Lerne loszulassen, das ist der Schlüssel zum Glück.
Quelle: Buddha
Es hat tatsächlich was ansich. Denn wenn man von allem und jedem unabhängig ist, wie geil muss das denn sein? Und los lassen, kann man ja in vielen verschiedenen Hinsichten.
Man sollte aber auch mal kämpfen. Nicht immer führt das loslassen zum Glück. Wenn man immer loslässt kann das auch sehr einsam werden. Manchmal muss man sich einfach auf jemanden einlassen, obwohl man nicht genau weiß wie es enden wird und dann mit etwas Glück (😀) findet man mit dieser Person sein Glück 😊. Oder halt nicht. Manchmal muss man einfach Risiken eingehen.
Das Loslassen ist auch hin und wieder ein Kampf, der sich lohnen könnte...
Oder halt nicht. Aber dann muss man los lassen 😉. Bin aber ganz deiner Meinung. 👌
Wenn das immer so einfach wär...
Manchmal ist es aber einfach verdammt schwer mit dem loslassen...
Glaub mir, auch wenn es lange dauert, aber irgendwann ist es möglich.
Wieso schreib ihr "Budda" ihr wisst schon das ist eine Art Zustand und kein Name...
Buddha heißt übersetzt der erleuchtete und somit endete sein Kreis des wiedergeborenseins und er trat ins Nirvana dem ,nichts' ein.. So wird man nicht mehr wiedergeboren. Sein echter Name war Siddhartha Gautama.
wer oder was soll "Budda" sein
Das ist beim buddhistischen ein Zustand (beim hinduistischen glaube ich auch) bei welchen man nicht wiedergeboren wird da sie eben an die Wiedergeburt glauben. Viele glauben aber das Budda eine Person ist also wie ein Prophet
Wenn das mal so einfach wäre
Drop the thought.
Werde ich machen....
Sowieso 😉
Wie richtig ! ♡
Auf jeden Fall
👍👍👍
was ich aber nicht kann..
Wer loslässt hat die Hände frei...
Lerne verzeihen.
True that
Sophia Stanigloudi 😝
Emili Simon
Ja aber das ist die Hinduistische oder buddhistische glauben s richtung alles so relativieren das man sich von trennen kann ohne probleme das ist schwer vorstellbar für uns hat aber auch was ansich...