Made My Day

In einer Zeit wie dieser in der so viele Läden pleite gehen, tausende ihren Job verlieren, Existenzen gefährdet sind......da is es ein ganz schöner Hohn sich zu beschweren arbeiten zu MÜSSEN. seid froh das ihr Arbeit habt.
Joo Nuno Boo zwischen „nicht vermeidbar“ und „unnötige Kontakte vermeiden“ kannst du immer noch nicht unterscheiden oder :D
Tanja Lobenschuss Eben...bin froh, dass ich KEINE Kurzarbeit habe 👍
Man sollte froh und dankbar sein, wenn man noch arbeiten gehen DARF! Für viele wird es so langsam richtig knapp. Denkt mal alleine an die Selbstständigen
Friedrich Hossack dieses Land bietet so viele Bildungsmöglichkeiten. Und dann lese ich Ihren Kommentar. Traurig.
Friedrich Hossack Leute wie Sie sind wohl sehr festgefahren in Ihren Vorstellungen und haben im Leben wohl einiges verpasst. Das kann einem nur leid tun. Geschweige denn, das Sie sich mit Politik auseinandersetzen. Ich kenne in meinem Umkreis keine Sklaven. 🙂
Doch hatten sie
Da hat jemand von Wirtschaft keine Ahnung, aber dafür verdammt viel Meinung.
Kai Wimmer und wieder nicht richtig gelesen! Noch einmal bitte! 🙏🏻🍀 Ich wünsche Dir von Herzen, dass du wieder auf die Füße kommst! Wirklich! Was aber auch wirklich, wirklich sicher ist: mit jammern wird das nichts! 🤗
Solange es euh selber finanziell gut geht, brauchen wir gar nicht weiter diskutieren, das ist auch Fakt. Meine Branche in der ich über 10 Jahre, herzblut und Leidenschaft investiert habe, geht den Bach runter, und meine Existenz steht ebenfalls auf der Kippe, aber ja die, die schon genug haben, wedeen noch wohlhabender, und die anderen immer ärmer, ich wünsche niemand was schlechtes, aber euch drei, wünsche ich meine Situation✌️😊
Mir ging es um den Post der Seite selber, Privatleben gibt es nicht mehr, aber arbeiten kann man, ihr kapiert es einfach nicht
So ein Müll...jeder der arbeiten kann, sollte dankbar sein
Christiane Dossin richtig! Ich kann dieses Gejammer nicht mehr hören. Klingt so als wenn die bestraft werden " die armen Menschen die arbeiten müssen", anstelle sie froh sind das sich finanziell für sie nichts ändert.
Human Resources.
Kapitalismus ist, wenn in einer Pandemie bei völligem Staatsversagen trotzdem die meisten Bedürfnisse der Menschen erfüllt werden und die Versorgung mit Masken und Impfstoffen kurzfristig ermöglicht wird.
Florian Thoom 1000 Merkelpunkte und den Jens Spahn Preis bekommst du gleich dabei, aber von hinten 👍😆 Wer glaubt das wenn er sich Systemtreu verhält und sein normales Leben zurück bekommt wenn er sich dazu noch impfen lässt, wird in der bitteren Realität irgendwann aufwachen und zur Vernunft kommen...
Welch geistreiche Antworten.. ich glaube Corona geht mittlerweile ans hirn 🤦‍♂️
Was meint ihr denn wer die Matten bzw Impfstoff Lieferungen so kurzfristig möglich gemacht hat? Mit Sicherheit nicht der Staat.. was der kann haben wir gesehen..alles auf die lange Bank schieben
Mal davon abgesehen, dass man nicht mit zum Beispiel 100 Kollegen auf engstem Raum sitzt und es so locker zugeht wie im privaten Bereich. Wir haben im Büro Vorschriften, an die wir uns halten müssen und es auch tun. Bei mir arbeiten fast 400 Menschen, man sieht aber kaum 10 Stück am Tag... Mit Abstand. Im privaten Bereich halten die meisten Leute nichts von Vorsicht 🤷 ist eigentlich ganz logisch, also für Menschen, die mal nachdenken.
Dann hast du ja Glück.. Geht nicht überall so zu...
Bei uns im Rettungsdienst wird auch viel entzehrt mit räumlicher Trennung der verschiedenen RTW Besatzung, MNS wenn 1.50 nicht eingehalten werden können usw
Ja. Leider ist es nicht überall so. Bei uns fehlt es etwas an Intelligenz 😅🙈 Ich zum Beispiel wurde Monate lang ausgelacht, weil ich mit Mundschutz Rum lief (fühle mich nicht so fit und wollte halt meine Kollegen schützten...)
Arbeitet nur nicht jeder im Büro. ☺️☺️
Ewig dieses mimmimi. Seid doch froh, dass ihr Arbeit habt. Die Gastronomie wäre froh, wenn sie arbeiten dürfte.
Oder man muss arbeiten, weil sonst niemand mehr versorgt werden würde? Was für ein dummer Spruch!
Der Spruch ist nicht dumm. Privat darf ich mich mit einer Person treffen aber im Büro habe ich 10+ Haushalte!:D Lächerlich.
aber nen garten muss in so einer pandemie aber net gestaltet werden.wenn das ja so schlimm alles ist
Son Quatsch also ehrlich. 🤬 es gibt viele Menschen die gerne arbeiten gehen würden. Man darf auch die vielen Branchen nicht vergessen die schließen MUSSTEN bzw. NICHT ARBEITEN DÜRFEN ABER GERNE MÖCHTEN!
Naja... Ich finde es schon lächerlich, wenn ich 70 km einfach zur Arbeit fahren muss, dort einem gewissen Infektionsrisiko ausgesetzt bin, aber privat keine 20 km mit meinem Hund oder Mann zu einem schönen Platz zu fahren (ich rede hier nicht zwingend von Touristenmagneten), um spazieren zu gehen oder um eine weitere Person zu besuchen 😅
Sorry, aber ich bin froh, dass ich arbeiten darf.
Ich auch.
Ebenfalls👌
Bin ich auch, ohne Job kein Moos und ohne Moos nichts los! Hab ne Familie die ernährt werden muss... Aber es ist schon hart, die Politiker könnten den guten Willen zeigen und vorübergehend die Steuern senken, damit auch Leute, die es nicht so dick haben, besser über die Runden kommen! Nein, sie wollen nichts von ihrem (hart erarbeiteten) Geld abgeben!
ich auch
Selten sowas dummes gehört.einfach mal froh sein das man noch Arbeiten hat.Ist Kurzarbeit angesagt wird gemault-hat man Arbeit ist auch nix..jammern auf ganz großem Niveau.Achtung Nivea ist die Creme
Das hat mit Kapitalismus überhaupt nix zu tun! Schickt euren Praktikanten nach Hause, bitte!
Jetzt stellt euch vor: Die Ärzte würden nicht arbeiten, Lkw Fahrer , Verkäufer, Lehrer , alle Systemerhalter. RIP System . Nur als Beispiel!
Ich kann diesen bullshit nicht mehr hören. Geht man während der Pandemie arbeiten dann heißt es : "Oh, alles wird verboten, aber arbeiten gehen dürfen wir!" Kann man aber nicht arbeiten gehen und ist auf Kurzarbeitergeld angewiesen heißt es: "Na toll, wie soll ich denn meine ganzen finanziellen Verpflichtungen stemmen?" Hier kann man es doch niemandem Recht machen. Dieses ganz Gejammer geht mir so auf den Zwirn. 🤮🤮🤮
So siehts aus, wie man es auch macht wird sowieso gemeckert! Von daher cool bleiben und abwarten:)
Nannte man früher Schizophrenie
Die einen trauern um ihre Geschäfte und Arbeitsplätze, die anderen beschweren sich, dass man noch arbeiten soll Wenn man nicht arbeiten soll, beschwert ihr euch doch sonst über die Zerstörung der Wirtschaft 🤷🏻‍♂️🤦🏻‍♂️ Deutschland ist, wenn man es niemanden recht macht Wie wäre es denn, einmal in der schweren Zeit zusammen zu halten :D Anstatt nur mimimi, Schrei nach mehr Freiheit und und.. In China wurde man 2 Monate abgeriegelt und jetzt haben sie die Pandemie so gut wie überstanden
Unsere früheren Generationen haben Weltkriege und Pandemien durchgemacht und waren dennoch dankbar über das, was sie noch besaßen. Heute sitzen die Menschen mit Smartphones in ihrer Wohnung mit allen lebenswichtigen Mitteln und vergleichen ihre Zeit mit dem 2. Weltkrieg 🤷🏻‍♂️
Was ein Müll, alle die noch arbeiten haben einen kriesensichern Job, keine Kurzarbeit, keine Arbeitslosigkeit. Ich bin froh, das ich arbeiten gehe. Voll dumm, der Spruch.
Job ist nicht zwingend "krisensicher", ev hat die Firma einfach auch genug Reserven aufgebaut. Ansonsten gebe ich dir völlig Recht.
Wieso "arbeiten muss":D Man darf auch kündigen und einsam zu Hause verhungern...
Ich empfinde es halt als Privileg Arbeit zu haben, um das man von Vielen beneidet wird, in Zeiten wie diesen ...
Was ne Aussicht "du musst nicht arbeiten, du kannst auch einfach verhungern"
Kriz El Wer will, darf es jedoch.
Oskar Klein Wer will, darf aber es jedoch.
So ein Blödsinn. Wenn alles und jede/r die Arbeit niederlegt kollabiert die Gesellschaft. Keine Nahrungsmittel, kein Strom, keine Gesundheitsversorgung usw. Sowas ist nicht Kapitalismus, dass ist Systemerhaltung. 🤦🏼‍♂️
Was ein Blödsinn. Gehe gern arbeiten. Wir haben auch ein Hygienekonzept. Wie die meisten Geschäfte oder Büros. Zu Hause juckt das doch die wenigsten oder lasst ihr die Leute nur mit Maske rein und messt den Abstand zwischen Couch und Sessel? Bei uns wurde im Pausenraum gemessen. Tische und Stühle entfernt bzw. weit auseinander gezogen. Wir haben Vorgaben wieviel Personen sich im Pausenraum aufhalten dürfen. Wenn du zum Chef oder anderen Kollegen willst das selbe. Schon wer im Büro dann warte kurz und eben konstant die Maske tragen. Außer vielleicht bist gerade allein im Raum. Wer macht denn das zu Hause:D:D:D
Dann fragt mal die Freiberufler, die Künstler und Gastronomen, ob die Euch nicht die Arbeit abnehmen wollen... Es ist wirklich Jammern auf hohem Niveau "oh, ich darf nichts und muss arbeiten" , während andere gerade um ihre Existenz bangen...
Da scheint jemand sehr viel vom Kapitalismus zu verstehen 😂🤦🏼‍♂️
Zurzeit muss ich leider feststellen dass mich die Dummheit der Menschheit fast schon im Stundentakt immer wieder überrascht. Kann es sein dass das Coronavirus ganz extrem auch das Gehirn angreift auch bei denen die nicht angesteckt sind? 😎😂😂😂😂😂😂
Axel Holzhausen 😂 denke auch, dass es aufs Gehirn geht...
Axel Holzhausen Das sind die Positiven ohne Erkältungssymptome aber mit Langzeitschäden 🤷‍♀️
Das kommt bestimmt von jemandem, der nicht mal alt genug für den Arbeitsmarkt ist. Falls nicht solltest du deine Arbeit echt schätzen lernen. Jeder der im Moment arbeiten kann ist froh darüber, weiterhin Geld zu verdienen!!
Charlie Quebec meine Güte, als würden die Geschäfte nie wieder aufmachen dürfen. 🙄 1. Kann man heutzutage alles online bestellen, das kann man auch zuhause tun und 2. Sind die Läden wieder auf, bevor Sie ihr nächstes Gehalt bekommen. ;) und wenn nicht spart man das Geld halt mal an? Als müsse man alles zum Fenster raus werfen.
Wir können ja alle die Arbeit niederlegen und dann fangen wir ohne Essensversorgung, Strom und gesundheitlicher Versorgung oder Güter jeglicher Art wieder ganz von vorne an. Gründen Mittelaltermärkte und tauschen Naturalien. Was für ein doofer Spruch.
Alle die kommentieren „seid froh, dass ihr Arbeit habt“ und „Jammern auf hohem Niveau“ - Sie haben es nicht verstanden. Keiner jammert hier, weil er arbeiten muss/kann. Es geht vielmehr darum, dass alles weitere nicht mehr möglich ist. Auch ein Mensch der arbeitet braucht Ausgleich im Leben! Geld ist schließlich nicht alles. Im Übrigen treffen sich doch auf der Arbeit mehrere Menschen - auch das bleibt erlaubt. Somit fehlt es einfach an der Logik... aber gut, kann ja nicht jeder verstehen anscheinend 😉
Also sowas dummes lange nicht gelesen. Mein Mann muss zuhause sitzen weil seine Arbeitsstätte geschlossen hat, ihm fällt die Decke auf den Kopf. Die Menschen können froh sein wenn sie in die Arbeit gehen können. Ihr seid doch dann die ersten die schreien wenn es kein Klopapier mehr gibt🤦‍♀️
Ich bin dankbar, dass ich Arbeit habe und arbeiten darf. Schön wäre gewesen, wenn wir zusammengehalten hätten, um die Pandemie schnell gemeinsam zu überwinden, damit auch die Branchen wieder arbeiten können, die es derzeit nicht dürfen. Was vermisse ich denn, was ich nicht darf und vorher gemacht habe? Essen gehen, Konzertbesuche ... aber das ist ein Luxusproblem, das ich mir leisten kann, weil ich Arbeit habe, trotz Pandemie. Dafür bin ich dankbar und motze nicht rum.
So ein blöder Spruch, der Kapitalismus rettet uns aus der Krise!
Nachdem uns der Kapitalismus in die Krise geführt hat 🤷‍♂️
Tagsüber arbeiten und Abends Ausgehverbot! Man nennt es eigentlich auch offenen Vollzug
Ich bin froh, daß ich Arbeiten kann um unser Haus zu bezahlen und noch weitgehend normal Leben kann. Ich möchte nicht wissen, wieviel Normalbürger schon Ihr Hab und Gut aufgrund Arbeitsverlust verloren haben oder noch verlieren werden. Seit froh, wenn Ihr noch arbeiten könnt.
Ich würde eher sagen, dass man froh sein kann, dass man arbeiten kann und darf!!! wenn ich sehe, wieviele freunde/bekannte/familie durch kurzarbeit oder garkeine langsam nicht mehr wissen, wie es weiter gehen soll
Einfach mal zufrieden sein, dass man überhaupt noch in dieser Situation einen Job hat.
Ja, total kapitalistisch, dass ich im Pflegeheim alten Menschen behilflich bin, mit ihrem Alltag klar zu kommen...
Susanne Sommerburg das habe ich für mich auch gedacht. 👌
Ich bin froh, glücklich und dankbar, vom Lockdown insofern verschont geblieben zu sein, dass ich weiterhin jeden Tag arbeiten gehen kann. Im Gegenteil, wir haben Überstunden gemacht und es gab eine Corona-Prämie. Und jeder, der schon mal Zeiten im Leben hatte, wo man nicht wusste, wie man seine Rechnungen bezahlen soll, wird dies ebenfalls zu schätzen wissen.
Seid froh dass ihr überhaupt noch arbeiten dürft. Andere kämpfen um ihre Existenz.
Seid doch froh das Ihr arbeiten dürft! 🙄
Ganz ehrlich, ich könnte auf Kurzarbeit verzichten und wäre froh arbeiten zu dürfen! Aber wenn man sich keine Gedanken über seinen Lebensunterhalt machen muss, dann ist Jammern wohl das richtige!
Auch während einer Pandamie muss man Rechnungen bezahlen. Man sollte froh sein wenigtens Arbeit zu haben. Sry das ist voll daneben.
"Arbeiten muss":D Ich bin froh, dass ich noch arbeiten darf. Viele stehen grade vor den Trümmern ihrer Existenz und wären froh, arbeiten zu "müssen"
Nein genau im Gegenteil! Wir haben längt eine zentrale Staatswirtschaft, Planwirtschaft bei Energie und eine sozialistische Geldpolitik. Was für ein bullshit ist diese Darstellung oben°
Wer es nach über 10 Monaten noch nicht kapiert hat, das er froh sein kann wenn er seiner Arbeit noch nachgehen kann, dann sollte er seinem Job jemanden geben der ihn zu schätzen weiß
Was soll der blöde Spruch? Vielleicht wären viele dankbar arbeiten zu dürfen? Denke nur mal an die Gastronomie
Und dieses "alles ist verboten" ist ja auch nur jammern auf hohem Niveau. Es gibt viele Dinge, die wir trotz der Einschränkungen tun können und nein, wir sind nicht eingesperrt. 🙈
Schadensbegrenzung nennt man das. Seid froh, das ihr noch arbeiten gehen könnt. Es sei denn, euch macht eure Arbeit keinen Spaß. Dann Pech gehabt
Das ist so unfassbar dumm, da weisste echt nicht was du dazu noch sagen sollst 😀
Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen - - - - - und im Kommunismus ist es genau andersrum 👍
Oder einfach dankbar sein, arbeiten zu dürfen! In dieser Zeit kämpfen soviele Menschen um ihre Existenz, da wäre es ein Schlag ins Gesicht für alle die keinen Job mehr haben, sich zu beschweren arbeiten zu müssen.
Ich würde so gern meinen Beruf wieder ausüben dürfen.
Ehrlich, wenn alles verboten ist , bin ich echt froh wenigsten für die Zeit in der Arbeit aus dem Haus zu sein 😂
Hauptsache der Staat kriegt seine Kohle :D
Da bekommt der unschöne Satz "Arbeiten macht frei" wieder diesen ekelhaften Beigeschmack. Der Hohn von damals zieht in die heutige Zeit.
Und Dummheit ist, so einen Scheiß zu posten......
Ich darf aber nicht arbeiten 😁 ich wäre froh drum das ich es dürfte, also hört euer jammern auf 👋🏻👋🏻
Tja war alles was leichter anscheinend zu Zeiten von Jägern und Sammlern😅 wenn keiner mehr arbeiten würde, würden wir nämlich genau da wieder ankommen...nur das die meisten Jäger zu dumm zum Jagen wären und die meisten Sammler zu dumm zum Sammeln, weil wie soll man heutzutage ohne Google und Wikipedia wissen, was giftig/nicht essbar ist und was nicht🤷‍♂️ wie mache ich ohne Feuerzeug ein Feuer an etc.
Was ein Schwachsinn! Ich bin froh, dass ich arbeiten darf. Allgemein, weil es mir in meinem Alltag Struktur gibt und finanziell, weil ich somit existenzielle Sicherheit habe. Das einzige was mich stört, sind die unklaren und nicht angemessenen Regelungen für mein Berufsfeld😅
So ein dummer Spruch...Man kann froh sein, wenn man Arbeiten DARF ohne Gehaltseinbußen....
Kommunismus ist, wenn alle Verhungern weil ein paar wenige alles enteignen.
Mit 100 Kollegen arbeiten, aber privat nichts dürfen willkommen on der Diktatur Deutschland
Na Logo... Hauptsache die Steuern kommen rein 😏
es scheint als hätten hier manche den Hintergrund nicht verstanden 🤔
Seid doch froh wenn ihr arbeiten gehen könnt. Andere sitzen seit Monaten vielleicht zu Hause und bekommen kein Geld in die Haushaltskasse...
Man kann ja froh sein, überhaupt noch einen Job zu haben. Wirklich selten blöde Bemerkung von euch. 🙄
Blöder Spruch... Erst mal nachdenken und dann schreiben.
Ist das Gegenteil von Kapitalismus, aber wie soll man das Ökonomischen- Analphabeten erklären 🤷🏼‍♂️😄
So sehr wie ich den kapitalismus hasse, aber dieser Post ist für mich sinnlose hetze. Ungeachtet der Kredite und Fixkosten die man bedienen muss. Im Gedanken spiel lassen wir die mal weg. die Wahrheit ist das du arbeiten musst, weil du sonst einfach mal verhungern würdest, weil 90% der Menschen, Tiere weder jagen, erlegen, ausnehmen, halten, geschweige denn vorausschauend Gemüse/Obst anbauen können. 🎤
Blöder Spruch!! Also erstens schließe ich mich meinen Vorrednern an,die sagen,daß man froh sein kann wenn in dieser verrückten Zeit wenigstens in Punkto Job alles bleibt wie es vorher war,sprich: Man seiner Arbeit ganz normal nachgehen kann und einen keine Existenzängste plagen und zweitens ist es doch überhaupt nicht wahr und völlig übertrieben zu sagen alles andere ist verboten!!!So ein Bullshit!!!Und wer sagt bei der Arbeut kommt man mit so vielen Leuten zusammen und Privat darf man es nicht....nur weil einige Arbeitgeber es nicht hinbekommen die Maßnahmen einzuhalten und man da auf engstem Raum zusammen hängt,kann man ja nicht automatisch sagen: Scheiß egal,dann kann es im privaten Bereich ja auch so weiter gehen und wir feiern schön Coronapartys. Also zumindest wir in NDS dürfen Lebensmittel einkaufen,spazieren gehen,joggen,Fahrrad fahren und und und....wir können halt im Moment keine großen Partys verantstalten oder ins Kino gehen usw....ja mein Gott....davon stirbt man nicht!!!!Es kommen auch wieder andere Zeiten!!!Was man für die Betreiber von Gastronomie usw nur hoffen kann!
Bullshit. Lockdown und Kapitalismus schließen sich komplett aus. Märkte regeln über Preise, nicht über Repression. Repression ist immer das Instrument in sozialistischen Ordnungen.
Zwangsarbeit ist in Deutschland ja Gott sei Dank verboten. Von daher: Niemand MUSS hier arbeiten. Auf der anderen Seite gibt es genügend Menschen die gerade froh wären, arbeiten zu dürfen.
Naja... andererseits bin ich froh wenn ich in Zeiten wie diesen einen Job habe 🙏😌
Immer dieser Populistische Scheißdreck. Dann machen wir doch alles zu, keine Sau geht mehr arbeiten. Supermärkte, Polizei, Krankenhaus, Feuerwehr, Busse, Bahnen, Taxis usw. Dann kann man nichts mehr machen kaufen und überleben würden mache sagen. Macht aber nichts, Geld für Arbeit gibt es nicht da alle Betriebe zu sind. Wozu auch Geld, die Bankauromaten werden ja auch nicht mehr befüllt. Und ALG I und II, Sozialhilfe, Krankengeld und so weiter kann dann auch nicht mehr gezahlt werden. TV, Internet,Radio, Telefon fallen dann auch weg. Böser Nachtrag, es wird dann auch nicht mehr beerdigt. Könnte spätestens nach 2 Wochen sehr spannend werden das Leben im dann nicht mehr "kapitalistischem" Deutschland.
Selten so einen Bullshit gelesen.
Ziemlich dummer Spruch, alle die arbeiten dürfen sollten froh darüber sein.
Bis eben WAREN Sie mir sympatisch.
Also ich MUSS nicht arbeiten, ich DARF. Und ich arbeite gern. Ich denke viele andere wären auch froh, wenn sie wieder (normal) arbeiten dürften.
Selten sowas beklopptes gelesen 🤦🏼
Sei froh das du arbeiten gehen kannst!
Ich hab jetzt mal mein like von der Seite entfernt, damit so ein sinnloses Spruchbildchen nicht mehr lesen muss
Das hat ja nichts mit Kapitalismus zu tun, wenn Pfleger und co arbeiten gehen... absolut dämlicher Spruch
Das ist der größte Scheiß den ich je gelesen habe!!
Strunzdummes Posting. Eure Vorschläge bitte liebes "Made my day-Team"...
Ich denke es kann jeder froh sein, wenn er einen krisensicheren Job hat und weiter arbeiten gehen KANN. Da gibt es genug Leute die um ihre Existenz Angst haben müssen. Klar ist die Belastung für diejenigen, die arbeiten teilweise echt hoch, aber lieber arbeite ich und muss mir um meine Existenz momentan keine Sorgen machen. Teilweise ist das alles schon jammern auf hohem Niveau...
Auch kommunistische Staaten sind auf die Arbeiter und die Produktion angewiesen.
Ihr bringt auch nur noch dünpfiff ihr habt wohl keine Ahnung, der jenige der das erstellt hat sollte sofort von allen Sozialen Medien verbannt werden :D!
Hört endlich auf überall diesen Mist zu posten. Ein gesamter Wirtschaftszweig sitzt seit 10 Monaten zu Hause und wünscht sich nichts sehnlicher als endlich wieder arbeiten zu dürfen!
So viel dazu, dass die Lage im Moment so schlimm und akut ist. Da dürfen Arbeiter und Angestellte von überall her doch tatsächlich noch zu Hunderten in die großen Konzerne sich treffen und zusammen arbeiten. Da steckt sich ja auch niemand an und bringt es mit nach Hause. Aber für alles Andere ist es verboten das Haus zu verlassen, weil die Lage so ernst ist und man sich in Restaurants und Schulen ansteckt. KAPITALISMUS PUR !!
Schade, den Spruch haben wohl viele nicht verstanden.
Lustig, wenn man Kapitalismus und Sozialismus nicht unterscheiden kann.
Eher Diktatur kein Kapitalismus..Denn die Hälfte des Verdienst geht direkt zum Staat...
Wenn der Praktikant wild rumschreiben darf...
Hat eher was von Kommunismus.
Made my Day lass bitte das Thema Corona einfach sein . Es ist nämlich nicht mehr Made my Day sondern das Gegenteil
Das ist Kapitalismus in einer Diktatur!
Glück ist, während und nach einer Pandemie noch eine Arbeit zu haben! ❤️
Das klingt eher mehr nach Sozialismus
Sollte jemand das Geld nicht brauchen, kann er ja mit dem arbeiten aufhören.
Oh man wenn man die ganzen Kommentare hier ließt kann man sich nicht oft genug vor die Stirn kloppen...🤦 Mein Gott es geht um den Wiederspruch das man auf der einen Seite seine sozialen Kontakte so gut wie komplett einstellen soll aber dann auf der anderen Seite arbeiten soll wo man mit mehr als teilweise 15 "Haushälten" zusammen arbeitet bzw in Kontakt kommt. Und da gibt es noch mehr Widersprüche die ich hier aber nicht aufzählen möchte da dieser Kommentar dann wohl gesperrt wird wegen "Fehlerhafte Informationen"😂 Ich denke in der dieser Zeit ist jeder froh der noch sein Geld verdienen darf für sein tägliches Brot... aber darum geht es nicht in der Aussage also hört auf zu heulen😂
Es gibt Leute die würden gerne aber haben keinen Job mehr also können wir alle froh sein die noch arbeit haben 👍
Im Prinzip ist es genau dass !!! die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer
Seid froh wenn ihr eure arbeit nicht verloren habt..
Viele müssen halt arbeiten, damit die meisten Leute hier vielleicht auch noch Wasser und Strom haben 🤔. Geht nicht alles von zuhause.
Was für eine blöde Aussage
Ist schon ganz viel Meinung für so wenig Wissen... 🤣😂
Ja ist doch super 👍🏼 das man arbeiten darf
Das wäre auch im Sozialismus so!
Made my Day ist wie der Wind, dreht sich auch wie es ihm grad passt 🤮🤮🤮
Gibt Leute die froh wären, sie hätten Arbeit
Achso also soll ich aufhören zu arbeiten? Gut ich Ruf mein Chef an. Soll er sich um die ganzen Bewohner kümmern. Und ich Fang Mal an Erde zu suchen. Muss mir ja essen anbauen. Wenn ich schnell bin Krieg ich vielleicht sogar noch ne Kuh.
Der Kapitalismus wird gerade zerstört.
Wenn man nicht arbeiten geht und somit keine Herstellung von Gütern stattfindet, die Europäische Zentralbank aber dennoch Unmengen an Geld druckt und in die Länder steckt, damit wir z.B. wie in der BRD Kurzarbeitergeld bezahlt bekommen können, würde es zu einer riesigen Inflation kommen! Weniger Güter + mehr Geld = Inflation 🤔
Zum Glück bin ich handwerklich begabt du kann ich meine Erwartungen an die Menschheit jeden Tag weiter runterschrauben... Bei euch ist es mittlerweile ein erdaushub
Was für eine blöde Aussage
Schrecklichster, nein man kann schon sagen dümmster mmd-Post ever..
Ich sag dir/euch mal was: Würde hier keiner arbeiten, wär es mit dem Luxus ganz schnell vorbei und wir wären schlechter dran als Afrika. 😉
Was für ein dämlicher Beitrag 🤦🏻‍♂️ So viele würden zur Zeit gern arbeiten, dürfen es aber nicht. Im Frühjahr war Kurzarbeit, wurde gemeckert, diesmal lässt man die Firmen offen um die Wirtschaft nicht völlig an die Wand zu fahren, egal, es wird auch gemeckert. Typisch Deutsch halt 😅🤷🏻‍♂️
Ich bin froh das ich arbeiten darf, war lang genug in Kurzarbeit.
Das ist nicht Kapitalismus das ist Dummheit vom Verfasser 😡
Das nennt sich ArbeitsQuarantäne und ist für viele Menschen in Gesundheitsberufen seit Monaten Alltag!!! Hört auf mit dem mimmi 🤦🏽‍♀️
Was für ein gequirlter Dünnschiss. Ich bin froh, wenn ich wieder arbeiten gehen kann
Ich darf Gott sei Dank arbeiten 👍🏻
Bei den Reaktionen hier war das wohl ein klassisches Eigentor...🤷‍♂️
Ihr disqualifiziert euch von Tag zu Tag mehr! Bye bye 👋
Ich geh gerne auf die Arbeit
Das ist der größte Scheiß, den es gibt, den es ist GLÜCK einfach nur GLÜCK, wenn du in der Pandemie deinen Job behalten kannst und daher ein Bündel weniger Sorgen hast als andere.
Schwachsinn, dann hör doch einfach auf wenn es dir dann besser geht🤦🏼‍♀️
Diesen Spruch hättet ihr euch auch sparen können. Seid froh, wenn ihr noch arbeiten könnt und dürft! Man muss die Stimmung in unserem Land nicht noch durch solche Sprüche anheizen.
Kapitalismus beschreibt eine Marktform, in der die Grundlage auf eine freie Marktwirtschaft und dem Erstreben jedes einzelnen nach eigenem Kapitalbesitz beruht. Diese Grundlage bedeutet ein freier Wettbewerb bei gleichen Kapitalbedingungen. Also irgendwie doch etwas weiter weg von dem, was MMD in diesem Post sowie linksdenkende Menschen gegenüber Geschäftsführern o.ä. behaupten. Der reine und richtige Kapitalismus ist keine Ausbeutung, wie oftmals dargestellt. Vor allem durch die Vorraussetzungen, dass jedes einzelne Mitglied einer kapitalistischen Grundordnung ein und die selben Startbedingungen besitzt. Also noch ein Grund, weshalb eine reine Form des Kapitalismus leider nicht möglich ist.
Ich glaube aber das die 1 Million, die jetzt seit 6 Monaten zuhause sind, gerne arbeiten würden! Ich bin gespannt welche Ideen da kommen werden, 1€ Jobs wie in Deutschland, man kann kein Jahr so einfach aufholen ohne mehr zu arbeiten! Es wurden den Jugendlichen die schönste Zeit gestohlen, Lehrlinge vergammeln zuhause usw. die glauben das mit Knopfdruck alles von Null auf 150% hochfährt!!
Denkt ihr auch mal nach bevor ihr solche Gülle postet? Wenn wir alle nicht mehr arbeiten bricht die komplette Wirtschaft und Versorgung zusammen. Die Kranken sterben weil sich niemand um sie kümmert, die Alten verhungern. Niemand kann sich mehr mit lebensnotwendigen Dingen versorgen etc. Die Grenze wurde bereits gezogen, dadurch dass nicht notwendige Läden wie Kleidungsshops etc zu sind. Der Rest muss auf sein - einfach damit die nörgelnde Menschheit ansatzweise ihren Lebensstandard halten kann. Das ist kein Kapitalismus sondern Vernunft.
Würde keiner Arbeiten würdet ihr alle noch mehr rum heulen - vor allem würde die Menschheit an nicht vorhandenem Klopapier sterben
Ich wäre sehr glücklich arbeiten zu dürfen, aber leider kann ich wegen dem Lockdown bis Februar nicht arbeiten und bin neidisch auf jeden, wo es normal weiter geht
So viel Freiheit wie in Deutschland die Menschen haben gibt es nirgendwo...und jetzt ein bisschen Zurückhaltung wird nicht schaden
Sind wir doch froh dass wir arbeiten können ! Viele würden gerne können aber nicht da sie dank Covid19 ihren Job verloren haben .
Also ganz ehrlich, ich bin froh, arbeiten zu dürfen und Geld zu verdienen. Und wer in der Situation auch noch darüber meckert, dass er seinen Hintern zu seiner Arbeitsstelle bewegen muss und nicht faul daheim bleiben darf, dem ist nicht zu helfen.
Z.B. Ist ja in Nordkorea aus lauter Liebe zum Volk die Arbeit völlig eingestellt worden.
Kapitalismus ist, wenn während einer Pandemie alle wie wild von zu Hause shoppen (mit Geld was sie mit Arbeit verdienen) und der Einzelhandel den höchsten Umsatz seit Jahrzehnten eingefahren hat!
Und wenn man nicht arbeiten gehen würde? Was wäre ihre Meinung dann?
Ich habe seit 20 März 2020 nicht mehr gearbeitet weil die Firma zu ist. Weil viele Firmen zu sind ist es sehr schwer arbeit zu finden, vorallem in meinem alter.
Bei unseren abgaben die durch die co2 steuer nochmal steigen fühl ich mich eher wie im Sozialismus
Ah komm, das hätte man auch in jedem anderen System gemusst. Oder meint irgendwer ernsthaft alle könnten daheim bleiben? Oder 90%konnten daheim bleiben und der Rest würd sich für sie aufreiben? Never
Hauptsache der Lockdown ist beschlossen, ...die Geschäfte geschlossen, von was die Leute leben, die nicht arbeiten dürfen ist sch...egal....
Ich bin froh arbeiten zu gehen, an beiden Arbeitsstellen, daheim würde mir das Dach auf den Kopf fallen nach 3 Wochen.
Aha, und ohne Pandemie wenn man "alles" darf aber die Reichen immer reicher werden auf dem Rücken der Arbeiter ist dann kein Kapitalismus?
Also in Staatsbügerkunde war das erste was ich gelernt hatte: Kapitalismus ist Ausbeutung des Menschen durch den Menschen 🤷🏼
Stimmt, alle dürfen Zuhause bleiben während du arbeiten musst. Echt schlimm. Ich bin froh dass ich noch arbeiten darf und noch ganz normal Geld verdiene anstatt vom Staat abhängig zu sein.
Während der Arbeitszeit sind wir doch geschützt ^^
Wie man es macht..."Kurzarbeit-Hilfe" "Die Wirtschaft geht den Bach runter - Hilfe" und jetzt meckern (das kann der Deutsche eben auch am Besten), dass man trotz Pandemie arbeiten soll 🙄 wäre schön wenn manche mal ihr eigenes Hirn anmachen und nicht immer irgendwo aufspringen...
Kapitalismus ist wenn man selbst aufkommt für das was er braucht! Und man kommt damit aus, mit das was er verdient. Und man kann sogar sparen, um andere Bedürfnisse auch noch zu stillen.
Jeder der noch eine Arbeit hat, kann sich glücklich schätzen. Es werden durch diese Pandemie noch mehr Menschen in den Ruin getrieben, aber das interessiert unsere Regierung nicht. Die bekommen jeden Monat ihr Geld pünktlich.
Der Kapitalismus hat schon lange versagt, aber leider gibt es zu viele Idi.... die noch dran festhalten und die alte Dame am Leben halten...gerade so!
Also ich bin froh, dass ich einen sicheren VollzeitJob habe (Erzieherin). Allerdings wären klarere Regeln und mehr Schutz schön.
Nicht schlimm Hauptsache Zigaretten Herstellern, Auto Industrie, Alkohol Herstellern. Bekommen Zuschüsse die weiter existieren dürfen. Während wir froh sein dass wir wenigstens %60 kurzarbeit Geld bekommen. Wir hatten ja mehr Chance und Möglichkeiten über die Jahren auf die Seite zu sparen und schlechte Zeiten überbrücken. Regierung gibt denen mehr auch denen mehr zu holen ist.
Ohne Arbeit kein Geld für die Bevölkerung und keine Steuereinnahmen für den Staat.
Im Kommunismus hätte es so eine Pandemie auch nie gegeben 😅😉
Wenn man arbeitet, hat man doch ehe wenig Zeit für alles andere 🤔
Was für ne schwachsinnige Definition für Kapitalismus.... da hat ja nix mit dem anderen zu tun😑
Ist wirklich so wir sind knapp 2000 Leute auf der Arbeit
Absolut. Es gibt sogar arbeits Quarantäne. Pflegekräfte die positiv getestet sind müssen auf Corona Stationen arbeiten
Aber nur Arbeitnehmer von Konzernen. Die kleinen Konkurrenten werden abgestochen
Bullshit.... das ist kein Kapitalismus, man arbeitet eher dafür dass "Vater Staat" noch genug Steuereinnahmen hat.
So ein Stuss! Ich bin froh, dass ich meinen Job habe und weder von Kurzarbeit oder gar Insolvenz bedroht bin.
Ich habe das Privileg und darf weiterhin vollzeit Arbeiten. Und darüber bin ich auch sehr froh! Die anderen "verbote" gehen mir relativ am arsch vorbei. Ich halte mich an die neuen "regeln", gehe arbeiten und lebe gut. Was will ich denn mehr? 🤷‍♂️
Made My Day das ist mal ein ganz grober Schnitzer von euch. Was hat es mit Kapitalismus zu tun wenn Ärzte,Pfleger,Apotheker, Lebensmittelhändler arbeiten? Wie viele Menschen würden gerne wieder arbeiten um endlich wieder Geld zu verdienen. Nehmt den Post bitte sofort raus.
Interessant, dass viele den Text als Beschwerde betrachten. Ob das was mit der inneren Einstellung zu tun hat?
Kapitalismus ist, wenn du glaubst dass Wachstum für eine Wirtschaft essentiell ist. Wenn die Schere zwischen Arm und Reich immer größer wird.
Sozialismus ist, wenn du in einer Pandemie arbeiten musst, aber der Staat dich wie Dreck behandelt und den Großteil deines Gehalts einstreicht.
Der Verfasser sollte mal den Begriff Kapitalismus genau eruieren 🙈🤣
Wäre es nicht eher Kapitalismus, wenn die Leute das Geld wieder ausgebn und der Staat so mehr Geld einnimmt?
Erst denken, dann posten. Ich bin sehr dankbar, arbeiten gehen zu dürfen, meine Existenz gesichert zu wissen. Dieser Spruch ist ein Hohn für alle, die um ihren Job bangen. Unmöglich!
solang noch 150 aus verschiedensten haushalten zusammentreffen is doch gut. schaffen bis zum umfallen (Y)
Man muss doch keine strunzblöden, unreflektierten Kommentare teilen, oder?
Kapitalismus :D Erinnert eher an was anderes
ist das nicht Sozialismus? und Arbeiten muss…. ich denke es gibt viele die glücklich sind noch arbeit zu haben .
Ich bin froh, dass ich arbeiten gehen kann. Unser Werk war im ersten Lockdown geschlossen für zwei Wochen. Zwei Wochen Kurzarbeit. War nicht schön! Richtig leid tun mir die Leute, die selbstständig sind oder in der Gastro, etc. arbeiten. Die haben richtige Existenzsorgen
So viel is gar nicht verboten. Wenn man mit seinem Leben zufrieden ist und keine Brot und Spiele braucht, kommt man gut klar
Wenn ich mir angucke was man in Deutschland alles für Steuern zahlt und wie der deutsche das voller Freude mit sich machen lässt, wunder ich mich, wieso Leute die Arbeitstechnisch momentan am A sind, nicht volle Unterstützung vom Staat bekommen. 100% Lohnfortzahlung, ist ja nicht deren schuld? Beweist doch mal wieder das der einzelne den Staat total egal ist, Hauptsache Geld kommt in die Kassen. Aber den Willen frei zu denken hat der deutsche Bürger schon lange verlernt und die wo es noch können, werden als “verrückt” abgestempelt. Am besten noch mit 67 sterben, damit Vater Staat eure Rente behalten kann, dass wäre das beste!
Lockdown ist wenn alles zu hat aber die Menschheit trotzdem macht was sie wollen
Genau das Gegenteil ist der Fall... Wenn man arbeiten muss, aber sonst alles verboten ist, ist eher Kommunismus. Wer das noch nicht begriffen hat...:D
Es ist doch so einfach. Mir geht nicht in den Kopf, warum es so viele nicht verstehen. Alle Einschränkungen beziehen sich auf unseren Luxus. Wir haben längst vergessen, dass der Mensch lediglich seine Grundbedürfnisse zu stillen bedarf. Diese sind mit den derzeitigen Maßnahmen definitiv abgedeckt! Wir haben verlernt, zu erkennen, dass wir seit Jahren im totalen Überfluss und Luxus leben, überverwöhnt und trotzdem unzufrieden. Warum? Weil ein Mensch über seine Grundbedürfnisse hinaus keine Glückseligkeit findet. Dankbarkeit ist der Schlüssel zum Glück.
Hört auf zu jammern. Der Staat fängt doch viele Leute auf( Arbeitslosengeld, Kurzarbeitergeld, Hartz 4). In anderen Ländern gibt es das nicht und da gehen Existenzen den Bach runter plus Familien , die sich nichts zu essen kaufen können....erlebe es gerade. So ... nun Feuer frei für Hasskommentare🧟🧟🧟.
Ist das die Schwester von Jana aus Kassel?
Also einen grösseren scheissdreck wie den hab ich noch nie gehört! Ihr undankbaren menschen solltet froh sein arbeit zu haben!
Was hat das mit Kapitalismus zu tun?
Wenn meine Kollegen und ich nicht arbeiten würden, hätten 4 Millionen Mitbürger kein frisches Trinkwasser. Das hat nichts mit Kapitalismus zu tun. Das ist lebenswichtige Grundversorgung. Sieht man im übrigen auch an den Gehältern. Mit kapitalistischem Hintergrund wäre die Bezahlung wahrscheinlich besser.
NEIN, das ist SOZIALISMUS - ihr verwechselt da etwas ganz gewaltig!
Mit solchen Parolen gießt man Öl ins Feuer derer, die sich sowieso über alles aufregen müssen. Manchmal sollte man auch bei einer Seite als offizieller Poster überlegen was man momentan verbreitet. In der ohnehin eher angespannten Situation und Kommunikation ist solch eine Aussage schlicht DOOF.
Und wie nennt man es, wenn du zwar arbeiten darfst, aber kein Geld dafür verlangen darfst?
Du darfst auch Zuhause bleiben und dich der Arbeit verweigern, dann gibt's halt nichts zu essen 🤷 Pro-Tipp: Alles was wir konsumieren, auch während der Pandemie muss von irgendwem hergestellt werden. In keiner Form fallen waren vom Himmel.
auja, wir Einzelhändler hören einfach ALLE auf zu arbeiten, dann kann jeder, der sich hier beschwert sich ja überlegen, wo er sein essen herbekommt 😊 dann muss jemand wie ich mich nicht täglich in Gefahr begeben damit die Nörgler und motzer, die mir ständig auf die pelle rücken, ständig und immer ihre wampen füllen können. Und ich kann meine kinder selbst betreuen anstatt sie ständig von a nach b zu schieben. Find ich auch gut
Ich wäre froh wenn ich meinen Job noch hätte und dann muss man immer wieder son ein Dünnschiss lesen. Es sind soviele Menschen, Familien gerade davon betroffen das Sie nicht mehr wissen wie es weitergehen soll.
Was für eine dämliche Aussage! Habt ihr euch mal Gedanken gemacht, was es bedeuten würde, wenn keiner mehr zur Arbeit gehen würde? Dann wäre es im wahrsten Sinn des Wortes schnell dunkel zu Hause und das Klopapier und die Nudeln wären auch bald alle 😠
Es lebe die FREIHEIT!!! 🤣🤣🤣
All diese gutredner🤣Na klar bin ich froh das ich noch arbeiten und steuern zahlen darf...mit 9 mann zusammen gepfercht inne baubude,keine waschmöglichkeiten aufm dixi...kolonnen werden durcheinander gewürfelt ,zuliefererbetriebe,andere Handwerker,Bauherren..alles läuft ohne Maske...und ..ich darf mit meinen Kollegen dicht an dicht arbeiten..aber auf ein Feierabend Bier darf ich sie nicht einladen🤣🤣das ist das Ware Leben.so sieht es im Handwerk aus.aber ich soll froh sein das ich arbeiten darf..ich lach mich tot
Corona ist überall, außer in öffentlichen Verkehrsmitteln und auf Arbeit...
Also ich bin froh, dass ich einen sicheren Job hab, der systemrelevant ist und ich arbeiten darf! Mich stören lediglich die Menschen die davon ausgehen, dass jeder wegen Corona automatisch weniger arbeitet oder im Homeoffice ist 🙄
... und dem Arbeitgeber ausgefallenes Personal finanziert wird, weil sich geweigert wird, auf Arbeit Masken zu tragen. Großes Kino..
Die in Arbeit während der Pandemie sind, möchte los ich sagen, vielen Dank und seid froh das ihr arbeit habt und nicht in Kurzarbeit seid!
Vllt helfen uns ja die Griechen mit einem Rettungspaket in Mrd. Höhe..:D 🤔
Jeder der Arbeiten kann sollte froh sein.... oder wollt ihr wegen dieser Idiotie euer Haus verkaufen :D
Geht’s noch? Eindeutig nicht lustig. Es gibt so einige Menschen, welche derzeit froh wären arbeiten zu dürfen. Bei allem Respekt an die Verfasserin Fr. Schramm, aber bitte erklären sie mal bitte, wie sie sich das in diesen Zeiten genau vorstellen?
Ja, gottseidank!!! Verletzte und hilfebedürftige Tiere können nämlich nix für die Verbote.... Ich kann mich jedoch dran halten.
.... während Scheinasylanten gechillt auf den Parkbänken sitzen.
Das lächerliche an der Aussage ist doch wohl, überall wo man mit mehr als 1 Person zusammentrift, steckt man sich mit Corona an, sei es auf der Strasse, in Restaurants, Bars und Schulen, aber auf der Arbeit, wo man, in meinem fall, mit 70 bis 100 Personen zusammen kommt besteht kein Risiko, aber falls doch, dann kann man ja froh sein wenn man Corona bekommt, man durfte ja Arbeiten
Sorry aber diese Seite wird immer bekloppter, was sitzen hier eigentlich für Hohlfritten in der Redaktion!
Also ich für meinen Teil bin froh zu denen zu gehören welche weiterhin arbeiten „dürfen“! Wir haben vor zwei Jahren ein Haus gekauft, wenn ich mir jetzt vorstelle, das kein Einkommen mehr da wäre und das Haus mit all der Arbeit und Mühe die wir reingesteckt haben, wieder verkauft werden müsste bekomme ich schnappathmung...! Mir tun die Leute leid die jetzt am Existenzminnimum leben müssen weil sie nicht arbeiten dürfen...
Justin ich bin dankbar, dass wir Arbeit haben aber mir fehlt echt ein Ausgleich. :(
Arbeiten zu gehen sichert deine Existenz ab... Im Park spazieren gehen is erstmal scheiß egal
Was macht eigentlich die Rote Armee Fraktion? 🤯
Ich würde auch so gerne was tun statt 24/7 zuhause rum zu hängen ... Aber für so nen kurzen Zeitraum zu corona was zu bekommen echt schwer
Da wären wohl aktuell tausende Menschen froh drum, wenn sie arbeiten könnten.
Für alle die sich gerade über den Spruch aufregen. Ja ich bin froh und extrem dankbar arbeiten zu können und einen Job zu haben ohne kurzarbeit etc. Dies wollte der Verfasser aber sicherlich nicht damit anprangern, sondern wenn ich arbeiten gehen kann/muss 5 tage die Woche oder länger und mit 5 verschiedenen Haushalten in einem Büro arbeiten "muss", weil homfoffice nicht gern gesehen wird in einef Firma, dann kann ich mich auch privat mit 5 verschiedenen Haushalten treffen und die verbote sind dann nichtig. Sprich mit 5 verschiedenen Haushalten arbeiten in einem Büro(die vllt noch Kinder haben etc), aber nur mit 1 Person privat treffen dürfen... Da stimmt dann irgendwas nicht, Hygienekonzept hin oder her und Verbote der Regierung hin oder her. Ich denke es ging um das Prinzip und nicht um die Tatsache an sich.
Also ich bin auch sehr froh, dass ich und mein Mann noch arbeiten dürfen! Wer sich deswegen beklagt, hat für mich einen an der Waffel! Es gibt so viele, deren Existenz gefährdet ist 😤
Ich bin froh das ich Arbeit habe. Und diese Regelungen haben nichts mit Kapitalismus zu tun. Da ist bekloppte Politik.
Also ich bin froh noch regelmäßig arbeiten zu gehen anstatt viel viele zu Hause abzugammeln so dass die Decke einem auf dem Kopfe fällt. Also der Spruch ist grund dämlich.
Ohh man alle Arbeitgeber klatschen in die Hände wenn sie das hier lesen. Die Löhme werden in Zukunft weiter gedrückt, die Arbeitsstunden hoch gehen und einer muss noch mehr Bereiche abdecken, mit der Begründung, sei froh das du arbeiten darfst. Das gleiche wie zur Industrialisierung damals 🤣
Schuster bleib bei Deinen Leisten,, seid lieber weiterhin lustig! ;-)
Ich bin sooo froh, dass ich arbeite und nicht arbeitslos bin oder im Homeoffice. Arbeit gibt mir Kontakt zur Außenwelt und Ich bin seit Corona einfach dankbar... Und stolz.
Das ist vielmehr eine Diktatur
Der ganze Spuk hätte schon lange ein ende, wenn die liebe Regierung mit ihren nichts bringenden halben Maßnahmen die sich hier und da widersprechen endlich mal Schluss machen würde. Man hätte schon vor Monaten einfach mal 2-3 wochen komplett alles dicht machen sollen dann würden sich nicht so viele aufregen und man hätte nicht Millionen an Gelder verschwendet und der Alltag wäre wieder da. China hat es auch hinbekommen ganz zufällig sogar ohne Impfstoff 🤷🏽‍♀️🤣 wenn man 1 Jahr lang braucht um richtige Maßnahmen zu treffen und es dann immer noch nicht hinbekommt sollte man sich vielleicht mal darüber Gedanken machen ob man überhaupt geeignet für den job is 🤣🤦🏽‍♀️
Du das sieht im Kommunismus auch nicht viel anders aus... 🤣🤣🤣 und das ohne Pandemie mein lieber 😷😷😷
Ich arbeite in der Pflege. Die Leute brauchen medizinische Versorgung, deshalb gehe ich zur Arbeit. Auf einen neuen Haarschnitt hingegen kann ich auch mal gut verzichten.
Kapitalismus hat nichts damit zu tun wenn man in einer Pandemie arbeiten muss oder darf. Wir im Spital müssen , haben das Glück arbeiten zu können um den Patienten zu helfen, so gut wir können. Aber die meisten sind weit entfernt von Kapitalismus! Ebenso alle anderen Sparten ( wie zB.Strassenbau , Verkäuferinnen, Sanitär ect ect)die arbeiten dürfen .
Mal ne Gegenfrage? Was würde passieren, wenn keiner mehr zur Arbeit gehen würde/müsste? Hat da irgendeiner von euch Schlaubergern mal drüber nachgedacht? Sicher nicht. Denn dann würde das komplette Leben zusammenbrechen mit essenversorgung, notfall Versorgung etc. Also bevor ihr irgendwelche Stammtischparolen raushaut... Nachdenken! Und ganz ehrlich made my day.... Bleibt bei eurem Ursprung und fährt nicht solche Schiene...
Zumindest hat man im Kapitalismus keine Probleme mit der Nahrungsversorgung. Mal abgesehen davon, kann man derzeit echt froh sein noch arbeiten gehen zu können. Grade nachgesehen wer diese Julia Schramm is. War ja klar. "DIe Linke" da is alles gesagt.
Manch einer darf nicht arbeiten und würde sein Geschäft gerne auf machen.
Na zu wenig Zeit in Venezuela verbracht?
Mein Hotspot ist auch auf Arbeit nicht privat.
Unsinn der Post. Es ist nicht alles verboten. Viele Millionen Menschen arbeiten nicht oder weniger und es wird sich mit viel finanziellem Aufwand gekümmert. Das Allheilmittel Digitalisierung stieß an seine Grenzen, home Office Regelungen könnten einiges verändern. Läuft alles perfekt und immer richtig? Nein. Aber am Wahltag können die ganzen mimimi Leute ja was anderes bestimmen.
Klar im Kommunismus oder Sozialismus muss man weniger arbeiten und hat man mehr Freiheit in Pandemien. Dumm wie Hackfleisch....
Mir tun die jungen Leute leid. Keine Partys, kein Sportstudio, keine Treffen untereinander und alles was dazu gehört, wenn man jung ist... Mittlerweile fast schon ein Jahr so rum 🤮
Seid froh das ihr das noch dürft - sonst wäre das alles noch viel schlimmer 🤨
Wenn's denn so wäre. In unserer Pandemie wären so manche froh arbeiten zu dürfen.
Also ja ich bin natürlich froh das ich Arbeit habe, ABER man darf nicht vergessen das viele inklusive mir einen Ausgleich brauchen ! Fitnessstudios sollten öffnen. Sport ist gut für das Immunsystem. Aber scheinbar möchte man unsere Abwehrkräfte gezielt schwächen oder warum macht das sonst Sinn? Uns eine Impfung geben während unser Immunsystem runter fährt...
WELCHE PANDEMIE :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Ich bin froh das ich arbeiten gehen kann. Nichts wäre schlimmer seine Tage nur zu Hause zu vergammeln, da fällt einen doch die Decke auf den Kopf 🙈
Hallo ja es stimmt man beschwert sich, daß man teilweise mehr arbeiten muss als vorher aber eigentlich sollte man froh sein Arbeit zu haben und dabei den vollen Lohn zu beziehen (beziehen zu dürfe)
"Systemrelevant" ist, wenn Experten entscheiden dürfen, wessen Existenz zerstört werden darf, und wer als 'wichtig' genug erachtet wird und weiterhin arbeiten soll, um damit den Mist aufzufangen, den unsere Experten verbockt haben...!
Was für eine dumme Aussage! Merkt ihr selber an den Kommentaren hier. Ich bin raus (unlike)!
Seid froh, dass ihr arbeiten könnt. Ich als selbständige hab nix zu tun, verdien nix, hab aber Ausgaben jaaaaj🤣🤣🤣
Genau, im Sozialismus würden wir einfach das Land stilllegen und entweder verhungern oder erfrieren. Selten sowas dummes gelesen...
Manche würden gern arbeiten aber dürfen nicht.
Intelligenz scheint dem Ersteller dieses Bildchens auch ein Fremdwort zu sein. Es gibt sehr viele Menschen die gern arbeiten würden und nicht dürfen.
Bin in der Pflege tätig hart und anstrengend...gerade jetzt.Jede freie Minute zu Hause ist Gold wert. Aber trotzdem bin ich sehr froh drum das ich arbeiten gehen darf und muss
blöder Spruch ! ich wäre froh arbeiten gehen zu dürfen WEIL ja schon alles andere verboten ist.....
Gesellschaftlich geht das eh nicht mehr lange so weiter, wenn immer nur die eine Hälfte arbeiten geht und die andere darf es "noch" nicht. Ich gehe trotzdem gerne zur Arbeit, aber andere bekommen auch fürs nichts tun Geld vom Staat, das darf man nicht vergessen 😉
Vielleicht sollten die großen Konzerne zu machen anstatt die kleinen Geschäfte die sich solche Lockdowns auf langer Sicht nicht leisten können. Zumal in kleinen Betrieben nicht so viele Menschen zusammen arbeiten als in großen.
Die Wirtschaft hat uns soweit, dass wir Arbeit als Privileg ansehen. Arbeit ist ein Muß. Wenn Unternehmen gerettet werden, die schon vor der Pandemie in Schieflage geraten sind und der DAX auf Allzeithoch geht, man auf der anderen Seite kein Geld für Kunst/Kultur oder das kleine Restaurant um die Ecke ist, dann haben wir ein Problem. Arbeit ist eine gesellschaftliche und wirtschaftliche Notwendigkeit. Man arbeitet um zu leben, nicht umgekehrt. Fairerweise muss man sagen, dass auch in jedem anderen System gearbeitet werden muss.
Arbeiten darfst! Ich bin froh, einen so guten Arbeitgeber zu haben 😉
Bei den Kommentaren hier ist es nicht verwunderlich das Deutschland bald an die Wand gefahren wird. Vor allem dieser Satz: Seid doch froh dass ihr eine Arbeit habt den andere würden wieder zu gerne in die Arbeit gehen... 😂. Sorry aber Ihr werdet alle bald in der selben Situation stecken wie die Gastro und Co. Sie fahren dass alte System Stück für Stück runter. Ihr solltet euch mal über den The Great Reset informieren der bereits seid 100 Jahren geplant worden ist und sich jetzt gerade in der Umsetzung befindet. World Economic Forum und Heiko Schwab treiben diese Agenda gerade richtig an. Viel Spaß beim recherchieren....
Das hat weniger mit Kapitalismus zu tun, wenn es auch eine unerwünschte Nebenwirkung von maßlosem Konsum des Kapitalismus darstellt. Aber eigentlich ist es schlicht eine politische Abhängigkeit von wenigen Konzernen. Es sind nämlich nur ganz wenige, dafür ganz große Firmen, die das so in die Wege geleitet haben.
Dieser sämtliche Spruch kam gestern schon.
Im privaten Bereich nur noch 1 Person treffen und bei der Arbeit mit unzähligen Kontakten 8 Stunden. Das trifft voll meinen Humor
Mann muss auch ohne Pandemie arbeiten. Und ich bin froh, ein Job zu haben, trotz Pandemie arbeiten zu können.
Demokratie ist, auf Demos gehen zu dürfen und ungestraft Irrsinn zu verbreiten - z. B. Behauptungen wie die, man befinde sich in einer Diktatur.
Nein, das ist Demokratie! Schließlich haben unsere Volksvertreter so beschlossen. Ich weiß, das ist dämlich. Ich wollte nur mit dem Ausgangspost gleichziehen.
Was für ein selten doofer Beitrag.Möchte wer tauschen mit Menschen die ihren Job,ihre Existenz verloren haben und jetzt von der Hand in den Mund leben müssen.Ich bin froh das ich ein Einkommen habe und dass wären viele andere auch😡
Eigentlich ja, aber in diesen Zeiten muss jeder der arbeiten darf/kann doch froh sein.....!!!!
Wuhuu....Bild Niveau.... Zeit die Seite zu disliken....
Das stimmt, alles wird uns untersagt, und jetzt noch schärfere Regelungen und auf Arbeit komm ich locker mit 4 bis 5 Leuten zusammen was ja eigentlich außerhalb verboten ist. Ich bin sehr froh darüber das ich weiter arbeiten kann, aber es müsste einfach für alle möglich sein weiter seine Arbeit zu machen und dabei Abstand zu halten und die Hygiene Maßnahmen einzuhalten. So wird es viele kleine Geschäfte bald nicht mehr geben weil sie den lock down nicht überstehen.
Naja. Wir können ja mal alle paar Monate Zuhause bleiben. Bei Frisören oder ähnlichem nicht so schlimm. Aber ohne LKW Fahrer, Müllmänner, Elektriker usw läuft einfach gar nichts mehr. Kein Essen, kein Strom und wir versinken im Müll. Und da stecken mehr Berufe hinter als man denkt. Das ist nicht Kapitalismus sondern notwendige Infrastruktur. Einiges muss einfach weiter laufen...
Die, die dürfen und wo die Möglichkeit besteht, ab ins Home Office. Genauso wie im März. Das ist (hoffentlich) der letzte lockdown. Zumindest in dieser Härte.
Irgendwie scheinen so manche den Sinn des Textes zu ignorieren.
Die Hartzer geben meiner Meinung nach den besten Beitrag, liegen auf der Couch und retten leben🤣🍾
Kapitalismus ist (gerade) die Rettung. Es bezahlt unser Gesundheitssystem, unseren Staat der uns Hilfen schickt und man darf arbeiten und sich beschäftigen, andernfalls würde man vor Langeweile eingehen
Na dann hören wir doch alle auf zu arbeiten...dann hört das Gemecker sehr schnell auf...dann ist das Portal hier schnell down weil sich keiner kümmert😁
Wo ist das Problem? Einfach kündigen und schön bequem von der Stütze leben. Und mit etwas Glück zahlt RTL irgendwann den täglichen Kasten Oettinger. Ganz easy
Leute gehen arbeiten, dass ihr Strom habt um eure gequirlte Scheisse auf Facebook zu verbreiten.
Sry die menschen regen mich auf mit hiere menschrechte .wir habe eine scheiss sauche menschen sterben wie fliegen und leute kommen mit ich kan nicht im clup oder kino oder freunde treffen .langsam langt es .sry .ein deutsche rechtschreibung schrecklich
Ich finde es ist ein großes Glück für die die noch arbeiten können 🙏
Und dann gibt es Menschen, die dankbar wären wenn sie wieder arbeiten gehen dürften..
Der dümmste Spruch den ihr jemals gebracht habt. Und in der Vergangenheit waren schon wirklich extrem dumme Sprüche dabei.
Naja, sonst gebe es keinen Impfstoff, keine Nadeln, keine Masken, kein Lieferservice, keine Ärzte, keine Pfleger, kein Supermarktpersonal, etc.
Die Arbeit macht auch kein Spaß, wie in meinem Falle Tankstelle, wenn keiner Arbeiten darf, Demzufolge kaum einer fährt und ich hier meine Zeit ab stehe 🤷‍♀️... Jeder soll froh sein Arbeit zu haben, hm. Es gibt genug die arbeiten könnten und kein Bock haben. Die Seite sollte man auch sehen. 😜
Jawohl! nur die Ketten an den Füssen fehlen noch!
Ich seh es positiv man gibt nicht so viel Geld für Müll aus den man garnicht braucht
Ich bin ja froh, dass ich arbeiten darf, kann aber überhaupt nicht verstehen, warum es in Ordnung ist zb. auf der Arbeit mit 10 Kollegen aus 10 unterschiedlichen Haushalten zusammen zu arbeiten und privat muss ich mich separieren? Ist doch klar, dass die Leute sich über so ein Ungleichgewicht aufregen... und das Ungleichgewicht in der Wirtschaft ist ja noch viel schlimmer... naja auf ein weiteres Jahr Lockdown light, man hat sich ja schon dran gewöhnt, so zu „leben“
Mit solchen Sprüchen schlagt ihr allen ins Gesicht, die gerne arbeiten würden aber nicht dürfen und deswegen um ihre Existenz bangen. Seid froh arbeiten zu können.
Genau so ist es. Regel, die kein Mensch mehr versteht
Jaja alles Verschwörung 🤣
Quatsch, ganz ehrlich, ich würde gerne so arbeiten wie noch im Februar. Ich verstehe das Gejammer nicht
Der Kommentar ist vollkommen richtig. Wir tun grade alles um der Wirtschaft das Überleben zu ermöglichen. Aber auf wessen Kosten? Menschen. Menschen, die überfordert sind durch mehrfachbelastungen wie homeoffice und homeschooling, Menschen, die täglich Überstunden machen müssen, weil die Pflege (dank Kapitalismus) in den letzten Jahren krank gespart wurde, Menschen, die ausschließlich funktionieren und sich selber gar nicht mehr finden. Kinder und Jugendliche deren Recht auf Bildung nun erst recht nicht mehr wahr genommen werden können, auch hier würde dank Kapitalismus kaputt gespart und jetzt geht es doch eher darum die Kinder zu betreuen damit mama und papa arbeiten können. Menschen, die vor der situation angst haben werden nicht wahr genommen und haben zu funktionieren. Das ist Kapitalismus!
Es gibt keine Pandemie! Dieses Jahr weniger Tote wie letztes Jahr
Seit doch froh wenns noch arbeiten gehn dürft und nicht den Job verliert. Es sind eh zig Tausend arbeitslos. Bei jeden Job kann man halt nicht Homeoffice machen.
Ja stimmt wirklich. Alles geht den Bach runter, Frau kann nicht mehr arbeiten, Kind kann nicht in die Kita und kein Schwein weiß wie langedie se Etappen fahrt unserer verlogener Politiker noch weiter geht. Nichts darf man mehr machen und man wird schon paranoid nur weil man aus dem Haus geht. Jeder der diesen Wahnsinn hier auch noch unterstützt ist in meinen Augen nicht ganz dicht.
Selten so einen Schwachsinn gelesen
Es geht doch überhaupt gar nicht darum ob man froh über seinen Job ist. 😂 Bitte erstmal nachdenken worum es bei dieser Aussage wirklich geht bevor das ewige sei doch froh los geht. 🤔
Bin froh, dass ich arbeiten darf und nicht mit dem Kurzarbeitergeld auskommen muss. Nennt mich ruhig Kapitalist.
Da haben wohl einige den Sinn des Posts nicht verstanden🤣🤣🤣 Es geht nicht darum wer arbeiten kann, darf oder will. Sondern wie Kapitalismus funktioniert😎
Ich bin sehr glücklich, dass ich weiterhin arbeiten gehen darf. Haben auch Überstunden geleistet & eine Corona - Prämie bekommen.
Dummheit ist, wenn du in einer Pandemie mit klugen Sprüchen deine pseudo-antikapitalistische Haltung zeigen musst, aber das Gehirn dabei nicht benutzt hast.
Gott sei Dank darf ich arbeiten.
Und Glück ist, wenn man im Moment seinen Lebensunterhalt aus eigener Kraft finanzieren kann ...
Fangt ihr auch noch mit dem Rotz an.
Was für ein Scheiß-Spruch..... ! Und was für ein Schlag mitten ins Gesicht all derer, die derzeit nicht arbeiten dürfen und womöglich sogar um ihre wirtschaftliche Existenz bangen. Ganz zu schweigen von denen, die selbige bereits verloren haben.
Nochj nie so viel Bullshit in einem Satz gelesen
Im Kapitalismus kann alles Andere nicht verboten werden. Ergo leben wir nicht im Kapitalismus.
...wohl eher Sozialismus!
Der Spruch geht gar nicht 😡 wieviele würden gerne arbeiten und sitzen in Kurzarbeit und geschweige denn die Leute die ihre Jobs verloren haben oder gar noch ihre Existenzen zu scheitern drohen 😡
Wenn es man eine Pandemie gäbe....
Die Krise zeigt, wie abhängig wir von der Wirtschaft sind, wie der Kapitalismus funktioniert und welche Priorität die Regierung hat. Alles wird geregelt, geschlossen oder nach Hause geschickt. Betroffene Unternehmen werden mit Steuergeldern gerettet, der Fleißige Steuerzahler muss aber zusehen wo er bleibt. Das beste Beispiel dafür ist die Lufthansa, die zuletzt das Kurzarbeitergeld der verbliebenen Piloten auf 15.000,00 Euro im Monat aufgestockt hat, damit „die eigenen Fixkosten gedeckt werden können“. Man hoffe hier natürlich „auf Verständnis“. Dass viele in dieser Krise am Existenzminimum leben und kämpfen, während andere Gewinne einfahren und die Hand aufhalten, ist Kapitalismus.
Ich bin alleine dort und halte die Stellung ... ab Freitag, wenn mein Urlaub vorbei ist.
Klar, die Menschen sind jetzt schon soweit das sie sich bedanken das sie arbeiten gehen und dann nur mehr heim fahren dürfen, und sonst nichts. 🤣🤦‍♂️ Schaut nach China - die haben hart durchgegriffen mit ihrem Lockdown wo alles zu war - der hat gegriffen und jetzt leben sie wieder ein normales Leben. Aber wir müssen ja von einem Lockdown in den nächsten die nichts bringen ausser das die Wirtschaft auf Dauer geschädigt wird.
Wenn euch der spruch nicht gefällt dann entabonniert doch einfach die seite. 🤫😉
Na immerhin dürfen wir arbeiten. Ich kenne viele die dies zurzeit nicht dürfen. Da gehe ich lieber zur Arbeit!
Manche gehen arbeiten und haben trotzdem kaum kohle,weil die Hälfte vom Geschäft zu hat und man dadurch keine Stunden zusammen bekommt. Auch super
Natürlich wäre ich gerne super reich und müsste dann nie wieder in irgendeine Klinik und dort Schichten abarbeiten. Aber gerade zu dieser Zeit ist mir wieder bewusst geworden, wie unheimlich wertvoll ein wahrhaftig Krisensicherer Job ist! Es war die beste Idee damals, mich für die Krankenpflege entschieden zu haben.
Was für ein Blödsinn! 🤦🏻‍♀️
Kapitalismus ist, wenn dein Chef alles tut um den Laden am Laufen zu halten, dass du auch noch nach der Pandemie deine Rechnung bezahlen kannst.
Friseure lachen euch aus und weinen dabei 😖
Es ist ein der Tat nicht nachvollziehbar, das die Großindustrie , normal weiter arbeitet , bei VW 24 /7 am Fließband mit tausenden Mitarbeiter , Thyssen usw. Aber kleine Läden oder Kneipen mit Hygienekonzept schließen müssen. Von Kultureinrichtungen und Schwimmbädern gar nicht zu sprechen. Da werden viele auf der Strecke bleiben. Die Politik weiss weder vor noch zurück.
Ich wäre so froh wenn ich wieder arbeiten dürfte 😫
Nein, das nennt sich Faschismus.
Ich bin froh, dass ich überhaupt arbeiten gehen kann! Viele bangen um ihren Job und ihre Existenz und wissen nicht mehr wie es weitergeht... Wenigstens habe ich bei der Arbeit auch noch ein paar Kontakte, sonst würde ich vermutlich depressiv werden, viele haben nicht mal diese Möglichkeit, was richtig schlimm ist, besonders für Menschen, die sowieso dazu neigen...
Wie es aber besser gehen sollte,das sagt keiner!Es ist einfach nur billig,wenn man keine Lösungen anbietet.Wenn man die Arbeit auch noch verbietet,dann bricht alles zusammen! Da hat man dann was gekonnt!
Arbeitsplatz kündigen, dann braucht man auch nicht arbeiten zu gehen Als ob Kurzarbeiter oder Arbeitslose ihre freie Zeit genießen würden Dieser Post kommt mir vor, wie von einem trotzigen Kleinkind formuliert
Ich verstehe nicht, warum so viel gemeckert wird. Meine Güte, ist es denn so schwer, mal Rücksicht zu nehmen, durchzuhalten, damit der ganze Spuk schneller vorbei ist. Jeder, der gegensteuert, zieht den Mist doch nur in die Länge. Aufkosten der Kinder und vieler Menschen, deren Existenz bedroht ist.
Kapitalismus ist, wenn du gezwungen wirst dein geschäft zu schließen damit du eben kein Geld mehr verdienst & somit deine existenz & die deiner Familie zerstört wird. Weil in einem Kapitalistischen system bist du ohne Geld ein nichts in der gesellschaft! Kapitalismus ist, dass unsere Pflegekräfte härter als vorher arbeiten & diese riskante Arbeit trotzden nicht besser vergütet wird. Kapitalismus ist, wenn der gute Politiker sicher daheim hockt und im monat über 5.000 € bekommt. Eine Pflegekraft hingegen vllt nur 1100€:D! Kapitalismus ist, wenn alle Restaurants schließen müssen aber einige Politiker gemeinsam im Bundestag in der Kantine essen dürfen. (Denn bei denen findet ja keine pandemie statt) ... İch könnte noch soviel mehr aufzählen. Kapitalismus = wenn du Geld hast bist du wertvoll ! ! ! (Leider traurig und wahr....) Bei dem System können die, die noch arbeiten dürfen sich eigentlich glücklich schätzen.... Die werden das problem mit der Armmut wahrscheinlich nicht durchmachen müssen.....
Eher andersrum ich als Gastronom kann nicht arbeiten gehen aber alle anderen dürfen
Ihr lacht, aber für mich ist was wahres dran. Ich habe alles in der Familie und nahmen Bekanntenkreis von defacto Arbeitsverbot (geschlossen), über 30% Kurzarbeit (d.h. nur 30% voller Lohn + Kurzarbeitergeld = kaum mehr als die Miete) bis zu dauerhaftem Home-Office. Was wäre, wenn wir alle nur vier oder gar drei Tage die Woche arbeiten müssten und einfach mehr Zeit hätten? Ich muss nicht 6 Tage die Woche in den Supermarkt, oder jeden Tag Pakete bekommen. Ich kann mich gedulden. Das würde doch auch CO2 sparen, oder?
Glück ist, wenn Du trotz Pandemie noch Vollzeit arbeiten und Deine Rechnungen bezahlen kannst.
Zumindest haben die menschen so eine Beschäftigung. Die Langeweile, wenn ich jetzt nicht online studieren könnte, wäre unerträglich. Ist so schon schwierig.
Selten so etwas dummes gehört! Da hat aber jemand im Politikunterricht nicht aufgepasst, als es um Wirtschaft ging. 🤦‍♀️ Außerdem kann man in solchen Zeiten froh sein, arbeiten zu dürfen. Es gehen momentan viele Existenzen zugrunde.
Ivonne Lee. So ist das verquerte denken eines teils der Bevölkerung. Traurig aber wahr. Purer Egoismus
Ich bin froh, dass ich arbeiten muss und die Gefahr von kurzarbeit sehr gering ist!
Ich wäre froh wenn ich arbeiten gehen könnte ich bin seid 5 Wochen zu Hause mir fällt die decke auf den Kopf
Was heißt "musst":D Ich bin froh, überhaupt noch arbeiten gehen zu dürfen, und das schon seit Beginn der Pandemie trotz allem in Vollzeit und ohne jegliche Gehaltskürzungen! Uns wurde sogar das volle Weihnachtsgeld ausgezahlt! Wenn ich mir überlege, wie viele Menschen seit Beginn der Pandemie schon ihren Job oder sogar ihre ganze Existenz verloren haben, da sehe ich es eher als Privileg an, noch in Vollzeit arbeiten gehen zu dürfen!
Wieder mal eine Perle unreflektierter Kapitalismuskritik. Gewollt und nicht gekonnt... So ist das eben, wenn man in der Schule gepennt, und keine Ahnung von simpelsten Zusammenhängen hat. Von den ganzen Feinheiten mal abgesehen, leuchtet es ja anscheinend auch nicht jedem Dulli ein, dass ohne laufende Wirtschaft Sperenzchen wie Sozialhilfe, Corona-Gelder, Bafög etc. nicht finanzierbar und somit auch nicht leistbar wären. Aber Hauptsache über den bösen Kapitalismus geschimpft. Junge Junge... Und dann gucken wahrscheinlich alle "Kapitalismuskritiker" auch plötzlich dumm aus der Wäsche, wenn es im Supermarkt nichts mehr zu kaufen gibt, und der Kunden-Support fürs Internet nicht mehr wie angegeben 24/7 erreichbar ist. Lel sag ich da nur.
Arbeiten. Geld verdienen. Geld in den Umlauf bringen. Arbeit macht Frei. Die KZ Logik, die die Wirtschaft bestimmt. Das einzig Wahre für jeden Vorzeigebürger.
Kommunismus ist, alle hocken beim Bahnhof, steht ein Schild, keiner kanns lesen.
Dümmste Aussage die ich gelesen habe ... Kapitalismus bedeutet Freiheit gäbe es nicht so viele Vollidioten die die Grünen und Linken wählen hätte man auch was von seinem Geld und müsste nicht unendlich viele bescheuerten Steuern an den Staat abdrücken. Aber das verstehen leider die meisten Leute nicht.. Siehe aktuelle Spritpreise. Hört auf ständig den Sozialismus so zu loben ihr müsst nur nach Nordkorea Kuba etc. schauen wie dreckig es den Menschen dort geht. Nicht normal wie verblendet man sein kann
Ja arbeiten ist auch nicht gefährlich corona hat ja Angst vor Arbeit und auf der Arbeit darf man ja auch Kontakt zu mehr als einer Person haben ist auch nicht gefährlich wie dumm ist die Menschheit aber alles andere ist verboten und gefährlich
Das Wortspiel lässt sich falsch verstehen. Der Staat schränkt ein und bremst den freien Markt. Wenn man arbeiten muss und ein anderer nicht, nennt man das nicht Kapitalismus (ausser man ist sozialistisch geprägt), sondern eine staatliche Intervention oder Regulierung zum Nachteil einiger - vielen. Der freie Markt unterliegt IMMER der politischen Handhabe, weil die Politik nun mal die Regeln macht. Wie gesagt, als Sozi. kürzt man das Denken ab, wenn was nicht wie gewünscht läuft.. Ist der Kapitalismus schuld.
Ja weil der der arbeiten geht Steuern zahlt oder ehr den Mist den unsere versager Politiker wieder einmal verzapft haben bezahlt werden muss. Sich in der Firma anzustecken ist einfacher als im Privaten Leben! Ich habe ja vergessen Leute die Arbeiten können kein Corona bekommen sie arbeiten ja auch dafür!
Kommunismus ist, wenn es nicht einmal Arbeit gibt und du vergeblich nach Essen suchst
Arbeiten musst... soso. Es gibt Menschen, die froh währen, arbeiten zu dürfen... Unfassbar. Die Kombination aus Verboten und Arbeitsszwang entstammt eher dem Kommunismus. Nachdenken muss man schon, gelle?
Keinen Plan was das Wort eigentlich bedeutet aber Julia Schramm nachplappern.
Nach den Definitionen der Gesellschaftsformen haben wir bereits die nächste Stufe erreicht und leben inzwischen im Imperialismus, der zwangsläufig auf den Kapitalismus folgt.
So ein Blödsinn.... Wir sind so previligiert, das es einigen anscheinend sehr stark zu Kopf steigt. Das bisschen was wir entbehren müssen, damit möglichst wenige erkranken.... Meine Uroma würde auch sich im Grabe umdrehen, wenn sie wüsste, welch egoistisches Verhalten hier manche an den Tag legen.
Dieser Mist- Spruch ist ein Schlag ins‘ Gesicht für jeden zB. Selbständigen , der seit November nicht mehr arbeiten DARF , es aber liebend gerne würde. 😡
Kapitalismus ist das es angestrebt wird soviel Besitz wie nur möglich zu haben. Alles weitere sind nur Folgen von diesem Grunddenken
Es gibt weder die Arbeit noch die finanzielle Hilfe in dieser wahnsinnigen Pandemiezeit in manchen Ländern
Dümmster „Made my Day“- Spruch ever! Was hat Kapitalismus damit zu tun ob man arbeiten geht? Nicht zuletzt geht man auch arbeiten um die so viel zitierte „Grundversorgung“ zu ermöglichen.
Doppelmoral ist, wenn auf der einen Seite geschrien wird, dass Existenzen zerstört werden weil alles zu hat, und auf der anderen Seite, dass man arbeiten muss obwohl alles verboten ist.
Das ist zwar gut gemeint, jedoch brandgefährlich. Wenn genug von uns dieses Denken wirklich internalisieren, bricht bald unsere Welt, wie wir sie kennen, zusammen. Und anarchistische Zustände sind immer äußerst fahrig. Man kann und sollte auch Kapitalismuskritiker sein, muss sich dennoch nicht ständig dem Klagen nach mehr Freiheit preisgeben. Es hat einen Sinn, warum dicht gehalten wird - viele von uns verrecken sonst.
Hauptsache dann rumheulen, wenn man keinen Job und kein Geld mehr hat. Mimimi Kapitalismus Mimimi Globalisierung Mimimi ich will die Adidas-Schuhe Mimimi ich will mein privates Geld nicht spenden... Die weiterhin traurig Doppelmoral im neuen Jahrhundert.
Ich würde es Glück nennen, wenn man in einer solchen Zeit, in der viele um ihre Existenz bangen müssen, Arbeit hat. Ich bin dankbar, daß ich Arbeit habe. Sehr dankbar !
Aber Kapitalismus beginnt auch mit euren Kindsköpfen als Admins. Sowas hohles hab ich lang nich mehr erlebt. Sprechen von Kapitalismus, stecken Geld in sinnlose Sachen und wohnen anscheinend auch noch bei Mutti. Respekt.
So ein Schrott. Die können froh sein dass es noch Leute gibt die arbeiten können. Wenn man daran denkt wie vielen jetzt das Genick bricht durch die ganze Pandemiescheiße. Die Filialen dürfen zahlen aber nehmen nichts ein und sind dem Ende geweiht 😢 und das dürfen wir wieder ausbaden. Unsere Großeltern und Eltern haben das alles aufgebaut und das geht alles zu Grunde. Wir sind am Ende die die das hinkriegen müssen. Einfach mal freuen über das was man noch hat oder tun kann!!
Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten ... zwischen den Bürgern. Was für ein Kropf
Wie wärs mit etwas Humor? Ich bin auch froh noch arbeiten gehen zu dürfen und trotzdem ist es für mich unverständlich meine engsten Freunde nicht sehen zu dürfen (die im übrigen sowieso immer die gleich bleiben) aber bei der Arbeit jeden Tag Kontakt mit so vielen Menschen habe mit denen ich nicht mal welchen haben will 🤦🏼‍♀️
Ich versteh es einfach nicht. Wenn die indiz über 200 ist darf man sich nur 15 km Umgebung aufhalten. Aber wenn die Arbeit 50 km weg ist ist das erlaubt , weil man ja arbeiten muss ( in der das ansteckungsriskio auch hoch ist) und der Staat von einem kohle bekommt . Ärgerlich einfach
Es ist ein hin und her, man kann es mit dem gesunden Menschenverstand nicht erklären. In der Baubranche in der ich tätig bin dürfen wir durchgehend arbeiten. Wir sitzen in den Pausen zum Teil mit zehn Leuten in einer sechs MAN. Bude zusammen aus zehn Haushalten und das wird toleriert. Nicht zu verstehen. Sind wir so Systemrelevsnt oder entbehrlich:D:D Kann man nicht nachvollziehen.
Ich würde gerne wieder arbeiten gehen, anstatt nichtstuend zu Hause rumzugammeln und mir auch noch was von selbsternannten Moralaposteln anzuhören, wenn ich es wage, meinem eintönigen Alltag etwas Abwechslung zu geben und einen Tagesausflug zu machen! Aber unsere Regierung will das nicht. Dabei hatten wir in der gehobenen Eventgastronomie funktionierende Hygienekonzepte!
Unnötiger Beitrag! Ich bin froh, dass ich arbeiten darf, trotz Pandemie. Mir tut es echt leid um all diejenigen, die gezwungenermaßen daheim bleiben müssen und nicht mehr wissen wie sie mit dem Arsch an die Wand kommen. Ich möchte nicht wissen, wie viele mit den von der Politik so hochgelobten Kurzarbeitergeld unter das Existenzminimum rutschen 😯
Vielleicht sollte es auch einfach nur ein sarkastischer Witz sein... Oder witziger Sarkasmus... Jedenfalls finde ich es seltsam dass eigentlich so gut wie jeder Spruch oder Kommentar direkt zerrissen wird... Als würde eine Plattform für Aggressionsabbau gesucht... Das ist nicht schön.. 😢
Immer dieses Nörgeln 😂 da steht doch noch nur welche Art von Wirtschaft wir haben. Nicht ob es gut oder schlecht, ob es entspannt ist oder wütend macht, fair ist oder eben unfair 😂 ganz ruhig Leute 😂
Made My Day was soll der Post, jeder möchte in dieser Zeit Arbeit haben, außer die üblichen Sozialschmarotzer ❗️
Moment, wenn doch alle so liebend gern ihre Arbeit nachgehen - zählt dann noch das Argument, dass im Kommunismus niemand mehr arbeiten würde?
Selbst alles andere was verboten ist ist bei mir auf Arbeit erlaubt Hauptsache Chef kann Kohle machen
Keine Ahnung 🤷🏾 aber verdammt viel Meinung Ich bin froh dass ich arbeiten kann in den Zeiten
Also ich habe seit Anfang der Corona-Pandemie eine 50- 60 Std Woche... ich kann euch sagen Überarbeitet zu sein fühlt sich genauso an wie Existenzängste !!
Die, die so einen Post erfinden sind die ersten die heulen, wenn nachher die Arbeitslosenzahlen durch die Decke gehen und keiner mehr arbeiten kann😩
Immerhin hat man dann noch einen Job, im Gegensatz zu den vielen Arbeitslosen, für die die Coronazeit eine existenzielle Bedrohung brachte!! Ich bin mehr als froh, dass mein Betrieb offiziell als systemrelevant eingestuft wurde und wir mehr denn je, sogar in Überstunden, arbeiten müssen. Ich mache das gerne.
Gehn wir mal davon aus, keiner dürfte arbeiten. Das ist dann nicht mehr so lustig, denn da könnte man z.B. solche "komischen" Sprüche nicht mehr der Welt auf den Bildschirm haun. Nicht zu vergessen Ärzte, Krankenschwestern, Pflegepersonal, Energieversorger u. ähnliche Berufe. Deshalb ja systemrelevant. Kapiert?
Dann schaut nach dem sozialistischen China, wenn du aufmuckst wirste weggesperrt
Ich habe 48 Jahre gearbeitet mit hohem Verdienst.Dann kam 1 Monat Kurzarbeit.Was unterm Strich rauskam war der Anstoss meine Rente aus 3 Ländern zu beantragen.War die beste Entscheidung 2020.
So ein Schwachsinn, wer schreibt denn diesen Müll? Was wäre denn, wenn keiner mehr arbeiten könnte, ihr Superhirne. Dann wäre auch nichts mehr mit toller Freizeitgestaltung, wenn Corona vorbei ist, weil dann nichts mehr da ist. Und wer seine Freizeit nicht gestalten kann, weil er nun nicht irgendwo rein darf, der tut mir echt leid. Diese Vergleiche werden immer sinnentleerter.
Den Anteil an Infrastruktur durch den Steueranteil des Gehalts finanzieren.
Ganz ehrlich: Ich arbeite auch und halte gleichzeitig die Regeln ein. Ein solcher Post käme mir trotzdem nie in den Sinn... 😝
Das ist wohl eher Stalinismus. Zumindest sind es totalitäre Gelüste, die von einer mit Demokratie nichts am Hut habenden, ehemaligen hauptberuflich im Bereich Agitaton einer sogenannten sozialistischen Diktatur tätigen Pseudophysikerin ausgelebt werden.
Ja wenn der Rest der jetzt arbeiten geht auch noch zuhause bleiben müsste würde hier alles den Bach runter gehen 🙈🙈🙈. Oh man
Wie kapitalistisch alles ist bemerkt man, wenn es eine Wirtschaftskrise auslöst wenn der Mensch „nur“ noch das kauft was er dringend zum Leben braucht!!
Das ist ja nunmal ein wirklich dämlicher Beitrag. Was glaubt der Autor den woher das ganze Geld was der Staat wegen der Pandemie in die Hand nimmt herkommt? Richtig, von Steuergeldern. Wenn man die Wirtschaft komplett lahm legt, geht auch den Staat schnell die Puste aus. Der Grund warum wir arbeiten „dürfen“ ist also in diesem Fall so ziemlich das Gegenteil von Kapitalismus.
Geht es nicht dadrum das Leute auf der Arbeit jeden tag aufeinander hocken aber außerhalb der Arbeit bestraft werden wenn sie sich Treffen?
Also dieser Spruch "made my day" NICHT! Ich bin dankbar, arbeiten zu DÜRFEN und nicht aufgrund der Pandemie seit Monaten auf Kurzarbeitergeld oder staatliche Leistungen angewiesen zu sein! Welch Geistes Kind die Person ist, die diesen Spruch dahingepinnt hat, würd mich auch mal interessieren.
Also ehe ich für 68% meines Lohnes zuhause sitzen muss und finanzielle Probleme bekomme gehe ich lieber arbeiten..... und FREUE mich drüber das ich überhaupt eine so sichere Arbeit habe die so notwendig is das ich sie weiter ausführen darf. Versteh da sone Sprüche wenig bis garnich
Kapitalismus ist, wenn die Wirtschaft kaputt geht, weil die Menschen das kaufen, was sie brauchen.
Kapitalismus ist eine Wirtschaftsform und hat genau gar nichts damit zu tun
Also ich kann mich hier der Menge nicht anschließen. Mir fällt daheim nicht die Decke auf den Kopf und ich weiss mich auch zu beschäftigen.Traurig wenn man Arbeit braucht weil man es daheim nicht aushält. Ihr tut mir echt leid. Ich bin da eher so der Freizeittyp.
Ich habe eine Ausnahmegenehmigung.... Pendelquarantäne nennt sich das. Kann mir als Asthmatiker nichts besseres vorstellen als im direkten Kontakt mit infizierten zu arbeiten.
Anne Theissen Elena Heinen Marie Zielke falls ihr gleich Argumente für den Case braucht
Was soll so nen verdammter Spruch? Kapitalismus. Ich breche gleich. Ich geh weiter und gerne Arbeiten am Menschen. Mein Mann in Kurzarbeit. Wir können gerne Tauschen was den finanziellen Verlust angeht.
Kapitalismus ist wenn viele damit mitspielen und das war vor Corona. Leute ausbeuten am Besten noch mit staatlicher Förderung. Einzelhandel für Krims Kram sollte eigentlich zu sein aber Chefs lassen die Mitarbeiter immer noch arbeiten. Viel ist nicht die Regierung sondern die Firmen Chefs usw.
Not funny at all... But yeah, the pandemics affects our sense of humour too. Gute Besserung!
Das ist ein absolut lächerlicher Post sorry wer den verfasst hat hat die Ernsthaftigkeit der Situation nicht verstanden aber davon gibt es ja leider viel zu viele sonst wären wir jetzt nicht in dieser Situation und den privaten Beschränkungen !
Wir arbeiten unermüdlich hier im Pflegeheim. Privat schränke ich mich ein bis auf 2 weitere Haushalte. Großeltern sozusagen und eine Freundin für meine Tochter. Weiter einschränken werden wir uns nicht. Ganz ohne kindlichen Kontakt zu gleichaltrigen geht nicht, da geht mein kind dran zugrunde und diesen Preis zahle ich nicht!
So ein Käse! Wäre es in einer anderen Gesellschaftsordnung anders? Wer würde dort für die Lebensmittel sorge, die Kranken heilen usw. und so fort? Oder würden sich dort alle gemeinschaftlich zum Sterben hin legen?
Ich bin so froh und dankbar, arbeiten gehen zu dürfen, auch wenn's manchmal nervt oder stressig ist. Meine Kollegen möchte ich nicht missen um den Alltag auf Arbeit mit kleinen Gesprächen zu versüßen. Gerade jetzt, wo man nichts darf und es dunkel ist und man auf paar Quadratmetern im Eigenheim Selbstgespräche führt🤣🤣🤣. Da wirst auf Dauer verrückt. Mir tun die Menschen richtig leid, die Ihre Arbeit verlieren. Erst Kurzarbeit und dann die Pleite.
Tobias Christopher Lorenz Selten so einen Schwachsinn gelesen ... 🤦‍♂️ Dann auch noch schön auf eine von den Linken verweisen ... war klar, dass da nichts sinnvolles bei rumkommt. 😂
Ja! Und im Sozialismus müsste man weiter arbeiten ohne Geld zu haben. Auch keine rosigen Aussichten!
Ich weiß jetzt, dass man als Küchenmonteur Systemrelevant ist. Achso Möbelmontagen sind ja auch überlebenswichtig. Also die Welt geht unter, aber neue Möbel und Küchen müssen sein
Ich sehe es eher so das ich froh bin arbeiten gehen zu können auch wenn wir als Medizinische Fachangestellte momentan echt die deppen vom Dienst sind. Aber alles ist besser als nicht arbeiten zu dürfen
Kapitalismus ist aber auch,beim Arzt Schnupfen vortäuschen und krank feiern.Auf Kosten anderer🙄
Auch, neben Menschen und Lebensverachtend. Aber auch notwendig und klar auch kapitalistisch motiviert. Eben multifaktoriell begründet.
Hmmm.. Feuerwehr? Polizei? Rettungsdienst? Med.-Personal? - hat jetzt eher weniger mit Kapitalismus zu tun
Wenn ich arbeiten dürfte wäre es echt der Hammer!!!
Manche Menschen wären froh wenn sie das Privileg hätten wenigstens normal arbeiten dürften, um ein Stück Normalität und Alltag zurück zu bekommen. Was nützen einem die ganzen Freiheiten, von denen die Menschen gerade in den letzten Jahren immer mehr und mehr hatten, wenn man seinen Lebensunterhalt nicht bestreiten kann? Und mal ganz ehrlich, uns geht es doch ansich gut. Wir haben ein Dach über dem Kopf, haben es warm, haben zu essen, warmes Wasser und wenn man dann auch noch gesund ist, ist das wichtigste gegeben.
Linda Kröh sie haben vergessen, dass fast jeder auch noch Experte in sämtlichen Fachbereichen ist, die alle bei Facebook kommentieren und es sowieso besser als alle anderen wissen.
Ich bin froh dass ich arbeiten gehen darf! Denn Auch die privaten Kosten laufen weiter. Miete, Versicherungen, Auto... Also da gehe ich lieber arbeiten und bleibe mit dem Arsch daheim, als ggf. in die Privatinsolvenz zu rutschen.
Ich bin erstaunt! Der erste Artikel der keine Lach-Smileys geerntet hat...im Gegenzug zu denen, die die tägliche Anzahl an Todesopfern verkündet hat...da regnete es nur von diesen lachenden Gesichtern....🥺
Also ich wäre froh, wenn ich arbeiten könnte und nicht zuhause sitzen muss, weil die Betreuung vom Kind mal wieder ausfällt. Arbeiten ist der einzige Ausgleich noch für mich 🤷🏻‍♀️
Bei allem Respekt, aber ich bin froh, arbeiten gehen zu dürfen. 🥰 Ich finde es wirklich traurig, das man bei solch einem Spruch "Gefällt mir" drückt. 🙄🤦‍♀️ Aber genau das repräsentiert halt die allgemeine Arbeitsmoral von heute ... warum arbeiten, wenn ich sowieso alles hinten reingeschoben bekomme. 😤🤬 Unfassbar traurig 🥺😔
Ich bin froh das ich noch arbeiten gehen darf und somit Geld in die Kasse bringe, aber rein pandemisch gesehen bringt uns den lockdown nichts... spielt ja von dem her keine Rolle ob ich mich im Park bei höchstens 2 Haushalte anstecke oder bei der Arbeit mit 20-30 verschiedene Haushalte. Und jetzt kommt nicht mit "der Park ist Vermeidbar!" - Man kann sich nämlich auch im überfüllten Zug zur Arbeit anstecken
Niemand “muss“ arbeiten, man darf. Es sei denn man arbeitet bei Made my Day, dann hat man eben einen scheiß Job😂
Ich bin wirklich sehr froh eine Arbeit gefunden zu haben.