Die 6-Jährige verwechselt beim<br />
Schreiben gern die Laute „z“ und „ch“,<br />
was dachu führt, dass ihre Briefe wie<br />
altertümlize Cheugnisse eines obskuren<br />
slawiszen Dialekts klingen, dessen<br />
Ausspraze mit chiemlich viel Speizelfluss<br />
einherging. Es ist entchückend<br />
und zarmant.

Kommentare

Erinnert mich eher an "Das Leben des Brian"😅