsinn. Folglich wäre meine drogenabhängige, ihre Kinder schlagende (wohnen zum Glück nicht mehr bei ihr) und jedes Wochenende betrunken herumschreiende Nachbarin also reich, ja?
Oftmals ist das leider so 😞!!!
Geld regiert die Welt... :(
"ohne Geld und nicht intelligent" bzw. andersherum fehlt noch - Leute, die glauben viel zu wissen und sich dann insgeheim für etwas Besseres halten, finde ich ebenfalls nicht angenehm.
Ey das ist ja mal sowas von aufn Punkt gebracht!!!👍
Ich kenne das Problem nur von Menschen ohne Charakter.
Ich auch!
Asozial ist eine lebenseinstellung, wogegen sozial schwach nur vorübergehend sein kann, wiederum ist der grad dann abzurutschen ins asoziale leicht...
Ich suche
Da ist etwas Wahres dran
Ich auch.
Das sagen die die keins haben.
Das ist sowas von falsch 😂😂😂
naja ...
Jeden Monat am ersten wächst die Anzahl der leute die durchdrehen für ca 2-3 Tage
Geld regiert die Welt und unser Leben aber seien wir doch mal ehrlich...... Welches Leben bitte?:3
Was hat geld mit Sozial zu tun? Asozial ist meiner Meinung nach das kriminelle Abzocken der Armen (siehe Nestlé vs Afrika usw) und das Umverteilen von Vermögen von unten nach oben des Raubtierkapitalismus, auch Neoliberalismus genannt.
!!! Genau!!!
Dabei gibt es so viele arme Leute, die besitzen nichts ausser Geld!
Passt -zwar nicht immer aber passt!
#TrueStory
es geht doch nicht um Tattoos ......
Es kommt weder auf viel noch auf wenig Geld an! Einzig das benehmen sagt etwas über einen Menschen aus, unsozial asozial, was sind das nur für sschlimme Worte für Menschen von Menschen.
eher gleichermaßen :)) 
Geld hat aller Menschheit hypnotisiert. ..
So ist es...
und eien Ü für ein Ö! :-)
Haste was biste was Haste nix biste nix ...Ganz einfach
Oh, da fehlt ein Erfahrungs "R"! ;-)
ich auch
Dem kann ich aus meiner 46jährigen Lebenserfahung (speziell 1990-2015) leider nichts hinzufögen!!! :-(
Seit nett zueinander ob mit Geld oder ohne Geld. .mitnehmen könnt ihr nichts. .Asche ist gleich Asche.
Das Bild sagt doch nur das aus was scheinbar jemand persönlich so sieht, diese Meinung resultiert wahrscheinlich aus eigenen Erfahrungen! ☝🏼 Dass dabei alle über einen Kamm geschoren werden finde ich nicht, denn das Bild sagt "Ich kenne...", nicht "Man kennt...". Ist also somit keine Verallgemeinerung und dementsprechend wird auch da keine Schicht "über einen Kamm geschoren"... 👀 Oder der-/diejenige wusste was das für eine Diskussion auslöst und erfreut sich grad an den Likes und Kommentaren 😁😁
Und ich finde noch nicht einmal 1 € auf der Straße >:(
Finde den Unterschied von "Menschen ohne Geld sind oft Asozial" zu "Asoziale Menschen haben oft kein Geld" ... zum Glück kenne ich niemanden der Sozialkompetenz über Geldmenge definiert ...
Meistens, ja 😕
😂👍🏻
Wie wahr! 😂
Nur weil ihr alle neidisch seid
10 Minuten RTL zeigen das Gegenteil :D
Türken
Geld macht am nicht glücklich. .... ....ES erleichtert aber das überleben auf dieser WELT.
Mancher Spruch ist einfach nur dumm !
kapitalisten müssen grundsetztlich andere ausnutzen um beständig sein zu können siehe die politiker die 13000 bekommen 500euro die woche für sitzungen wo sie nicht mal teil nehmen und dann noch zu wenig von den firmen bekommen.
genau!
oh ja sooooo ist es
Frag am besten eine Frau nach der Antwort
Ach Leute, Geld allein reicht nicht....Man braucht auch Aktien und Immobilien :) :-D
Wie wahr
Schonmal in der Jugendhilfe gearbeitet? ;)
Es kommt immer auf den menschen an, man sollte nichts verallgemeinern
Volltreffer
Ein grundlegendes Problem in Deutschland. Es gibt so viele Leute,die eifersüchtig sind auf den Erfolg anderer Leute.In beispielsweise Amerika, wo es einen viel größeren Unterschied zwischen Arm und Reich gibt und obwohl es sehr viele arme Menschen gibt, gibt es bei weitem nicht so viel Eifersucht
Klar gibts auch reiche Leute die assozial sind, aber ebenso auch arme Leute, die assozial sind..
stimmt.. Geld verdirbt den Charakter.. haben wir mal gelernt
Some people are so poor, all they have is money. Patrick Meagher
Es gibt eben Leute die sind so arm, die haben nur Geld.
mmh.. deep
Asozial sind nur diejenigen, die ihr Geld an der Steuer vorbei ins Ausland schleusen.
Und jeder,der DAS behauptet,ist einfach nur Pleite-immer!!!😄
Das macht Sinn.
Stimmt leider...
Na, den letzten Satz sollte man weglassen, weil er falsch ist.
Oh, ja! Die Geschichte mit den "Sozialschmarotzern", die mit den ihnen großzügig gewährten Beihilfen gerade so über die Runden kommen...
tja geld zerstört das gute im Menschen sind auch nur viertuelle Zahlen. Manche Leute sind so arm das einzige was sie haben ist Geld
Volltreffer
Kann man nich aufs Geld ankommen lassen, sondern auf die Art des Menschen wie er damit umgeht.. Entweder du bleibst aufm Boden, oder du bekommst ein Höhenflug. :)
Also Punks sind wirklich asozial und arm.. Gibt keine Norm :)
😉👍🏻
Geld verändert den Charakter nicht...es macht Ihn nur sichtbar.... 💀🔫
Wird halt alles unter eine schublade gesteckt ne':D
Ich auch 😊
Das stimmt
da fehlt das Wort werden :P
Du hast so recht
Geld is geil
jap merkt man hat nich ma die chance auf ne freundin :( ❤️🙏JOANE ALBRECHT🙏❤️ BITTE ENTBLOCK MICH UND LAD MICH WIEDER EIN :(
Klasse!
Materielle dinge machen dich nur unbeliebt
Lach grins stimmt
Geld macht nicht glücklich, aber mit Geld kann man sich einen Pinguin kaufen und hast du schonmal jemanden gesehen, der mit Pinguin traurig war?
Dem isso
Die wahren Asozialen tragen teure Anzüge und arbeiten in der Industrie in der Vorstandsetage oder sind Politiker.
Sehr gut !!!
Hey Leute, wenn ihr wissen wollt, wie ihr euer eigenes Internet Business aufbaut, dann holt euch den kostenlosen Videokurs zum Online Business Aufbau! ---> bit.ly/1Obn85S
Thats bullshit...
👍🏻*
👎🏻
👍🏻
Was eine selten dämliche Aussage !
Was hat Geld mit sozial oder asozial zu tun:D:D:D:D:D:D Und Geld ist auch nicht verantwortlich für das Übel auf der Welt! Das sind die Menschen, die damit umgehn! Und Tattoos haben mit asozial auch nichts zu tun, sondern eher damit, dasss die Leute einfach bescheuert sind! Also BLÖD, nicht ASOZIAL!!!!
Pia Elkomy
😂😂👍
👍👍
💵💵💵💵💵💵💵💵💵💵💵
Schubladendenken
das stimmt auffallend!!! Geld macht überheblich ... aber nur bei den Hirnlosen!!!!
ja das stimmt ganz oft... (Y)
"nur".....ah....
Und ich kann das Gelaber von wegen ,Wer Leute mit Tattoos asozial findet blablabla' schon nicht mehr hören. Niemand findet das mehr, außer ein paar 80jährige, also lasst gut sein. Wir wissen es schon...
Es gibt überall gute und schlechte Menschen. Man kann ein Leben mit wenig Geld in Würde und Anstand führen oder auch nicht und dasselbe gilt auch für ein Leben mit viel Geld.
Ohhh jaaa!
Ich nicht
Was bedeutet überhaupt asoziale Menschen. ...Jeder ist so wie er ist. ...und geht mit dem was er ist. ...
weder das eine, noch das andere stimmt. da gibt es keine allgemeine aussage zu
Yes Darling
Hat was [grins]
Ziemlich pauschale Aussage!
Selten sowas Dämliches gelesen......
So ist es auch, und davon ist max. 1% ein echter Freund! Scheiß Kohle!
Absolut richtig.
Alles zu verallgemeinern, dass zeigt nur mal wieder wie tief das Niveau dieses posts ist. Es gibt beide Seiten und das ist Fakt! In jeder Gesellschaftsschicht gibt es asoziale. Eure Aussage ist einfach nur dahingelogen. was in meinen Augen asozial ist 😉
Einstellungen und Vorurteile haben nichts damit zu tun, ob man Geld besitzt oder nicht. Man sollte genau hinschauen, bevor man urteilt.
Wie viel verdienst du denn im Monat? "Genug für 2 Wochen! " ;) :D
Asozial hat nix mit Geld zutun !!! Sondern meiner Meinung nach , ob er sich falsch verhält... ein asoziales Verhalten ... und das können Menschen mit viel Geld oder halt auch Menschen mit wenig Geld ...
Das ist tatsächlich oft der Fall :-)
mir is aufgefallen, dass immer nur Menschen die nie Geldsorgen hatten, sagen: Geld ist nicht alles usw...blablabla...., ist es auch nicht, aber nur wer diese Sorgen (auch) kennt, weiß wie belastend, erdrückend, teilweise krankmachend, beängstigend und auch isolierend diese sein können :-(
Um Reich zu werden muss man leider oft asozial sein xD
Gibt auf beiden Seiten solche
Sowohl, als auch. es gibt weder den Armen Gutmenschen als Standart. noch den bösen Reichen als solchen, es liegt eher in der Natur des Menschen den "Schwarzen Peter" weiter zuschieben.
Die Oma mit der kleinsten Rente gibt dem Handwerker dad meiste Trinkgeld... Und die mit der dicken Kohle nicht mal eine Tasse Kaffee...
Reich ist nur der, der ein großes Herz hat und nicht der mit dem meisten Geld!
Verdammt richtig!!!
Wer neben dem Macher der Grafik behauptet denn sowas?
Asozialität hängt nicht alleine vom Einkommen ab. Es kommt vielmehr darauf an, wie der Mensch erzogen worden ist, ob er normale Umgangsformen hat oder sich prollig und unsozial verhält. Daher hängt Asozialität eher vom Verhalten als solches ab und nicht vordergründig vom Einkommen, über welches man verfügt!
Das stimmt sogar
its all about the motherfuckin money
Hat nix mit dem Geld zu tun. Ob reich oder arm, ob alt oder jung, ob Bundespräsident oder Bettler, letztendlich kommt es nur auf den Charakter eines Menschen an und nicht auf seinen Status!
Aber dann nennt man sie nicht a-sozial, sondern b- oder c-sozial, je nach Steigerung
Sozial schwach heisst ausschließlich das arme Menschen weniger am sozialen Leben teilhaben können... Leider haben sozial schlecht gestellte Menschen zumeist auch erhebliche Bildungsdefizite, da Museum Theater und Hochschulen nicht unbedingt Teil ihres Lebens sind... Intellektuell zu sein ist Luxus wenn kein Brot auf dem Teller liegt... Zu den Umgangsformen finanziell schlecht gestellter Menschen möchte ich mich aus Gründen der Höflichkeit und des Abstandes enthalten.... Der Spruch ist auf jedem Fall ein Allgemeinplatz ohne großen Wert... Denke auch, dass sich im kriminellen Milieu auch nicht unbedingt Geld und Adel versammeln :-), Steuerhinterziehung mal aussen vor :-)... Denke der Spruch ist von ner armen Sau, genauso einzuschätzen wie Mann ohne Bauch ist ein Krüppel, der bestimmt von nem fetten Alki stammt :-)
50:50 😅😂
Oder von Leuten, denen der Kredit noch nicht gekündigt wurde.
meine rede.. wer arme leute als asozial bezeichnet, hat das wort ned verstanden...
Bingo das kann ich auch so sagen :-)
Naja ich bin inzwischen richtig reich und bin trotzdem richtig sozial und gebe Leuten sogar viel geld
Ist doch die nackte Wahrheit Geld verändert bei vielen denn Charakter
wow, das gefällt mir, kenne nämlich solche leute, auf so "freunde" kann man verzichten
Unterschreib ich
Geld macht nicht den Charakter aus. Weder Arm noch Reich ;) Ich wäre Ich, egal ob mit Geld oder Ohne. Geld ist nur eben ein notwendiges "Mittel" um zu leben und auch zum Überleben. Natürlich kann Reichtum einen Menschen in seinem Verhalten bzw. Selbstwertgefühl beeinflussen, aber grundsätzlich kann man nicht alle Menschen verallgemeinern und sagen, dass die Armen immer lieb sind und die Reichen immer böse (Wie in Märchen oder Horrorgeschichten) und das kommt von einer Person, die selber nicht viel Geld hat ;) Es gibt reiche Gutherzige Menschen und arme gutherzige Menschen, genauso geht das auch andersrum :(
Stimmt
Das könnte man noch toppen: Je mehr Kohle desto asozialer die Leute ;-) Mehrere Multi-Millionäre in Malle spenden ein paar hundert Euro für ein Tierheim vor Ort und fühlen sich gut dabei und geben gleichzeitig ein vielfaches der Spenden fürs Catering aus!!! Echt supi Bild von euch :-( Schämt euch!!!
Stimme voll zu.
Ich auch !
Ich habe nicht viel Geld helfe immer wieder u.wieder und bekomme mein Geld nicht wieder wie heißt das dumm
Die reichn sind erst mal krank!
Ich finds total asozial, dass man immer so den Neid raushängen lässt!!! Ich finds asozial, sich ohne Not von den Leuten durchfüttern zu lassen, die das Geld verdienen, weil ich z. B. nämlich auch nicht aus Lust und Dollerei zur Arbeit gehe. Von denen, die nicht arbeiten können, weil sie krank sind, rede ich hier nicht!!! Für alle anderen denke ich, gibt es immer irgend eine Möglichkeit, wenn man denn will. Ach so und noch asozialer finde ich es, alle über einen Kamm zu scheren. Es gibt genügend Leute, die mit ihrem vielen Geld Gutes tun, ohne es in die Zeitung zu setzen oder bei fb zu veröffentlichen......
jap, heut erst wieder welche von der Sorte gesehen
Applaus, genau so ist es. Die am Wenigsten haben, sind bereit, jederzeit zu helfen...bis hin wirklich ihr letztes Geld, Essen usw zu teilen. Und genau deshalb, weil sie wissen, wie sich das anfühlt. Leute mit Geld helfen durchaus auch mal, aber pochen dann auf fristgerechte Rückerstattung. Ich lasse in diesem Zusammenhang besser das Flüchtlingsthema aussen vor ^^.
Ich hab gehört Geld wird sowieso abgeschafft, ich hab schon keins mehr .... also voll im Trend ;-)
Echt? Dann zieht mal in ein sogenanntes "Asso"-Viertel. Die sogenannten "Assos" sind zwar nicht asozialer als Leute mit Geld - aber besser sind sie leider auch nicht.
Ich von beiden...
Stimmt :D
Das ist doch garnicht so!!!Schubladen denken verhilft auch nicht in diesen Fall.
Manchen leuten wird das geld hinterhergeschmissen. Den Politikern zum beispiel. Aber werd erst mal Politiker. Werd erstmal Anwalt oder Architekt. Die meisten Leute die viel Geld verdienen haben sichvdafür ihr Lebenlang auch kräftig den Arsch aufgerissen. Und viele von denenen, die nicht so viel geld haben die saßen in ihrer schulzeit vielleicht auch einfach zu viel auf der faulen haut. Sorry aber in der Regel ist es doch so: von nix kommt nix. Ohne fleiß kein preis. Abgesehen davon ist assozial jemand der aus Faulheit anstatt zum arbeiten zum amt rennt uns sich von unseren steuern ein schönes leben macht und nicht jemand der mit seinem dicken auto angibt auf das er verständlicherweise eben einfach stoltz ist.